Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Beziehung beendet, ich bereue es! was tun?

Letzte Nachricht: 27. April 2012 um 14:19
M
mick_12649202
28.03.12 um 15:53

Hallo zusammen,
ich weiß zur zei echt nicht weiter und wende mich daher an euch, villt könnt ihr mir helfen!!! mir geht es echt scheiße...

ich habe ein Problem, und zwar habe ich vor zwei Wochen mit meinem Freund schluss gemacht. Wir waren ca. 6 Monate zusammen und zuvor seit 7 Jahre beste Freunde, wir sind durch dick und dünn gegangen.
er stand bereits länger auf mich, ich habe aber nie eine Beziehung zugelassen, weil ich mir dachte, das die Freundschaft mir viel wichtiger ist. Bis zu dem Zeitpunkt, wo ich selbes für ihn fühlte und wir uns entschlossen ein Paar zu werden.
In letzter Zeit hatte ich immer mehr das Gefühl, das er nicht glücklich in meiner Gegenwart ist und auch ich merkte, das cih mir die Beziehung anders und liebevoller vorgestellt hatte. Ich fuhr vor zwei Wochen für eine Woche in den Urlaub und wollte ihn vorher noch gerne sehen (wir wohnen knapp 200 Km auseinander), er hielt es allerdings nicht für nötig und ging lieber zu einem grillabend mit seinen Arbeitskollegen- wo ich nicht hätte mit hingekonnt.

Ich war so geladen und enttäuscht, als ich ihn an dem besagten Abend anrief und fragte, warum er sich noch nicht auf meine SmS gemeldet hatte und er mir sagte: das er sich meldet, wenn er es für nötig hält und nicht, dann wenn ich ihn nerve.

Ich war total enttäuscht und habe ihm gesagt, dass das so nicht geht, wie er mich behandelt, das ich nicht das Abstellgleiß sein möchte und mich nicht so behandeln lasse. Das ich einen Freund haben möchte, der sich auf mich freut und stolz darauf ist, mit mir zusammen zu sein. Er meinte, dass das doch so wäre. Da habe ich zu ihm gesagt, das ich davon im Moment nichts merke und das ich mich einfach nur noch allein gelassen fühle.
Schließlich beendete ich die Beziehung am Telefon, ich konnte einfach nicht mehr...
Für mich war klar, wenn wir uns vor meinem Urlaub nicht sehen, werden wir uns sieben Wochen lang nicht sehen können (Arbeitsbedingt). und mcih hat das so sehr verletzt, das er mich nicht sehen wollte...

Als ich aus dem Urlaub wieder kam, rief ich ihn an. Es ging keiner ans Telefon. Später schrieben wir noch auf einer online-Plattform, da meinte er nur zu mir, dass ich ihn schließlich für alles verantwortlich gemacht habe, ihn angesaut habe und schluss gemacht habe, das er nun nicht so tun kann als wenn nichts gewesen wäre und das er keine Lust auf meine Ausraster hat, das ich ein Problem hätte.
Ich sagte zu ihm, das ich finde, das wir das persönlich klären sollten und nicht übers Internet, er stimmte zu und verließ die Plattform.
Seitdem habe ich nichts mehr von ihm gehört. Ich will ihn doch nicht verlieren, aber ich will mich auch nicht so von ihm behandeln lassen! Ich weiß auch das ich mit dazu beigetragen habe, das ich überreagiert habe..
Soll ich ihm nun noch eine Sms schreiben und ihm sagen, das es mir leid tut das ich so reagiert habe und das wir nochmal reden müssen, oder soll ich ihn lieber in Ruhe lassen?

Ganz zu beginn unserer Beziehung meinte er mal zu mir, das ich es ihm zu leicht machen würde und als ich gerade den Artikel gelesen habe, kam mir das bekannt vor, das ich mich über die Beziehung definiere, das ich das Gefühl habe nur mit ihm glücklich sein zu können. Ich habe auch schon einiges durchgemacht und war bereits in Behandlung bezüglich Verlustängste...Er weiß davon allerdings nur teilweißse etwas.

Villeicht könnt ihr mir ja helfen..

Danke
Susi

Mehr lesen

M
mick_12649202
28.03.12 um 17:27


könnt ihr mir nicht weiterhelfen..ich weiß das mein verhlaten falsch war, wie mache ich es wieder gut?

1 -Gefällt mir

M
mick_12649202
29.03.12 um 14:10

Ersteinmal danke
für eure Antworten.

@Frauenversteher: aber wie mache ich ihm klar, das es mir wirklich leid tut und das ich versuchen werde, an mir zu arbeiten? das ich mir mühe geben werde, mich unter kontrolle zu habe? ich war einfach sauer und enttäuscht von seinem verhalten...

@mafaldacomesalong: das habe ich ihm auch an den kopf geworfen, das ich das gefühl habe, das er einfach nicht beziehungsfähig ist. das eine beziehung heißt kompromisse einzugehen und piriotäten setzen zu können.
er meinte dann, dass ihm das schonmal gesagt wurde und das wir uns mit sicherheit zwischendurch sehen, das er mich sonst auf der arbeit besuchen kommt etc. da meinte ich zu ihm, dass das aber einfach nicht das gleiche ist!

er bedeutet mir einfach unendlich viel und ich will ihn nicht verlieren! ich kenne seine art relativ gut, gerade weil wir solange vorher befreundet waren, und nun stehe ich vor dem punkt, ihn verloren zu haben.

ist es sinnvoll ihm evtl eine sms zu schreiben, in der ich ihm sage, das ich weiß, das wir beide fehler gemacht haben und er mir viel bedeutet, ich ihn nicht verlieren will und uns noch einmal eine chance geben würde (nicht sofort, aber wenn wir beide ein bisschen zur ruhe gekommen sind) und das ich finde, das wir beide eine persönliche aussprache ohne vorwürfe verdient haben...

danke susi

Gefällt mir

N
nesrin_12257426
29.03.12 um 22:15
In Antwort auf mick_12649202

Ersteinmal danke
für eure Antworten.

@Frauenversteher: aber wie mache ich ihm klar, das es mir wirklich leid tut und das ich versuchen werde, an mir zu arbeiten? das ich mir mühe geben werde, mich unter kontrolle zu habe? ich war einfach sauer und enttäuscht von seinem verhalten...

@mafaldacomesalong: das habe ich ihm auch an den kopf geworfen, das ich das gefühl habe, das er einfach nicht beziehungsfähig ist. das eine beziehung heißt kompromisse einzugehen und piriotäten setzen zu können.
er meinte dann, dass ihm das schonmal gesagt wurde und das wir uns mit sicherheit zwischendurch sehen, das er mich sonst auf der arbeit besuchen kommt etc. da meinte ich zu ihm, dass das aber einfach nicht das gleiche ist!

er bedeutet mir einfach unendlich viel und ich will ihn nicht verlieren! ich kenne seine art relativ gut, gerade weil wir solange vorher befreundet waren, und nun stehe ich vor dem punkt, ihn verloren zu haben.

ist es sinnvoll ihm evtl eine sms zu schreiben, in der ich ihm sage, das ich weiß, das wir beide fehler gemacht haben und er mir viel bedeutet, ich ihn nicht verlieren will und uns noch einmal eine chance geben würde (nicht sofort, aber wenn wir beide ein bisschen zur ruhe gekommen sind) und das ich finde, das wir beide eine persönliche aussprache ohne vorwürfe verdient haben...

danke susi

Die letzten gesagten Worte waren doch
"Ich sagte zu ihm, das ich finde, das wir das persönlich klären sollten und nicht übers Internet, er stimmte zu und verließ die Plattform."

Könntest du da nicht mittels SmS noch einmal anknüpfen und nachfragen, wann denn nun eine Klärung stattfinden soll?

Gefällt mir

Anzeige
M
mick_12649202
30.03.12 um 12:22
In Antwort auf nesrin_12257426

Die letzten gesagten Worte waren doch
"Ich sagte zu ihm, das ich finde, das wir das persönlich klären sollten und nicht übers Internet, er stimmte zu und verließ die Plattform."

Könntest du da nicht mittels SmS noch einmal anknüpfen und nachfragen, wann denn nun eine Klärung stattfinden soll?

Ich habe ihm geschrieben
habe ihm gestern noch eine sms geschrieben, dass er mir viel bedeutet, aber einiges vorgefallen ist und das es villt das beste ist, wenn wir erst einmal keinen kontakt haben. um dann, wenn beide zur ruhe gekommen sind, eine vernünftige persönliche aussprache ohne vorwürfe an den anderen führen zu können. das ich weiß, das mein verhalten auch nicht immer korrekt ist, aber ich mir vorstellen könnte, uns eine erneute chance zu geben. zwar nicht jetzt sofort, sondern, wenn wir beide klare gedanken dazu haben.

von ihm kam dann: hey, danke für deine sms. ich denke, es ist besser, wenn du mich erstmal in ruhe lässt. möchte keine on-off beziehung. ich brauche etwas abstand.möchte mich jetzt ersteinmal auf meinen lehrgang konzentrieren. werde mich bei dir melden.

hätte mir gewünscht, das er iwas in der art noch gesagt hätte, das ich ihm auch noch etwas bedeute... aber war erleichert, das er geschrieben hat, das er sich für die sms bedankt hat. dann kann es nicht verkehrt gewesen sein.
ich habe selber auch keine lust auf eine on-off beziehung, dafür bin ich auch nicht dert typ. aber das schluss machen war in meinen augen wie ein hilfeschrei, ein völliges überfordert sein in der situation!

sein lehrgang wird 4 wochen gehen, das weiß ich, in der zeit werde ich ihn erstmal in ruhe lassen. wie schätzt ihr denn seine antwort ein?

lg susi

Gefällt mir

M
mick_12649202
30.03.12 um 13:48

Schubladenfreund
hey, ersteinmal danke für deine antwort... aber ich würde ihn nicht als schubladenfreund bezeichnen, ich bin immer für ihn da gewesen und hätte alles abgesagt nur um ihn zu sehen. bin teilweise für eine nacht 200 km gefahren und am nächsten morgen wieder zurück, weil ich arbeiten musste. ich hätte die abende auch mit freunden verbringen können, wollte aber bei ihm sein.
und der "uralub" war schon vor seiner zeit geplant, es war auch kein richtiger urlaub, sondern eine skifreizeitbetreung, ich habe morgens skiunterricht gegeben udn der nachmittag stand mir bis zum abendessen mit den anderen betreuern zur verfügung. also es war nicht nur erholung.

ich weiß, das ich einen großen fehler gemacht habe und möchte auch das er das weiß!
er hat ebenso wie ich keine lust auf eine on-off beziehung. denke, das ich ihn sehr verletzt habe, als ich die beziehung (im nachhinein für mich überschnell) beendet habe, aber ich hatte einfach kein verständis dafür, das er mich nicht mehr sehen wollte, bevor wir uns sieben wochen nicht mehr sehen.
ich war enttäuscht.
habe angst, wenn ich ihm nun nachlaufe, das er sich eingeengt fühlt und ich will ja auch, das er mich nicht wie ein abstellgleiß behandeln kann.
ich weiß das es falsch war, die beziehung zu beenden, ich bereue es ja auch, aber ich kann von seiner seite ja nichts erzwingen...
wenn er sagt, er möchte seine ruhe und abstand, ist es dann nicht besser ihm dieses zu gewähren?

lg susi

Gefällt mir

N
nesrin_12257426
30.03.12 um 15:18
In Antwort auf mick_12649202

Schubladenfreund
hey, ersteinmal danke für deine antwort... aber ich würde ihn nicht als schubladenfreund bezeichnen, ich bin immer für ihn da gewesen und hätte alles abgesagt nur um ihn zu sehen. bin teilweise für eine nacht 200 km gefahren und am nächsten morgen wieder zurück, weil ich arbeiten musste. ich hätte die abende auch mit freunden verbringen können, wollte aber bei ihm sein.
und der "uralub" war schon vor seiner zeit geplant, es war auch kein richtiger urlaub, sondern eine skifreizeitbetreung, ich habe morgens skiunterricht gegeben udn der nachmittag stand mir bis zum abendessen mit den anderen betreuern zur verfügung. also es war nicht nur erholung.

ich weiß, das ich einen großen fehler gemacht habe und möchte auch das er das weiß!
er hat ebenso wie ich keine lust auf eine on-off beziehung. denke, das ich ihn sehr verletzt habe, als ich die beziehung (im nachhinein für mich überschnell) beendet habe, aber ich hatte einfach kein verständis dafür, das er mich nicht mehr sehen wollte, bevor wir uns sieben wochen nicht mehr sehen.
ich war enttäuscht.
habe angst, wenn ich ihm nun nachlaufe, das er sich eingeengt fühlt und ich will ja auch, das er mich nicht wie ein abstellgleiß behandeln kann.
ich weiß das es falsch war, die beziehung zu beenden, ich bereue es ja auch, aber ich kann von seiner seite ja nichts erzwingen...
wenn er sagt, er möchte seine ruhe und abstand, ist es dann nicht besser ihm dieses zu gewähren?

lg susi

Also,
nachdem ich die von dir gebrachten Details gelesen habe, würde ich ihn an deiner Stelle auf alle Fälle vorerst mal in Ruhe lassen.

Es ist viel geschehen und DU hast in einer Torschlusspanik einfach nen Schlussstrich gezogen. So eine Aktion muss man meines Erachtens erstmal verkraften. Ich würde mich zum Beispiel äußerst verletzt fühlen und zudem wie ein Jonglierball.

Dass er Ruhe und Abstand will ist für mich nur zu verständlich.

Gefällt mir

Anzeige
M
mick_12649202
05.04.12 um 15:40

Danke für eure antworten
@gingryu: ich habe mir deinen text echt zu herzen genommen, du hast vollkommen recht!

Gefällt mir

M
mick_12649202
05.04.12 um 15:52

Er hat sich gemeldet
ich habe ihm ja wie gesagt eine sms geschrieben, das ich finde, das wir beide eine vernünftige aussprache ohne vorwürfe verdient haben. von ihm kam ja das er sich erstmal auf seinen lehrgang konzentrieren möchte und er abstand braucht.

nun hat er mich vergangenes wochenende total betrunken angerufen und wollte mit mir reden. ich habe ihm gesgat, das ich nichts mit ihm klären wäre, weil er es am nächsten tag eh nicht mehr weiß und ich das persönlich machen möchte. er hat es verstanden und wir telten ca. 10 min mitten in der nacht, oder besser gesagt am frühen morgen. er erzählte mir, mit wem er unterwegs war und was er die woche über gemacht hat. er wollte umbedingt, das ich noch vorbeikomme, ich konnte aber nicht, da ich arbeiten war. er sagte zu mir, das ich in zukunft nicht mehr so prüde sein soll! auf nachfrage, was er damit genau meinte, meinte er nur, das ich das schon weiß. ich weiß es aber nicht!

naja wie vermutet, wusste er am nächsten tag nichts mehr davon. ich schrieb ihm abends eine sms, ob er den tag noch gut überlebt hat, ich wollte einfach, das er weiß, dass wir getelt haben. am montag rief er mich dann erneut an und wollte wissen, was wir so geredet haben und wie es mir geht. ich habe ihm nur gesagt, das er mich unbedingt noch sehen wollte, ich vorbei kommen sollte und er das mit mir klären wollte ich aber nicht drauf eingegangen bin. und das er mir erzählt hat, was er so gemacht hat.
daraufhin meinte er: das geht ja dann, dachte schon ich habe etwas schlimmes erzählt.

aber seitdem habe ich nichts mehr von ihm gehört!
ich vermisse ihn einfach und ich möchte so gerne wissen, was er macht und wie es ihm geht.
wie soll ich es deuten, das er sich total besoffen bei mir gemeldet hat? sein lehrgang dauert noch drei wochen...
ist es ein schlechtes zeichen, das er gesagt hat, dass das ja geht und er dachte, das er etwas schlimmes gesagt hätte?

ich möchte einfach nur glücklich mit ihm sein!

je mehr abstand ich zu der sache bekomme umso mehr weiß ich auch, das er sich auch nciht richtig mir gegenüber verhalten hat, aber das ich villt nicht sofort hätte einen schlussstrich ziehen müssen.

lg susi

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1217595999z
05.04.12 um 18:18

Hmm...
"Ich weiß auch das ich mit dazu beigetragen habe, das ich überreagiert habe.."

hmm... also ich kann dich schon verstehen: ich hätte mir auch gewünscht, den Freund nocheinmal zu sehen, wenn man sich danach 7 Wochen nicht mehr sieht... und dann nicht reagieren auf deine sms... ich weiß nicht. So wirklich cool find ich das nicht von ihm.
Hast du denn vorher gesagt dass du dich mti ihm treffen möchtest? Oder wieso war er genervt?

Das mit dem Schluss machen war vielleicht etwas überzogen oder reagiert er immer so distanziert?

Gefällt mir

M
mick_12649202
06.04.12 um 20:09
In Antwort auf an0N_1217595999z

Hmm...
"Ich weiß auch das ich mit dazu beigetragen habe, das ich überreagiert habe.."

hmm... also ich kann dich schon verstehen: ich hätte mir auch gewünscht, den Freund nocheinmal zu sehen, wenn man sich danach 7 Wochen nicht mehr sieht... und dann nicht reagieren auf deine sms... ich weiß nicht. So wirklich cool find ich das nicht von ihm.
Hast du denn vorher gesagt dass du dich mti ihm treffen möchtest? Oder wieso war er genervt?

Das mit dem Schluss machen war vielleicht etwas überzogen oder reagiert er immer so distanziert?

Veränderte Situation
Danke für deine recht schnelle Antwort.

ja ich habe ihm vorher gesagt, das ich ihn gerne vorher noch sehen möchte.
Er ist einfach ein Dickkopf... Das weiß ich ja, ich wünschte mir, das er um mich kämpft, stattdessen nimmt er es so hin.

nun hat sich gestern folgendes zugetragen:

nichts ahnend war ich mit einer Freundin in der Videothek und wen sehe ich? Meinen Ex mit seiner Ex-ex. Wegen der wir innerhalb unserer Beziehung auch des öfteren Stress hatten, weil er ihr nicht sagen konnte, das wir zusammen sind, da sie mich hasste und den Kontakt zu ihm abbrechen würde.
Ich verließ die Videothek sofort (ich glaube er hatte mich noch nichteinmal gesehen) und wir fuhren wieder. Ich war total am Ende und musste nur noch heulen. Mir fehlte einfach das persönliche Gespräch und ich wollte mir meine letzte Abfuhr persönlich von ihm abholen, um damit entgültig abzuschließen.

Nachdem ich mich dann, nach ca 3 Stunden beruhigt hatte, rief ich ihn an. Er ging natürlich nicht dran, ich schrieb ihm eine Sms, das ich ihn gesehen habe udn weiß wo er ist und was er macht, das er sich doch bitte melden sollte. Ich versuchte erneut ihn anzurufen, wieder erfolglos.

nach ca. 30 min rief er zurück, wir trafen uns nachts um ein Uhr noch an einem neutralen Ort.

Ich stellte ihn zur Rede und habe ihm alles gesagt, was mir auf der Seele lag. Habe ihm gesgat, wie es sich für mich angefühlt hat und wie ich mich behandelt gefühlt habe, als er mich nicht sehen wollte. Gesagt, das eine Beziehung führen auch heißt, sein eigenes Ego mal zurück zu stecken und für die Beziehung zu handeln und nicht immer für einen selbst. Das ich es verstehen kann, das er was mit Freunden machen will, ich es aber nicht verstehen kann, das er mich nicht sehen will. und das in mir ein scheiß-egal-Gefühl aufkommt, wenn er einfach alles so hinnimmt.
Darauf hin fragte er, was er denn bitte hätte anders machen sollen. Ich habe ja schluss gemacht und das muss er so akzeptieren, es war meine Entsceidung und der kann niemanden dazu zwingen eine Beziehung mit ihm zu führen. Ich habe ihm dann deutlich gemacht, dass er einfach mal einsehen soll, das ich nicht von ungefähr schluss gemacht habe, sondern das einiges vorgefallen ist und ich mcih nicht so von meinem Freund behandeln lasse.
Das er mir einfach zeigen soll, dass ich ihm in der Beziehung etwas wert bin und ihm etwas bedeute und nicht nur die Freundin bin, die ich jahrelang zuvor war- die man ab und zu bei Gelegenheit mal sieht und was macht, wenn man dann Zeit und Lust dazu hat.
Habe ihm gesagt, das er es mir einfach abschlißend ins Gesicht sagen soll, mir eine Klatsche geben soll, damit auch ich damit abschließen kann... Daraufhin meinte er nur nein *lange Pause*, er nahm mich in den Arm und drückte mich ganz fest, Dann meinte er, dass das so nicht ist und das er wohl kaum mitten in der Nacht noch zu mir gefahren wäre, wenn ich ihm egal wäre. Warum behandelt er mich dann so, warum reist er sich nciht mal zusammen und tut etwas für die Beziehung.
Dazu muss man sagen, das ich quasi seine erste richtige Beziehung bin. Seiner Ex-ex ist er ein Jahr lang hinterhergelaufen und sie hat ihn immer wieder sitzen lassen. Das war eine on-of Beziehung, 2 Wochen zusammen, und wieder abgeschoben. Als wir darauf zu sprechen kamen, das er Zeit dafür findet, etwas mit seiner ex-ex zu machen, aber keine Zeit findet mit mir persönlich zu sprechen meinte er nur, dass die sich einfach eine Dvd ausgeliehen haben, aber das wir auch nicht zusammen sind und er mir keinerlei Rechenschaft schuldig ist. Ich glaube nicht, das da etwas zwischen den beiden gelaufen ist.

Er meinte noch zu mir, das er auf keinen Fall eine on-of Beziehung möchte und das er nicht wusste,das mir so viel an einem persönlichen Gespräch liegt. Er ist davon ausgegangen, dass ich nun viel arbeite und mich ablenke, durch meinen Urlaub und feiern gehe. Daraufhin meinte ich zu ihm, das er mich eigentlich besser kennen sollte!
Er sagte dann noch, das wir ja dann übermorgen etwas zusammen machen können.

Wie soll ich mich morgen verhalten? Was will er von mir? Ist er nur zu feige, es entgültig zu beenden? Bedeute ich ihm tatsächlich etwas? Was soll das ganze... ich bin einfach nur noch verzweifelt!

Danke Susi

Gefällt mir

Anzeige
L
leonti_12341890
06.04.12 um 20:47
In Antwort auf mick_12649202

Veränderte Situation
Danke für deine recht schnelle Antwort.

ja ich habe ihm vorher gesagt, das ich ihn gerne vorher noch sehen möchte.
Er ist einfach ein Dickkopf... Das weiß ich ja, ich wünschte mir, das er um mich kämpft, stattdessen nimmt er es so hin.

nun hat sich gestern folgendes zugetragen:

nichts ahnend war ich mit einer Freundin in der Videothek und wen sehe ich? Meinen Ex mit seiner Ex-ex. Wegen der wir innerhalb unserer Beziehung auch des öfteren Stress hatten, weil er ihr nicht sagen konnte, das wir zusammen sind, da sie mich hasste und den Kontakt zu ihm abbrechen würde.
Ich verließ die Videothek sofort (ich glaube er hatte mich noch nichteinmal gesehen) und wir fuhren wieder. Ich war total am Ende und musste nur noch heulen. Mir fehlte einfach das persönliche Gespräch und ich wollte mir meine letzte Abfuhr persönlich von ihm abholen, um damit entgültig abzuschließen.

Nachdem ich mich dann, nach ca 3 Stunden beruhigt hatte, rief ich ihn an. Er ging natürlich nicht dran, ich schrieb ihm eine Sms, das ich ihn gesehen habe udn weiß wo er ist und was er macht, das er sich doch bitte melden sollte. Ich versuchte erneut ihn anzurufen, wieder erfolglos.

nach ca. 30 min rief er zurück, wir trafen uns nachts um ein Uhr noch an einem neutralen Ort.

Ich stellte ihn zur Rede und habe ihm alles gesagt, was mir auf der Seele lag. Habe ihm gesgat, wie es sich für mich angefühlt hat und wie ich mich behandelt gefühlt habe, als er mich nicht sehen wollte. Gesagt, das eine Beziehung führen auch heißt, sein eigenes Ego mal zurück zu stecken und für die Beziehung zu handeln und nicht immer für einen selbst. Das ich es verstehen kann, das er was mit Freunden machen will, ich es aber nicht verstehen kann, das er mich nicht sehen will. und das in mir ein scheiß-egal-Gefühl aufkommt, wenn er einfach alles so hinnimmt.
Darauf hin fragte er, was er denn bitte hätte anders machen sollen. Ich habe ja schluss gemacht und das muss er so akzeptieren, es war meine Entsceidung und der kann niemanden dazu zwingen eine Beziehung mit ihm zu führen. Ich habe ihm dann deutlich gemacht, dass er einfach mal einsehen soll, das ich nicht von ungefähr schluss gemacht habe, sondern das einiges vorgefallen ist und ich mcih nicht so von meinem Freund behandeln lasse.
Das er mir einfach zeigen soll, dass ich ihm in der Beziehung etwas wert bin und ihm etwas bedeute und nicht nur die Freundin bin, die ich jahrelang zuvor war- die man ab und zu bei Gelegenheit mal sieht und was macht, wenn man dann Zeit und Lust dazu hat.
Habe ihm gesagt, das er es mir einfach abschlißend ins Gesicht sagen soll, mir eine Klatsche geben soll, damit auch ich damit abschließen kann... Daraufhin meinte er nur nein *lange Pause*, er nahm mich in den Arm und drückte mich ganz fest, Dann meinte er, dass das so nicht ist und das er wohl kaum mitten in der Nacht noch zu mir gefahren wäre, wenn ich ihm egal wäre. Warum behandelt er mich dann so, warum reist er sich nciht mal zusammen und tut etwas für die Beziehung.
Dazu muss man sagen, das ich quasi seine erste richtige Beziehung bin. Seiner Ex-ex ist er ein Jahr lang hinterhergelaufen und sie hat ihn immer wieder sitzen lassen. Das war eine on-of Beziehung, 2 Wochen zusammen, und wieder abgeschoben. Als wir darauf zu sprechen kamen, das er Zeit dafür findet, etwas mit seiner ex-ex zu machen, aber keine Zeit findet mit mir persönlich zu sprechen meinte er nur, dass die sich einfach eine Dvd ausgeliehen haben, aber das wir auch nicht zusammen sind und er mir keinerlei Rechenschaft schuldig ist. Ich glaube nicht, das da etwas zwischen den beiden gelaufen ist.

Er meinte noch zu mir, das er auf keinen Fall eine on-of Beziehung möchte und das er nicht wusste,das mir so viel an einem persönlichen Gespräch liegt. Er ist davon ausgegangen, dass ich nun viel arbeite und mich ablenke, durch meinen Urlaub und feiern gehe. Daraufhin meinte ich zu ihm, das er mich eigentlich besser kennen sollte!
Er sagte dann noch, das wir ja dann übermorgen etwas zusammen machen können.

Wie soll ich mich morgen verhalten? Was will er von mir? Ist er nur zu feige, es entgültig zu beenden? Bedeute ich ihm tatsächlich etwas? Was soll das ganze... ich bin einfach nur noch verzweifelt!

Danke Susi

Was ist denn nur los mit diesem Mann!
Ich würde mich nicht mehr hinhalten lassen. Triff dich doch mit ihm und sag ihm, dass du eine endgültige Entscheidung möchtest. Ich glaube, du tust dir damit auch einen Gefallen, evtl kannst du dann schneller damit abschließen und hängst nicht mehr in der Luft...


Und noch ein allgemeiner Kommentar: Warum sind Männer so kompliziert?? Es wäre alles so einfach, wenn sie mal sagen würden was sie fühlen!

Gefällt mir

A
an0N_1217595999z
07.04.12 um 10:10

Wahrscheinlich
ist er genauso verletzt wie du!

So wie du ihn beschreibst, fällt es ihm wahrscheinlich auch nicht leicht, aus sich heraus zu gehen. Aber er hat dir ja gezeigt, dass du ihm wichtig bist und er nicht Schluss machen will! Ich denke, er ist einfach zu stolz um sofort auf dich zuzugehen ... wäre ich auch, wenn man gerade mit mir Schluss gemacht hätte - aber wenn du ihm ein paar Tage Zeit gibst, wird er den auch überwinden können.
(Das mit seiner Exex war sicherlich so eine Trotzreaktion von ihm, da würde ich mir keine Gedanken machen)

Triff dich mit ihm, sprecht euch aus und sag ihm, wie wichtig er für dich ist.

Gib dir ein akzeptables Zeitfenster ( nur für dich! Sag ihm das nicht, denn so setzt du ihn unter Druck)... vielleicht von 4 Wochen, die du ihm Zeit gibst und wenn er sich dann nicht entschieden hat, würde ich mir nocheinmal Gedanken machen, ob er denn wirklich will.
Aber ich gehe davon aus, dass du nicht so lange warten musst
Viel Glück
und halt uns auf dem Laufenden, ich möchte hier gerne mal ein Happy-End lesen

Gefällt mir

Anzeige
M
mick_12649202
09.04.12 um 19:29

Ja..
Das kann sein, so wie du es schreibst finde ich mich wieder...
Zu meinen Eltern hatte ich immer eine gute Beziehung und musste nie nach Aufmerksamkeit betteln. Aber in Beziehungen war ich immer diejenige die 100% und mehr gegeben hat.
Ich versteife mich immer recht schnell auf eine Sache und weiß nicht wie ich davon los komme...

Gefällt mir

M
mick_12649202
09.04.12 um 20:44
In Antwort auf an0N_1217595999z

Wahrscheinlich
ist er genauso verletzt wie du!

So wie du ihn beschreibst, fällt es ihm wahrscheinlich auch nicht leicht, aus sich heraus zu gehen. Aber er hat dir ja gezeigt, dass du ihm wichtig bist und er nicht Schluss machen will! Ich denke, er ist einfach zu stolz um sofort auf dich zuzugehen ... wäre ich auch, wenn man gerade mit mir Schluss gemacht hätte - aber wenn du ihm ein paar Tage Zeit gibst, wird er den auch überwinden können.
(Das mit seiner Exex war sicherlich so eine Trotzreaktion von ihm, da würde ich mir keine Gedanken machen)

Triff dich mit ihm, sprecht euch aus und sag ihm, wie wichtig er für dich ist.

Gib dir ein akzeptables Zeitfenster ( nur für dich! Sag ihm das nicht, denn so setzt du ihn unter Druck)... vielleicht von 4 Wochen, die du ihm Zeit gibst und wenn er sich dann nicht entschieden hat, würde ich mir nocheinmal Gedanken machen, ob er denn wirklich will.
Aber ich gehe davon aus, dass du nicht so lange warten musst
Viel Glück
und halt uns auf dem Laufenden, ich möchte hier gerne mal ein Happy-End lesen

Es wird wohl kein happy end geben...
Sorry vorab für die länge des Textes...Ich bin am Boden zerstörrt...!
Wir wollten uns ja am Freitag oder Samstag treffen.
Freitag hatte er dann keine Zeit, weil er abends eingeladen war und vorher mit einem gemeinsamen Freund reden wollte.

dann hatten wir uns für Samstag um 14 Uhr verabretet, ich freute mich mal wieder und erledigte alle Dinge vorher. Um 13h rief er dann an, das er gerade unterwegs sei um Ersatzteile für sein Moped zu kaufen, das er 14 Uhr nicht schafft und noch die Ersatzteile einbauen muss (mit einem Kumpel, der nur an dem Tag Zeit hatte und alleine würde er das nicht schaffen, weil er es nicht kann).
Ich fande es total daneben, weil ich mir den Tag extra freigehalten habe. Er entschuldigte sich dann auch nochmal per Sms und bot mir an später zu ihm zu kommen und mich dazuzusetzen, wenn er mit einem Kumpel das Moped umbaut.
Um 17.30h fuhr ich dann dort vorbei, in der Hoffnung, das es nicht mehr lange dauert und wir etwas machen können.
Ich saß im Wohnzimmer und habe noch mit seinen Eltern gequatscht und bin dann noch eine Std raus zu den beiden Schraubern gegangen. Insg. war ich 2,5 Std dort und er hat sich nicht die Zeit genommen, die ich mir gewünscht hatte.

Dann wollten wir etwas am Ostersonntag machen. Ich schlug vor, das wir ja zum Osterfeuer gehen können, oder schwimmen fahren können oder einfach nur was trinken gehen können. Osterfeuer fand er scheiße, schwimmen würde er nicht schaffen (weil die noch fullhouse hatten).
Es endete so, das er mich abholte und wir zusammen zum Kumpel gefahren sind und TV geschaut haben.
Er saß auf dem Sessel, ich auf der Couch. Geredet haben wir auch nciht wirklich, selbst dann nicht, wenn wir kurzzeitig alleine im Raum waren.

Direkt nach dem Film meinte er dann zu mir, ob wir fahren wollen. Ich sagte ja in der Hoffnung, das wir noch iwo hinfahren und reden können. Dem war aber nicht so, er bog richtung meines zuhause ab.
Auf Hälfte des Weges fragte ich ihn, was er meinte, als er zumir sagte, das ich prüde sei (hatte er gesgat, als er besoffen angerufen hatte). Er wusste darauf keine Antwort. Es entsand mal wieder ein Schweigen. Er fragte mich, wie ich darauf kommen würde, ob ich einen neuen hätte. Ich sagte nein, weil du mir das besoffen gesagt hast. Hast du etwa eine neue? er meinte nein und schüttelte den Kopf.
Ich fragte ihn wie er darauf kommen würde, aber er sagte nur so. Ich weiß, das ich 100% keinen neuen habe und auch mit niemanden etwas hatte oder mich mit jmd getroffen habe!

Ich fragte weiter, wie seine Gefühle für mcih aussehen und das er mir endlich Klarheit geben soll, mir sagen soll woran ich bei ihm bin und wie er sich die Zukunft vorstellt.
Er sagte (ich versuche nun zu zitieren): ich merke einfach, das es nicht funktioniert zwischen uns, das wir uns nur noch streiten und es dir scheiße geht. es wird immer wieder zu den selben Reibungspunkten kommen und ich habe andere Ansichten von einer Beziehung als du. Es ist besser, wenn wir weiterhin erstaml getrennte Wege gehen und dann mal weiter schauen.
-Mitlerweile sind wir bei mir vor der Haustür angekommen-
Ich hatte zu seiner Aussage noch 100 Fragen und fragte drauf los. Fragte ihn, wie seine Gefühle für mich aussehen. Sagte weiter, das ich auch keine Lust darauf habe, das wir nur noch streiten und das Zeit nur Wunden heilt, wenn die Wunden nicht durch selbige Aktionen wieder aufgerissen werden. Ich fragte ihn, wie er für mich empfindet.
er sagte: ich empfand mehr als Freundschaft für dich, sonst wären wir nicht zusammen gewesen. Aber du hast die Beziehung beendet, und ich muss es akzeptieren, ich merke einfach das es dir scheiße geht wenn wir zusammen sind. so und nun steig aus, ich will fahren.
ich sagte zu ihm, das ich sicher nicht aussteigen werde, bevor meine Fragen beantwortet sind. Das ich es nicht einsehe, wieder auszusteigen und wieder in der Ungewissheit schwebe. Ich möchte einfach eine klare Aussage von dir.
er: jetzt steig aus!
-ich merkte das er gereizter wurde, aber ich wollte mich nicht wieder abspeisen lasse.-
ich: ich will verdammt nochmal von dir wissen, wie du dir das vorstellst und wenn es sein muss, dann gib mir hier und jetzt den letzten schlag ins gesicht.
er: ich bin hier doch nicht im kindergarten, den letzten schlag ins gesicht.
ich: ne richtig wir sind hier nicht im Kindergarten. wir sind erwachsene Menschen, die offen und ehrlich über Gefühle und Probleme sprechen sollten und es ist nicht zuviel verlangt, wenn ich sage, das ich Antworten möchte.
-Mein Nachbar kam runter und klopfte an die Beifahrerscheibe und bat darum, den Motor auszuschalten. Mein Ex Freund war völlig gereizt und meinte zu meinem Nachbar, das er den Motor dann abstellt, wenn er es für richtig hält und will, dass die Person neben ihm jetzt aussteigt. Ich sagte zu ihm, das ich aussteige sobald ich Klarheit für mich habe und das er sich mal beruhigen soll. Nachdem mein Nachbar dann mit der Polizei gedroht hatte, stellte er den Motor ab.
Er schrie mich an und meinte: Was willst du? Steig jetzt endlich aus!
Ich: ich will meine verdammten Antworten, will das du mir jetzt und hier sagst wie es weiter geht!
er: das habe ich dir schon dreimal gesagt, du steigst jetzt aus und ich melde mich bei dir.
ich: nein darauf habe ich keine Lust, wenn ich aussteige, will ich wissen woran ich bin und nicht auf ein Zeichen von dir warten wollen. Entweder du sagst mir jetzt, das du kein Bock mehr auf die Beziehung hast in keinerlei Hinsicht und ich dir egal bin, dann lösch aber auch meine Nummer und melde dich nicht mehr im besoffenen Kopf! oder aber du sagst, das du im moment keine Beziehung möchtest, das es im Moment eine Art Pause ist, mit der Gewissheit, das man dem andderen nicht egal ist und wir ruhe reinkommen lassen um dann nochmal von neuem zu starten. Aber ich gebe mich nicht mit einer schwammigen Aussage zu frieden. Ich bin es satt nicht zu wissen woran ich bin.
er: ich will das du nun gehst, ich will ins Bett.
ich: und ich will eine Entscheidung.
er: Es macht für mich keinen Sinn, ich will jetzt meinen Lehrgang in Ruhe machen. Ich habe kein Bock auf puren Stress und Streit. und du glaubst mir doch eh nicht wenn ich sage, das es mir leid tut wie ich mich verhalten habe und es würde auch nichts bringen und ändern.
ich: nein es würde nichts ändern an dem was passiert ist, aber das du mir wichtig bist habe ich dir bereits gesagt. und fehler haben wir beide gemacht. ich werd jetzt gehen. tschüss
er: tschüss
-und er brauste im affentempo davon-

Heute Mittag schrieb ich ihm dann folgende Nachricht:
Du bist mir unheimlich wichtig und ich will das nicht so wegwerfen! für mich stand da mehr als eine normale Beziehung hinter. nimm dir meine sms von letzter Woche nocheinmal zu herzen. wir beide haben Fehler gemacht und ich musste dich gestern einfach unter Druck setzen, weil ich sonst nie etwas aus deinem Gefühlsleben erfahren hätte. erwachenes Verhalten ist es auch über Dinge zu sprechen, Fehler einzusehen und bereit sein etwas zu ändern und den anderen an seinen Gedanken teilhaben zu lassen.ich verlange doch garnihct das du dich komplett änders, das will ich nicht. ich will einfach den Jan wieder haben, den ich jahrelang zuvor kannte und mit dem ich mich super verstanden habe.den Jan, der für mich da war, mit dem ich Spaß hatte, sport machen und rumalbern konnte. aber auch ernste Gespräche führen konnte, der sich gefreut hat, wenn wir etwas zusammen unternommen haben. Den Jan, der mir Komplimente machte und mir das Gefühl gab, etwas besonderes zu sein.Jan, der einen lockeren Spruch in jeder Situation parat hatte, der Jan der auf eine süße Art und Weiße beleidigt war, wenn ich keine Zeit hatte. Der im Zelt auf mich wartete,sich Sorgen machte und mich wärmte. Mit dem ich Stundenlang in den Sternenhimmel schauen konnte und mich an seine starke Schulter kuscheln durfte. mit dem ich mich wie ein Kleinkind verhalten konnte und Schlammschlachten veranstaltete. Mit dem ich ein schönen Sommerurlaub plante.bei dem ich jederzeit erwünscht war und der mir die Welt mit anderen Augen zeigte. dem ich hab stundenlang hab zuhören können und mich einfach wohl in seiner Nähe fühlte.den unverfänglichen,lockeren,liebe vollen Umgangston. die ganze angespannte Situation, wo man jedes Wort auf die Goldwaage legt, bin ich satt. Ich möchte meinen 1,92cm großen, schlanken, blonden Polizisten wieder haben, der mich liebevoll Häschen oder Schnuki nennt. ich könnte noch mehr schöne Dinge aufzählen.. und nun soll sich alles ändern, weil wir beide einfach zu dumm sind die Bedürfnisse,Freiheiten und Gefühle des anderen zu wahren?
Das wir nicht so tun können, als wenn nichts gewesen wäre, ist mir auch klar. Habe dir bereits gesagt, das ich das auch nicht kann! ich werde wohl deine Entscheidung akzeptieren müssen. Eigenltich hätte ich mir gewünscht, das du sagst, das du im Moment keine Beziehung führen kannst,ruhe haben möchtest und dann nochmal komplett neu starten möchtest. so wie ich es dir vorgeschlagen habe.das es kein richtiges Ende ist, sondern eine Art Pause mit der Gewissheit das nab den anderen nicht egal ist. Das Abstand aber im Moment das Beste ust um Ruhe in die Sache zu bekommen.
Ach scheiße, warum schreibe ich dir überhaupt? du hast gesagt, das es aus ist (weil ich es aus der Enttäuschung heraus beendet habe, doch im nachhinein denke ich, man hätte über die Situation reden können-setzt voraus, das beide reden wollen!und auch, das ich uns noch eine chance geben würde, habe ich dir bereits gesagt!) und du deine Ruhe willst und nicht weißt, ob es noch eine Zukunft für uns gibt. Dies ist das letzte was du von mir hören wirst und wahrscheinlich für länger, denn sehr zuversichtlich hast du dich gestern nicht angehört.ich will dich in keinerlei hinsicht bedrängen oder einengen, ich will, dass du weißt, das du mir viel bedeutest! ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung und nimmst dir das was ich geschrieben habe nocheinmal zu Herzen und denkst darüber nach. Habe dich mehr als lieb, Susi.

11 Minuten später kam von ihm: Susi nach der Aktion gestern wirst du denke ich verstehen,dass ich dich nicht mehr in meinem Auto oder sonst bei mir haben möchte. Wenn ich sage, du sollst mein Auto verlassen, dann hast du das zu machen. Ob du willst oder nicht! Hatte nicht gedacht, dass ich wegen dir mal Schläge mit dem Knüppel angedroht bekomme. Das ist das allerletzte! Bitte gehe mir in Zukunft einfach aus dem Weg! Ich kann nicht mehr!
Anmerkung: ich hatte es per Sms geschickt und bezweifel, das er bereits alle Sms-Teile bekommen hatte. Und was er mit dem Knüppel meint, weiß ich selber nicht!

Ein guter Kumpel hatte mir gesagt, das ich ein letztes mal schreiben soll und das nicht so stehen lassen soll. Das ich ihm auch mal deutlich mache, das es nciht geht wie er sich verhält.
ich schrieb:
ich fasse es nicht, was du geschrieben hast. Nur weil ich mal nicht nach deiner Nase tanze, meinst du auszurasten. Dein Verhalten ist das allerletzte, seit Wochen lässt du mich in der Luft hängen. nimmst mich in den Arm und sagst, das ich dir nicht egal bin, behandelst mich aber so, als wenn ich es nicht anders verdient hätte. Ich habe sehr wohl ein Recht auf Klarheit. Wenn ich die nur bekomme, wenn ich nicht aus dem Auto aussteige, weil du mir sonst aus dem Weg gehst und nicht mit mir reden willst, dann ist das dein Problem! Ich dachte du wärst erwachsen udn vernünftig, aber sich von einen Zivilisten, der dich bittet den Motor abzuschalten, aus der Ruhe bringen zu lassen, ist nicht gerade überlegt!klar warst du gereizt, aber mache mich nicht dafür verantwortlich, ich wollte nur Antworten die mir zustehen! Wenn du meinst, dich zu verpissen und hinzuschmeißen, dann tu es. meine Fresse komm klar! du wirst von mir nichts mehr hören!

Ich habe einfach das Gefühl egal was ich tue, ich mache es verkehrt und bin schuld. Vorallem weil er mir die Schuld daran gibt.
Ich weiß nicht mehr weiter. Bin echt total am Boden zerstörrt und habe alles ruiniert, dabei wollte ich nur Antworten! Wie würdet ihr das ganze einschätzen? Wie empfindet ihr sein Verhalten? Ist nun wirklich alles verloren?
Ich mein bei ihm melden kann ich mich eh nicht mehr, da ich ihm gesagt habe, das er nichts mehr von mir hören wird. Ist nun wirklich auch der letzte Hoffnungsfunke zersprungen?
LG und nochmal sorry das es so lang geworden ist,
Susi

Gefällt mir

Anzeige
M
mick_12649202
09.04.12 um 21:01

Und nun sieht es nicht mehr nach einem happy end aus
Sorry vorab für die länge des Textes...Ich bin am Boden zerstörrt...!
Wir wollten uns ja am Freitag oder Samstag treffen.
Freitag hatte er dann keine Zeit, weil er abends eingeladen war und vorher mit einem gemeinsamen Freund reden wollte.

dann hatten wir uns für Samstag um 14 Uhr verabretet, ich freute mich mal wieder und erledigte alle Dinge vorher. Um 13h rief er dann an, das er gerade unterwegs sei um Ersatzteile für sein Moped zu kaufen, das er 14 Uhr nicht schafft und noch die Ersatzteile einbauen muss (mit einem Kumpel, der nur an dem Tag Zeit hatte und alleine würde er das nicht schaffen, weil er es nicht kann).
Ich fande es total daneben, weil ich mir den Tag extra freigehalten habe. Er entschuldigte sich dann auch nochmal per Sms und bot mir an später zu ihm zu kommen und mich dazuzusetzen, wenn er mit einem Kumpel das Moped umbaut.
Um 17.30h fuhr ich dann dort vorbei, in der Hoffnung, das es nicht mehr lange dauert und wir etwas machen können.
Ich saß im Wohnzimmer und habe noch mit seinen Eltern gequatscht und bin dann noch eine Std raus zu den beiden Schraubern gegangen. Insg. war ich 2,5 Std dort und er hat sich nicht die Zeit genommen, die ich mir gewünscht hatte.

Dann wollten wir etwas am Ostersonntag machen. Ich schlug vor, das wir ja zum Osterfeuer gehen können, oder schwimmen fahren können oder einfach nur was trinken gehen können. Osterfeuer fand er scheiße, schwimmen würde er nicht schaffen (weil die noch fullhouse hatten).
Es endete so, das er mich abholte und wir zusammen zum Kumpel gefahren sind und TV geschaut haben.
Er saß auf dem Sessel, ich auf der Couch. Geredet haben wir auch nciht wirklich, selbst dann nicht, wenn wir kurzzeitig alleine im Raum waren.

Direkt nach dem Film meinte er dann zu mir, ob wir fahren wollen. Ich sagte ja in der Hoffnung, das wir noch iwo hinfahren und reden können. Dem war aber nicht so, er bog richtung meines zuhause ab.
Auf Hälfte des Weges fragte ich ihn, was er meinte, als er zumir sagte, das ich prüde sei (hatte er gesgat, als er besoffen angerufen hatte). Er wusste darauf keine Antwort. Es entsand mal wieder ein Schweigen. Er fragte mich, wie ich darauf kommen würde, ob ich einen neuen hätte. Ich sagte nein, weil du mir das besoffen gesagt hast. Hast du etwa eine neue? er meinte nein und schüttelte den Kopf.
Ich fragte ihn wie er darauf kommen würde, aber er sagte nur so. Ich weiß, das ich 100% keinen neuen habe und auch mit niemanden etwas hatte oder mich mit jmd getroffen habe!

Ich fragte weiter, wie seine Gefühle für mcih aussehen und das er mir endlich Klarheit geben soll, mir sagen soll woran ich bei ihm bin und wie er sich die Zukunft vorstellt.
Er sagte (ich versuche nun zu zitieren): ich merke einfach, das es nicht funktioniert zwischen uns, das wir uns nur noch streiten und es dir scheiße geht. es wird immer wieder zu den selben Reibungspunkten kommen und ich habe andere Ansichten von einer Beziehung als du. Es ist besser, wenn wir weiterhin erstaml getrennte Wege gehen und dann mal weiter schauen.
-Mitlerweile sind wir bei mir vor der Haustür angekommen-
Ich hatte zu seiner Aussage noch 100 Fragen und fragte drauf los. Fragte ihn, wie seine Gefühle für mich aussehen. Sagte weiter, das ich auch keine Lust darauf habe, das wir nur noch streiten und das Zeit nur Wunden heilt, wenn die Wunden nicht durch selbige Aktionen wieder aufgerissen werden. Ich fragte ihn, wie er für mich empfindet.
er sagte: ich empfand mehr als Freundschaft für dich, sonst wären wir nicht zusammen gewesen. Aber du hast die Beziehung beendet, und ich muss es akzeptieren, ich merke einfach das es dir scheiße geht wenn wir zusammen sind. so und nun steig aus, ich will fahren.
ich sagte zu ihm, das ich sicher nicht aussteigen werde, bevor meine Fragen beantwortet sind. Das ich es nicht einsehe, wieder auszusteigen und wieder in der Ungewissheit schwebe. Ich möchte einfach eine klare Aussage von dir.
er: jetzt steig aus!
-ich merkte das er gereizter wurde, aber ich wollte mich nicht wieder abspeisen lasse.-
ich: ich will verdammt nochmal von dir wissen, wie du dir das vorstellst und wenn es sein muss, dann gib mir hier und jetzt den letzten schlag ins gesicht.
er: ich bin hier doch nicht im kindergarten, den letzten schlag ins gesicht.
ich: ne richtig wir sind hier nicht im Kindergarten. wir sind erwachsene Menschen, die offen und ehrlich über Gefühle und Probleme sprechen sollten und es ist nicht zuviel verlangt, wenn ich sage, das ich Antworten möchte.
-Mein Nachbar kam runter und klopfte an die Beifahrerscheibe und bat darum, den Motor auszuschalten. Mein Ex Freund war völlig gereizt und meinte zu meinem Nachbar, das er den Motor dann abstellt, wenn er es für richtig hält und will, dass die Person neben ihm jetzt aussteigt. Ich sagte zu ihm, das ich aussteige sobald ich Klarheit für mich habe und das er sich mal beruhigen soll. Nachdem mein Nachbar dann mit der Polizei gedroht hatte, stellte er den Motor ab.
Er schrie mich an und meinte: Was willst du? Steig jetzt endlich aus!
Ich: ich will meine verdammten Antworten, will das du mir jetzt und hier sagst wie es weiter geht!
er: das habe ich dir schon dreimal gesagt, du steigst jetzt aus und ich melde mich bei dir.
ich: nein darauf habe ich keine Lust, wenn ich aussteige, will ich wissen woran ich bin und nicht auf ein Zeichen von dir warten wollen. Entweder du sagst mir jetzt, das du kein Bock mehr auf die Beziehung hast in keinerlei Hinsicht und ich dir egal bin, dann lösch aber auch meine Nummer und melde dich nicht mehr im besoffenen Kopf! oder aber du sagst, das du im moment keine Beziehung möchtest, das es im Moment eine Art Pause ist, mit der Gewissheit, das man dem andderen nicht egal ist und wir ruhe reinkommen lassen um dann nochmal von neuem zu starten. Aber ich gebe mich nicht mit einer schwammigen Aussage zu frieden. Ich bin es satt nicht zu wissen woran ich bin.
er: ich will das du nun gehst, ich will ins Bett.
ich: und ich will eine Entscheidung.
er: Es macht für mich keinen Sinn, ich will jetzt meinen Lehrgang in Ruhe machen. Ich habe kein Bock auf puren Stress und Streit. und du glaubst mir doch eh nicht wenn ich sage, das es mir leid tut wie ich mich verhalten habe und es würde auch nichts bringen und ändern.
ich: nein es würde nichts ändern an dem was passiert ist, aber das du mir wichtig bist habe ich dir bereits gesagt. und fehler haben wir beide gemacht. ich werd jetzt gehen. tschüss
er: tschüss
-und er brauste im affentempo davon-

Heute Mittag schrieb ich ihm dann folgende Nachricht:

Du bist mir unheimlich wichtig und ich will das nicht so wegwerfen! für mich stand da mehr als eine normale Beziehung hinter. nimm dir meine sms von letzter Woche nocheinmal zu herzen. wir beide haben Fehler gemacht und ich musste dich gestern einfach unter Druck setzen, weil ich sonst nie etwas aus deinem Gefühlsleben erfahren hätte. erwachenes Verhalten ist es auch über Dinge zu sprechen, Fehler einzusehen und bereit sein etwas zu ändern und den anderen an seinen Gedanken teilhaben zu lassen.ich verlange doch garnihct das du dich komplett änders, das will ich nicht. ich will einfach den Jan wieder haben, den ich jahrelang zuvor kannte und mit dem ich mich super verstanden habe.den Jan, der für mich da war, mit dem ich Spaß hatte, sport machen und rumalbern konnte. aber auch ernste Gespräche führen konnte, der sich gefreut hat, wenn wir etwas zusammen unternommen haben. Den Jan, der mir Komplimente machte und mir das Gefühl gab, etwas besonderes zu sein.Jan, der einen lockeren Spruch in jeder Situation parat hatte, der Jan der auf eine süße Art und Weiße beleidigt war, wenn ich keine Zeit hatte. Der im Zelt auf mich wartete,sich Sorgen machte und mich wärmte. Mit dem ich Stundenlang in den Sternenhimmel schauen konnte und mich an seine starke Schulter kuscheln durfte. mit dem ich mich wie ein Kleinkind verhalten konnte und Schlammschlachten veranstaltete. Mit dem ich ein schönen Sommerurlaub plante.bei dem ich jederzeit erwünscht war und der mir die Welt mit anderen Augen zeigte. dem ich hab stundenlang hab zuhören können und mich einfach wohl in seiner Nähe fühlte.den unverfänglichen,lockeren,liebe vollen Umgangston. die ganze angespannte Situation, wo man jedes Wort auf die Goldwaage legt, bin ich satt. Ich möchte meinen 1,92cm großen, schlanken, blonden Polizisten wieder haben, der mich liebevoll Häschen oder Schnuki nennt. ich könnte noch mehr schöne Dinge aufzählen.. und nun soll sich alles ändern, weil wir beide einfach zu dumm sind die Bedürfnisse,Freiheiten und Gefühle des anderen zu wahren?
Das wir nicht so tun können, als wenn nichts gewesen wäre, ist mir auch klar. Habe dir bereits gesagt, das ich das auch nicht kann! ich werde wohl deine Entscheidung akzeptieren müssen. Eigenltich hätte ich mir gewünscht, das du sagst, das du im Moment keine Beziehung führen kannst,ruhe haben möchtest und dann nochmal komplett neu starten möchtest. so wie ich es dir vorgeschlagen habe.das es kein richtiges Ende ist, sondern eine Art Pause mit der Gewissheit das nab den anderen nicht egal ist. Das Abstand aber im Moment das Beste ust um Ruhe in die Sache zu bekommen.
Ach scheiße, warum schreibe ich dir überhaupt? du hast gesagt, das es aus ist (weil ich es aus der Enttäuschung heraus beendet habe, doch im nachhinein denke ich, man hätte über die Situation reden können-setzt voraus, das beide reden wollen!und auch, das ich uns noch eine chance geben würde, habe ich dir bereits gesagt!) und du deine Ruhe willst und nicht weißt, ob es noch eine Zukunft für uns gibt. Dies ist das letzte was du von mir hören wirst und wahrscheinlich für länger, denn sehr zuversichtlich hast du dich gestern nicht angehört.ich will dich in keinerlei hinsicht bedrängen oder einengen, ich will, dass du weißt, das du mir viel bedeutest! ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung und nimmst dir das was ich geschrieben habe nocheinmal zu Herzen und denkst darüber nach. Habe dich mehr als lieb, Susi.

11 Minuten später kam von ihm: Susi nach der Aktion gestern wirst du denke ich verstehen,dass ich dich nicht mehr in meinem Auto oder sonst bei mir haben möchte. Wenn ich sage, du sollst mein Auto verlassen, dann hast du das zu machen. Ob du willst oder nicht! Hatte nicht gedacht, dass ich wegen dir mal Schläge mit dem Knüppel angedroht bekomme. Das ist das allerletzte! Bitte gehe mir in Zukunft einfach aus dem Weg! Ich kann nicht mehr!


Anmerkung: ich hatte es per Sms geschickt und bezweifel, das er bereits alle Sms-Teile bekommen hatte. Und was er mit dem Knüppel meint, weiß ich selber nicht!


Ein guter Kumpel hatte mir gesagt, das ich ein letztes mal schreiben soll und das nicht so stehen lassen soll. Das ich ihm auch mal deutlich mache, das es nciht geht wie er sich verhält.

ich schrieb:
ich fasse es nicht, was du geschrieben hast. Nur weil ich mal nicht nach deiner Nase tanze, meinst du auszurasten. Dein Verhalten ist das allerletzte, seit Wochen lässt du mich in der Luft hängen. nimmst mich in den Arm und sagst, das ich dir nicht egal bin, behandelst mich aber so, als wenn ich es nicht anders verdient hätte. Ich habe sehr wohl ein Recht auf Klarheit. Wenn ich die nur bekomme, wenn ich nicht aus dem Auto aussteige, weil du mir sonst aus dem Weg gehst und nicht mit mir reden willst, dann ist das dein Problem! Ich dachte du wärst erwachsen udn vernünftig, aber sich von einen Zivilisten, der dich bittet den Motor abzuschalten, aus der Ruhe bringen zu lassen, ist nicht gerade überlegt!klar warst du gereizt, aber mache mich nicht dafür verantwortlich, ich wollte nur Antworten die mir zustehen! Wenn du meinst, dich zu verpissen und hinzuschmeißen, dann tu es. meine Fresse komm klar! du wirst von mir nichts mehr hören!

Ich habe einfach das Gefühl egal was ich tue, ich mache es verkehrt und bin schuld. Vorallem weil er mir die Schuld daran gibt.
Ich weiß nicht mehr weiter. Bin echt total am Boden zerstörrt und habe alles ruiniert, dabei wollte ich nur Antworten! Wie würdet ihr das ganze einschätzen? Wie empfindet ihr sein Verhalten? Ist nun wirklich alles verloren?
Ich mein bei ihm melden kann ich mich eh nicht mehr, da ich ihm gesagt habe, das er nichts mehr von mir hören wird. Ist nun wirklich auch der letzte Hoffnungsfunke zersprungen?
LG und nochmal sorry das es so lang geworden ist,
Susi

Gefällt mir

M
mick_12649202
10.04.12 um 16:59
In Antwort auf mick_12649202

Und nun sieht es nicht mehr nach einem happy end aus
Sorry vorab für die länge des Textes...Ich bin am Boden zerstörrt...!
Wir wollten uns ja am Freitag oder Samstag treffen.
Freitag hatte er dann keine Zeit, weil er abends eingeladen war und vorher mit einem gemeinsamen Freund reden wollte.

dann hatten wir uns für Samstag um 14 Uhr verabretet, ich freute mich mal wieder und erledigte alle Dinge vorher. Um 13h rief er dann an, das er gerade unterwegs sei um Ersatzteile für sein Moped zu kaufen, das er 14 Uhr nicht schafft und noch die Ersatzteile einbauen muss (mit einem Kumpel, der nur an dem Tag Zeit hatte und alleine würde er das nicht schaffen, weil er es nicht kann).
Ich fande es total daneben, weil ich mir den Tag extra freigehalten habe. Er entschuldigte sich dann auch nochmal per Sms und bot mir an später zu ihm zu kommen und mich dazuzusetzen, wenn er mit einem Kumpel das Moped umbaut.
Um 17.30h fuhr ich dann dort vorbei, in der Hoffnung, das es nicht mehr lange dauert und wir etwas machen können.
Ich saß im Wohnzimmer und habe noch mit seinen Eltern gequatscht und bin dann noch eine Std raus zu den beiden Schraubern gegangen. Insg. war ich 2,5 Std dort und er hat sich nicht die Zeit genommen, die ich mir gewünscht hatte.

Dann wollten wir etwas am Ostersonntag machen. Ich schlug vor, das wir ja zum Osterfeuer gehen können, oder schwimmen fahren können oder einfach nur was trinken gehen können. Osterfeuer fand er scheiße, schwimmen würde er nicht schaffen (weil die noch fullhouse hatten).
Es endete so, das er mich abholte und wir zusammen zum Kumpel gefahren sind und TV geschaut haben.
Er saß auf dem Sessel, ich auf der Couch. Geredet haben wir auch nciht wirklich, selbst dann nicht, wenn wir kurzzeitig alleine im Raum waren.

Direkt nach dem Film meinte er dann zu mir, ob wir fahren wollen. Ich sagte ja in der Hoffnung, das wir noch iwo hinfahren und reden können. Dem war aber nicht so, er bog richtung meines zuhause ab.
Auf Hälfte des Weges fragte ich ihn, was er meinte, als er zumir sagte, das ich prüde sei (hatte er gesgat, als er besoffen angerufen hatte). Er wusste darauf keine Antwort. Es entsand mal wieder ein Schweigen. Er fragte mich, wie ich darauf kommen würde, ob ich einen neuen hätte. Ich sagte nein, weil du mir das besoffen gesagt hast. Hast du etwa eine neue? er meinte nein und schüttelte den Kopf.
Ich fragte ihn wie er darauf kommen würde, aber er sagte nur so. Ich weiß, das ich 100% keinen neuen habe und auch mit niemanden etwas hatte oder mich mit jmd getroffen habe!

Ich fragte weiter, wie seine Gefühle für mcih aussehen und das er mir endlich Klarheit geben soll, mir sagen soll woran ich bei ihm bin und wie er sich die Zukunft vorstellt.
Er sagte (ich versuche nun zu zitieren): ich merke einfach, das es nicht funktioniert zwischen uns, das wir uns nur noch streiten und es dir scheiße geht. es wird immer wieder zu den selben Reibungspunkten kommen und ich habe andere Ansichten von einer Beziehung als du. Es ist besser, wenn wir weiterhin erstaml getrennte Wege gehen und dann mal weiter schauen.
-Mitlerweile sind wir bei mir vor der Haustür angekommen-
Ich hatte zu seiner Aussage noch 100 Fragen und fragte drauf los. Fragte ihn, wie seine Gefühle für mich aussehen. Sagte weiter, das ich auch keine Lust darauf habe, das wir nur noch streiten und das Zeit nur Wunden heilt, wenn die Wunden nicht durch selbige Aktionen wieder aufgerissen werden. Ich fragte ihn, wie er für mich empfindet.
er sagte: ich empfand mehr als Freundschaft für dich, sonst wären wir nicht zusammen gewesen. Aber du hast die Beziehung beendet, und ich muss es akzeptieren, ich merke einfach das es dir scheiße geht wenn wir zusammen sind. so und nun steig aus, ich will fahren.
ich sagte zu ihm, das ich sicher nicht aussteigen werde, bevor meine Fragen beantwortet sind. Das ich es nicht einsehe, wieder auszusteigen und wieder in der Ungewissheit schwebe. Ich möchte einfach eine klare Aussage von dir.
er: jetzt steig aus!
-ich merkte das er gereizter wurde, aber ich wollte mich nicht wieder abspeisen lasse.-
ich: ich will verdammt nochmal von dir wissen, wie du dir das vorstellst und wenn es sein muss, dann gib mir hier und jetzt den letzten schlag ins gesicht.
er: ich bin hier doch nicht im kindergarten, den letzten schlag ins gesicht.
ich: ne richtig wir sind hier nicht im Kindergarten. wir sind erwachsene Menschen, die offen und ehrlich über Gefühle und Probleme sprechen sollten und es ist nicht zuviel verlangt, wenn ich sage, das ich Antworten möchte.
-Mein Nachbar kam runter und klopfte an die Beifahrerscheibe und bat darum, den Motor auszuschalten. Mein Ex Freund war völlig gereizt und meinte zu meinem Nachbar, das er den Motor dann abstellt, wenn er es für richtig hält und will, dass die Person neben ihm jetzt aussteigt. Ich sagte zu ihm, das ich aussteige sobald ich Klarheit für mich habe und das er sich mal beruhigen soll. Nachdem mein Nachbar dann mit der Polizei gedroht hatte, stellte er den Motor ab.
Er schrie mich an und meinte: Was willst du? Steig jetzt endlich aus!
Ich: ich will meine verdammten Antworten, will das du mir jetzt und hier sagst wie es weiter geht!
er: das habe ich dir schon dreimal gesagt, du steigst jetzt aus und ich melde mich bei dir.
ich: nein darauf habe ich keine Lust, wenn ich aussteige, will ich wissen woran ich bin und nicht auf ein Zeichen von dir warten wollen. Entweder du sagst mir jetzt, das du kein Bock mehr auf die Beziehung hast in keinerlei Hinsicht und ich dir egal bin, dann lösch aber auch meine Nummer und melde dich nicht mehr im besoffenen Kopf! oder aber du sagst, das du im moment keine Beziehung möchtest, das es im Moment eine Art Pause ist, mit der Gewissheit, das man dem andderen nicht egal ist und wir ruhe reinkommen lassen um dann nochmal von neuem zu starten. Aber ich gebe mich nicht mit einer schwammigen Aussage zu frieden. Ich bin es satt nicht zu wissen woran ich bin.
er: ich will das du nun gehst, ich will ins Bett.
ich: und ich will eine Entscheidung.
er: Es macht für mich keinen Sinn, ich will jetzt meinen Lehrgang in Ruhe machen. Ich habe kein Bock auf puren Stress und Streit. und du glaubst mir doch eh nicht wenn ich sage, das es mir leid tut wie ich mich verhalten habe und es würde auch nichts bringen und ändern.
ich: nein es würde nichts ändern an dem was passiert ist, aber das du mir wichtig bist habe ich dir bereits gesagt. und fehler haben wir beide gemacht. ich werd jetzt gehen. tschüss
er: tschüss
-und er brauste im affentempo davon-

Heute Mittag schrieb ich ihm dann folgende Nachricht:

Du bist mir unheimlich wichtig und ich will das nicht so wegwerfen! für mich stand da mehr als eine normale Beziehung hinter. nimm dir meine sms von letzter Woche nocheinmal zu herzen. wir beide haben Fehler gemacht und ich musste dich gestern einfach unter Druck setzen, weil ich sonst nie etwas aus deinem Gefühlsleben erfahren hätte. erwachenes Verhalten ist es auch über Dinge zu sprechen, Fehler einzusehen und bereit sein etwas zu ändern und den anderen an seinen Gedanken teilhaben zu lassen.ich verlange doch garnihct das du dich komplett änders, das will ich nicht. ich will einfach den Jan wieder haben, den ich jahrelang zuvor kannte und mit dem ich mich super verstanden habe.den Jan, der für mich da war, mit dem ich Spaß hatte, sport machen und rumalbern konnte. aber auch ernste Gespräche führen konnte, der sich gefreut hat, wenn wir etwas zusammen unternommen haben. Den Jan, der mir Komplimente machte und mir das Gefühl gab, etwas besonderes zu sein.Jan, der einen lockeren Spruch in jeder Situation parat hatte, der Jan der auf eine süße Art und Weiße beleidigt war, wenn ich keine Zeit hatte. Der im Zelt auf mich wartete,sich Sorgen machte und mich wärmte. Mit dem ich Stundenlang in den Sternenhimmel schauen konnte und mich an seine starke Schulter kuscheln durfte. mit dem ich mich wie ein Kleinkind verhalten konnte und Schlammschlachten veranstaltete. Mit dem ich ein schönen Sommerurlaub plante.bei dem ich jederzeit erwünscht war und der mir die Welt mit anderen Augen zeigte. dem ich hab stundenlang hab zuhören können und mich einfach wohl in seiner Nähe fühlte.den unverfänglichen,lockeren,liebe vollen Umgangston. die ganze angespannte Situation, wo man jedes Wort auf die Goldwaage legt, bin ich satt. Ich möchte meinen 1,92cm großen, schlanken, blonden Polizisten wieder haben, der mich liebevoll Häschen oder Schnuki nennt. ich könnte noch mehr schöne Dinge aufzählen.. und nun soll sich alles ändern, weil wir beide einfach zu dumm sind die Bedürfnisse,Freiheiten und Gefühle des anderen zu wahren?
Das wir nicht so tun können, als wenn nichts gewesen wäre, ist mir auch klar. Habe dir bereits gesagt, das ich das auch nicht kann! ich werde wohl deine Entscheidung akzeptieren müssen. Eigenltich hätte ich mir gewünscht, das du sagst, das du im Moment keine Beziehung führen kannst,ruhe haben möchtest und dann nochmal komplett neu starten möchtest. so wie ich es dir vorgeschlagen habe.das es kein richtiges Ende ist, sondern eine Art Pause mit der Gewissheit das nab den anderen nicht egal ist. Das Abstand aber im Moment das Beste ust um Ruhe in die Sache zu bekommen.
Ach scheiße, warum schreibe ich dir überhaupt? du hast gesagt, das es aus ist (weil ich es aus der Enttäuschung heraus beendet habe, doch im nachhinein denke ich, man hätte über die Situation reden können-setzt voraus, das beide reden wollen!und auch, das ich uns noch eine chance geben würde, habe ich dir bereits gesagt!) und du deine Ruhe willst und nicht weißt, ob es noch eine Zukunft für uns gibt. Dies ist das letzte was du von mir hören wirst und wahrscheinlich für länger, denn sehr zuversichtlich hast du dich gestern nicht angehört.ich will dich in keinerlei hinsicht bedrängen oder einengen, ich will, dass du weißt, das du mir viel bedeutest! ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung und nimmst dir das was ich geschrieben habe nocheinmal zu Herzen und denkst darüber nach. Habe dich mehr als lieb, Susi.

11 Minuten später kam von ihm: Susi nach der Aktion gestern wirst du denke ich verstehen,dass ich dich nicht mehr in meinem Auto oder sonst bei mir haben möchte. Wenn ich sage, du sollst mein Auto verlassen, dann hast du das zu machen. Ob du willst oder nicht! Hatte nicht gedacht, dass ich wegen dir mal Schläge mit dem Knüppel angedroht bekomme. Das ist das allerletzte! Bitte gehe mir in Zukunft einfach aus dem Weg! Ich kann nicht mehr!


Anmerkung: ich hatte es per Sms geschickt und bezweifel, das er bereits alle Sms-Teile bekommen hatte. Und was er mit dem Knüppel meint, weiß ich selber nicht!


Ein guter Kumpel hatte mir gesagt, das ich ein letztes mal schreiben soll und das nicht so stehen lassen soll. Das ich ihm auch mal deutlich mache, das es nciht geht wie er sich verhält.

ich schrieb:
ich fasse es nicht, was du geschrieben hast. Nur weil ich mal nicht nach deiner Nase tanze, meinst du auszurasten. Dein Verhalten ist das allerletzte, seit Wochen lässt du mich in der Luft hängen. nimmst mich in den Arm und sagst, das ich dir nicht egal bin, behandelst mich aber so, als wenn ich es nicht anders verdient hätte. Ich habe sehr wohl ein Recht auf Klarheit. Wenn ich die nur bekomme, wenn ich nicht aus dem Auto aussteige, weil du mir sonst aus dem Weg gehst und nicht mit mir reden willst, dann ist das dein Problem! Ich dachte du wärst erwachsen udn vernünftig, aber sich von einen Zivilisten, der dich bittet den Motor abzuschalten, aus der Ruhe bringen zu lassen, ist nicht gerade überlegt!klar warst du gereizt, aber mache mich nicht dafür verantwortlich, ich wollte nur Antworten die mir zustehen! Wenn du meinst, dich zu verpissen und hinzuschmeißen, dann tu es. meine Fresse komm klar! du wirst von mir nichts mehr hören!

Ich habe einfach das Gefühl egal was ich tue, ich mache es verkehrt und bin schuld. Vorallem weil er mir die Schuld daran gibt.
Ich weiß nicht mehr weiter. Bin echt total am Boden zerstörrt und habe alles ruiniert, dabei wollte ich nur Antworten! Wie würdet ihr das ganze einschätzen? Wie empfindet ihr sein Verhalten? Ist nun wirklich alles verloren?
Ich mein bei ihm melden kann ich mich eh nicht mehr, da ich ihm gesagt habe, das er nichts mehr von mir hören wird. Ist nun wirklich auch der letzte Hoffnungsfunke zersprungen?
LG und nochmal sorry das es so lang geworden ist,
Susi

Wäre echt lieb wenn sich jemand die Zeit nimmt
und sich das Geschehnis durchliest. Ich weiß echt nicht mehr weiter...

Gefällt mir

Anzeige
F
filiz_12739224
10.04.12 um 19:22
In Antwort auf mick_12649202

Und nun sieht es nicht mehr nach einem happy end aus
Sorry vorab für die länge des Textes...Ich bin am Boden zerstörrt...!
Wir wollten uns ja am Freitag oder Samstag treffen.
Freitag hatte er dann keine Zeit, weil er abends eingeladen war und vorher mit einem gemeinsamen Freund reden wollte.

dann hatten wir uns für Samstag um 14 Uhr verabretet, ich freute mich mal wieder und erledigte alle Dinge vorher. Um 13h rief er dann an, das er gerade unterwegs sei um Ersatzteile für sein Moped zu kaufen, das er 14 Uhr nicht schafft und noch die Ersatzteile einbauen muss (mit einem Kumpel, der nur an dem Tag Zeit hatte und alleine würde er das nicht schaffen, weil er es nicht kann).
Ich fande es total daneben, weil ich mir den Tag extra freigehalten habe. Er entschuldigte sich dann auch nochmal per Sms und bot mir an später zu ihm zu kommen und mich dazuzusetzen, wenn er mit einem Kumpel das Moped umbaut.
Um 17.30h fuhr ich dann dort vorbei, in der Hoffnung, das es nicht mehr lange dauert und wir etwas machen können.
Ich saß im Wohnzimmer und habe noch mit seinen Eltern gequatscht und bin dann noch eine Std raus zu den beiden Schraubern gegangen. Insg. war ich 2,5 Std dort und er hat sich nicht die Zeit genommen, die ich mir gewünscht hatte.

Dann wollten wir etwas am Ostersonntag machen. Ich schlug vor, das wir ja zum Osterfeuer gehen können, oder schwimmen fahren können oder einfach nur was trinken gehen können. Osterfeuer fand er scheiße, schwimmen würde er nicht schaffen (weil die noch fullhouse hatten).
Es endete so, das er mich abholte und wir zusammen zum Kumpel gefahren sind und TV geschaut haben.
Er saß auf dem Sessel, ich auf der Couch. Geredet haben wir auch nciht wirklich, selbst dann nicht, wenn wir kurzzeitig alleine im Raum waren.

Direkt nach dem Film meinte er dann zu mir, ob wir fahren wollen. Ich sagte ja in der Hoffnung, das wir noch iwo hinfahren und reden können. Dem war aber nicht so, er bog richtung meines zuhause ab.
Auf Hälfte des Weges fragte ich ihn, was er meinte, als er zumir sagte, das ich prüde sei (hatte er gesgat, als er besoffen angerufen hatte). Er wusste darauf keine Antwort. Es entsand mal wieder ein Schweigen. Er fragte mich, wie ich darauf kommen würde, ob ich einen neuen hätte. Ich sagte nein, weil du mir das besoffen gesagt hast. Hast du etwa eine neue? er meinte nein und schüttelte den Kopf.
Ich fragte ihn wie er darauf kommen würde, aber er sagte nur so. Ich weiß, das ich 100% keinen neuen habe und auch mit niemanden etwas hatte oder mich mit jmd getroffen habe!

Ich fragte weiter, wie seine Gefühle für mcih aussehen und das er mir endlich Klarheit geben soll, mir sagen soll woran ich bei ihm bin und wie er sich die Zukunft vorstellt.
Er sagte (ich versuche nun zu zitieren): ich merke einfach, das es nicht funktioniert zwischen uns, das wir uns nur noch streiten und es dir scheiße geht. es wird immer wieder zu den selben Reibungspunkten kommen und ich habe andere Ansichten von einer Beziehung als du. Es ist besser, wenn wir weiterhin erstaml getrennte Wege gehen und dann mal weiter schauen.
-Mitlerweile sind wir bei mir vor der Haustür angekommen-
Ich hatte zu seiner Aussage noch 100 Fragen und fragte drauf los. Fragte ihn, wie seine Gefühle für mich aussehen. Sagte weiter, das ich auch keine Lust darauf habe, das wir nur noch streiten und das Zeit nur Wunden heilt, wenn die Wunden nicht durch selbige Aktionen wieder aufgerissen werden. Ich fragte ihn, wie er für mich empfindet.
er sagte: ich empfand mehr als Freundschaft für dich, sonst wären wir nicht zusammen gewesen. Aber du hast die Beziehung beendet, und ich muss es akzeptieren, ich merke einfach das es dir scheiße geht wenn wir zusammen sind. so und nun steig aus, ich will fahren.
ich sagte zu ihm, das ich sicher nicht aussteigen werde, bevor meine Fragen beantwortet sind. Das ich es nicht einsehe, wieder auszusteigen und wieder in der Ungewissheit schwebe. Ich möchte einfach eine klare Aussage von dir.
er: jetzt steig aus!
-ich merkte das er gereizter wurde, aber ich wollte mich nicht wieder abspeisen lasse.-
ich: ich will verdammt nochmal von dir wissen, wie du dir das vorstellst und wenn es sein muss, dann gib mir hier und jetzt den letzten schlag ins gesicht.
er: ich bin hier doch nicht im kindergarten, den letzten schlag ins gesicht.
ich: ne richtig wir sind hier nicht im Kindergarten. wir sind erwachsene Menschen, die offen und ehrlich über Gefühle und Probleme sprechen sollten und es ist nicht zuviel verlangt, wenn ich sage, das ich Antworten möchte.
-Mein Nachbar kam runter und klopfte an die Beifahrerscheibe und bat darum, den Motor auszuschalten. Mein Ex Freund war völlig gereizt und meinte zu meinem Nachbar, das er den Motor dann abstellt, wenn er es für richtig hält und will, dass die Person neben ihm jetzt aussteigt. Ich sagte zu ihm, das ich aussteige sobald ich Klarheit für mich habe und das er sich mal beruhigen soll. Nachdem mein Nachbar dann mit der Polizei gedroht hatte, stellte er den Motor ab.
Er schrie mich an und meinte: Was willst du? Steig jetzt endlich aus!
Ich: ich will meine verdammten Antworten, will das du mir jetzt und hier sagst wie es weiter geht!
er: das habe ich dir schon dreimal gesagt, du steigst jetzt aus und ich melde mich bei dir.
ich: nein darauf habe ich keine Lust, wenn ich aussteige, will ich wissen woran ich bin und nicht auf ein Zeichen von dir warten wollen. Entweder du sagst mir jetzt, das du kein Bock mehr auf die Beziehung hast in keinerlei Hinsicht und ich dir egal bin, dann lösch aber auch meine Nummer und melde dich nicht mehr im besoffenen Kopf! oder aber du sagst, das du im moment keine Beziehung möchtest, das es im Moment eine Art Pause ist, mit der Gewissheit, das man dem andderen nicht egal ist und wir ruhe reinkommen lassen um dann nochmal von neuem zu starten. Aber ich gebe mich nicht mit einer schwammigen Aussage zu frieden. Ich bin es satt nicht zu wissen woran ich bin.
er: ich will das du nun gehst, ich will ins Bett.
ich: und ich will eine Entscheidung.
er: Es macht für mich keinen Sinn, ich will jetzt meinen Lehrgang in Ruhe machen. Ich habe kein Bock auf puren Stress und Streit. und du glaubst mir doch eh nicht wenn ich sage, das es mir leid tut wie ich mich verhalten habe und es würde auch nichts bringen und ändern.
ich: nein es würde nichts ändern an dem was passiert ist, aber das du mir wichtig bist habe ich dir bereits gesagt. und fehler haben wir beide gemacht. ich werd jetzt gehen. tschüss
er: tschüss
-und er brauste im affentempo davon-

Heute Mittag schrieb ich ihm dann folgende Nachricht:

Du bist mir unheimlich wichtig und ich will das nicht so wegwerfen! für mich stand da mehr als eine normale Beziehung hinter. nimm dir meine sms von letzter Woche nocheinmal zu herzen. wir beide haben Fehler gemacht und ich musste dich gestern einfach unter Druck setzen, weil ich sonst nie etwas aus deinem Gefühlsleben erfahren hätte. erwachenes Verhalten ist es auch über Dinge zu sprechen, Fehler einzusehen und bereit sein etwas zu ändern und den anderen an seinen Gedanken teilhaben zu lassen.ich verlange doch garnihct das du dich komplett änders, das will ich nicht. ich will einfach den Jan wieder haben, den ich jahrelang zuvor kannte und mit dem ich mich super verstanden habe.den Jan, der für mich da war, mit dem ich Spaß hatte, sport machen und rumalbern konnte. aber auch ernste Gespräche führen konnte, der sich gefreut hat, wenn wir etwas zusammen unternommen haben. Den Jan, der mir Komplimente machte und mir das Gefühl gab, etwas besonderes zu sein.Jan, der einen lockeren Spruch in jeder Situation parat hatte, der Jan der auf eine süße Art und Weiße beleidigt war, wenn ich keine Zeit hatte. Der im Zelt auf mich wartete,sich Sorgen machte und mich wärmte. Mit dem ich Stundenlang in den Sternenhimmel schauen konnte und mich an seine starke Schulter kuscheln durfte. mit dem ich mich wie ein Kleinkind verhalten konnte und Schlammschlachten veranstaltete. Mit dem ich ein schönen Sommerurlaub plante.bei dem ich jederzeit erwünscht war und der mir die Welt mit anderen Augen zeigte. dem ich hab stundenlang hab zuhören können und mich einfach wohl in seiner Nähe fühlte.den unverfänglichen,lockeren,liebe vollen Umgangston. die ganze angespannte Situation, wo man jedes Wort auf die Goldwaage legt, bin ich satt. Ich möchte meinen 1,92cm großen, schlanken, blonden Polizisten wieder haben, der mich liebevoll Häschen oder Schnuki nennt. ich könnte noch mehr schöne Dinge aufzählen.. und nun soll sich alles ändern, weil wir beide einfach zu dumm sind die Bedürfnisse,Freiheiten und Gefühle des anderen zu wahren?
Das wir nicht so tun können, als wenn nichts gewesen wäre, ist mir auch klar. Habe dir bereits gesagt, das ich das auch nicht kann! ich werde wohl deine Entscheidung akzeptieren müssen. Eigenltich hätte ich mir gewünscht, das du sagst, das du im Moment keine Beziehung führen kannst,ruhe haben möchtest und dann nochmal komplett neu starten möchtest. so wie ich es dir vorgeschlagen habe.das es kein richtiges Ende ist, sondern eine Art Pause mit der Gewissheit das nab den anderen nicht egal ist. Das Abstand aber im Moment das Beste ust um Ruhe in die Sache zu bekommen.
Ach scheiße, warum schreibe ich dir überhaupt? du hast gesagt, das es aus ist (weil ich es aus der Enttäuschung heraus beendet habe, doch im nachhinein denke ich, man hätte über die Situation reden können-setzt voraus, das beide reden wollen!und auch, das ich uns noch eine chance geben würde, habe ich dir bereits gesagt!) und du deine Ruhe willst und nicht weißt, ob es noch eine Zukunft für uns gibt. Dies ist das letzte was du von mir hören wirst und wahrscheinlich für länger, denn sehr zuversichtlich hast du dich gestern nicht angehört.ich will dich in keinerlei hinsicht bedrängen oder einengen, ich will, dass du weißt, das du mir viel bedeutest! ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung und nimmst dir das was ich geschrieben habe nocheinmal zu Herzen und denkst darüber nach. Habe dich mehr als lieb, Susi.

11 Minuten später kam von ihm: Susi nach der Aktion gestern wirst du denke ich verstehen,dass ich dich nicht mehr in meinem Auto oder sonst bei mir haben möchte. Wenn ich sage, du sollst mein Auto verlassen, dann hast du das zu machen. Ob du willst oder nicht! Hatte nicht gedacht, dass ich wegen dir mal Schläge mit dem Knüppel angedroht bekomme. Das ist das allerletzte! Bitte gehe mir in Zukunft einfach aus dem Weg! Ich kann nicht mehr!


Anmerkung: ich hatte es per Sms geschickt und bezweifel, das er bereits alle Sms-Teile bekommen hatte. Und was er mit dem Knüppel meint, weiß ich selber nicht!


Ein guter Kumpel hatte mir gesagt, das ich ein letztes mal schreiben soll und das nicht so stehen lassen soll. Das ich ihm auch mal deutlich mache, das es nciht geht wie er sich verhält.

ich schrieb:
ich fasse es nicht, was du geschrieben hast. Nur weil ich mal nicht nach deiner Nase tanze, meinst du auszurasten. Dein Verhalten ist das allerletzte, seit Wochen lässt du mich in der Luft hängen. nimmst mich in den Arm und sagst, das ich dir nicht egal bin, behandelst mich aber so, als wenn ich es nicht anders verdient hätte. Ich habe sehr wohl ein Recht auf Klarheit. Wenn ich die nur bekomme, wenn ich nicht aus dem Auto aussteige, weil du mir sonst aus dem Weg gehst und nicht mit mir reden willst, dann ist das dein Problem! Ich dachte du wärst erwachsen udn vernünftig, aber sich von einen Zivilisten, der dich bittet den Motor abzuschalten, aus der Ruhe bringen zu lassen, ist nicht gerade überlegt!klar warst du gereizt, aber mache mich nicht dafür verantwortlich, ich wollte nur Antworten die mir zustehen! Wenn du meinst, dich zu verpissen und hinzuschmeißen, dann tu es. meine Fresse komm klar! du wirst von mir nichts mehr hören!

Ich habe einfach das Gefühl egal was ich tue, ich mache es verkehrt und bin schuld. Vorallem weil er mir die Schuld daran gibt.
Ich weiß nicht mehr weiter. Bin echt total am Boden zerstörrt und habe alles ruiniert, dabei wollte ich nur Antworten! Wie würdet ihr das ganze einschätzen? Wie empfindet ihr sein Verhalten? Ist nun wirklich alles verloren?
Ich mein bei ihm melden kann ich mich eh nicht mehr, da ich ihm gesagt habe, das er nichts mehr von mir hören wird. Ist nun wirklich auch der letzte Hoffnungsfunke zersprungen?
LG und nochmal sorry das es so lang geworden ist,
Susi


Der arme Mann, lass ihn doch endlich in Ruhe. Das ist ja echt schon Nötigung, einfach im Auto sitzen zu bleiben und ihn vollzutexten. Du rennst mit ihm stundenlang/tagelang rum, ohne mal den Mund aufzubekommen, und dann nötigst du ihn in allerletzter Minute.
Du hattest in deinem Ausgangspost schon geschrieben, dass er keine Lust mehr auf deine Ausraster hätte. Und wenn ich das hier so lese, kann ich das sehr gut verstehen. Kindisch ist jedenfalls nicht er. Er hatte dir doch bereits gesagt, dass es nicht klappt und er keine Beziehung mehr will. Selbst wenn er noch etwas für dich empfinden sollte, dann muss er dir das noch lange nicht erzählen. Und wenn du noch so trotzig und kindisch im Auto sitzen bleibst.

Find's schlimm, dass du dein Verhalten auch noch als normal zu sehen scheinst.

Gefällt mir

M
mick_12649202
20.04.12 um 12:05

Es macht mich einfach fertig..
Hallo ihr lieben,

ich habe mich an euren Rat gehalten und mich konsequent nicht mehr gemeldet!
Aber er macht es einfach immer nur noch schlimmer. Er nimmt seine tolle EX-Freundin (Über die er so schlecht geredet hat, weil sie ihn nie richtig wollte) mit zu gemeinsamen Freunden und fahren dann anschließend gemeinsam feiern.
Habe da auch mit unseren Freunden drüber gesprochen, das ich es unter aller Sau finde, das die das dulden. Klar kann er mitnehemen wen er will, aber muss es gerade die Person sein, über die er so schlecht geredet hat?
Dann postet sie (Also die ex) ein Bild von den beiden, von einem gemeinsamen Spaziergang (sie ist ihn auf der Arbeit besuchen gekommen, ca. 400KM)...

Ich fühle mich einfach total scheiße und ausgenutzt... Warum macht er das?

Meine beste Freundin hatte anfang der Woche lange mit ihm telefoniert und ihm gesgat, dass sie es einfach nur scheiße findet wie er sich verhält. Sie hat ihm meine Sichtweise klar gemacht und versucht seine zu verstehen. Aber von ihm kam nicht wirklich viel. Außer, ich die Beziehung beendet habe, das sein Kontakt zu der EX nichts mit mir zu tun hat und das er keine Beziehung mit mir mehr führen will, weil er gemerkt hat, das wir einfach unterschiedliche Vorstellungen von einer Beziehung haben.
Ich denke mir aber wiederrum, das ich seine Vorstellungen verstehen kann, es aber nciht verstehe, wie er das alles so wegschmeißen kann und nicht bereit ist auch auf meine Bedürfnisse einzugehen!

Ich bin einfach total am Ende...
Er hatte mir dann noch eine Sms geschrieben, dass er lange mit meiner Freundin getelt hat und erfahren hat, dass es mir immer noch sehr schlecht geht. das das nicht seine absicht war und das er das auch nciht will. dass wenn ich nochmal mit ihm reden will, dass wir das am wochenende machen können.

daraufhin habe ich zurück geschrieben, das es mir nicht wirklich gut geht, ich mich mit ihm treffen würde, wenn ich antworten bekomme (dazu meine ich, was nun mit seiner ex ist, ob ich ihm wirklich so scheiß egal bin und ob er mcih einfach nur benutzt hat um an seiine ex wieder ranzukommen. da seitdem wir zs sind, sie sich den Arsch aufreist und mich noch nie leiden konnte). und das er sich sicher sein soll, das er zeit hat, weil ich mir nciht wieder etwas freihalten will und dann doch wieder versetzt werde.

aber bisher kam dazu auch noch keine Antwort bzw. ein Termin.

Im moment bin ich am zweifeln, ob es überhaupt sinnvoll ist, sich mit ihm zu treffen. Ich habe Angst das von meiner Seite nur Vorwürfe kommen. Ich will einfach, das er verdammt nochmal über die Situation nachdenkt und sich Gedanken macht, wie er mich behandelt!

Was würdet ihr tun?

die total verzweifelte Susi







Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
M
melany_11934637
20.04.12 um 13:57

Jammer jammer
und Drama über Drama das ist das was dein Ex Freund meinte mit prüde sein.
Selbst mir und ich bin sehr geduldig,würdest du auf den Keks gehen damit.
Der will nicht also hat er Pech gehabt und gut ist!

Gefällt mir

M
mick_12649202
20.04.12 um 15:07


ich weiß doch selber, das ich einen Fehler gemacht habe und die Beziehung nicht hätte so hinschmeißen sollen... Aber ich konnte einfach nicht mehr, er hat mir das Gefühl gegeben, ihm nichts zu bedeuten, ich dachte mir würde es besser gehen, wenn cih es dann beende. Aber ich merke immer mehr, das es mir ohne ihn alles andere als besser geht.

ich hetze keine gemeinsamen Freunde gegen ihn auf,wir verstehen nur alle nicht, warum er gerade die Person nun aufeinmal wieder mitbringt, über die er bei uns allen schlecht geredet hat! letztenendes ist es sein ding, wen er wo mit hinnimt.

es war für mich einfach keine normale beziehung, da stand eine sieben jährige sehr gute und enge Freundschaft hinter. Ich dachte mir, dass er villt einsieht, wenn ich die Beziehung beende, das er sich scheiße verhalten hat und um mich kämpfen wird. Aber stattdessen habe ich das Gefühl, das es ihm recht war, das ich den Schlussstrich gezogen haben. Da er nun wieder freie Bahn für seine EX hat.
Es tut so verdammt weh und ich will ihn nicht verlieren.

Ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist sich nun am Wochenende mit ihm zu treffen und mit ihm zu reden.
Je mehr er sich von mir distanziert, je mehr habe ich das Gefühl ihn für immer verloren zu haben.
Ich liebe ihn und ich war die jenige die zuvor immer zu ihm gesgat hat,dass mir die Freundschaft einfach wichtiger ist als eine Beziehung. Aber nun gibt er mir das Gefühl, das ich ihm nichts wert bin. Das kann und will ich irgendwie nicht wahr haben.
ICh kann ihm doch nicht aufeinmal so egal sein...

Es gab einige Reibungspunkte in der Beziehung, aber wir haben nie vernünftig darüber gesprochen...ICh bin der Meinung, das wir eigentlich noch eine Chance verdient haben...

LG und danke für deine schnell Antwort

Gefällt mir

Anzeige
M
mick_12649202
20.04.12 um 15:09
In Antwort auf melany_11934637

Jammer jammer
und Drama über Drama das ist das was dein Ex Freund meinte mit prüde sein.
Selbst mir und ich bin sehr geduldig,würdest du auf den Keks gehen damit.
Der will nicht also hat er Pech gehabt und gut ist!

Prüde...
ich verstehe immer noch nicht,wie du das meinst mit dem prüde...

Gefällt mir

N
neo_12745416
20.04.12 um 16:07

Das...
Unterschreibe ich genau so...

Gefällt mir

Anzeige
M
melany_11934637
20.04.12 um 16:46
In Antwort auf mick_12649202

Prüde...
ich verstehe immer noch nicht,wie du das meinst mit dem prüde...

Weißt du
er hat dich 7 Jahre lang als taffe coole Freundin gehabt und hat sich deshalb auch in dich verliebt.
Und seid dem du zur Freundin wurdest und dann zur Ex,benimmst du dich wie ein unselbständiges nerviges etwas,die nicht weiß was sie will und nicht aufhören kann zu nerven und zu fragen und zu nerven und aufdringlich und ach eben ....baaah...
Und so wird das nichts mit ihm,das haste dir jetzt verbockt!

Gefällt mir

M
mick_12649202
20.04.12 um 20:59

Nein,
ich glaube nicht, das ich ihn nur zurück haben will, weil er jetzt wieder mehr mit seiner ex zu tun hat.
ich will ihn zurück haben, weil ich einfach merke, das ich ihn vermisse und das es etwas anderes war für mich als eine normale beziehung. Für mich stand da viel mehr hinter.

Ich weiß, das es kompliziert werden würde und das sich nicht alles ändern würde, was mich gestört hat. Aber ich merke einfach, das es mir damit besser gehen würde, als ganz ohne ihn.

ich hatte bereits eine 3,5 jährige beziehung, die zu bruch ging. ich habe dort auch getrauert, aber es ging vorbei und ich merkte mit der zeit, das es mir besser geht. aber das ist dieses mal nicht der fall. für mich hatte das ganze zukunft und potenzial... ich hätte es einfach nicht beenden dürfen.

Gefällt mir

Anzeige
M
mick_12649202
20.04.12 um 21:04
In Antwort auf melany_11934637

Weißt du
er hat dich 7 Jahre lang als taffe coole Freundin gehabt und hat sich deshalb auch in dich verliebt.
Und seid dem du zur Freundin wurdest und dann zur Ex,benimmst du dich wie ein unselbständiges nerviges etwas,die nicht weiß was sie will und nicht aufhören kann zu nerven und zu fragen und zu nerven und aufdringlich und ach eben ....baaah...
Und so wird das nichts mit ihm,das haste dir jetzt verbockt!

Ich merke doch selber, dass ich mich verändert habe...
... je mehr er sich distanziert hatte, je mehr Mühe habe ich mir gegeben. ich weiß es ist genau das falsche- vorallem bei ihm. ich weiß auch nicht, warum ich so gehandelt habe und du hast wahrscheinlich recht, dass er sich in die taffe Frau verliebt hat, die ich im moment einfach nicht mehr bin, weil ich zu sehr verletzt bin..
aber wie kann ich das wieder hinbekommen. ich will ihm zeigen, dass es klappen kann wenn wir beide wollen und uns mühe geben, will ihm zeigen, dass ich stark bin und er nicht der mittelpunkt meines Lebens ist, sondern nur das i-Tüpfelchen...
wie ich gerade schon geschrieben habe, das mit ihm war für mcih etwas gaanz anderes als eine normale beziehung, ich habe mir viel mehr vorgestellt...

Gefällt mir

J
juno_876007
20.04.12 um 21:17
In Antwort auf mick_12649202

Ich merke doch selber, dass ich mich verändert habe...
... je mehr er sich distanziert hatte, je mehr Mühe habe ich mir gegeben. ich weiß es ist genau das falsche- vorallem bei ihm. ich weiß auch nicht, warum ich so gehandelt habe und du hast wahrscheinlich recht, dass er sich in die taffe Frau verliebt hat, die ich im moment einfach nicht mehr bin, weil ich zu sehr verletzt bin..
aber wie kann ich das wieder hinbekommen. ich will ihm zeigen, dass es klappen kann wenn wir beide wollen und uns mühe geben, will ihm zeigen, dass ich stark bin und er nicht der mittelpunkt meines Lebens ist, sondern nur das i-Tüpfelchen...
wie ich gerade schon geschrieben habe, das mit ihm war für mcih etwas gaanz anderes als eine normale beziehung, ich habe mir viel mehr vorgestellt...

Du
hast dir doch selber die antwort gegeben...wenn IHR BEIDE es wollt...ER will aber nicht mehr...und wenn du schluss gemacht hast,weil er dich behandelt ,als wärst du ihm nicht wichtig...tja,bist du schonmal auf die idee gekommen,dass es auch so sein könnte,oder kommt das in deinem weltbild einfach nicht vor...

sky

Gefällt mir

Anzeige
M
mick_12649202
20.04.12 um 21:40
In Antwort auf juno_876007

Du
hast dir doch selber die antwort gegeben...wenn IHR BEIDE es wollt...ER will aber nicht mehr...und wenn du schluss gemacht hast,weil er dich behandelt ,als wärst du ihm nicht wichtig...tja,bist du schonmal auf die idee gekommen,dass es auch so sein könnte,oder kommt das in deinem weltbild einfach nicht vor...

sky

...
doch das kommt in meinem Weltbild vor...
aber ich will es anscheinend nicht wahr haben. gerade weil wir so lange gute freunde waren und er schon immer eine beziehung wollte, ich aber IMMER gesagt habe, das mir die freundschaft einfach viel mehr bedeutet und ich ihn nicht verlieren will, falls wir zs kommen sollten und es dann nicht klappt. er hat es so akzeptiert und die freundschaft ging weiter.
doch iwann konnte ich nicht mehr, und habe gemerkt, das von meiner seite auch mehr für ihn da ist als freundschaft. wir kamen zusammen...
und jetzt soll ihm alles egal sein?

Gefällt mir

M
mick_12649202
26.04.12 um 9:59

Ihr habt wahrscheinlich alle recht
ich weiß, dass ich mich nicht immer korrekt verhalten habe und ich weiß auch, dass man schlussmachen nicht als druckmittel benutzt. aber in dem moment konnte ich einfach nicht mehr.
ich merke immer mehr, wie dumm es von mir wahr, und es tut einfach weh zuzusehen, wie er sich immer mehr von mir entfernt.
zum thema mit seiner "ex": er ist dem mädchen sehr sehr lange hinterher gelaufen, sie wollte ihn aber nie wirklich, hat ihn immer nur ausgenutzt und alles positive von ihm genommen. er war deswegen über ein jahr nur noch schlecht drauf. hat dann den schlussstrich für sich gezogen. ein halbes jahr später kamen wir uns näher und schwups die wups, hat sie alles investiert. hat ihn eingeladen, ihm regelmäßig geschrieben, ihm von ihren gefühlen erzählt etc. ich duldete alles, weil ich meinem zuvor besten freund vertraut habe. ich fand es nicht gut, aber ich duldete es, wenn sie zs etwas unternahmen. dann habe ich januar erfahren, dass sie noch nichteinmal weiß, dass wir zusammen sind. er hat ihr nur erzählt, das wir etwas am laufen haben. er konnte es ihr nicht erzählen, weil sie dann zu tiefst von ihm verletzt gewesen wären und er sie wahrscheinlich verloren hätte (weil für sie war ich schon immer ein dorn im auge). das ging mir zu weit, ich sagte zu ihm, das er sich entscheiden muss. das er entweder ganz zu mir stehen soll, oder aber sich für seine ex entscheiden soll. ic wollte nur, das er ihr sagt, das wir zusammen sind und er sozusagen vom markt ist.
er konnte es ihr erst nicht sagen, sagte mir dann aber zwei wochen später, dass er es ihr gesgat hat udn sie nun den kontakt abgebrochen hat. ihm ging es deswegen scheiße und er machte mich dafür verantwortlich. weil cih ja nichts davon hätte, außer das es ihm scheiße geht, weil sie den kontakt abgebrochen hat. und ich wüsste ja ganz genau wie wichtig ihm der kontakt zu ihr wäre. ich war also wieder die schuldige.
ab dem zeitpunkt war ncihts mehr wie es vorher war. es war immer sehr angespannt, wenn wir uns gesehen haben und einfach komisch.
dann kam hinzu, dass er mich nicht sehen wollte... das wir uns hätten 7 wochen nicht sehen können. ich reagierte über und machte schluss. wollte ihm zeigen, das das so nicht geht- ich weiß doofe idee. aber es ist nunmal so passiert.
nun bekomme ich mit, das er sie aufeinmal überall mit hinnimmt und es ihm bestens geht mit ihr.
ich sagte anfang des jahres zu ihm, das wenn er noch gefühle für sie hat, das er es sagen soll udn das wir uns dann einen fehler eingestehen müssen- da meinte er zu mir, das es nicht so sei.
und jetzt? jetzt sind wir gerade auseinander und er macht alles mit ihr? ich fühle mich einfach nur enttäuscht von ihm, ich habe ihn immer für ehrlich und aufrichtig gehalten aber er zeigt mir im moment genau das gegenteil. er geht mit mir um, als wenn es ihm egal wäre.

ich kann mich im moment nicht mit ihm treffen, weil von meiner seite nur vorwürfe kommen würden udn ich weiß, dass das nciht förderlich wäre.
es fällt mir unheimlich schwer mich nciht zu melden und nichts von ihm zuhören.

ich will es nocheinmal mit ihm versuchen. das kann doch nciht alles gewesen sein.
aber wie verhalte ich mich am besten. was soll ich tun?
ich kann es nicht glauben, dass ich ihm wirklich so egal geworden bin, wie er tut.

lg und danke für jede antwort. ihr öffnet mir die augen.
susi

ps: villt seht ihr da ja auch noch ieinen hoffnungsschimmer. wir sind zuvor echt durch dick und dünn gegangen, haben alles zusammen durchgestanden und waren füreinander da.
wie soll ich mcih blos verhalten und wie biege ich meine fehler wieder gerade?

Gefällt mir

Anzeige
A
altan_12082329
26.04.12 um 13:46

Stopp mal.
Warum bereust du das eigentlich? Frag dich das besser mal ...

Viele Grüße,
Frank

Gefällt mir

M
mick_12649202
26.04.12 um 14:00
In Antwort auf altan_12082329

Stopp mal.
Warum bereust du das eigentlich? Frag dich das besser mal ...

Viele Grüße,
Frank

Ich bereue es,
weil ich merke, dass es mir keineswegs besser geht ohne ihn und ich ihn liebe. das wird mir immer bewusster!

hätte ich die möglichkeit und könnte nocheinmal handeln, würde ich die beziehung nicht beenden! er bedeutet mir einfach zu viel und ich habe mich in dem moment von meiner entäuschung treiben lassen!!!

Gefällt mir

Anzeige
A
altan_12082329
26.04.12 um 14:28
In Antwort auf mick_12649202

Ich bereue es,
weil ich merke, dass es mir keineswegs besser geht ohne ihn und ich ihn liebe. das wird mir immer bewusster!

hätte ich die möglichkeit und könnte nocheinmal handeln, würde ich die beziehung nicht beenden! er bedeutet mir einfach zu viel und ich habe mich in dem moment von meiner entäuschung treiben lassen!!!

Bist du dir da wirklich SICHER?
Es ist doch menschlich, wenn man dem nachtrauert was einmal war. Vor allem dann, wenn man das nicht haben kann. Es ist doch immer so. was man leicht haben kann ist nicht viel wert.

Und wenn es um Gefühle geht neigen wir Menschen dazu uns hereinzusteigern.

Wäre ich an deiner Stelle, ich würde mir Gedanken darüber machen warum er mich enttäuscht hat. Offenbar liegt IHM nicht so viel an dir, zumindest wenn deine Ausgangsschilderung stimmt. Und dann würde ich mich fragen ob es das WERT ist.

ICH habe für mich den Anspruch wegen meiner selbst geliebt zu werden. Nicht weil ich jemanden nach laufe. Was übrigens bei Männern erstaunlich oft dazu führt, dass sie sich "entlieben" ....

Viele Grüße,
Frank

Gefällt mir

M
mick_12649202
27.04.12 um 13:31


ich merke es schon noch... und ich weiß auch, das es nciht so rüber kommt, als wenn er sich wirklich für mich interessiert...
aber ich kann es einfach nicht wahr haben. wir waren sieben jahre lang wirklich beste freunde. waren immer füreinander da und sind durch höhen und tiefen gegangen. er war immer derjenige, der sich über alle anderen männer aufgeregt hat, wenn die mcih verletzt haben. ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ich ihm so egal bin, wie er tut.

ich weiß, dass meine autoszene nicht zum positiven geführt hat. ich möchte doch einfach nur einen rat, wie ich das wieder gerade biegen kann.
je länger ich nichts von ihm höre, desto bewusster wird mir, wie sehr er mir fehlt. die beziehung lief nicht gut, das ist mir auch klar, sonst hötte ich es nicht beendet. aber ganz ohne ihn geht es mir noch beschissener. täglich schleichen sich gedanken ein, wie ich ihn zurück bekommen kann.

ich habe ihn wahrscheinlich auch verletzt, weil er hat nunmal eine andere einstellung zu beziehungen, das ist mir nun bewusst geworden. ich möchte einfach noch eine chance.
ich kann soetwas, was mir soviel bedeutet nicht einfach aufgeben und zusehen, wie er sich immer mehr entfremdet.
er meinte auch mal zu mir, das egal was kommen würde, das ich immer über seiner ex stehen würde und das er genau weiß, das es mit ihr nur auf kurzer zeit gut gehen würde.

ich weiß, dass jeder andere mensch einen schlussstrich ziehen würde, aber ich liebe ihn und er bedeutet mir zu viel, sodass ich ihn nicht aufgeben kann! und auch nicht will!

denn wenn das so wäre, müsste ich mir den fehler meines lebens eingestehen. wahrscheinlich kann ich das nicht!

lg und danke!

Gefällt mir

Anzeige
M
mick_12649202
27.04.12 um 13:35

Ändern...
ich weiß, dass man die vergangenheit nicht mehr ändern kann...
aber ich möchte mit ihm in eine zukunft gehen. ich möchte ihm zeigen, dass es möglich ist, wenn wir beide mehr rücksicht auf die bedürfnisse und gefühle des anderen rücksicht nehmen, glücklich miteinander zu sein.

ich weiß, dass dazu zwei gehören. und ich weiß, das es schwer werden wird. weil cih auch großen mist gebaut habe, aber so wie es im moment ist, kann es auch nciht weiter gehen. ich denke jeden tag an ihn und bin nur noch traurig und gereizt. ich vermisse ihn einfach. ich dachte, das es mri besser gehen würde, wenn wir getrennte wege gehen, aber dies ist nicht so. mir geht es noch schlechter.

Gefällt mir

M
mick_12649202
27.04.12 um 13:39
In Antwort auf altan_12082329

Bist du dir da wirklich SICHER?
Es ist doch menschlich, wenn man dem nachtrauert was einmal war. Vor allem dann, wenn man das nicht haben kann. Es ist doch immer so. was man leicht haben kann ist nicht viel wert.

Und wenn es um Gefühle geht neigen wir Menschen dazu uns hereinzusteigern.

Wäre ich an deiner Stelle, ich würde mir Gedanken darüber machen warum er mich enttäuscht hat. Offenbar liegt IHM nicht so viel an dir, zumindest wenn deine Ausgangsschilderung stimmt. Und dann würde ich mich fragen ob es das WERT ist.

ICH habe für mich den Anspruch wegen meiner selbst geliebt zu werden. Nicht weil ich jemanden nach laufe. Was übrigens bei Männern erstaunlich oft dazu führt, dass sie sich "entlieben" ....

Viele Grüße,
Frank

Hey Frank,
ich weiß, dass er es für andere villt nicht wert wäre. aber mit ihm an meiner seite hbae ich mich sicher gefühlt, auch wenn cih traurig darüber war, wie er mich behandelt hat. ich habe einfach das gefühl, dass ich ihn brauche.

er ist einfach derjenige, mit dem ich mir hätte alles vorstellen können. das hatte ich zuvor bei keiner beziehung, obwohl ich meinen zuvorigen Patner uach geliebt habe und über drei Jahre mit ihm zusammen war. Aber bei ihm ist es etwas anderes, es ist eine extreme tiefe verbundenheit meinerseits da...
ich will ihn einfach nicht verlieren, auch wenn ich ihn wahrscheinlich schon verloren habe. ich wäre bereit für ihn zu kämpfen. nur ich frage mich wie. was die beste "strategie" ist... ich hbae das gefühl, egal was ihc mache, cih mache er falsch...!

LG Susi

Gefällt mir

Anzeige
S
sonya_12519393
27.04.12 um 14:19

Setz einen
Schlussstrich unter die Sache ziehen, auch wenn es schwerfällt. Ich kann dich gut verstehen. Du willst Antworten, die du aber nicht bekommen wirst. Egal wie sehr du dich querbiegst, ihm hinterherrennst, selbst wenn du ihn einsperrst, würdest du keine Antwort bekommen. Oder zumindest keine, die dich zufrieden stellen wird.

Er mag einfach nicht mehr und, ich weiß es ist schwer, aber du musst es akzeptieren.

Gefällt mir

Anzeige