Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung beenden ja oder nein?

Beziehung beenden ja oder nein?

16. Januar 2016 um 0:44

Hallo zusammen!

Ich bin zur Zeit ziemlich durcheinander. Ich weiß ihr könnt mir die Entscheidung nicht abnehmen, aber vielleicht könnt ihr mir trotzdem etwas helfen eure Erfahrung mitteilen, Tipps geben um mir zu helfen eine Entscheidung zu treffen.
Ich fange einfach mal von vorne an. Ich bin 19 und mein Freund 21 Ich bin nun seit knapp 8 Monaten mit ihm zusammen. Bereits bevor wir die Beziehung eingegangen sind wussten wir, dass ich ein Auslandsjahr plane. Wir wollten es trotzdem durchziehen und es zumindest versuchen. Bis dahin lief unsere Beziehung ganz gut. Wir trafen uns regelmäßig, unternahmen einiges zu zweit, ab und an auch gemeinsam mit Freunden, aber auch mal was alleine. Wenn wir uns sahen war immer alles gut, wir unterhielten uns, hatten Spaß und einfach eine schöne Zeit. Wir lagen zwar häufig einfach nur zusammen auf dem Sofa und haben fern geschaut und gekuschelt, aber auch das war schön. Natürlich gab es mal kleinere Diskussion vor allem wegen meinen geplanten Auslandsaufenthalt. Die wurden aber meist schnell geklärt. Das einzige was mich störte war, dass ich teilweise 2 Tage am Stück nichts von ihm hörte. Also wenn wir uns nicht sahen, hatten wir wenig Kontakt.
Vor etwas weniger als 2 Monaten ging es dann los für mich. Es war ein tränenreicher Abschied, aber wir waren überzeugt wir schaffen das. Mindestens 1 mal in der Woche haben wir geskypt und sonst haben wir uns ab und an sporalisch geschrieben, wenn es mit der Zeitverschiebung (6stunden) geklappt hat. Also hatten wir nicht jeden Tag Kontakt. Ich dachte das wäre normal und machte mir auch keine Sorgen. Nach einiger Zeit merkte ich jedoch wie ich immer mehr begann ihn weniger zu vermissen. Natürlich freute ich mich wenn wir uns über Skype sahen oder sprachen, aber in der Zwischenzeit wurden meine Gedanken um ihn immer weniger. Während des Auslandsaufenthaltes ist einiges schief gelaufen, sodass ich schon nach knapp 2 Monaten zurück kam. Natürlich freute er sich auf mich und ich mich auch auf ihn und meine ersten Zweifel waren wieder verflogen.
Ich sah ihn leider erst am 2. Tag nachdem ich wieder da war. Da er die Vorbereitung also das Training wichtiger fand als mich noch am selben Tag zu sehen. Bei unserem Treffen war ich dann dank Jet-lag ziemlich fertig und wir haben mehr oder weniger nur zusammen auf dem Sofa gelegen und uns auch sehr wenig unterhalten. Dafür das wir uns knapp 2 Monatennicht sahen, kam mir das doch etwas komisch vor. Ich fragte dann auch was er am Wochenende vor hat und ihn gefragt ob er Freitagsabend zum grillen vorbei kommen wollte und anschließend bei mir zu schlafen, da ein paar Leute aus meiner Familie abends vorbei kommen wollten und natürlich etwas über meine letzten 2 Monate hören wollten. Er meine er denke ehe nicht. So saß er dann lieber alleine zuhause als Zeit mit mir zu verbringen. Ich weiß er ist nicht so der Familiemensch, weil er es nie so kannte. Mir ist meine Familie aber sehr wichtig und das weiß er auch. Jedoch versucht er sich immer davor zu drücken. Das ist der einzige große Punkt der mich sehr stört.
Ich habe mir dann auch wieder Gedanken gemacht. Ich meine wir hatten eine wirklich schöne Zeit, aber ich habe ihn schon nach nicht mal ganz 2 Monaten kaum noch vermisst. Natürlich fand ich es schön ihn wieder zu sehen und Nähe zu spüren. Aber seit ich wieder hier bin, plagen mich wieder einige Zweifel. Wir hören kaum etwas von einander wenn wir uns nicht sehen und haben uns auch nicht mehr viel zu erzählen. Liegen eigentlich nur noch zusammen auf dem Sofa und kuscheln. Ich finde es natürlich schön Nähe zu spüren. Aber ich glaube ich würde mehr eine Beziehung also z.B. kuscheln usw. vermissen als ihn selbst falls wir nicht mehr zusammen wären. Das die rosa rote Brille irgendwann abfällt war mir zwar klar, aber das es so heftig werden würde hatte ich nicht gedacht. Ich fange plötzlich an andere Männer ebenfalls attraktiv zu finden. Seit kurzem denke ich auch wieder an eine ehemaligen Bekannten, mit dem ich etwas hatte bevor ich meinen Freund kannte mit dem es ernster wurde doch dann ging er kurzfristig auf unbestimmte Zeit ins Ausland und wir entschieden es sein zu lassen. Nun kam er nach 1,5 Jahren wieder zurück und machte mir deutlich das er mich immer noch gut finden würde. Zu dem Zeitpunkt wusste er noch nichts von meiner Beziehung und entschuldigte sich nachdem ich ihm davon erzählte. Doch nun schwirrt er ständig wieder in meinem Kopf rum und wir haben den selben Freundeskreis, sodass wir uns zwangsläufig auch wieder öfter über den Weg laufen werden.
Das vergrößert meine Zweifel noch mehr. Natürlich freue ich mich immer noch meinen Freund zu sehen, aber eben nur wenn ich vorher schon weiß irgendwann in den nächsten Stunden ist unser Treffen vorbei. Ich mag immer noch zu kuscheln und ihn zu küssen, aber ich glaube es geht mir da ehe um die Nähe an sich als seine Nähe zu spüren. Wenn ich daran denke ihn vielleicht zu verlassen oder ein ernstes Gespräch mit ihm über alles zu führen bin ich jedoch auch wirklich etwas traurig, weil ich Angst habe einen riesen Fehler zu machen und vielleicht nur so fühle weil die rosa rote Phase nun zu Ende geht.

Vielen Dank schon mal! Und entschuldigt mich falls ich viele Fehler im Text gemacht habe.

Mehr lesen

16. Januar 2016 um 7:04

Mein Tipp für dich:
nimm dir einen großen Holzhammer und hau dir damit vor die Stirn. Und zwar so lange, bis du nichts mehr spürst. Danach wartest du, bis du wieder bei vollem Bewusstsein bist und wenn DIESER Zustand eingetreten sein sollte, kannst du dir Gedanken darüber machen, was du eigentlich WILLST. Das weißt du nämlich offenbar überhaupt nicht und deshalb ist die Beschäftigung mit dir auch so mühsam.

Ich weiß, kannste dir gar nicht vorstellen, aber versuch es einfach mal.

Schönes WE,
Christoph

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen