Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung mit einer MS-Kranken?

Beziehung mit einer MS-Kranken?

16. November 2015 um 19:38 Letzte Antwort: 24. April 2017 um 14:15

Hallo Community!

Ich bitte Euch um euren Rat. Sagt mir bitte einfach mal Eure Meinung.
Ich (m) bin 21 Jahre alt und Azubi. Aufgrund meiner stets schüchternen und zurückhaltenden Art, habe ich nur einen sehr kleinen Freundeskreis und hatte bisher noch nie eine Beziehung. Daher kann ich keinerlei Beziehungserfahrung vorweisen. Habe bisher erst einmal ein Mädchen angesprochen und Sie war leider schon in einer Beziehung. War ein herber Rückschlag, aber hat den Knoten gelöst.

In letzter Zeit kann ich mich jedoch immer mehr überwinden und komme langsam aus mir heraus. Werde selbstbewusster und offener. Nun ist es passiert wie es kommen musste...Ich habe mich in ein Mädel aus meiner Berufsschulklasse verliebt. Vor allem ihr unglaubliches Lächeln hat es mir angetan. Hört sich kitschig an, ist aber so. Sie ist freundlich, süß, einfach sympathisch und sieht dabei auch noch gut aus. Meine "sehr dezenten" Annäherungsversuche blieben nicht unbemerkt und Sie findet mich glücklicherweise auch nett, redet gerne mit mir und wir schreiben auch öfters über Whatsapp.

Ich hatte mir überlegt Sie bald auf einen Kaffee einzuladen (unglaublich kreativ) um Sie näher kennen zu lernen.

Doch jetzt hat sie mir (einfach so) offenbart, dass sie unter MS leidet. Ich hatte schon davon gehört, und mich noch gleich am Abend informiert. Eine unheilbare Krankheit, deren Verlauf komplett ungewiss ist. In vielen Fällen endet sie im Rollstuhl.

Was soll ich nun tun? Ich habe selbst eine (bisher) unheilbare Krankheit, in dessen Verlauf ich vermutlich im Alter von 30-40 Jahren "fast" erblinden werde (vererbbar). Soll ich nichts um meinen Verstand geben und auf mein Herz hören, oder den harten Fakten in die Augen sehen? Mein Leben lang habe ich auf meinen Verstand gehört und ich bin ein 21-jähriger, der nichts in seinem Leben erlebt hat. Kein Händchenhalten, kein Kuss, kein Sex. Und mir gegenüber steht das schönste Mädchen der Welt, die mich offensichtlich sehr mag. Aber mit MS. Was alles bedeuten kann.

Stellt mir das Schicksal eine Falle oder reicht es mir die Hand?
Was meint Ihr?

Mehr lesen

16. November 2015 um 19:52

Ein Zyniker würde wohl jetzt sagen: Da passt die Faust aufs Auge.

Ansonsten, klar solltest du nach der Liebe gehen. Ein Mensch mit Behinderung ist immer noch ein Mensch.

Mit MS kann man tatsächlich relativ lange durchhalten. Einem Bekannten haben sie auch gesagt, dass er mit 30-40 nix mehr kann und stirbt. Er ist jetzt 55 und noch top fit. Heißt nix, kann ein Einzelfall sein, aber von Prognosen würde ich mich nicht beeinflussen lassen.

Viel Glück euch Hübschen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2015 um 20:00

Hallo
Vielleicht wurden da einfach 2 zusammengebracht denen leid nicht fremd ist, Problem wird nur sein was ist wenn sie zum Pflegefall wird, eine Hilfe bist du ihr denn ja nicht unbedingt.

Aber alles wenn und aber, ich würde drauf scheißen, selbst wenn euch nur einige wenige Jahre des Glücks bleiben, dass ist mehr wie andere ihr leben lang erfahren.
Und glaube mir, nichts bereut man im Leben mehr wie verpasste Chancen, und das könnte deine Chance sein auf Liebe und geliebt werden.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2015 um 20:20

Schätzchen, vergiss eins nicht.
das leben ist kurz. und es ist ein vergeudetes leben, wenn man auf irgendetwas wartet, sei es gutes oder schlechtes.

leb jetzt, geniess es und nimm alles mit, was das leben dir bietet.
alles gute.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2015 um 21:26

...
Also wenn mit MS Multiple Sklerose gemeint ist... leg deine Angst davor ab! Sie KANN im Rollstuhl enden, ja. Aber auch eine gesunde Partnerin könnte eines Tages einen Autounfall haben und Pflegefall werden (blödes Beispiel aber ich hoffe du weißt was gemeint ist).
Ich bin zwar noch recht Jung mit meinen 17, fast 18 Jahren, aber meine Mutter leidet seit einigen Jahren auch an MS. Noch dazu kam eine 50/50 OP am Stammhirn und noch eine an der Halswirbelsäule. Die MS war also das kleinste Problem.
Und trotz all diesen Schicksalsschlägen merkt man meiner Mom heute, nur fast 2 Jahre später rein gar nichts mehr an. Natürlich, die "Schübe" kommen und gehen. Aber sie sind sehr selten geworden. Sie kommt super damit klar. Aussicht auf Rollstuhl ist da lange nicht... Und mein Onkel hat auch MS. Auch er - topfit. Jeder Mensch hat da einen anderen Krankehitsverlauf, und oftmals hat man das Glück mit Medikamenten ein recht unbeschwertes Leben führen zu können

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. November 2015 um 19:41
In Antwort auf edwige_12663324

...
Also wenn mit MS Multiple Sklerose gemeint ist... leg deine Angst davor ab! Sie KANN im Rollstuhl enden, ja. Aber auch eine gesunde Partnerin könnte eines Tages einen Autounfall haben und Pflegefall werden (blödes Beispiel aber ich hoffe du weißt was gemeint ist).
Ich bin zwar noch recht Jung mit meinen 17, fast 18 Jahren, aber meine Mutter leidet seit einigen Jahren auch an MS. Noch dazu kam eine 50/50 OP am Stammhirn und noch eine an der Halswirbelsäule. Die MS war also das kleinste Problem.
Und trotz all diesen Schicksalsschlägen merkt man meiner Mom heute, nur fast 2 Jahre später rein gar nichts mehr an. Natürlich, die "Schübe" kommen und gehen. Aber sie sind sehr selten geworden. Sie kommt super damit klar. Aussicht auf Rollstuhl ist da lange nicht... Und mein Onkel hat auch MS. Auch er - topfit. Jeder Mensch hat da einen anderen Krankehitsverlauf, und oftmals hat man das Glück mit Medikamenten ein recht unbeschwertes Leben führen zu können

Danke
Ja, ich meine Multiple Sklerose und danke für deine Antwort! Vielleicht bin ich da einfach zu voreilig gewesen. Wenn man MS googelt, bekommt man nur Schreckensgeschichten zu hören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2015 um 7:27

Ehrlich gesagt...
... sehe ich das nicht ganz so locker wie der Rest hier. Mit einem chronisch kranken Menschen zusammen zu leben ist immer eine starke Belastung für alle Beteiligten. In einer Beziehung schafft das nicht jeder Typ Mensch.

Dass Du noch gar keine Beziehungserfahrungen hast, sehe ich dabei auch kritisch.

Ich hoffe, Du hast ihr die gleiche Offenheit zu Teil werden lassen und ihr auch von Deiner Krankheit erzählt?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2015 um 17:57
In Antwort auf avarrassterne1

Ehrlich gesagt...
... sehe ich das nicht ganz so locker wie der Rest hier. Mit einem chronisch kranken Menschen zusammen zu leben ist immer eine starke Belastung für alle Beteiligten. In einer Beziehung schafft das nicht jeder Typ Mensch.

Dass Du noch gar keine Beziehungserfahrungen hast, sehe ich dabei auch kritisch.

Ich hoffe, Du hast ihr die gleiche Offenheit zu Teil werden lassen und ihr auch von Deiner Krankheit erzählt?

Gut, auch mal eine andere Meinung zu hören...
Aber warum siehst du es kritisch, dass ich bisher noch keine Beziehungserfahrung gemacht habe? Bin ich deswegen ein anderer Mensch?

Nein, ich habe ihr noch nichts von meiner Krankheit erzählt. Wir verstehen uns gut und ich habe vor, Sie um ein Date zu bitten. Wir sind noch lange nicht zusammen. Aber selbstverständlich werde ich ehrlich sein, wenn die Situation gekommen ist. Aber ich stelle mich ja nicht mit der Krankheit als erstes Thema vor.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2015 um 20:09
In Antwort auf an0N_1271109199z

Gut, auch mal eine andere Meinung zu hören...
Aber warum siehst du es kritisch, dass ich bisher noch keine Beziehungserfahrung gemacht habe? Bin ich deswegen ein anderer Mensch?

Nein, ich habe ihr noch nichts von meiner Krankheit erzählt. Wir verstehen uns gut und ich habe vor, Sie um ein Date zu bitten. Wir sind noch lange nicht zusammen. Aber selbstverständlich werde ich ehrlich sein, wenn die Situation gekommen ist. Aber ich stelle mich ja nicht mit der Krankheit als erstes Thema vor.

Nun...
... ich schon. Sie auch. Bekannte von mir auch.
Warum glaubst Du, spreche ich das an, sobald etwas anfängt, tiefer zu gehen als oberflächliche Bekanntschaft? Warum tut sie es? Warum tun es meine Bekannten? Weil wir alle uns "mit diesem Thema vorstellen wollen"? Nein, eher nicht ^^
Weil wir wissen, dass das etwas wichtiges ist, etwas ernstes - und etwas, womit eben nicht jeder andere Mensch klar kommen kann - und dass es dann einfach rücksichtsvoller ist, das von vornherein zu sagen, bevor der andere sich soweit auf einen eingelassen hat, dass es nur noch viel mehr weh tut.
Auch wenn immer das Problem besteht, dass wir in unserer Gesellschaft so auf dieses pathetische "keinen Menschen wegen einer Krankheit zurückweisen / im Stich lassen" dressiert sind, dass nur wenige wirklich darüber nachdenken können.

Damit meine ich im Falle von MS noch nicht einmal, dass die Möglichkeit besteht, dass sie im Rollstuhl sitzen wird.
Ich meine vor allem, dass Du damit (zumindest für begrenzte Zeit) klar kommen musst, dass der Mensch, den Du liebst, wahnsinnige Schmerzen erleidet - ohne dass Du wirklich etwas tun kannst.
Du musst damit klar kommen, dasss der Mensch, den Du liebst, Phasen völliger Hoffnungslosigkeit haben wird, in dem er bzw. sie alles nur aufgibt und von sich wegstösst - Dich, der Du nur helfen willst, inklusive.
Ich meine, dass es Dinge geben wird, die Du gern tun möchtest, mit ihr aber nicht kannst - wohl wissend, dass es sie verletzt, wenn Du allein gehst. Klingt nicht schlimm, mal auf was zu verzichten - aber das summiert sich mit der Zeit mehr als Du Dir vorstellen kannst.
Ich meine, dass Du in der Lage sein mussst, mehr als andere auf Dich zu achten, damit Du Dich dabei nicht aufreibst. Vor lauter Rücksicht auf Deine Partnerin nicht in die Helferfalle tappen darfst und Dich selbst verlierst.
usw. usw. usw. usw. usw.
Ja, in Grenzen ist das alles in jeder Beziehung so. Dennoch in dem Ausmasse ist nicht jeder Mensch in der Lage (!) damit klar zu kommen - und dabei ein glückliches Leben zu führen. Doch genau darauf kommt es an, denn wenn sie kein hoffnungsloser Narzisst ist, wird es ihr verdammt weh tun, wenn Du nicht glücklich bist, sondern eben nur ihr "zu Liebe" alles erträgst.

Warum ich es kritisch sehe, dass Du noch keine Beziehung hattest? Nun, weil auch Beziehungen zu dem gehören, was man lernen muss. Und bei allem zum Lernen *kann* es funktionieren, wenn man mit dem "Meisterlevel" einsteigt. Aber die Chancen, wenn man mit "Einsteiger" anfängt, sind trotzdem deutlich höher.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2015 um 9:25

Von "gleich heiraten" bin ich auch nicht ausgegangen
das fände ich nicht nur ungewöhnlich, sondern auch eher mässig schlau.

Aber ich gehe davon aus, dass die Probleme auch bei einem Jahr Beziehung oder sogar noch darunter auftreten werden - und davon, dass man vorher denken sollte bei solchen Dingen - im Interesse beider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2015 um 15:38

Ahm...
ich glaube, gingryu ging es darum, dass man nicht in die Falle tappen sollte, eine eigentlich schon "tote" Beziehung nur deshalb aufrecht zu erhalten, weil man ja "einen kranken Menschen nicht im Stich lassen kann".
Es gibt ja noch andere Gründe, warum eine Beziehung in die Brüche geht - und DANN zu sagen "ich kann mich nicht trennen, weil er / sie ist ja so krank" das ist gefährlich.

"Ob man das kann, damit sollte man sich vorher auseinandersetzen! "
Stimmt. Aber glaub mir, das KÖNNEN die wenigsten. Leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 1:12
In Antwort auf an0N_1271109199z

Hallo Community!

Ich bitte Euch um euren Rat. Sagt mir bitte einfach mal Eure Meinung.
Ich (m) bin 21 Jahre alt und Azubi. Aufgrund meiner stets schüchternen und zurückhaltenden Art, habe ich nur einen sehr kleinen Freundeskreis und hatte bisher noch nie eine Beziehung. Daher kann ich keinerlei Beziehungserfahrung vorweisen. Habe bisher erst einmal ein Mädchen angesprochen und Sie war leider schon in einer Beziehung. War ein herber Rückschlag, aber hat den Knoten gelöst.

In letzter Zeit kann ich mich jedoch immer mehr überwinden und komme langsam aus mir heraus. Werde selbstbewusster und offener. Nun ist es passiert wie es kommen musste...Ich habe mich in ein Mädel aus meiner Berufsschulklasse verliebt. Vor allem ihr unglaubliches Lächeln hat es mir angetan. Hört sich kitschig an, ist aber so. Sie ist freundlich, süß, einfach sympathisch und sieht dabei auch noch gut aus. Meine "sehr dezenten" Annäherungsversuche blieben nicht unbemerkt und Sie findet mich glücklicherweise auch nett, redet gerne mit mir und wir schreiben auch öfters über Whatsapp.

Ich hatte mir überlegt Sie bald auf einen Kaffee einzuladen (unglaublich kreativ) um Sie näher kennen zu lernen.

Doch jetzt hat sie mir (einfach so) offenbart, dass sie unter MS leidet. Ich hatte schon davon gehört, und mich noch gleich am Abend informiert. Eine unheilbare Krankheit, deren Verlauf komplett ungewiss ist. In vielen Fällen endet sie im Rollstuhl.

Was soll ich nun tun? Ich habe selbst eine (bisher) unheilbare Krankheit, in dessen Verlauf ich vermutlich im Alter von 30-40 Jahren "fast" erblinden werde (vererbbar). Soll ich nichts um meinen Verstand geben und auf mein Herz hören, oder den harten Fakten in die Augen sehen? Mein Leben lang habe ich auf meinen Verstand gehört und ich bin ein 21-jähriger, der nichts in seinem Leben erlebt hat. Kein Händchenhalten, kein Kuss, kein Sex. Und mir gegenüber steht das schönste Mädchen der Welt, die mich offensichtlich sehr mag. Aber mit MS. Was alles bedeuten kann.

Stellt mir das Schicksal eine Falle oder reicht es mir die Hand?
Was meint Ihr?

Ich habe gerade deine Geschichte gelesen und habe gedacht, das Du Ich bist .
Es ist unglaublich es trifft bei mir alles genauso zu 
ICH REDE AUS ERFAHRUNG ICH BIN JETZT 4 JAHRE MIT MEINER FREUNDIN ZUSAMMEN

TUE DIR DAS NICHT AN !!!!!!
SIE WIRD DICH FERTIG MACHEN ES IST NICHT EINMAL IHRE SCHULD ABER SIE WIRD DICH RUNTERZIEHEN
IHRE GANZEN SCHLECHTEN LAUNEN BEKOMMST DU AB 
DU DARFST DIR ANHÖREN DAS DU FÜR ALLES SCHULD BIST, DU DARFST DIR ANHÖREN DAS DU KEIN VERSTÄNDNIS HAST, DEINE EIGENEN PROBLEME INTERESSIEREN SIE GAR NICHT. SIE WIRD DICH PROVOZIEREN SIE WIRD DICH REIZEN UND DEIN SELBSTVERTRAUEN ZERSTÖREN
UND DER SEX IST BESCHISSEN !!!!!!! DENN SEXUALPROBLEME BRINGT DIESE KRANKHEIT AUCH MIT SICH

ICH BIN PSYCHISCH AM BODEN ICH HABE ALLES VERLOREN MEINE LEBENSFREUDE, MEINE FREUNDE ALLES !!!! UND WENN DU ZU IHR SAGST DU WILLST DICH TRENNEN DROHT SIE MIT SELBSTMORD DER EINZIGE GRUND WARUM DIESE BEZIEHUNG NOCH EXISTIERT IST , 
ICH BIN ZU SCHWACH UND HABE ANGST KOMPLETT ALLEINE DA ZU STEHEN UND DAS SIE SICH ETWAS ANTUT 
ICH BIN AM BODEN!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 6:34
In Antwort auf westler

Ich habe gerade deine Geschichte gelesen und habe gedacht, das Du Ich bist .
Es ist unglaublich es trifft bei mir alles genauso zu 
ICH REDE AUS ERFAHRUNG ICH BIN JETZT 4 JAHRE MIT MEINER FREUNDIN ZUSAMMEN

TUE DIR DAS NICHT AN !!!!!!
SIE WIRD DICH FERTIG MACHEN ES IST NICHT EINMAL IHRE SCHULD ABER SIE WIRD DICH RUNTERZIEHEN
IHRE GANZEN SCHLECHTEN LAUNEN BEKOMMST DU AB 
DU DARFST DIR ANHÖREN DAS DU FÜR ALLES SCHULD BIST, DU DARFST DIR ANHÖREN DAS DU KEIN VERSTÄNDNIS HAST, DEINE EIGENEN PROBLEME INTERESSIEREN SIE GAR NICHT. SIE WIRD DICH PROVOZIEREN SIE WIRD DICH REIZEN UND DEIN SELBSTVERTRAUEN ZERSTÖREN
UND DER SEX IST BESCHISSEN !!!!!!! DENN SEXUALPROBLEME BRINGT DIESE KRANKHEIT AUCH MIT SICH

ICH BIN PSYCHISCH AM BODEN ICH HABE ALLES VERLOREN MEINE LEBENSFREUDE, MEINE FREUNDE ALLES !!!! UND WENN DU ZU IHR SAGST DU WILLST DICH TRENNEN DROHT SIE MIT SELBSTMORD DER EINZIGE GRUND WARUM DIESE BEZIEHUNG NOCH EXISTIERT IST , 
ICH BIN ZU SCHWACH UND HABE ANGST KOMPLETT ALLEINE DA ZU STEHEN UND DAS SIE SICH ETWAS ANTUT 
ICH BIN AM BODEN!!!!

In Gottes Namen  Übertreib mal nicht! Es sind nicht alle gleich!!!!!!!!!!!!!! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 7:46
In Antwort auf an0N_1271109199z

Danke
Ja, ich meine Multiple Sklerose und danke für deine Antwort! Vielleicht bin ich da einfach zu voreilig gewesen. Wenn man MS googelt, bekommt man nur Schreckensgeschichten zu hören.

Mein Ex hat auch diese Diagnose jetzt mit 50 immer noch kaum Beschwerden... das kann so oder so verlaufen. Man hört natürlich überwiegend die Horrorstorys die die kaum Probleme haben reden meist nicht so darüber 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 9:40

Normal 0 false false false EN-GB X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;} Hallo,
ich lebe jetzt seit 2 Jahre mit einem Freund zusammen und er leidet auch an MS.
MS ist eine Krankheit mit tausend Gesichtern. Kein Krankheitsverlauf ist gleich.

Ich kann dir jetzt nur von meinen Erfahrungen berichten.
Als ich meinen Freund damals kennengelernt habe, wusste ich von Anfang an, dass er diese Krankheit hat. Hat mich auch zu keinen Zeitpunkt gestört. Man verliebt sich in den Menschen, so wie er ist.

Er hat mit von Anfang angesagt, ich soll es mir gut überlegen, weil diese Krankheit nunmal zum heutigen Stand der Medizin nicht wirklich heilbar ist.
Ich habe mich wie du über die Krankheit eingehend informiert und ich bin mir im Klaren was auf mich zu kommen wird.

Aus deinem Text liest sich  jetzt stark heraus, dass du dich erstmal viel auf die Sache fokussierst, dass sie irgendwann im Rollstuhl im Sitzen kann bzw. wird.

Der Rollstuhl liegt in den meisten Fällen aber erst in der Zukunft. Darüber muss man sich Gedanken machen, aber noch sofort.
Was sich in einer Beziehung mit jemanden der MS erkannt ist, bemerkbar macht, sind die kleinen Dinge im Alltag.
Mein Freund z.B. leidet an dem Müdigkeitssyndrom, welches sehr oft bei MS vorkommt. D.h. er ist schnell erschöpft. Es kann vorkommen, dass er abends auch mal in einem Gespräch einfach einschläft.
Jeder Wetterwechsel bringt seine Tücken mit sich.
Manchmal kommt es zu unerklärlichen Stimmungsschwankungen mit denen man zu recht kommen muss. Du wirst dich auf Blasenschwäche etc. einstellen müssen.
 
Und wie du geschrieben hast, hattest du in deinem Leben auch noch keinen Sex. Bei MS ist die Libido der Erkranken oft eingeschränkt. Ich denke mal, du wünscht dir eine Beziehung mit allen drum und dran, daher solltest du dir darüber auch Gedanken machen.

Aus Erfahrung weiß ich, dass es einigen Tagen schon Kraft kostest mit jemanden zu leben der die Krankheit hat.

Ich liebe meinen Freund und bin mir allen Folgen und Risiken bewusst. Ich weiß, dass er vermutlich irgendwann im Rollstuhl sitzen wird und nach und nach mehr Pflege von mir braucht.
Aber ich will mit ihm zusammenleben und alt werden. Was mit dieser Krankheit zum Glück möglich ist.

Ich würde dir nur raten, dir darüber viele Gedanken zu machen.
Wenn du bereit bist und es wirklich willst, kannst du natürlich eine Beziehung mit ihr haben.

Ich hoffe, dass ich etwas helfen konnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 9:49
In Antwort auf phantomrabbit

Normal 0 false false false EN-GB X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;} Hallo,
ich lebe jetzt seit 2 Jahre mit einem Freund zusammen und er leidet auch an MS.
MS ist eine Krankheit mit tausend Gesichtern. Kein Krankheitsverlauf ist gleich.

Ich kann dir jetzt nur von meinen Erfahrungen berichten.
Als ich meinen Freund damals kennengelernt habe, wusste ich von Anfang an, dass er diese Krankheit hat. Hat mich auch zu keinen Zeitpunkt gestört. Man verliebt sich in den Menschen, so wie er ist.

Er hat mit von Anfang angesagt, ich soll es mir gut überlegen, weil diese Krankheit nunmal zum heutigen Stand der Medizin nicht wirklich heilbar ist.
Ich habe mich wie du über die Krankheit eingehend informiert und ich bin mir im Klaren was auf mich zu kommen wird.

Aus deinem Text liest sich  jetzt stark heraus, dass du dich erstmal viel auf die Sache fokussierst, dass sie irgendwann im Rollstuhl im Sitzen kann bzw. wird.

Der Rollstuhl liegt in den meisten Fällen aber erst in der Zukunft. Darüber muss man sich Gedanken machen, aber noch sofort.
Was sich in einer Beziehung mit jemanden der MS erkannt ist, bemerkbar macht, sind die kleinen Dinge im Alltag.
Mein Freund z.B. leidet an dem Müdigkeitssyndrom, welches sehr oft bei MS vorkommt. D.h. er ist schnell erschöpft. Es kann vorkommen, dass er abends auch mal in einem Gespräch einfach einschläft.
Jeder Wetterwechsel bringt seine Tücken mit sich.
Manchmal kommt es zu unerklärlichen Stimmungsschwankungen mit denen man zu recht kommen muss. Du wirst dich auf Blasenschwäche etc. einstellen müssen.
 
Und wie du geschrieben hast, hattest du in deinem Leben auch noch keinen Sex. Bei MS ist die Libido der Erkranken oft eingeschränkt. Ich denke mal, du wünscht dir eine Beziehung mit allen drum und dran, daher solltest du dir darüber auch Gedanken machen.

Aus Erfahrung weiß ich, dass es einigen Tagen schon Kraft kostest mit jemanden zu leben der die Krankheit hat.

Ich liebe meinen Freund und bin mir allen Folgen und Risiken bewusst. Ich weiß, dass er vermutlich irgendwann im Rollstuhl sitzen wird und nach und nach mehr Pflege von mir braucht.
Aber ich will mit ihm zusammenleben und alt werden. Was mit dieser Krankheit zum Glück möglich ist.

Ich würde dir nur raten, dir darüber viele Gedanken zu machen.
Wenn du bereit bist und es wirklich willst, kannst du natürlich eine Beziehung mit ihr haben.

Ich hoffe, dass ich etwas helfen konnte

Und gerade gesehen, dass die Frage von 2015 ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 10:06

Ich weiß auch, dass es anders laufen kann.

Nur habe ich persönlich viele Erkrankte in der Selbsthilfegruppe von meinem Freund getroffen, bei denen man den Rollstuhl noch verhindern kann mit richtiger Behandlung.

Ich kann halt nur aus Erfahrung berichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 14:15
In Antwort auf westler

Ich habe gerade deine Geschichte gelesen und habe gedacht, das Du Ich bist .
Es ist unglaublich es trifft bei mir alles genauso zu 
ICH REDE AUS ERFAHRUNG ICH BIN JETZT 4 JAHRE MIT MEINER FREUNDIN ZUSAMMEN

TUE DIR DAS NICHT AN !!!!!!
SIE WIRD DICH FERTIG MACHEN ES IST NICHT EINMAL IHRE SCHULD ABER SIE WIRD DICH RUNTERZIEHEN
IHRE GANZEN SCHLECHTEN LAUNEN BEKOMMST DU AB 
DU DARFST DIR ANHÖREN DAS DU FÜR ALLES SCHULD BIST, DU DARFST DIR ANHÖREN DAS DU KEIN VERSTÄNDNIS HAST, DEINE EIGENEN PROBLEME INTERESSIEREN SIE GAR NICHT. SIE WIRD DICH PROVOZIEREN SIE WIRD DICH REIZEN UND DEIN SELBSTVERTRAUEN ZERSTÖREN
UND DER SEX IST BESCHISSEN !!!!!!! DENN SEXUALPROBLEME BRINGT DIESE KRANKHEIT AUCH MIT SICH

ICH BIN PSYCHISCH AM BODEN ICH HABE ALLES VERLOREN MEINE LEBENSFREUDE, MEINE FREUNDE ALLES !!!! UND WENN DU ZU IHR SAGST DU WILLST DICH TRENNEN DROHT SIE MIT SELBSTMORD DER EINZIGE GRUND WARUM DIESE BEZIEHUNG NOCH EXISTIERT IST , 
ICH BIN ZU SCHWACH UND HABE ANGST KOMPLETT ALLEINE DA ZU STEHEN UND DAS SIE SICH ETWAS ANTUT 
ICH BIN AM BODEN!!!!

Meine Güte also sorry aber nicht jeder Mensch ist so wie deine Freundin und nicht jeder ms-verlauf ist gleich. Außerdem wird auch immer mehr über die Krankheit rausgefunden...!! So depressiv wie du klingst trenn dich und fertig!!! Ansonsten schick deine "Liebste" zum Therapeuten wenn sie sonschlexht mit ihrer Erkrankung umgehen kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Was macht Mann attraktiv?
Von: an0N_1271109199z
neu
|
6. August 2015 um 20:54
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper