Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung/Liebe heutezutage noch realistisch?

Beziehung/Liebe heutezutage noch realistisch?

1. Juli 2011 um 15:51

Hallo erstmal..
Ich muss sagen, dass ich momentan ziemlich depressiv bin und irgendwie jegliche Hoffnung auf eine funktionierende Parnterschaft aufgegeben habe.

War mit meiner Ex-Freundin 1 Jahr lang zusammen und habe dann erfahren, dass sie seit 5 Monaten mit ihrem halbem Freundeskreis rumgemacht hat und mit einigen auch "weiter" gegangen ist und sozusagen mehrere Affairen nebenbei hatte.. Trotzdem trauert sie permanent um mich und steht ab und zu weinend vor meiner Tür. Ich denke, dass sie psychisch einige Probleme hat und dies auch alleine nicht in den Griff bekommen wird.

Aber das ist nicht der Grund für diese Diskussion.
Genau wie sie leichtfertig mit ihrer Sexualität umgeht, ist mir aufgefallen, dass so ziemlich alle Frauen in meinem Alter (19 und jünger) anscheinend gar keinen Respekt mehr vor der Sache oder einfach keine Selbstachtung haben.

Man erlebt es jedes Wochenende wieder.. Alle sind betrunken und die Hemmungen entsprechend verschwunden.
Single-Frauen scheinen sowieso auf einem One-Night-Stand-Marathon zu sein (kenne genug Mädchen in meinem Alter die mit über 30 Typen geschlafen haben) und auch wenn Typen natürlich kein Stück anders sind und versuchen die Frauen rumzubekommen, wirkt es für mich einfach so, als ob diese gar nichtmehr ablehnen und dann zur Rechtfertigung das tausendste Mal die Entschuldigung aufrufen "Ich war so unglaublich betrunken".

Traurigerweise sehe ich auch genug Paare bei dem ein kleiner Streit und genügend Alkohol ausreichen, damit auch hier betrogen wird bis zum geht-nicht-mehr und das stellt mich einfach vor die Frage wie realistisch eine Beziehung in meiner Generation ist, ohne dass währenddessen andere Sexpartner aufgesucht werden.

Vielleicht habe ich durch meine Vergangenheit einen sehr pessimistischen Blick auf die Sache, trotzdem ist es Fakt was ich so sehe und dass zunehmende Bestätigungskomplexe und kleine Streitereien zu unzähligen Trennungen führen.
Ich kenne ehrlich gesagt keine einzige/s Frau/Mädchen die nicht ständig solche Erlebnisse hat und das allseitsbekannte "Ich schlafe nur mit einer Person wenn ich Gefühle für diese habe" auch wirklich beweisen kann.

Sagt ruhig dass ich zu konservativ und spießig sei, aber ich finde in meinem Alter sollte man noch eine gewisse Reinheit verkörpern und nicht jedesmal wenn mann ein bisschen Triebdruck hat gleich alle Moral saußen lassen

Mehr lesen

1. Juli 2011 um 16:03

Du...
...hast das jetzt EINMAL mitgemacht. Gut, ist nicht schön und tut weh aber jetzt alle jungen Frauen über einen Kamm zu scheren ist wohl mehr als übertrieben.

Außerdem kann ich deine Beobachtungen, aufgrund 2 Töchter 22 und fast 18 und deren Freundeskreis nicht bestätigen.

Eine junge Frau mit 17,18,19..... muß sich noch nicht fest fürs Leben binden,genausowenig wie junge Männer in dem Alter.

Gefällt mir

1. Juli 2011 um 16:19
In Antwort auf ofi21

Du...
...hast das jetzt EINMAL mitgemacht. Gut, ist nicht schön und tut weh aber jetzt alle jungen Frauen über einen Kamm zu scheren ist wohl mehr als übertrieben.

Außerdem kann ich deine Beobachtungen, aufgrund 2 Töchter 22 und fast 18 und deren Freundeskreis nicht bestätigen.

Eine junge Frau mit 17,18,19..... muß sich noch nicht fest fürs Leben binden,genausowenig wie junge Männer in dem Alter.

Stimmt
..ich habs nur einmal mitgemacht.. Aber 6 Freunde von mir könnten dir fast genau das gleiche berichten.

Ich weiß auch nicht wie gut Personen in ihrem Alter dies überhaupt nachvollziehen können.. Und ich leite es auch nicht aus dieser Situation ab.. Aber wenn ich innerhalb der letzten 2 Jahre ca 25 Beziehungen mitbekommen habe die ähnlich endeten gibt mir das schon Zweifel ob man in diesem Lebensabschnitt überhaupt eine Partnerin finden kann..

Gefällt mir

1. Juli 2011 um 16:21

Austoben
... ist ja ok, aber meiner Meinung nach sollte es auch hierbei irgendwelche Grenzen geben. Manche sind sogar traurig darüber dass sie es getan haben aber schon fast chronisch passiert es immer und immer wieder.

Und sag mir bitte einen Ort außer der Kirche wo ich noch die "prüden langweiligen" Frauen finde die einigermaßen Keuch sind und nicht direkt auf sowas eingehen.

Gefällt mir

1. Juli 2011 um 16:24
In Antwort auf michi010111

Austoben
... ist ja ok, aber meiner Meinung nach sollte es auch hierbei irgendwelche Grenzen geben. Manche sind sogar traurig darüber dass sie es getan haben aber schon fast chronisch passiert es immer und immer wieder.

Und sag mir bitte einen Ort außer der Kirche wo ich noch die "prüden langweiligen" Frauen finde die einigermaßen Keuch sind und nicht direkt auf sowas eingehen.

Und
führen wir die Rechnung mal weiter hat besagte Frau dann mit 25 mehrere Hundert Sex Partner gehabt sofern sie nicht irgendwann mal eine Art Erleuchtung hatte und es als nichtmehr so aufreizend empfunden hat.. Ich finde diese Summe dann doch ziemlich abschreckend...

Gefällt mir

1. Juli 2011 um 17:12

Es gibt sie noch die Frauen,
die an Treue und Anstand glauben.
Also ich bin jetzt auch zwanzig, bald einundzwanzig und kann jetzt was du erzählst hast gar nicht nachvollziehen. Was heißt nachvollziehen, ich kann es nicht in meinen Freundeskreis beobachten.

Bei uns stehen Treue und Moral hoch bei Kurs.
Ein Kumpel von mir, (der wirklich heiß aussieht) wurde mal von einer angemacht, die noch in einer Beziehung steckte. Er meinte nur, dass wenn sie Schluss macht, er es sich mit beiden überlegen würde.
Sie machte mit ihren Freund Schluss, aber er ließ sie auch abblitzen, weil er 1. ihr eine Lektion erteilen wollte und 2. er nie mit so einer 'Schl@mpe' hätte zusammen sein wollen.

Es gibt sie also noch, die Männer und Frauen. Aber wenn es dir und einigen aus deinen Freundeskreis passiert ist, dann stellt sich mir die Frage ob ihr erstens den richtigen 'weiblichen' Freundeskreis habt, oder ob ihr an den richtigen Orten sucht!!!

Gefällt mir

1. Juli 2011 um 20:32

Also..
.. zum teil kann ich dich verstehen, wenn wohl auch eher auf einer anderen ebene.
du bist enttäuscht und verletzt und schockiert vom verhalten deiner ex freundin.
lobpreisen kann man das nicht.
aber ich finde es leider in gewissen hinsichten auch sehr traurig, dass die moral und die einstellung zu liebe und sex sich irgendwie geändert hat.
klar one night stands, affären und solche dinge gab es schon immer. und doch war es früher einfach ein wenig anders. wie viele ehen werden mitlerweile geschieden? und auch ich beobachte schon, dass viel sex in der jugend stattfindet und das mti vielen wechselenden partnern. krankheiten und solche dinge werden ganz locker genommen. eine frau hätte doch mit einer anderen einstellung so viel mehr zu bieten findet ihr nicht? wenn eine frau direkt mit einem mann ins bett steigt ist sie zumeist schon "gegessen" bevor sie sich richtig darstellen konnte. was ist denn mit den frauen die mal zappeln lassen? auch wenn sie single sind? ich weiß nicht ob ihr versteht was ich meine. aber eine frau kann so viel macht mit reizen und ihrem körper ausstrahlen, was das ganze beizen doch erst spannend macht!? in der hinsicht bin ich ähnlicher meinung. aber auch das probleme und untreue heutzutage direkt ein brutaler trennungsgrund. die chance das ich einen mann für mein leben finde sind sehr gering, allein weil die gesellschaft es garnicht mehr verlangt. diese dinge machen mich schon manchmal sehr traurig. vielleicht versteht ihr mich, vielleicht drücke ich mich auch nicht so klar aus. ich bin nicht naiv zu denken die liebe kostet nichts, vorallem nicht viel arbeit (oder auch keusch zu sein wenn der freund im auslandssemster ist) und das man sich immer wieder neu finden muss.. aber das ist doch was die liebe des lebens ausmacht, die anscheinend auszusterben scheint..
ja soweit dazu..

Gefällt mir

2. Juli 2011 um 7:49

Ich finde nicht,
dass Du zu empfindlich bist.... auch wenn der Begriff der Reinheit in diesem Zusammenhang seltsam klingt

Jeder sollte Leben wie er mag, nur wenn man gern wechselnde Partner möchte, um sich auszutoben, kommt eben nebenher keine feste Beziehung in Frage. Es ist völlig unnötig, andere Menschen zu betrügen und verletzen, nur um seinen Egoismus auszuleben.

Und ehrlich gesagt, geht mir diese Alkohol-Ausrede immer ziemlich auf den Keks.

Diese Oberflächlichkeit kommt tatsächlich bei Männern und Frauen gleichermaßen vor..... und glaub mir..... auch oder gerade in den reiferen Jahrgängen ist sie keine Seltenheit..... da wollen manche nochmal alles geben

Also.... es gibt diese Mädels, die du suchst..... schau einfach ein wenig genauer hin

Gefällt mir

2. Juli 2011 um 10:54

ONS
Mir fällt ebenfalls auf, dass junge wie alte Frauen sich am Wochenende besaufen und s-o dann auf der Suche nach dem "Mann fürs Leben" sind. Wenn kein passender da ist, wird eben mit einem halbwegs passenden herumgeknutscht. Dann gehts in die Kiste (oder eben auch nicht) und hinterher schreiben sie bei goFeminin, dass sich der Kerl nicht mehr meldet. Keine Ahnung, warum sie das tun. Ich kann es nicht nachvollziehen.
Wobei ich generell denke, dass es ja mal okay ist, wenn man sich abends kennen lernt und dann tatsächlich eine ONS mit einander verbringen will (für mich ist das überhaupt nichts, aber ich habe dafür verständnis) aber meinem Verständnis nach kann sowas doch höchstens 1 - 2 x im Jahr vorkommen, und nicht jedes Wochenende.
Nee, verstehen kann ich es nicht ganz, aber wegen mir kann jeder das tun, was ihm lieb ist, allerdings tut es mir weh wenn ich dann sehe, wie sehr vor allem die Mädels hinterher leiden.

Ach und noch etaws: Männer, die betrunkene Frauen *abschleppen* finde ich ganz schlimm. Ein Gentleman würde eine solche Situation niemals ausnutzen (und ich rede hier nicht von einem Schwipps, sondern von den richtig vollen Mädels).

Gefällt mir

4. Juli 2011 um 13:44


Wieso demonstriert ein ONS mangelnde Selbstachtung? Er geschieht doch in gegenseitigem Einverständnis.

Ich hatte auch schon fast 10 PartyONS - na und? Ich war dabei nie betrunken.

Reinheit, haha. Ich fände es auch schöner, wenn man nie verlassen würde und gleich mit dem Ersten für immer glücklich würde.
Leider sieht die Realität anders aus. Ich hatte mein 1. Mal mit meinem 1. Freund, mit 18, also eher spät. Ich dachte auch, das hält für immer, Heiraten, Familiegründen etc. Pustekuchen! Nach einem Jahr hörte er auf, mich zu lieben und vorbei wars mit der Reinheit. Ich habe mir die ganze Zeit über einen Ehemann gewünscht, aber es kamen nur Deppen. Und viele Affären und ONS. Was soll man machen, wenn man Single ist? Lieber wie eine Nonne leben? Also, ich bin froh, dass ich so viel erlebt hab, dass ich weiß, dass mich das Singleleben nicht glücklich macht. Ich werde niemals das Gefühl haben, etwas verpasst zu haben!
Sieh es auch mal von der Seite. Was ist mit zerbrochenen Beziehungen oder als Single? Automatisch Sexverbot?

Heart

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen