Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung kurz vor dem Ende? ...weil er Beduerfnis hat andere Frauen kennenzulernen!

Beziehung kurz vor dem Ende? ...weil er Beduerfnis hat andere Frauen kennenzulernen!

9. Juli 2014 um 11:16 Letzte Antwort: 12. Juli 2014 um 21:49

Hallo ihr Lieben,

ich bin seit langem sehr sehr ungluecklich in meiner Beziehung. Aber liebe meinen Freund dennoch.
Vor zwei Monaten ist die Bombe explodiert, als ich an sein Handy ging und seine Exfreundin in seinen Kontakten geblockt habe. Das hat er zufaellig herausgefunden....

Seitdem laeuft es zwar sehr gut, aber ich fuehle mich total ungluecklich.
Ich habe das Gefuehl er braucht staendig noch eine andere Frau in seinem Leben - neben mir!
Erst ist seine Exfreundin noch da...
Dann sucht er nach zwei Jahren Kontakt zu einer Frau mit der er Sex auf seiner Braslientour hatte...
Und jetzt will er seine 18-Jaehrige Arbeitskollegin treffen.
Naja die ist wohl nicht mehr Thema aber anscheinend zwei Amerikanerinnen, mit denen er geredet hat (er ist uebrigens Nachtportier in einem Hotel) als sie bei ihm auf der Arbeit waren. Sie wollten sich mit ihm am naechsten Tag an der Bar im Hotel treffen und er hat seinen Bruder erzaehlt er habe mit zwei Frauen geflirtet (vor mir behauptet er er wuerde sowas niemals tun!) und die sahen ziemlich geil aus und er haette Bock gehabt sie zu treffen, aber er wuesste nicht was er mir erzaehlen solle....
Das habe ich in seinen Nachrichten gelesen. Seit der Problematik mit seiner Exfreundin und Arbeitskollegin die auch noch Auszubildende habe ich immer das Beduerfnis sein Handy zu durchschnueffeln...
Was stimmt mit mir nicht? Bin ich einfach nur krank im Kopf - so wie er es sagt...
Er luegt mich ja auch nicht an, wuerde er ja nie tun und hat er ja auch noch nie gemacht, sind Informationen vorenthalten keine luegen?

Soll ich ihn drauf ansprechen? Wenn ich das tu, wie so immer dreht sich doch nur wieder alles um mich, was ich falsch gemacht habe. Dass ich geschnueffelt habe, und alles andere - seine Fehler - ruecken wieder komplett in den Hintergrund...

Mehr lesen

9. Juli 2014 um 11:48

Wenn
man das so liest.. also wirklich, was willst du noch von dem?

Zum kotzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2014 um 12:30

Hmmm...
Ich versuche ihn nicht in Schutz zu nehmen, sondern einfach nur etwas neutraler darzustellen. Keiner ist ein Unschuldslamm und ich moechte einfach nicht, dass ich hier eingeredet bekomme ich bin total unschuldig, weil ich es vielleicht alles viel zu eng sehe...

Und ja es laeuft sehr gut, weil wir uns sehr gut verstehen, ausser seiner Nachtarbeit, hat er ja gar nicht die Moeglichkeit mich zu betruegen. Ich bin durch mein Misstrauen oft an sein Handy gegangen, aber da sind lediglich Anzeichen fuer schriftlichen Kontakt zu anderen Frauen vorzufinden. Dass er sich mit seiner Arbeitskollegin gut versteht, darueber kann ich hinwegsehen, aber nicht wenn er sich mit ihr im Gym verabredet und mir einen vorheult, er hat kein Bock auf Fitness...
Ich will nicht einfach so etwas wegwerfen, in das schon so viel hineininvestiert wurde und so viel gelitten wurde.
Zudem sind wir Anfang des Jahres zusammengezogen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2014 um 15:20

...
Ich bevormunde hier niemanden und dass ich mich damit nicht arrangieren kann, wusste er...
wenn er mir sagt, dass er schon lange keinen Kontakt mehr mit ihr will, weil er immer das Gefuehl hatte, sie steht ihm selbst im Weg um eine neue Beziehung einzugehen... dann erwarte ich auch von ihm, dass er sich daran haelt.
Zum anderen: ja sie ist Teil seines Lebens, aber der Vergangenheit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2014 um 15:25

Stimmt!
Die Ausgangssituation war schon sehr schwierig. Ich denke dass seine Familie ein relativ krankes Verhaeltnis zu einander haben. Sie leben abgeschottet auf einem Berg und sozialisieren nur sehr wenig. Die Eltern haben keine Freunde ausser ihre eigenen Kinder, von da an hat es sich eingeschlichen, dass ich sehr oft dort war, weil er ein Muttersoehnchen ist und staendig zum Abendessen daheim sein musste, dazu kam noch, dass ich selbst weitee weg wohnte.
Dort hingen wir tagtaeglich aufeinander. Inklusive Eltern... es war der Horror! Der Umzug hat vieles besser gemacht, aber auch viele Schattenseiten mit sich gebracht. Ich bin oefter mit Freunden unterwegs als er, aber auch nicht oft genug anscheinend - er hingegen ist eher ein Stubenhocker und ich definitiv die Altivere.
Wir hatten immer Gym als eine gemeinsame Aktivitaet, aber er zeigt nur noch Desinteresse... verstehe nicht wieso er sich nicht trennt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2014 um 15:32

Bauchgefühl meistens richtig
Heyhey,

also für mich hört sich das ein bisschen so an als ob er dich gedanklich schon abgeschrieben hätte.
Letzendlich hast du ein konkretes Bauchgefühl, das laut Psychologie (Gerd Gigerenzer) durch verschiedene Heuristiken entsteht, entwickelt. Diese Bauchgefühle (oder auch Intuitionen) sind sehr oft nahe an der Realität.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2014 um 15:50

Wenn es danach geht
... ist meine Beziehung / Ehe seit 17 Jahren "kurz vor dem Ende" ^^

im Ernst: ja, ich habe das Bedürfnis, andere Männer kennen zu lernen! Weil ich nämlich mit Frauen mal gar nichts anfangen kann ausser Sex und fürchterlich oberflächlichen Kontakten und mein Partner niemals die einzige Person in meinem Leben ist. Das sind aber, auch wenn ich sie attraktiv finde, niemals Männer "neben meinem Mann", die haben nur das gleiche biologische Geschlecht wie er und ich verbringe Zeit mit ihnen. Der emotionale Status ist aber ein völlig anderer.

Welchen Status das für ihn hat, weisst Du nicht. Du vermutest. Wenn Du nicht damit leben kannst, kannst Du versuchen, zu verlangen, dass er immer darauf verzichtet. Was jetzt garantiert ihn unglücklich machen würde nach Deiner Beschreibung oder er wird es früher oder später heimlich machen, wenn es offiziell nicht geht (und dann seid Ihr beide unglücklich) oder er trennt sich von Dir - oder Du Dich von ihm, wenn Du damit nicht leben kannst oder willst.

Weil ich es nicht einfach überlesen kann und will: jemand, der sich mal eben entscheiden würde, einen meiner Kontakte zu blocken, würde mit Überschallgeschwindigkeit aus meinem Blickfeld fliegen und bis ans Ende aller Zeiten und noch weitere 1000 Jahre kein Wort mehr mit mir wechseln können. Egal wie sehr ich ihn auch lieben mag.

In den Nachrichten das Partners herum zu schnüffeln, ohne dessen Einverständnis und gar in dem Wissen, dass er das nicht möchte, ist für mich im Übrigen ein Vertrauensbruch. - wie Fremd gehen (ohne Einverständnis des Partners, aber mit wäre es ja keins) auch. "Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das selbe... "

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2014 um 22:30
In Antwort auf an0N_1189750099z

Wenn es danach geht
... ist meine Beziehung / Ehe seit 17 Jahren "kurz vor dem Ende" ^^

im Ernst: ja, ich habe das Bedürfnis, andere Männer kennen zu lernen! Weil ich nämlich mit Frauen mal gar nichts anfangen kann ausser Sex und fürchterlich oberflächlichen Kontakten und mein Partner niemals die einzige Person in meinem Leben ist. Das sind aber, auch wenn ich sie attraktiv finde, niemals Männer "neben meinem Mann", die haben nur das gleiche biologische Geschlecht wie er und ich verbringe Zeit mit ihnen. Der emotionale Status ist aber ein völlig anderer.

Welchen Status das für ihn hat, weisst Du nicht. Du vermutest. Wenn Du nicht damit leben kannst, kannst Du versuchen, zu verlangen, dass er immer darauf verzichtet. Was jetzt garantiert ihn unglücklich machen würde nach Deiner Beschreibung oder er wird es früher oder später heimlich machen, wenn es offiziell nicht geht (und dann seid Ihr beide unglücklich) oder er trennt sich von Dir - oder Du Dich von ihm, wenn Du damit nicht leben kannst oder willst.

Weil ich es nicht einfach überlesen kann und will: jemand, der sich mal eben entscheiden würde, einen meiner Kontakte zu blocken, würde mit Überschallgeschwindigkeit aus meinem Blickfeld fliegen und bis ans Ende aller Zeiten und noch weitere 1000 Jahre kein Wort mehr mit mir wechseln können. Egal wie sehr ich ihn auch lieben mag.

In den Nachrichten das Partners herum zu schnüffeln, ohne dessen Einverständnis und gar in dem Wissen, dass er das nicht möchte, ist für mich im Übrigen ein Vertrauensbruch. - wie Fremd gehen (ohne Einverständnis des Partners, aber mit wäre es ja keins) auch. "Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das selbe... "

Ich bin genauso
ich kann mit Frauen auch nichts anfangen, und habe mich schon immer mit Maennern besser verstanden. Ich habe dennoch drei vier Freundinnen mit denen ich ausgehen kann, Spass haben, mit allem drum und dran.
Der emotionale Status kann sich immer aendern - das ist meine Befuerchtung, dass er so eine extreme emotionale Bindung zu den Frauen aufbaut, die er eigentlich mit mir haben sollte...

Ja, das mit dem herumschnueffeln ist definitiv ein Vertrauensbruch, und ich will es jetzt nicht rechtfertigen, aber der Drang danach, in seinem Handy nachzuschnueffeln, kam nicht einfach nur weil ich dumm und unbedacht gehandelt habe.
Mein Vertrauen wurde mehrmals gebrochen von ihm. Es beruht auf Gegenseitigkeit - und genau da sehe ich einfach keine Chance mehr fuer uns - weil es sich im Kreis dreht... Teufelskreis.

Und seiner Freundin vorne erzaehlen man hat kein Bock mehr auf Gym (obwohl es lange eine gemeinsame Aktivitaet war) und hintenrum die mega Lust hat auf Gym mit seiner 18 Jaehrigen Arbeitskollegin von der er selbst sagt sie sei unreif?! Ich raff es nicht und dann auch noch die geile Brasilianerin nach fast zwei Jahren anzuschreiben und in geilen Sexerinnerungen schwelgen - bin ich denn behindert???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2014 um 22:37

....
Bevor wir zusammengekommen sind war es seine Aktivitaet um sich Fit zu halten und ich bin dann dazugestossen... Wir haben immer Gym gemacht weil es etwas war was wir beide wollten...
Ich kann mir nicht vorstellen, dass er Komplexe hat, weil ich schon der Meinung bin, dass er ganz schon arrogant und eingebildet ist (was ich ihm auch gesagt habe, als wir uns kennengelernt haben...)

er hat mir immer vorgeworfen, dass ich mich mal mit Freunden treffen soll, aber selbst sein Studium aufgeben und zurueck nach Hause ziehen weil er selber keinen Anschluss gefunden hat und dann auch noch selber nicht mit Freunden treffen sondern nur daheim hocken.... was soll das?

Und das mit seinen Eltern habe ich nur erwaehnt weil ich damit sagen wollte, dass wir wirklich nur 24/7 aufeinander gehockt haben, und seit wir zusammen wohnen wir viel mehr jeder fuer sich macht, besonders ich, weil ich jetzt die Moeglichkeit habe mich freier in meinem eigenen Raum zu bewegen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2014 um 22:43

Nein ich bin blind und
weiss gar nicht auf welchen Buchstaben ich hier rumtippe.

Emotional gesehen kann ich noch so ungluecklich sein, das hat aber nichts mit den Tatsachen zu tun, dass man sich gut versteht, sich nicht streitet, gemeinsam lachen kann, das hat damit nichts zu tun...
Die Beziehung laeuft gut, wir machen viel gemeinsam, aber manchmal reicht das eben nicht um einen gluecklich zu machen. Es gibt andere Faktoren, die einen evtl ungluecklich machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2014 um 22:47

Warum soll ich ihn laufen lassen...
und wieso laesst er mich nicht laufen? Was will er denn noch mit mir?

Wieso hat er sich nicht von mir getrennt als er es herausgefunden hat dass ich sie an seinem Handy geblockt? Wer ist der dumme? Er oder Ich? oder sogar beide? Ist er tatsaechlich nur mit mir zusammen um mich gezielt zu verarschen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 10:35


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 11:24
In Antwort auf henja_12962003

Ich bin genauso
ich kann mit Frauen auch nichts anfangen, und habe mich schon immer mit Maennern besser verstanden. Ich habe dennoch drei vier Freundinnen mit denen ich ausgehen kann, Spass haben, mit allem drum und dran.
Der emotionale Status kann sich immer aendern - das ist meine Befuerchtung, dass er so eine extreme emotionale Bindung zu den Frauen aufbaut, die er eigentlich mit mir haben sollte...

Ja, das mit dem herumschnueffeln ist definitiv ein Vertrauensbruch, und ich will es jetzt nicht rechtfertigen, aber der Drang danach, in seinem Handy nachzuschnueffeln, kam nicht einfach nur weil ich dumm und unbedacht gehandelt habe.
Mein Vertrauen wurde mehrmals gebrochen von ihm. Es beruht auf Gegenseitigkeit - und genau da sehe ich einfach keine Chance mehr fuer uns - weil es sich im Kreis dreht... Teufelskreis.

Und seiner Freundin vorne erzaehlen man hat kein Bock mehr auf Gym (obwohl es lange eine gemeinsame Aktivitaet war) und hintenrum die mega Lust hat auf Gym mit seiner 18 Jaehrigen Arbeitskollegin von der er selbst sagt sie sei unreif?! Ich raff es nicht und dann auch noch die geile Brasilianerin nach fast zwei Jahren anzuschreiben und in geilen Sexerinnerungen schwelgen - bin ich denn behindert???

?
also Du kannst mit Frauen nix anfangen, bezeichnest einige aber trotzdem als Freundinnen (!?!?) und verbringst Zeit mit ihnen - die Du auch geniesst? Also für mich ist das ein eklatanter Widerspruch. Mit Menschen, mit denen ich nichts anfangen kann, verbringe ich nicht freiwillig Zeit. Wozu soll ich mich mit Menschen umgeben, die dann letztlich nur neben, aber nicht mit mir da sind? Da kann ich doch auch allein gehen, da habe ich mehr davon - oder besser mit Menschen, mit denen ich auch zusammen sein möchte. Das ist mir irgendwie zu hoch ^^

Mit dem "keine Chance" wegen dem fehlenden Vertrauen stimme ich Dir völlig zu.

Dazu kommt, dass Eurer Wunsch nach Distanz / Nähe und der nach gemeinsamen / getrennten Aktivitäten und das Mass für Eifersucht und ... .... ... augenscheinlich völlig unterschiedlich ist.
Alles, was Du hier beschreibst, würde für mich bei meinem Mann nicht mal für eine gehobene Augenbraue, geschweige denn für Sorgen reichen (allerdings dafür anderes, was wahrscheinlich für Dich kein Problem ist) - nur habe ich von Anfang an darauf geachtet, dass ich eine Beziehung nur mit den Männern eingehe, die die gleiche Vorstellung davon haben, wie ich selbst. Egal wie verliebt ich auch gewesen sein mag, von allem anderen habe ich von Anfang an die Finger gelassen.
Vielleicht schaust Du beim nächsten Mal besser auch *vorher*, nicht mitten drin, nach solchen Dingen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 11:32
In Antwort auf henja_12962003

Warum soll ich ihn laufen lassen...
und wieso laesst er mich nicht laufen? Was will er denn noch mit mir?

Wieso hat er sich nicht von mir getrennt als er es herausgefunden hat dass ich sie an seinem Handy geblockt? Wer ist der dumme? Er oder Ich? oder sogar beide? Ist er tatsaechlich nur mit mir zusammen um mich gezielt zu verarschen?

"Wieso hat er sich nicht von mir getrennt
als er es herausgefunden hat dass ich sie an seinem Handy geblockt?"

weil er ein Volldepp ist, der keinen Respekt vor sich selbst hat und der zu feige ist, Konsequenzen zu ziehen, vermutlich.
Oder weil er an Wunder glaubt. Irgend so etwas. ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 12:29
In Antwort auf an0N_1189750099z

?
also Du kannst mit Frauen nix anfangen, bezeichnest einige aber trotzdem als Freundinnen (!?!?) und verbringst Zeit mit ihnen - die Du auch geniesst? Also für mich ist das ein eklatanter Widerspruch. Mit Menschen, mit denen ich nichts anfangen kann, verbringe ich nicht freiwillig Zeit. Wozu soll ich mich mit Menschen umgeben, die dann letztlich nur neben, aber nicht mit mir da sind? Da kann ich doch auch allein gehen, da habe ich mehr davon - oder besser mit Menschen, mit denen ich auch zusammen sein möchte. Das ist mir irgendwie zu hoch ^^

Mit dem "keine Chance" wegen dem fehlenden Vertrauen stimme ich Dir völlig zu.

Dazu kommt, dass Eurer Wunsch nach Distanz / Nähe und der nach gemeinsamen / getrennten Aktivitäten und das Mass für Eifersucht und ... .... ... augenscheinlich völlig unterschiedlich ist.
Alles, was Du hier beschreibst, würde für mich bei meinem Mann nicht mal für eine gehobene Augenbraue, geschweige denn für Sorgen reichen (allerdings dafür anderes, was wahrscheinlich für Dich kein Problem ist) - nur habe ich von Anfang an darauf geachtet, dass ich eine Beziehung nur mit den Männern eingehe, die die gleiche Vorstellung davon haben, wie ich selbst. Egal wie verliebt ich auch gewesen sein mag, von allem anderen habe ich von Anfang an die Finger gelassen.
Vielleicht schaust Du beim nächsten Mal besser auch *vorher*, nicht mitten drin, nach solchen Dingen...

Wenn man jedes Wort auf die Goldwaage legt...
dann kann garnichts funktioniert... Ausnahmen bestaetigen die Regel...

Was ich damit sagen wollte ist, dass ich von Vornherein keine Motivation habe Freundschaften mit Frauen zu schliessen, ich bin da sehr waehlerisch was das angeht... ich schliesse nicht einfach tausend Bekanntschaften - weder zu Maennern noch zu Frauen... Maenner interessieren mich einfach nur insofern, weil sie sich meistens fuer das interessieren wofuer ich mich auch interessiere... und ich deshalb mehr mit Maennern anfangen kann...
das hat nichts mit den drei vier Freundinnen zu tun die ich schon aus Sandkastenzeiten kenne und ich deshalb mit ihnen etwas "anfangen kann"....
Ich bin ein Mensch, der wenn er eine Beziehung eingeht, sich komplett niederlaesst, das heisst, ich hege weder an Maennern noch Frauen Interesse... abgesehen davon bin ich ein extrem geselliger Mensch, dass es schon soweit geht, dass ich selten etwas mit einer einzigen Person was unternehme...

"Vorher" zu schauen ist immer leichter gesagt als getan, dazu muesste ich wahrscheinlich einen Privatdetektiv einstellen...
Ich habe vieles erst im Nachhinein herausbekommen, so wie zum Beispiel, dass seine jetzige Exfreundin nicht einfach nur seine Exfreundin war als sie schon getrennt waren, sondern auch seine beste Freundin mit der er immer mal wieder was am laufen hatte und sie ihn ueber die ganzen Jahre noch immer geliebt hat und sie auch hier und da Sex hatten und so weiter und so fort,.... es war ein On-and-Off-Ding...

Viele machen keinen Unterschied zwischen Freundschaft Mann zu Frau und umgekehrt... genau so viele haben ein Problem damit weil es einfach in der Natur des Menschen liegt mehr als etwas rein Platonisches (zwischen Mann und Frau...) zu haben - meiner Meinung nach (von Homosexualitaet jetzt mal abgesehen...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 12:45

Ja
Das mit dem Handy... das werde ich jetzt ueberlesen, ich weiss das es falsch war und ich sehe es ein...
ich wuerde auch nie auf die Idee kommen staendig irgendwelche Kontakte zu blocken. Ich habe jedes Mal mit ihm vorher drueber geredet - und er hat seinen Standpunkt gesagt... Aber wenn meine Privatsphaere - mein Leben - einfach von seiner Exfreundin so "invaded" wird (mir faellt grade kein deutsches Wort ein)... da bin ich eben durchgedreht...
Staendig bei ihrem Namen genannt zu werden, ueberall haengen Bilder von ihr... sie meldet sich staendig... da bin ich durchgedreht, dass sie staendig so praesent ist, als wuerde sie sagen "Vergiss mich nicht, ich bin auch noch da" und das ist auch respektlos mir gegenueber...
Ich habe oft Nachrichten gesehen weil ich auch manchmal daneben sitze wenn er im Facebook online ist oder er schreibt... das hat nichts mit schnueffeln zu tun. Genau so kann er sehen wem ich schreibe....

Das Problem hier ist, dass er gezielt Frauen kennenlernen will und er sagt es macht fuer ihn keinen Unterschied ob Mann oder Frau, kann ja sein... aber trotzdem will er sich staendig NUR mit Frauen treffen?! Mich abschiebt und hintenrum mit einer Frau, das machen will was frueher unsere Aktivitaet war - mich sozusagen ersetzen will, weil ich langweilig geworden bin?!

Aber wieso macht er NIE NIE NIE was mit seinen Freunden? Maennlichen Freunden? Sondern will sich mit Frauen treffen, mit denen er auf der Arbeit geflirtet hat und die er geil findet, und er sagt er hat Bock dort hinzugehen weiss aber nicht was er mir erzaehlen soll?
Ich suche hier weder nach Frauen noch Maenner... nichts von beidem... man lernt sich kennen oder nicht, und noch besser ist es fuer eine Beziehung einen gemeinsamen Freundeskreis zu haben - das ist einfach so....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 14:27
In Antwort auf henja_12962003

Wenn man jedes Wort auf die Goldwaage legt...
dann kann garnichts funktioniert... Ausnahmen bestaetigen die Regel...

Was ich damit sagen wollte ist, dass ich von Vornherein keine Motivation habe Freundschaften mit Frauen zu schliessen, ich bin da sehr waehlerisch was das angeht... ich schliesse nicht einfach tausend Bekanntschaften - weder zu Maennern noch zu Frauen... Maenner interessieren mich einfach nur insofern, weil sie sich meistens fuer das interessieren wofuer ich mich auch interessiere... und ich deshalb mehr mit Maennern anfangen kann...
das hat nichts mit den drei vier Freundinnen zu tun die ich schon aus Sandkastenzeiten kenne und ich deshalb mit ihnen etwas "anfangen kann"....
Ich bin ein Mensch, der wenn er eine Beziehung eingeht, sich komplett niederlaesst, das heisst, ich hege weder an Maennern noch Frauen Interesse... abgesehen davon bin ich ein extrem geselliger Mensch, dass es schon soweit geht, dass ich selten etwas mit einer einzigen Person was unternehme...

"Vorher" zu schauen ist immer leichter gesagt als getan, dazu muesste ich wahrscheinlich einen Privatdetektiv einstellen...
Ich habe vieles erst im Nachhinein herausbekommen, so wie zum Beispiel, dass seine jetzige Exfreundin nicht einfach nur seine Exfreundin war als sie schon getrennt waren, sondern auch seine beste Freundin mit der er immer mal wieder was am laufen hatte und sie ihn ueber die ganzen Jahre noch immer geliebt hat und sie auch hier und da Sex hatten und so weiter und so fort,.... es war ein On-and-Off-Ding...

Viele machen keinen Unterschied zwischen Freundschaft Mann zu Frau und umgekehrt... genau so viele haben ein Problem damit weil es einfach in der Natur des Menschen liegt mehr als etwas rein Platonisches (zwischen Mann und Frau...) zu haben - meiner Meinung nach (von Homosexualitaet jetzt mal abgesehen...)

^^
also ich bekomme auch nicht am Anfang einer Beziehung, bzw. wenn sich eine selbige anbahnt, im mit, was bei irgendwelchen Ex, Affären, Bekannten, Freunden wie gelaufen ist oder läuft.
Aber welche grundsätzliche Einstellungen er zu grundlegenden Dingen hat, was für ihn in einer Beziehung wichtig und passend und wünschenswert wäre, welche Freiheiten er braucht, welche er sich wünscht, welche er geben kann, welche er geben möchte - das finde ich aber ganz sicher vorher heraus. Ohne jemals einen Privatdetektiv engagiert zu haben. ^^

"Freund" ist für mich ein heiliges Wort. Ich habe 2 Freunde - es waren in meinem ganzen Leben (und ich bin schon lang kein Teenager mehr) bisher auch nur 3. Alles andere sind Bekannte oder Beziehungen oder Affären oder was auch immer, aber keine Freunde. Alles ab "gute Bekannte" aufwärts ist männlich, weil ich eben mit Frauen nicht klar komme. Ich habe noch nie eine andere Frau getroffen, die ich nah genug an mich heranlassen wöllte, um mit ihr über mehr als nur irgendwelches belang- und inhaltsloses Geplapper zu reden. Das bedeutet für mich "ich kann mit Frauen nichts anfangen". Sex hingegen kann ich mit einer Frau genauso haben wie mit einem Mann. Platonisch kann beides sein - oder beides nicht sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 16:18

Mittlerweile
Kann ich sie ignorieren, dass ich aber staendig bei ihrem namen genannt werde kann und will ich nicht ignorieren... das thema ex freundin ist von ihm aus abgehakt und solange sie sich nicht wieder in den vordergrund draengelt bei mir auch nicht. Geht mir lediglich um die tatsache dass sie so eine grosse rolle spielt, dass sogar ich bei ihrem namen genannt werde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 21:18

Naja...
dann bin ich wahrscheinlich dumm... vielleicht habe ich mir das ja eingebildet, dass ich sie jeden Tag sehe wenn man unter einem Dach gewohnt hat und von Schwiegermama jeden daemlichen Abend bekocht wird... SORRY!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 21:22
In Antwort auf henja_12962003

Naja...
dann bin ich wahrscheinlich dumm... vielleicht habe ich mir das ja eingebildet, dass ich sie jeden Tag sehe wenn man unter einem Dach gewohnt hat und von Schwiegermama jeden daemlichen Abend bekocht wird... SORRY!

Schoen...
dass wenigstens ihr so einfach gestrickt seid, dass ihr fuer alles und jeden eine plausible Erklaerung habt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 21:35

Gibt aber keinen Grund warum er mich noch behalten sollte?
wenn doch sowieso jede andere besser ist als ich und ich nur die dumme und krankhaft eifersuechtige und gestoerte Freundin bin? (Worte aus seinem Mund! ...bis auf das dumm...)

Ich denke mir aber jedes Mal, dass wenn ich sehr sehr eifersuechtig waere, dann wuerde ich jeden Abend wenn er das Haus verlaesst durchdrehen und immer wieder ausrasten weil er 20 weibliche Arbeitskolleginnen hat... es gibt aber nur eben bestimmte Situationen bei denen ich durchdrehen koennte... und es einfach nicht dulden kann: wie der Fall mit seiner Exfreundin. Jedenfalls ist es kein Thema mehr... Stimmt, ich kann nicht entscheiden mit wem er Kontakt haben will und mit wem nicht! Aber was mich angeht und was nicht, steht hier eh ausser Frage genauso wie was meine Rechte sind und was nicht.
Wenn er und ich ein gemeinsames Leben fuehren, dann gehen mich seine Kontakte sehr wohl was an... - das ist zumindest meine Meinung, wovon ich auch nicht abweichen werde und mich keiner ueberzeugen kann, gerade WEIL wir ein gemeinsames Leben fuehren... will ich ganz sicher nicht, dass er sich mit irgendwelchen dubiosen Menschen trifft die ihn am Ende in einen Drogenkreis ziehen oder was weiss ich denn... oder Kontakte zu Schwerverbrechern pflegt und mit anderen Maennern Kinderpornos austauscht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 21:48

Einfach...
leichter gesagt, als getan!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 21:53
In Antwort auf henja_12962003

Einfach...
leichter gesagt, als getan!

DAMALS...
als wir vor der Situation standen, und ich ihm sagte: "Das verletzt mich zu sehen wir ihr Kontakt zueinander habt, ich kann das nicht..." und gehen wollte, wollte er nicht, dass ich gehe und sagte mir er bricht den Kontakt komplett zu ihr ab... sagte mir jedoch auch, es wuerde seine Zeit dauern - was ich absolut verstehen konnte - und es wurde immer weniger. Bis sie sich irgendwann gar nicht mehr gemeldet hat. Er hat sich ja sowieso nicht mehr bei ihr gemeldet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 21:57

Wenn meine Schwiegereltern auch
irgendwann in dem Alter der Demenz sind - so in 20 Jahren, dann hoffe ich das auch... ist mir Wurst ob die Mutter sich noch heute mit der zum Eis essen trifft oder nicht, da muss ich auch eiskalt uebertrieben gesprochen: meine Schwiegermutter und was sie in ihrem Leben so treibt interessiert mich einen Scheiss... aber mein Leben geht diese Exfreundin nichts an... und wenn sie die Exfreundin zu Weihnachten einladen und ich auch eingeladen werde ohne zu wissen dass ich mit der am Weihnachtstisch sitze, dann geht mich das auch was an.... so wird mir doch auch die Entscheidung genommen mit wem ich Weihnachten feiern will und wem nicht... punkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2014 um 23:20

Weil ich nicht mit ihr feiern will...
sie gehoert nicht in mein Leben so wie viele andere Menschen auch... manche Dinge teilt man, manche nicht... deshalb ist es ein Problem... Kinder schreien wenn man ihnen Spielzeug vor die Nase haelt und dann wegnimmt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2014 um 8:52

Naja...
aber wenn sie in das Leben anderer Leute in meinem Leben gehoert, dann sollte man vorher kein Geheimnis draus machen und es abstreiten.... Ziemlich unreif eine Beziehung mit einer neuen einzugehen wenn die Exfreundin ein Hindernis darstellt (und das hat ER gesagt.... in den vier Jahren "Trennung" keine neue Beziehung ihretwegen?!)...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2014 um 13:59

Wäre ich ich
würde *ich* nach dem zweiten Mal verwechseln einen klaren Hinweis geben, nach dem dritten Mal einen fürchterlich deutlichen Hinweis und wenn das noch weitere 2 Mal werden, würde *ich* meiner Schwiegermutter ein paar Takte erzählen und wenn die gegen die Wand gehen, auch selbst die Konsequenzen ziehen und nicht erwarten, dass mein Partner für mich spricht und mein Partner meine Probleme löst ^^
Ich finde es irgendwie strange, Probleme zwischen Person A und Person B über Person F zu lösen.

Wäre ich ich, würde ich *vor* Beginn einer Beziehung auch nicht alles über Ex oder zeitweise-Ex wissen, aber wie er zu solchen (und anderen) Themen steht, was für ihn wichtig ist, welche Freiheiten er braucht, welche er möchte, das würde ich nicht "erst im Nachhinein" herausbekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2014 um 20:20

Ich hoffe ich kann
euch noch folgen,
aber...
- wir sind noch nicht so lange zusammen, ging auch recht schnell fuer meinen Geschmack.
- Das mit der Ex soll eigentlich garnicht Thema sein, aber um euch aufzuklaeren: Sie hatten bevor ich mit ihm zusammengekommen bin ein On-and-Off-Ding. Ich wurde ihr verheimlicht und sie wurde mir verheimlicht. Da sie wohl ausgeflippt waere: Exfreundin wurde zur besten Freundin und er musste ihr dann natuerlich alles erzaehlen, hat er erzaehlt dass er eine neue kennengelernt hat, wurde ihm von ihr vorgeworfen:"Wie kannst du nur?" hat er es ihr verheimlicht wurde gesagt:"Wir sind beste Freunde und haben keine Geheimnisse!" SIE - also seine Ex - hatte ihn noch sehr gut an den Eiern...
Sie waren vier Jahre lang zusammen und bevor er mich kennengelernt hat waren sie "schon" vier Jahre auseinander...
aber irgendwie waren sie doch noch zusammen - gestoertes Verhaeltnis hatten sie.
= als wir also zusammen waren, hatten sie keinen sexuellen Kontakt zueinander. Sie ist wohl noch einmal da gewesen wo sie anscheinend gekuschelt haben und es zum Sex haette kommen koennen, als ich bereits schon im Spiel war.
- Diese Frau aus Brasilien war eine Bekanntschaft vor meiner Zeit, aber eben NUR ein Sexkontakt, und nach zwei Jahren schreibt man nicht mal eben so einen Sexkontakt an und erinnert sich an das ach so geile Erlebnis...
(Er ist nicht so der Typ von One-Night-Stands... also er waere nicht abgeneigt - Mann eben - aber er hatte noch nicht viele Sexpartner, an der Hand abzaehlbar, 4 oder 5...)

Thema ELTERN: Das ist nochmal eine Sache fuer sich! Ganz anderes Gebiet und auch sehr grosses Problem...
Wir verstehen uns super, keiner koennte sich mit denen schlecht verstehen! Die sind sowas von lieb, solche Schwiegereltern kann sich eigentlich jeder nur wuenschen, wenn da nicht dies und das und jenes waere...
Ich treffe mich hier und da auch mal mit seiner Mutter privat und wir machen unter uns Frauen etwas.

Ja, jeder ist fuer sich selbst verantwortlich, das stimmt, aber so wie Kinder erzogen werden, muessen Eltern auch manchmal erzogen werden - oder um es richtig auszudruecken zurecht gewiesen werden.
Ich rede mit seiner Mutter auch offen darueber und habe ihr gesagt das die Ex noch ein Problem ist, und ich da keine Lust drauf habe, wenn Schwiegerrmama sich mit Exfreundin trifft und dann Informationen an sie durchdringen die sie einen verdammten Scheissdreck angeht. Aber wenn sie sich Treffen - sollen sie doch.

Namensverwechselung, und ob er seine Eltern darauf hinweisen kann und sagen kann "Leute das geht so nicht weiter - ihr muesst mal mehr aufpassen!"
Bei den ersten paar Malen habe ich auch gedacht:" Oh man der Vater der rafft aber auch gar nichts..." der laeuft von einem ins naechste Fettnaepfchen" aber wenn es Ueberhand annimmt, fragt man sich irgendwann:"Das kann jetzt langsam kein Zufall mehr sein! Sie muss noch irgendwie Thema sein!"

Wie gesagt: Ist mir egal ob sie die Exfreundin einladen und mit ihr Eis essen gehen... sie sollen mich aber mit ihr in Ruhe lassen. Aber mich mit ihr an einen Tisch zu setzt ohne mich zu fragen ist respektlos!

Ich lasse zwar einiges ueber mich ergehen und mit mir machen aber irgendwo hoert es auch auf. Das bezieht sich jetzt nicht auf meinen Freund sondern auf seine Familie!

Man kann einiges Zulassen und manches auch nicht.

Ja, und manchmal habe ich das dumpfe Gefuehl, dass sie sich seine Exfreundin zurueckwuenschen. Aber das ist mir ehrlich gesagt egal.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2014 um 11:56

.....
Also ich brauch mir eigentlich garnicht alles durchlesen , weil für mich ist die Sache klar.
Du bist einfach nur die Reserve - mehr nicht. Er liebt dich nicht und das ist einfach nur an den Dingen , die du aufgezählt hast festmachbar. Wenn man eine Freundin hat , flirtet oder träumt man etwas mit anderen Frauen.

Und dass er dann dich als Sündenbock hinstellen will , wenn du ihn darauf ansprichst , sagt mir nur er hat was zu Verbergen und versucht somit dir die Schuldgefühle reinzudrücken , damit er weitermachen kann wie gehabt.

Mein Tipp an dich - Trenn dich so schnell wie möglich von ihm , denn du wirst so nie wirklich glücklich , solange er nicht bemerkt , was für ein idiotisches ... ist.

Dass du dann anfängst Misstrauisch zu werden ist ja wohl ganz normal und für meine Ansicht her verständlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2014 um 12:33

Wo liest du das heraus?
Habe grade nochmal gelesen was ich da geschrieben habe, wenn der Text lang wird und man tausend Gedanken hat, verliert man schonmal den Ueberblick, aber wo bin ich den stinksauer auf seine Familie? Ich weiss gar nicht ob ich ueberhaupt stinksauer bin...
Nachdem was seine Familie so an den Tag legt, gehen die mir sowas von am Arsch vorbei! ...zumindest soweit es geht.
Denn es ist die Familie meines Freundes und da kann man die nicht komplett ignorieren... da sind Besuche leider Gottes obligatorisch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2014 um 12:42

Ja
so richtig frei war er nicht, irgendwie war er noch emotional an sie gebunden - was ich aber erst im Nachhinein herausgefunden habe... gab einige Anzeichen!
Und gerade deshalb denke ich, habe ich so ein grosses Problem damit, dass sie regelmaessig (taeglich!!!) Kontakt zueinander haben und das erste was er gemacht hat sobald ich weg war ihr zu schreiben - vielleicht GERADE WEIL sie diese starke Bindung aufrecht erhalten WOLLTE, obwohl er diese Bindung zu mir aufbauen SOLLTE
Ich hatte eine Beziehung, da war die Exfreundin NULL Thema. Wir sind gemeinsam feiern gewesen, weil es einfach kein Problem war. Sie waren auseinander, sie hatte IHR Leben, er hatte sein Leben mit mir und es war kein Problem... Als ich sie kennenlernte habe ich natuerlich gedacht:"Interessant, das ist also seine Ex..." die auch noch die beste Freundin seines besten Freundes war. Aber es war absolut kein Problem.

Und ich bin mir sicher, wenn Jahre vergangen sind, waere es fuer mich kein Problem, wenn sie sich ueber den Weg laufen oder sie sich hier und da mal schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2014 um 12:49

Ob es Kennenlernphase war oder
Beziehung, darueber laesst sich schwer streiten.
Ich streite heute noch mit ihm wann wir eigentlich zusammengekommen sind...

Sie war Weihnachten bei ihm zu Hause, ich bin damals in die Heimat zu meiner Familie gefahren - 500 km Entfernung. Er ist Silvester zu mir (nach)hochgefahren um es mit mir zu verbringen.
Ihm zufolge waren wir schon seit Weihnachten zusammen. Ich aber sage ihm, dass wir vielleicht erst seit April des darauffolgenden Jahr so richtig zusammen waren. Einen festen Tag gibt es nicht - sowas entwickelt sich... und wenn man dann drueber redet, ist man zusammen oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2014 um 12:56
In Antwort auf henja_12962003

Ob es Kennenlernphase war oder
Beziehung, darueber laesst sich schwer streiten.
Ich streite heute noch mit ihm wann wir eigentlich zusammengekommen sind...

Sie war Weihnachten bei ihm zu Hause, ich bin damals in die Heimat zu meiner Familie gefahren - 500 km Entfernung. Er ist Silvester zu mir (nach)hochgefahren um es mit mir zu verbringen.
Ihm zufolge waren wir schon seit Weihnachten zusammen. Ich aber sage ihm, dass wir vielleicht erst seit April des darauffolgenden Jahr so richtig zusammen waren. Einen festen Tag gibt es nicht - sowas entwickelt sich... und wenn man dann drueber redet, ist man zusammen oder nicht.

Und das war nicht
letztes Jahr sondern im Jahr als wir uns kennengelernt haben, nur zur Info

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2014 um 21:49

Es gibt Dinge
und Situationen bei denen ich ihn aussen vor lassen muss weil er nichts damit zu tun hat. Und ja er sucht Kontakt zu anderen Frauen, das hat aber nichts mit dem Problem, das seine Familie darstellt zutun.
Und soviel Muehe in einen Notnagel zu stecken?! Naja...
Wie gesagt, ich weiss nicht was ich machen soll... ich versuche eben alles zu betrachten, weshalb ich hier nach Meinungen frage, aber eine hirnlose Meinung a la "du bist doch dreist, weil du in seinem Handy geschnueffelt hast" (das wusste ich auch schon vor euch.. ) oder "lass ihn laufen, was willst du noch mit dem" ohne Argumente hinzustellen hilft mir auch nicht.
Ich liebe ihn, und schmeisse nicht einfach eine Beziehung hin die so viele Hoehen und Tiefen ueberstanden hat. Ich bezeichne nicht irgendwen als "Freund" und ziehe mit der Person zusammen nur um mich am Ende von ihm zu trennen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club