Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung mit einem Rollstuhlfahrer???

Beziehung mit einem Rollstuhlfahrer???

24. April 2010 um 17:27

Hallo alle zusammen .bitte helft mit!!!

Ich bin erst 16 und habe letztes Wochnende in einer Disco einen 18 jährigen Rollstuhlfahrer kennen gelernt .

Normalerweise tanze ich den ganzen abend bis zum Umfallen, doch dieses Mal unterhielt ich mich mit ihm stunden lang.
Anfangs wusste ich nicht wie ich mit ihm umgehen sollte, da er der einzige unter diesen menschenmassen im rollstuhl war.

Wir setzten uns an einen tisch und redeten. als ich müde wurde legte ich meinen kopf auf seine schulter irgendwie kam ich mir unwohl dabei vor, da war es sehr angenehm. er streichelte mein gesicht und gab mir einen kuss auf die wange. er war so liebevoll

Nach den 4 stunden bekam ich sogar schon einige Bussis auf meinen Mund . Ich konnte irgendwie sagen es ist liebe auf den ersten blick. Als ich gehen musste verabschiedeten wir uns noch lieb und er meinte er hätte noch nie so einen lieben menschen wie mich kennen gelernt . Ich auch noch nie so einen lieben. Ich fühlte mich wohl doch kam ich mir beobachtet vor da er im rollstuhl sitzt!!! Wie soll ich damit umgehen????

Ich habe ihn wirklich lieb gewonnen und wir sms'n und telefonieren viel und haben auch vor nächstes wochnende uns auch wieder in der disco zu treffen.

Ich habe mich schon jez in ihn verliebt, nur ich weiß nicht ob ich dem psychischen stand halten kann und mit ihm eine beziehung führen kann.

Ich bin mir so unsicher wie ich damit umgehen soll, da meine anderen freunde nie behinderungen hatten. Ich wollte und brauchte immer einen freund der mit mir sport machen kann mit dem ich in der disco tanzen kann, doch er gibt mir etwas ein gefühl das ich sonst nie kannte geborgenheit ....

Bitte helft mit ich kann schon nicht mehr klar denken !!!

Mehr lesen

24. April 2010 um 19:41


Ich denke,das ALLERWICHTIGSTE ist jetzt,dass du IHM sagst,was in dir vorgeht...
Sag ihm ruhig,das du dich in ihn verliebt hast und Angst hast...das ist wirklich wichtig.
Wenn du es ihm nicht sagst,wird dein Verhalten äusserst seltsam und DAS wird ihm wehtun,oder verunsichern.
Mit Ehrlichkeit kann man wesentlich besser umgehen...trau dich ruhig...wenn du so gut mit ihm reden konntest,solltest du ihm ruhig deine Gefühle und deine Verunsicherung sagen.

sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2010 um 11:25

Wo ist denn das Problem?
Was soll den da auf sie zukommen? Eine sehr gute Freundin von mir sitzt im Rollstuhl, wir sind oft zusammen unterwegs, Kneipe, Disco, Konzerte und es gibt keinen Unterschied zu einer Freundin die nicht im Rollstuhl sitzt, außer dass wir dann nicht die ganzen Privilegien genießen könnten (Konzertjarten zum halben Preis, immer einen Parkplatz etc ) Natürlich helfe ich ihr schon mal über die Bordsteinkante oder lade den Rolli ins Auto, aber sonst? ich sehe keinen Unterschied und nehme sie auch nicht als behindert (im wortwörtlichen Sinn) wahr. Ich weiß nicht wo das Problem ist, es sei denn es geht um Sex, der aufgrund seiner Behinderung nicht möglich wäre, das würde ich auf jeden Fall vorher irgendwie herausfinden wollen.
Also für dich würde ein unsportlicher Freund auch nicht in Frage kommen? Oder einer der deinen Sport nicht mag? Meine Freundin ist im Tauchverein.. Es gibt jede Menge Sportmöglichkeiten für Behinderte..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2010 um 14:01

Ich bin trotzdem verwirrt
Ja ich sehe ihn auch als normalen menschen und finde das überhaupt nicht schlimm das er im rollstuhl sitzt. nur bringt es einige Hinderniss mit ?! Er könnte nie bei mir übernachten da ich im 3 stock wohne ohne lift ...

Ich habe mit meiner allerbesten freundin gesprochen, die mich schon seit ca 10 jahren kenn und sie meinte so gut wie sie mich kenne würde ich es irgendwann nicht mehr aushalten und ihn verletzten...

das möchte ich auf keinen fall !!! nur ich kann nicht sagen es hätte klappen können mit ihm und mir, wenn ich es nicht versuche!

Ich bin wirklich in einer Zwickmühle...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2010 um 15:05

....
ja ich habe angst psychisch so wie pysisch es nicht auszuhalten.

Ich hatte bis her nicht einmal in meinem freundeskreis einen rollstuhlfahrer und weiß dadurch auch nicht wie man damit richtig umgeht. doch ich habe das gefühl das er mich da unterstützt und mir sagt wie ich was machen muss und ich werde sicher meine scheu verlieren

Vielen Dank für eure Tipps ...ich werde berichten wie es weiter geht und DANKE noch einmal , da ich sehr verzweifelt war !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2010 um 2:10

... was ist aus euch geworden?
hallo,
bist du nach wie vor verliebt? seit ihr ein paar geworden? ich würde es euch wüschen. bin selber fast neun jahre mit einem rollifahrer zusammen gewesen.an die blicke gewöhnt man sich sehr schnell, ich emfand es als positiv, nicht jede frau durfte sich mit meinem freund so zeigen, wie ich. vertraue deinem herzen, vertraue ihm deine sorgen und ängste an, auch er wird diese dinge kennen. hab keine scheu vor den unbekannten dingen die dazu gehören. vielleicht seit ihr ja schön längst ein super team, wünsche es dir.
alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2010 um 21:52

Also wirklich..
wie kann man nur so egoistisch sein...
als würde der oder die "behinderte" seine bzw ihre behinderung aussuchen...
jeder mensch hat es verdient geliebt zu werden, mit oder ohne behinderung, schwarz oder weiß, klein oder groß, etc.
versetz du dich doch mal in die lage eines behindeten..
was würdest du denken, wenn jemand aufgrund deiner behinderung diskriminiert?

du hast sie gehört:
sie mag den typen..du sollst ihr nicht sagen, dass sie einen anderen nicht behinderten typen aussuchen soll(sie ist schon in ihn verliebt), sondern ihr mut machen und ratschläge geben...

es tut mir leid..ist nichts persönliches, aber dein kommentar hat mich einfach nur angewidert


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2010 um 21:56


gottseidank ist der thread schon etwas älter und die threadstellerin hat ihre entscheidung schon getroffen...wenn ich meinungen wie deine lese...die dir sicher frei steht...dann frage ich mich nur,WER hier die behinderung hat

sky

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2010 um 21:57
In Antwort auf fariha_12773659

Also wirklich..
wie kann man nur so egoistisch sein...
als würde der oder die "behinderte" seine bzw ihre behinderung aussuchen...
jeder mensch hat es verdient geliebt zu werden, mit oder ohne behinderung, schwarz oder weiß, klein oder groß, etc.
versetz du dich doch mal in die lage eines behindeten..
was würdest du denken, wenn jemand aufgrund deiner behinderung diskriminiert?

du hast sie gehört:
sie mag den typen..du sollst ihr nicht sagen, dass sie einen anderen nicht behinderten typen aussuchen soll(sie ist schon in ihn verliebt), sondern ihr mut machen und ratschläge geben...

es tut mir leid..ist nichts persönliches, aber dein kommentar hat mich einfach nur angewidert



es tut mir leid..ist nichts persönliches, aber dein kommentar hat mich einfach nur angewidert


mich auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2010 um 12:02


du stempelst rollifahrer doch auch ab,obwohl du noch mit keinem zusammenwarst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2010 um 2:40

Aus eigener Erfahrung
Ich weiß nicht ob du die Infos für den konkreten Fall noch benötigst.
Ich poste sie trotzdem:
Ich bin selbst Rollifahrer seid fast 19 Jahren mittlerweile. Ich hatte mit 22 Jahren einen Unfall kenne also das Leben und Sexualität auch als Nichtbehinderter. Ich habe in den 19 Jahren verschiedene mehrjährige, sexuell aktive und erfüllte Beziehungen gehabt. Also rein funktionell ist es kein Problem, zur Not gibt es Hielfe beim Urologen (Viagra etc.) Für guten erfüllenden Sex bedarf es dann noch, dass man auf den Partner eingeht, neugierig ist und vielleicht sogar darüber redet. Und da kann der Rillifahrer genauso gut oder schlecht sein wie der "Nichtbehinderte" auch! Einfühlsamkeit und Kommunikation sind der Schlüssel. Ich persönlich habe nach meinem Unfall die Befriedigung der Partnerin vor meine gestellt und das kam sehr gut an!
Auch Sport kannst als Rollstuhlfahrer treiben, da gibt es eine Reihe von Möglichkeiten auch zusammen etwas zu machen: Schwimmen, Radsport (Handbike), Tennis, Ski (Alpine und Nordisch) usw. Es gibt ja schließlich auch Paralympics und Weltmeisterschaften in vielen Sportarten.
Auch tanzen ist im Rolli ziemlich cool und ein hingucker.
Viele gehen in Ihren Beiträgen davon aus, dass ein Rollifahrer unselbstständig sein muss und gepflegt werden muss. Kann ich nicht bestätigen, ich benötige niemanden der mich pflegt. Es hängt natürlich vom Grad und der Art der Einschränkung ab, aber die meisten Querschnittsgelähmten die ich kenne, leben völlig eigenständig und sind nicht auf andere angewiesen. Ich fahre selbst Auto, ich verreise allein. Ich war nach dem Unfall in Indien, USA, China und fast in ganz Europa. Es gibt hier und da baulich Hindernisse wie Treppen zu schmale Türen usw aber darauf kann man sich einstellen.



2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club