Forum / Liebe & Beziehung

Beziehung mit einem Kameruner

Letzte Nachricht: Gestern um 23:51
U
user1937133044
Gestern um 10:11

Hallo zusammen,

Nachdem ich bisher immer nur negative Beispiele finden konnte, möchte ich mal diejenigen fragen die positives zu berichten haben! 

Ich habe vor einiger Zeit einen Mann kennengelernt der in der Schweiz lebt. Er ist 45, ich bin 33. Geboren wurde er in Kamerun, ist allerdings mit 6 Jahren von dort weggegangen. Was aber natürlich nichts daran ändert dass er von afrikanischen Eltern erzogen wurde. 

Ich lese überall nur schlechte Sachen, was sehr schade ist, weil es mich schon belastet ☹️ 

Ich mag ihn und würde mich gerne mal von meinen negativen Gedanken lösen. Leider finde ich in meinem Freundeskreis ebenfalls nur Skeptiker...

Also, wo gibt es die positiven Erfahrungen? 

Danke im voraus! 

Mehr lesen

saskia81007hh
saskia81007hh
Gestern um 20:15
In Antwort auf user1937133044

Hallo zusammen,

Nachdem ich bisher immer nur negative Beispiele finden konnte, möchte ich mal diejenigen fragen die positives zu berichten haben! 

Ich habe vor einiger Zeit einen Mann kennengelernt der in der Schweiz lebt. Er ist 45, ich bin 33. Geboren wurde er in Kamerun, ist allerdings mit 6 Jahren von dort weggegangen. Was aber natürlich nichts daran ändert dass er von afrikanischen Eltern erzogen wurde. 

Ich lese überall nur schlechte Sachen, was sehr schade ist, weil es mich schon belastet ☹️ 

Ich mag ihn und würde mich gerne mal von meinen negativen Gedanken lösen. Leider finde ich in meinem Freundeskreis ebenfalls nur Skeptiker...

Also, wo gibt es die positiven Erfahrungen? 

Danke im voraus! 

Der Mann ist im Pass vielleicht noch ein Kameruner. Und er ist dort geboren.

Aber aufgewachsen ist er in der Schweiz (da gehe ich jetzt einmal davon aus, weil Du schreibst, dass er mit 6 Jahren aus Kamerun weg ist und er jetzt in der Schweiz lebt)!
Er hat in der Schweiz seine Kindheit und seine Teenagerzeit verbracht. Er ist dort zur Schule gegangen. Seinen Freundeskreis hat er in der Schweiz! Er ist ein erwachsener Mann, der in der Schweiz seinen Mittelpunkt hat!

Daher stellt sich doch gar nicht die Frage, ob Du eine Beziehung mit einem Kameruner eingehst!

Stelle Dir lieber die Frage, wie eine Beziehung zu einem Schweizer ist!

Kommst Du mit seinem Charakter, seinen Ansichten und seiner Weltanschauung klar?

Wenn Du mit der Schweizer Mentalität klar kommst, dann spricht doch nichts gegen eine Beziehung! Egal, was andere sagen!


 

1 -Gefällt mir

bissfest
bissfest
Gestern um 20:31

Ich habe in Westafrika aus beruflichen Gründen eine Zeit lang gelebt und habe mehr binationale Beziehungen geführt als mit Landsleuten. 

Binationale Beziehungen können mehr Reibungsflächen haben als Beziehungen zwischen Menschen derselben Kultur. Wenn man sich aber liebt und miteinander auskommen will und eine gewisse Reife und Fähigkeit zur Selbstreflexion besitzt, dann wird man es vermutlich schaffen, die Unterschiede zu überwinden und auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Es ist in binationalen Beziehungen so wie in allen anderen auch: Wenn einer sperrt und die Sache verunmöglicht, klappt es nicht. In einer binationalen Beziehung gibt es noch mehr Spielwiesen (sprachliche Missverständnisse, sogenannte aufgebauschte kulturelle Unterschiede, wenngleich letztere ohne Zweifel existieren) für diverse Spielchen, wenn man denn hinterhältig oder irgendwie sonderbar ist. 

Ich habe in Afrika und in Indien gelebt und treffe auch hier oft Menschen aus fremden Ländern oder mit einer fremdländischen Herkunftsfamilie und ich stelle mir schon immer die Frage, ob jemand aus dem Kontakt mit mir einen finanziellen oder anderen Vorteil ziehen kann (Aufenthaltserlaubnis oder Ähnliches). Die Erfahrung hat gezeigt, dass das leider wichtig und nötig ist. Aber: Ich habe auch sehr viel echtes Interesse und echte Gefühle erlebt und man merkt, wie ich denke, schon den Unterschied, wenn man nicht ganz naiv und einfältig ist. Es ist, denke ich, schon wichtig, sich den vorbehaltlosen Geist zu bewahren. Ich kannte beispielsweise einmal einen Inder, der an mir interessiert war, der mir Kleinstbeträge penibelst zurückgab, und sich keinesfalls anlasten lassen wollte, Geld von mir zu wollen und der jedesmal empört reagierte, wenn ich meinte, er könne sich diesen kleine Betrag doch behalten, weil er doch genug andere Dinge für mich getan hätte. Meine Freunde, die ihn damals noch nicht kannten, warnten mich aber davor, dass der Inder vermutlich bald damit beginnen werde, mich um Geld zu bitten. Darüber musste ich in diesem Zusammenhang laut auflachen, denn nichts lag diesem Inder ferner als Geld von mir zu wollen. Mein Rat: Augen auf, nicht blauäugig sein, auch kulturelle Unterschiede nicht unterschätzen, selbst wenn es sich "nur" um die Herkunftsfamilie handelt, aber den Menschen auch eine Chance geben und nicht neurotisch misstrauisch sein. 

1 -Gefällt mir

U
user1937133044
Gestern um 21:36
In Antwort auf saskia81007hh

Der Mann ist im Pass vielleicht noch ein Kameruner. Und er ist dort geboren.

Aber aufgewachsen ist er in der Schweiz (da gehe ich jetzt einmal davon aus, weil Du schreibst, dass er mit 6 Jahren aus Kamerun weg ist und er jetzt in der Schweiz lebt)!
Er hat in der Schweiz seine Kindheit und seine Teenagerzeit verbracht. Er ist dort zur Schule gegangen. Seinen Freundeskreis hat er in der Schweiz! Er ist ein erwachsener Mann, der in der Schweiz seinen Mittelpunkt hat!

Daher stellt sich doch gar nicht die Frage, ob Du eine Beziehung mit einem Kameruner eingehst!

Stelle Dir lieber die Frage, wie eine Beziehung zu einem Schweizer ist!

Kommst Du mit seinem Charakter, seinen Ansichten und seiner Weltanschauung klar?

Wenn Du mit der Schweizer Mentalität klar kommst, dann spricht doch nichts gegen eine Beziehung! Egal, was andere sagen!


 

Es ist viel schlimmer, er ist in Frankreich aufgewachsen 🤣

Ich denke auch es spricht zu viel dagegen dass er aus niederen Beweggründen an mir interessiert wäre. 

Aber jeder spricht nur davon! Nicht einer ist dabei der wenigstens mal neutral wäre... 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

saskia81007hh
saskia81007hh
Gestern um 23:03
In Antwort auf user1937133044

Es ist viel schlimmer, er ist in Frankreich aufgewachsen 🤣

Ich denke auch es spricht zu viel dagegen dass er aus niederen Beweggründen an mir interessiert wäre. 

Aber jeder spricht nur davon! Nicht einer ist dabei der wenigstens mal neutral wäre... 

Gibt es denn irgend etwas, was Dich an ihm stört? Hat er irgendwelche Macken oder Eigenschaften, bei denen Du für Dich sagst "das geht gar nicht"?

Höre nicht auf "die" Anderen!
Höre auf Dein Herz und Dein Bauchgefühl! Wenn die beiden sagen "er" tut Dir gut, dann ignoriere die Meinung der Anderen!

Gefällt mir

U
user1937133044
Gestern um 23:51
In Antwort auf saskia81007hh

Gibt es denn irgend etwas, was Dich an ihm stört? Hat er irgendwelche Macken oder Eigenschaften, bei denen Du für Dich sagst "das geht gar nicht"?

Höre nicht auf "die" Anderen!
Höre auf Dein Herz und Dein Bauchgefühl! Wenn die beiden sagen "er" tut Dir gut, dann ignoriere die Meinung der Anderen!

Aktuell tut er mir zumindest nicht nicht gut, was es eben schwerer macht, wenn alle nur davon reden er meint es nicht ernst oder hintergeht dich.

Er ist manchmal sehr verschwiegen. 
Heute zb habe ich ihn gefragt was er noch machen muss und seine Antwort war nur "vieles"... Das ist bisschen anstrengend, aber soweit ich mitbekommen habe wohl bei Afrikaner so 🤷🏻‍♀️

Gefällt mir