Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung ist schön aber...

Beziehung ist schön aber...

15. Juli um 23:09

Guten Abend . 
Ich weiß jetzt langsam nicht mehr weiter.  
Es geht mir seit zwei Wochen nicht gut und das obwohl ich in einer harmonischen und sehr liebevollen Beziehung lebe.  
Ich weiß auch das ich diesen Mann definitiv liebe und er der beste Mann ist, den ich je hatte. 
Aber jetzt kommt es, dass ich dann aufeinmal Phasen habe die mich sehr unruhig und Nervös machen.  
Ich bekomme dabei Gedanken an meinem Ex oder Trennungsgedanken.  
Die Beziehung mit meinem Ex war vor 2 Jahren und ich habe über ein Jahr um ihn erfolglos gekämpft.  
Ich küsse mein Freund und dann kommen Bilder hoch, wie ich mein Ex geküsst habe ect. Das macht mich unheimlich wütend und traurig, denn ich möchte meinen jetzigen Freund nicht verlieren.  
Oder es kommen Phasen von Trennungsgedanken hoch was ich aber definitiv nicht möchte.
Ich habe auch eine pro & Contra Liste geführt bezüglich Trennung.  Und die gegen eine Trennung sind eindeutig mehr. 
Ich Schwärme viel über meinen Freund und ich weiss das ich ihn definitiv Liebe. 
Auch wenn der Name meines exes plötzlich raus kommt in meinen Gedanken und auch leider leichtes kribbeln verursacht möchte ich das alles nicht ernst nehmen.  
Ich weiß nur wenn es so weiter geht gefährde ich die jetzige Beziehung und das möchte ich nicht.  Mich macht die ganze Sache unfassbar unglücklich und ich möchte doch nur die alte wieder sein , bevor der ganze Mist begann. 
Da ich Depressionen und eine Borderline Störung habe könnte es vielleicht auch daran liegen aber bin mir da nicht so sicher.  Man ist doch Depressiv & hat da bei suizidale Gedanken und nicht solche oder?
Jedenfalls macht mich das auch unheimlich müde und schlaff.  
Wie durchbreche ich jetzt das ganze, dass nun eben keine Ex Gedanken bzw Trennungsgedanken kommen? 
Liebe Grüße eure J.S.

Mehr lesen

16. Juli um 9:37
In Antwort auf user192435

Guten Abend . 
Ich weiß jetzt langsam nicht mehr weiter.  
Es geht mir seit zwei Wochen nicht gut und das obwohl ich in einer harmonischen und sehr liebevollen Beziehung lebe.  
Ich weiß auch das ich diesen Mann definitiv liebe und er der beste Mann ist, den ich je hatte. 
Aber jetzt kommt es, dass ich dann aufeinmal Phasen habe die mich sehr unruhig und Nervös machen.  
Ich bekomme dabei Gedanken an meinem Ex oder Trennungsgedanken.  
Die Beziehung mit meinem Ex war vor 2 Jahren und ich habe über ein Jahr um ihn erfolglos gekämpft.  
Ich küsse mein Freund und dann kommen Bilder hoch, wie ich mein Ex geküsst habe ect. Das macht mich unheimlich wütend und traurig, denn ich möchte meinen jetzigen Freund nicht verlieren.  
Oder es kommen Phasen von Trennungsgedanken hoch was ich aber definitiv nicht möchte.
Ich habe auch eine pro & Contra Liste geführt bezüglich Trennung.  Und die gegen eine Trennung sind eindeutig mehr. 
Ich Schwärme viel über meinen Freund und ich weiss das ich ihn definitiv Liebe. 
Auch wenn der Name meines exes plötzlich raus kommt in meinen Gedanken und auch leider leichtes kribbeln verursacht möchte ich das alles nicht ernst nehmen.  
Ich weiß nur wenn es so weiter geht gefährde ich die jetzige Beziehung und das möchte ich nicht.  Mich macht die ganze Sache unfassbar unglücklich und ich möchte doch nur die alte wieder sein , bevor der ganze Mist begann. 
Da ich Depressionen und eine Borderline Störung habe könnte es vielleicht auch daran liegen aber bin mir da nicht so sicher.  Man ist doch Depressiv & hat da bei suizidale Gedanken und nicht solche oder?
Jedenfalls macht mich das auch unheimlich müde und schlaff.  
Wie durchbreche ich jetzt das ganze, dass nun eben keine Ex Gedanken bzw Trennungsgedanken kommen? 
Liebe Grüße eure J.S.

Liebe???

wenn man andauernd den ex im kopf hat?
wenn man trennungsgedanken hat?
wenn man eine pro&contra liste erstellt?

NOPE !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli um 11:46

Also ist es wirklich die Psyche die mir leider gehörig einen Streich spielt. 
Ich hoffe das ich es wieder gerade gebogen bekomme, denn eine Trennung würde mich nur noch unglücklicher machen. 
Ich habe es mir bildlich vorgestellt und es machte mich noch trauriger. 
Ich habe einen Depressionstherapeut aber er kennt sich mit Borderliner nicht aus. Ich hoffe trotzdem das er helfen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli um 12:11

Sprich es einfach mal an bei deinem Therapeuten, allerdings würde ich mit deiner Diagnose, sofern sie richtig ist, immer zu einem Therapeuten gehen der sich mit Borderline auskennt.
Damit du die Hilfe bekommst, die du brauchst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook