Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung mit einem Syrer - Erfahrungsaustausch!

Beziehung mit einem Syrer - Erfahrungsaustausch!

2. Januar um 22:43

Hallo ihr Lieben,

wie der Titel schon sagt: Ich bin seit einem Jahr in einer Beziehung mit einem Syrer und sehr glücklich! Vielleicht gibt es unter euch welche die in einer ähnlichen Situation sind, dann freue ich mich wenn ihr von euren Erfahrungen berichtet. 

Mein Freund ist vor vier Jahren nach Deutschland gekommen, spricht fließend Deutsch, arbeitet seit Jahren hier und hat auch deutsche Freunde - Sprich er ist sehr gut integriert.

Bisher weiß seine Familie (alle noch in Syrien) nichts von unserer Beziehung, das hat aber in der Vergangenheit zu ein paar Problemen zwischen uns geführt.
Da er seine Familie dieses Jahr besucht, wird er ihnen daher davon erzählen. Sie sind jedoch gläubige Muslime und sehr konservativ, daher wird es für sie schwer zu akzeptieren sein.
Diese Situation beunruhigt mich, und ich frage mich auch wie es dann weiter gehen kann.

Vielleicht gibt es jemanden mit ähnlichen Erfahrungen? Oder jemanden mit Tipps, wie ich mich am besten verhalten kann oder womit ich ggf. rechnen muss?


Liebe Grüße

Mehr lesen

2. Januar um 22:51
In Antwort auf schlossquell

Hallo ihr Lieben,

wie der Titel schon sagt: Ich bin seit einem Jahr in einer Beziehung mit einem Syrer und sehr glücklich! Vielleicht gibt es unter euch welche die in einer ähnlichen Situation sind, dann freue ich mich wenn ihr von euren Erfahrungen berichtet. 

Mein Freund ist vor vier Jahren nach Deutschland gekommen, spricht fließend Deutsch, arbeitet seit Jahren hier und hat auch deutsche Freunde - Sprich er ist sehr gut integriert.

Bisher weiß seine Familie (alle noch in Syrien) nichts von unserer Beziehung, das hat aber in der Vergangenheit zu ein paar Problemen zwischen uns geführt.
Da er seine Familie dieses Jahr besucht, wird er ihnen daher davon erzählen. Sie sind jedoch gläubige Muslime und sehr konservativ, daher wird es für sie schwer zu akzeptieren sein.
Diese Situation beunruhigt mich, und ich frage mich auch wie es dann weiter gehen kann.

Vielleicht gibt es jemanden mit ähnlichen Erfahrungen? Oder jemanden mit Tipps, wie ich mich am besten verhalten kann oder womit ich ggf. rechnen muss?


Liebe Grüße

hatte mal eine zaza-kurdische Freundin. War mit der Family auch immer ziemlich schwierig. Mit Syrern kann ich leider nicht dienen. 

Da der Nahe Osten immer noch sehr patriachalisch ist, ist es leichter für die Familie, wenn der "ungläubige" Westler weiblich ist. 

Kann allerdings sein, das sie erwarten das du ihn heiratest und dafür zum Islam konvertierst. Ob du das willst, musst du entscheiden. 

Habe an dieser Religionsfrage schon wirklich säkuläre & aufgeschlossene Beziehungspartner beiderseits scheitern sehen...


 

Gefällt mir

3. Januar um 17:28
In Antwort auf schlossquell

Hallo ihr Lieben,

wie der Titel schon sagt: Ich bin seit einem Jahr in einer Beziehung mit einem Syrer und sehr glücklich! Vielleicht gibt es unter euch welche die in einer ähnlichen Situation sind, dann freue ich mich wenn ihr von euren Erfahrungen berichtet. 

Mein Freund ist vor vier Jahren nach Deutschland gekommen, spricht fließend Deutsch, arbeitet seit Jahren hier und hat auch deutsche Freunde - Sprich er ist sehr gut integriert.

Bisher weiß seine Familie (alle noch in Syrien) nichts von unserer Beziehung, das hat aber in der Vergangenheit zu ein paar Problemen zwischen uns geführt.
Da er seine Familie dieses Jahr besucht, wird er ihnen daher davon erzählen. Sie sind jedoch gläubige Muslime und sehr konservativ, daher wird es für sie schwer zu akzeptieren sein.
Diese Situation beunruhigt mich, und ich frage mich auch wie es dann weiter gehen kann.

Vielleicht gibt es jemanden mit ähnlichen Erfahrungen? Oder jemanden mit Tipps, wie ich mich am besten verhalten kann oder womit ich ggf. rechnen muss?


Liebe Grüße

Sei bitte bitte Vorsichtig!!!!
ich spreche aus Erfahrung. (Meine beste Freundin ist Syrerin, kennen uns seit 25 jahren und lebten 10 Jahre zusammen!) War bei ihr in der familiegut integriert und war zu jeglichen Familienfesten eingeladen.
Ich habe von den Syrern selbst gehört das dies iene Masche sei. Sie heiraten hier Frauen welche sie dann nach 7 Jahren verlassen. Dann haben sie einen festen aufenthalt. Aus diesem grund wird die Familie nicht informiert oder vorgestellt da für die familien und die Männer klar ist das es "nur auf zeit ist".
Selbstverstänlcih sind nicht alle so! und deinen freund kenne ich ja auch nicht aber ich wollte dir doch gerne mitteilen wie Syrer selbst teilweise darüber sprechen! Also ist der einzige Tip bzw ratschlag den ich dir gebe, höre und Vertraue auf dein Bauchgefühl! Kommt dir iwas komisch vor dann lass es dir nicht einfach so ausreden. Achte darauf das du dich sicher fühlst und wenn dir iwas merkwürdig vorkommt hinterfrage es!
Dir alles gute!!!!!

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen