Forum / Liebe & Beziehung

Beziehung auf Umwegen?! Oder nur Zeitverschwendung.

Letzte Nachricht: 5. Februar 2017 um 17:11
L
latan_11987020
05.02.17 um 0:57

Hallo liebe Leute,

ich weiß nicht wo ich anfangen soll.
Es geht zur Zeit alles drunter und drüber.
Auch hatte hab ich keine Ahnung, wo ich dieses Eintrag hinpacken soll.
Es ist von allem etwas dabei. Aber ich denke der Hauptgrund ist schon hier richtig.
Ohje. Ihr tut mir beim lesen jetzt schon leid. Ich werde versuchen so kompakt wie möglich zu schreiben.

Es geht um meine Ex Freundin. Bzw.. Wir (sie aktuell 19 und ich aktuell 27) sind noch immer in einander verliebt. Es ist sehr kompliziert. Ich denke ich rolle die Sache von hinten auf. Es fing alles vor zwei Jahren an. Ich war gerade mitten in der Ausbildung. Ich lernte in einer Einrichtung für Blinde und Sehbehinderte, da ich selbst hochgradig Sehbehindert bin. Ich denke diese Information wird nochmal wichtig. Ich wohnte zu dieser Zeit in einer WG die von der Einrichtung für uns Azubis bereitgestellt wurde. Ende Dezember 2014 zog meine Ex dort ein, da sie ein halbes Jahr in Deutschland verbringen wollte und deshalb von einer Blindenschule aus England zu uns kam. Ich dachte anfänglich nicht, dass aus uns beiden mal was werden würde. Außerdem hatte ich emotional noch an meiner damals aktuellen Flamme zu knabbern. Es dauerte ungefähr zwei Monate bis wir uns in einander verliebten. Bessergesagt. Sie liebte mich. Ich wollte mich aber auf sie einlassen um von der anderen endlich weg zu kommen. Dies funktionierte aber mehr schlecht als recht. Ich rutschte Gefühlsmäßig immer wieder von der einen zur anderen. Dies war für meine Freundin aus England nicht sehr schön. Aber ich meinte es mit ihr wirklich ernst und gab mir so viele Mühe wie möglich. Ich war diesbezüglich auch immer offen und ehrlich zu ihr. Es war trotz allem eine schöne Zeit. Leider ging diese nur bis Anfang Juni 2015. Dann musste sie wieder nach England zurück um ihr Studium anzutreten (Germanistik und Französich).

Wir trennten uns das erste mal. Einvernähmlich. Nach meinem Sommerurlaub hatte ich ausbildungsbedingt 16 Wochen Praktikum. Während dieser Zeit konnte ich mich von der alten liebschaft (nicht meine Ex aus England) emotional komplett lösen. Das war super. Doch kam dann der nächste Schlag. Meine Gefühle für meine Ex (England) flammten nun stärker denn je auf. Ich setzte mich mit ihr in Verbindung und sie kam dann über Silvester 15/16 und wir kamen wieder zusammen. Leider machte sie aus mir bis heute unerklärlichen Gründen ca. sechs Wochen später schluss. Sie konnte mir auch bis heute keine Antwort darauf geben. Wir stehen immer noch mehr schlecht als recht in Kontakt. Sie hat ein totales Kommunikationsproblem. Das sagt sie auch. Ich kann das nich nicht nachvollziehen. Sie meldet sich alle zwei bis acht Wochen mal. Das letzte Telefonat ist schon zwei Monate her. Ich glaube echt, dass sie ziemlich große Beziehungsangst hat. Das würde ihr Verhalten exakt erklären. Denn wenn sie sich meldet, ist alles superschön. Sie betohnt immer wieder, wie sehr sie mich doch noch liebt. Aber sie möchte zur Zeit keine Beziehung. Mit niemanden. Ich denke es müssen noch ein paar Informationen zu ihr her.

Sie ist ein Scheidungskind. Die älteste. Sie hat einen normalsehenden Bruder (sie ist komplett Blind) der ein Jahr jünger ist und einen 9 Jahre jüngeren Stiefbruder, der ebenfalls normal sieht. Die Mutter ist als sie 17 war an Krebs gestorben. Der Vater ist viel beruflich unterwegs. Sie wuchs fast ausschließlich im Internat oder bei ihren Großeltern mütterlicher Seits auf.

Jetzt kommen wir zum Kern meiner Probleme. Ich währe so gern wieder mit ihr Zusammen. Sie hingegen hat Angst was aus uns in der Zukunft werden soll und lehnt deswegen eine Partnerschaft ab. Auch ist sie ein Mensch, der über Entfernung nicht gut geben kann. Deswegen will ich eingendlich so oft es geht nach England fliegen. Doch alleine kann ich das nicht, da ich nur mittelmäßig Englisch kann und wie schon oben beschrieben sehr schlecht sehe. Ich währe dort ohne Ortskenntnis hoffnungslos verlohren. Außerdem hab ich leider nur Kontakt zu ihr. Ich habe leider von niemanden sonst eine Emailadresse oder der gleichen. Sie liest meine Nachrichten leider auch nur sehr sporadisch. Das macht alles sehr schleppend und schwer.

Zuhause läuft es auch nicht gerade gut. Ich bin leider noch arbeitslos. Mutter ist psychisch krank (Suizitversuch hinter sich), Schwester auch psychisch krank (2 Abtreibungen hinter sich), Vater ist als ich 18 war abgehauen. Meldet sich noch nicht mal an Geburtstagen von uns. Auf meine Behinderung wird auch nicht immer Rücksicht genommen. Es wird immer nur gestritten. Ich komm nirgendswo mehr zur Ruhe. Das macht mich fix und alle. Meine Psyche leidet deswegen auch darunter und ich gehe aktuell selbst in Therapie.

Uff. Ich denke ich hab alles Wichtige. Ist leider ne Menge.
Freue mich auf eure Antworten. Tut mir nochmals leid, dass es so viel geworden ist.

Mehr lesen

N
neassa_12920649
05.02.17 um 8:32
In Antwort auf latan_11987020

Hallo liebe Leute,

ich weiß nicht wo ich anfangen soll.
Es geht zur Zeit alles drunter und drüber.
Auch hatte hab ich keine Ahnung, wo ich dieses Eintrag hinpacken soll.
Es ist von allem etwas dabei. Aber ich denke der Hauptgrund ist schon hier richtig.
Ohje. Ihr tut mir beim lesen jetzt schon leid. Ich werde versuchen so kompakt wie möglich zu schreiben.

Es geht um meine Ex Freundin. Bzw.. Wir (sie aktuell 19 und ich aktuell 27) sind noch immer in einander verliebt. Es ist sehr kompliziert. Ich denke ich rolle die Sache von hinten auf. Es fing alles vor zwei Jahren an. Ich war gerade mitten in der Ausbildung. Ich lernte in einer Einrichtung für Blinde und Sehbehinderte, da ich selbst hochgradig Sehbehindert bin. Ich denke diese Information wird nochmal wichtig. Ich wohnte zu dieser Zeit in einer WG die von der Einrichtung für uns Azubis bereitgestellt wurde. Ende Dezember 2014 zog meine Ex dort ein, da sie ein halbes Jahr in Deutschland verbringen wollte und deshalb von einer Blindenschule aus England zu uns kam. Ich dachte anfänglich nicht, dass aus uns beiden mal was werden würde. Außerdem hatte ich emotional noch an meiner damals aktuellen Flamme zu knabbern. Es dauerte ungefähr zwei Monate bis wir uns in einander verliebten. Bessergesagt. Sie liebte mich. Ich wollte mich aber auf sie einlassen um von der anderen endlich weg zu kommen. Dies funktionierte aber mehr schlecht als recht. Ich rutschte Gefühlsmäßig immer wieder von der einen zur anderen. Dies war für meine Freundin aus England nicht sehr schön. Aber ich meinte es mit ihr wirklich ernst und gab mir so viele Mühe wie möglich. Ich war diesbezüglich auch immer offen und ehrlich zu ihr. Es war trotz allem eine schöne Zeit. Leider ging diese nur bis Anfang Juni 2015. Dann musste sie wieder nach England zurück um ihr Studium anzutreten (Germanistik und Französich).

Wir trennten uns das erste mal. Einvernähmlich. Nach meinem Sommerurlaub hatte ich ausbildungsbedingt 16 Wochen Praktikum. Während dieser Zeit konnte ich mich von der alten liebschaft (nicht meine Ex aus England) emotional komplett lösen. Das war super. Doch kam dann der nächste Schlag. Meine Gefühle für meine Ex (England) flammten nun stärker denn je auf. Ich setzte mich mit ihr in Verbindung und sie kam dann über Silvester 15/16 und wir kamen wieder zusammen. Leider machte sie aus mir bis heute unerklärlichen Gründen ca. sechs Wochen später schluss. Sie konnte mir auch bis heute keine Antwort darauf geben. Wir stehen immer noch mehr schlecht als recht in Kontakt. Sie hat ein totales Kommunikationsproblem. Das sagt sie auch. Ich kann das nich nicht nachvollziehen. Sie meldet sich alle zwei bis acht Wochen mal. Das letzte Telefonat ist schon zwei Monate her. Ich glaube echt, dass sie ziemlich große Beziehungsangst hat. Das würde ihr Verhalten exakt erklären. Denn wenn sie sich meldet, ist alles superschön. Sie betohnt immer wieder, wie sehr sie mich doch noch liebt. Aber sie möchte zur Zeit keine Beziehung. Mit niemanden. Ich denke es müssen noch ein paar Informationen zu ihr her.

Sie ist ein Scheidungskind. Die älteste. Sie hat einen normalsehenden Bruder (sie ist komplett Blind) der ein Jahr jünger ist und einen 9 Jahre jüngeren Stiefbruder, der ebenfalls normal sieht. Die Mutter ist als sie 17 war an Krebs gestorben. Der Vater ist viel beruflich unterwegs. Sie wuchs fast ausschließlich im Internat oder bei ihren Großeltern mütterlicher Seits auf.

Jetzt kommen wir zum Kern meiner Probleme. Ich währe so gern wieder mit ihr Zusammen. Sie hingegen hat Angst was aus uns in der Zukunft werden soll und lehnt deswegen eine Partnerschaft ab. Auch ist sie ein Mensch, der über Entfernung nicht gut geben kann. Deswegen will ich eingendlich so oft es geht nach England fliegen. Doch alleine kann ich das nicht, da ich nur mittelmäßig Englisch kann und wie schon oben beschrieben sehr schlecht sehe. Ich währe dort ohne Ortskenntnis hoffnungslos verlohren. Außerdem hab ich leider nur Kontakt zu ihr. Ich habe leider von niemanden sonst eine Emailadresse oder der gleichen. Sie liest meine Nachrichten leider auch nur sehr sporadisch. Das macht alles sehr schleppend und schwer.

Zuhause läuft es auch nicht gerade gut. Ich bin leider noch arbeitslos. Mutter ist psychisch krank (Suizitversuch hinter sich), Schwester auch psychisch krank (2 Abtreibungen hinter sich), Vater ist als ich 18 war abgehauen. Meldet sich noch nicht mal an Geburtstagen von uns. Auf meine Behinderung wird auch nicht immer Rücksicht genommen. Es wird immer nur gestritten. Ich komm nirgendswo mehr zur Ruhe. Das macht mich fix und alle. Meine Psyche leidet deswegen auch darunter und ich gehe aktuell selbst in Therapie.

Uff. Ich denke ich hab alles Wichtige. Ist leider ne Menge.
Freue mich auf eure Antworten. Tut mir nochmals leid, dass es so viel geworden ist.

Habe ich das richtig verstanden? Sie war damals die Lückenfüllerin für deine Ex? Dann wundert mich ihr Verhalten nicht. Ihr wohnt außerdem sehr weit auseinander- du weißt auch nicht, ob es inzwischen in ihrem Umfeld nicht einen Neuen gibt. Sieht jetzt nicht so gut aus - Ihr solltet mal ein klärendes Gespräch bzgl. Zukunft führen, in dem auch deutlich wird, dass du dir eine gemeinsame Zukunft sehr gut vorstellen könntest. Vielleicht will sie., dass du um sie kämpfst? Oder sie hat das Interesse verloren, traut sich aber nicht Schluss zu machen...

Das ist gerade nicht leicht für dich...was hast du denn gelernt? Gibt es da kaum Stellen? Oder gibt es eine Scheu dich einzustellen, weil du sehbehindert bist ? Da würde ich dann in der Bewerbung explizit schreiben, dass und wie du in der Lage bist, die Tätigkeit gut auszuführen. Viele einschließlich mir kennen sich da nicht so aus. Heutzutage ist ja so viel möglich, du schreibst ja auch hier etc. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
latan_11987020
05.02.17 um 17:11

Danke für eure Antworten!

@purplemoonlight

Das mit dem Sprachkurs ist eine gute Idee. Daran hab ich auch schon gedacht. Doch so wie ich das richtig in Erfahrung bringen konnte, sind die recht Kostspielig wenn man per Sprachreise ins Ausland geht. Sie ist sich nicht sicher ob sie wirklich keine Beziehung möchte. Ich denke ich hab mich nicht richtig ausgedrückt. Als ich ihr sagte, dass wir die Zeit die wir haben nutzen sollten, lenke sie ein Stück weit ein und wollte mit mir sprechen. Doch leider hat sie es nicht so mit der digitalen Kommunikation. Das geht nicht nur mir so, dass ich Probleme hab sie zu erreichen. Damalige gemeinsame Freunde haben es schon lange aufgegeben sie zu kontaktieren.

@utek73

Das mit der Lückenbüßerin war ihr schon klar bevor wir zusammen kamen. Sie wollte es so. Ganz wohl war mir bei der Sache nicht. Wir konnten diesen Abschnitt aber abgehaken. Geblieben sind nur die Positiven Erinnerungen. Gelernt hab ich Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (Softwareentwickler) und die Ausbildung auch mit 2 abgeschlossen.

Natürlich versuche ich schon lange ein klärendes Gespräch zu führen. Denn Kommunikation ist mir vor allem in der Liebe sehr wichtig. Aussagen wie "Du musst doch merken was los ist" oder "Ich habe dir klare Signale gesendet" sind für mich nichts als faule Ausreden sich mit der Person auseinander zu setzten. Vorallem da ich mit nonverbaler Kommunikation oft nichts anfangen kann. Wenn sie nur nicht die EINE wäre. Ich habe mich bei einem Menschen noch nie so wohl gefühlt. Anfänglich war dieses Gefühl sehr beängstigend. Vielleicht ist es deshalb auch schon schmerzhaft. Dazu kommt noch, dass wir uns seit über einem Jahr nicht mehr gesehen haben.

Ich will die Flinte aber nicht ins Korn werfen. Es passt zu perfekt. Leider ist der wichtigste Part ja gestört. Die Kommunikation. Wenn das nicht wäre, dann wäre alles in Ordnung.

Gefällt mir