Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung mit einem Yeziden/Kurden

Beziehung mit einem Yeziden/Kurden

25. Juni 2015 um 16:56

Hallo liebe Gemeinde..
ich weiß leider nicht mehr weiter..

Kurz was über mich.. Bin normale Deutsche, 23 Jahre alt.. habe mich in einen jüngeren Yeziden verliebt..

Wurde leider in der Vergangenheit nur verletzt von Männern, sodass ich es eigentlich nicht zulassen wollte..
doch er hat gekämpft "Ich warte auf dich, denn du bist was Besonderes.."..bis er mich dann doch rumgekriegt hat.

Wir waren jetzt einen Monat zusammen.. immer heimlich getroffen..viel geschrieben..viel telefoniert..

Am 23.06. hatte ich Geburtstag und er kam extra zu mir.. hatten einen echt tollen Tag zusammen..am nächsten Tag hatte ich mir in seinem Ort eine Wohnung angeschaut (nicht wegen ihm) und er hat mir die ganze Fahrt dorthin über geschrieben, dass er nur das Beste für mich wolle, aber wenn das mit der Wohnung nicht klappt, sollte ich besser zurück nach Berlin (Stecke derzeit leider in einer kleinen Notsituation). Er war wie ausgewechselt..
Stundenlang hab ich auf ihn eingeredet.. und abends rückte er dann mit der Sprache raus.. sein Vater hat es wohl mitbekommen (wie auch immer), dass er eine deutsche Freundin hat.. "Entweder die Familie oder deine Freundin"..
Natürlich entschied er sich für die Familie "Die Familie fängt einen auf..eine Beziehung könnte in die Brüche gehen.."
Aber ich kann nicht aufgeben..er liebt mich.. er hat mir seine heiligsten Sachen geschenkt..darunter das Armband seines verstorbenen Opas..

Jetzt probiert er mich mit eiskalten Worten loszuwerden.. "Habe dich nie geliebt" "War nur für Sex".... etc..

Aber als ich ihn gefragt hatte, warum dann das Armband.. warum scheinst du so glücklich, allein wenn du mir in die Augen guckst...

"Der Schein trügt manchmal..", ich meinte daraufhin aber, dass ich ihm nicht glaube...

"Es geht nicht anders.."

Er nennt mich sogar ab und zu noch Schatz.. und sagt mir 1000 Mal, dass es ihm leid tut...ich solle ihn vergessen..

Aber das erste Mal.. (ja mit 23 Jahren..habe leider schon sehr viel..zu viel erlebt) richtige wahre Liebe..

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.. ich merke, er würde gerne.. aber er hat Angst vor seiner Familie..

Würde mich über ein paar aufbauende Worte freuen..

Mehr lesen

25. Juni 2015 um 19:28

...
Er hat Angst vor seinem Vater...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 8:29

Warum
ich verstehe nicht, warum immer bei solchen Sachen der ach so Arme Geliebt entschuldigt wird.
Er hat Angst vorm Vater, er kann nicht anders....

Bla bla bla. Wenn Dich jemand wirklich liebt, dann kämpft er darum mit Dir zusammen zu sein und tut alles um bei Dir zu sein.
So Ernst kann er es nicht gemeint haben, wenn er so schnell aufgibt.

Bei Dir wollte er einfach an Dich rankommen, weil Du nicht wolltest zuerst. Jägerinstinkt. Aber sonst seh ich da nichts wirklich.

Ich sag Dir mal was, Verletzt wirst Du solange wie Du es zulässt, und immer wieder.. Arbeite an Dir selber, damit Dein Selbstvertrauen mal grösser wird, und Du selber Deinen Eigenwert erkennst, dann kommen solche Typen schon gar nicht mehr an Dich ran.

Immer ist es dann die Opferrolle... ach was hat er mit mir gemacht.... Lass die Opferrolle, du hast es mit Dir machen lassen und jetzt steig mal da aus und nimm Dein Leben in die Hände.

Niemand anders als DU selbst ist verantworlich für das was in Deinem Leben passiert.

Liebe Dich mal zuerst selber und dann kommt auch der Richtige.

Den Typen kannst Du vergessen.

Ach, und diese Dinge hab ich auch erlebt, und bin daran gewachsen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 12:45

Grade bei kurden ist familie
das wichtigste. ich glaub auch kaum , das er die für dich aufgibt. vergiss ihn , du bist noch so jung und wirst dich sicher noch mehrmals richtig verlieben. in deinem alter denkt man immer , man könnte nur einmal richtig lieben. aber glaub mal einer alten frau... es werden andere kommen... und nach 1 monat kann man auch noch nicht von wahrer liebe reden. ihr ward ja noch voll in der kennenlern-phase. in meinem umfeld kenn ich ein paar kurden, die leben mit ihren eltern zusammen,weil sie als söhne für ihre eltern verantwortlich sind... da hat die ehefrau wenig zu melden... oder eben jahre lang nur heimlich sich mit der freundin getroffen. einige haben sogar kinder, geheiratet wird nicht, weil irgendwann heiratet er dann eh ne landsfrau zumindest wenn es nach den eltern geht und meist kommt es dann auch so. sei froh , das es vorbei ist...als deutsche hast du weder einblick in deren mentalität, noch könntest du damit klar kommen. es ist ne ganz andere welt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2015 um 11:56

Bei Yesiden ist
es noch einmal schlimmer eine "Andersgläubige" zu heiraten. Auch eine Muslima oder Christin aus dem gleichen Land, ja selbst eine Kurdin käme für die Familie als Ehefrau nicht in Frage.

Mein Mann ist auch Kurde und das unten geschriebene kann man eigentlich getrost knicken. Von 7 Paaren im Bekanntenkreis sind ganze 4 Paare Deutsch/Kurdisch. Und das seit Jahren.

Ok. Er hat keine Kraft zum kämpfen. Weißt Du was. Ich habe meinen Ex auch gehen lassen wegen meinen Eltern damals. Ich war noch nicht bereit auf sie zu verzichten. Das hat nichts mit Schwäche zu tun, sondern damit, dass man wirklich Angst hat seine Familie zu verlieren.

Ich kann Dich aber auch nicht aufbauen, da die Konstellation schon sehr schwierig ist und Ihr doch noch "jung" seid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2015 um 14:48

Hmmm
schon alleine dein anfang hört sich sch... an
"Bin normale Deutsche, 23 Jahre alt.. "
was ist denn eine normale deutsche...dazu die aussage
"ja mit 23 Jahren..habe leider schon sehr viel..zu viel erlebt"
dann solltest du doch schlau/er sein....
ich wüßte was ich täte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2015 um 11:11

Hallo
Habe auch einen yezidischen freund und ich selbst bin sizilianerin. Über ein Jahr gab's Chaos vom feinsten. Der Vater stand mehrere Male vor meiner Haustür um mir zusagen das wenn er so weiter machen würde er verstoßen wird. Mein freund wohnt mittlerweile bei mir und sind überglücklich! Ja er hat sich für mich entschieden! Es war nicht leicht muss ich dir ehrlich sagen! Haben auch viel über glaube und Religion geredet und das man als yezide nur geboren werden kann stimmt. Deshalb sehen sie es nicht gerne wenn ein/e anderst gläubige in die Familie kommt! Die haben immer so getan als wären wir sie eine vom austerben bedrohte Tier rasse! Habe trotz all dem Stress und lügen usw nie an unsere liebe gezweifelt! und siehe da... es klappt! Also entweder hat er den Mut sich gegen seine Familie zu stellen oder halt nicht! Mittlerweile ist es bei meinem Freund so das die Mutter sich garnicht mehr meldet und der Vater ab und zu mal schon! wünsch dir viel Glück!

3 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper