Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Beziehung mit Iraner

Letzte Nachricht: 10. Mai 2013 um 13:35
J
jeanna_11921022
01.05.13 um 23:11

Also, als ich mit einer Freundin in Persien auf Urlaub war, lernte ich ihren Neffen kennen. Wir flirteten einigermaßen heftig . Seitdem ich zurück bin haben wir ständig SMS- Kontakt. Für mich fühlt es sich mittlerweile an wie eine Beziehung. (Von meiner Freundin weiß ich auch dass er Genauso empfindet, sich total verändert hat seit ich weg von und so). Wenn mir vor 2 Monaten jemand gesagt hätte dass ich mich hals über Kopf in einen Perser verliebe hätte ich ihn für verrückt erklärt. Er hat mich eineladen im Juni wieder hinunterzufliegen (als ich unten war hatten wir weder Sex noch geküsst). Er (und seine familie) wirken auf mich sehr westlich und offen, nicht religiös und gebildet. ( fast jeder studiert oder hat studiert )

Wer hier hat Erfahrungen mit solchen beziehungskonstellationen und kann mir Rat geben?

Mehr lesen

J
jeanna_11921022
01.05.13 um 23:35

Persien = iran
Also, ich bin mit meiner Freundin geflogen und wir haben bei ihrer Familie geschlafen.

Draußen habe ich mich gemäß den Vorschriften gekleidet (Mantel und Kopftuch) drinnen genauso wie bei uns.

Nein ich hatte keine Gelegenheit, da meine Freundin eigentlich immer bei mir war. (Sie hat uns jedoch beim flirten gedolmetscht

Alles in allem war es ein faszinierender Urlaub. Und von Frauenfeindlichkeit spürte ich Null. Im Gegenteil oft hatte ich den Eindruck dass die Frauen oft die Hosen anhaben

Wenn ich alleine einkaufen ging, musste ich feststellen dass man mir als westlicher Frau weder in irgendeiner weise zudringlich wurde. Im Gegenteil, alle waren sehr höflich hilfsbereit (ich konnte nur ein paar Brocken farsi).

Auch in der Familie muste ich eine sehr herzliche Gastfreundschaft feststellen, ich wurde aufgenommen wie ein Familienmitglied

1 -Gefällt mir

U
umminti
02.05.13 um 19:24

Mit "solchen Konstellationen". ......................habe ich keine...........


....Erfahrung.

Allerdings war ich vor längerer Zeit auch im Iran - Persien sagt man eigtl. nicht mehr.

Ich habe es als ein faszinierendes, wunderschönes Land kennengelernt. Allerdings weiß ich, dass damals kaum individuelle Reisen stattfanden - und unsere Gruppe sehr gut vom staatlichen Tourismusbüro betreut wurde.............

Informiere dich mal über die gegenwärtige politische Lage!

Im Iran macht man nicht mal eben so "Urlaub". Da steckt viel mehr dahinter.

Informiere dich vor allem auch über den Islam - auch wenn du vllt. glauben magst, dass die Familie "nicht sehr religiös" schien.

Und dass es nicht zu "Knutschereien etc." kam, ist für dich / euch ein Glück.

Dadurch könntest du dich dort in Gefahr begeben, sollte jd. Wind davon bekommen.
--------------------------------------
Mein Traum ist es, einmal mit meinem Mann in dieses wunderschöne Land zu reisen - Isfahan - Täbris Schiraz Bam die wunderschönen Gärten.........man verzeihe mir, wenn ich vieles nicht aufgezählt habe.

2 -Gefällt mir

J
jeanna_11921022
02.05.13 um 21:16
In Antwort auf umminti

Mit "solchen Konstellationen". ......................habe ich keine...........


....Erfahrung.

Allerdings war ich vor längerer Zeit auch im Iran - Persien sagt man eigtl. nicht mehr.

Ich habe es als ein faszinierendes, wunderschönes Land kennengelernt. Allerdings weiß ich, dass damals kaum individuelle Reisen stattfanden - und unsere Gruppe sehr gut vom staatlichen Tourismusbüro betreut wurde.............

Informiere dich mal über die gegenwärtige politische Lage!

Im Iran macht man nicht mal eben so "Urlaub". Da steckt viel mehr dahinter.

Informiere dich vor allem auch über den Islam - auch wenn du vllt. glauben magst, dass die Familie "nicht sehr religiös" schien.

Und dass es nicht zu "Knutschereien etc." kam, ist für dich / euch ein Glück.

Dadurch könntest du dich dort in Gefahr begeben, sollte jd. Wind davon bekommen.
--------------------------------------
Mein Traum ist es, einmal mit meinem Mann in dieses wunderschöne Land zu reisen - Isfahan - Täbris Schiraz Bam die wunderschönen Gärten.........man verzeihe mir, wenn ich vieles nicht aufgezählt habe.

Hi!
Erstmal danke dass du Deine positiven Eindrücke über das Land mitgeteilt hast (die ich im übrigen nur völligst unterstreichen kann!!!) was die Gesetzeslage und so betrifft bin ich eigentlich einigermaßen informiert. Mich würden eher persönliche Erfahrungen oder Gedanken zu einer solchen Konstellation interessieren. Welche Probleme könnten eine solche Beziehung erwarten (lassen wir die Familie mal außen vor, laut meiner Freundin sind alle total einverstanden mit mir und sind begeistert von mir )
Ich könnte mir durchaus vorstellen ein zwei Jahre unten zu leben, aber nicht auf ewig hinunterziehen.
Ich denke es ist schwer für jeden gänzlich das Zuhause für Immer zu verlassen, ich bin aber zuversichtlich dass wir es beruflich schaffen könnten in beiden Ländern zu leben. (Also quasi pendeln).
Ich kenne nur meine Freundin, und ihre Familie die hier lebt und komme eigentlich mehr als nur sehr gut mit ihnen aus.

1 -Gefällt mir

Anzeige
F
fauna_12679673
02.05.13 um 23:16
In Antwort auf jeanna_11921022

Hi!
Erstmal danke dass du Deine positiven Eindrücke über das Land mitgeteilt hast (die ich im übrigen nur völligst unterstreichen kann!!!) was die Gesetzeslage und so betrifft bin ich eigentlich einigermaßen informiert. Mich würden eher persönliche Erfahrungen oder Gedanken zu einer solchen Konstellation interessieren. Welche Probleme könnten eine solche Beziehung erwarten (lassen wir die Familie mal außen vor, laut meiner Freundin sind alle total einverstanden mit mir und sind begeistert von mir )
Ich könnte mir durchaus vorstellen ein zwei Jahre unten zu leben, aber nicht auf ewig hinunterziehen.
Ich denke es ist schwer für jeden gänzlich das Zuhause für Immer zu verlassen, ich bin aber zuversichtlich dass wir es beruflich schaffen könnten in beiden Ländern zu leben. (Also quasi pendeln).
Ich kenne nur meine Freundin, und ihre Familie die hier lebt und komme eigentlich mehr als nur sehr gut mit ihnen aus.

Salam!
Umminti hat Recht; im Iran macht man nicht mal eben "Urlaub", zumindest aktuell nicht...
Du sagst, du könntest dir vorstellen für eine zeitlang im Iran zu leben... Magst du uns vielleicht mitteilen, wie alt du bist? Du sagst, dass du dich Knall auf Fall verliebt hast und planst eine gemeinsame Zukunft, obwohl ihr euch noch nicht mal unter vier Augen unterhalten habt (nicht mal auf Englisch???) und euch noch nicht mal im entferntesten näher gekommen seit? Sei mir nicht böse, aber das wirkt sehr, sehr naiv auf mich! Wir sprechen hier von einem Land, in dem all' das, mit dem du aufgewachsen bist (freie Meinungsäußerung, Demokratie, ein humanes Rechtssystem,...) nicht (mehr) existiert. Ich hoffe, du bist gut über die politische Lage im Iran informiert. Aber wenn du mit deiner Freundin dort warst, gehe ich mal davon aus, dass ihre Familie schon lange in Deutschland lebt und sie hier aufgewachsen ist. Und ich denke, dass sie sich mit dem dortigen Regime nicht identifizieren und es den dort lebenden Familienmitgliedern ähnlich geht. Auch gut, dass sie anscheinend Wert darauf legen, sich als "Perser" und nicht als "Iraner" bezeichnen, das sagt bei den meisten Leuten schon aus, dass sie sehr stolz auf ihre ethnische Zugehörigkeit sind und sich nicht mit einer muslimischen Republik identifizieren.

4 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
hemera_12916982
05.05.13 um 19:15

Ich
war drei Jahre mit einem zusammen.

Ich prophezeie dir nichts Gutes. Ich kenne die Gegebenheiten im Land selber und habe sehr viele Iraner kennengelernt, die auch nicht religiös sind, aber meist gebildet.

Die Leute, die dort leben müssen sich einer Art Doppelmoral unterwerfen. Den Mullahs müssen sie den Glauben vorspielen, privat identifizieren sie sich damit gar nicht.

Das führt dazu, dass diese Menschen zum Lügen gezwungen sind und das auch in sich manifestiert haben, denn es geht ja oft um ihr Leben.

Das Verhältnis vom Mann zur Frau ist Zwiespältig. Sie tragen die Frauen zwar in gewisser Weise auf Händen, man kann ne Menge Romantik, Kitsch, eine ausgeschweifte Celebration ums Essen herum erwarten, aber die Frau hat ganz bestimmten Regeln zu folgen.

Das war auch noch im Blut meines Exfreundes. Obwohl er auch nicht religiös war. Die Frau ist und bleibt die Frau und hat sich letztendlich unterzuordnen, auch wenn es erstmal nicht so auffällt, das ganze findet alles subtiler statt, nicht so wie bei den Türken, wo die Rollen auch schon äußerlich sichtbar sind.

Da is nix mehr mit alleine weggehen. Da muss Rechenschaft über jeden deiner Schritte abgegeben werden. Das zieht sich durch alle sozialen Schichten. Als gebildete Frau wirst du sicher geschätzt und man ist stolz auf dich, man prahlt mit dir, man wird dich in Gespräche einbinden, doch am Ende zählt das Wort des Mannes.

Hier in Deutschland gehen diese Menschen emotional zu Grunde. Keiner von denen kann sich in irgendeiner Form hier wirklich eingliedern, integrieren. Die Heimat steht über Allem.

Lass deinen Kopf arbeiten und gehe dieser Begegnung aus dem Weg. Iraner sind besonders dafür bekannt, dass sie SEHR gut werben können und nach einigen Jahren lernst du ein ganz anderes Gesicht kennen. Ich verwette Haus und Hund darauf, dass du mir Recht geben wirst, wenn du diese Beziehung lebst. Es wird NICHT funktionieren.

Das hätte ich am Anfang auch nie geglaubt. Es funktioniert, wenn du extrem anpassungsfähig bist und dich unterordnen kannst. Dann hat das ne Chance.

Aber die Idee mit dem Pendeln finde ich ehrlich gesagt vollkommen absurd. Wie soll das denn gehen? Sorry, sei mir nicht böse.

2 -Gefällt mir

J
jayde_12717623
10.05.13 um 13:32

Vor einem jahr war ich im iran
mit einer reisegruppe,unser reiseführer war ein iraner und student,also sehr vortschrittlich,er war auch schon in syrien saudiarabien ,viel gereist .ich konnte mit ihm ein wenig reden und abseits der gruppe stellte ich ihm ein paar fragen.hauptsächlich über frauen.also nie würde ein mann ,seine frau alleine irgendwohin gehen lassen.ein mann weis immer wo seine frau steckt.wenn du ihn heiraten willst,kannst du jede kleine freiheit vergessen.pendeln sowieso .er will dich nach der heirat so haben ,wie seine familie vorgibt.die frauen im iran dürfen nur im hintergrund die hosen anhaben.aber gemacht wird immer was der mann will.und du stehst bei deiner freundin an unter ferner liefen... sie wird immer machen ,was ihre verwandtschaft von ihr wollen,die kommen nämlich zuerst,und erst dann kommen irgend welche freundinnen,und erst noch ungläubige.bist du moslem?enschuldigung aber du kommst mir sehr naiv vor.

2 -Gefällt mir

Anzeige
J
jayde_12717623
10.05.13 um 13:35
In Antwort auf hemera_12916982

Ich
war drei Jahre mit einem zusammen.

Ich prophezeie dir nichts Gutes. Ich kenne die Gegebenheiten im Land selber und habe sehr viele Iraner kennengelernt, die auch nicht religiös sind, aber meist gebildet.

Die Leute, die dort leben müssen sich einer Art Doppelmoral unterwerfen. Den Mullahs müssen sie den Glauben vorspielen, privat identifizieren sie sich damit gar nicht.

Das führt dazu, dass diese Menschen zum Lügen gezwungen sind und das auch in sich manifestiert haben, denn es geht ja oft um ihr Leben.

Das Verhältnis vom Mann zur Frau ist Zwiespältig. Sie tragen die Frauen zwar in gewisser Weise auf Händen, man kann ne Menge Romantik, Kitsch, eine ausgeschweifte Celebration ums Essen herum erwarten, aber die Frau hat ganz bestimmten Regeln zu folgen.

Das war auch noch im Blut meines Exfreundes. Obwohl er auch nicht religiös war. Die Frau ist und bleibt die Frau und hat sich letztendlich unterzuordnen, auch wenn es erstmal nicht so auffällt, das ganze findet alles subtiler statt, nicht so wie bei den Türken, wo die Rollen auch schon äußerlich sichtbar sind.

Da is nix mehr mit alleine weggehen. Da muss Rechenschaft über jeden deiner Schritte abgegeben werden. Das zieht sich durch alle sozialen Schichten. Als gebildete Frau wirst du sicher geschätzt und man ist stolz auf dich, man prahlt mit dir, man wird dich in Gespräche einbinden, doch am Ende zählt das Wort des Mannes.

Hier in Deutschland gehen diese Menschen emotional zu Grunde. Keiner von denen kann sich in irgendeiner Form hier wirklich eingliedern, integrieren. Die Heimat steht über Allem.

Lass deinen Kopf arbeiten und gehe dieser Begegnung aus dem Weg. Iraner sind besonders dafür bekannt, dass sie SEHR gut werben können und nach einigen Jahren lernst du ein ganz anderes Gesicht kennen. Ich verwette Haus und Hund darauf, dass du mir Recht geben wirst, wenn du diese Beziehung lebst. Es wird NICHT funktionieren.

Das hätte ich am Anfang auch nie geglaubt. Es funktioniert, wenn du extrem anpassungsfähig bist und dich unterordnen kannst. Dann hat das ne Chance.

Aber die Idee mit dem Pendeln finde ich ehrlich gesagt vollkommen absurd. Wie soll das denn gehen? Sorry, sei mir nicht böse.

Ich gebe dir
drei smili.....

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige