Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung mit bestem Freund?

Beziehung mit bestem Freund?

19. Mai 2010 um 15:27

Ich habe einen besten Freund, mit dem ich eine sehr komplizierte Vergangenheit habe. Wir standen über Jahre auf der Kippe, ein Paar zu werden, haben es nie auf die Reihe gekriegt, sind aber auch nicht voneinander los gekommen. Zwei mal haben wir uns schon komplett verkracht, hatten zwischendurch andere Partner und nun stehen wir seit ein paar Wochen wieder wie frisch Verliebte da. Da wir 700 km auseinander leben, ist es schwer festzustellen, was da wirklich ist. Wir haben momentan nur Telefon/ SMS Kontakt. Ich weiß auch nicht, ob ich mich nochmal auf etwas einlassen sollte mit ihm. Er ist mir soo vertraut, kennt mich wie kein anderer, unsere Familien warten regelrecht auf eine Beziehung. Andererseits sind meine Freundinnen total skeptisch, lehnen ihn z.T. ab, weil er mir früher schon total weh getan hat. Aber ich weiß, was dahinter stand und sehe, dass er sich geändert hat.

Ich habe total Angst, eine solche Nähe zuzulassen, weil ich befürchte, es könnte wieder knallen, andererseits sehne ich mich nach seiner Nähe. Ich weiß, was ich mit ihm haben könnte (Familie, Hobbys teilen, tollen Sex), höre aber im Hinterkopf auch immer die Warnungen der Vergangenheit.

Hat jemand einen Rat??? Wäre dankbar für Antworten

Mehr lesen

20. Mai 2010 um 0:55


Sicherlich wollen Dein Freundinnen Dich beschützen. Aber bedanke auch, dass keine Deiner Freundinnen Dich fürs Leben glücklich machen kann. Er (evtl.) schon!

Meine Mama pflegt zu sagen "es ist besser getan zu haben und bereuen, als nicht getan zu haben und bereuen".

Auch wenn Du jetzt dieser Verbindung aus dem Weg gehen wirst, wird irgendwann mal ein anderer Mann in Dein Leben treten dürfen. Warum denn schenkst Du ihm bereits im Voraus mehr Vertrauen, als diesem Deinen Freund? Bist Du garantiert davon verschont, dass Dir ein Anderer wehtut? Wohl nicht, oder?

Es ist natürlich nicht einfach die Warnungen aus der Vergangenheit zum Schweigen zu bringen, ich weiß... Aber weißt Du, die Vergangenheit ist vergangen! Wenn Du die Sache von vorn herein mit so viel Mißtrauen angehst, wird er das spüren und merken und sich quasi unter Beobachtung, wie auf nem Prüfgerät fühlen. Nun stell Dir vor, Du wärst an seiner Stelle: würdest Du in der Lage sein das Beste von Dir zu geben? Würdest Du Dich organisch und natürlich verhalten können? Würdest Du es überhaupt wollen und aushalten können? Das ist nämlich, was Eure Chancen auf Erfolg u.U. senken kann.

Ich würde sagen, überdenke evtl. Deine eigene (Erwartungs-)Haltung ihm gegenüber. Schalte alle fremden Stimmen so gut es geht ab, gehe in Dich hinein... Was willst DU? Und aber auch was bist Du bereit dafür zu tun und zu geben.

Ich weiß nicht, ob ich Dir helfen konnet. Ich wünsche Dir viel Kraft und Vertrauen in Dich selbst!


Liebe Grüße,
lapka1

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen