Home / Forum / Liebe & Beziehung / Betrunken und nicht Herr seiner Sinne

Betrunken und nicht Herr seiner Sinne

3. Mai 2012 um 14:50 Letzte Antwort: 3. Mai 2012 um 15:24

hallo an alle,

ich fang direkt mit meinem problem an und hoffe, dass mir hier jemand rat geben kann.

es geht um meinen mann. wir haben eine sehr schöne und harmonische ehe und er ist ein liebevoller vater für unsere tochter. doch eines stört mich sehr: wenn er mal mit seinen kumpels ausgeht, trinkt er natürlich auch mal was. kommt nicht oft vor und damit habe ich auch gar kein problem. das problem kommt, wenn er dann ins bett geht, einschläft und dann ca. wieder nach einer stunde aufwacht. dann weiß er nicht mehr, was er tut und ist nicht mehr herr seiner sinne. beispiel: er verwechselt den mülleimer in der küche mit toilette...oder wenn ich ihn anspreche, wird er total aggressiv, schreit mich an und beschimpft mich aufs übelste. dabei frage ich nur, ob alles in ordnung ist. am nächsten tag weiß er nichts mehr davon. das macht mir angst. seit ich mutter bin, mehr als je zuvor. ich denke nicht, dass er uns gegenüber gewalttätig wird, aber allein die tatsache, dass er nicht weiß, was er tut, macht mir große angst.was, wenn er plötzlich die dachterasse mit der straße verwechselt??wir haben auch darüber geredet und es tat ihm schrecklich leid, sagte, das würde nie wieder passieren und er würde dann einfach nicht mehr so viel trinken. nun ist es so, dass ich so alamiert bin, dass es mich schon stört, wenn er 2, 3 bier trinkt. das belastet unsere beziehung total. er wirft mir - verständlicherweise - vor, ich wäre ein kontrollfreak und ich merke, wie die wut in mir auf ihn wächst, wenn es um dieses thema geht. er ist morgen mit seinen kollegen zum bowling verabredet und hat gesagt, er wird nicht viel trinken. ich vertraue ihm da nicht, was ich echt furchtbar finde. ich habe auch das gefühl, er nimmt die ganze sache nicht so sehr ernst.

hat jemand eine ahnung, warum er so im schlaf auf den alkohol reagiert? kann man da was machen? (außer natürlich nichts mehr trinken, aber das kann ich ihm doch nicht verbieten!)
wie soll ich mich verhalten? wie gesagt, im normalen alltag ist alles in ordnung und wir verstehen uns sehr gut.

vielen dank schonmal!

liebe grüße...

Mehr lesen

3. Mai 2012 um 14:59

Doch
Das kannst du ihm schon verbieten.

Wenn er dermaßen außer Kontrolle ist, wenn er was trinkt, dann darf er eben nicht.
Oder muss wo anders schlafen, um Euch nicht zu gefährden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2012 um 15:16

Ihr habt ja recht...
ich bin schon am überlegen, ob ich mit der kleinen woanders schlafe. auf der anderen seite hat er ja versprochen, nicht viel zu trinken und ich sollte ihm da doch vertrauen, oder? ich will ihm das ja auch nicht immer vermiesen, denn er arbeitet unter großem stress 6 tage die woche und hatte seit 2 jahren keinen urlaub mehr... blöde situation

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2012 um 15:19

Das Problem ist wahrscheinlich,
dass er Dir das nicht so recht glaubt und meint Du würdest maßlos übertreiben.
Ist zwar irgendwie ein krasser Schritt aber versuch doch mal mit dem Handy oder so eine Tonbandaufnahme eines solchen Momentes zu machen und es ihm während eines ruhigen Momentes vorzuspielen...evtl. glaubt er es ja dann und ist vielleicht sogar schockiert über sich selber.
Das könnte natürlich zu einem dicken Streit führen, wäre daher eher so die letzte Maßnahme, wenn du gar nicht mehr ein oder aus weißt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2012 um 15:24

Dass er denkt, ich würde überteiben,
daran habe ich auch schon gedacht. habe mir das auch selber schon eingeredet, bin jedoch schnell der meinung gewesen, dass ich nicht spinne. vielleicht nehme ich das ganze wirklich mal auf! danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club