Forum / Liebe & Beziehung

Betrunken fremdgeküsst

31. Juli 2014 um 18:07 Letzte Antwort: 14. August 2014 um 15:36

Hallo miteinander,
ich bin gerade frisch registriert weil ich mich mal ein bisschen ausreden muss und ich dachte, hey .. es gibt bestimmt ein paar Leute mit guten Ratschlägen oder welche denen ähnliche Situationen wiederfahren sind.

Und zwar ist mir ein riesiger Fehler passiert. (Wie man aus der Überschrift schon rauslesen kann) Ich habe fremdgeküsst, muss dazu aber sagen, dass ich sehr betrunken war und mich leider nicht einmal mehr dran erinner. Ich bin gerade 20 geworden, also bitte keine Belehrungen an dieser Stelle Ich weiß nur davon, weil mir eine Freundin am nächsten Tag davon erzählte .. und es eben auch jemand meinem Freund erzählte. Zu dem Zeitpunkt, zu dem er es erfahren hat wusste ich selbst gerade einmal 20 Minuten davon und war mir noch nicht klar wie ich ihm davon erzähle. Besagten Typen, mit dem ich wohl rumgeknutscht hab, kenne ich nur flüchtig und habe auch noch nie ein Wort mit ihm gesprochen. Wie ich gehört hab, fanden er und seine Kumpels es wohl ganz witzig auszunutzen wie betrunken ich war und mich nicht gewehrt hab.

Dazu kommt, dass ich zu diesem Zeitpunkt gerade mal einen Tag mit meinem Freund zusammen war. Ich fühle mich ganz ehrlich miserabel, schäme mich und bin enttäuscht von mir selbst weil ich weiß, dass ich nicht der Typ Mensch bin der herumläuft und mit irgendjemanden rummacht, auch nicht wenn ich Single bin.
Nach langen Gesprächen und leider auch viel Gebettel von meiner Seite aus, mir nochmal eine Chance zu geben sagt mein (ex)freund mir, dass er mir keine zweite Chance geben kann. Grund dafür ist, dass ihm mit seiner Exfreundin etwas ähnliches passierte. Zwar hat diese ihn monatelang und wirklich mutwillig betrogen aber irgendwie kann er da keinen Unterschied machen. Ich kann nachvollziehen, dass ich ihn damit sehr verletzt habe und mir tut es auch wirklich unglaublich leid, aber ich bin auch verletzt darüber, dass er nicht bereit ist mir eine Chance zu geben sein Vertrauen zurück zu gewinnen, zumal wir beste Freunde waren bevor sich mehr darauß entwickelt hat.

Einen Grund wieso ich so einen unglaublichen Mist gemacht habe, habe ich natürlich nicht. Ich war halt ziemlich betrunken. Die einzige Erklärung die ich habe ist, dass es mir vielleicht auch nicht deutlich genug war, dass wir tatsächlich eine Beziehung führen. Es war beim essen mit seiner Familie, dass er auf die Frage hin damit antwortete, dass wir zusammen sind. Im Anschluss fragte ich ihn natürlich, ob er es auch wirklich will. Seine Antwort war ein Schulterzucken und die Antwort "Warum soll ich nicht". Wissen sollte man wohl noch, dass ich ihm vier Tage zuvor, während wir rumknutschten sagte, dass ich in ihn verliebt bin. Daraufhin kam die Antwort von ihm, dass er selbst nicht wisse was er wolle. Und dies war nicht das erste mal, dass er mich abwies. Mehrere Wochen zuvor sagte ich ihm auf einer Party, dass es mich störte, dass er mit einem Mädchen rumgemacht hat. Er reagierte darauf abweisend und sagte mir, dass er mich als kleine Schwester ansieht. Daher lebte ich bisher auch immer mit der Angst jeden Moment wiede von ihm abgewiesen werden zu können. Nach besagtem Essen mit seiner Familie schlief ich auch mit ihm, nachdem er mich mehrmals gefragt hatte, was für mich wirklich nicht einfach war, eben aus der Angst er würde danach gleich wieder verschwinden. Später fragte ich ihn nochmals, ob er wirklich mit mir zusammen sein möchte, denn die Erwiderung meiner Gefühle war immer noch nicht geschehen, und ich bekam eben wieder keine klare Antwort sondern ein "Wird halt schwierig", weil ich gerade dabei bin umzuziehen (nur 45 Minuten bis 1 Stunde von ihm weg, aber trotzdem). Also wieder kein eindeutiges Ja.
Ich glaub einfach, dass diese Ungewissheit dazu führte, dass ich nichts gegen das Geknutsche des Typen unternahm.

Natürlich versuchte ich meinem (Ex)freund auch das zu erklären, aber für ihn ist die Situation klar. Wenn man wirklich verliebt ist, macht man sowas auch betrunken nicht. Ich seh das natürlich anders, denn ich weiß ja, dass ich unglaublich liebe und auch, dass mir so ein Fehler nur einmal passiert und ich eben auch nicht der Mensch dafür bin. Er meint, er würde das auch alles wissen, aber es würde nichts nützen mir eine Chance zu geben, weil er eine Innere Blockade hat, weil ihm sowas schon mal passiert ist. Er kann mir wohl einfach nicht mehr sein Herz geben, geschweige denn die Chance sein Vertrauen zurück zu gewinnen, da er meint er wüsste, dass das sowieso nicht klappt und er will mir keine Hoffnungen machen. Zudem habe er ja auch endlich mal wieder einem Mädchen vertraut und erlebt direkt wieder dasselbe, usw ..
Der letzte Punkt ist jetzt, dass er mich nicht auch noch als beste Freundin verlieren will..

Ich würde gerne einfach mal hören wie ihr die Situation seht.
Ich hab natürlich noch die Hoffnung, dass aus der Freundschaft auch wieder mehr werden kann, weil es letzlich ja auch mit Freundschaft anfing. Obwohl ich dazu sagen muss, dass wir uns sowieso schon immer eine Chemie hatten (ich allerdings einen Freund hatte als wir uns kennenlernten und sich daher eine sehr enge Freundschaft entwickelte)

Ich will natürlich kämpfen weil ich ihn liebe, aber ich würde gerne wissen ob ihr es als völlig hoffnungslos seht? Oder ratschläge habt wie ich am besten vorgehe oder ihn zurück gewinnen könnte ..
(Das ganze ist übrigens nicht mal eine Woche her, also noch ganz frisch)

Mehr lesen

1. August 2014 um 8:36

Zum
einen ist Alkohol nie eine Entschuldigung! Zum anderen würde ich jemandem, der sofort am Anfang einer Beziehung - wo eigentlich noch alles rosarot sein sollte - mit jemand anderes rummacht, definitiv auch keine Chance mehr geben. Und ich bin mir sicher, dass ihr jetzt auch Eure Freundschaft knicken könnt. Die kann nie mehr so werden wie vorher.

Gefällt mir

1. August 2014 um 23:17

Gleich mehrere Faktoren kommen da zusammen,
zum einen wurde er in der letzten Beziehung hintergangen/betrogen, ist also gerade noch daran das zu verarbeiten, dann seit ihr gerade am Anfang einer Beziehung, und dazu noch eigentlich freunde, was eh immer zu einen Gefühlschaos führt.

Dadurch ist er nun vorgeschädigt, und da die Beziehung halt noch am Anfang ist, blockt er das ganze natürlich nun ab bevor erst richtig und noch mehr Gefühle aufkommen, und es denn erst richtig schlimm wird.

Die einzige Chance die du eventuell noch haben könntest, wäre zu "freunde" Status zurück, und denn versuchen das vertrauen neu aufzubauen, was durch seine letzte Beziehung natürlich schwer wird, wenn er es überhaupt zu lässt.

Dein "Fehler" ist nun also wirklich zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt gewesen.

1 -Gefällt mir

14. August 2014 um 15:36


sag mal: betrunken und fremdgeküsst..... alkohol ist ja eine ach so tolle ausrede. ... man, mein scheiß EX frau hat es genauso gemacht.

1 -Gefällt mir