Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung mit Lehrer

Beziehung mit Lehrer

10. Februar um 2:14 Letzte Antwort: 10. Februar um 21:57

Hallo, ich stecke in einer ziemlichen Zwickmühle und würde mich für die Meinung von anderen über diese Sache freuen. Ich weiß, dass manche das nicht verstehen können oder mich für komplett bescheuert halten, aber ich bin wirklich verzweifelt und bitte euch um konstruktive Beiträge.

Ich besuche die 11 Klasse eines Gymnasiums und bin 17 Jahre alt. Ich habe Deutsch als LK und Ethik als geprüften BK. In diesen beiden Fächern habe ich den gleichen Lehrer. Das erste mal hat er mich in der 10. Klasse in Deutsch unterrichtet. Seit dem bin ich fasziniert von ihm. Er ist klug, witzig und kennt viele interessante Geschichten. Wir hatten damals ein Mädchen in der Klasse, die gemobbt wurde. Ich war schon immer ziemlich beliebt und seit der 5. Klasse Klassensprecherin. Als sie Anfang der 10. in unsere Klasse kam, haben sie angefangen sich über sie lustig zu machen. Sie war etwas dicker und schüchtern, aber sehr lieb. Anfangs waren es nur Witze, aber es wurde mit der Zeit schlimmer. Außer mir fand niemand, dass es nicht in Ordnug war, also bin ich alleine zu diesem Lehrer gegangen (er war unser Klassenlehrer). Ein halbes Jahr und dutzende Gespräche mit ihm später war sie aus der Schusslinie und ich hatte alle meine "Freunde" verloren. ich war kein Teil der Klassengemeinschaft mehr und sie wählten mich als Klassensprecherin ab. Die Zeit war sehr schwer für mich, aber er war für mich da. Ich bekam seine Adresse, seine private e-mail Adresse und seine Handynummer. Ich konnte ihm immer schreiben und immer mit ihm reden. Ich behalte meine Gefühle normalerweise für mich und weine nicht vor anderen. Ihm konnte ich mich öffnen. Irgendwann redeten wir nicht mehr nur über meine Probleme, sondern auch über gemeinsamme Interessen: Lyrik, Theater und klassische Literatur. Keiner meiner freunde hatte diese leidenschaften mit mir geteilt und ich war das erste Mal in meinem Leben ich.Das Verhältnis zwischen uns hat sich immer weiter entwickelt und ich glaube, dass weder ich noch er bemerkten, dass wir eine Grenze überschritten hatten. Ich kann auch jetzt nicht mehr sagen, sie überschritten wurde. Irgendwann nannte ich ihn beim Vornamen und dutzte ihn. Mein Vater starb und wir redeten darüber. Ich konnte bei ihm weinen ohne, wie es bei meiner Mutter der fall war, mir Sorgen machen zu müssen Schaden anzurichten. Wir saßen an einem Montag Nachmittag in seinem Büro auf seinem Sofa und ich hatte gerade geweint. Er hatte mich in den Arm genommen und ich meinen Kopf auf seine Brust gelegt. Ich schaute ihn an und er hat mir eine träne von der Wange gewischt. Wir haben uns dann ewig in die augen geschaut und dann hat er mich geküsst.Ich liebe ihn und er mich, aber ich weiß, dass es nicht in Ordnug ist. Ich meine nicht den Altersunterschied, sondern dass er mich bewertet. Er kann mich nicht objektiv bewerten und das tut er auch nicht. Ich habe mit ihm darüber geredet, aber er sagt, dass alles was ich schreibe wunderbar sei und ich die 15 Punkte verdiene.

Mein gewissen sagt mir, dass es nicht in Ordnug ist. Was meint ihr? Er ist übrigens 50. ich weiß, dass sich die Meinung von einigen jetzt ändert, aber mein Problem hat mit seinem Alter nichts zu tun.Danke

Mehr lesen

10. Februar um 2:21

...es könnte ihn seinen Job kosten und Du bist noch nicht volljährig.

Ich kann Dich gut verstehen,dass Du Hilfe gesucht hattest...

Es ist total harter Tobak für eine 17jährige..Mobbing..Tod Deines Vaters und Freunde verloren,das zu verkraften ist hart.
Der Lehrer scheint einfühlsam zu sein.

Ich weiss nicht,Du wirst die Schule nicht wechseln wollen und nach Deinem 18.Geb.sofern er Dich nicht mehr unterrichten sollte...

Also in der ABiklasse meines Mannes heiratete eine Schulkollegin einen ehemaligen Lehrer..die waren sehr lange verheiratet,bekamen Kinder,auch 20Jahre Altersunterschied.Sowas gibts.

Nur derzeit..ist äusserste Diskretion erforderlich und ich kann Dir nur raten..halte Dich zurück..er hat es vielleicht auch etwas bereut,sich "vergessen"zu haben,Dich geküsst zu haben.
Möglich..Midlifecrisis und Du bis sicher eine attraktive junge Frau..aber das was er tut ist nicht in Ordnung..da kann es Anzeigen geben,er würde seine Stelle verlieren.

Ich kann Dir da nicht raten,ausser etwas auf ABstand zu gehen zu ihm..es könnte euch beide in Teufels Küche bringen.
 

4 LikesGefällt mir
10. Februar um 4:40
In Antwort auf amilia_20

Hallo, ich stecke in einer ziemlichen Zwickmühle und würde mich für die Meinung von anderen über diese Sache freuen. Ich weiß, dass manche das nicht verstehen können oder mich für komplett bescheuert halten, aber ich bin wirklich verzweifelt und bitte euch um konstruktive Beiträge.

Ich besuche die 11 Klasse eines Gymnasiums und bin 17 Jahre alt. Ich habe Deutsch als LK und Ethik als geprüften BK. In diesen beiden Fächern habe ich den gleichen Lehrer. Das erste mal hat er mich in der 10. Klasse in Deutsch unterrichtet. Seit dem bin ich fasziniert von ihm. Er ist klug, witzig und kennt viele interessante Geschichten. Wir hatten damals ein Mädchen in der Klasse, die gemobbt wurde. Ich war schon immer ziemlich beliebt und seit der 5. Klasse Klassensprecherin. Als sie Anfang der 10. in unsere Klasse kam, haben sie angefangen sich über sie lustig zu machen. Sie war etwas dicker und schüchtern, aber sehr lieb. Anfangs waren es nur Witze, aber es wurde mit der Zeit schlimmer. Außer mir fand niemand, dass es nicht in Ordnug war, also bin ich alleine zu diesem Lehrer gegangen (er war unser Klassenlehrer). Ein halbes Jahr und dutzende Gespräche mit ihm später war sie aus der Schusslinie und ich hatte alle meine "Freunde" verloren. ich war kein Teil der Klassengemeinschaft mehr und sie wählten mich als Klassensprecherin ab. Die Zeit war sehr schwer für mich, aber er war für mich da. Ich bekam seine Adresse, seine private e-mail Adresse und seine Handynummer. Ich konnte ihm immer schreiben und immer mit ihm reden. Ich behalte meine Gefühle normalerweise für mich und weine nicht vor anderen. Ihm konnte ich mich öffnen. Irgendwann redeten wir nicht mehr nur über meine Probleme, sondern auch über gemeinsamme Interessen: Lyrik, Theater und klassische Literatur. Keiner meiner freunde hatte diese leidenschaften mit mir geteilt und ich war das erste Mal in meinem Leben ich.Das Verhältnis zwischen uns hat sich immer weiter entwickelt und ich glaube, dass weder ich noch er bemerkten, dass wir eine Grenze überschritten hatten. Ich kann auch jetzt nicht mehr sagen, sie überschritten wurde. Irgendwann nannte ich ihn beim Vornamen und dutzte ihn. Mein Vater starb und wir redeten darüber. Ich konnte bei ihm weinen ohne, wie es bei meiner Mutter der fall war, mir Sorgen machen zu müssen Schaden anzurichten. Wir saßen an einem Montag Nachmittag in seinem Büro auf seinem Sofa und ich hatte gerade geweint. Er hatte mich in den Arm genommen und ich meinen Kopf auf seine Brust gelegt. Ich schaute ihn an und er hat mir eine träne von der Wange gewischt. Wir haben uns dann ewig in die augen geschaut und dann hat er mich geküsst.Ich liebe ihn und er mich, aber ich weiß, dass es nicht in Ordnug ist. Ich meine nicht den Altersunterschied, sondern dass er mich bewertet. Er kann mich nicht objektiv bewerten und das tut er auch nicht. Ich habe mit ihm darüber geredet, aber er sagt, dass alles was ich schreibe wunderbar sei und ich die 15 Punkte verdiene.

Mein gewissen sagt mir, dass es nicht in Ordnug ist. Was meint ihr? Er ist übrigens 50. ich weiß, dass sich die Meinung von einigen jetzt ändert, aber mein Problem hat mit seinem Alter nichts zu tun.Danke

Ich kann meiner Vorrednerin da nur zustimmen.

Meine Mitbewohnerin war damals auch eine ewigkeit in ihren Lehrer verliebt und letzendlich sind die Beiden ein Paar geworden und sind seit 7 Jahren zusammen. Jedoch sind die Beiden sich erst nach ihrem Abitur näher gekommen. 

Wenn das mit euch beiden wirklich was werden soll, dann hat das auch noch ein Jahr zeit. Wenn ihr nicht wartet brigst du damit dich, aber noch viel mehr ihn in Schwierigkeiten. 

Deine Bedenken wegen der guten Bewertung deiner Arbeiten kann ich verstehen. Dann musst du dich im Unterricht eben so sehr anstrengen, dass du auch das Gefühl hast die Noten zu verdienen.

Viel Glück!

1 LikesGefällt mir
10. Februar um 9:36
In Antwort auf amilia_20

Hallo, ich stecke in einer ziemlichen Zwickmühle und würde mich für die Meinung von anderen über diese Sache freuen. Ich weiß, dass manche das nicht verstehen können oder mich für komplett bescheuert halten, aber ich bin wirklich verzweifelt und bitte euch um konstruktive Beiträge.

Ich besuche die 11 Klasse eines Gymnasiums und bin 17 Jahre alt. Ich habe Deutsch als LK und Ethik als geprüften BK. In diesen beiden Fächern habe ich den gleichen Lehrer. Das erste mal hat er mich in der 10. Klasse in Deutsch unterrichtet. Seit dem bin ich fasziniert von ihm. Er ist klug, witzig und kennt viele interessante Geschichten. Wir hatten damals ein Mädchen in der Klasse, die gemobbt wurde. Ich war schon immer ziemlich beliebt und seit der 5. Klasse Klassensprecherin. Als sie Anfang der 10. in unsere Klasse kam, haben sie angefangen sich über sie lustig zu machen. Sie war etwas dicker und schüchtern, aber sehr lieb. Anfangs waren es nur Witze, aber es wurde mit der Zeit schlimmer. Außer mir fand niemand, dass es nicht in Ordnug war, also bin ich alleine zu diesem Lehrer gegangen (er war unser Klassenlehrer). Ein halbes Jahr und dutzende Gespräche mit ihm später war sie aus der Schusslinie und ich hatte alle meine "Freunde" verloren. ich war kein Teil der Klassengemeinschaft mehr und sie wählten mich als Klassensprecherin ab. Die Zeit war sehr schwer für mich, aber er war für mich da. Ich bekam seine Adresse, seine private e-mail Adresse und seine Handynummer. Ich konnte ihm immer schreiben und immer mit ihm reden. Ich behalte meine Gefühle normalerweise für mich und weine nicht vor anderen. Ihm konnte ich mich öffnen. Irgendwann redeten wir nicht mehr nur über meine Probleme, sondern auch über gemeinsamme Interessen: Lyrik, Theater und klassische Literatur. Keiner meiner freunde hatte diese leidenschaften mit mir geteilt und ich war das erste Mal in meinem Leben ich.Das Verhältnis zwischen uns hat sich immer weiter entwickelt und ich glaube, dass weder ich noch er bemerkten, dass wir eine Grenze überschritten hatten. Ich kann auch jetzt nicht mehr sagen, sie überschritten wurde. Irgendwann nannte ich ihn beim Vornamen und dutzte ihn. Mein Vater starb und wir redeten darüber. Ich konnte bei ihm weinen ohne, wie es bei meiner Mutter der fall war, mir Sorgen machen zu müssen Schaden anzurichten. Wir saßen an einem Montag Nachmittag in seinem Büro auf seinem Sofa und ich hatte gerade geweint. Er hatte mich in den Arm genommen und ich meinen Kopf auf seine Brust gelegt. Ich schaute ihn an und er hat mir eine träne von der Wange gewischt. Wir haben uns dann ewig in die augen geschaut und dann hat er mich geküsst.Ich liebe ihn und er mich, aber ich weiß, dass es nicht in Ordnug ist. Ich meine nicht den Altersunterschied, sondern dass er mich bewertet. Er kann mich nicht objektiv bewerten und das tut er auch nicht. Ich habe mit ihm darüber geredet, aber er sagt, dass alles was ich schreibe wunderbar sei und ich die 15 Punkte verdiene.

Mein gewissen sagt mir, dass es nicht in Ordnug ist. Was meint ihr? Er ist übrigens 50. ich weiß, dass sich die Meinung von einigen jetzt ändert, aber mein Problem hat mit seinem Alter nichts zu tun.Danke

oje... na dann hoff mal ganz stark dass es nicht rauskommt.... sonst ist er bald nicht mehr dein lehrer...

ist er denn überhaupt single?

Gefällt mir
10. Februar um 21:57

Hallo,

Versuch dich mal mit sachlichen Argumenten an die Situation zu gehen!
jetzt ist seine Nähe sicher schön und genau das richtige. Aber Sorry, liebe ist das nicht. 
Liebe ist, wenn der Mann Verantwortung übernimmt! Das Was er gemacht hat ist sicherlich sehr nett aber er hat die Situation ausgenutzt. Liebe bedeutet, dass er das Beste für dich möchte. Sollte er das Beste für dich sein? Oder will er nicht etwa eher seine Bedürfnisse befriedigen? 

Über zuhören und für eine Frau da sein kann man sie schnell gewinnen. 
Vielleicht lag es nicht in seiner Absicht dich in ihn verliebt zu machen. Aber als älterer Mann muss er Verantwortung übernehmen und er hat es kommen sehen. 
Als Lehrer, Pädagoge oder Therapeut lernt man, dass man emotionalen Abstand zu der Person einnimmt, die man begleitet.
er hat keine Grenzen gezogen, wie ich raus höre. Dieses ständige zu zweit sein ermöglichte ja erst einen näheren Kontakt. Außerdem gibt es auch weibliche Bezugspersonen, die er die hätte vermitteln können...als er merkte, dass ne Grenze überzogen wurde. 

Überleg für dich, ob du dich nicht später mal ausgenutzt fühlst. 
Überleg, ob eure Beziehung Zukunft hat?
wie sieht’s in 10 Jahren aus? Er wird kein Familienvater sein. 
oder in 2? Wolltest du ins Ausland? 
Ein Alltag mit einem so viel älteren Mann ist vielleicht kurzfristig toll, eben auch wegen der Argumente die du nennst. 
Aber auf dauer?
ja leider ist das kein Einzelfall, dass ältere Männer auf Schülerinnen oder so abfahren.
ich war auch 17, als ich mit einem 50- jährigem eine Affäre hatte. 
Uber 3 Jahre. 
Aber ich bereue dass ich es gemacht habe. 
Ich fühlte mich Jahre später noch ausgenutzt. Ich wollte es ja Damals. Aber ich hätte meine erste Beziehung gern anders gelebt. 
Ich bin heut noch sauer auf ihn, dass er mich aus junges Mädchen nicht besser beschützt hat. Das sollten „Väter“ doch machen. Und nicht einen ausnutzen für sex oder Bestätigung oder „liebe“ ...klar er wird sich gut fühlen mit der Aufmerksamkeit von Dir.
du darfst ihn ja auch toll finden. Aber meine Meinung bleibt: er sollte sich wie ein Vater verhalten. Und wie verhält sich ein Guter Vater oder Lehrer?
du musst dich nicht schlecht fühlen. 
Du kannst Aber überlegen, wie du dich persönlich emotional mehr abgrenzen kannst. 
Du hast ja eine Körpersprache! Die kannst du auch anders sprechen lassen. Dich mehr abgrenzen! 

Ich wünsche dir dass du trotz Herausforderungen den Durchblick bekommst und dass du dir vor allem noch eine Person aus deinem echten Leben suchst, der du dich anvertrauen kannst. 
Du bist sehr wertvoll und dein Leben liegt vor Dir! Überleg, ob du das jetzt so möchtest. 
Du bist nicht Opfer deiner Gefühle! 

Gefällt mir