Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung aufgeben?

Beziehung aufgeben?

5. Juni um 10:38

Hallo ihr Lieben, ich muss mir mal mein Schmerz von der Seele schreiben & hoffe auch den ein oder anderen Rat. Mein Freund und ich sind 4.5 Monate zusammen (oder jetzt nicht mehr?). Als wir uns kennen lernen waren wir beide noch nicht lang getrennt was es natürlich nicht so einfach machte alles. Stress von den Ex.. Diverse finanzielle Probleme durch seine Ex. Auf Grund solcher Spannungen hatten wir uns doch das ein oder andere mal in Diskussionen. Aber kein streit. Er meinte nun am Anfang muss doch alles Rosa rot sein..Und er kann das so im Moment nicht weil ihm seine Probleme über den Kopf wachsen. (Finanzielle Probleme trotz gutem Job.. will nun noch Nebenjob dass was zum Leben bleibt). Er sagt über sich dass er sein Leben nicht gebacken bekommt nur weil halt einiges zeitgleich kam (Nachzahlung Wasser.. ). Er sagt er igeltsich lieber ein u will nicht dass ich srine schlechte Laune abbekomm. Ich wäre toll u hätte das nicht verdient etc.. das würde uns unglücklich machen. Er redet aber immer von derzeit.. Er will weiter Kontakt. Schrieb gestern noch dass er mich liebt u begrüßt mich früh mit "guten Morgen schöne frau ".. sowas fällt einem doch nicht von heute auf morgen ein? Ich vermute Stress auf Arbeit u dann zu machen.. gestern Abend habeb wir persönlich darüber gesprochen. Er hatte Tränen in den Augen..
ic weiß nicht was tun. Ihn paar Tage einfach lassen? Er liebt mich das weiß ich das muss doch reichen oder bin ich ja naiv?

Mehr lesen

5. Juni um 10:46

manchmal reicht "sich lieben" halt nicht für eine beziehung aus.

Gefällt mir

5. Juni um 10:48

Ich habe einfach das Gefühl dass es von ihm eine Art Flucht ist. Er hat vielleicht Angst dass ich zusätzlich Stress mache. Wo ihm seine Probleme reichen.. Er hst wirklich existentielle Ängste u weiß nicht wie er Herr der Lage wird. Ist ja sicher eine besondere Situation. Er meint auch dass es sein kann dass er sich in 2 Monaten dafür ins Gesicht schlagen will dass er mich ziehen lässt. Ich hab nur Angst auf irgendwas zu warten.. Und einfach nicht dran denken ist so schwer. Man sucht ja immer die Schuld an sich logischerweise

Gefällt mir

5. Juni um 10:50
In Antwort auf diedara

manchmal reicht "sich lieben" halt nicht für eine beziehung aus.

Das klingt aber immer so pessimistisch.. kämpft man nicht für die liebe wenn sie denn einmal da ist?

Gefällt mir

5. Juni um 12:35
In Antwort auf rosa2018koch

Hallo ihr Lieben, ich muss mir mal mein Schmerz von der Seele schreiben & hoffe auch den ein oder anderen Rat. Mein Freund und ich sind 4.5 Monate zusammen (oder jetzt nicht mehr?). Als wir uns kennen lernen waren wir beide noch nicht lang getrennt was es natürlich nicht so einfach machte alles. Stress von den Ex.. Diverse finanzielle Probleme durch seine Ex. Auf Grund solcher Spannungen hatten wir uns doch das ein oder andere mal in Diskussionen. Aber kein streit. Er meinte nun am Anfang muss doch alles Rosa rot sein..Und er kann das so im Moment nicht weil ihm seine Probleme über den Kopf wachsen. (Finanzielle Probleme trotz gutem Job.. will nun noch Nebenjob dass was zum Leben bleibt). Er sagt über sich dass er sein Leben nicht gebacken bekommt nur weil halt einiges zeitgleich kam (Nachzahlung Wasser.. ). Er sagt er igeltsich lieber ein u will nicht dass ich srine schlechte Laune abbekomm. Ich wäre toll u hätte das nicht verdient etc.. das würde uns unglücklich machen. Er redet aber immer von derzeit.. Er will weiter Kontakt. Schrieb gestern noch dass er mich liebt u begrüßt mich früh mit "guten Morgen schöne frau ".. sowas fällt einem doch nicht von heute auf morgen ein? Ich vermute Stress auf Arbeit u dann zu machen.. gestern Abend habeb wir persönlich darüber gesprochen. Er hatte Tränen in den Augen.. 
ic weiß nicht was tun. Ihn paar Tage einfach lassen? Er liebt mich das weiß ich das muss doch reichen oder bin ich ja naiv? 

Wie ist er denn zu diesen Schulden gekommen? Alles Schuld der bösen Ex wäre mir ein bisschen zu wenig. Auch wenn ich solche "Schmeicheleien" als Nachfolgerin natürlich nicht ungern hören würde, könnte ich mir gleichzeitig doch vorstellen, die künftige böse Ex zu sein. Also ich würde wissen wollen, wie er generell mit finanziellen Angelegenheiten umgeht. Abschrecken würde mich, wenn er leichtfertig Konsumkredite aufgenommen und nicht viel daraus gelernt hat. 

Gefällt mir

5. Juni um 12:44
In Antwort auf rosa2018koch

Das klingt aber immer so pessimistisch.. kämpft man nicht für die liebe wenn sie denn einmal da ist?

das eine schliesst doch das andere nicht aus, manchmal kämpft man jahrelang, um
dann festzustellen, dass liebe allein nicht ausreicht.

Gefällt mir

5. Juni um 20:04
In Antwort auf anne234

Wie ist er denn zu diesen Schulden gekommen? Alles Schuld der bösen Ex wäre mir ein bisschen zu wenig. Auch wenn ich solche "Schmeicheleien" als Nachfolgerin natürlich nicht ungern hören würde, könnte ich mir gleichzeitig doch vorstellen, die künftige böse Ex zu sein. Also ich würde wissen wollen, wie er generell mit finanziellen Angelegenheiten umgeht. Abschrecken würde mich, wenn er leichtfertig Konsumkredite aufgenommen und nicht viel daraus gelernt hat. 

Na ja ich möchte schon behaupten (was ich so mitbekommen habe) dass ein paar Sachen selbstverschuldet sind. Post nicht rechtzeitig aufgemacht. Ich hab mit ihm einen meterhohen Papier Stapel aufgearbeitet. Sich auf andere verlassen.. Aber gut Papierkram ist nicht jedermanns Sache.

Gefällt mir

7. Juni um 7:25

Gibt es denn keine anderen Ratschläge das wäre wirklich lieb. Ich habe auch mit paar Freundinnen gesprochen aber die Reaktionen sind so unterschiedlich. Entweder dass er feige sei lieber alles weg zu werfen u dass es ja der einfachste Weg sei sich zu trennen u er dann bein nächsten Stress sich dann wieder trennt. Oder eben dass es vernünftig von ihm sei mich in seine Probleme nicht einzubeziehen. Dass ich sowas nicht auch noch brauch. Und er sei halt noch nicht bereit für eine so feste Beziehung. Ich soll ihn lassen u er brauch Zeit um alles zu klären. Und ich solle keine Gespräche erwarten..
oh man woher weiß man da was richtig ist 

Gefällt mir

7. Juni um 7:36
In Antwort auf rosa2018koch

Hallo ihr Lieben, ich muss mir mal mein Schmerz von der Seele schreiben & hoffe auch den ein oder anderen Rat. Mein Freund und ich sind 4.5 Monate zusammen (oder jetzt nicht mehr?). Als wir uns kennen lernen waren wir beide noch nicht lang getrennt was es natürlich nicht so einfach machte alles. Stress von den Ex.. Diverse finanzielle Probleme durch seine Ex. Auf Grund solcher Spannungen hatten wir uns doch das ein oder andere mal in Diskussionen. Aber kein streit. Er meinte nun am Anfang muss doch alles Rosa rot sein..Und er kann das so im Moment nicht weil ihm seine Probleme über den Kopf wachsen. (Finanzielle Probleme trotz gutem Job.. will nun noch Nebenjob dass was zum Leben bleibt). Er sagt über sich dass er sein Leben nicht gebacken bekommt nur weil halt einiges zeitgleich kam (Nachzahlung Wasser.. ). Er sagt er igeltsich lieber ein u will nicht dass ich srine schlechte Laune abbekomm. Ich wäre toll u hätte das nicht verdient etc.. das würde uns unglücklich machen. Er redet aber immer von derzeit.. Er will weiter Kontakt. Schrieb gestern noch dass er mich liebt u begrüßt mich früh mit "guten Morgen schöne frau ".. sowas fällt einem doch nicht von heute auf morgen ein? Ich vermute Stress auf Arbeit u dann zu machen.. gestern Abend habeb wir persönlich darüber gesprochen. Er hatte Tränen in den Augen.. 
ic weiß nicht was tun. Ihn paar Tage einfach lassen? Er liebt mich das weiß ich das muss doch reichen oder bin ich ja naiv? 

Hi
Ich würde ihn einfach lassen.
Es sind gerade einmal 4,5 Monate und da kommt schon der "Alltag" rein.
Es ist schön, dass du ihm helfen willst. Aber du bist nicht sein Vormund, nicht seine Mum oder sonstiges.
Er hat schon vor Dir sein Leben nicht auf die Reihe bekommen und mit der "Flucht" hat er auch offensichtlich auch keine Lust das Problem zu lösen.
Und die Ex wird an dem Problem definitiv nicht allein die Schuld haben.
Als eigenständiger und erwachsener Mensch sollte man sich selbst unter Kontrolle haben.

Lass ihm Freiraum und ihn in Ruhe. Lass dich nicht wie ein Spielball behandeln. Du kannst ihm das Gefühl geben, dass du für ihn da bist, aber nicht dein Leben nach ihm richtest.
Für mich hört sich das nach so gar keinem guten Start an. Sorry!
Liebe allein reicht halt nicht aus. Oft das Problem, wenn man sich von Einem ins Andere "stürzt".
Nehm den Druck aus und seh, was passiert. Aber leb du dein Leben auch so weiter.

1 LikesGefällt mir

7. Juni um 11:27

Also das auf keinen Fall. Die hasst er. Ja dasa sowas immer auch als Ausrede gelten kann zieht man natürlich auch in Erwägung aber dann hätte er nicht ausgesehen wie hundeelend u Hätte nicht Tränen in den Augen gehabt. Aber kann schon sein dass er lieber den einfacheren Weg wählt anstatt sich mit noch was auseinander setzen zu müssen

Gefällt mir

7. Juni um 11:31
In Antwort auf unicorn149

Hi
Ich würde ihn einfach lassen.
Es sind gerade einmal 4,5 Monate und da kommt schon der "Alltag" rein.
Es ist schön, dass du ihm helfen willst. Aber du bist nicht sein Vormund, nicht seine Mum oder sonstiges.
Er hat schon vor Dir sein Leben nicht auf die Reihe bekommen und mit der "Flucht" hat er auch offensichtlich auch keine Lust das Problem zu lösen.
Und die Ex wird an dem Problem definitiv nicht allein die Schuld haben.
Als eigenständiger und erwachsener Mensch sollte man sich selbst unter Kontrolle haben.

Lass ihm Freiraum und ihn in Ruhe. Lass dich nicht wie ein Spielball behandeln. Du kannst ihm das Gefühl geben, dass du für ihn da bist, aber nicht dein Leben nach ihm richtest.
Für mich hört sich das nach so gar keinem guten Start an. Sorry!
Liebe allein reicht halt nicht aus. Oft das Problem, wenn man sich von Einem ins Andere "stürzt".
Nehm den Druck aus und seh, was passiert. Aber leb du dein Leben auch so weiter.

Stimmt der Start war nicht so toll das hab ich auch schnell gemerkt. Und dass er Baustellen hat aber man schaut halt über vieles hinweg zu Beginn. 
allein ist er auch nicht schuld das habe ich schnell mitbekomm. Er hat sich verlassen u war schlicht weg bequem u nachlässig. Eigentlich zieht sich das wie ein Fäden durch.. 
Ich habe ihm gesagt ich bin da er kann sich melden. Aber ich hab meine eigenen Probleme. Er meldet sich auch täglich.

Gefällt mir

7. Juni um 11:45
In Antwort auf rosa2018koch

Stimmt der Start war nicht so toll das hab ich auch schnell gemerkt. Und dass er Baustellen hat aber man schaut halt über vieles hinweg zu Beginn. 
allein ist er auch nicht schuld das habe ich schnell mitbekomm. Er hat sich verlassen u war schlicht weg bequem u nachlässig. Eigentlich zieht sich das wie ein Fäden durch.. 
Ich habe ihm gesagt ich bin da er kann sich melden. Aber ich hab meine eigenen Probleme. Er meldet sich auch täglich.

Dann lasst euch Zeit und unternehmt was zusammen. Ohne Druck, ohne Klammern.
Vielleicht nähert ihr euch so besser an
Viel Glück

2 LikesGefällt mir

7. Juni um 12:06
In Antwort auf unicorn149

Dann lasst euch Zeit und unternehmt was zusammen. Ohne Druck, ohne Klammern.
Vielleicht nähert ihr euch so besser an
Viel Glück

Danke das ist lieb geschrieben. So ist der Plan.. Ich werde berichten. Manchmal hat man ja doch eine zweite Chance aber die muss er erstmal für sich und sein Leben nutzen u alle Baustellen angehen. Ich bin gespannt ob er es schaffen wird..

1 LikesGefällt mir

9. Juni um 7:42

Genau das habe ich ihm gestern mitgeteilt. Ich weiß nicht ob es richtig war aber mir ging es besser danach. Ich habe gesagt dass der Cut richtig war eh es eskaliert wäre. Dass er sich um sein Zeug kümmern soll. Hab gesagt ich liebe ihn u sehe es als Probe an möchte aber auch Raum für mich. Um mich neu zu ordnen. Ich hab gesagt ich kann nix versprechen und die Zeit zeigen wird was mit uns sein soll u was nicht. Mir war es wichtig dass er weiß dass ich ihn nach wie vor liebe u denke dass alles eine 2.Chance verdient hst es aber so wie es im Moment war nicht weiter gehen konnte. 
ob Das so richtig war?

Gefällt mir

9. Juni um 8:37

das mit der Post nicht aufmachen, ist ja auch so ein Fluchtverhalten, vielliecht ist das so seine Macke, die er bei allen möglichen "Dingen" und "Personen" durchzieht.
Man könnte die Probleme natürlich auch gemeinsam lösen, das kann man ja gerne noch mal durchblicken lassen, aber du hattest ja schon einen Teil gemacht.

Vielleicht dramatisiert er das auch über weil er meint das wäre alles zu viel? Er braucht halt nen plan, wie er die schulden los wird, also weniger Chaos, mehr Planung. wenn er nen guten Job hat, kann er sich theorethisch auch nen Kredit holen, solange er das wiederum vernünftig macht und nicht dann später durch den Kredit wieder probleme kriegt.

Gefällt mir

9. Juni um 13:56

Ich habe ihn gefragt was er denkt und er meinte aus der kalten kann man jetzt das nicht beantworten. Ich habe ja auch kein ja oder nein erwartet. Sondern er sagt die Zeit wird es uns zeigen.
Ich denke wir werden zu gegebener Zeit vielleicht einen Versuch wagen aber da müssen sich paar Dinge ändern. Aber ich hab kein so schlechtes Gefühl. Mein Gefühl lag eigentlich in meinem Leben immer gut 

Gefällt mir

15. Juli um 15:30

Ich Berichte mal da ja nun 1 Monat vergangen ist.. Nach 1.5 Wochen Trennung kam von ihm der Schritt auf mich zu. Dass er mich vermisst. Haben dann telefoniert u uns getroffen u lagen uns schnell in den Armen. Wir lieben uns u können nicht ohne einander. Ihm ist es aber im Moment wichtig Raum für sich zu haben u hat schon paar Sachen angegangen. Wir blödeln sogar dasa wir mit 70 noch zusammen lachen wollen.. Ich bin gespannt wie die nächsten Wochen verlaufen 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wann ist eine beziehung eine Beziehung?
Von: romantikerin-57
neu
15. Juli um 7:51

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen