Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung - kurzer Abbruch - Chance ???

Beziehung - kurzer Abbruch - Chance ???

18. März 2004 um 16:38

Hallo liebe Leut!
Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen. Leider sind wir ziemlich unterschiedlich und doch wieder nicht. Wir lieben uns und ich wollte in den ganzen Jahren von Ihm erfahren, ob irgendeine Heirat in Aussicht für mich steht. Deshalb sprach ich in allen Formen mit Ihm über Heirat und Kinder ect. Da mein Freund eher der zurückhaltend und ruhig ist, kam ich mit der Situation alleine nicht mehr klar und fing immer heftige Diskussionen an. Die arteten mit der Zeit -Du versteht mich als Frau nicht- in Auseinandersetzungen von meiner Seite aus. Er sagte immer nur, das nur die Liebe zählt. Alles andere ergibt sich von selbst. Ich immer, wie lange soll ich mich noch brav und ruhig verhalten, das er auch mal davon mit mir spricht??? Er immer wieder, das ich meine Art, wie ich ihn darauf anspreche nicht gefällt, ich sollte Lernen das Leben zu zweit zu genießen usw. Die Abstände, da ich keine konkrete Antwort erhielt, das ich von Ihm erwarte, das ich eine Antwort erhalte, und ich in Streitereien Ausbrach, wurden kürzer. Bis vor kurzen, da platze ich und heulte und hatte auch das sexuelle Interesse an ihm verloren, das ich endlich wissen will, wie es weiter geht. Wir wohnen nicht zusammen. Jetzt habe ich Ihn leider mit meinem Verhalten ihm gegenüber, ihn erst Mal als Freund verloren. Er hat kein gutes Gefühl bzw. Liebe mehr für mich übrig. Deshalb trennten wir uns erst Mal für eine ungewisse Zeit.

Ich leide ziemlich drunter und frage mich, ob ich jemals (ohne Trauschein) mit meinem Partner zusammen sein kann. Mittlerweile, denke ich das ich nicht normal bin und habe mich bei einer Psychotherapie angemeldet. Damit ich evt. meine Einstellung zum Thema Beziehung lockerer sehen kann. Auch, das ich keine allzu große Erwartung an den Partner stelle.
Ich frage mich, ob er jemals, nachdem ich Ihn so verletzt habe, wieder zu mir zurück findet????
Es war doch schön zu Zweit und ich befürchte, das ich bei einem anderen Partner die gleichen Probleme haben werde, da Heiraten nicht mehr In ist.

Der Abstand ist im Moment für mich unerträglich, obwohl wir uns durch die getrennten Wohnungen auch in unserer Beziehung, nicht sehr oft sehen konnten (selbe Stadt), es war eine WE-Beziehung. Wir haben uns in unserer Beziehung vollstes Vertrauen zueinander gehabt. Eifersucht und so Sachen gab nie, auch konnte ich meine Freizeit teilweise einteilen wie ich wollte (mit Freunden treffen) usw. Er war eher der zurückhaltende Typ (zu Hause Lesen) und wenig Freunde treffen. Kontaktfreudig ist er auch nicht gerade, das heißt ich habe Ihn ab und zu mit meinem Freunden zusammengebracht. Hat die Beziehung auf dieser Ebene überhaupt eine Chance?
Egal was ich machte, mein Freund war immer für mich da, aber ich habe mir manchmal gewünscht, er würde mich auch mal wohin zerren oder überreden! Zu Zweit hatten wir immer irgend was unternommen, nur mit Freunden nicht so.

Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Hat man je nach einem Abbruch, obwohl man sich immer noch liebt, je eine Chance???

Ich freue mich auf einen Austausch mit Euch.

Gruß

Mehr lesen

18. März 2004 um 21:58

Nesthäkchen
kann es sein, dass Deine Gefühle heftiger sind als seine???Denn er geht ja gelassener mit dem Thema um...es kann aber auch sein, dass er sich seiner Gefühle eben sicher ist und keine Heirat braucht...warum ist Dir das so wichtig?
Geht es Dir um die Sicherheit oder um das Befestigen der Beziehung? Finde heraus, was und warum Du es möchtest...
es ist schwer zu sagen, ob der Abstand Euch beiden gut tut...ihm schein es ja gut damit zu gehen...überlege Dir, ob die Gefühle in etwa gleich verteilt sind...

viel Glück

Leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2004 um 2:50

Kann deinen (Ex)Freund mega gut verstehen....
ihr seid grad mal eben 3 jährchen zusammen und da quatscht du den armen Kerl die ganz zeit schon mit Hochzeitsplänen voll! Was soll das?...Du sprachst in allen Formen mit ihm.....wie soll man das den vertsehn? Mir kommt das so vor als hättest du ihn mit allen Formen beträngt.....mensch da muss der arme Kerl doch die Panik bekommen und sich denken er hätte da eine kleine hysterische Zicke die nix anders will als zu heiraten damit sie versorgt ist!
Wenn sich einer an mich klammern würde und mir dauernt in den Ohren liegen würde das er jetzt unbedingt wissen muss wann wir endlich heiraten....würde ich dem auch sagen das mich dieses gequatsche annervt!
Er hat recht .....geniesse mal das Leben zu zweit so wie es im moment ist......und versuch nicht immer alles für alle Ewigkeit zu verplanen!
Was willst du eigentlich? Einen Partner mit dem du glücklich sein kannst so wie es eben nun mal ist oder brauchst du nur einen Versorger? Ich kann nicht verstehn wie du von Liebe reden kannst wenn du gleichzeitig schreibst das dein sexuelles Interesse an deinem Freund nachgelassen hat nur weil er dich im moment oder vieleicht auch nie heiraten wird?
Ich kann nicht beurteilen ob Heiraten in oder out ist.....und ich finde das ist auch keine Sache die man mit In oder Out beurteilen sollte.
Heiraten hat meiner Meinung noch immer was mit gefühlen zu tun....und vieleicht fühlt er eben einfach nicht genug für dich um sich vorstellen zu können den rest seines Lebens mit dir verbringen zu müssen!
Und glaube mir.....solange du so verkrampft an die ganze Sache rangehst.....wird dich nie ein vernünftig denkender Mensch heiraten.

Blondes1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2004 um 14:02

Fragen..
Hallo Nesthäkchen, ich kann deine bedenken zum teil verstehen, ich wünsche mir natürlich auch einen mann der mit mir sein leben teilen will und vollstens zu mir steht und mir das durch eine heirat zeigt! wie alt bist du denn? wie alt ist er? studiert er vielleicht noch und will sich deswegen zeit lassen? warum ist dir das heiraten so wichtig? spürst du vielleiciht das er nicht 100% weiss was er will? wie ist die beziehung zwischen euch? fühlst du das er dich liebt? Männer sind bei sowas eben sehr vorsichtig und vielleicht ist die bedeutung "heirat" für ihn eine ganz andere als für dich! und er nimmt das nicht so wichtig, weisst du "Liebe muss frei sein,damit Sie wachsen kann!" wenn du mit seinen Lebenszielen allerdings so wenig übereinstimmst, überleg dir mal ob es nicht besser ist für dich dir einen partner zu suchen ,der ähnliche ziele hat wie du! Ich wünsch dir alles gute! P.S zum psychologen brauchst du nicht denke ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen