Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Beziehung mit einem Ausländer

Letzte Nachricht: 18. Juni 2007 um 21:39
K
katica_12456545
06.05.07 um 22:12

Hallo,
ich bin 17 Jahre alt und seit kurzem mit einem 18-jährigen Türken zusammen.
Nun stellen sich mir so viele Fragen.
Wie soll ich das meinen Eltern sagen?
Wie ist das bei seiner Familie?
Was für Einschränkungen bringt eine solche beziehung mit sich?
Was muss ich beachten?
UND VIELES MEHR

Wenn ihr mit sowas schon erfahrung habt oder einen guten rat für mich habt dann antwortewt mir bitte

Mehr lesen

D
duana_12832186
07.05.07 um 15:01

Was soll..
..an einer Beziehung zu einem Ausländer anders sein? Überleg mal warum ihr beiden zusammenseid, wie das gekommen ist etc. . Wären wirklich so große Differenzen zwischen euch, dann wärt ihr doch niemals zusammen gekommen. Bevor du dich auf diese Beziehung eingelassen hast kannstest du deinen Freund doch schon recht gut (sollte zumindest ansatzweise so sein ), also kennst du auch seine Gewohnheiten oder ähnliches.
Deiner Familie würde ich einfach gar nichts über seine Herkunft sagen! SAg ihnen du hättest einen neuen Freund. lass dich von ihm abhohlen und dann werden deine Eltern es schon sehen! WEnn sie ein roblem damit haben, dann kann es dir eigentlich ziemlich egal sein, denn mit 17 JAhren bist du doch alt genug um selber zu entscheiden, mit wem du dich einlässt.
DAs einzige was du wirklich beherschen musst, ist, dass du Sprüche von anderen aufgrund der Herkunft deines Freundes ignorierst oder die passende Antwort geben kannst..

Gefällt mir

L
lila_11876374
07.05.07 um 15:20

Hi
also ich kann nur soviel dazu sagen, das es bestimmt sehr schwierig werden wird. war auch 2 1/2 jahre mit einem ausländer zusammen (amerikaner) waren davon auch 1 1/2 jahre verheiratet. wir lassen uns jetzt scheiden. am anfang merkt man es nicht so, aber mit der zeit wirst du auch feststellen, das der kultur unterschied ziemlich groß ist. es muss ja nicht bei jedem so sein, aber ich hab daraus gelernt.
aber du musst es selbst wissen. wenn du ihn wirklich magst, solltest du es probieren. auch wenn deine oder seine eltern was dagegen haben.

andrea

Gefällt mir

Q
quanah_12361241
07.05.07 um 15:57

In seiner Familie
ist das nicht besonders tragisch.
Ein deutsches Mädel zum austoben. Da haben die 'Eltern nichts gegen.
Nur geheiratet wird eine Türkin

Gefällt mir

Anzeige
I
ilene_12139560
08.05.07 um 2:42

Also...
Also Sweetkiss!
Ich bin selbst mit einem Türken zusammen. Ich bin 20 Jahre alt und er ist 25 Jahre alt. Seine Mutter akzeptiert mich nicht, weil ich keine Türkin bin! Das ist natürlich nicht grad schön, aber was soll ich machen! Es ist halt so. Es ist zwar schön ,wenn man die Eltern vom Partner kennenlernt, aber wenn es nicht geht, dann gehts halt nicht!
Naja, was sollen deine Eltern denn dagegen haben? Glaubst du deine Eltern haben Vorurteile gegen Türken? Also ich warte immer egal ob Türke oder nicht Türke bis ich sage, dass ich eine neuen Freund habe! Wie lang seid ihr denn zusammen?
Einschränkungen bringt es nicht mit sich! Solange du dich nicht einschränken lässt. Mein Freund schränkt mich in keinster Weise ein. Ich kann alleine weggehen. Klar mag er es nicht, wenn ich mit einem Mann alleine weggeh, aber das ist eine ganz normale Eifersucht. Ich wäre da auch eifersüchtig, wenn er sich alleine mit nem Mädel trifft. Außer ich kenn diejenige und weiß , dass da nichts geht

Wie das mit seiner Familie ist musst du ihn fragen. Ich kenn deinen Freund nicht,aber ich kenn viele Türken in seinem Alter und da bin ich schon ein wenig skeptisch. Ich bin mit vielen Türken gut befreundet, aber ich merke auch, dass sie teilweise eine nicht so gute Meinung über deutsche Mädchen haben. Sie toben sich bei den nicht türkischen Mädels aus aber heiraten tun sie dann eine Türkin! Das hat viel mit der mangelnden Integration der Türken zu tun. Mein Freund sagt das auch selbst. Es wurden Fehler auf beiden Seiten gemacht. Sowohl aus deutscher als auch aus türkischer Sicht!

Wenn du willst kannst mir auch ne Privatnachricht schicken, wenn du noch was wissen willst!
Ich hoff ich konnt dir ein wenig helfen

Gefällt mir

D
duygu_11861859
08.05.07 um 7:40

Hallo Schatz
cool dein Beitrag!
Hab es aber auch nicht anders erwartet! Wie du siehst hab ich mich nun auch registriert! Sehn uns ja nachher, mein Schatz! Ich liebe dich! Wollte Dir eine PN schicken, ging aber nicht!

Bis nachher dann nun endlich... öptüm

Gefällt mir

S
shena_12375982
08.05.07 um 8:06

Habe keinen "guten" Rat
laß Vorsicht walten und währe den Anfängen.

Alles Gute

equinox68

1 -Gefällt mir

Anzeige
L
linh_11985229
08.05.07 um 10:08

Ich würde die Finger davon lassen,
ich weiß jetzt kommt das argument: Er ist anders, nicht so wie die meisten Türken/Moslems...wie oft hab ich sowas schon gehört. Oft waren auch die Eltern begeistert von dem jungen Mann und dann tauchte plötzlich ne zweite freundin auf...

In 95% der Fälle ist das "nicht-moslemische" Mädchen doch nur der kleine spaßige Pausenfüller fürs Bett und zum vorzeigen. Den Eltern wirst du wahrscheinlich nicht vorgestellt....und wenn akzeptieren sich dich wohl eher nicht!

Sorry aber moslems bleiben lieber unter sich!

1 -Gefällt mir

C
caryn_12743119
08.05.07 um 12:51

Hallo Sweetkiss, ...
... also als erstes muss ich doch mal die Ausländer (speziell MOSLEMS) in Schutz nehmen. Das was hier alle schreiben, ist ja wohl etwas überzogen!!! Kaum einer erzählt hier aus eigener Erfahrung, immer nur vom "Hörensagen". Das ist wirklich schade!

In JEDER Kultur und in JEDER Nationalität werden Frauen von ihren Männern geschlagen oder unterdrückt. Das ist nicht unbedingt ein Kulturproblem, eher ein MÄNNERproblem.
Natürlich muss man realistisch genug sein um zu wissen, dass es in muslimischen Kulturen vielleicht öfter vorkommt bzw. als normal angesehen wird.

Ich selbst war fast 6 Jahre mit einem Türken zusammen (war 17 als ich mit ihm zusammen gekommen bin, er 19). Er ist ein sehr sympatischer und netter Mensch, wir verstehen uns auch heute noch gut.
Allerdings gab es zwischen uns Probleme, mit denen ich auf Dauer nicht zurecht gekommen bin. Er war extrem eifersüchtig und hat versucht, mir Dinge zu verbieten. Natürlich kommt es immer auf den Charakter der Frau an, ob man sich so etwas gefallen lässt oder nicht. Ich hab es mir nicht gefallen lassen ... aber das ständige Diskutieren und Rechtfertigen ist mir auf Dauer zu anstrengend geworden.

Meine Eltern hatten am Anfang auch etwas gegen unsere Beziehung. Zum Schluss hat meine Mutter meinen Ex geliebt! Seine Familie hatte mich akzeptiert. Mit manchen aus der Familie bin ich sehr gut ausgekommen, anderen bin ich lieber aus dem Weg gegangen. Aber wir hätten ohne Probleme heiraten dürfen!!!

Jeder muss selbst entscheiden, ob man das durchmachen möchte. Ich persönlich - und ich habe hierzu eigene Erfahrungen gemacht und mir nicht die Meinung der Mehrheit angeeignet - würde nicht mehr mit einem Moslem zusammenkommen.

Ich wünsch euch viel Glück!
Susanne

Gefällt mir

Anzeige
C
caryn_12743119
08.05.07 um 12:58
In Antwort auf caryn_12743119

Hallo Sweetkiss, ...
... also als erstes muss ich doch mal die Ausländer (speziell MOSLEMS) in Schutz nehmen. Das was hier alle schreiben, ist ja wohl etwas überzogen!!! Kaum einer erzählt hier aus eigener Erfahrung, immer nur vom "Hörensagen". Das ist wirklich schade!

In JEDER Kultur und in JEDER Nationalität werden Frauen von ihren Männern geschlagen oder unterdrückt. Das ist nicht unbedingt ein Kulturproblem, eher ein MÄNNERproblem.
Natürlich muss man realistisch genug sein um zu wissen, dass es in muslimischen Kulturen vielleicht öfter vorkommt bzw. als normal angesehen wird.

Ich selbst war fast 6 Jahre mit einem Türken zusammen (war 17 als ich mit ihm zusammen gekommen bin, er 19). Er ist ein sehr sympatischer und netter Mensch, wir verstehen uns auch heute noch gut.
Allerdings gab es zwischen uns Probleme, mit denen ich auf Dauer nicht zurecht gekommen bin. Er war extrem eifersüchtig und hat versucht, mir Dinge zu verbieten. Natürlich kommt es immer auf den Charakter der Frau an, ob man sich so etwas gefallen lässt oder nicht. Ich hab es mir nicht gefallen lassen ... aber das ständige Diskutieren und Rechtfertigen ist mir auf Dauer zu anstrengend geworden.

Meine Eltern hatten am Anfang auch etwas gegen unsere Beziehung. Zum Schluss hat meine Mutter meinen Ex geliebt! Seine Familie hatte mich akzeptiert. Mit manchen aus der Familie bin ich sehr gut ausgekommen, anderen bin ich lieber aus dem Weg gegangen. Aber wir hätten ohne Probleme heiraten dürfen!!!

Jeder muss selbst entscheiden, ob man das durchmachen möchte. Ich persönlich - und ich habe hierzu eigene Erfahrungen gemacht und mir nicht die Meinung der Mehrheit angeeignet - würde nicht mehr mit einem Moslem zusammenkommen.

Ich wünsch euch viel Glück!
Susanne

Hab noch was vergessen!
Meine Schwester ist auch mit einem Türken zusammen. Er ist zwar ein kleiner Pascha, aber ansonsten mehr "deutsch" als "türkisch". Meine Schwester hat bei ihm alle Freiräume, die sie bei einem anderen Partner auch hätte. Also nix mit schlagen und verbieten!!!

Mal ganz ehrlich, es gibt genügend deutsche Männer, die der Meinung sind, dass ihre Frau Hausfrau sein muss uns er sich von ihr bedienen lassen kann!

Man lernt seinen Partner erst nach längerer Zeit richtig kennen. Und man kann immer entäuscht werden. Da spielt es keine Rolle, welche Nationalität jemand hat. Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich.
ES IST UNGERECHT ALLE ÜBER EINEN KAMM ZU SCHÄREN!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

K
kezia_11944964
08.05.07 um 19:59

Oh gott xanka,
ich glaub du hast garkeinen plan..hattest du schon mal eine beziehung mit einem ausländer? nach deinen äußerungen gibt es ja nix schlechteres, also glaube ich nich dass du shcon mal erfahrungen in diesem bereich gesammelt hast..
mir wird echt schlecht wenn ich dein statement lese..vorallem, sind alle ausländer nur türken?? hattest du ne beziehung mit nem türken? mit nem spanier? mit nem italiener? mit nem österreicher??
ich glaub nich..also, wenn man keine ahnung hat, sollte man einfach mal ruhig sein und nich sowas krasses hier reinsetzen..

so und nun zur startstaterin (sorry, hab in meiner empörung deinen namen vergessen ), entspann dihc und achte einfach wie bei jedem anderen mann auch darauf, ob du ihm vertrauen kannst und ob er deine liebe verdient hat..du verliebst dich doch in den menschen und nich in seine nationalität!!

1 -Gefällt mir

Anzeige
S
shena_12375982
08.05.07 um 20:12

Genau das ist der Punkt
"Wenn er halbwegs verwestlicht ist, kann das lange gut gehen."

Definiere halbwegs.

Gefällt mir

A
an0N_1213522199z
10.05.07 um 14:14

Gegenfrage:
gibt es denn auch so viele (und wirklich gleich viele) DEUTSCHE männer, die mit türkischen frauen zusammen sind????

wenn das zu 100%iger sicherheit so wäre, kannst du meinen text als nichtig betrachten.


ich weiss einfach, dass ein deutscher in berlin erstochen wurde, weil er etwas mit einer türkin angefangen hat. und umgekehrt kommt es x- tausend mal vor. türkische männer könntn hier fast unbegrenzt machen, was sie wollen. findet ihr das nicht auch ne schweinerei?

ein volk, das sich an frauen fremder kulturen ranmacht und es dann nicht erträgt, wenn die jungs dieser kultur etwas mit ihren mädels anfangen... da erklärt sich der charakter also schon selbst.

hat dieser türke denn eine schwester, die genau so wie du mit ihm, mit einem DEUTSCHEN jungen zusammen ist? nicht? - nicht ohne blutrache wohl, oder?????

ich sehe das problem schon. unsere mitteleuropäische ideologie der gleichwertigkeit aller menschen ist unser todesurteil, da dieses gleichwertigkeitsprinzip für andere völker uns gegenüber nicht gilt.

in anderen kulturen gelten frauen als objekte, als eigentum des mannes und nichts mehr.
wäre schön, wenn in der liebe auch unsere germanischen werte etwas mehr zählen würde.

beispiel:
hätte ich auch eine südländischere einstellung, hätte ich bestimmt schon jede menge frauen aufgerissen und wäre total beliebt. aber leider schaff ich es nicht, frauen so zu verachten, dass sie mich auch mögen. frauen stehen nun mal auf menschenverachtende machos und das zu sein schaff ich nicht. ich sehe in einer frau immer den gleichwertigen menschen und so würde ich es auch nie feritg bringen, ihr z.b. nachzupfeiffen oder so was, da ich ihre reaktion zu ernst nehmen würde, eben weil ich sie als mensch betrachte. deshalb könnte ich auch nie eine frau einfach so anmachen, da ich zu schüchtern- bzw. zu respektvoll bin und warte in der regel eher, bis ein mädchen zu mir kommt. aber die meisten frauen wollens leider anders. sie wollen das temperament, sie wollen nicht erobern, sondern erobert werden, sie wollen südländische energie im bett und ihre eigene zukunft ist dann zweitrangig.

denk darüber nach, ob du nur für deinen spass einen südländer suchst, der dich besitzen will oder ob du ein mitteleuropäer haben willst, der dich als mensch mit deinen deutschen werten liebt.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1233179399z
10.05.07 um 14:36
In Antwort auf an0N_1213522199z

Gegenfrage:
gibt es denn auch so viele (und wirklich gleich viele) DEUTSCHE männer, die mit türkischen frauen zusammen sind????

wenn das zu 100%iger sicherheit so wäre, kannst du meinen text als nichtig betrachten.


ich weiss einfach, dass ein deutscher in berlin erstochen wurde, weil er etwas mit einer türkin angefangen hat. und umgekehrt kommt es x- tausend mal vor. türkische männer könntn hier fast unbegrenzt machen, was sie wollen. findet ihr das nicht auch ne schweinerei?

ein volk, das sich an frauen fremder kulturen ranmacht und es dann nicht erträgt, wenn die jungs dieser kultur etwas mit ihren mädels anfangen... da erklärt sich der charakter also schon selbst.

hat dieser türke denn eine schwester, die genau so wie du mit ihm, mit einem DEUTSCHEN jungen zusammen ist? nicht? - nicht ohne blutrache wohl, oder?????

ich sehe das problem schon. unsere mitteleuropäische ideologie der gleichwertigkeit aller menschen ist unser todesurteil, da dieses gleichwertigkeitsprinzip für andere völker uns gegenüber nicht gilt.

in anderen kulturen gelten frauen als objekte, als eigentum des mannes und nichts mehr.
wäre schön, wenn in der liebe auch unsere germanischen werte etwas mehr zählen würde.

beispiel:
hätte ich auch eine südländischere einstellung, hätte ich bestimmt schon jede menge frauen aufgerissen und wäre total beliebt. aber leider schaff ich es nicht, frauen so zu verachten, dass sie mich auch mögen. frauen stehen nun mal auf menschenverachtende machos und das zu sein schaff ich nicht. ich sehe in einer frau immer den gleichwertigen menschen und so würde ich es auch nie feritg bringen, ihr z.b. nachzupfeiffen oder so was, da ich ihre reaktion zu ernst nehmen würde, eben weil ich sie als mensch betrachte. deshalb könnte ich auch nie eine frau einfach so anmachen, da ich zu schüchtern- bzw. zu respektvoll bin und warte in der regel eher, bis ein mädchen zu mir kommt. aber die meisten frauen wollens leider anders. sie wollen das temperament, sie wollen nicht erobern, sondern erobert werden, sie wollen südländische energie im bett und ihre eigene zukunft ist dann zweitrangig.

denk darüber nach, ob du nur für deinen spass einen südländer suchst, der dich besitzen will oder ob du ein mitteleuropäer haben willst, der dich als mensch mit deinen deutschen werten liebt.

Bitte nicht alle über nen kamm scheren
mein dad ist araber meine mama war deutsche, aber weder gab es jemals irgendwelche eifersuchtsszenen, noch irgendwelche "du-bist-mein-eigentum"-ansprüche oder schlimmere sachen die mein vater geäußert hätte...
mein ex mann ein DEUTSCHER!!!! hat mich jahrelang regelrecht eingesperrt, wenn mir irgendwo mal zufällig ein kerl nachgeschaut hat, war ich gleich die schlampe, außer mit ihm durfte ich nie alleine weggehen, wenn dann nur am tag mit unseren kids...

also ich denke, es gibt in allen erdvölkern solche und solche. man kennt immer nur diese horrorszenarien aus dem TV (blutrache etc) allerdings werden die zumeist von fanatischen jungen typen veranstaltet. denn die alten sind in vielen dingen viel offener als wir denken, vorallem wenn du mal den koran durchliest, stellst du fest, dass frauen durchaus nicht unterdrückt oder missachtet, geschändet etc. werden dürfen... die völker die dies machen (z.B. afghanistan) haben nur angst, dass es in ihrer welt so werden könnte wie in der "westlichen" welt...
und mal ehrlich geht es uns so viel besser, weil bei uns frauen als gleichberechtigt angesehen werden??? NÖÖÖÖÖ im gegenteil, frauen werden noch öfter von männern sitzengelassen, weil die einfachsten grundwerte wie z.B. verantwortung, ehre und familientradtion nichts mehr wert sind...

Gefällt mir

A
an0N_1213522199z
10.05.07 um 14:40
In Antwort auf caryn_12743119

Hallo Sweetkiss, ...
... also als erstes muss ich doch mal die Ausländer (speziell MOSLEMS) in Schutz nehmen. Das was hier alle schreiben, ist ja wohl etwas überzogen!!! Kaum einer erzählt hier aus eigener Erfahrung, immer nur vom "Hörensagen". Das ist wirklich schade!

In JEDER Kultur und in JEDER Nationalität werden Frauen von ihren Männern geschlagen oder unterdrückt. Das ist nicht unbedingt ein Kulturproblem, eher ein MÄNNERproblem.
Natürlich muss man realistisch genug sein um zu wissen, dass es in muslimischen Kulturen vielleicht öfter vorkommt bzw. als normal angesehen wird.

Ich selbst war fast 6 Jahre mit einem Türken zusammen (war 17 als ich mit ihm zusammen gekommen bin, er 19). Er ist ein sehr sympatischer und netter Mensch, wir verstehen uns auch heute noch gut.
Allerdings gab es zwischen uns Probleme, mit denen ich auf Dauer nicht zurecht gekommen bin. Er war extrem eifersüchtig und hat versucht, mir Dinge zu verbieten. Natürlich kommt es immer auf den Charakter der Frau an, ob man sich so etwas gefallen lässt oder nicht. Ich hab es mir nicht gefallen lassen ... aber das ständige Diskutieren und Rechtfertigen ist mir auf Dauer zu anstrengend geworden.

Meine Eltern hatten am Anfang auch etwas gegen unsere Beziehung. Zum Schluss hat meine Mutter meinen Ex geliebt! Seine Familie hatte mich akzeptiert. Mit manchen aus der Familie bin ich sehr gut ausgekommen, anderen bin ich lieber aus dem Weg gegangen. Aber wir hätten ohne Probleme heiraten dürfen!!!

Jeder muss selbst entscheiden, ob man das durchmachen möchte. Ich persönlich - und ich habe hierzu eigene Erfahrungen gemacht und mir nicht die Meinung der Mehrheit angeeignet - würde nicht mehr mit einem Moslem zusammenkommen.

Ich wünsch euch viel Glück!
Susanne

Einfach nur lächerlich
zitat:

In JEDER Kultur und in JEDER Nationalität werden Frauen von ihren Männern geschlagen oder unterdrückt. Das ist nicht unbedingt ein Kulturproblem, eher ein MÄNNERproblem


antwort:

ich bin ein mann und männlich geboren. das ist tatsache und da kann ich auch nichts dafür!!! und jetzt???? hab ich jemals, jemals in meinem ganzen leben eine, aber auch nur EINE EINZIGE frau unterdrückt?????????? hab ich in meinem ganzen leben jemals ein einziges mal auch nur daran gedacht, z.b. meine freundin zu schlagen????
du spinnst!

tatsache ist eher das gegenteil: ich wurde in der schule schon 100 mal von türken angepöbelt, wurde auch schon von mädchen geschlagen und ähnliches. trotzdem bezeichne ich es nicht als frauenproblem und behaupte so ein scheiss.

ich muss sogr machtlos zusehen, wie unsere eigenen volksgenossinnen mit dem grössten abschaum dieser welt sympathisiert.

und es ist die reinste tatsache, dass leute in südländischen kulturen einen anderen umgang miteinander haben. hast du jemals einen mitteleuropäer gesehen, der einer frau nachpfeifft und evtl. noch blöde sprüche ablässt? wir sehen frauen als gleichwertige menschen an und das erklärt vielleicht auch die leichte (von den frauen leider verhasste) schüchternheit der mitteleuropäischen jungs. deutsche jungs können ja auch nichts dafür, dass sie das die respektlosigkeit und das temperament nicht haben, was vielleicht ein türke hat.

und ich finde es schade, dass so viele frauen nicht ihr gehirn benutzen, um sich einen partner zu suchen. immer mit dem grössten abschaum liebäugeln und wenns dann probleme gibt, ist dann ein männerproblem und schlussendlich können deutsche jungs alles ausbaden. dafür sind doch deutsche jungs da, oder? zuerst zusammengeschlagen von den türken, hintergangen von eltern und lehrern, betrogen und verlassen von den eigenen mädchen und wenns dann ärger gibt kommt alles wieder zu uns angekrochen und wir deutschen jungs müssen wieder mitleid haben mit der 40-jährigen frau, die wieder aus kairo zurückkehrt, weil sie ihr ägyptischer mann rausgeschmissen hat (und die 5 kinder hat er behalten), so eine wohnte mal bei uns in der nähe. eine frau, die einen deutschen nimmt, bekommt vielleicht nicht jeden tag ihre gewünschten 10 mal sex, vielleicht hat der deutsche auch nicht die 20 cm aber schlussendlich sind doch die traditionellen familien die glücklichsten.

überlegt es doch mal.


Gefällt mir

Anzeige
C
caryn_12743119
11.05.07 um 7:46
In Antwort auf an0N_1213522199z

Einfach nur lächerlich
zitat:

In JEDER Kultur und in JEDER Nationalität werden Frauen von ihren Männern geschlagen oder unterdrückt. Das ist nicht unbedingt ein Kulturproblem, eher ein MÄNNERproblem


antwort:

ich bin ein mann und männlich geboren. das ist tatsache und da kann ich auch nichts dafür!!! und jetzt???? hab ich jemals, jemals in meinem ganzen leben eine, aber auch nur EINE EINZIGE frau unterdrückt?????????? hab ich in meinem ganzen leben jemals ein einziges mal auch nur daran gedacht, z.b. meine freundin zu schlagen????
du spinnst!

tatsache ist eher das gegenteil: ich wurde in der schule schon 100 mal von türken angepöbelt, wurde auch schon von mädchen geschlagen und ähnliches. trotzdem bezeichne ich es nicht als frauenproblem und behaupte so ein scheiss.

ich muss sogr machtlos zusehen, wie unsere eigenen volksgenossinnen mit dem grössten abschaum dieser welt sympathisiert.

und es ist die reinste tatsache, dass leute in südländischen kulturen einen anderen umgang miteinander haben. hast du jemals einen mitteleuropäer gesehen, der einer frau nachpfeifft und evtl. noch blöde sprüche ablässt? wir sehen frauen als gleichwertige menschen an und das erklärt vielleicht auch die leichte (von den frauen leider verhasste) schüchternheit der mitteleuropäischen jungs. deutsche jungs können ja auch nichts dafür, dass sie das die respektlosigkeit und das temperament nicht haben, was vielleicht ein türke hat.

und ich finde es schade, dass so viele frauen nicht ihr gehirn benutzen, um sich einen partner zu suchen. immer mit dem grössten abschaum liebäugeln und wenns dann probleme gibt, ist dann ein männerproblem und schlussendlich können deutsche jungs alles ausbaden. dafür sind doch deutsche jungs da, oder? zuerst zusammengeschlagen von den türken, hintergangen von eltern und lehrern, betrogen und verlassen von den eigenen mädchen und wenns dann ärger gibt kommt alles wieder zu uns angekrochen und wir deutschen jungs müssen wieder mitleid haben mit der 40-jährigen frau, die wieder aus kairo zurückkehrt, weil sie ihr ägyptischer mann rausgeschmissen hat (und die 5 kinder hat er behalten), so eine wohnte mal bei uns in der nähe. eine frau, die einen deutschen nimmt, bekommt vielleicht nicht jeden tag ihre gewünschten 10 mal sex, vielleicht hat der deutsche auch nicht die 20 cm aber schlussendlich sind doch die traditionellen familien die glücklichsten.

überlegt es doch mal.


Hallo vikingar!
Also es tut mir leid, wenn du mich so falsch verstanden hast und dich durch meine Äußerung angegriffen gefühlt hast.
Ich habe ausdrücklich geschrieben, dass man nicht alle über einen Kamm scheren soll (nicht alle Ausländer und natürlich auch nicht alle Männer). Ich weiß nur aus eigener Erfahrung, dass es Gewalt in deutschen Beziehungen ebenfalls oft genug gibt. Und nur weil einer Südländer ist, heißt es noch lange nicht, dass er gewaltätig seiner Frau/Freundin gegenüber ist. Das ist totaler Quatsch. Und genau das wollte ich damit sagen!!!

Und JA ... Deutsche haben genau so dumme Anmachsprüche drauf wie Ausländer! Das kann ich ebenfalls aus eigener Erfahrung sagen.

Tut mir leid für dich, wenn dir gegenüber auch schon Frauen gewaltätig geworden sind. Das ist natürlich genauso wenig okay, wie wenn es andersrum ist! Aber du musst ja wohl selbst zugeben, dass Männer (im Allgemeinen, auch was Schlägereien und so angeht) gewaltätiger sind als Frauen. Damit meine ich natürlich nicht, dass das jeder Mann tut. Ich wollte mit dem Satz, dass es ein "Männerproblem" ist, nur ausdrücken, dass eine Frau, egal welche Kultur/Religion ihr Mann/Freund hat, nie sicher sein kann, dass er nicht gewaltätig ist!!!

Aber deine Einstellung im Allgemeinen ist doch sehr rechts veranlagt. Du spinnst, nicht ich. Ich mache mir die Meinung über einzelne Personen, nicht über die Herkunft einer ganzen Rasse. Wir sind alle Menschen. Und ich finde es echt der Hammer, dass du sozusagen der Meinung bist, dass du ein Vorrecht auf die deutschen Frauen hast. Was bildest du dir eigentlich ein? Ja genau, wir Frauen sind gleichberechtigt. Und genau deshalb können wir auch selbst entscheiden, mit wem wir zusammen sein wollen. Und wenn du beleidigt bist, weil vielleicht ein Ausländer mal ne Tussi abgekriegt hat, auf die du scharf warst, ist das dein Pech. Aber deshalb sind Ausländer noch lang kein Abschaum. ZUM GLÜCK HABEN WIR FRAUEN EIN GEHIRN UND MÜSSEN NICHT - TRADITIONELL - MIT SOLCHEN MÄNNERN WIE DIR (MIT DER EINSTELLUNG) ZUSAMMEN SEIN!)

1 -Gefällt mir

A
an0N_1291095799z
11.05.07 um 7:59

Mein Senf dazu...
1) Wie soll ich das meinen Eltern sagen?
Kannst du mit deinen Eltern über Liebe und Beziehung reden? Dann erzähl ihnen, dass du einen neuen Freund hast. Woher er kommt, macht keinen Unterschied, oder doch?

2) Wie ist das bei seiner Familie?
Das ist sein Bier. Aber du solltest mal schauen, ob er vor seiner Familie und seinen Freunden zu dir steht. Aber kein Stress, wenn ihr er kurz zusammen seid.

3) Was für Einschränkungen bringt eine solche beziehung mit sich?
Es sollte keine Einschränkungen geben. Wieso denn? Weil er Türke ist? So ein Quatsch. Wenn es dich einschränkt, wir es nicht lang halten.

4) Was muss ich beachten?
Wie religiös ist er und sein Umfeld? Es gibt in Berlin viele moderne Moslime, die kein Problem mit gemischt-religiösen Beziehungen haben. Von anderen hört man, dass sie grundsätzlich nur eine Türkin heiraten würden und vorher nur mit deutschen Mädchen zusammen sind, um mit ihnen ins Bett zu gehen. Das kann man aber nicht verallgemeinern!
Ihr beide müsst herausfinden, was ihr voneinander wollt.

Wenn du ein gutes Gefühl dabei hast, genieß es einfach und freu dich darüber, dass du etwas mehr über die türkische Kultur lernen kannst.

Gefällt mir

Anzeige
E
etel_12055882
18.06.07 um 21:39
In Antwort auf lila_11876374

Hi
also ich kann nur soviel dazu sagen, das es bestimmt sehr schwierig werden wird. war auch 2 1/2 jahre mit einem ausländer zusammen (amerikaner) waren davon auch 1 1/2 jahre verheiratet. wir lassen uns jetzt scheiden. am anfang merkt man es nicht so, aber mit der zeit wirst du auch feststellen, das der kultur unterschied ziemlich groß ist. es muss ja nicht bei jedem so sein, aber ich hab daraus gelernt.
aber du musst es selbst wissen. wenn du ihn wirklich magst, solltest du es probieren. auch wenn deine oder seine eltern was dagegen haben.

andrea

Da muss ich dir ..
... recht geben, war auch 2 jahre mit einem amerikaner zusammen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige