Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bewertung meiner momentanen Situation

Bewertung meiner momentanen Situation

20. August 2012 um 11:39

Hallo liebe Forengemeinde,

vorab: Ich bin männlich und meine Anmeldung hier im Forum ist eher eine Verzweiflungstat. Ich schildere Euch einfach mal meine momentane Situation und würde mich über Einschätzungen und Tipps freuen!

Sagen wir einfach mal, der Anonymität halber, dass ich Alex heiße. Ich bin 22 Jahre jung, selbstständig und bin mit meinem Leben sehr zufrieden, es gibt eigentlich nichts, was nicht so läuft, wie ich es mir vorstelle mit Ausnahme meiner Beziehung.

Ich kenne meine Freundin nun schon seit etwa 9 Jahren, wir waren schon Mal zusammen, als ich 16 und sie 13 war, das war aber eher eine "Kinderbeziehung". Ende 2011 kam ich vom Einkaufen wieder, bog in meine Straße ein und sah sie nach ca. 6 Jahren ohne Kontakt wieder und wäre fast gegen den Kantstein gefahren, weil sie mich so dermaßen fasziniert hat. Daraufhin habe ich wieder den Kontakt gesucht und es kam dazu, dass wir Anfang Februar 2012 (an meinem Geburtstag) wieder zusammen kamen. Ich möchte, dass Ihr bei ALLEM was ihr hier lest im Hinterkopf habt, dass ich meine Freundin über alles liebe, sie ist die erste Frau mit der ich mir ein längerfristiges Leben sehr gut vorstellen könnte (Hochzeit, Kinder, Haus, etc. pp).

Meine Freundin ist 20 Jahre jung, zahnmedizinische Fachangestellte, verdient 900 EUR netto / Monat, davon sind 800 EUR / Monat Fixkosten die am 1. des Monats sofort weg sind (Ihr werdet noch sehen, warum ich diese Information preisgebe). Ich nenne sie einfach mal Kate. Kate ist in einem SEHR behütetem Elternhaus aufgewachsen, ich persönlich gehe sogar so weit zu sagen, dass Kate der Knotenpunkt der Ehe ihrer Eltern ist. Ihr wird in JEDEM Punkt ihres Lebens vorgekaut was sie zu tun und zu lassen hat. Jeden Abend wird eine SMS an die Mutter geschickt, dass sie sich keine Sorgen machen muss, da sie bei mir wäre. Ihre Mutter sagte sogar mal zu mir, dass sie nicht will, dass Kate jemals auszieht. Am Anfang habe ich mich noch SEHR gut mit ihren Eltern verstanden, bis sie gemerkt haben, dass Kate auch noch ein eigenes Leben hat und dieses sehr wohl alleine führen kann. Kates Mutter hat ein "Ritual": Sobald sie merkt, dass Kate eigenständig wird und mehr Zeit mit ihrem Freund verbringt als mit ihr, fängt sie an gegen den Freund zu kämpfen. Um zu verdeutlichen wie ich das meine:

Kates Exex-Freund war dann plötzlich eine "Scheiß Ostpocke" und ihr Ex-Freund war schlecht, weil er mal mit einem Loch in der Socke bei denen nach Hause kam. Und nun geht es mit mir los: Kate und ich haben uns vor ca. 8 Wochen ziemlich extrem gestritten und haben 2 Tage danach, mitten in der Nacht miteinander telefoniert und diese Situation reflektiert. Kates Mutter stand wohl an der Tür und hat gelauscht. Seitdem bin ich das größte ... aller Zeiten, mir wurde Hausverbot ausgesprochen und es fielen Sätze wie: "Ich will Euch nicht mehr zusammen hier sehen". Seitdem kämpft Kates Mutter mit ALLEN Mitteln gegen mich. Wenn Kate zu mir kommen will, darf sie sich Sätze anhören wie: "Willst Du wirklich zu ihm fahren?", "Muss das sein?", "Was willst Du dort?".

Ich selber habe eine Wohnung in dem Haus (3 Familien Haus) meiner Großeltern. Die Wohnung oben steht leer, in der Mitte wohnen meine Großeltern und unten ich. Kate und meine Großeltern verstehen sich nicht wirklich gut. Resultat dieser Situation war, dass ich nicht mehr zu Kate konnte, Kate wollte nicht mehr hier her und wir haben 6 Wochen nicht mehr bei- und miteinander geschlafen. Wir haben uns getroffen und saßen dann bei Kate im Auto und haben so Zeit miteinander verbracht.

Soviel zu unserem "Hintergrund".

Vor zwei Wochen haben wir fest abgemacht, dass das vergangene Wochenende UNSER Wochenende wird und wir ENDLICH mal wieder Zeit miteinander verbringen. Und so sah unser Wochenende aus:

Freitag:

Sie hatte um 13 Uhr Feierabend, dann trafen wir uns und haben eine Tönung für ihre Haare gekauft, direkt danach ist sie nach Hause gefahren um sich die Haare zu tönen (natürlich von ihrer Mutter), sie sagte, dass das wohl 2 Stunden dauern würde, sie danach zu ihrem Pferd fahren würde und dann zu mir. In der Realität sah es dann so aus, dass sie sich ihre Haare hat tönen lassen, dann noch eine gemeinsame Freundin von Kate und ihrer Mutter kam, mit der noch stundenlang rumgeschnackt wurde, ich dann alleine zuhause saß und auf Kate wartete und den Tisch im lokalem Nobelrestaurant wieder stornierte. Um 20:30 Uhr war sie dann endlich fertig und kam zu mir. Wir fuhren dann nach Hamburg auf den Kiez, liefen dort planlos rum, sind dann zu mir gefahren und haben uns ins Bett gelegt, ohne Sex, ohne Zungenkuss. Ich war natürlich echt frustriert...ich meine...hat sie nach 6 Wochen nicht das Bedürfnis mit mir zu schlafen?

Samstag:

Wir standen auf, sie fuhr nach Hause und sagte mir dann irgendwann, dass sie mit einer Freundin an den See möchte..ich war natürlich echt wieder etwas angepisst...weil...war es nicht unser Wochenende? Naja, die Freundin hatte dann aber doch keine Zeit, also machten wir was zusammen...was? Sie kam zu mir und es kam zum Streit, ich habe ihr meine Probleme erklärt und traf auf Unverständnis, irgendwann platzte mir der Kragen, ich fühlte mich ungeliebt und nicht verstanden und habe dann aus Verzweiflung die Beziehung beendet. Das war der erste Moment, in dem sie wirklich um mich kämpfte, sie brach auf dem Boden zusammen und ringe nach Luft, man konnte sehen, dass das für sie völlig unerwartet war und sie geschockt war. Sie flehte mich an meine Entscheidung zu revidieren...das tat ich dann auch irgendwann. Naja...dann fuhren wir Planlos durch die Gegend und sind dann um 23 Uhr ins Bett gegangen...ohne Sex, ohne Zungenkuss...schönen Dank auch.

Sonntag:

Aufgestanden, ich küsste sie und habe ihre Oberschenkel gestreichelt und eindeutige Gesten gemacht...es kam dann zum Sex. Irgendwie gab es kein Vorspiel..ich lag auf ihr, küsste sie und wollte es echt langsam und schön machen..mit Liebe halt...wollte sie wohl nicht, sie steckte ihn rein und das ganze wurde ein ziemlich kurzes Erlebnis. Sie kam zum Orgasmus, ich kam zum Orgasmus. Dann fuhr sie nach Hause, sagte mir, dass sie heute dann mit ihrer Freundin an den See will...diese meldete sich aber nicht...also sind wir dann zu dem See gefahren, haben uns hingelegt und uns die Sonne auf den Pelz brennen lassen, sind dann zur Abkühlung in den See gegangen, dort traf sie dann eine Freundin von früher (Bekanntenkreis ihres Ex-Freundes). Kate winkte mir zu und sagte: "tschüüüüüüüüüüß" und ging dann zu der genannten Freundin. Ich kam mir recht blöd vor und verließ das Wasser Richtung Strandtuch und beschäftigte mich mit meinem Handy. Nach 25 Minuten kam Kate dann wieder zu mir. Dann sind wir zu Mc Donalds gefahren um ein Eis zu essen, dort angekommen zückte sie ihr Handy und hatte eine Million Dinge zutun die anscheinend wichtiger waren als mich zu küssen, mich zu umarmen, oder mal mit mir zu reden...Dinge wie Facebook, Whatsapp, oder ihr Onlinespiel das sie recht häufig spielt. Dann verabredete sie sich via. Handy noch mit einer ANDEREN Freundin zum telefonieren am Abend. Die erste Freundin von ihr meldete sich dann doch plötzlich und sagte das ihr Internet nicht ging und sie nun mit einer Bekannten am See sei...wir also wieder zum See gefahren, unsere Tücher ausgebreitet und hingelegt. Dann entdeckte sie ihre Freundin und ging zu ihr mit dem Kommentar: "Ich gehe da kurz hin..gleich wieder da". Naja, nach 45 Minuten alleine auf dem Strandtuch ging ich dann zum Auto um mein Feuerzeug zu holen...als ich am Auto ankam, kam von Kate eine SMS: "Wo biste?", ich antwortete: "Am Auto, gleich wieder da". Ich kam wieder an unserem Liegeplatz an, Kate immer noch bei ihrer Freundin. Nach weiteren 10 Minuten kam Kate dann wieder zu mir. Wir sind dann Abends noch ins Kino gefahren. Wir saßen in Reihe A, ziemlich mittig auf einem "Kuschelsofa". Ich nahm ihr Gesicht in meine Hände und sagte zu ihr: "Ich liebe dich mein Schatz, ich hoffe, dass das mit uns nun besser wird" Und wollte sie dann küssen. Ihre Antwort war: "Der Eismann kommt gleich". UNGELOGEN!

Nach dem Kino sind wir dann zu Mc Donalds gefahren und haben noch was gegessen und saßen draußen. Ich habe mit meiner Wade angefangen ihren Oberschenkel zu streicheln und guckte sie dabei verliebt an...zumindest glaubte ich, dass ich so guckte...ihre Reaktion darauf war: "Guck mal die Fahnen dort hinten, die wehen im Wind, obwohl es eigentlich windstill ist". UNGELOGEN!

Ich bin echt verzweifelt und am Ende, ich bin todunglücklich, lache nicht mehr und fühle mich WIRKLICH ungeliebt. Ich verstehe nicht warum?? Wenn ich Kate ansehe, dann fühle ich bedingungslose Liebe, es passiert oft, dass mir die Tränen laufen, einfach weil sie so hübsch ist und sie auch ihre tollen Seiten hat. Vor ein paar Monaten stand sie im Abendkleid vor mir und mir rutschte einfach nur ein ... raus, als sie um die Ecke kam, mir wurde heiß und kalt zugleich, mein Bauch kribbelte und ich wusste nicht was ich als erstes Anfassen soll...ihr Gesicht, ihre Hände, ihren Hals, die Beine oder doch den Bauch?!? Sie hat mir im Laufe der Beziehung GENAU 5 mal gesagt, dass ich hübsch bin...und das auch nur als Antwort darauf, wenn ich ihr sagte, dass sie hübsch sei... Und das liegt nicht daran, dass ich hässlich oder sonstiges bin..das ist nicht der Fall..wir sehen beide objektiv betrachtet echt gut aus. Sie ist ein blonder TRAUM und ich ..ja ich...ich will nun nicht abgehoben wirken...bin ich absolut nicht..aber ich sehe echt gut aus...grade deshalb verstehe ich das nicht...

Ich würde mich einfach über ein paar Meinungen von Euch freuen und würde gerne wissen, wie Ihr die ganze Sache einschätzt....

LG
"Alex"

Mehr lesen

20. August 2012 um 11:56

Es ist 11:54 Uhr...
...und es kam grade eine SMS das sie heute wieder was mit der Freundin machen will, obwohl wir sagten, dass wir heute mit gemeinsamen Freunden an den See wollen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2012 um 11:56

Hmmm...
...also wenn ich das so lese, stelle ich mir eine junge verliebte frau irgendwie anders vor...und auch ihr verhalten nach 6 wochen trennung...da hast du schon recht! ich sehe das problem jetzt weniger bei ihren eltern...denn sie teilt sich ihre zeit doch ein wie sie will...aber anscheinend bist du da nicht gerade oberste priorität. ich würde kaum von dir weichen und hätte den tag am see sicher anders gestaltet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2012 um 11:58
In Antwort auf raman_12090525

Es ist 11:54 Uhr...
...und es kam grade eine SMS das sie heute wieder was mit der Freundin machen will, obwohl wir sagten, dass wir heute mit gemeinsamen Freunden an den See wollen...


so leid es mir tut...aber ich sehe da keine zukunft für euch beide...sie hat kein sonderliches interesse an dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2012 um 13:19

Brauche noch mehr Meinungen
Ich wuerde mich ueber noch ein paar Meinungen freuen, denn noch zweifel ich an meiner Meinung und an meiner Ansicht. LG Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2012 um 13:47

Sorry Alex..........
du scheinst für sie ein Lückenbüsser zu sein. Sie mag dich zwar, jedoch lieben tut sie dich nicht. Als du mit ihr Schluß gemacht hast und sie in Tränen ausbrach, fühlte sie ihr Lieblingsspielzeug schwinden und nicht dich als Geliebten zu verlieren. Sorry Alex....in diesem Fall, sind nicht ihre Eltern das Hauptproblem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2012 um 14:27

Tut mir Leid...
.. Das mit den inneren Werten. Ich wollte viel mehr schreiben, aberdas haette den Rahmen gesprengt. Ich liebe sie tatsaechlich und bin nicht nur von ihrer Schoenheit geblendet. Ich bin umgeben von huebschen Frauen, aber lieben tue ich nur Kate!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram