Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung bringt mich um

Beziehung bringt mich um

18. April 2007 um 19:16

Hey ihr Lieben,

hab hier schon einmal über meine verkorkste Beziehung geschrieben...ich weiß nicht weiter. Ich bin fast 30, und mein Leben ist total scheiße und verkorkst. Ich habe Schrott studiert und finde keine tolle Arbeit, habe keine schöne eigene Whg, und und und...erst recht keine schöne Beziehung. Ich bin seit 2 Jahren mit einem Mann zusammen, den ich sehr liebe, und der sich (nicht nur) wegen mir hat scheiden lassen. Aber...da hängt immer noch ein ganzer Rattenschwanz dran. Er kann nicht loslassen von seinem alten Haus, in dem die Ex mit den Kids lebt. Die Kids sind im Teeniealter, aber er tut immer so als wären sie Kleinkinder, verhätschelt sie voll, und die Ex muß er ja auch dauernd da besuchen, die Arme hatte ja Depressionen (Schauspielerin) und überhaupt...falsche Schlange! Er macht halt echt Sachen, die nicht so akzeptabel sind. Dauernd bei der Ex im Haus rumhängen...das kann doch nicht normal sein?! Muß das sein? Ich finds so zum Kotzen, und da nimmt er null Rücksicht auf mich. (die Kinder verstehen sich übrigens super mit mir, auch wenn sie mich natürlich oft auch nerven - ist eben anders wenn der Partner keine Kinder hat und man grad am Wochenende nicht IMMER Kinder da hat). Jedenfalls...ich liebe ihn sehr. Ich weiß er liebt mich sehr. Anfangs wollte er immer weitere Kinder. Aber...er ist viel älter als ich und ich SPÜRE einfach - und er sagt auch selbst mittlerweile, das er sich diesbezüglich nicht mehr sicher ist - das wir keine Kinder haben werden. Das er einfach nun DOCH KEINE weiteren Kinder mehr möchte. Das tut weh. Ich denke, er wills mir nur nicht klar sagen weil er Angst hat, mich dann zu verlieren. Er druckst immer rum von wegen er wisse es nicht...außerdem wohnt er 150km weit weg, will mit mir leben, aber ICH bin die, die beruflich fest gebunden ist an einen Ort, und ER nicht. Er will nur wg der Kinder in seinem Ort bleiben, weil die es da ein bißchen näher hätten als zu mir. Auch nicht soooo viel näher...er ist einfach null kompromissbereit. Kompromiss heißt für ihn, das wir das tun, was ER möchte. Ich bin aber nun mal beruflich gebunden und so können wir einfach nicht zusammen leben...mich macht das alles so fertig. Wenn wenigstens der Rest in meinem Leben stimmen würde, wäre das ja schon mal was. Aber es geht alles schief und nichts stimmt, und ich sehe trotz aller großen Liebe keine Zukunft für uns. Ich sehe sie einfach nicht, ich sehe keine Kinder und keinen Ort auf den wir uns einigen können, außer ICH ziehe um und fahre täglich insgesamt hin und zurück zur Arbeit 3h...das KANN doch einfach nicht wahr sein und die große Liebe sein, hm? Wie komm ich nur von ihm los? Wie kann man jemanden verlassen, nur weil man einfach WEISS es führt doch zu nichts??? Habt ihr Erfahrungen, könnt ihr mir helfen? Ich hab im Moment nichts, auf das ich mich morgens freuen kann wenn ich aufwache. Nichts läuft so, wie ich es mir wünsche und das Schlimmste ist eben echt, dass meine große Liebe etwas ist, was mir scheinbar ja nicht gut tut, und was meiner Meinung nach zu nichts führt. Aber wie verlässt man jemanden, den man liebt???

Bitte helft mir...freue mich über jede Zuschrift...

LG
Verzweifelte

Mehr lesen

18. April 2007 um 20:18

Hmmm
wenn liebe anfängt weh zu tun sollte man sich überlegen was man will...leiden oder leben?

einen rat kann man dir nicht geben , leider , da es keine patent lösungen gibt.
wenn du dir so sicher bist das er dich liebt.....ahnt er vielleicht das es nie eine konsequenz auf sein handeln geben wird. lieben heisst ja nun mal geben und nehmen . und wenn du immer nur gibst wo bleibst du dann?
manchmal ist es besser eine sache zu beenden bevor es richtig schlimm wird. vielleicht wacht er dann ja auch mal auf und merkt wie egoistisch er eigendlich war. wenn nicht kannst du eigendlich nur froh sein denn willst du dein leben mit jemanden verbringen der denkt er ist der mittelpunkt der welt?
kompromisse gehören dazu.....aber nicht wenn du der depp in der geschichte bist......
sorry es gibt auch ein leben nach der scheidung und das bedeutet nun mal die wege trennen sich. und trotzdem kann man seine kinder sehen und geniessen.

liebe grüsse , und kopf hoch
vielleicht ist ja dein restliches leben dann auch gar nicht mehr so scheisse? betrachte dich von einer anderen seite........sorge dich nicht lebe......ich habs auch durch

Gefällt mir

24. April 2007 um 23:55
In Antwort auf tacotsira

Hmmm
wenn liebe anfängt weh zu tun sollte man sich überlegen was man will...leiden oder leben?

einen rat kann man dir nicht geben , leider , da es keine patent lösungen gibt.
wenn du dir so sicher bist das er dich liebt.....ahnt er vielleicht das es nie eine konsequenz auf sein handeln geben wird. lieben heisst ja nun mal geben und nehmen . und wenn du immer nur gibst wo bleibst du dann?
manchmal ist es besser eine sache zu beenden bevor es richtig schlimm wird. vielleicht wacht er dann ja auch mal auf und merkt wie egoistisch er eigendlich war. wenn nicht kannst du eigendlich nur froh sein denn willst du dein leben mit jemanden verbringen der denkt er ist der mittelpunkt der welt?
kompromisse gehören dazu.....aber nicht wenn du der depp in der geschichte bist......
sorry es gibt auch ein leben nach der scheidung und das bedeutet nun mal die wege trennen sich. und trotzdem kann man seine kinder sehen und geniessen.

liebe grüsse , und kopf hoch
vielleicht ist ja dein restliches leben dann auch gar nicht mehr so scheisse? betrachte dich von einer anderen seite........sorge dich nicht lebe......ich habs auch durch

Danke!
danke,

liebe tacotsira.

dein beitrag tröstet mich - auch wenn ich alles was du schreibst, längst selber weiß und weiß, ich sollte ihn verlassen. ich kanns irgendwie nicht...auch wenn ich weiß, das was er abzieht einfach quatsch ist und er nicht mit seiner vergangenheit fertig wird. wir haben ja auch oft diskussionen wo ich ihn auch frage, ob er seine ex noch besuchen möchte wenn er 80 ist, um sich "zu kümmern" und so...es ist einfach zum haare raufen. mein verstand sagt mir ja, das diese liebe zu nix führt. zu nix. aber oft denke ich zur zeit, ach, was solls, so als ablenkung, zum vergnügen, sieh es locker mädchen...versuche mir einzureden, das ich "dem richtigen" schon noch begegne, egal, ob ich nun solo bin oder nicht oder so halb...im grunde mache ich mir damit ja nur was vor. und belüge mich selbst. ich versuche, mich auf mich zu konzentrieren...ein wenig kohle zu sparen aus meinem trostlosen job, und mich derweil auf andere sachen zu bewerben und den traumjob zu finden bzw. einen job, der es mir ermöglicht, ne eigene whg zu halten. leider wohne ich in einer EXTREM teuren stadt...ach...aber ich versuche mich so da "raus" zu hangeln, aus meinem trostlosen leben. versuche mir wenigstens ne art karriere aufzubauen, ein schönes leben ohne mann u wenn er dann zur vernunft kommt ok, wenn nicht, dann halt der nächste...so versuch ich mir das einzureden. erstmal komme ich, der job, geld, finanzielle sicherheit...

dennoch wache ich einfach oft morgens auf und frage mich, wozu. wofür. wieso kann ich nicht jemand anders sein. ein anderes leben leben. wieso habe ich so viele dinge in meinem leben falsch gemacht, zeit vergeudet, zeit verloren. wieso stehe ich noch nicht da mit fast 30 mit nem schicken eigenheim, mann und kinderchen und nem tollen job?! was habe ich falsch gemacht. was ist schief gelaufen. ich weiß, blabla, es hat keinen sinn in die vergangenheit zu blicken, aber...es ist halt so.

dann denk ich oft auch, ich bin einfach zu kleinlich, sehe es zu eng. das es ja "nicht so schlimm" ist, wenn mein freund da bei der ex im haus ein- und ausgeht. verstehst du?! aber ich mach mir da doch nur was vor. natürlich ist es einfach unakzeptabel und zum kotzen...wie du sagst, scheidung ok, kinder ok, dennoch muß er nicht DORT hingehen, oder...man man man. ist es nicht normal, das ich mich dann einfach oft frage, WARUM ICH?! wieso gibt es millionen männer die geschieden sind und ihre kinder bei sich daheim sehen - wieso muß ich einen von tausenden erwischen, der bei der ex im haus rumgammeln muß? wieso? war ich nicht schon gestraft genug, das er überhaupt noch nicht mal geschieden war zu anfang? hatten wir nicht genug ärger und probleme? REICHT DAS NICHT? und wieso hab ausgerechnet ich einen typ, dessen ex ne blöde, falsche kuh ist? angeblich depressiv und "arbeitsunfähig". dabei ist sie einfach nur verlogen und faul. ER weiß das - aber hat immer so ein schlechtes gewissen, das er ja niiiiiieeee was sagen würde. bloß kein streit. bloß keine diskussion. lieber zahlen für die dumme kuh, die einfach bloß nicht arbeiten gehen will. sorry für den ausdruck, aber da könnte ich reinschlagen, so ne dumme kuh mit 2 großen kindern die den ganzen tag ausgeht, die mehr freunde hat als ich, und dann "nicht arbeiten kann"...himmel, wenn die depressiv ist bin ich 10mal depressiver...soviel dazu, cinderellaprincess, ja ich jammere, aber ich gehe wenigstens ja arbeiten...




Gefällt mir

25. April 2007 um 0:00

Klugscheißer-ratschläge braucht hier kein mensch, der verzweifelt ist...
liebe, allwissende cinderellaprincess...na vielen dank für dein verständnis...ich mache mein LEBEN nicht von einer beziehung abhängig. ich glaube, du kannst nicht so gut lesen, oder?! die beziehung ist nur EINS der probleme die eben mein leben ausmachen und wohl das leben aller menschen ausmachen: zwischenmenschliches/dein heim/job bzw. finanzielles! im gegenteil, ich versuche es seit wochen ja alles lockerer zu sehen mit der "liebe", mich eher auf MICH zu konzentrieren und auf job und karriere...ach ne, wirklich, jammern bringt mich nicht weiter, und ich bin alt genug? man bist du clever. schon mal dran gedacht, dass genau das mein problem ist? das ich plötzlich mit 30 merke, ich hab was falsches studiert und kann die zeit nicht mehr zurückdrehen? nen job hab ich jetzt, aber ich merk, ich find nix anderes mit meinem studium, ich werd völlig unterbezahlt, ich mach ne arbeit, für die ich sicher kein studium brauche...aber ich habe keine kohle, und oooooooohhhhhhhh such dir ne wohnung, hahaha wie LUSTIG, meinst du nicht, das ich das will? schon mal dran gedacht, das ich es nicht zahlen kann? und selbst wenn ich meine beziehung von heute auf morgen beende, schon mal dran gedacht, das mein grundlegendes problem, was mich so depressiv und traurig macht, einfach die tatsache ist, das ich mit 30 noch nicht da angekommen bin, wo ich hin wollte?! das ich gerne ein kind hätte, und merke, ich bin ja beruflich und beziehungstechnisch längst nicht da, wo ich sein sollte?! schon mal dran gedacht, wie lebenswert mir da mein leben täglich erscheint? ja genau, es ist sooooooooooooooo leicht dann den traumjob zu finden (vor allem heutzutage, wo die jobs auf der straße liegen, was), und den traummann, und die traumwohnung...genau...

du hast sicher nie probleme die dich verzweifeln lassen, was? hauptsache mal klug daher geschissen...meinst du ich weiß nicht selber, das mich "jammern" nicht wirklich voranbringt, aber meinst du, es ist leicht wenn du seit jahren das gefühl hast, nichts klappt, alles kommt dauernd auf einmal, du machst alles falsch und bist vom pech verfolgt, dir passieren die unmöglichsten sachen - und dann stimmen die wichtigsten punkte nicht, sprich: heim, beziehung, freundschaften/bekannte, finanzielle lage...und von wg neuen job suchen, den job den ich jetzt hab hab ich erst seit sehr kurzem, frisch nach der uni, und scheinbar kann ich FROH sein den überhaupt gefunden zu haben - heißt nicht, das er mich nicht unterfordert und ich nicht völlig desillusioniert bin nicht wahr? das ich mich frage, wozu jahrelang studieren? 2 abschlüsse in der tasche haben?! wozu? alt genug um konsequent zu sein...wenn ich sowas schon höre kotze ich...

stimmt, deinem rat zufolge kann man das alles ja von heut auf morgen ändern, was? laut dir wäre also niemand auf dieser welt depressiv - diese 3 punkte, die wichtigsten punkte im leben jedes menschen, die wichtigsten bezugspunkte, sind nachweislich faktoren die zu depressionen führen können - wenn sie nicht in ordnung sind. aber laut DIR schlaumeier kann sich ja jeder von heut auf morgen a) den perfekten job mit genug geld, b) die perfekte beziehung und c) die traumwohnung besorgen. oh man, wieso bin ich deinem goldenen rat wohl nicht eher begegnet, oh du weise cinderella?! wieso halten sich leute wie du eigentlich nicht aus solchen foren fern, wenn du sowieso nur klug daherscheissen kannst?



1 LikesGefällt mir

25. April 2007 um 11:59
In Antwort auf daslexl

Klugscheißer-ratschläge braucht hier kein mensch, der verzweifelt ist...
liebe, allwissende cinderellaprincess...na vielen dank für dein verständnis...ich mache mein LEBEN nicht von einer beziehung abhängig. ich glaube, du kannst nicht so gut lesen, oder?! die beziehung ist nur EINS der probleme die eben mein leben ausmachen und wohl das leben aller menschen ausmachen: zwischenmenschliches/dein heim/job bzw. finanzielles! im gegenteil, ich versuche es seit wochen ja alles lockerer zu sehen mit der "liebe", mich eher auf MICH zu konzentrieren und auf job und karriere...ach ne, wirklich, jammern bringt mich nicht weiter, und ich bin alt genug? man bist du clever. schon mal dran gedacht, dass genau das mein problem ist? das ich plötzlich mit 30 merke, ich hab was falsches studiert und kann die zeit nicht mehr zurückdrehen? nen job hab ich jetzt, aber ich merk, ich find nix anderes mit meinem studium, ich werd völlig unterbezahlt, ich mach ne arbeit, für die ich sicher kein studium brauche...aber ich habe keine kohle, und oooooooohhhhhhhh such dir ne wohnung, hahaha wie LUSTIG, meinst du nicht, das ich das will? schon mal dran gedacht, das ich es nicht zahlen kann? und selbst wenn ich meine beziehung von heute auf morgen beende, schon mal dran gedacht, das mein grundlegendes problem, was mich so depressiv und traurig macht, einfach die tatsache ist, das ich mit 30 noch nicht da angekommen bin, wo ich hin wollte?! das ich gerne ein kind hätte, und merke, ich bin ja beruflich und beziehungstechnisch längst nicht da, wo ich sein sollte?! schon mal dran gedacht, wie lebenswert mir da mein leben täglich erscheint? ja genau, es ist sooooooooooooooo leicht dann den traumjob zu finden (vor allem heutzutage, wo die jobs auf der straße liegen, was), und den traummann, und die traumwohnung...genau...

du hast sicher nie probleme die dich verzweifeln lassen, was? hauptsache mal klug daher geschissen...meinst du ich weiß nicht selber, das mich "jammern" nicht wirklich voranbringt, aber meinst du, es ist leicht wenn du seit jahren das gefühl hast, nichts klappt, alles kommt dauernd auf einmal, du machst alles falsch und bist vom pech verfolgt, dir passieren die unmöglichsten sachen - und dann stimmen die wichtigsten punkte nicht, sprich: heim, beziehung, freundschaften/bekannte, finanzielle lage...und von wg neuen job suchen, den job den ich jetzt hab hab ich erst seit sehr kurzem, frisch nach der uni, und scheinbar kann ich FROH sein den überhaupt gefunden zu haben - heißt nicht, das er mich nicht unterfordert und ich nicht völlig desillusioniert bin nicht wahr? das ich mich frage, wozu jahrelang studieren? 2 abschlüsse in der tasche haben?! wozu? alt genug um konsequent zu sein...wenn ich sowas schon höre kotze ich...

stimmt, deinem rat zufolge kann man das alles ja von heut auf morgen ändern, was? laut dir wäre also niemand auf dieser welt depressiv - diese 3 punkte, die wichtigsten punkte im leben jedes menschen, die wichtigsten bezugspunkte, sind nachweislich faktoren die zu depressionen führen können - wenn sie nicht in ordnung sind. aber laut DIR schlaumeier kann sich ja jeder von heut auf morgen a) den perfekten job mit genug geld, b) die perfekte beziehung und c) die traumwohnung besorgen. oh man, wieso bin ich deinem goldenen rat wohl nicht eher begegnet, oh du weise cinderella?! wieso halten sich leute wie du eigentlich nicht aus solchen foren fern, wenn du sowieso nur klug daherscheissen kannst?



Also Daslexl,
die Cinderellaprincess hat Recht. Das magst Du jetzt nicht hören, aber es ist so.

Schau, ALLE Deine Probleme sind hausgemacht. Sie sind von Dir gesteuert worden: Studium, Wohnung, Job, Anreise zum Job, Lebenspartner und seine Situation mit geschiedener Ehefrau und einem Stall voller Kinder... Das alles wusstest Du und Du hast Dich darauf eingelassen. Du könntest auch ein bisschen umdenken und sagen, ok der Mann gefällt mir, also nehme ich ihn ausschließlich als Lover, aber als lebenslangen Gefährten nehme ich ihn nicht, weil er zu problembehaftet ist.

Weder hast Du Leukämie oder nur noch ein Bein. Du kannst mit ein bisschen Eigeninitiative sofort alles neu organisieren und steuern. Es liegt in Deinen Händen. Du bist die Controllerin Deines Lebens - also los, organisiere Dich selbst neu...

Viel Erfolg

Anne

Gefällt mir

25. April 2007 um 12:30
In Antwort auf anne1967

Also Daslexl,
die Cinderellaprincess hat Recht. Das magst Du jetzt nicht hören, aber es ist so.

Schau, ALLE Deine Probleme sind hausgemacht. Sie sind von Dir gesteuert worden: Studium, Wohnung, Job, Anreise zum Job, Lebenspartner und seine Situation mit geschiedener Ehefrau und einem Stall voller Kinder... Das alles wusstest Du und Du hast Dich darauf eingelassen. Du könntest auch ein bisschen umdenken und sagen, ok der Mann gefällt mir, also nehme ich ihn ausschließlich als Lover, aber als lebenslangen Gefährten nehme ich ihn nicht, weil er zu problembehaftet ist.

Weder hast Du Leukämie oder nur noch ein Bein. Du kannst mit ein bisschen Eigeninitiative sofort alles neu organisieren und steuern. Es liegt in Deinen Händen. Du bist die Controllerin Deines Lebens - also los, organisiere Dich selbst neu...

Viel Erfolg

Anne

Was wolltest du
denn hören, daslexl?

Cinderellaprincess hat versucht dir auf witzige Art und mit Vorschlägen auf die Sprünge zu helfen. Denn dein Selbstmitleid steht deinem Handeln nur im Weg. So kommst du nicht weiter und schaffst es auch nicht deine Situation zu verändern. Und du beschimpfst sie und fühlst dich angemacht. Sie müßte sauer sein, nicht du.

Du mußt noch mehr Initiative ergreifen, um dein Leben zu ändern. Es gibt Lebensphasen, da muß man extrem entschlossen handeln und durchziehen sonst ändert man nichts.

Und wie schon geschrieben wurde: Sicherlich ist deine Situation gerade nicht einfach, aber es ist absolut nichts, was sich nicht ändern ließe.

Alles Gute!

Gefällt mir

26. April 2007 um 22:52
In Antwort auf daslexl

Danke!
danke,

liebe tacotsira.

dein beitrag tröstet mich - auch wenn ich alles was du schreibst, längst selber weiß und weiß, ich sollte ihn verlassen. ich kanns irgendwie nicht...auch wenn ich weiß, das was er abzieht einfach quatsch ist und er nicht mit seiner vergangenheit fertig wird. wir haben ja auch oft diskussionen wo ich ihn auch frage, ob er seine ex noch besuchen möchte wenn er 80 ist, um sich "zu kümmern" und so...es ist einfach zum haare raufen. mein verstand sagt mir ja, das diese liebe zu nix führt. zu nix. aber oft denke ich zur zeit, ach, was solls, so als ablenkung, zum vergnügen, sieh es locker mädchen...versuche mir einzureden, das ich "dem richtigen" schon noch begegne, egal, ob ich nun solo bin oder nicht oder so halb...im grunde mache ich mir damit ja nur was vor. und belüge mich selbst. ich versuche, mich auf mich zu konzentrieren...ein wenig kohle zu sparen aus meinem trostlosen job, und mich derweil auf andere sachen zu bewerben und den traumjob zu finden bzw. einen job, der es mir ermöglicht, ne eigene whg zu halten. leider wohne ich in einer EXTREM teuren stadt...ach...aber ich versuche mich so da "raus" zu hangeln, aus meinem trostlosen leben. versuche mir wenigstens ne art karriere aufzubauen, ein schönes leben ohne mann u wenn er dann zur vernunft kommt ok, wenn nicht, dann halt der nächste...so versuch ich mir das einzureden. erstmal komme ich, der job, geld, finanzielle sicherheit...

dennoch wache ich einfach oft morgens auf und frage mich, wozu. wofür. wieso kann ich nicht jemand anders sein. ein anderes leben leben. wieso habe ich so viele dinge in meinem leben falsch gemacht, zeit vergeudet, zeit verloren. wieso stehe ich noch nicht da mit fast 30 mit nem schicken eigenheim, mann und kinderchen und nem tollen job?! was habe ich falsch gemacht. was ist schief gelaufen. ich weiß, blabla, es hat keinen sinn in die vergangenheit zu blicken, aber...es ist halt so.

dann denk ich oft auch, ich bin einfach zu kleinlich, sehe es zu eng. das es ja "nicht so schlimm" ist, wenn mein freund da bei der ex im haus ein- und ausgeht. verstehst du?! aber ich mach mir da doch nur was vor. natürlich ist es einfach unakzeptabel und zum kotzen...wie du sagst, scheidung ok, kinder ok, dennoch muß er nicht DORT hingehen, oder...man man man. ist es nicht normal, das ich mich dann einfach oft frage, WARUM ICH?! wieso gibt es millionen männer die geschieden sind und ihre kinder bei sich daheim sehen - wieso muß ich einen von tausenden erwischen, der bei der ex im haus rumgammeln muß? wieso? war ich nicht schon gestraft genug, das er überhaupt noch nicht mal geschieden war zu anfang? hatten wir nicht genug ärger und probleme? REICHT DAS NICHT? und wieso hab ausgerechnet ich einen typ, dessen ex ne blöde, falsche kuh ist? angeblich depressiv und "arbeitsunfähig". dabei ist sie einfach nur verlogen und faul. ER weiß das - aber hat immer so ein schlechtes gewissen, das er ja niiiiiieeee was sagen würde. bloß kein streit. bloß keine diskussion. lieber zahlen für die dumme kuh, die einfach bloß nicht arbeiten gehen will. sorry für den ausdruck, aber da könnte ich reinschlagen, so ne dumme kuh mit 2 großen kindern die den ganzen tag ausgeht, die mehr freunde hat als ich, und dann "nicht arbeiten kann"...himmel, wenn die depressiv ist bin ich 10mal depressiver...soviel dazu, cinderellaprincess, ja ich jammere, aber ich gehe wenigstens ja arbeiten...




Mein Senf dazu...
Hallo du,
denke nicht du wärst die einzige auf dieser welt die sich durch so eine phase durchquetschen muß (auch wenn es andere so darstellen).
Ich kann dich sehr gut verstehen weil ich da auch durch mußte. Das ist noch gar nicht so lange her.
Habe auch kein haus, keinen mann aber zwei kinder. Eines aus einer gescheiterten ehe und eines aus meiner letzten beziehung. Mir ging es auch sehr schlecht und hatte die gleichen gedanken wie du. 33 jahre alt und nichts erreicht bla bla bla.... du kennst das ja.

Heute weiß ich das daß genau diese phasen im leben sind die die persönlichkeit reifen lassen. Wenn du dich raus gequetscht hast wirst du gestärkt sein und wissen was zu tun ist. Wann das sein wird kann dir keiner sagen.

Das einzige was ich aber sicher dazu sagen kann, ist, das egal wie nett die vorrangegangenen ratschläge gemeint waren, es leider wirklich nicht so einfach ist, solche lebensabschnitte "einfach so" zu beenden.
Seit meiner letzten großen lebenskrise arbeite ich ehrenamtlich bei einer anlaufstelle für gewaltbedrohte frauen. Ich hatte das bedürfniss anderen frauen mit meinen erfahrungen zur seite zu stehen und zu helfen.

Und ihr lieben.., laßt euch eines gesagt sein:
Es gibt nicht umsonst eine so hohe anzahl von frauenhäusern und psychiat.notdiensten, eben deswegen, weil es nicht "einfach" ist.

Ich wünsche dir alles liebe, ein paar glückliche zufälle und ein paar hilfreiche menschen die sich als nützliche wegbegleiter erweisen.

Lg Susan

Gefällt mir

29. April 2007 um 22:21
In Antwort auf susan482

Mein Senf dazu...
Hallo du,
denke nicht du wärst die einzige auf dieser welt die sich durch so eine phase durchquetschen muß (auch wenn es andere so darstellen).
Ich kann dich sehr gut verstehen weil ich da auch durch mußte. Das ist noch gar nicht so lange her.
Habe auch kein haus, keinen mann aber zwei kinder. Eines aus einer gescheiterten ehe und eines aus meiner letzten beziehung. Mir ging es auch sehr schlecht und hatte die gleichen gedanken wie du. 33 jahre alt und nichts erreicht bla bla bla.... du kennst das ja.

Heute weiß ich das daß genau diese phasen im leben sind die die persönlichkeit reifen lassen. Wenn du dich raus gequetscht hast wirst du gestärkt sein und wissen was zu tun ist. Wann das sein wird kann dir keiner sagen.

Das einzige was ich aber sicher dazu sagen kann, ist, das egal wie nett die vorrangegangenen ratschläge gemeint waren, es leider wirklich nicht so einfach ist, solche lebensabschnitte "einfach so" zu beenden.
Seit meiner letzten großen lebenskrise arbeite ich ehrenamtlich bei einer anlaufstelle für gewaltbedrohte frauen. Ich hatte das bedürfniss anderen frauen mit meinen erfahrungen zur seite zu stehen und zu helfen.

Und ihr lieben.., laßt euch eines gesagt sein:
Es gibt nicht umsonst eine so hohe anzahl von frauenhäusern und psychiat.notdiensten, eben deswegen, weil es nicht "einfach" ist.

Ich wünsche dir alles liebe, ein paar glückliche zufälle und ein paar hilfreiche menschen die sich als nützliche wegbegleiter erweisen.

Lg Susan

Tolle ratschläge
liebe susan482,

danke...!! die anderen haben ja schon recht - klingen aber echt alle so, als wäre ihr leben immer ein kindergeburtstag. ich bin mit sicherheit nicht blöd. meinen die alle, ich wüßte nicht, das meine probleme "hausgemacht" sind? Und ich selbst schuld habe? natürlich bin ich selbst schuld. ich frage mich täglich wieso, wieso war ich so dumm und um himmels willen, ich muß sagen, nie mehr ein typ mit ex und kindern! sorry, ich bin mir sicher das 99% der männer mit kindern und ner ex-frau ihr leben anders gestalten und NICHT dauernd bei der ex hängen. aber...ich muß halt an dieses 1% geraten und daher bin ich jetzt ein gebranntes kind. nie mehr einer mit solch einem gepäck! nie mehr! und was hat mich denn der teufel geritten, mich mit einem einzulassen der noch verheiratet war. aber ihr könnt euch die story nicht vorstellen. ja ja und dann das gelaber, er will kinder mit mir, ich solle sofort doch die pille absetzen am anfang...sowas hat er eh nur gesagt, weil er wußte ich tue es nicht, weil ich da noch an der uni rumhing - und jetzt?! tja, jetzt weiß der gute nicht mal mehr ob er kinder will...mal ja, mal nein...man, meint ihr da draußen nicht alle ich bin schlau genug mir innerlich zu denken, hey, ... you, dann halt nicht, andere mütter haben auch schöne söhne und vor allem jüngere ohne dummgelaber und ohne probleme und gepäck?! aber ich KANN mich einfach irgendwie nicht trennen. ich schaffe es nicht. täglich denke ich es wäre besser. ein für allemal. ... you, kümmer dich selber um deine blöden kinder und geh am besten zu deiner blöden unfähigen ex zurück, die immer auf depressiv macht und eigentlich eine hinterlistige schlange ist, die zu faul zum arbeiten ist...sorry, das klingt gemein, ja, aber ich weiß halt so einiges von der guten und die ist mit sicherheit NICHT die arme, verlassene alleinerziehende unschuld. im gegenteil, was ich mir schon den arsch aufgerissen hab für die kinder, die kümmert sich ja nicht mal richtig - jetzt geht es langsam, aber vorher...man, das war fast ein fall fürs jugendamt. und ich hock dann da in meinen jungen jahren und denk mir, man, was tust du hier, du kümmerst dich um anderer leute kinder und kriegst auch irgendwie nix dafür zurück, außer das er dich zwingen will super weit weg von deinem neuen arbeitsplatz zu ziehen und und und, und immer schön weiter regelmäßig 1-2mal oder am besten 3 mal die woche in seinem alten haus rumzuhängen?!?!?! wenn ihr mich kennen würdet, würdet ihr auch denken, mensch, ein junges, attraktives, gescheites mädel das nur mist baut. und ja, so ist es, es ist meine eigene schuld. aber wie komm ich los, hm? soll ich auswandern?! ich schaffe es ja nicht mal zu sagen, ok, wir sehen uns mal ne woche nicht. ich liebe ihn und denk mir halt oft, hey, ist schicksal, vielleicht ist der doch der richtige und du siehst das alles nur zu eng...und gebe mir dann die schuld weil ich ja vielleicht kleinlich bin. klar, er meint auch immer das all seine freunde (auch weibliche angeblich, hahaha das glaub ich halt absolut nicht) auch immer meinen, es wäre ja nix dabei wenn er die kinder auch immer mal bei der ex im haus sieht und so...ich find das krank. und frage mich dann doch, wie gesagt, ob ICH es nicht bin die alles zu eng sieht, wie er immer meint...

ich wünschte, ich hätte einen grund ihn zu hassen. das er mich betrügen würde und ich es rauskriegen würde oder so. ich meine, ich hab vorher 2 lange beziehungen beendet. das kann doch nicht so schwer zu sagen, hey, ich will nicht mehr, hab keinen bock mehr auf die scheiße hier?!?!? versteht ihr???

das ich kein HEIM hab und keinen job der mich zufrieden macht bzw. im moment mit meinem "falschen" studium schlecht dastehe, ist halt einfach nur was, was DAZUKOMMT. versteht ihr?! das es halt so ALLES ist und ich seit jahren denke, es wird besser und es wird nicht besser. und da WAR halt nicht viel was ich hätte ändern können. von wegen controllerin meines lebens. ich hing nun mal unzufrieden in nen aufbaustudium und wollte das dann aber auch nicht hinwerfen sondern beenden. klar ist also das ne ganze zeit meine finanzielle lage scheiße war. jetzt hab ich nen job, ja, wow, seit ner woche - aber nicht das geld mit dem ich allein leben kann. und das KOTZT mich an. ich bin so aufgewachsen. mein leben lang lebte ich in ner familie wo täglich geld ein thema war. versteht ihr? natürlich denk ich mir nun also oft, hey, wenn ich wenigstens das geld hätte, im lotto gewinnen würde, nen hammer job mit genug geld hätte um ordentlich zu leben - ich will ja nicht reich sein, ich brauch kein gucci und prada, ok...ich denke mir, wenn wenigstens DAS in meinem leben stimmen würde und "nur" die beziehung mist wäre...aber so weiß ich im moment nicht mal wo ich anpacken soll, ich weiß nur, meine wohnlage wird sich nicht von heute auf morgen ändern da mir grad das geld fehlt für alles...und wenn doch wenigstens da alles rosig wäre...ein trost...aber so komm ich mir nun mal grad wie der ulitmative versager vor, sorry für das selbstmitleid, aber ist halt so - und ich weiß nicht, wie ich mich aus dem loch rausziehen kann...

Gefällt mir

2. Mai 2007 um 13:53
In Antwort auf daslexl

Tolle ratschläge
liebe susan482,

danke...!! die anderen haben ja schon recht - klingen aber echt alle so, als wäre ihr leben immer ein kindergeburtstag. ich bin mit sicherheit nicht blöd. meinen die alle, ich wüßte nicht, das meine probleme "hausgemacht" sind? Und ich selbst schuld habe? natürlich bin ich selbst schuld. ich frage mich täglich wieso, wieso war ich so dumm und um himmels willen, ich muß sagen, nie mehr ein typ mit ex und kindern! sorry, ich bin mir sicher das 99% der männer mit kindern und ner ex-frau ihr leben anders gestalten und NICHT dauernd bei der ex hängen. aber...ich muß halt an dieses 1% geraten und daher bin ich jetzt ein gebranntes kind. nie mehr einer mit solch einem gepäck! nie mehr! und was hat mich denn der teufel geritten, mich mit einem einzulassen der noch verheiratet war. aber ihr könnt euch die story nicht vorstellen. ja ja und dann das gelaber, er will kinder mit mir, ich solle sofort doch die pille absetzen am anfang...sowas hat er eh nur gesagt, weil er wußte ich tue es nicht, weil ich da noch an der uni rumhing - und jetzt?! tja, jetzt weiß der gute nicht mal mehr ob er kinder will...mal ja, mal nein...man, meint ihr da draußen nicht alle ich bin schlau genug mir innerlich zu denken, hey, ... you, dann halt nicht, andere mütter haben auch schöne söhne und vor allem jüngere ohne dummgelaber und ohne probleme und gepäck?! aber ich KANN mich einfach irgendwie nicht trennen. ich schaffe es nicht. täglich denke ich es wäre besser. ein für allemal. ... you, kümmer dich selber um deine blöden kinder und geh am besten zu deiner blöden unfähigen ex zurück, die immer auf depressiv macht und eigentlich eine hinterlistige schlange ist, die zu faul zum arbeiten ist...sorry, das klingt gemein, ja, aber ich weiß halt so einiges von der guten und die ist mit sicherheit NICHT die arme, verlassene alleinerziehende unschuld. im gegenteil, was ich mir schon den arsch aufgerissen hab für die kinder, die kümmert sich ja nicht mal richtig - jetzt geht es langsam, aber vorher...man, das war fast ein fall fürs jugendamt. und ich hock dann da in meinen jungen jahren und denk mir, man, was tust du hier, du kümmerst dich um anderer leute kinder und kriegst auch irgendwie nix dafür zurück, außer das er dich zwingen will super weit weg von deinem neuen arbeitsplatz zu ziehen und und und, und immer schön weiter regelmäßig 1-2mal oder am besten 3 mal die woche in seinem alten haus rumzuhängen?!?!?! wenn ihr mich kennen würdet, würdet ihr auch denken, mensch, ein junges, attraktives, gescheites mädel das nur mist baut. und ja, so ist es, es ist meine eigene schuld. aber wie komm ich los, hm? soll ich auswandern?! ich schaffe es ja nicht mal zu sagen, ok, wir sehen uns mal ne woche nicht. ich liebe ihn und denk mir halt oft, hey, ist schicksal, vielleicht ist der doch der richtige und du siehst das alles nur zu eng...und gebe mir dann die schuld weil ich ja vielleicht kleinlich bin. klar, er meint auch immer das all seine freunde (auch weibliche angeblich, hahaha das glaub ich halt absolut nicht) auch immer meinen, es wäre ja nix dabei wenn er die kinder auch immer mal bei der ex im haus sieht und so...ich find das krank. und frage mich dann doch, wie gesagt, ob ICH es nicht bin die alles zu eng sieht, wie er immer meint...

ich wünschte, ich hätte einen grund ihn zu hassen. das er mich betrügen würde und ich es rauskriegen würde oder so. ich meine, ich hab vorher 2 lange beziehungen beendet. das kann doch nicht so schwer zu sagen, hey, ich will nicht mehr, hab keinen bock mehr auf die scheiße hier?!?!? versteht ihr???

das ich kein HEIM hab und keinen job der mich zufrieden macht bzw. im moment mit meinem "falschen" studium schlecht dastehe, ist halt einfach nur was, was DAZUKOMMT. versteht ihr?! das es halt so ALLES ist und ich seit jahren denke, es wird besser und es wird nicht besser. und da WAR halt nicht viel was ich hätte ändern können. von wegen controllerin meines lebens. ich hing nun mal unzufrieden in nen aufbaustudium und wollte das dann aber auch nicht hinwerfen sondern beenden. klar ist also das ne ganze zeit meine finanzielle lage scheiße war. jetzt hab ich nen job, ja, wow, seit ner woche - aber nicht das geld mit dem ich allein leben kann. und das KOTZT mich an. ich bin so aufgewachsen. mein leben lang lebte ich in ner familie wo täglich geld ein thema war. versteht ihr? natürlich denk ich mir nun also oft, hey, wenn ich wenigstens das geld hätte, im lotto gewinnen würde, nen hammer job mit genug geld hätte um ordentlich zu leben - ich will ja nicht reich sein, ich brauch kein gucci und prada, ok...ich denke mir, wenn wenigstens DAS in meinem leben stimmen würde und "nur" die beziehung mist wäre...aber so weiß ich im moment nicht mal wo ich anpacken soll, ich weiß nur, meine wohnlage wird sich nicht von heute auf morgen ändern da mir grad das geld fehlt für alles...und wenn doch wenigstens da alles rosig wäre...ein trost...aber so komm ich mir nun mal grad wie der ulitmative versager vor, sorry für das selbstmitleid, aber ist halt so - und ich weiß nicht, wie ich mich aus dem loch rausziehen kann...

Hui hier geht es aber ab.......tztztzt
ist es nicht normal das es Phasen im Leben gibt in denen man im Selbstmitleid badet? meine güte! macht doch nicht so ein stress und zickt hier nicht so ein stress und zickt euch wegen verschiedener ansichten zu dieser situation an.

fakt ist ES GIBT KEINE PATENT LÖSUNG.
jeder lebt sein leben, und wenn jetzt gerade " die alles ist scheisse phase" dran ist dann ist es so.

ich kenne diese phase auch , meine fresse hab ich gelitten 3 jahre ende vom lied 30 kilo mehr masse, kaufrausch wo ich heute noch dran zahle, und keinen bekanntenkreis mehr weil sich alle das maul zerissen haben!

Na und? ich kenne die art von ratschlägen : dann geh doch einfach!Hör auf zu jammern! nimm dein leben in die hand!
***lach*** ja super alleinerziehend mit einem kind, ganz neu anfangen. in einer stadt die auch nicht ganz billig ist.

jetzt bin ich gegangen und es geht mir gut .....aber der weg war lang und einfacher ist es definitiv nicht geworden gerade von der finanziellen seite. und der "freundeskreis" (tztztzt) hat ein neuen grund zum labern gefunden . ...wie konnte sie nur...bla bla bla

es kommt ein punkt im leben an dem man aufwacht und alles klar sieht , bei dem einen kommt er früher beim anderen später.......alles zu seiner zeit.
ich denke manchmal muss man erst ganz tief unten liegen bevor das hirn den verstand wieder ran lässt um etwas zu ändern . aber wie schon gesagt es lässt die persönlichkeit reifen....und macht stark

Gefällt mir

2. Mai 2007 um 13:54
In Antwort auf tacotsira

Hui hier geht es aber ab.......tztztzt
ist es nicht normal das es Phasen im Leben gibt in denen man im Selbstmitleid badet? meine güte! macht doch nicht so ein stress und zickt hier nicht so ein stress und zickt euch wegen verschiedener ansichten zu dieser situation an.

fakt ist ES GIBT KEINE PATENT LÖSUNG.
jeder lebt sein leben, und wenn jetzt gerade " die alles ist scheisse phase" dran ist dann ist es so.

ich kenne diese phase auch , meine fresse hab ich gelitten 3 jahre ende vom lied 30 kilo mehr masse, kaufrausch wo ich heute noch dran zahle, und keinen bekanntenkreis mehr weil sich alle das maul zerissen haben!

Na und? ich kenne die art von ratschlägen : dann geh doch einfach!Hör auf zu jammern! nimm dein leben in die hand!
***lach*** ja super alleinerziehend mit einem kind, ganz neu anfangen. in einer stadt die auch nicht ganz billig ist.

jetzt bin ich gegangen und es geht mir gut .....aber der weg war lang und einfacher ist es definitiv nicht geworden gerade von der finanziellen seite. und der "freundeskreis" (tztztzt) hat ein neuen grund zum labern gefunden . ...wie konnte sie nur...bla bla bla

es kommt ein punkt im leben an dem man aufwacht und alles klar sieht , bei dem einen kommt er früher beim anderen später.......alles zu seiner zeit.
ich denke manchmal muss man erst ganz tief unten liegen bevor das hirn den verstand wieder ran lässt um etwas zu ändern . aber wie schon gesagt es lässt die persönlichkeit reifen....und macht stark

Lach..
geiler satzbau......aber ich hoffe ihr versteht was ich meine.


Carpe diem : sorge dich nicht lebe!

Gefällt mir

4. Mai 2007 um 21:37
In Antwort auf tacotsira

Lach..
geiler satzbau......aber ich hoffe ihr versteht was ich meine.


Carpe diem : sorge dich nicht lebe!

...gut gebrüllt, Löwe
Liebe tacotsira,
du hast es auf den punkt gebracht! Der weg ist lang und steinig. Und egal wie man es macht, es wird immer jemanden geben dem irgendwas nicht paßt. Das selbstmitleid gehört dazu....,ist eben so!

Zu dir, daslexl, aus dem loch bin ich erst raus gekommen als ICH (zum 1768ten mal) den entschluß gefasst habe, schluß zu machen und es dann auch durch gezogen hab. Es tat so weh das ich manchmal glaubte sterben zu müssen.
Aber es wurde besser. Woche für Woche und monat für monat. Immer ein stück mehr. Klar kamen immer wieder löcher, aber nicht mehr so tief. Heute sind es schlimmstenfalls noch ein paar dellen im boden. Damals, als ich noch mittendrin steckte konnte ich mir nicht vorstellen, das ein leben ohne "ihn" lebenswert sein könnte.
Jetzt bin ich auf bescheidene weise glücklich..., glücklich wieder ich zu sein,alleine mit zwei kindern und geldmäßig ist es auch nicht weit her aber es könnte schlimmer sein. So schlimm wie "damals" zB.(den das käme dann noch oben drauf).

Dazu muß ich sagen, ich bin kein gefühlsdussler sondern ein sehr realistisch und rational denkender mensch aber sogar mich hats dabröselt. Es ist keine sache der intellegenz, meistens sind es sehr starke frauen denen so ein mann zum verhängnis werden kann. Ich wünsche es niemanden so eine liebe zu erleben, den mädels, das ist echt übel!

Ich hatte bei ihm nie wirklich eine chance. Heute weiß ich das.

Lg
Susan

Gefällt mir

31. Mai 2007 um 13:24
In Antwort auf daslexl

Tolle ratschläge
liebe susan482,

danke...!! die anderen haben ja schon recht - klingen aber echt alle so, als wäre ihr leben immer ein kindergeburtstag. ich bin mit sicherheit nicht blöd. meinen die alle, ich wüßte nicht, das meine probleme "hausgemacht" sind? Und ich selbst schuld habe? natürlich bin ich selbst schuld. ich frage mich täglich wieso, wieso war ich so dumm und um himmels willen, ich muß sagen, nie mehr ein typ mit ex und kindern! sorry, ich bin mir sicher das 99% der männer mit kindern und ner ex-frau ihr leben anders gestalten und NICHT dauernd bei der ex hängen. aber...ich muß halt an dieses 1% geraten und daher bin ich jetzt ein gebranntes kind. nie mehr einer mit solch einem gepäck! nie mehr! und was hat mich denn der teufel geritten, mich mit einem einzulassen der noch verheiratet war. aber ihr könnt euch die story nicht vorstellen. ja ja und dann das gelaber, er will kinder mit mir, ich solle sofort doch die pille absetzen am anfang...sowas hat er eh nur gesagt, weil er wußte ich tue es nicht, weil ich da noch an der uni rumhing - und jetzt?! tja, jetzt weiß der gute nicht mal mehr ob er kinder will...mal ja, mal nein...man, meint ihr da draußen nicht alle ich bin schlau genug mir innerlich zu denken, hey, ... you, dann halt nicht, andere mütter haben auch schöne söhne und vor allem jüngere ohne dummgelaber und ohne probleme und gepäck?! aber ich KANN mich einfach irgendwie nicht trennen. ich schaffe es nicht. täglich denke ich es wäre besser. ein für allemal. ... you, kümmer dich selber um deine blöden kinder und geh am besten zu deiner blöden unfähigen ex zurück, die immer auf depressiv macht und eigentlich eine hinterlistige schlange ist, die zu faul zum arbeiten ist...sorry, das klingt gemein, ja, aber ich weiß halt so einiges von der guten und die ist mit sicherheit NICHT die arme, verlassene alleinerziehende unschuld. im gegenteil, was ich mir schon den arsch aufgerissen hab für die kinder, die kümmert sich ja nicht mal richtig - jetzt geht es langsam, aber vorher...man, das war fast ein fall fürs jugendamt. und ich hock dann da in meinen jungen jahren und denk mir, man, was tust du hier, du kümmerst dich um anderer leute kinder und kriegst auch irgendwie nix dafür zurück, außer das er dich zwingen will super weit weg von deinem neuen arbeitsplatz zu ziehen und und und, und immer schön weiter regelmäßig 1-2mal oder am besten 3 mal die woche in seinem alten haus rumzuhängen?!?!?! wenn ihr mich kennen würdet, würdet ihr auch denken, mensch, ein junges, attraktives, gescheites mädel das nur mist baut. und ja, so ist es, es ist meine eigene schuld. aber wie komm ich los, hm? soll ich auswandern?! ich schaffe es ja nicht mal zu sagen, ok, wir sehen uns mal ne woche nicht. ich liebe ihn und denk mir halt oft, hey, ist schicksal, vielleicht ist der doch der richtige und du siehst das alles nur zu eng...und gebe mir dann die schuld weil ich ja vielleicht kleinlich bin. klar, er meint auch immer das all seine freunde (auch weibliche angeblich, hahaha das glaub ich halt absolut nicht) auch immer meinen, es wäre ja nix dabei wenn er die kinder auch immer mal bei der ex im haus sieht und so...ich find das krank. und frage mich dann doch, wie gesagt, ob ICH es nicht bin die alles zu eng sieht, wie er immer meint...

ich wünschte, ich hätte einen grund ihn zu hassen. das er mich betrügen würde und ich es rauskriegen würde oder so. ich meine, ich hab vorher 2 lange beziehungen beendet. das kann doch nicht so schwer zu sagen, hey, ich will nicht mehr, hab keinen bock mehr auf die scheiße hier?!?!? versteht ihr???

das ich kein HEIM hab und keinen job der mich zufrieden macht bzw. im moment mit meinem "falschen" studium schlecht dastehe, ist halt einfach nur was, was DAZUKOMMT. versteht ihr?! das es halt so ALLES ist und ich seit jahren denke, es wird besser und es wird nicht besser. und da WAR halt nicht viel was ich hätte ändern können. von wegen controllerin meines lebens. ich hing nun mal unzufrieden in nen aufbaustudium und wollte das dann aber auch nicht hinwerfen sondern beenden. klar ist also das ne ganze zeit meine finanzielle lage scheiße war. jetzt hab ich nen job, ja, wow, seit ner woche - aber nicht das geld mit dem ich allein leben kann. und das KOTZT mich an. ich bin so aufgewachsen. mein leben lang lebte ich in ner familie wo täglich geld ein thema war. versteht ihr? natürlich denk ich mir nun also oft, hey, wenn ich wenigstens das geld hätte, im lotto gewinnen würde, nen hammer job mit genug geld hätte um ordentlich zu leben - ich will ja nicht reich sein, ich brauch kein gucci und prada, ok...ich denke mir, wenn wenigstens DAS in meinem leben stimmen würde und "nur" die beziehung mist wäre...aber so weiß ich im moment nicht mal wo ich anpacken soll, ich weiß nur, meine wohnlage wird sich nicht von heute auf morgen ändern da mir grad das geld fehlt für alles...und wenn doch wenigstens da alles rosig wäre...ein trost...aber so komm ich mir nun mal grad wie der ulitmative versager vor, sorry für das selbstmitleid, aber ist halt so - und ich weiß nicht, wie ich mich aus dem loch rausziehen kann...

Verspätet?
Beim Recherchieren in "alten" Beiträgen ist mir Deiner aufgefallen, ich hoffe, Du hast nichts dagegen, wenn ich Dir verspätet darauf antworte.

Deine Situation ist für mich teilweise sehr gut nachvollziehbar, und wo nicht, habe ich dennoch Respekt.

Oft ist es so, dass man mit 30 (nicht erst mit 45!) bemerkt, dass man eine falsche richtung eingeschlagen hat. Frauen merken sowas schneller, weil sie schlauer sind als Männer

Was ist so schlimm daran, jetzt noch mal das Ruder herumzureissen? Natürlich sind damit viele Beschwernisse verbunden und es wird kein "Kindergeburtstag", wie Du sagst, aber ehrlich, ist Dein jetziges Leben denn ein Kindergeburtstag? Sicher nicht!

Ich bin auch 30, wollte nie zu den Studienabbrechern gehören und hab mein Studium ganz straifght durchgezogen, aber mit der verspäteten Erkenntnis, dass es mir jobmässig überhaupt nichts bringt.

Nach einigen Jahren Selbständigkeit habe ich mich nun entschieden, den Zulassungsantrag bei der ZVS zu stellen und ein Zweitstudium aufzunehmen, der Antrag fürs Wohnheim liegt schon auf dem Tisch, und Geld verdienen kann ich auf selbständiger Basis immer noch nebenbei. (Meine Beziehung ist total übel, vielleicht noch schlimmer als Deine - ich nutze das Studium auch als Absprung!). Natürlich ist es doof, als "Alte" mit 30 Jahren nochmals in Vorlesungen zu gehen, aber Du bist doch schon reifer und weisst, dass Du nur für Dich lernst, das ist doch ein Vorteil, oder? Ausserdem kannst Du den jüngeren Studenten helfen. Und für Dich wird es sich jobmässig auf jeden Fall rentieren.

Also, ich sehe das so: verändere die Variable, die DU SELBST verändern kannst, und das ist nunmal Dein Berufsleben - alles Weitere kommt dann sicher...Viel Glück!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen