Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung ist gestört durch Einfluss Ihrer Familie

Beziehung ist gestört durch Einfluss Ihrer Familie

22. September 2017 um 10:53

Ein Hallo in die Runde

das ich (M31) hier schreibe ist schon so eine Art Verzweiflung und ich weiß mittlerweile nicht mehr wen ich Fragen soll und wo frag ich am besten als hier, um meine Freundin (25) zu verstehen Danke das Ihr euch die Zeit für den Text nehmt. Ich greife jetzt mal ein Thema raus, was gerade ein Dauerproblem ist, gott, ich hoffe das hier wird Sie nie lesen...

Es sei gesagt, ich hatte in der Anfangszeit ein sehr gutes Verhältnis zu Ihren Eltern, es ging so weit das wir jetzt erst alle zusammen im Urlaub waren (der Verlief natürlich nicht so gut). War ein geben und nehmen und einmal hab ich nicht so funktioniert wie ich hätte sollen (bei fast jeden Tag Kontakt, so frei bin ich, darf mir auch mal ein Fehler passieren...den anderen ist natürlich nie ein Fehler passiert) für den hab ich mich persönlich entschuldigt (war nicht mal was schlimmes, aber ich hab mich einfach entschuldigt) seit dem haben Sie ein Problem mit mir. Habe auch schon versucht ein Gespräch aufzubauen indem ich sagte, dass ich das gerne klären würde, dass wir wieder alle Happy sind ..... es besteht aber kein Interesse irgendwas mit mir zu klären, sehr Schade. Seitdem sind irgendwie geteilte Fronten, die Eltern und der Bruder haben irgendwie gerade den Drang "Sie" mir "auszuspannen" und fragen ständig nach irgendwelchen Unternehmungen bei Ihr. Das ist derzeit so, dass ich fast schon Termine mit meiner Freundin machen muss, dass Sie für mich da ist. Wenn dann mal was ausgemacht ist kommt wieder die andere Partei mit einer Unternehmung und zack, ich werde abgesagt und darf nix sagen, weil sonst ist riesen Theater, wird kein Wort mit mir geredet (dann geht Sie erst recht was mit ihren Eltern oder Bruder machen). Ich darf auch nicht mit, wenn weggegangen wird, letztes mal war ich dabei, da hat keiner von denen mit mir geredet, selbst nicht auf banale Fragen von mir wie "was trinkst Du da?" . Letztens war der Fall, da haben wir was ausgemacht, wollte mit Ihr in ein CrimeDiner (was Ihr auch Gefällt), dann kam Sie eine Stunde davor und sagte Ihr Bruder wollte heute was machen...wir können was Essen gehen zusammen und danach da hin zum Bruder. Mir hat das natürlich nicht gefallen und was gesagt weil ich reserviert hatte und das Sie mir das hätrte früher sagen müssen das da was geplant ist -> das gab Theater, was mir den einfällt und es war dann so das Sie dann gleich mit Ihrem Burder weggehen wollte und ich hätte dann sitzen bleiben können. Dann hat Sie Ihrem Bruder bescheid gesagt das wir vorher Essen gehen ... war der Beleidigt und dann hat Sie einen Heulanfall bekommen weil Ihr Bruder sauer mit Ihr ist. Als ich aber "sauer" war kam nicht eine Träne, nur ein anbellen und Vorwürfe und und und ....Das ganze macht mir sehr traurig

Ich habe natürlich schon MEHRFACH das Gespräch in Ruhe mit Ihr gesucht. Mittlerweile ist es so, dass Sie genervt ist davon und es als nörgeln hinstellt. Naja, ich nörgel nicht, ich versuche nur den Konflikt zu klären. Halte aber mittlerweile das Maul, ich habs versucht.

Wir wohnen zusammen, Sie hatte davor bei Ihren Eltern gewohnt. Es ist nicht meine erste ernste Beziehung, kann also sagen das ich schon Erfahrung habe, auch mit dem Zusammenwohnen. Die Eltern wohnen direkt nebenan, Sie arbeitet mit Ihrer Mutter den ganzen Tag zusammen auf Arbeit. Wenn ich heimkomme ist Sie öfters bei Ihren Eltern. Wann Sie kommt darf ich nicht fragen, gibt auch Theater.

Was ich mich jetzt so Frage ... erwarte ich zuviel? Ich erkenne halt nicht irgendwie das Schema, dass Sie mit mir was eigenes aufbauen möchte. Wird das noch Zeit brauchen bis Sie etwas mehr von den Eltern loslässt oder wird das so bleiben? Wie verhalt ich mich mit dem Konflikt der Schwiegereltern oder Bruder wenn Sie mal wieder Sie "holen" und ich wieder da sitze mit nem reservierten Tisch oder Karten für Veranstaltungen die Sie eigentlich liebt?

Ich müsste noch viel mehr schreiben, es ist nur ein Auszug aus unserer Geschichte. Alle Freunde raten mir zur Trennung wenn ich Ihnen davon erzähle. Ich versuche echt alles. Mach den Haushalt, hinterlasse Ihr Liebesbotschaften irgendwo, verwöhne Sie, vernachlässige meinen Freundeskreis weil ich zu sehr Rücksicht nehme, gehe nicht mehr auf Konzerte usw usw. Die Frage was ich mir immer stelle, soll ich den Spieß umdrehen und auch einfach alleingang machen? Ich weiß nur nicht ob das der richtige Weg ist, ich bin eigentlich so der Typ der gerne Dinge klärt und sehr konsequent ist, heißt, wenn ich für mich entschieden habe das es genug ist, ist es genug. Ich kann das aber gerade noch nicht machen, weil ich sehr wohl denke das Sie das nicht ist und beeinflußt wird indirekt. Ich reime mir das so, wäre Sie etwas konsquenter gegenüber Ihren Eltern/Bruder das Sie verstehen müssen das Sie auch ein eigenes Leben hat, gäbe es das Problem nicht. Habe das Gefühl Sie will nicht Ihre Eltern/Bruder verletzen und die wiederrum nicht Ihre Tochter/Schwester loslassen. Aber soll Sie mit 40 noch bei Mama und Papa wohnen? Was ist wenn der Bruder mal auszieht mit seiner Freundin?

Hilfe

Liebe Greetz

Mehr lesen

22. September 2017 um 11:43
In Antwort auf dyermaker86

Ein Hallo in die Runde

das ich (M31) hier schreibe ist schon so eine Art Verzweiflung und ich weiß mittlerweile nicht mehr wen ich Fragen soll und wo frag ich am besten als hier, um meine Freundin (25) zu verstehen Danke das Ihr euch die Zeit für den Text nehmt. Ich greife jetzt mal ein Thema raus, was gerade ein Dauerproblem ist, gott, ich hoffe das hier wird Sie nie lesen...

Es sei gesagt, ich hatte in der Anfangszeit ein sehr gutes Verhältnis zu Ihren Eltern, es ging so weit das wir jetzt erst alle zusammen im Urlaub waren (der Verlief natürlich nicht so gut). War ein geben und nehmen und einmal hab ich nicht so funktioniert wie ich hätte sollen (bei fast jeden Tag Kontakt, so frei bin ich, darf mir auch mal ein Fehler passieren...den anderen ist natürlich nie ein Fehler passiert) für den hab ich mich persönlich entschuldigt (war nicht mal was schlimmes, aber ich hab mich einfach entschuldigt) seit dem haben Sie ein Problem mit mir. Habe auch schon versucht ein Gespräch aufzubauen indem ich sagte, dass ich das gerne klären würde, dass wir wieder alle Happy sind ..... es besteht aber kein Interesse irgendwas mit mir zu klären, sehr Schade. Seitdem sind irgendwie geteilte Fronten, die Eltern und der Bruder haben irgendwie gerade den Drang "Sie" mir "auszuspannen" und fragen ständig nach irgendwelchen Unternehmungen bei Ihr. Das ist derzeit so, dass ich fast schon Termine mit meiner Freundin machen muss, dass Sie für mich da ist. Wenn dann mal was ausgemacht ist kommt wieder die andere Partei mit einer Unternehmung und zack, ich werde abgesagt und darf nix sagen, weil sonst ist riesen Theater, wird kein Wort mit mir geredet (dann geht Sie erst recht was mit ihren Eltern oder Bruder machen). Ich darf auch nicht mit, wenn weggegangen wird, letztes mal war ich dabei, da hat keiner von denen mit mir geredet, selbst nicht auf banale Fragen von mir wie "was trinkst Du da?" . Letztens war der Fall, da haben wir was ausgemacht, wollte mit Ihr in ein CrimeDiner (was Ihr auch Gefällt), dann kam Sie eine Stunde davor und sagte Ihr Bruder wollte heute was machen...wir können was Essen gehen zusammen und danach da hin zum Bruder. Mir hat das natürlich nicht gefallen und was gesagt weil ich reserviert hatte und das Sie mir das hätrte früher sagen müssen das da was geplant ist -> das gab Theater, was mir den einfällt und es war dann so das Sie dann gleich mit Ihrem Burder weggehen wollte und ich hätte dann sitzen bleiben können. Dann hat Sie Ihrem Bruder bescheid gesagt das wir vorher Essen gehen ... war der Beleidigt und dann hat Sie einen Heulanfall bekommen weil Ihr Bruder sauer mit Ihr ist. Als ich aber "sauer" war kam nicht eine Träne, nur ein anbellen und Vorwürfe und und und ....Das ganze macht mir sehr traurig

Ich habe natürlich schon MEHRFACH das Gespräch in Ruhe mit Ihr gesucht. Mittlerweile ist es so, dass Sie genervt ist davon und es als nörgeln hinstellt. Naja, ich nörgel nicht, ich versuche nur den Konflikt zu klären. Halte aber mittlerweile das Maul, ich habs versucht.

Wir wohnen zusammen, Sie hatte davor bei Ihren Eltern gewohnt. Es ist nicht meine erste ernste Beziehung, kann also sagen das ich schon Erfahrung habe, auch mit dem Zusammenwohnen. Die Eltern wohnen direkt nebenan, Sie arbeitet mit Ihrer Mutter den ganzen Tag zusammen auf Arbeit. Wenn ich heimkomme ist Sie öfters bei Ihren Eltern. Wann Sie kommt darf ich nicht fragen, gibt auch Theater.

Was ich mich jetzt so Frage ... erwarte ich zuviel? Ich erkenne halt nicht irgendwie das Schema, dass Sie mit mir was eigenes aufbauen möchte. Wird das noch Zeit brauchen bis Sie etwas mehr von den Eltern loslässt oder wird das so bleiben? Wie verhalt ich mich mit dem Konflikt der Schwiegereltern oder Bruder wenn Sie mal wieder Sie "holen" und ich wieder da sitze mit nem reservierten Tisch oder Karten für Veranstaltungen die Sie eigentlich liebt?

Ich müsste noch viel mehr schreiben, es ist nur ein Auszug aus unserer Geschichte. Alle Freunde raten mir zur Trennung wenn ich Ihnen davon erzähle. Ich versuche echt alles. Mach den Haushalt, hinterlasse Ihr Liebesbotschaften irgendwo, verwöhne Sie, vernachlässige meinen Freundeskreis weil ich zu sehr Rücksicht nehme, gehe nicht mehr auf Konzerte usw usw. Die Frage was ich mir immer stelle, soll ich den Spieß umdrehen und auch einfach alleingang machen? Ich weiß nur nicht ob das der richtige Weg ist, ich bin eigentlich so der Typ der gerne Dinge klärt und sehr konsequent ist, heißt, wenn ich für mich entschieden habe das es genug ist, ist es genug. Ich kann das aber gerade noch nicht machen, weil ich sehr wohl denke das Sie das nicht ist und beeinflußt wird indirekt. Ich reime mir das so, wäre Sie etwas konsquenter gegenüber Ihren Eltern/Bruder das Sie verstehen müssen das Sie auch ein eigenes Leben hat, gäbe es das Problem nicht. Habe das Gefühl Sie will nicht Ihre Eltern/Bruder verletzen und die wiederrum nicht Ihre Tochter/Schwester loslassen. Aber soll Sie mit 40 noch bei Mama und Papa wohnen? Was ist wenn der Bruder mal auszieht mit seiner Freundin?

Hilfe

Liebe Greetz
 

Nun, was du in diesem Urlaub "angestellt" hast, dass die Situation jetzt so ist, schreibst du nicht.

Aber, selbst wenn man einen Fehler macht und sich dann entschuldigt, sollte es auch irgendwann wieder gut sein. Denn man ist immerhin in einer Beziehung und kann doch so auf die Art, wie es jetzt läuft, nicht ewig weiter machen.

Wenn ich das so lese, kommt mir der Gedanke, die machen dich alle zum Hampelmann und du läßt es dir auch noch gefallen.

Du tust und machst und wirst trotzdem immer wieder versetzt.

Warum machst du das noch mit, warum tust und machst du immer weiter?

Sie gehen so mit dir um, weil sie es können und du in keinster Weise "mal mit der Faust auf den Tisch haust und sagst, ich hab die Nase voll"

Zieh endlich mal die Konsequenzen! Oder willst du immer so weiter leben?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 12:20
In Antwort auf ofi21

Nun, was du in diesem Urlaub "angestellt" hast, dass die Situation jetzt so ist, schreibst du nicht.

Aber, selbst wenn man einen Fehler macht und sich dann entschuldigt, sollte es auch irgendwann wieder gut sein. Denn man ist immerhin in einer Beziehung und kann doch so auf die Art, wie es jetzt läuft, nicht ewig weiter machen.

Wenn ich das so lese, kommt mir der Gedanke, die machen dich alle zum Hampelmann und du läßt es dir auch noch gefallen.

Du tust und machst und wirst trotzdem immer wieder versetzt.

Warum machst du das noch mit, warum tust und machst du immer weiter?

Sie gehen so mit dir um, weil sie es können und du in keinster Weise "mal mit der Faust auf den Tisch haust und sagst, ich hab die Nase voll"

Zieh endlich mal die Konsequenzen! Oder willst du immer so weiter leben?

Im Urlaub musste ich statts in einem Bett auf einer Couch schlafen. Durch meinen 3fachen Bandscheibenvorfall hatte ich entsprechend jeden morgen Rückenschmerzen und konnte nicht immer schmerzfrei schauen. Natürlich war auch hier kein romantischer Strandspaziergang mit Freundin drinnen und wenn der Bruder am Abend in den Pool wollte hatte das Vorrang vor uns . Aber das war nicht das ausschlaggebende ....
 
Der Grund ist: Urlaub war teurer, bekamen noch Spritgeld (wir reden hier nicht von hunderten von Euros). Ich sagte ich kann es erst in ein paar Tagen geben weil da Gehalt kommt. Weil für mich war der Urlaub noch teurer. Habe es dann vorbeigebracht und mich mehrfach entschuldigt das es nicht gleich ging und durfte mir noch ne Predigt anhören und mich zusammenscheißen lassen wie unzuverlässig ich sei und ich nur leere Versprechungen mache (wie gesagt, davor hatten wir ein Super Verhältnis und ich habe sehr sehr viel Ihnen geholfen und Kohle investiert)

Ich komm mir manchmal schon wien Hampelmann vor. Wenn der Bruder jetzt meine Freundin sieht, geht er zu Ihr hin und küsst sie auffällig ganz oft auf die Backe und drückt Sie an sich usw , also ob er mich ärgern wollen würde. Weiterleben will ich so nicht, zumal ich mir im Lebensweg sehr klar bin und ich gerade auch nicht weiß auf was ich warte. Auf den Tisch gehauen habe ich bisher nur bei meiner Freundin, ich muss mir halt auch klar sein, wenn ich es androhe, ich es auch durchziehe. Ich will nur von den Gedanken weg, dass ich das hätte retten können, wenn ich was anders gemacht hätte. Haue ich jetzt auf den Tisch bei den Eltern, ist es aus. Ich weiß nicht, dass hat doch kein Potential für eine gesunde Beziehung wenn das Verhältnis zu den Eltern so dann gestört wird. Weil so sonst ist Sie super, wir verstehen uns gut, haben viel Spaß und haben beide so eine eigene Art. Es funktioniert halt immer nur solange, bis immer dieses eine Thema wiederkommt und ich wäre mir sicher, wären wir woanders, wäre das eine super Beziehung.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 12:43

Öhm, ich kann da gar nichts erkennen, für das du dich hättest entschuldigen müssen.

"Wir verstehen und sehr gut, haben viel Spaß"

Aber  ansonsten läßt deine  Freundin dich im Regen stehen . Sie hält bzw. steht in keinster Weise ihrer Familie gegenüber zu dir. Normalerweise macht man das nicht mit jemanden, den man liebt.

Ihre Familie hat vor dir den Respekt verloren und das deine Freundin dabei mit macht, sollte dir zu denken geben.

Überleg mal, wenn du deine Freundin dazu bringen könntest, dort wegzuziehen (was eh fraglich ist). Ihre Familie würde dir die Schuld geben und deine Freundin? Wenn sie bis jetzt in dem Punkt nicht zu dir hält, wird sie es dann auch nicht machen.

Ich denke, du stehst auf verlorenem Posten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 12:52

Es reicht doch niemals, wenn nur du die ganze Arbeit machst. Ich denke du musst ihr den Ball zu spielen und sie entscheiden lassen, um zu sehen, ob sie dir Beziehung woll oder nicht. Versuch noch ein Gespräch mit ihr (für mich persönlich, wär ich in der Situation, wäre es der letzte Versuch und das würde ich auch deutlich zu verstehen geben). Sollte sie wieder Abweisen, überleg mal ob du für ne Weile ausziehen kannst. Und dann mal schauen, ob sie sich für dich und die Beziehung bemüht oder das nicht ernst nimmt. Wenn nicht, dann ist es auch ne Antwort. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 12:57
In Antwort auf ofi21

Öhm, ich kann da gar nichts erkennen, für das du dich hättest entschuldigen müssen.

"Wir verstehen und sehr gut, haben viel Spaß"

Aber  ansonsten läßt deine  Freundin dich im Regen stehen . Sie hält bzw. steht in keinster Weise ihrer Familie gegenüber zu dir. Normalerweise macht man das nicht mit jemanden, den man liebt.

Ihre Familie hat vor dir den Respekt verloren und das deine Freundin dabei mit macht, sollte dir zu denken geben.

Überleg mal, wenn du deine Freundin dazu bringen könntest, dort wegzuziehen (was eh fraglich ist). Ihre Familie würde dir die Schuld geben und deine Freundin? Wenn sie bis jetzt in dem Punkt nicht zu dir hält, wird sie es dann auch nicht machen.

Ich denke, du stehst auf verlorenem Posten.

Genau das gleiche denke ich auch, genau dasselbe.

Merk so langsam auch wie es an mir zerrt. Ich bin sicher kein Weichei, hab über zwei lange Beziehungen davor (wo witzigerweise auch die Eltern im Spiel waren :lol meine Erfahrungen gemacht und viel für meinen Teil gelernt und auch schon alles verloren gehabt. Und jetzt bekommt man sowas vorn Latz. Will eigentlich nur wen an meiner Seite der mich liebt und den ich lieben kann, das Leben leben und was zusammen aufbauen und natürlich auch gesundes Verhältnis zu den Freunden und Eltern usw von beiden Seiten, was Frau und Mann eigentlich will. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 13:00
In Antwort auf simie

Es reicht doch niemals, wenn nur du die ganze Arbeit machst. Ich denke du musst ihr den Ball zu spielen und sie entscheiden lassen, um zu sehen, ob sie dir Beziehung woll oder nicht. Versuch noch ein Gespräch mit ihr (für mich persönlich, wär ich in der Situation, wäre es der letzte Versuch und das würde ich auch deutlich zu verstehen geben). Sollte sie wieder Abweisen, überleg mal ob du für ne Weile ausziehen kannst. Und dann mal schauen, ob sie sich für dich und die Beziehung bemüht oder das nicht ernst nimmt. Wenn nicht, dann ist es auch ne Antwort. 

Ich suche tatsächlich gerade nach einem Zwischenwohnort um mal Abstand reinzubekommen und sehe das wie Du. Ich mag eigentlich auch keine Spielchen, aber irgendwie muss ich Ihr hier einen Lerneffekt geben. Ich will ja NULL das Sie irgendwie Kontaktabruch zur Familie macht, ich freu mich ja voll das die so ein gutes Verhältnis haben, auch wenn ich nicht dabei bin...mir wurschd, hauptsache es läuft bei Ihr. Aber da muss ein gesundes Verhältnis her, weil ich bin halt auch noch da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 15:18

Nein, es ist sonst nichts vorgefallen

Alles andere müsste ich mir zusammenreimen wenn Sie vielleicht von unseren Beziehungsproblemen bei Ihren Eltern gesprochen hat oder was weiß ich was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 18:04
In Antwort auf dyermaker86

Ich suche tatsächlich gerade nach einem Zwischenwohnort um mal Abstand reinzubekommen und sehe das wie Du. Ich mag eigentlich auch keine Spielchen, aber irgendwie muss ich Ihr hier einen Lerneffekt geben. Ich will ja NULL das Sie irgendwie Kontaktabruch zur Familie macht, ich freu mich ja voll das die so ein gutes Verhältnis haben, auch wenn ich nicht dabei bin...mir wurschd, hauptsache es läuft bei Ihr. Aber da muss ein gesundes Verhältnis her, weil ich bin halt auch noch da.

Ist das deine Wohnung oder eure?

​Ich würde sie vor die Tür setzen bis sie sich eingekriegt hat. Dass sie ihre Familie ständig dir vorzieht, OBWOHL ihr was geplant habt geht gar nicht !

​Auch dass sie so gar nicht zu dir steht und offenbar die Spielchen ihrer Familie dir gegenüber noch mitmacht finde ich ganz schlimm. Von Loyalität keine Spur. Das ist für mich keine Grundlage für eine gute Beziehung.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2017 um 10:29

Yeah Guter Geschmack 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2017 um 10:47

Vielen Dank für deine Worte coleen41 

Du hast ja Recht. Ich habe gestern erst mit Ihr wieder darüber geredet. Es ist nicht ganz ein Familienbetrieb. Sie ist Selbständig und Ihre Mutter hat Ihren Laden da mit drinnen. Morgens klingelt immer Ihr Handy, wann Sie den endlich kommt und Madame sputet.

- Sie und Ihre Freunde können es nicht nachvollziehen das ich nicht das Gespräch mit den Eltern suche. Habe darauf gefragt, ob Sie auch die ganze Geschichte erzählt habe? .... "Ja genau ich lüge alle an" Ich hab es Ihr auch mal einfach direkt gesagt, warum Sie das Theater zulässt und Ihren Eltern nicht mal Grenzen aufzeigt IHR zuliebe. Nö, Ihr ist das zu Blöd, wenn mir wirklich was daran liegt sollte ich das Gespräch zu den Eltern suchen. Sie wird auch sehr aggressiv wenn ich offenbar was wahres sage und Sie damit nicht klar kommt. 

- Ich habe auch mal so gefragt ob Sie sich den vorstellen könnte woanders zu wohnen? Nein, Sie könnte Sich das nicht wirklich vorstellen. Vielleicht einen Ort weiter haha Dabei hatte ich Sie damals gefragt, bevor wir zusammengezogen sind, ob Sie sich auch woanders eine Zukunft vorstellen kann, dass ich dort wo wir hinziehen nicht lange wohnen möchte, weil es mir zu nahe an den Eltern ist. "Ja das kann ich mir vorstellen". Ich habe Ihren Worten zu sehr geglaubt, ich hätte sonst den Umzug nicht gemacht. Damit scheidet also 200km weiter weg aus.

Ich sage mal dazu, ich habe meine alte Wohnung aufgegeben und bin in Ihren Ort gezogen, damit Sie weiterhin zu Ihrem Laden  laufen kann. Ich dafür stehe jetzt jeden Morgen und Abend je eine Stunde im Stau. Durch den Umzug und den teuren Urlaub bin ich quasi Pleite jetzt. Auto ist auch seit Wochen kaputt, die juckt es nicht wie ich ins Geschäft komme. Weiß nicht, wo ist dieses gegenseitige Fürsorge Gefühl? Habe ich zu Ihr auch gesagt, wie soll ich Dir zeigen, dass ich für Dich da bin, wenn Du Dir deinen Schutz immer bei deinen Eltern und Bruder holst. Wären wir weiter weg würdest Du andere Gefühle haben. Rege mich sehr auf, dass ich alles von mir so schnell aufgegeben habe, so könnte ich leichter Abstand aufbauen und ich wäre mir sicher Sie würde wieder aufwachen.

Ich werde jetzt Abstand zu Ihr aufbauen. Ich muss das jetzt irgendwie erstmal durchziehen, weil ich mir gerade keinen Umzug leisten kann. Hoffe ich finde ne neue Bude oder es geschieht irgendwie noch ein Wunder. Ich höre mal auf das, was mein Vater zu mir gesagt hat ... suche Dir deine Bude/Haus und lass Sie dann zu Dir ziehen. So sitzt Du nachher nicht wieder (er hat es aus alten Beziehungen mitbekommen) im leeren da, weil Sie findet sofort wieder was bei Ihren Eltern. Ich denke das werde ich jetzt auch machen. Entweder kommt Sie dann oder SIe lässt es verdammt noch mal sein und kann weiter in Mamas und Papas Fitiche und sich kommandieren lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2017 um 10:48
In Antwort auf deaetlunn

Ist das deine Wohnung oder eure?

​Ich würde sie vor die Tür setzen bis sie sich eingekriegt hat. Dass sie ihre Familie ständig dir vorzieht, OBWOHL ihr was geplant habt geht gar nicht !

​Auch dass sie so gar nicht zu dir steht und offenbar die Spielchen ihrer Familie dir gegenüber noch mitmacht finde ich ganz schlimm. Von Loyalität keine Spur. Das ist für mich keine Grundlage für eine gute Beziehung.

"Leider" die gemeinsame Wohnung. Hab aus alten Fehlern wieder einmal nicht gelernt und hab mich in die selbe Situation gebracht, dass ich hier wieder eine Mauer habe die mich bremst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2017 um 10:43

Also wenn du das so erzählst, ist es fast so als würdest du von zwei Freunden von mir erzählen, da ist es nämlich genauso. Sie waren schon einmal ein Paar, haben sich damals getrennt weil sie zu sehr an ihre Eltern und Bruder gebunden war.

Paar Jahre später sind sie wieder ein Paar geworden. Haben über die Probleme von damals geredet und sie hat gesagt sie wird sich nicht mehr so an ihre Familie binden, er und sie stehen an erster Stelle und nicht ihre Familie.

Naja was soll ich sagen, nachdem sie zwei Kinder bekommen haben sind sie wieder getrennt. Es hat sich genau gar nichts geändert. Er hat auch seine Wohnung aufgegeben und ist zu ihr gezogen und ihre Eltern wohnen auch gleich gegenüber. Was auch immer dir deine Freundin sagt, es wird sich nie was ändern und beende es bevor ihr Kinder habt, so wie die Freunde von mir.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2017 um 15:22

bringen wir es doch mal auf den Punkt:

Für die Freundin ist es sehr bequem, einen so sicheren Arbeitsplatz und Ort zu haben. Bei den Eltern ist sie behütet, danimmt sie schon mal in Kauf, dass die das Sagen haben in den meisten Dingen. Das ist ihr immer noch lieber als ein fremder Arbeitplatz, wo sie sich anpassen müsste und ihr niemand beistehen würde. Wie die Frau selbständig werden will, kann ich nicht sagen.

dyermaker, mich wundert die Respektlosigkeit der Eltern Dir gegenüber nun nicht so wirklich - sie wissen, dass sie es sich leisten können - Du bist ja so ideal anpassungswillig.

Es ist ja nicht verkehrt, sich anzupassen - aber den nötigen Respekt, den sollte man sich neben den persönlichen Standpunkten, dann doch auch bewahren.
Und wenn es um das liebe Geld geht, kann man nur so viel nachgeben bei der Frau, wie es die Kasse/ Dein Budget zulässt. Keiner wird von Dir verlangen, dass Du ''über Deine Verhältnisse'' lebst.
Ich glaube, aber genau das ist wohl Dein Schwachpunkt?

Und der größte Fehler scheint mir, wenn man sehenden Auges in sein Unglück rennt

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
schwieriges problem lösen
Von: femmemaman7
neu
1. Oktober 2017 um 15:07
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram