Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung mit einem Nymphomanen?

Beziehung mit einem Nymphomanen?

22. März 2005 um 12:19

ich hätte gerne eine beziehung mit diesem mann aber das problem ist nun mal, dass er, wie oben schon genannt, ein nymphomane ist.
wir waren lange nur gute freunde und ich weiß dass er auch eine andere seite hat.

in seiner letzten (5jahrelangen-)beziehung hat er auch ständig gesagt, dass er seine freundin über alles liebt und alles für sie tun würde.
aber trotzdem hat er sie wöchentlich betrogen.

können sich solche menschen ändern?

ich habe das gefühl dass das bei ihm zu einer beziehung dazugehört (fremdgehen!) ...

... klingt jetzt vielleicht total dumm, aber ich weiß nicht wie ich das sonst in worten ausdrücken soll!

habt ihr schon erfahrungen mit solchen leuten gemacht?

Mehr lesen

22. März 2005 um 12:35

Ich möchte nicht
als Oberlehrer gelten, aber der Mann kann kein Nymphomane sein, da sich die Nymphomanie nur auf die Frau bezieht. Das ist erstmal vorneweg.

Ob dieser Mann nun unter Sexsucht "leidet" - keine Ahnung, aber möglich. Ob er sich ändern kann? Möglich, ich halte es aber für unwahrscheinlich. Ich selber kannte einen Kollegen, der ähnlich veranlagt war. Der war absolut beziehungsunfähig, das ständige Anmachen von Frauen gehörte zu seinem Lebensstil.

Wenn du nicht klar kommst, mit seiner polygamen Veranlagung oder seiner Sexsucht, dann lass lieber die Finger davon. Ansonsten ist nicht nur Ärger sondern es sind auch verletzte Gefühle vorprogrammiert.

Auf der anderen Seite: vielleicht hat er gar keine Sexsucht, sondern war in seiner Beziehung zu seiner Freundin nur total sexuell frustriert, da sie total frigide war. Ist auch möglich.

Daidalos

Gefällt mir

22. März 2005 um 12:53

Ich seh keine Chance
Ich würde Sagen, dass so ein Mensch einfach ein purer Egoist ist. Und zwar in der Hinsicht, dass er ständig seine Bestätigung braucht und es ihm in einer Beziehung, bei der gleichen Frau nicht langt. Zudem ist es eben immer etwas neues. Was spannendes. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass solche Männer wie kleine Kinder sind. Sie erwärmen sich schnell für ein Spielzeug, aber genauso schnell ist es eben wieder langweilig. Oder man siehe Drogen. Solange der Kick anhält ist es gut, da ist er treu. Aber sobald der Kick vom letzten ONS weg ist, braucht er ihn wieder.

Solche Menschen ändern sich nicht. Vielleicht wenn sie ihr Problem sehen und sich eingestehen würden, aber wieso sollten sie das, wenn es auch lange genug auch so funktioniert hat?? Und es gibt leider immer wieder Frauen, die nun mal bei solchen Männern bleiben. Somit hat er den Rückhalt in einer Beziehung und den Kick beim Seitensprung.

Gefällt mir

22. März 2005 um 13:20
In Antwort auf daidalos

Ich möchte nicht
als Oberlehrer gelten, aber der Mann kann kein Nymphomane sein, da sich die Nymphomanie nur auf die Frau bezieht. Das ist erstmal vorneweg.

Ob dieser Mann nun unter Sexsucht "leidet" - keine Ahnung, aber möglich. Ob er sich ändern kann? Möglich, ich halte es aber für unwahrscheinlich. Ich selber kannte einen Kollegen, der ähnlich veranlagt war. Der war absolut beziehungsunfähig, das ständige Anmachen von Frauen gehörte zu seinem Lebensstil.

Wenn du nicht klar kommst, mit seiner polygamen Veranlagung oder seiner Sexsucht, dann lass lieber die Finger davon. Ansonsten ist nicht nur Ärger sondern es sind auch verletzte Gefühle vorprogrammiert.

Auf der anderen Seite: vielleicht hat er gar keine Sexsucht, sondern war in seiner Beziehung zu seiner Freundin nur total sexuell frustriert, da sie total frigide war. Ist auch möglich.

Daidalos

Aber
wie sieht es denn aus, wenn in der Beziehung sexuell alles okay ist? Wenn dort auch viel ausprobiert wird. Wenn der Mann dann sagt, er liebt seine Freundin. Geht aber trotzdem fremd. Dann kann es nicht an der sexuellen unbefriedigung liegen. Oder Er braucht halt Bestätigung.
Kann ein Mann sagen, er liebt seine Freundin und geht trotzdem fremd?
Also kann es sein, dass er seine Freundin wirklich liebt?
Hab mal gehört, dass manche Sex und Liebe sehr gut voneinander trennen können. Geht das wirklich? Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht?

Gefällt mir

22. März 2005 um 13:31
In Antwort auf sahneee

Aber
wie sieht es denn aus, wenn in der Beziehung sexuell alles okay ist? Wenn dort auch viel ausprobiert wird. Wenn der Mann dann sagt, er liebt seine Freundin. Geht aber trotzdem fremd. Dann kann es nicht an der sexuellen unbefriedigung liegen. Oder Er braucht halt Bestätigung.
Kann ein Mann sagen, er liebt seine Freundin und geht trotzdem fremd?
Also kann es sein, dass er seine Freundin wirklich liebt?
Hab mal gehört, dass manche Sex und Liebe sehr gut voneinander trennen können. Geht das wirklich? Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht?

Gute Frage...
...ich kann nur für mich sprechen und sagen, dass ich Sex und Liebe nicht trennen kann. Sex ist für mich etwas Intimes und Vertrautes. Liebe erstreckt sich bei mir über die geistige und körperliche Ebene. Das ist meine Auffassung von Liebe. Sogesehen ist es für mich egal, was andere dazu sagen, da ich nie mit einer Frauen zusammensein will, die Sex und Liebe trennen kann. Vielleicht bin ich in dem Punkt altmodisch, aber ich kann damit ganz gut leben.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen