Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung läuft schlecht - Es nervt mich langsam

Beziehung läuft schlecht - Es nervt mich langsam

23. März um 21:38 Letzte Antwort: 23. März um 23:36

Hallo zusammen, 

Kurz zu mir: 31 Jahre alt, Lehrer

Momentan habe ich mit meiner Freundin leider einen großen Streit. Es ging darum, dass ich manche Probleme angesprochen habe in unseree Beziehung. Unter anderem, dass ich mehr Sex möchte (teilweise 8 Monate nicht), ich finde, dass sie sich viel zu viel um ihre Pferde kümmert ( jeden Tag 4 bis 5 Stunden) und allgemein das in unserer Beziehung kaum noch Gemeinsamkeiten sind bzw. wir kaum noch was zusammen machen.

Meine Freundin ist 25 Jahre. Sie studiert und ist an meiner Schule als Vertretungskraft tätig. Die Stelle habe ich ihr besorgt. Wir sind seit knapp 3 Jahren zusammen, angesprochen habe ich sie damals in einem Club. 

Ich gebe es gerne zu, am Anfang war es mir egal, ob die Beziehung etwas wird oder nicht. Sie war dagegen total verliebt in mich. Nachdem ich mehrere Beziehungen hatte, welche nach 5, 4 und 3 Jahren auseinander gegangen waren, wollte ich es trotzdem versuchen, ich war zu Beginn nur total abgestumpft. 

Naja, nach einem Jahr habe ich mir dann ein Haus gekauft und wir sind dort zusammen eingezogen. Da ich noch ganz am Anfang meines Arbeitsleben gewesen bin, musste ich mir das Geld für Nebenkosten von ihr bzw. Ihrem Stiefvater leihen. Dafür bin ich beiden unendlich dankbar!!!! 
Gesagt getan, Haus gekauft. Leider fingen da die Probleme an. Ich war leider an einer Schule eingesetzt, welche 2,5 Stunden pendeln jeden Tag einfach notwenig machte. Da ich morgens um 5 aus dem Haus bin und abends erst um 19 Uhr daheim gewesen bin war ich nach einiger Zeit nur noch fix und alle und gereizt. Leider hat sie es in der Zeit abbekommen. Aber nichts desto trotz haben wir es gepackt weiter zu machen. Ich arbeite jetzt nur noch 15 min entfernt von zu Hause, aber besser ist es nicht geworden. 

Naja seit Freitag ist sie jetzt zu ihren Pferden gegangen und schläft auch dort bei der Besitzerin. Kontakt haben wir seit dem auch nicht mehr. Ich sitze mit unserem Hund alleine daheim und fühle mich vor den Kopf gestoßen. Ich habe für sie immer alles gemacht, immer versucht für sie da zu sein.... 

Irgendwie Zweifel ich langsam auch an mir, dass ich es nicht schaffe meine Beziehungen zu halten. Ich würde gerne heiraten und in absehbarer Zeit auch eine Familie gründen, einfach mal glücklich sein. Was mich am meisten aufregt ist, dass ich wirklich so selbstbewusst bin und wirklich jede Frau ansprechen könnte und mir auch jetzt wieder schnell jemand anderes suchen kann, ich das aber gar nicht möchte. Das Kennenlernen, Kompromisse finden... So oft schon gehabt... Das möchte ich gar nicht mehr


Wie würdet ihr denn die Situationen beurteilen? 

Viele Grüße 
 

Mehr lesen

23. März um 22:37

Sie hat für dich sicherlich auch sehr viel getan. Wer zwei Pferde hat, hat auch viel Arbeit. Habt ihr überhaupt schon mal miteinander gesprochen was ihr wollt und wie die Zukunft aussehen soll ?

1 LikesGefällt mir
23. März um 23:36
In Antwort auf user442184790

Hallo zusammen, 

Kurz zu mir: 31 Jahre alt, Lehrer

Momentan habe ich mit meiner Freundin leider einen großen Streit. Es ging darum, dass ich manche Probleme angesprochen habe in unseree Beziehung. Unter anderem, dass ich mehr Sex möchte (teilweise 8 Monate nicht), ich finde, dass sie sich viel zu viel um ihre Pferde kümmert ( jeden Tag 4 bis 5 Stunden) und allgemein das in unserer Beziehung kaum noch Gemeinsamkeiten sind bzw. wir kaum noch was zusammen machen.

Meine Freundin ist 25 Jahre. Sie studiert und ist an meiner Schule als Vertretungskraft tätig. Die Stelle habe ich ihr besorgt. Wir sind seit knapp 3 Jahren zusammen, angesprochen habe ich sie damals in einem Club. 

Ich gebe es gerne zu, am Anfang war es mir egal, ob die Beziehung etwas wird oder nicht. Sie war dagegen total verliebt in mich. Nachdem ich mehrere Beziehungen hatte, welche nach 5, 4 und 3 Jahren auseinander gegangen waren, wollte ich es trotzdem versuchen, ich war zu Beginn nur total abgestumpft. 

Naja, nach einem Jahr habe ich mir dann ein Haus gekauft und wir sind dort zusammen eingezogen. Da ich noch ganz am Anfang meines Arbeitsleben gewesen bin, musste ich mir das Geld für Nebenkosten von ihr bzw. Ihrem Stiefvater leihen. Dafür bin ich beiden unendlich dankbar!!!! 
Gesagt getan, Haus gekauft. Leider fingen da die Probleme an. Ich war leider an einer Schule eingesetzt, welche 2,5 Stunden pendeln jeden Tag einfach notwenig machte. Da ich morgens um 5 aus dem Haus bin und abends erst um 19 Uhr daheim gewesen bin war ich nach einiger Zeit nur noch fix und alle und gereizt. Leider hat sie es in der Zeit abbekommen. Aber nichts desto trotz haben wir es gepackt weiter zu machen. Ich arbeite jetzt nur noch 15 min entfernt von zu Hause, aber besser ist es nicht geworden. 

Naja seit Freitag ist sie jetzt zu ihren Pferden gegangen und schläft auch dort bei der Besitzerin. Kontakt haben wir seit dem auch nicht mehr. Ich sitze mit unserem Hund alleine daheim und fühle mich vor den Kopf gestoßen. Ich habe für sie immer alles gemacht, immer versucht für sie da zu sein.... 

Irgendwie Zweifel ich langsam auch an mir, dass ich es nicht schaffe meine Beziehungen zu halten. Ich würde gerne heiraten und in absehbarer Zeit auch eine Familie gründen, einfach mal glücklich sein. Was mich am meisten aufregt ist, dass ich wirklich so selbstbewusst bin und wirklich jede Frau ansprechen könnte und mir auch jetzt wieder schnell jemand anderes suchen kann, ich das aber gar nicht möchte. Das Kennenlernen, Kompromisse finden... So oft schon gehabt... Das möchte ich gar nicht mehr


Wie würdet ihr denn die Situationen beurteilen? 

Viele Grüße 
 

Ich kann in deinem gesamten Text nirgends lesen, was du der Beziehung gegeben hast. Du warst zu Beginn abgestumpft während sie total verliebt war. Du kaufst dir ein Haus, welches du dir nicht leisten kannst und nimmst das Geld von ihr. Du hast jobbedingt miese Laune und lässt es an ihr aus. Und nun wunderst du dich? Du findest dich scheinbar auch so toll, dass du denkst, gleich die Nächste haben zu können. 
Wenn deine Freundin schlau ist, bleibt sie bei ihren Pferden.

6 LikesGefällt mir