Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung aufgeben wegen seiner Vergangenheit?

Beziehung aufgeben wegen seiner Vergangenheit?

3. April 2007 um 13:57

Hallo,

ich hoffe mein Beitrag passt hier in das Forum, denn ich kann mein Problem in keine Kategorie direkt einordnen. Ich weiß nicht mehr weiter.

Seit einigen Monaten wohne ich jetzt mit meinem Freund zusammen, den ich über alles liebe. Er ist vom Charakter her der beste Freund, den ich mir vorstellen und wir verstehen uns beziehungstechnisch super.

Aber 4 seiner Kinder wohnen bei ihm. Ich versuche wirklich, ein gutes Verhältnis zu ihnen aufzubauen, aber ich schaff es nicht. Dann gibts da noch ein anderes Kind, was bei ihrer (anderen) Mutter lebt. Er fährt regelmäßig dort hin und verbringt dann den ganzen Tag dort mit seiner Tochter.
Um die 4 Kinder hier versuche ich mich zu kümmern (Spielplatz,etc.) und bemühe mich, aber ich kann sie nicht lieben.
Ich bin auf die Kinder eifersüchtig, habe immer das Gefühl, dass ich nicht dazugehöre.
Einen Tag klappt es wunderbar, am nächsten Tag kommt die leibliche Mutter und die Kinder reden nur von ihr.
Ich liebe diesen Mann über alles und war bereit, alles zu versuchen, dass es mit den Kindern und mir klappt, aber ich bin am Verzweifeln.

Ich komme mir so egoistisch vor, es sind seine Kinder und ich sehe auch keine Lösung.

Ich bin auf die Mütter eifersüchtig, obwohl ich weiß, daß es dabei nur um die Kinder geht. Er hat sicherlih kein sexuelles verhältnis mehr mit ihnen.

Mittlerweile erzählt er mir schon nicht mehr, wenn sie anrufen oder er zu seiner Tochter fährt, weil er weiß, wie sehr mich das belastet.
Ich dachte, ich gewöhn mich an die Situation aber es wird nur schlimmer.

Was soll ich nur tun, damit diese Beziehung funktioniert? Wie kann ich seine Kinder akzeptieren, lieben und mich nicht immer so schlecht fühlen?

Als Freundin müßte ich doch mti ihm alles entscheiden und für die Kinder sorgen, oder? Aber er versucht mich davon fernzuhalten, weil es mir weh tut. Und mir kommt es vor, als würde er nicht sein Leben mit mir teilen, sondern nur das, was er mir geben will....

Ich könnte nur noch weinen....

Mehr lesen

3. April 2007 um 14:08

Hmm...
Hallo!!

Das ist sicher eine schwierige Phase im Moment, da es noch sehr frisch ist, dass du mit ihm und seinen Kindern zusammenwohnst...
Irgendwann gibt sich das aber auch!!
Und es ist klar, dass seine Kinder mit ihrer Mutter reden, wenn sie mal da ist, weil sie nun eben mal ihre leibliche MUtter ist, da haben die Kinder eine ganz besonders intensive Beziehung zu ihr...
Du musst versuchen das zu akzeptieren!!
Und wenn du den MAnn liebst, dann gib ihn und eure Beziehung nicht auf...Sondern überlegt gemeinsam wie ihr das meisten könnt und dass er ganz gezielt TAge festsetzt an denen er zu seiner Tochter fährt...Und die anderen Kinder müssen sich auch erst an die neue Situation gewöhnen, aber das klappt ganz gut, vor allem wenn sie noch kleiner sind...Sie werden dich sicher akzeptieren, wenn du mit ihnen redest und jedes beachtest und viel mit ihnen machst...

GLG
Natalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 15:36
In Antwort auf hafza_12685480

Hmm...
Hallo!!

Das ist sicher eine schwierige Phase im Moment, da es noch sehr frisch ist, dass du mit ihm und seinen Kindern zusammenwohnst...
Irgendwann gibt sich das aber auch!!
Und es ist klar, dass seine Kinder mit ihrer Mutter reden, wenn sie mal da ist, weil sie nun eben mal ihre leibliche MUtter ist, da haben die Kinder eine ganz besonders intensive Beziehung zu ihr...
Du musst versuchen das zu akzeptieren!!
Und wenn du den MAnn liebst, dann gib ihn und eure Beziehung nicht auf...Sondern überlegt gemeinsam wie ihr das meisten könnt und dass er ganz gezielt TAge festsetzt an denen er zu seiner Tochter fährt...Und die anderen Kinder müssen sich auch erst an die neue Situation gewöhnen, aber das klappt ganz gut, vor allem wenn sie noch kleiner sind...Sie werden dich sicher akzeptieren, wenn du mit ihnen redest und jedes beachtest und viel mit ihnen machst...

GLG
Natalie

Danke für Eure Antworten
Danke für Eure Antworten!

Naja, er ist sehr kinderlieb und wenn ich wollte, würde er sicher noch ein Kind haben wollen. Aber ich habe einfach das Gefühl, dass er alles schon mit diesen Frauen erlebt hat und es für ihn eher gewohnt wäre und nichts besonderes. Deswegen würde ich gar kein Kind mit ihm wollen.

Ich habe auch gehofft, dass sich meine Eifersucht legt, wenn wir zusammenwohnen. Aber es wird nur schlimmer. Die Kinder mögen mich, ich unternehme auch viel mit ihnen.
Aber dann kommt wieder diese Eifersucht.

Seitdem er das alles weiß, versucht er, mir alles zu verheimlichen.
Ich möchte für ihn und seine Kinder da sein, weil ich ihn liebe. Aber es ist so schwer und ich habe Angst, dass ich mich kaputt mache. Für mich fühlt es sich an, als gibt er mir nur einen Teil und ich möchte mein ganzes Leben mit ihm verbringen...

Er kann auch keine gezielten Tage festsetzen, wann er seine andere Tochter sieht. Er bekommt manchmal frei und fährt dann spontan hin. Dann verbringt er den ganzen Tag mit der Tochter und ihrer Mutter und abends erfahre ich durch Zufall, dass er dort war. Ich weiss, dass er nichts mehr von ihr will, trotzdem zerreissen mich diese Gefühle fast.

Ich liebe ihn und will, dass unsere Beziehung funktioniert. Aber was ist, wenn ich mich total verrenne und nicht glücklich mit dieser Konstellation werden kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 15:40

Wenn Du ....
... seine Vergangenheit und sein Kinder nicht akzeptireen (lieben) kannst, dann habt Ihr m. M. nach keine gemeinsame Zukunft!
Was soll er machen? Seine Kinder vor die Tür setzen? Alles nur noch machen, was Du ertragen kannst????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen