Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung beendet/ rießiger Fehler?!

Beziehung beendet/ rießiger Fehler?!

14. März um 15:14

Hallo alle zusammen,

meine Geschichte ist ziemlich kompliziert und bescheuert.
Ich war mit meinem Freund insgesamt 7 Jahre zusammen und im 6. Jahr haben wir geheiratet. Naja ab da an ging alles ziemlich berg ab. Wir probierten ein Baby zu bekommen was aus welchen Gründen auch immer nicht geklappt hat. In dieser Zeit wurde ich mit jeden Tag unglücklicher. Alles musste ich nur noch alleine machen. Haushalt, Essen, Einkaufen und auch alle anderen Sachen die man so machen muss. Doch egal was ich auch ansprach und wie ich es ansprach ob normal oder doch agressiver ich wurde einfach nicht mehr ernst genommen. Und wir fingen auch an uns beim Streiten respektlos zu behandeln. Warnungen die ich Aussprach wie z.B ich hab keine Lust mehr, ich mag nicht mehr, so geht des nicht weiter blieben immer unbekümmert... Ich fühlte mich extrem ungeliebt.
Schließlich hielt ich es nicht mehr aus und trennte mich.
Nun ein Jahr später, und auch in einer neuen Beziehung, denke ich trotzdem es war ein riesiger Fehler. Ich war so der MEinung ich hab den Schritt den ich mache ist richtig! und niemand konnte auf mich einreden oder meine Meinung ändern. Bis sich nach erst 3 Monaten nach der Trennung alles so langsam änderte und es mir bis heute (1Jahr) echt schlecht geht und ich fast jeden Tag an meinen Exmann denken muss....
Also kann das sein das man sich von seinem Mann trennt um später festzustellen das es ein rießiger Fehler war?
Oder sehn ich mich nur nach alten Gewohnheiten und Vertrautheit??

Mehr lesen

14. März um 15:16

Warum  beginnst du eine neue Beziehung, wenn du so offensichtlich deinem Ex hinterher trauerst?

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 15:23

hmm das ging ziemlich schnell, ist nach 2 Monaten nach der Trennung passiert die neue Beziehung. Ich war absolut nicht auf der Suche nach was neuen aber dann kam es eben doch anders. Und es funkte auch und ich verliebte mich. Schließlich konnte ich nicht mehr richtig essen usw. die typischen Anzeichen eben. Es ist ein toller Mann. Aber dann hat es sich eben immer mehr eingeschlichen, die Gedanken an den Ex und was ich eigentlich passiert ist usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 16:14

"Alles musste ich nur noch alleine machen. Haushalt, Essen, Einkaufen und auch alle anderen Sachen die man so machen muss. "

Woran hat das gelegen?
Wie lange habt ihr denn versucht, ein Baby zu bekommen und hast Du zuvor die Pille genommen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 16:20

Fast ein Jahr haben wir es probiert. 
Ich war auch bei verschiedenen Ärzten aber alles war in Ordnung. 
Ja ich habe die Pille davor sehr lange durch genommen und hatte genug Probleme als ich damit aufgehört hatte. 

Naja anfangs ging alles besser aber irgendwann lies halt alles nach. 
Bin auch der Meinung seit wir verheiratet waren war alles egal. Sind ja verheiratet also was soll schon groß passieren. Frau zickt eben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 16:24
In Antwort auf girl

Fast ein Jahr haben wir es probiert. 
Ich war auch bei verschiedenen Ärzten aber alles war in Ordnung. 
Ja ich habe die Pille davor sehr lange durch genommen und hatte genug Probleme als ich damit aufgehört hatte. 

Naja anfangs ging alles besser aber irgendwann lies halt alles nach. 
Bin auch der Meinung seit wir verheiratet waren war alles egal. Sind ja verheiratet also was soll schon groß passieren. Frau zickt eben...

"Bin auch der Meinung seit wir verheiratet waren war alles egal."

Versteh ich nicht. Was meinst Du damit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 16:28

Naja das der Mann sich seiner so sicher war das sowieso nix passiert weil wir ja verheiratet waren. Keine Trennung oder ähnliches. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 16:31
In Antwort auf girl

Naja das der Mann sich seiner so sicher war das sowieso nix passiert weil wir ja verheiratet waren. Keine Trennung oder ähnliches. 

Tja, aber dann hast Du doch alles richtig gemacht.

Dann ist es ja sogar fast gut, dass es mit der Schwangerschaft nicht geklappt hat.

Warum trauerst Du dem faulen Sack denn nach?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 16:51

Ja, das dachte ich am Anfang auch. Vielleicht sollte es nicht sein mit dem Baby. Wahrscheinlich wär ich zu jedem Arztbesuch alleine und so..
aber er hatte ja auch seine guten Seiten. Wir waren halt beide nicht gut in Sachen ernste Gespräche führen.
Hmm viele sagten mir auch der hätte sich sowieso nicht geändert. Das wär wieder ein halbes Jahr gut gegangen und dann wär er wieder so. 
Ist das denn so ? Oder können sich Menschen ändern ? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 17:02
In Antwort auf girl

Ja, das dachte ich am Anfang auch. Vielleicht sollte es nicht sein mit dem Baby. Wahrscheinlich wär ich zu jedem Arztbesuch alleine und so..
aber er hatte ja auch seine guten Seiten. Wir waren halt beide nicht gut in Sachen ernste Gespräche führen.
Hmm viele sagten mir auch der hätte sich sowieso nicht geändert. Das wär wieder ein halbes Jahr gut gegangen und dann wär er wieder so. 
Ist das denn so ? Oder können sich Menschen ändern ? 

Wenn sie wirklich wollen, bestimmt.
Aber dein Ex klingt für mich, als würde er seine Fehler nicht sehen. 
Deswegen stimme ich da eher deinen Bekannten zu 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 17:55

Deswegen schreib ich ja hier. Um das rauszukriegen! Um aus dem gefühlschaos schlau zu werden. Ich bin auch nur ein Mensch und hatte eben erst 2 Beziehungen. Mir fehlt eben auch die Erfahrung und hoffte jemand kann von ähnlichen berichten und etwas erzählen.
Sind ja auch noch nicht lange zusammen und sicherlich plane ich momentan keine Kinder!! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 18:20
In Antwort auf girl

Deswegen schreib ich ja hier. Um das rauszukriegen! Um aus dem gefühlschaos schlau zu werden. Ich bin auch nur ein Mensch und hatte eben erst 2 Beziehungen. Mir fehlt eben auch die Erfahrung und hoffte jemand kann von ähnlichen berichten und etwas erzählen.
Sind ja auch noch nicht lange zusammen und sicherlich plane ich momentan keine Kinder!! 

Ich finde auch, dass du alles richtig gemacht hast. 

Dass man sich nach einem Weilchen, an die schönen alten Zeiten erinnert ist normal.. nach so langer Zeit verblassen die negativen Punkte meist und man frag sich, warum man ihn überhaupt verlassen hat.. 

Woran du unbedingt arbeiten solltest ist Beziehungsarbeit! "Ernste" Beziehungsgespräche müssen zwischendurch einfach mal sein. 
Warum genau, kannt du nicht "ernsthaft" über die Beziehung sprechen? Was kann passieren, wenn du es doch tust? 

Sag dir immermal wieder, wenn wieder ein solches Gespräch nötig wird: Du bist du und du bist nun mal so, wenn du deinem Partner nicht sagen kannst, was dich bedrückt oder wie du dich fühlst, was hat die Betiehung denn für einen Sinn??  Denn normalerweise möchte man mit dem aktuellen Partner ein Leben lang zusammen bleiben.. 

Also.. willst du deinem Partner ein Leben lang etwas vorspielen? ..oder möchtest du einfach DU sein können?

Zudem kann der Partner dich auch nicht richtig kennenlernen, weil du dich nicht traust, Dinge die dich belasten anzusprechen um so vorwärts zu kommen.. ihr verharrt einfach.. und dann kommt irgendwannndas böse erwachen, weil man erst sehr spät, das wahre Gesicht des Partners sieht... und dieses gefällt einem dann vielleicht nicht..

Wie du siehst, bleibt dir gar nichts anderes übrig, als zu dir zu stehen und zu lernen die Dinge die dich beschäftigen anzusprechen.. Denn nur so kann sich der Partner auf dich einlassen und nur so weiss er, mit WEM er es zu tun hat.. 

Verstehst du was ich meine?

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 21:16

Ja du triffst es auf den Punkt (Haushälterin) genau so hab ich mich gefühlt. Aber heutzutage wo Frau und Mann Vollzeit arbeiten wünsch ich mir etwas mehr Teamwork und so. Wenn ich vorgeschlagen hab lass uns doch mal zusammen kochen, kann ja auch Spaß machen. Hab ich nie geschafft. Oder ein bisschen Hilfe wollte beim kochen weil dann wär ich ja auch eher fertig und dann hätten wir zusammen den Abend gehabt, war leider auch nie der Fall.
erst bei der Trennung hieß es dann ich Helf Dir, das kriegen wir hin... aber war ja nur mal ein Beispiel.

das was mir glaub ich am meisten fehlt sind unseren vielen Gemeinsamkeiten. Egal ob der Humor, essensrichtung oder Hobbys. Wir hatten eben komplett gleiche Geschmäcker. 
Aber das merkt man oft auch erst danach das wir da echt viel zusammen hatten und das eben nicht unbedingt üblich ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 21:23
In Antwort auf lacaracol

Ich finde auch, dass du alles richtig gemacht hast. 

Dass man sich nach einem Weilchen, an die schönen alten Zeiten erinnert ist normal.. nach so langer Zeit verblassen die negativen Punkte meist und man frag sich, warum man ihn überhaupt verlassen hat.. 

Woran du unbedingt arbeiten solltest ist Beziehungsarbeit! "Ernste" Beziehungsgespräche müssen zwischendurch einfach mal sein. 
Warum genau, kannt du nicht "ernsthaft" über die Beziehung sprechen? Was kann passieren, wenn du es doch tust? 

Sag dir immermal wieder, wenn wieder ein solches Gespräch nötig wird: Du bist du und du bist nun mal so, wenn du deinem Partner nicht sagen kannst, was dich bedrückt oder wie du dich fühlst, was hat die Betiehung denn für einen Sinn??  Denn normalerweise möchte man mit dem aktuellen Partner ein Leben lang zusammen bleiben.. 

Also.. willst du deinem Partner ein Leben lang etwas vorspielen? ..oder möchtest du einfach DU sein können?

Zudem kann der Partner dich auch nicht richtig kennenlernen, weil du dich nicht traust, Dinge die dich belasten anzusprechen um so vorwärts zu kommen.. ihr verharrt einfach.. und dann kommt irgendwannndas böse erwachen, weil man erst sehr spät, das wahre Gesicht des Partners sieht... und dieses gefällt einem dann vielleicht nicht..

Wie du siehst, bleibt dir gar nichts anderes übrig, als zu dir zu stehen und zu lernen die Dinge die dich beschäftigen anzusprechen.. Denn nur so kann sich der Partner auf dich einlassen und nur so weiss er, mit WEM er es zu tun hat.. 

Verstehst du was ich meine?

 

Stimmt, es Heist ja sowieso immer man erinnert sich komischerweise immer nur an die guten Zeiten ! Deswegen Probier ich mir schon immer wieder die Gründe warum ich nicht mehr wollte vor Augen zu halten. 

Hmm ich glaub das Bei mir schon immer in der Familie schlecht mit reden war. So in die Richtung lieber reinfressen und notfalls komplett zerstritten und kontakt Abbruch bevor sich mal zusammengesetzt wird. Und ich glaub das ist leider so übergeschwappt auf mich. Ich Bin kein Freund von Schwäche zeigen (also auch mal weinen) das fällt mir ganz extrem schwer und ich geh gerne Konflikten aus dem Weg.
da muss ich noch viel an mir arbeiten und mich unbedingt bessern da hast du recht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März um 21:40
In Antwort auf girl

Hallo alle zusammen,

meine Geschichte ist ziemlich kompliziert und bescheuert.
Ich war mit meinem Freund insgesamt 7 Jahre zusammen und im 6. Jahr haben wir geheiratet. Naja ab da an ging alles ziemlich berg ab. Wir probierten ein Baby zu bekommen was aus welchen Gründen auch immer nicht geklappt hat. In dieser Zeit wurde ich mit jeden Tag unglücklicher. Alles musste ich nur noch alleine machen. Haushalt, Essen, Einkaufen und auch alle anderen Sachen die man so machen muss. Doch egal was ich auch ansprach und wie ich es ansprach ob normal oder doch agressiver ich wurde einfach nicht mehr ernst genommen. Und wir fingen auch an uns beim Streiten respektlos zu behandeln. Warnungen die ich Aussprach wie z.B ich hab keine Lust mehr, ich mag nicht mehr, so geht des nicht weiter blieben immer unbekümmert... Ich fühlte mich extrem ungeliebt.
Schließlich hielt ich es nicht mehr aus und trennte mich.
Nun ein Jahr später, und auch in einer neuen Beziehung, denke ich trotzdem es war ein riesiger Fehler. Ich war so der MEinung ich hab den Schritt den ich mache ist richtig! und niemand konnte auf mich einreden oder meine Meinung ändern. Bis sich nach erst 3 Monaten nach der Trennung alles so langsam änderte und es mir bis heute (1Jahr) echt schlecht geht und ich fast jeden Tag an meinen Exmann denken muss....
Also kann das sein das man sich von seinem Mann trennt um später festzustellen das es ein rießiger Fehler war?
Oder sehn ich mich nur nach alten Gewohnheiten und Vertrautheit??

Meine Meinung: Dein neuer Freund ist nicht der Richtige. Denn offenbar hast du Probleme oder Ungereimtheiten mit ihm, die dich wehmütig an deinen Ex zurückdenken lassen. Die Beziehung mit deinem Exfreund hast du noch nicht verarbeitet. Dein Ex ist aber auch nicht der Richtige, wie dir die Vergangenheit gezeigt hat. Auch wenn du vermutlich keine Lust hast, alleine zu sein, könnte es vielleicht eine gute Idee zu sein. Ich denke, den bzw. einen für dich richtigen Partner hast du noch nicht getroffen. Ich glaube, für dich wird Besseres nachkommen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 8:17
In Antwort auf girl

Stimmt, es Heist ja sowieso immer man erinnert sich komischerweise immer nur an die guten Zeiten ! Deswegen Probier ich mir schon immer wieder die Gründe warum ich nicht mehr wollte vor Augen zu halten. 

Hmm ich glaub das Bei mir schon immer in der Familie schlecht mit reden war. So in die Richtung lieber reinfressen und notfalls komplett zerstritten und kontakt Abbruch bevor sich mal zusammengesetzt wird. Und ich glaub das ist leider so übergeschwappt auf mich. Ich Bin kein Freund von Schwäche zeigen (also auch mal weinen) das fällt mir ganz extrem schwer und ich geh gerne Konflikten aus dem Weg.
da muss ich noch viel an mir arbeiten und mich unbedingt bessern da hast du recht 

Genau.. da hast du noch einiges an Arbeit vor dir.. 
Konflikten aus dem zu gehen ist keine Lösung. Die sind dann ja nur beiseite geschoben und nicht aus der Welt geschafft.. 


Dass dir die gleichen Eigenschaften am Partner fehlen, versteh ich voll und ganz.. Es ist einfach anstrengender Humor, Esse Hobbies sind alles grosse Punkte in meiben Augen..


Sieh es mal so.. die Trennung und die neue Beziehung haben es dir ermöglicht zu sagen, was du magst und was nicht.  Und was dir in euner Beziehung wichtig ist.


Ich würd dir auch empfehlen dich fairerweise zu trennen.. der alte war eh nichts und der neue ist leider azch nicht zu 100%.

Gegensätze ziehen sich an, das stimmt, weil da halt soviel neues und unbekanntes ist..
Aber unkompliziert und leicht sind die Beziehungen zu ähnlich gestrickten Menschen.. weil man verstanden wird und sich nich (dauernd) erklären muss.


Also meun Rat:
Erst mal ein Weikchen allein sein und reflektieren.. Was möchtest du? was auf keinen Fall? Worauf kommt in einer Beziehung für dich wirklich an?
Verinnerliche diese Bedürfnisse und Wünsche und kommuniziere dies auch mit dem Partner..


Klar, jeder geht anders mit Trennungen um.. nach 2 Monaten einen Neuen zu haben, find ich zwar ok um sich abzulenken.. Ich finde aber man sollte, erst mal das eine "abarbeiten" bevor man noch ein weieres "Dossier" aufmacht.. 

Ich brauchte bei meinem Ex (5 Jahre zusammen) ein ganzes Jahr, bis ich keine irrationalen Gefühle und Gedanken mehr für ihn hatte..  

Wie schauts mit deinem jetztigen Freund aus?
Kannst du dir vorstellen dich zu trennen? Denn schliesslich fehlt dir bei ihm etwas Wesentliches.. 



 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 8:28
In Antwort auf girl

Stimmt, es Heist ja sowieso immer man erinnert sich komischerweise immer nur an die guten Zeiten ! Deswegen Probier ich mir schon immer wieder die Gründe warum ich nicht mehr wollte vor Augen zu halten. 

Hmm ich glaub das Bei mir schon immer in der Familie schlecht mit reden war. So in die Richtung lieber reinfressen und notfalls komplett zerstritten und kontakt Abbruch bevor sich mal zusammengesetzt wird. Und ich glaub das ist leider so übergeschwappt auf mich. Ich Bin kein Freund von Schwäche zeigen (also auch mal weinen) das fällt mir ganz extrem schwer und ich geh gerne Konflikten aus dem Weg.
da muss ich noch viel an mir arbeiten und mich unbedingt bessern da hast du recht 

..und nur, weil dir bei deinem Freund Dinge fehlen, heisst das ja nicht, dass du einen riessigen Fehler gemacht hast.. sondern dass einfach BEIDE nicht die Richtigen sind.. 

Dein Kopf springt zum EX, weil du von dort einfach weisst, dass die Gemeinsamkeiten "da" sind.. 

es sind aber noch x-Tausend andere Männer mit noch viel kompatiebleren Eigenschaften da draussen.. 

Hab ein bisschen vertrauen, dass das Leben es grundsätzlich gut mit einem meint, suche nicht nach Männern.. so wie du selbst gemerkt hast, kommen die eh von selbst.. das heisst aber nicht, dass du gleich mit dem erst besten anbandeln sollst..
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März um 10:20
In Antwort auf girl

Ja, das dachte ich am Anfang auch. Vielleicht sollte es nicht sein mit dem Baby. Wahrscheinlich wär ich zu jedem Arztbesuch alleine und so..
aber er hatte ja auch seine guten Seiten. Wir waren halt beide nicht gut in Sachen ernste Gespräche führen.
Hmm viele sagten mir auch der hätte sich sowieso nicht geändert. Das wär wieder ein halbes Jahr gut gegangen und dann wär er wieder so. 
Ist das denn so ? Oder können sich Menschen ändern ? 

"Ist das denn so ? Oder können sich Menschen ändern ? "

Menschen ändern sich doch im Laufe des Lebens ständig.
Bist Du dieselbe wie vor 5 Jahren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen