Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung mit dem Studium?!

Beziehung mit dem Studium?!

27. Mai 2002 um 20:13

Ach, auch wenn es keine Lösung meines Problems bringt, vielleicht gehts ja jemandem ähnlich oder jemand leidet mit...?
Ich bin jedenfalls Daniel (22) aus Berlin und hab Anfang des Jahres meine absolute Traumfrau kennengelernt. Ist auch 22, studiert Jura und wohnt... na ja, in Konstanz eben. Nicht gerade der nächste Weg. Nun gut, ich reise gerne, und hab dies nun auch schon 5x für einige paar Tage nach Konstanz getan. Ich liebe sie über alles, und sie liebt mich "angeblich", wie sie noch nie jemanden geliebt hat, denkt nur noch an mich usw.
Nun das Problem: Sie hat keine Zeit für eine Beziehung!!! Sie ist dermaßen in ihr Studium verbohrt, dass sie nicht mal Zeit für unsere Wochenendbeziehung hat! Angeblich muss sie ja eigentlich nur noch und rund um die Uhr in ihre Bücher schauen - und wenn ich dann mal nachfrage, hat sie es meist sowieso nicht getan, weil sie an mich denken musste, einsam war etc. Auch kann sie es sich unter keinen Umständen vorstellen, auch mal zu mir zu kommen, weil auf Reisen, im Zug usw. kann man ja nicht gescheit lernen. (?!) Und jede Woche kann ich ja nun auch nicht nach Konstanz fahren, so schön Fahrt und Stadt auch sind. Irgendwann würden dann wohl auch meine Euro-Reserven zu Ende gehen...
Nun versuchte ich in letzter Zeit irgendwie eine Art "Entscheidung" herbeizuführen, und diese ist nun vorgestern gefallen. Seitdem geh ich ehrlich gesagt richtig vor die Hunde! Sie meinte eben, eine Beziehung geht bei ihr aus Zeitgründen und dazu wegen der Entfernung nicht, auch wenn sie fast alles dafür tun würde, mit mir zusammen zu sein. Aber sie brauche mich als Freund, will mich unter keinen Umständen verlieren usw. Und ich meinte darauf, dass ich bei meinen starken Gefühlen nicht einfach so auf Freundschaft "umschalten" kann, dass wohl erst mal Zeit verstreichen müsse, bis ich all das überwunden habe. Na ja, um es kurz zu machen, ich hab vorgeschlagen, dass wir bis August nichts voneinander hören und dann mal "weitersehen". Und seitdem wir danach aufgelegt hatten, vegetiere ich nur noch vor mich hin! Weil alles so unfassbar ist, weil doch ein blödes Studium nicht die Liebe des Lebens kaputt machen kann! Ich bin selber Student, und ich weiß, dass ich, sollte mir das Leben anderes zu bieten haben, lieber ein paar Semester dranhängen würde als "Kopf runter und durch" und das wars dann mit Studentenleben.
Ach ich weiß nicht... soll ich jetzt einfach die Zeit verstreichen lassen und alles vergessen? Wars das jetzt wirklich?!?!
Hoffe, ich hab Euch nicht zu sehr mit meiner ausweglosen Situation gelangweilt... aber einfach mal jemandem zu schreiben tut schon gut...
Grüße aus Berlin!
Daniel

Mehr lesen

27. Mai 2002 um 20:36

Nicht einfach aufgeben !
Hallo Daniel,

ich stecke selber gerade mitten in den Diplomprüfungen und weiß sicherlich wie nervig es ist, ständig lernen zu müssen. Mein Freund hat seine Prüfungen auch gerade hinter sich gebracht und wir haben ab nächster Woche (dann habe ich meine hoffentlich letzte Prüfung) auch wieder mehr Zeit füreinander. Auch wenn wir zusammen wohnen und es dadurch natürlich einfacher ist, war es trotzdem eine schwere Zeit und auch nicht immer leicht, sich hinter die Bücher zu klemmen, wenn draußen die Sonne scheint und man mit seinem Liebsten gerne spazieren gehen möchte.
Damit versuche ich zu sagen, daß es definitiv möglich ist, eine glückliche Beziehung zu führen UND erfolgreich im Studium zu sein. Der Nachteil bei euch ist natürlich die enorme räumliche Entfernung, aber wenn sie wirklich so viel für Dich empfindet wie Du für sie, dann ist auch das kein Problem. Ich habe auch einige Bekannte, die Jura studieren und die haben auch Beziehungen und Zeit für andere Dinge. Das solltest Du ihr klar machen. Es ist sehr unfair von ihr, sich erst auf eine Beziehung einzulassen und sich dann aufeinmal zurück zu ziehen, nur weil man angeblich so viel zu tun hat.
Finde heraus, was sie für Dich empfindet und warte nicht bis August. Das würde nichts ändern, außer daß ihr euch ein Stück mehr voneinander entfernt. Ich möchte nicht sagen, daß es eine Ausrede ihrerseits ist, weil sie sich vielleicht nicht sicher ist, aber es wäre vielleicht eine Möglichkeit. Was meinst Du ?
Ich hoffe, ich konnte Dich ein wenig ermuntern und den Kampfgeist in Dir wecken

Gruß,
devotee

Gefällt mir

27. Mai 2002 um 21:06

Keine guten chancen
lieber daniel!

so wie`s du`s beschrieben hast und ich deine situation verstanden hab, kann ich mir echt nicht vorstellen, dass IHR wirklich was an der beziehung liegt.

das studium vorzuschieben erscheint mir als billige ausrede - überleg mal wie viele leute studieren und trotzdem eine beziehung haben!!

da du sie so gern hast und auch schon einiges für die beziehung getan hast, ist es für dich sicherlich sehr hart und ich kann gut verstehen, dass du sehr traurig bist und dich noch an die hoffnung, dass es doch noch was werden könnte, klammerst.

ich hab mir beim lesen deines beitrages nur gedacht, das hab ich schon mal gehört...meine schwester war auch einmal in einer ähnlichen situation - die "beziehung" hat nicht funktioniert.

und noch was: wenn schon ein "einfaches" (ich hoffe du verstehst das jetzt richtig!) studium ein grund ist, dass eine beziehung nicht funktioniert (die entfernung scheint ja nicht das problem zu sein)- wie sieht das dann aus, wenn WIRKLICH probleme auf euch zu kommen?? und mit problemen meine ich dinge, die das leben für euch (und alle) bereit hält.

ich hoffe, dass dich mein beitrag nicht depremiert. das will ich auf keinen fall. mir sind beim lesen deines postings nur einfach diese gedanken gekommen - meine einschätzung zu deiner situation.

ich wünsche dir alles gute und schick dir liebe grüße!
euphrosyne

Gefällt mir

27. Mai 2002 um 21:43

Hmm.......
Hallo Daniel

Liebe LEBT von Gemeinsamkeiten, von dem sehen, fühlen, spüren. Manchmal geht das eben nun mal nicht, aber trotzdem sollten beide bemüht sein einen Weg für ein paar Stunden zu finden, oder auch mal der tägliche Anruf, die Stimme hören usw.
Und Liebe stirbt bei Kontaktlosigkeit.

Tja, Daniel. Du bist verliebt und dieses Verhalten von Dir ist dann auch ganz typisch.
Sollte es nicht jeden so gehen der liebt?

Du studierst auch jetzt?
Wie kommst Du damit klar, Dich auf Dein Studium zu konzentrieren und gleichzeitig "Sie" im Kopf?
Hab ich Recht wenn ich Mutmaße das es von ganz schlecht bis superschlecht geht?

Hmm...
Alles was ich rate wirst Du nicht hören wollen. Vielleicht sind es auch Erfahrungen die jeder mal machen muss. Aber es wird schwierig für Dich.
Sie wird - wie es scheint - ihr Studium immer über Dich stellen. Und Du wirst Dich auf Deins konzentrieren MÜSSEN. Gib die Hoffnung nicht auf, aber lass Dich nicht GEFANGEN nehmen.

Ich wünsche Dir Kraft und Glück für die Zukunft.

Bye Stromer

Gefällt mir

27. Mai 2002 um 22:57

Hi Daniel,
kommt mir alles schrecklich bekannt vor!

Ich wünsche Dir, daß es bei Dir bessr läuft, als bei mir, aber eigentlich klingt es identisch.

Manche Menschen sind offenbar eher dazu in der Lage. sowas verstandesmäßig anzugehen, als andere und ich fürchte, Du wirst Dich genauso damit abfinden müssen,wie ich es mußte.

Drücke Dir aber dennoch die Daumen für einen besseren Verlauf!

Gaaaaanz liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir

27. Mai 2002 um 23:11
In Antwort auf devotee

Nicht einfach aufgeben !
Hallo Daniel,

ich stecke selber gerade mitten in den Diplomprüfungen und weiß sicherlich wie nervig es ist, ständig lernen zu müssen. Mein Freund hat seine Prüfungen auch gerade hinter sich gebracht und wir haben ab nächster Woche (dann habe ich meine hoffentlich letzte Prüfung) auch wieder mehr Zeit füreinander. Auch wenn wir zusammen wohnen und es dadurch natürlich einfacher ist, war es trotzdem eine schwere Zeit und auch nicht immer leicht, sich hinter die Bücher zu klemmen, wenn draußen die Sonne scheint und man mit seinem Liebsten gerne spazieren gehen möchte.
Damit versuche ich zu sagen, daß es definitiv möglich ist, eine glückliche Beziehung zu führen UND erfolgreich im Studium zu sein. Der Nachteil bei euch ist natürlich die enorme räumliche Entfernung, aber wenn sie wirklich so viel für Dich empfindet wie Du für sie, dann ist auch das kein Problem. Ich habe auch einige Bekannte, die Jura studieren und die haben auch Beziehungen und Zeit für andere Dinge. Das solltest Du ihr klar machen. Es ist sehr unfair von ihr, sich erst auf eine Beziehung einzulassen und sich dann aufeinmal zurück zu ziehen, nur weil man angeblich so viel zu tun hat.
Finde heraus, was sie für Dich empfindet und warte nicht bis August. Das würde nichts ändern, außer daß ihr euch ein Stück mehr voneinander entfernt. Ich möchte nicht sagen, daß es eine Ausrede ihrerseits ist, weil sie sich vielleicht nicht sicher ist, aber es wäre vielleicht eine Möglichkeit. Was meinst Du ?
Ich hoffe, ich konnte Dich ein wenig ermuntern und den Kampfgeist in Dir wecken

Gruß,
devotee

Da ist auch noch was... unerklärliches
Hallo mal wieder!
Danke erst mal für die schnellen Antworten. Hätt ja kaum geglaubt, dass sich jemand so schnell meines Problems annimmt .
Erst mal zu meinem Studium: Ich studiere Angewandte Informatik - und es ist mehr als über-easy! Sprich, ich gehe 1-2x in der Woche mal für ein, zwei Stündchen hin, sitze ein bißchen am Rechner und klicke irgend etwas interessantes zusammen. Die meisten Vorlesungen kann ich ohnehin aus dem Internet herunterladen, bzw. andere, die hingehen, scannen die ausgegebenen Skripte ein und verteilen sie per Mail. Außerdem fällt mir der ganze Kram sowieso durch meine "Vorschädigung" der letzten Jahre am Computer ziemlich leicht. Sprich, ich hab ein dermaßen leichtes Leben, dass es jetzt schon wieder schlimm ist! Ich bin heute den ganzen Tag durch die Stadt gefahren, hab stundenlang in Straßencafes gesessen und nichts getan, bin 2 Stunden im Pool herumgeschwommen und noch mal 2 Stunden ziellos Straßenbahn gefahren. Ich weiß diese Tage jetzt überhaupt nichts mit meiner Zeit anzufangen, ich hab zu nichts Lust! Und in dieser Situation weiß ich, dass meine große Liebe wegen Studiums-Stress platzt.
Ja, und da ist jetzt noch was "neues": Ich hab einen Blick in ihren Mailaccount geworfen. Ja, sowas macht man eigentlich nicht. Alles kam daher, dass sie mal bei sich auf meinem Laptop schnell ihre Mails gecheckt hat, und nun waren in meinem Mailprogramm im "Quick Connect" noch die Daten drin. Ich wollte eigentlich schnell für einen Freund den Pop3 überprüfen (mache nebenbei PC-Service und Wartung), da war ich plötzlich in ihrer Mailbox.
Na ja, und... sie hat, noch lange bevor ich meine "3 Monate" verkündet hatte und noch vor Pfingsten, wo wir uns eigentlich treffen wollten, eine Kontaktanzeige in einem Onlinedienst aufgegeben und schon mächtig Konversation mit den Antwortenden getätigt. Ich wär bald gestorben vor Schock!! Was soll das? Das, was ich da lese, sind zwar alles bisher nur irgend welche "flachen" Kennenlernmails, aber trotzdem scheint sie schon Stunden mit dem Antworten zugebracht zu haben! Ist das irgend ein "Fluchtversuch", ein Versuch, mich zu vergessen, auf die Schnelle was neues anzufangen? Im gleichen Atemzug sind nämlich auch meine sämtlichen Mails bei ihr verschwunden...?!
Sie meinte ja auch zu Beginn unseres "letzten" Telefonates, dass es ihr besser ginge, dass sie ja nicht monatelang rumsitzen und Trübsal blasen könne usw. Und irgendwie gelang es mir aber, diese Stimmung mit 1-2 simplen Sätzen total zu zerstören, für mich kam da ziemliche Verzweiflung bei ihr durch.
Na ja, viel kann ich ja jetzt eh nicht mehr machen. Kann ja kaum jetzt anrufen und sagen "du, da war noch was" oder "mmh, das mit den 3 Monaten war doof" oder so. Erst mal werde ich jetzt auf dem Notebook den Schlüssel löschen. Hab da auch schon mit mir gerungen, einfach zu versuchen, über ihre Emails mit anderen herauszufinden, was wirklich mit ihr ist. Aber das geht mir dann doch sowohl gegen meine Informatiker- als auch irgendwie gegen sontige Ehren. Bin ich zu ehrlich?!
Na denn, werd ich mal versuchen zu schlafen. Muss ja doch irgendwie weitergehen. Ich würd ja am liebsten zum Telefonhörer greifen und ihre Taste drücken...
Viele Grüße aus Berlin!
Daniel

Gefällt mir

27. Mai 2002 um 23:49
In Antwort auf danielp

Da ist auch noch was... unerklärliches
Hallo mal wieder!
Danke erst mal für die schnellen Antworten. Hätt ja kaum geglaubt, dass sich jemand so schnell meines Problems annimmt .
Erst mal zu meinem Studium: Ich studiere Angewandte Informatik - und es ist mehr als über-easy! Sprich, ich gehe 1-2x in der Woche mal für ein, zwei Stündchen hin, sitze ein bißchen am Rechner und klicke irgend etwas interessantes zusammen. Die meisten Vorlesungen kann ich ohnehin aus dem Internet herunterladen, bzw. andere, die hingehen, scannen die ausgegebenen Skripte ein und verteilen sie per Mail. Außerdem fällt mir der ganze Kram sowieso durch meine "Vorschädigung" der letzten Jahre am Computer ziemlich leicht. Sprich, ich hab ein dermaßen leichtes Leben, dass es jetzt schon wieder schlimm ist! Ich bin heute den ganzen Tag durch die Stadt gefahren, hab stundenlang in Straßencafes gesessen und nichts getan, bin 2 Stunden im Pool herumgeschwommen und noch mal 2 Stunden ziellos Straßenbahn gefahren. Ich weiß diese Tage jetzt überhaupt nichts mit meiner Zeit anzufangen, ich hab zu nichts Lust! Und in dieser Situation weiß ich, dass meine große Liebe wegen Studiums-Stress platzt.
Ja, und da ist jetzt noch was "neues": Ich hab einen Blick in ihren Mailaccount geworfen. Ja, sowas macht man eigentlich nicht. Alles kam daher, dass sie mal bei sich auf meinem Laptop schnell ihre Mails gecheckt hat, und nun waren in meinem Mailprogramm im "Quick Connect" noch die Daten drin. Ich wollte eigentlich schnell für einen Freund den Pop3 überprüfen (mache nebenbei PC-Service und Wartung), da war ich plötzlich in ihrer Mailbox.
Na ja, und... sie hat, noch lange bevor ich meine "3 Monate" verkündet hatte und noch vor Pfingsten, wo wir uns eigentlich treffen wollten, eine Kontaktanzeige in einem Onlinedienst aufgegeben und schon mächtig Konversation mit den Antwortenden getätigt. Ich wär bald gestorben vor Schock!! Was soll das? Das, was ich da lese, sind zwar alles bisher nur irgend welche "flachen" Kennenlernmails, aber trotzdem scheint sie schon Stunden mit dem Antworten zugebracht zu haben! Ist das irgend ein "Fluchtversuch", ein Versuch, mich zu vergessen, auf die Schnelle was neues anzufangen? Im gleichen Atemzug sind nämlich auch meine sämtlichen Mails bei ihr verschwunden...?!
Sie meinte ja auch zu Beginn unseres "letzten" Telefonates, dass es ihr besser ginge, dass sie ja nicht monatelang rumsitzen und Trübsal blasen könne usw. Und irgendwie gelang es mir aber, diese Stimmung mit 1-2 simplen Sätzen total zu zerstören, für mich kam da ziemliche Verzweiflung bei ihr durch.
Na ja, viel kann ich ja jetzt eh nicht mehr machen. Kann ja kaum jetzt anrufen und sagen "du, da war noch was" oder "mmh, das mit den 3 Monaten war doof" oder so. Erst mal werde ich jetzt auf dem Notebook den Schlüssel löschen. Hab da auch schon mit mir gerungen, einfach zu versuchen, über ihre Emails mit anderen herauszufinden, was wirklich mit ihr ist. Aber das geht mir dann doch sowohl gegen meine Informatiker- als auch irgendwie gegen sontige Ehren. Bin ich zu ehrlich?!
Na denn, werd ich mal versuchen zu schlafen. Muss ja doch irgendwie weitergehen. Ich würd ja am liebsten zum Telefonhörer greifen und ihre Taste drücken...
Viele Grüße aus Berlin!
Daniel

Falls Du magst,
kannst Du mein Posting von neulich ja mal nachlesen!

Vielleicht findest Du da eine Erklärung...

Kommt mir nämlich jetzt alles NOCH bekannter vor!

Liebe Grüße, harterkern

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen