Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung mit Fernfahrer & Zocker!

Beziehung mit Fernfahrer & Zocker!

9. November 2016 um 15:16

Hallo ihr Lieben,
ich wende mich mit einem großen Problem an euch.
Mein  Freund  (22) und ich (23) sind seit fast 5 Jahren zusammen. Wir haben schon zig Höhen und Tiefen hinter uns, er hat lange um mich gekämpft um mit mir zusammen zu sein und haben schon nen Haufen Blödsinn hinter uns  
Er hat vor ca 3 Monaten einen neuen Job angenommen und ist jetzt Fernfahrer. Heisst bei uns: Mo/Di bis Fr/Sa weg 
Oft muss er aber spontan nen Tag länger oder einen Tag früher los, sodass wir eigentlich nie irgendwas planen brauchen. Seine halbe Familie besteht aus Fernfahrern und ihm macht es natürlich total Spaß. Anfangs habe ich einfach gehofft, dass ich damit ganz gut klar komme. Aber es wird immer schlimmer.... Da mein Freund zudem ein leidenschaftlicher Zocker ist. Am Anfang unserer Beziehung waren wir oft in der Therme, im Kino oder bei Freunden. Jedoch haben wir unsere beiden besten Freunde verloren weil es beide keine wahren Freunde waren. So, ich freue mich also auf das Wochenende mit ihm, zudem ich Samstags auch arbeite. Und mein Freund lässt mich teilweise den ganzen Abend allein vor dem Fernseher auf ihn warten, bis er sein WoW fertig gesuchtet hat oder sein 300. neues Spiel ausprobieren muss....
Der Sonntag geht nicht anders weiter, ich freue mich jede Woche auf den gemeinsamen Sonntag aber inzwischen frag ich mich nurnoch wieso eigentlich ?
Er steht auf, erster Gang PC anschalten. Zusammen frühstücken? Nöööö.... Was machen wir heute ?Nix kein Bock rauszugehen.
Und dann passiert es jedes Mal wie durch ein Wunder, langsam, schleichend, ohne dass ich es manchmal mitkriege, sitzt sein Arsch schonwieder auf dem Gamer Sessel.
Ich hab immer versucht zu akzeptieren, dass das sein Ding is, um zu entspannen. Aber mal ehrlich, is das geil wenn man seinen Freund eh die ganze Woche nicht sieht und er einen dann in der Wohnung noch tot ignoriert ? Was zu ihm sagen? Hab ich schon 38777621 mal. Mit ihm ein ruhiges Gespräch führen? 4 Mal versucht und aufgegeben. Ja ich bin sogar so weit gewesen dass ich bei seinen Zocker Abenden mitgemacht. Minecraft, CS,.. Hab ich mal gelesen, soll man mal probieren. Versuch fehlgeschlagen. Ich koche, ich putze, ich kaufe ein. Ich mach alles, er macht nix. Und das schlimme ist, er merkt nicht, wie sehr mir seine Nähe fehlt. 
Wir haben aufgehört zu kuscheln, wenn ich ihm das sage dreht er sich weg und sagt zu mir ich soll ihn nicht nerven. 
Der Sex ist für mich ab und zu nurnoch "Pflicht".
Ich liebe ihn überalles. Aber ich kann so nichtmehr weiter machen mit ihm und ich weiß absolut keinen Rat mehr.... Helft mir bitte ! 
Und tausend Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt, meine Geschichte zu lesen.

Mehr lesen

9. November 2016 um 15:22

was soll man Dir da noch raten - aus meiner Sicht hast Du alles schon durch, da bleibt nur noch Konsequenzen ziehen, bevor es Dich selbst noch mehr kaputt macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2016 um 15:38

hallo peach.
so wie das klingt ist die Leidenschaft schon erloschen. Man hat gewisse Routinen und die Jobs machen es auch nicht einfacher.

Der erste Rat wär ja immer, erstmal das Gespräch zu suchen. Das hast du wohl schon gemacht. Vielleicht musst du da zu anderen Mitteln greifen.
Also dass er vielleicht nach einer Woche auf dem Bock nicht viel Lust hat auf Haushalt und andere Verpflichtungen, kann ich gut nachvollziehen. Was mir schwieriger fällt ist zu verstehen, warum er nicht mit dir z.B. in eine Therme fährt oder ins Kino geht. Man muss ja keinen ganzen Tag da verbringen. Aber ein paar Stunden. Ich wär froh, wenn ich das mit meiner Freundin öfter tun könnte.

Er ist ein "leidenschaftlicher Zocker". Das ist mal eine sehr nette Umschreibung. Ich hatte als Jugendlicher mal so ne Phase, wo ich auch von früh bis spät irgendwelche Spiele gezockt hab. Allerdings hatte ich damals kaum was anderes zu tun. Dass man diese Spiele zur Priorität macht, ist für mich schwer verständlich. Es scheint halt für ihn eine Art flucht zu sein. Das heißt, dass das was grad so passiert um mich herum, mich nicht sonderlich interessiert. Das ist oft bei Suchterkrankungen so. Dass Menschen die süchtig nach etwas sind, alles andere hinten anstellen. Egal ob Alkohol, Cannabis oder das Zocken,... Freunde und Familie leiden immer mit. Weil es für jemanden der von außen drauf schaut nicht nachvollziehbar ist, was dieses Spiel ihm gibt, was die Freundin oder andere Personen ihm nicht geben können.

Aber mal zur Lösungsfindung zurück. Wie wäre es, wenn du dir etwas für das Wochenende vornimmst. Etwas was du gern machst. Du fragst ihn, ob er mitkommt und wenn nicht, ... geh alleine oder mit ner Freundin, Schwester, .... Egal mit wem, aber du gehst. Lässt ihn alleine, beim Zocken. Ungefähr so, wie er dich allein lässt, wenn er zockt.

Er wird es sicherlich merken und anfangen sich Gedanken zu machen.
Ob das natürlich dazu führt, dass er sich wieder aufrafft, raus zu gehen, ... weiß ich nicht. aber das wäre so das einzige was mir einfallen würde.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2016 um 15:51
In Antwort auf jonas1989

hallo peach.
so wie das klingt ist die Leidenschaft schon erloschen. Man hat gewisse Routinen und die Jobs machen es auch nicht einfacher.

Der erste Rat wär ja immer, erstmal das Gespräch zu suchen. Das hast du wohl schon gemacht. Vielleicht musst du da zu anderen Mitteln greifen.
Also dass er vielleicht nach einer Woche auf dem Bock nicht viel Lust hat auf Haushalt und andere Verpflichtungen, kann ich gut nachvollziehen. Was mir schwieriger fällt ist zu verstehen, warum er nicht mit dir z.B. in eine Therme fährt oder ins Kino geht. Man muss ja keinen ganzen Tag da verbringen. Aber ein paar Stunden. Ich wär froh, wenn ich das mit meiner Freundin öfter tun könnte.

Er ist ein "leidenschaftlicher Zocker". Das ist mal eine sehr nette Umschreibung. Ich hatte als Jugendlicher mal so ne Phase, wo ich auch von früh bis spät irgendwelche Spiele gezockt hab. Allerdings hatte ich damals kaum was anderes zu tun. Dass man diese Spiele zur Priorität macht, ist für mich schwer verständlich. Es scheint halt für ihn eine Art flucht zu sein. Das heißt, dass das was grad so passiert um mich herum, mich nicht sonderlich interessiert. Das ist oft bei Suchterkrankungen so. Dass Menschen die süchtig nach etwas sind, alles andere hinten anstellen. Egal ob Alkohol, Cannabis oder das Zocken,... Freunde und Familie leiden immer mit. Weil es für jemanden der von außen drauf schaut nicht nachvollziehbar ist, was dieses Spiel ihm gibt, was die Freundin oder andere Personen ihm nicht geben können.

Aber mal zur Lösungsfindung zurück. Wie wäre es, wenn du dir etwas für das Wochenende vornimmst. Etwas was du gern machst. Du fragst ihn, ob er mitkommt und wenn nicht, ... geh alleine oder mit ner Freundin, Schwester, .... Egal mit wem, aber du gehst. Lässt ihn alleine, beim Zocken. Ungefähr so, wie er dich allein lässt, wenn er zockt.

Er wird es sicherlich merken und anfangen sich Gedanken zu machen.
Ob das natürlich dazu führt, dass er sich wieder aufrafft, raus zu gehen, ... weiß ich nicht. aber das wäre so das einzige was mir einfallen würde.

solche Fluchtreaktionen gibt es genauso auch bei Depressionen, bei tatsächlicher oder gefühlter Überlastung und anderem mehr.

Ich bin selbst "leidenschaftlicher Zocker"- kann das schon nachvollziehen. Und dass man am WE keinen Bock hat, raus zu gehen, wenn man im Grunde ja die ganze Woche "draußen" ist und dann endlich mal *zu Hause*, verstehe ich auch.
Aber wenn man sich (aus welchen Gründen auch immer ist dabei völlig irrelevant) so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass für den Partner nichts bzw. nicht genug übrig ist, dann kann man keine Beziehung führen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2016 um 16:01

Liebe peach!

Ich muss Dir gleich vorweg sagen, dass ich Spieler (Gamer), nicht mag. Aber ich akzeptiere sie.

Wenn Dein Freund an der Zockerei mehr Spaß hat als an Dir, wenn er nicht mit Dir reden will, dann ist alles gesagt, auch wenn es nicht gesagt ist. Sag` Ihm, dass Du nicht mehr gewillt bist, all das zu ertragen. Du musst alles alleine machen, während der Herr Fernfahrer seinen Hobbys nachgeht. Ehrilich: Ich glaube, ich spinne. Das ist doch keine Beziehung! Mich könnte der, und zwar kreuzweise!

LG.,

lib

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2016 um 16:46

Hallo,

​Vevlyn hat es schon richtig erkannt - das Problem ist die Sucht, die solche "Online Spiele" mit sich bringen. Ich spreche da aus Erfahrung und habe dadurch auch schon eine Beziehung in den Sand gesetzt. Da kannst Du als Frau reden und reden und reden...wird nichts bringen...

Vermutlich wird er es auch überhaupt nicht so sehen dass er damit ein "Problem" hat, aber ich würde Dir empfehlen, ihm die Konsequenzen aufzuzeigen. Also wie z. B. "wenn Du das nicht in den Griff bekommst, bin ich weg". Du kannst es ja auch wie hier gut untermauern, warum das so ist. Oder aber Du zeigst ihm die kalte Schulter und drehst den Spieß rum: Schatz, Du willst doch bestimmt heute wieder zocken, ich bin dann mal weg... Mit Freunden etc., schöne Dinge tun, ihm dann auch viel erzählen wie toll es war, dass Du vielleicht sogar nette neue Leute getroffen hast etc... Wenn er nicht ganz dumm ist, wird er vielleicht von selbst merken, dass Du gerade irgendwie alles dafür tust, "aufzublühen" (ohne ihn...).

​Aber er muss (!) irgendwas "negatives" fühlen, was seine Zockersucht mit sich bringt, damit er das von sich aus abstellt. Wie gesagt, mit "nur reden" wird das nix. Aber wie von meinem Vorredner angemerkt gleich zu sagen "kreuzweise" wird dem nicht gerecht. Das Problem bist nicht zwingend Du oder dass er mit Dir schon abgeschlossen hat etc. etc.

​Ich habs auch erst geblickt als es schon zu spät war, und musste das halt auf die harte Tour lernen. Gleiches Spiel, auch WoW, aber zu den Anfangszeiten, also schon ewig her.. Vielleicht hast Du da noch Glück und er blickt es. Ich zocke immer noch sehr gerne etc., aber gut dosiert und vor allem nicht mehr solche "Hardcore Nerd Spiele". Mal 2-3 Abende pro Woche 1-2 Stunden, klingt jetzt auch nicht wenig, aber meine Freundin kommt damit super klar... Vielleicht auch ein Kompromiss, dass er das irgendwie reduziert etc.

​Zumindest bist Du nicht alleine, durch WoW sind mit Sicherheit schon sehr viele Beziehungskrisen entstanden.

​Interessant wäre hier von einer Frau zu lesen, wie sie ihren Mann davon abbringen konnte.

​Viel Erfolg.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2016 um 17:04
In Antwort auf peach333

Hallo ihr Lieben,
ich wende mich mit einem großen Problem an euch.
Mein  Freund  (22) und ich (23) sind seit fast 5 Jahren zusammen. Wir haben schon zig Höhen und Tiefen hinter uns, er hat lange um mich gekämpft um mit mir zusammen zu sein und haben schon nen Haufen Blödsinn hinter uns  
Er hat vor ca 3 Monaten einen neuen Job angenommen und ist jetzt Fernfahrer. Heisst bei uns: Mo/Di bis Fr/Sa weg 
Oft muss er aber spontan nen Tag länger oder einen Tag früher los, sodass wir eigentlich nie irgendwas planen brauchen. Seine halbe Familie besteht aus Fernfahrern und ihm macht es natürlich total Spaß. Anfangs habe ich einfach gehofft, dass ich damit ganz gut klar komme. Aber es wird immer schlimmer.... Da mein Freund zudem ein leidenschaftlicher Zocker ist. Am Anfang unserer Beziehung waren wir oft in der Therme, im Kino oder bei Freunden. Jedoch haben wir unsere beiden besten Freunde verloren weil es beide keine wahren Freunde waren. So, ich freue mich also auf das Wochenende mit ihm, zudem ich Samstags auch arbeite. Und mein Freund lässt mich teilweise den ganzen Abend allein vor dem Fernseher auf ihn warten, bis er sein WoW fertig gesuchtet hat oder sein 300. neues Spiel ausprobieren muss....
Der Sonntag geht nicht anders weiter, ich freue mich jede Woche auf den gemeinsamen Sonntag aber inzwischen frag ich mich nurnoch wieso eigentlich ?
Er steht auf, erster Gang PC anschalten. Zusammen frühstücken? Nöööö.... Was machen wir heute ?Nix kein Bock rauszugehen.
Und dann passiert es jedes Mal wie durch ein Wunder, langsam, schleichend, ohne dass ich es manchmal mitkriege, sitzt sein Arsch schonwieder auf dem Gamer Sessel.
Ich hab immer versucht zu akzeptieren, dass das sein Ding is, um zu entspannen. Aber mal ehrlich, is das geil wenn man seinen Freund eh die ganze Woche nicht sieht und er einen dann in der Wohnung noch tot ignoriert ? Was zu ihm sagen? Hab ich schon 38777621 mal. Mit ihm ein ruhiges Gespräch führen? 4 Mal versucht und aufgegeben. Ja ich bin sogar so weit gewesen dass ich bei seinen Zocker Abenden mitgemacht. Minecraft, CS,.. Hab ich mal gelesen, soll man mal probieren. Versuch fehlgeschlagen. Ich koche, ich putze, ich kaufe ein. Ich mach alles, er macht nix. Und das schlimme ist, er merkt nicht, wie sehr mir seine Nähe fehlt. 
Wir haben aufgehört zu kuscheln, wenn ich ihm das sage dreht er sich weg und sagt zu mir ich soll ihn nicht nerven. 
Der Sex ist für mich ab und zu nurnoch "Pflicht".
Ich liebe ihn überalles. Aber ich kann so nichtmehr weiter machen mit ihm und ich weiß absolut keinen Rat mehr.... Helft mir bitte ! 
Und tausend Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt, meine Geschichte zu lesen.

hallo peach333,

tut mir leid, aber ich habe schlechte Nachrichten für dich.

Die erste: du liebst ihn nicht. Du bist ihn nur gewöhnt und möchtest ihn nicht verlieren.

​Die zweite: du solltest dir dringend eine Auszeit nehmen und den Kerl rauswerfen. Oder halt gehen, falls es seine Bude ist. Nur wenn du DAS tust, will ich dir glauben, dass du ihn noch liebst. Und auch nur dann gibt es noch den Hauch einer Chance.

​Wenn er nicht kapiert, dass er sich in den mageren 36 Stunden, die er vielleicht mal zuhause sein sollte, gefälligst um dich und um euch zu kümmern hat und jegliche Spiele in der Zeit einfach nicht stattfinden, dann sehe ich auch keinen Grund, warum du dir die Mühe weiterhin antun solltest.

​Fakt ist: er macht nichts zuhause, du machst alles. Er kümmert sich nicht um dich,sondern nur um seine Zockerei. Das ist keine Basis für ein Zusammenleben. Also schmeiß ihn gefälligst aus deinem Leben. Danach kann man (bzw. frau) weitersehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Warum kann ich nicht loslassen? Habe ich denn keinen Stolz
Von: dennno1234
neu
9. November 2016 um 15:19
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen