Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung: Entscheidung mit Kopf oder Herz?

Beziehung: Entscheidung mit Kopf oder Herz?

10. März 2005 um 15:32

Hallo,

ich weiß gar nicht mehr weiter. Weiß nicht, was ich machen soll, möchte auch eigentlich gar nich drüber nachdenken....Ich bin mit meinem Freund jetzt 4,5 Jahre zusammen. Wir kommen eigentlich gut miteinander aus, aber er ist so unzuverlässig, hält seine Versprechen nur, wenn ER sie für wichtig hält. Außerdem gibt er mir nicht das Gefühl, dass er mich wirklich liebt, obwohl er es oft sagt. Er überrascht mich nicht mit kleinen Dingen, wie er es anfangs noch gemacht hat. Natürlich sage ich ihm dass, er versucht es dann auch, zu machen, aber er ist eben nicht so. Ich möchte gern mit ihm zusammen bleiben, doch mir fehlt diese Romantik, die Leidenschaft in dieser Beziehung. Oftmals bin ich an dem Punkt angelangt, wo wir uns grade mal wieder streiten, und ich denke "es hat keinen Sinn mehr". Er sagt immer, ich solle es vom Verstand her entscheiden. Doch dann würde ich mich von ihm trennen, weil mir doch einiges fehlt. Vom Herz her, würd ich mit ihm zusammen bleiben. Doch vielleicht verlange ich auch einfach zu viel von ihm??? Ich wünsche mir, dass er so kleine Feinheiten erkennt, dass er immer für mich da ist, doch das ist er nicht. Irgendwie mag ich nicht darüber nachdenken, ob es mit uns noch einen Sinn hat, dennoch will ich mein Leben auch nicht wegschmeißen, und bald mal eine Familie gründen. Vielleicht bin ich auch einfach nur unzufrieden mit meinem Leben? Ich weiß es nicht, doch ich weiß, dass ich nicht den gleichen Fehler wie meine Eltern machen will. Sie haben früh geheiratet, und sich nun noch mehr als 20 Jahren getrennt. Meiner Mutter hat wohl auch einiges in der Beziehung gefehlt. Und doch erkenn ich oft Parallelen zwischen meinem Freund und meinem Papa. Ist dieser Fehler wieder vorprogrammiert? Ist jemand in einer ähnlichen Situation, oder kann mir jemand einen Rat geben? Soll ich mich wirklich hinsetzen und mir Vor- und Nachteile dieser Beziehung aufschreiben? Und wonach soll ich dann entscheiden, aus dem Bauch heraus, oder doch lieber mit dem Kopf?

Bin dankbar über jede Antwort,

lieben Gruß, Rosa

Mehr lesen

10. März 2005 um 15:58

Beziehung ohne leidenschaft und romantik?
hallo rosa,

kann dazu eigentlich nur sagen, dass ich eine solche beziehung nicht führen wollen würde. lebe in einer sehr, sehr glücklichen beziehung weiss aber nur noch zu gut, dass es auch die andere seite gibt. würde das nie mehr haben wollen!!!! es ist wichtig, dass man weiß der partner ist immer für einen da und umgekehrt genauso. außerdem würde ich sterben, wenn ich nich merke, dass mich mein partner von ganzem herzen und bedingungslos liebt!!

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2005 um 23:33
In Antwort auf sauda_12350999

Beziehung ohne leidenschaft und romantik?
hallo rosa,

kann dazu eigentlich nur sagen, dass ich eine solche beziehung nicht führen wollen würde. lebe in einer sehr, sehr glücklichen beziehung weiss aber nur noch zu gut, dass es auch die andere seite gibt. würde das nie mehr haben wollen!!!! es ist wichtig, dass man weiß der partner ist immer für einen da und umgekehrt genauso. außerdem würde ich sterben, wenn ich nich merke, dass mich mein partner von ganzem herzen und bedingungslos liebt!!

alles gute

Hm, mal ehrlich....
wer lebt nach paar jahren- sprich 5 oder 15 jahren beziehung, noch eine romantische oder aufregende liebende partnerschaft?? WER????

MfG Ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2005 um 22:57

Vielleicht
solltest Du für Dich klären, warum Du mit ihm zusammen sein möchtest und warum Du nicht darüber nachdenken möchtest, dass die Beziehung vielleicht keinen Sinn mehr macht. Ist es vielleicht nur die Angst vor dem Alleinsein? Allein bist Du doch anscheinend auch IN dieser Beziehung, oder?

Lies Dir noch mal Dein Posting durch. Mir fallen Sätze auf wie "wir kommen eigentlich gut miteinander aus" und "Er hält seine Versprechen nur wenn er sie für wichtig hält". Das ganze hört sich für mich mehr nach einer Zweckgemeinschaft an und seine Aussage, Du sollst nach dem Verstand entscheiden, also wo bitte ist sein Herz für Dich? Hat er gar keine Angst Dich zu verlieren?

Das alles würde mir reichen um mich zu trennen. Möglich, dass Dir eine Liste hilft in der Du Deine Wünsche an einen Partner aufschreibst und dagegen hälst was ER davon erfüllt. Ich denke das Ergebnis wird für sich sprechen.

Ich habe mich vor vielen Jahren aus einer längeren Ehe mit Kind getrennt und sicher war die Anfangszeit schwer, weil vieles auch Gewohnheit war, letztendlich jedoch die einzig richtige Entscheidung.

Lieber alleine allein als zu zweit einsam!

Alles Liebe Dir

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2005 um 3:17

Liste mit Vor-u. Nachteilen ist o.k.
Die Neigung, sich solche Männer auszusuchen, die wie der eigene Papa sind, ist wohl normal. Und Du bist auf dem besten Weg, wenn Du das feststellst. Du verlangst nicht zu viel. Du bist es wert, dass er Dich beachtet. Andererseits ist jede Beziehung nach 4 Jahren in der Krise. Ihr habt es in der Hand, ob es auseinander oder näher zusammen führt. Wann seid Ihr zum letzten Mal zusammen weggefahren?
Die Entscheidung musst Du mit dem Herzen treffen, denn niemand ist fehlerfrei, aber er muss Dich auch mit Deinen Fehlern lieben. Teste ihn, ob er nur ein wenig träge geworden ist und etwas Feuer unterm Hintern braucht (Heiratsantrag nach Fallschirmsprung) oder ob er Dich für selbverständlich nimmt und Du was Besseres verdient hast! Lass den Kopf nicht hängen! Es geht weiter! Immer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2005 um 11:07

DANKE
Hallo an alle, die mir geantwortet haben!

Vielen Dank für eure Meinungen!!!)

Ja, ich komme mir manchmal allein vor in dieser Beziehung. Und ich habe auch Angst vor dem Alleinsein. Das kann ein guter Grund dafür sein, dass ich nicht über unsere Beziehung nachdenken will. Das blöde ist ja auch, dass ich ihn nicht so nehme, wie er ist, er mich aber voll und ganz. Er hat mir noch nie richtige gesagt, dass ich mich in der oder der Beziehung ändern soll. Aber ich verlange das öfter von ihm. Deshalb denke ich manchmal, dass ich zu viel von ihm verlange, oder dass wir einfach nicht zusammen passen. Doch wenn ich mit ihm so darüber rede, dann verneint er es ganz stark. Manchmal hab ich wirklich das Gefühl, ich bin ihm wichtig, aber manchmal denk ich, ich bedeute ihm nichts.
Oft habe ich aber auch das Gefühl, dass er mich einfach als Selbstverständlich hinnimmt. Und das finde ich schrecklich! Oftmals glaube ich, dass er mich gar nicht so schätzt. Aber vielleicht tut er es doch, nur auf seine Art?!

Ich glaube auch, dass es immer mal Krisen in einer Beziehung gibt. Aber gibt es denn auch noch Beziehungen, die länger als 5 Jahre gehen, und wo immernoch viel Leidenschaft und Romantik im Spiel ist?

Da wir beide wenig Geld haben, sind wir schon lange nicht mehr zusammen weggefahren. Urlaub nur zu zweit ist schon 2 Jahre her. Leider...

Nun ja, ich freue mich über weitere Antworten, wünsche euch einen schönen Tag,
rosa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2005 um 15:29

Er muss endlich reagieren!
Hallo Rosa,

ich war bis vor 3 Wochen in einer ähnlichen Situation. Auch er hat mir nie gesagt, ich solle mich ändern ! Das war klar, denn ich war diejenige, die ständig um diese Beziehung gekämpft hat. Je fauler er wurde, umso engagierter wurde ich. Er wusste wie viel Wert ich auf so eine Geste legen würde, aber er hat trotzdem nicht reagiert. Bei uns fehlte schon nach kurzer Zeit ganz stark diese Romantik, sich unheimlich sehr vermissen und begehren einfach. Ich wollte, genauso wie Du nicht wahrhaben oder es war schmerzhaft daran zu denken, dass wir einfach nicht zueinander passen. Weißt Du mit welchen Gedanken ich mich dann immer selbst belogen habe ?

Genau mit Deinem Satz:
Das blöde ist ja auch, dass ich ihn nicht so nehme, wie er ist, er mich aber voll und ganz. Er hat mir noch nie richtige gesagt, dass ich mich in der oder der Beziehung ändern soll. Aber ich verlange das öfter von ihm.

Ich habe vor meinen Freundinnen geschwärmt, wie toll er in dieser Hinsicht ist. Ich könne bei ihm sein, wie ich bin !!

Ich war soweit mich bei ihm zu entschuldigen, weil ich immer wieder Forderungen stellte. Er ging nämlich nur noch mit seinen Kumpels weg. Es waren aber i m m e r Forderungen die selbstverständlich sind. Etwas was alle andere Paare erfüllten. Mir wurde klar, dass er nicht bereit ist mehr für unsere Beziehung zu tun.

Ich bereue es so sehr, nicht vorher Schluss gemacht zu haben. Ich habe die letzten Monate nur noch gelitten und alles in mich hineingefressen. Als ich dann immer mehr geraucht habe und sogar zu Alkohol griff, wurden meine Augen geöffnet. Er sah sich alles nur an und änderte sich einfach nicht!


Rosa, was wäre wenn Du Deinem Freund schon vorher sagst, dass Du mit ihm sprechen musst. Ich finde, man kann super reden, wenn man irgendwo (z.B. im Wald) spazieren geht. Ohne Ablenkung. Sage ihm wie unglücklich Du bist, dass die Beziehung immer mehr an Aufmerksamkeit verliert. Frage ihn, ob es einen bestimmten Grund hierfür gibt. Sage ihm, dass Du Dich nicht ständig wiederholen würdest, wenn es Fortschritte gäbe. Dass Du diese Beweise brauchst um an Eure Beziehung zu glauben !

Höre auf an Dir selbst zu zweifeln und Deinen Verstand und sowohl auch Herz zu belasten. Er muss endlich eingreifen und Deinen Wert zu schätzen wissen, denn es gibt durchaus Frauen die schon schneller mit einer Trennung hier drauf reagieren.

Ich wünsche Dir ganz viel Glück und Kraft.
Berichte bitte, was Du jetzt vorhast.

LG
Isabelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2005 um 12:04
In Antwort auf grete_12848309

Er muss endlich reagieren!
Hallo Rosa,

ich war bis vor 3 Wochen in einer ähnlichen Situation. Auch er hat mir nie gesagt, ich solle mich ändern ! Das war klar, denn ich war diejenige, die ständig um diese Beziehung gekämpft hat. Je fauler er wurde, umso engagierter wurde ich. Er wusste wie viel Wert ich auf so eine Geste legen würde, aber er hat trotzdem nicht reagiert. Bei uns fehlte schon nach kurzer Zeit ganz stark diese Romantik, sich unheimlich sehr vermissen und begehren einfach. Ich wollte, genauso wie Du nicht wahrhaben oder es war schmerzhaft daran zu denken, dass wir einfach nicht zueinander passen. Weißt Du mit welchen Gedanken ich mich dann immer selbst belogen habe ?

Genau mit Deinem Satz:
Das blöde ist ja auch, dass ich ihn nicht so nehme, wie er ist, er mich aber voll und ganz. Er hat mir noch nie richtige gesagt, dass ich mich in der oder der Beziehung ändern soll. Aber ich verlange das öfter von ihm.

Ich habe vor meinen Freundinnen geschwärmt, wie toll er in dieser Hinsicht ist. Ich könne bei ihm sein, wie ich bin !!

Ich war soweit mich bei ihm zu entschuldigen, weil ich immer wieder Forderungen stellte. Er ging nämlich nur noch mit seinen Kumpels weg. Es waren aber i m m e r Forderungen die selbstverständlich sind. Etwas was alle andere Paare erfüllten. Mir wurde klar, dass er nicht bereit ist mehr für unsere Beziehung zu tun.

Ich bereue es so sehr, nicht vorher Schluss gemacht zu haben. Ich habe die letzten Monate nur noch gelitten und alles in mich hineingefressen. Als ich dann immer mehr geraucht habe und sogar zu Alkohol griff, wurden meine Augen geöffnet. Er sah sich alles nur an und änderte sich einfach nicht!


Rosa, was wäre wenn Du Deinem Freund schon vorher sagst, dass Du mit ihm sprechen musst. Ich finde, man kann super reden, wenn man irgendwo (z.B. im Wald) spazieren geht. Ohne Ablenkung. Sage ihm wie unglücklich Du bist, dass die Beziehung immer mehr an Aufmerksamkeit verliert. Frage ihn, ob es einen bestimmten Grund hierfür gibt. Sage ihm, dass Du Dich nicht ständig wiederholen würdest, wenn es Fortschritte gäbe. Dass Du diese Beweise brauchst um an Eure Beziehung zu glauben !

Höre auf an Dir selbst zu zweifeln und Deinen Verstand und sowohl auch Herz zu belasten. Er muss endlich eingreifen und Deinen Wert zu schätzen wissen, denn es gibt durchaus Frauen die schon schneller mit einer Trennung hier drauf reagieren.

Ich wünsche Dir ganz viel Glück und Kraft.
Berichte bitte, was Du jetzt vorhast.

LG
Isabelle

Hab ihn weggeschickt....
Hi Isabelle,

ich hab ihn grad nach Haus geschickt, obwohl er erst eine halbe Stunde bei mir war. Wir haben uns das ganze Wochenende nicht gesehen, und es hat ihn nicht interessiert, dass ich ihm was erzählen wollte. Hat sich gleich wieder vor den PC gesetzt. Auch als ich ihm sagte, er könne gleich gehen, nachdem er mich angeschrien hat, hat er nicht weiter auf mich reagiert. Also schickte ich ihn weg. Jetzt geht es mir nicht gut, aber ich hab ihm erklärt, warum ich es gemacht habe, und ich weiß, dass es richtig war. Oft hab ich ihm gesagt, dass wir mehr reden müssen, doch wenn er nicht will, hört er mir nicht zu, und schreit mich sogar an, wenn ich ihm was erzählen will.

Spazieren möcht ich auch so gern mit ihm. Wir haben uns dabei schon oft richtig gut, auch über Probleme, unterhalten. Doch er hat keine Lust mehr dazu. Hatte er noch nie wirklich.

Ich weiß noch nicht, was ich mache. Ich hoffe, er reagiert endlich mal, und nimmt mich und unsere Beziehung wichtiger. Ich möchte mich nicht gern von ihm trennen, aber diese einseitige Liebe, und seine Rücksichtlosigkeit und andere Sachen, mit denen er mich oft verletzt, das bringt alles nichts, wenn er sich da nicht ändert.

Ich hab diese Woche Geburtstag, und hoffe, er schenkt mir das alles zum Geburtstag! Mal sehn.

Lieben Gruß, rosa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2005 um 12:06

PN: leider nix
Hi Calara,

leider hat das mit der PN ja nicht geklappt. Wenn du Interesse an einem Austausch hast, kannst du mir ja noch mal eine PN mit deine Mail-Adresse im Betreff schicken.

Würde mich freuen!

Rosa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2005 um 16:22
In Antwort auf emmi_12076020

Hab ihn weggeschickt....
Hi Isabelle,

ich hab ihn grad nach Haus geschickt, obwohl er erst eine halbe Stunde bei mir war. Wir haben uns das ganze Wochenende nicht gesehen, und es hat ihn nicht interessiert, dass ich ihm was erzählen wollte. Hat sich gleich wieder vor den PC gesetzt. Auch als ich ihm sagte, er könne gleich gehen, nachdem er mich angeschrien hat, hat er nicht weiter auf mich reagiert. Also schickte ich ihn weg. Jetzt geht es mir nicht gut, aber ich hab ihm erklärt, warum ich es gemacht habe, und ich weiß, dass es richtig war. Oft hab ich ihm gesagt, dass wir mehr reden müssen, doch wenn er nicht will, hört er mir nicht zu, und schreit mich sogar an, wenn ich ihm was erzählen will.

Spazieren möcht ich auch so gern mit ihm. Wir haben uns dabei schon oft richtig gut, auch über Probleme, unterhalten. Doch er hat keine Lust mehr dazu. Hatte er noch nie wirklich.

Ich weiß noch nicht, was ich mache. Ich hoffe, er reagiert endlich mal, und nimmt mich und unsere Beziehung wichtiger. Ich möchte mich nicht gern von ihm trennen, aber diese einseitige Liebe, und seine Rücksichtlosigkeit und andere Sachen, mit denen er mich oft verletzt, das bringt alles nichts, wenn er sich da nicht ändert.

Ich hab diese Woche Geburtstag, und hoffe, er schenkt mir das alles zum Geburtstag! Mal sehn.

Lieben Gruß, rosa

Ein guter Schritt von Dir.
Du solltest jetzt nicht noch einmal mit ihm ueber dasselbe Thema sprechen. Er weiss, was Dich stoert, wie ungluecklich Du bist und nun muss er endlich reagieren. Da gibt es keine Ausreden mehr !!! Ziehe es konsequent durch ! Eine Beziehung kann nicht aus staendigem Geben bestehen. Du wuerdest daran kaputt gehen.

Jetzt ist er im Zug. Bleib stark. Auch wenn Du bald Geburtstag hast. Die Menschen denen Du etwas bedeutest werden bei Dir sein.

Ich druecke Dir so sehr die Daumen, weil ich genau weiss in welcher Lage Du Dich befindest.

Berichte bitte wie es ausging.

LG
Isabelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2005 um 17:32

Hallo rosa22
Ich bin ein Mann und habe die andere Seite durch gemacht die jetzt dein Freund hat denke ich zumindestens. Mache doch mal eins und das vergessen viele Frauen ist aber auch nicht schlimm den ihr seit auch nur Menschen. Warum erwartest du von ihm das er dir Gefühle zeigt und kleine Geschänke machen sol? Er denkt vieleicht es ist alles in Ordnung mit euch und schaut schon in eure Zukunft und weiß garnicht was mit dir los ist. Aus deinem Schreiben liest man das dir noch was an ihm liegt und du die 4,5 Jahre nicht so einfach beenden wilst. Zeige ihm doch mal deine Gefühle zu ihm und verschliese dich nicht vor ihm überasche ihn doch auch mal mit einem kleinem Geschänk und wen es ihm gefällt setze dich doch danach mit ihm an dem platz wo ihr euch z.B. das erste mal Geküst habt nicht in eurer Wohnung sondern an einem besonderen Platz für euch beide und rede mit ihm aber nicht zu ernst sondern mit Gefühl wie es ihm gefallen hat und wie er dich noch Liebt. Den man kann keine Dinge von einem anderen erwarten wenn man nicht selber bereit ist diese für den anderen ebenfalls zu tun. Du und Er ihr braucht nur früschen Wind in eure Beziehung und du must den Anfang machen denn Männer denken anders als ihr Frauen. Gehe mit ihm doch mal raus an die frische Luft und macht gemeinsam z.B. Sport und euch geht es bestimmt danach besser. ich wünsche dir und deinen Freund alles gute ihr schaft es. Lasse dein Herz reden und denken liebe ist keine Kopf sache sondern eine Bauch sache dein Bauch und dein Herz müssen diese Entscheidung fallen und höre nicht auf solche wie steffi108 diese findet es gut wenn andere sich ins Unglück störtzen den ich habe viele Seiten mit ihren Ausagen gelesen. Ihr schaft es liebe Grüße und Ferzeiung für meine Rechtschreibung Mogli5.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2005 um 20:02
In Antwort auf farid_12351044

Hallo rosa22
Ich bin ein Mann und habe die andere Seite durch gemacht die jetzt dein Freund hat denke ich zumindestens. Mache doch mal eins und das vergessen viele Frauen ist aber auch nicht schlimm den ihr seit auch nur Menschen. Warum erwartest du von ihm das er dir Gefühle zeigt und kleine Geschänke machen sol? Er denkt vieleicht es ist alles in Ordnung mit euch und schaut schon in eure Zukunft und weiß garnicht was mit dir los ist. Aus deinem Schreiben liest man das dir noch was an ihm liegt und du die 4,5 Jahre nicht so einfach beenden wilst. Zeige ihm doch mal deine Gefühle zu ihm und verschliese dich nicht vor ihm überasche ihn doch auch mal mit einem kleinem Geschänk und wen es ihm gefällt setze dich doch danach mit ihm an dem platz wo ihr euch z.B. das erste mal Geküst habt nicht in eurer Wohnung sondern an einem besonderen Platz für euch beide und rede mit ihm aber nicht zu ernst sondern mit Gefühl wie es ihm gefallen hat und wie er dich noch Liebt. Den man kann keine Dinge von einem anderen erwarten wenn man nicht selber bereit ist diese für den anderen ebenfalls zu tun. Du und Er ihr braucht nur früschen Wind in eure Beziehung und du must den Anfang machen denn Männer denken anders als ihr Frauen. Gehe mit ihm doch mal raus an die frische Luft und macht gemeinsam z.B. Sport und euch geht es bestimmt danach besser. ich wünsche dir und deinen Freund alles gute ihr schaft es. Lasse dein Herz reden und denken liebe ist keine Kopf sache sondern eine Bauch sache dein Bauch und dein Herz müssen diese Entscheidung fallen und höre nicht auf solche wie steffi108 diese findet es gut wenn andere sich ins Unglück störtzen den ich habe viele Seiten mit ihren Ausagen gelesen. Ihr schaft es liebe Grüße und Ferzeiung für meine Rechtschreibung Mogli5.

Danke...
...für deine lieben Worte.
Habe ihm oft kleine Geschenke gemacht, oder ihn mit kleinen Aufmerksamkeiten überrascht, bis ich es satt hatte, dass ich immer nur alles mache, und nichts zurückbekomme. Aber ich denke du hast recht, wenn ich mit ihm rede, dann oft zu ernst. Das werde ich ändern.
Danke nochmals für deine netten Vorschläge und deine Zuversicht,

alles Liebe, Rosa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2005 um 8:13

Ich kenne das...
Hallo Steffi,

aus deiner gestrigen Antwort schließe ich, dass du und dein Freund noch zusammen seid.? Das freut mich für dich.

Als ich mir gerade deinen Beitrag und die ganzen Antworten durchgelesen habe, kam mir das alles sehr sehr bekannt vor. Es hätte auch ich sein können, die da schreibt. Mein Freund und ich sind auch schon fast 4 Jahre zusammen. Anfangs waren da auch Liebeserklärungen, Überraschungen usw. Aber das hat sich leider geändert. Auch ich zweifle immer wieder an seiner Liebe zu mir, wie auch gerade jetzt wieder. (siehe Beitrag Kranker Freund = Katastrophe).

Die Antwort von Mogli5 finde ich sehr interessant. Wir Frauen machen uns wahrscheinlich wirklich immer viel zu viele Gedanken.

Wie läufts denn jetzt so in Eurer Beziehung? Hat sich was geändert oder hast du ihn einfach so akzeptiert wie er ist? Würd mich wirklich interessieren, da ich ja auch wieder in der Situation stecke. Über eine Antwort in meinem Beitrag würd ich mich freuen, vielleicht hast du dazu auch eine ähnliche Erfahrung.

Gruß
Snowgirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2005 um 22:04
In Antwort auf ichfrau66

Hm, mal ehrlich....
wer lebt nach paar jahren- sprich 5 oder 15 jahren beziehung, noch eine romantische oder aufregende liebende partnerschaft?? WER????

MfG Ich

Herz oder Kopf...
... ich habe mich noch nicht entschieden. Derzeit ist es noch das Herz.

Mir ergeht es ähnlich wie dir. Auch ich bin seit 4, bald 5 Jahren in einer Beziehung, mit Aufs und Abs. Ich bekomme nicht die Liebe, die ich mir erhoffe bzw. weiss ich nicht, ob er mich wirklich/richtig liebt. Aufmerksamkeit bekomme ich, wir unterhalten uns viel. Über Arbeit, Freunde, alltägliche Dinge. Er nimmt sich Zeit für mich, wir lachen und albern viel. Aber es ist eher wie eine Freundschaft. Wir sagen uns jeden Tag, das wir uns lieb haben, begrüssen und verabschieden uns mit Kuss etc. Wir haben grosse Zukunftspläne. Kaum Sex. Nach aussen scheint es die perfekte Beziehung zu sein. Und dennoch passt es irgendwie nicht. Er zeigt mir nicht so wie ich es will/brauche seine Liebe. Er meint dazu, ich hätte zu viele Liebesschnulzen gesehen. Vielleicht stimmt das, und meine Ansprüche sind zu hoch. Weiss ich nicht. Kann gut sein.

Ich habe die utopische Vorstellung, ich müsse für meinen Freund die beste Frau der Welt sein. Besonders mit dem Aussehen habe ich so meine Probleme. Früher war bei einem Jobwechsel zum Beispiel meine erste Frage: "Sind da gutaussehende Frauen dabei?" Die Frage habe ich mir zum Glück abgewöhnt, nur wenn er dann von sich aus erzählt, da wäre eine... . Dann kommt wieder Panik hoch. Nicht, dass er etwas mit ihr anfangen könnte, nein (nur ein bischen ) sondern das er sie hübscher findet wie mich. Deshalb ist es heute mal wieder zu einem Streit gekommen. "Sie sieht gut aus, ist aber nicht mein Typ". Auf meine Frage: "Besser wie ich?" ist er ausgerastet. Ich weiss, es ist Schwachsinn von mir . Er meint, er wäre halt ehrlich und wolle mich nicht anlügen. Manchmal wünschte ich es aber. Auch wenn man weiss, es ist nicht so braucht man doch manchmal etwas Bestätigung, oder? Und die bekomme ich von ihm nicht. In keiner Form. Wenn man sich in einer Beziehung wie ein hässliches kleines Entlein vorkommt, kann das gut sein? Mein Selbstbewusstsein ist durch diese Beziehung ganz schön in den Keller gerutscht. Das war vorher nicht so. Ich weiss vielleicht, dass ich nicht hässlich bin, die Bestätigung bekomme ich von anderen. Aber da, wo es mir wichtig wäre kommt nichts. Vielleicht bin ich auch einfach zu oberflaechlich?!

Vor zwei Wochen hatten wir auch Streit. Er schubste mich im Bad zur Seite, weil er an den Spiegel wollte, er sagte "Mach mal Platz". Dann betitelte er mich noch mit einem ausgedachten fiesen Schimpfwort, worauf ich in die Luft ging. Es reichte mir. Ich war beleidigt, er auf einmal auch und nannte mich einen Stinkbolzen. Später sprachen wir darüber, er sah das alles als Scherz und machte mir Vorwürfe, ich würde auch öfters A.... zu ihm sagen, dann könne er sich auch Wörter für mich ausdenken. Ich sagte, ich hätte genug, habe innerlich auch schon fast den Neuanfang geplant, abgewogen, ob ich mich trenne oder nicht. Er meinte dann nur, ich hätte eh nicht den Arsch in der Hose, es durchzuziehen. Ich war Baff und gab ihm in Gedanken Recht. Auf meine Frage, ob er denn nicht für die Beziehung kämpfen würde antwortete er mit "Nein", denn wenn ich mich trennen wollen würde wäre es für mich eh beschlossene Sache und er könne dann eh nichts mehr machen, was mich vom Gegenteil überzeugen würde. Irgendwo hat er da schon recht, nur fühlen tu ich mich dabei nicht gut. Als wäre es ihm egal.

Ich werde da einfach nicht draus schlau. Ihr vielleicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2005 um 15:27
In Antwort auf rhapsody

Herz oder Kopf...
... ich habe mich noch nicht entschieden. Derzeit ist es noch das Herz.

Mir ergeht es ähnlich wie dir. Auch ich bin seit 4, bald 5 Jahren in einer Beziehung, mit Aufs und Abs. Ich bekomme nicht die Liebe, die ich mir erhoffe bzw. weiss ich nicht, ob er mich wirklich/richtig liebt. Aufmerksamkeit bekomme ich, wir unterhalten uns viel. Über Arbeit, Freunde, alltägliche Dinge. Er nimmt sich Zeit für mich, wir lachen und albern viel. Aber es ist eher wie eine Freundschaft. Wir sagen uns jeden Tag, das wir uns lieb haben, begrüssen und verabschieden uns mit Kuss etc. Wir haben grosse Zukunftspläne. Kaum Sex. Nach aussen scheint es die perfekte Beziehung zu sein. Und dennoch passt es irgendwie nicht. Er zeigt mir nicht so wie ich es will/brauche seine Liebe. Er meint dazu, ich hätte zu viele Liebesschnulzen gesehen. Vielleicht stimmt das, und meine Ansprüche sind zu hoch. Weiss ich nicht. Kann gut sein.

Ich habe die utopische Vorstellung, ich müsse für meinen Freund die beste Frau der Welt sein. Besonders mit dem Aussehen habe ich so meine Probleme. Früher war bei einem Jobwechsel zum Beispiel meine erste Frage: "Sind da gutaussehende Frauen dabei?" Die Frage habe ich mir zum Glück abgewöhnt, nur wenn er dann von sich aus erzählt, da wäre eine... . Dann kommt wieder Panik hoch. Nicht, dass er etwas mit ihr anfangen könnte, nein (nur ein bischen ) sondern das er sie hübscher findet wie mich. Deshalb ist es heute mal wieder zu einem Streit gekommen. "Sie sieht gut aus, ist aber nicht mein Typ". Auf meine Frage: "Besser wie ich?" ist er ausgerastet. Ich weiss, es ist Schwachsinn von mir . Er meint, er wäre halt ehrlich und wolle mich nicht anlügen. Manchmal wünschte ich es aber. Auch wenn man weiss, es ist nicht so braucht man doch manchmal etwas Bestätigung, oder? Und die bekomme ich von ihm nicht. In keiner Form. Wenn man sich in einer Beziehung wie ein hässliches kleines Entlein vorkommt, kann das gut sein? Mein Selbstbewusstsein ist durch diese Beziehung ganz schön in den Keller gerutscht. Das war vorher nicht so. Ich weiss vielleicht, dass ich nicht hässlich bin, die Bestätigung bekomme ich von anderen. Aber da, wo es mir wichtig wäre kommt nichts. Vielleicht bin ich auch einfach zu oberflaechlich?!

Vor zwei Wochen hatten wir auch Streit. Er schubste mich im Bad zur Seite, weil er an den Spiegel wollte, er sagte "Mach mal Platz". Dann betitelte er mich noch mit einem ausgedachten fiesen Schimpfwort, worauf ich in die Luft ging. Es reichte mir. Ich war beleidigt, er auf einmal auch und nannte mich einen Stinkbolzen. Später sprachen wir darüber, er sah das alles als Scherz und machte mir Vorwürfe, ich würde auch öfters A.... zu ihm sagen, dann könne er sich auch Wörter für mich ausdenken. Ich sagte, ich hätte genug, habe innerlich auch schon fast den Neuanfang geplant, abgewogen, ob ich mich trenne oder nicht. Er meinte dann nur, ich hätte eh nicht den Arsch in der Hose, es durchzuziehen. Ich war Baff und gab ihm in Gedanken Recht. Auf meine Frage, ob er denn nicht für die Beziehung kämpfen würde antwortete er mit "Nein", denn wenn ich mich trennen wollen würde wäre es für mich eh beschlossene Sache und er könne dann eh nichts mehr machen, was mich vom Gegenteil überzeugen würde. Irgendwo hat er da schon recht, nur fühlen tu ich mich dabei nicht gut. Als wäre es ihm egal.

Ich werde da einfach nicht draus schlau. Ihr vielleicht?

Hallo Rhapsody,
ich habe früher auch oft den Fehler gemacht, und war tierisch eifersüchtig. Hab mich auch immer nach den Frauen erkundigt, mit denen er zu tun hat. Ihn hat es sehr genervt, und oft hat er an meinem Vertrauen gezweifelt. Dann vertraute ich ihm irgendwann, nur wenn ich wußte, er ist auf einer Party, wo auch Mädels sind, und er trinkt, und ich machte mir meine Gedanken, da spielten diese verrückt. Später, am nächsten Tag wußte ich, er würde mich nicht einfach so hintergehen. Aber in manchen Situationen spielen auch heute meine Gedanken noch verrückt, obwohl ich weiß, dass ich ihm vertraue und er absolut treu ist. Es ist nur diese Angst, hintergangen zu werden, und somit auch verletzt zu werden.

Und ich hatte ja auch geschrieben, dass ich manchmal denke, ich sei ihm egal. Es tut weh, zu hören, dass es ihm scheinbar egal ist, wenn du dich trennen willst. Und mein Freund sagt auch immer, dass, wenn ich mich trenne, er nicht kämpfen wird. Ich müsse dann um ihn kämpfen, wenn ich wieder eine Beziehung will, schließlich habe ich ja Schluß gemacht. Diese Einstellung verstehe ich bis heute nicht. Ich bin da auch eher so "Schnulzig", sehe gerne solche Filme, und wünschte auch, die ganze Welt wäre so. Doch mein Freund zeigt mir oft, dass die Realität anders ist. Vielleicht auch gut so.

Nun ja, wenn du magst, können wir uns auch noch privat darüber unterhalten. Freu mich über jede Mail-Freundschaft.

Viel Glück, Rosa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen