Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung hat sich gewandelt: zweifel an meiner liebe

Beziehung hat sich gewandelt: zweifel an meiner liebe

22. März 2010 um 20:04

hallo, liebe forumsmitglieder,
in meine beziehung hat sich in der letzten zeit eine seltsamer beigeschmack eingeschlichen, ich bin mit meinem freund jetzt 13,5 monate zusammen und grade den winter über wars total seltsam... total oft streit, einmal schluss gemacht (ich, aber nach fünf minuten hab ich ihn angerufen und gesagt dass ichs nicht kann...) meistens wegen kleinigkeiten. wäre an sich nicht weiter schlimm, alle haben mal streit, die einen öfter, die anderen seltener. außerdem hatten wir eine solche "phase" auch im sommer gehabt. nun ist es aber iwie anders, ich versuch solchen situationen mehr oder weniger aus dem weg zu gehen und er verstehts falsch und dann gibts wieder streit. ich liebe ihn, er liebt mich mit sicherheit auch, denn erst vor einigen wochen (wieder streit) hatte er bei unserer versöhnung geweint, und zwar nur weil ich so traurig ausgesehen habe. dabei hat er noch nie vor jemanden geweint. er ist nach jedem streit auch wieder ganz normal zu mir, während ich erstmal wieder bisschen kühl bin und "persönlich" mit der sache abschließen muss. wie schon oben erwähnt, versuche ich mitterweile, bei so typischen dummen situationen nix zusagen, um keinen streit zu provozieren, aber dann geh ich eben in mich hinein und redviel weniger als sonst und das merkt er auch und letzten endes diskutieren wir doch. und letztens wollten wir eig abends noch essen gehen, und hatten gleich zum anfang irgend eine meinungsverschiedenheit, und haben überhaupt nicht miteinander geredet. mir geht sowieso schon jeder streitso tierisch auf die nerven, weil ich keine lust auf ewiges diskutieren habe und ich denk da lange drüber nach und kanns nicht einfach mal sofort abschließen, und mach mir nebenbei auch immer gedanken dass es meine schuld sei mal wieder und ich es hätte verhindern können. nach der aktuellen streiterei (und der üblichen versöhnung) ist mir aber etwas neues aufgefallen. ich bin ihm gegenüber schon die ganzen letzten tage so kalt im inneren... ich küsse ihn, ich umarme ihn, aber ohne dass die üblichen schmetterlinge da sind.. sondern eher auf eine mechanische weise. ich habe ihm auch das ganze wochenende nicht die drei berühmten worte gesagt ("ich liebe dich (auch)"), obwohl wir es uns normalerweise mehrfach täglcih sagen, und das erwidern einer solchen aussage eig selbstverständlich ist... und ich habe seine ich liebe dich s keine einziges mal erwidert und ich weiß selber nicht warum. dieses zärtlichkeitsgefühl, dass ich normalerweise immer für ihn habe, ist im moment weg.. und das macht mir schweres kopfzerbrechen. heute nacht war ich ziemlich lange wach und habe drüber nachgedacht und mir alte icq gespräche über den ersten kuss usw angeschaut.. und dann war dasgefühl wieder da und ich habe ihm auch spontan in der nacht ein ich liebe dich geschrieben und dachte ich hab mich jetzt mal wieder gerafft... und dann wars heute wieder das gleiche wie am vortag. was soll ich denn tun? es ist doch mein baby und er gehört zu mir.. und ich kann nicht verstehen wieso ich gerade so zu ihm bin.
dringende bitte um würdige interpretation, ich selber bin gerade schwer überfordert

Mehr lesen

22. März 2010 um 20:15


Du machst aus einer Mücke einen Elefanten und Probleme, wo keine sind.
Wenn ihr euch liebt, findet ihr einen Weg, wenn nicht - hat nicht sollen sein!

Du allein weißt, ob du ihn liebst oder nicht - und scheiß auf diese sms!! Wenn du ihm etwas zu sagen hast, mach es persönlich! Alles andere ist blöder Kinderkram! Aber ihr seid offenbar zu jung, um das zu verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2010 um 20:38

@werbegeschenk
danke für die schnelle antwort, aber ich glaube du hast mein anliegen nicht ganz verstanden... ich habe ihm keineswegs etwas zu sagen, und auch das eine mal davor habe ich es ihm persönlich gesagt. es steht gar nicht in frage mit ihm schluss zu machen, und ich glaube nicht dass ich wegen meines alters nicht verstehen kann, was wirklich wichtig ist und wo liebe überhaupt erst anfängt und verliebtheit endet. dieses verständnis hat überhaupt nichts mit dem alter zu tun. mir ist nur nicht ganz klar, wieso ich aus so einer, ich sage mal, "gewöhnlichen" situation so einen gefühlschaos einem geliebten menschen gegenüber entwickeln konnte, weil es so noch nie vorgekommen ist. und immerhin sind wir schon lang genug zusammen, d.h ich sollte wissen was sich normal anfühlt und was nicht. und in dem fall ist es eben nicht normal für mich und ich frage mich warum es so ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen