Forum / Liebe & Beziehung

Betrug , Schwangerschaftsabbruch

4. Januar um 21:48 Letzte Antwort: 7. Januar um 18:47

Hallo liebe Leute,
In sehr großer Hoffnung wende ich mich an andere Menschen die mir evtl ein Rat hätten zu meinem Problem. Ich wäre euch sehr dankbar..
Zu meiner Sache ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten:
Mitte zwanzig mitten in der Ausbildung habe genau vor einem Jahr einen Jungen kennengelernt , der mich von Anfang sehr mochte, wir hatten von Anfang an eine sehr intensive und direkte Beziehung obwohl wir uns noch nicht lange kannten.. nun gut es hat soweit alles gepasst sind uns gegenseitig immer Besuchen gekommen, Fam. kennengelernt etc.. nun nach 4-5 Monaten wurde ich ungewollt schwanger.. da es in meine Lebenssituation aufgarkeinen Fall rein passte und ich mit Ihm auch noch garnicht lang zsm. war und nach langem Hin und her überlegen entschieden wir uns gegen die Schwangerschaft ( in der Zeit wo ich schwanger war , war ich etwas hormonell anders drauf Reizbar, emotional...) was ich bis dahin nicht wusste, er hatte eine andere in der Zeit kennengelernt , und hatte sie heimlich getroffen. Ich spürte dass etwas nicht stimmt , es lag auch nicht an den Hormonen oder so. Vier wochen nach dem abbruch verließ er mich und war im Endeffekt schon mit ihr zusammen ..(mein Gefühl hatte sich bestätigt) dass krasse war, er hat einfach über WhatsApp „schluss“ gemacht.. und führt bis heute mit ihr eine Beziehung seit circa 6-7 Monaten. Wir hatten nie ein Gespräch noch mit einander , er hat es mir nie ins Gesicht gesagt, er hat mich quasi einfach ausgetauscht. Wir haben uns nie mehr danach gesehen oder überhaupt noch einmal miteinander gesprochen..
wie gesagt, du unsere Beziehung lief eig sehr gut , er hat mir auch immer gesagt dass er mich voll vermisst wenn ich nicht da bin , dass er mich liebt und glücklich ist mich zu haben.. bis einen auf den anderen Tag war es wie eine Blase die plötzlich geplatzt ist.. Leute ich bin bis heute, zu tiefst erschüttert alles ungeklärte ist in mir .. ich habe sehr viel abgenommen dass hat mich psychisch sagen wir mal : Auseinander genommen. Ich hab die Welt nicht mehr vertanden. Es ist nicht wie ein normaler Liebeskummer sondern , bis jetzt leide ich immer noch so sehr unter dieser Sache , habe alles versucht dass es mir besser geht aber es geht einfach nicht... ich weis nicht mehr was ich machen soll und bin regelrecht VERZWEIFELT. Bei früheren Liebeskummer ging es mir nach 3-4 Monaten  besser.
Ich denke täglich an die beiden und diese Sachen gehen mir nicht mehr aus dem Kopf . Jeden Gottverdammten Tag es fühlt sich schon so an wie eine Strafe! Ich bin überrollt und weis garnicht mehr weiter , er lebt einfach glücklich weiter und ich? Leide wie so ein Fisch... ich hab ihm nie was schlechtes getan .. wollte mir einfach etwas mehr noch zeit lassen mit unserer „Beziehung „ schließlich waren wir ja immernoch in der kennenlern Phase ich wollte mit einfach sicher mit ihm sein, und er ? er wollte mich von Anfang an direkt haben jeden Tag 24/7 , war direkt in meinem Leben drinn ohne mich überhaupt richtig zu kennen? Ihm war dass aber egal . Im Endeffekt war er ein toxischer mann der versucht hatte mich an ihn  zu binden dass ich auf ihm kleben bleibe und abhängig bin . Dass war sein Ziel . Für mich hat dass mit liebe nichts zu tun ! Was ich sagen will damit ist, ich komme einfach nicht darüber hinweg ich leide sehr stark und weis garnicht mehr was ich noch machen soll.. bitte liebe Leute vielleicht ein guten Rat oder so ich würde mich sehr über antworten freuen...
P.s : die beiden sind sehr glücklich zusammen (was ich immer mitbekomme) sind auch jeden tag und es scheint Perfekt zu laufen..
Was hab ich bloß falsch gemacht?
lg Taschika
 

Mehr lesen

6. Januar um 22:00

Hallo Tschika, Du brauchst nicht zu denken etwas falsch gemacht zu haben. Nun Du wurdest glücklicherweise nicht vergewaltigt, sondern "nur" betrogen. So bleibt Dir Deinen Anteil an der Schwangerschaft. Jedoch hast Du für diese Verantwortung übernommen, Dich entscheiden müssen und Deinen Preis dafür bezahlt. Ganz sicher der grössere Preis als er. Dein Fehler zuvor war der, dass Du diesen toxischen Mann so weit in Dein Leben gelassen hast. Dies sind alle Fehler, an die ich denken kann. Ausser vielleicht, hast Du Dir mal Deine Zähne nicht geputzt? Das wäre dann noch etwas.

Darf ich Dir empfehlen, dass Du Den Kontakt zu Deinem Exfreund abbrichst? Und Du Dich auch nicht weiter (z.B. über soziale Netzwerke) informierst? Oder sonst, dass Du so gut wie möglich einen Bogen um ihn machst? Ich denke Du kannst glücklich sein, ihn los zu sein. Nicht jede Frau kann das Glück haben, aber wenigstens als Dein Freund bist ihn los. Du tust auch gut daran, keinen Gedanken mehr an ihn zu verlieren. Jeder Gedanke wäre einer zu viel, Du tust Dir nichts Gutes dabei.

Ich kann Dich sehr gut verstehen und fühle mit Dir. Du musstest mit Deinem Exfreund unschöne Dinge durchmachen und leidest noch heute. Das Leben kann sehr viel Leid mit sich bringen. Mehr Leid und Katastrophe als wir uns vorstellen. Speziell unterschätzt ist das Leid bei den Reichen, Schönen, anders Privilegierten und bei denen die bemüht sind vorzugeben "sehr glücklich zusammen" zu sein.
So sehr wir dies unterschätzen mögen, noch mehr ist unser Potenzial unterschätzt. Deine Fähigkeit scheinbar aus dem nichts die Kraft zu schöpfen, um Dich gegen alle Last aufzurichten, oft die Last abzuwerfen und die Fähigkeit Deinem Leben eine Bedeutung zu geben. Allein mit Geisteskraft vermögen wir das zu tun. Dies ist so eine schöne Fähigkeit, welche uns allen zukommt.

Dein Freund mag per WhatsApp Schluss machen, Dich hintergehen und Dich austauschen wegen nichts. Moral kennt er nicht, ist sich Dir gegenüber keiner Verantwortung bewusst, er konnte nichts lernen in Eurer kurzen Beziehung und es gibt daher keinen Grund anzunehmen, dass er irgendjemandem gegenüber Verantwortung übernehmen kann. Siehst Du was das bedeutet? Sein Leben selbst wird ohne Verantwortung bedeutungslos.

Du hingegen lernst genau durch solche Erfahrungen toxischen Männer zu vermeiden. Du kannst Dir Ziele setzen, weil Du Werte hast. Was möchtest Du erreichen? Ausbildung, harmonische Beziehung und damit vielleicht eine Familie?
Indem Du Dir Ziele setzt übernimmst Du Verantwortung über Dein eigenes Leben. Mit der Moral, welche Du kennst, bist Du fähig Verantwortung anderen gegenüber wahr zu nehmen. Wegen diesen wertvollen Qualitäten sehe ich das grosse Potenzial in Dir. Ich bin ein Mann und sage Dir sie machen Dich attraktiv und interessant. Diese Qualitäten hat nicht jeder, sie sind aber bereits in Dir und Du brauchst nur darauf zuzugreifen. Das mit viel Erfolg zu tun wünsche ich Dir.

4 LikesGefällt mir

6. Januar um 23:08
In Antwort auf

Hallo Tschika, Du brauchst nicht zu denken etwas falsch gemacht zu haben. Nun Du wurdest glücklicherweise nicht vergewaltigt, sondern "nur" betrogen. So bleibt Dir Deinen Anteil an der Schwangerschaft. Jedoch hast Du für diese Verantwortung übernommen, Dich entscheiden müssen und Deinen Preis dafür bezahlt. Ganz sicher der grössere Preis als er. Dein Fehler zuvor war der, dass Du diesen toxischen Mann so weit in Dein Leben gelassen hast. Dies sind alle Fehler, an die ich denken kann. Ausser vielleicht, hast Du Dir mal Deine Zähne nicht geputzt? Das wäre dann noch etwas.

Darf ich Dir empfehlen, dass Du Den Kontakt zu Deinem Exfreund abbrichst? Und Du Dich auch nicht weiter (z.B. über soziale Netzwerke) informierst? Oder sonst, dass Du so gut wie möglich einen Bogen um ihn machst? Ich denke Du kannst glücklich sein, ihn los zu sein. Nicht jede Frau kann das Glück haben, aber wenigstens als Dein Freund bist ihn los. Du tust auch gut daran, keinen Gedanken mehr an ihn zu verlieren. Jeder Gedanke wäre einer zu viel, Du tust Dir nichts Gutes dabei.

Ich kann Dich sehr gut verstehen und fühle mit Dir. Du musstest mit Deinem Exfreund unschöne Dinge durchmachen und leidest noch heute. Das Leben kann sehr viel Leid mit sich bringen. Mehr Leid und Katastrophe als wir uns vorstellen. Speziell unterschätzt ist das Leid bei den Reichen, Schönen, anders Privilegierten und bei denen die bemüht sind vorzugeben "sehr glücklich zusammen" zu sein.
So sehr wir dies unterschätzen mögen, noch mehr ist unser Potenzial unterschätzt. Deine Fähigkeit scheinbar aus dem nichts die Kraft zu schöpfen, um Dich gegen alle Last aufzurichten, oft die Last abzuwerfen und die Fähigkeit Deinem Leben eine Bedeutung zu geben. Allein mit Geisteskraft vermögen wir das zu tun. Dies ist so eine schöne Fähigkeit, welche uns allen zukommt.

Dein Freund mag per WhatsApp Schluss machen, Dich hintergehen und Dich austauschen wegen nichts. Moral kennt er nicht, ist sich Dir gegenüber keiner Verantwortung bewusst, er konnte nichts lernen in Eurer kurzen Beziehung und es gibt daher keinen Grund anzunehmen, dass er irgendjemandem gegenüber Verantwortung übernehmen kann. Siehst Du was das bedeutet? Sein Leben selbst wird ohne Verantwortung bedeutungslos.

Du hingegen lernst genau durch solche Erfahrungen toxischen Männer zu vermeiden. Du kannst Dir Ziele setzen, weil Du Werte hast. Was möchtest Du erreichen? Ausbildung, harmonische Beziehung und damit vielleicht eine Familie?
Indem Du Dir Ziele setzt übernimmst Du Verantwortung über Dein eigenes Leben. Mit der Moral, welche Du kennst, bist Du fähig Verantwortung anderen gegenüber wahr zu nehmen. Wegen diesen wertvollen Qualitäten sehe ich das grosse Potenzial in Dir. Ich bin ein Mann und sage Dir sie machen Dich attraktiv und interessant. Diese Qualitäten hat nicht jeder, sie sind aber bereits in Dir und Du brauchst nur darauf zuzugreifen. Das mit viel Erfolg zu tun wünsche ich Dir.

Liebe Al, 

Spectru hat schon vieles angesprochen. 

Darf ich dir empfehlen...zu einer Beratungsstelle zu gehen für Frauen die Schwangerschaftsabbrüche gemacht haben.

Du hast zwei wichtige Menschen verloren...ihn aber auch euch gegen das Kind entschieden. Evtl musst du auch da mal hinschauen was das mit dir innerlich gemacht hat. 

Du hast eine Entscheidung getroffen und durchgezogen eigentlich für euch und weil ihr jung seid und er geht dann einfach... das macht in dir sicher mehr als eine "normale" Trennung an der man etwas zu knabbern hat. 

Hol dir Hilfe. Dort wo du den Abbruch gemacht hast und bei der Stelle die dich ja beraten musste vorher bekommst du sicher Adressen.

Ganz viel Kraft aber ich glaube du solltest das nicht allein mit dir ausmachen und durchstehen. 

Alles Liebe, das Feechen

3 LikesGefällt mir

7. Januar um 13:45

Mich wundert, dass Du kein weiteres Wort über Deinen Abbruch verloren hast. Damit will ich Dir nichts Böses unterstellen. Eher sehe ich hier das Problem. Kann es sein, dass Du unter dem Abbruch leidest und dies unbewusst über die Trennung kompensierst? Die Verletzung durch Deinen Ex ist sicher groß, aber ich behaupte, dass ein Abbruch, wenn auch bewusst entschieden, nicht minder prägend ist. Ich rate Dir, dir professionelle Hilfe zu suchen und zu reflektieren, was der Abbruch vielleicht tatsächlich in Dir angerichtet hat. Alles Gute für Dich!

Gefällt mir

7. Januar um 18:47
In Antwort auf

Hallo liebe Leute,
In sehr großer Hoffnung wende ich mich an andere Menschen die mir evtl ein Rat hätten zu meinem Problem. Ich wäre euch sehr dankbar..
Zu meiner Sache ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten:
Mitte zwanzig mitten in der Ausbildung habe genau vor einem Jahr einen Jungen kennengelernt , der mich von Anfang sehr mochte, wir hatten von Anfang an eine sehr intensive und direkte Beziehung obwohl wir uns noch nicht lange kannten.. nun gut es hat soweit alles gepasst sind uns gegenseitig immer Besuchen gekommen, Fam. kennengelernt etc.. nun nach 4-5 Monaten wurde ich ungewollt schwanger.. da es in meine Lebenssituation aufgarkeinen Fall rein passte und ich mit Ihm auch noch garnicht lang zsm. war und nach langem Hin und her überlegen entschieden wir uns gegen die Schwangerschaft ( in der Zeit wo ich schwanger war , war ich etwas hormonell anders drauf Reizbar, emotional...) was ich bis dahin nicht wusste, er hatte eine andere in der Zeit kennengelernt , und hatte sie heimlich getroffen. Ich spürte dass etwas nicht stimmt , es lag auch nicht an den Hormonen oder so. Vier wochen nach dem abbruch verließ er mich und war im Endeffekt schon mit ihr zusammen ..(mein Gefühl hatte sich bestätigt) dass krasse war, er hat einfach über WhatsApp „schluss“ gemacht.. und führt bis heute mit ihr eine Beziehung seit circa 6-7 Monaten. Wir hatten nie ein Gespräch noch mit einander , er hat es mir nie ins Gesicht gesagt, er hat mich quasi einfach ausgetauscht. Wir haben uns nie mehr danach gesehen oder überhaupt noch einmal miteinander gesprochen..
wie gesagt, du unsere Beziehung lief eig sehr gut , er hat mir auch immer gesagt dass er mich voll vermisst wenn ich nicht da bin , dass er mich liebt und glücklich ist mich zu haben.. bis einen auf den anderen Tag war es wie eine Blase die plötzlich geplatzt ist.. Leute ich bin bis heute, zu tiefst erschüttert alles ungeklärte ist in mir .. ich habe sehr viel abgenommen dass hat mich psychisch sagen wir mal : Auseinander genommen. Ich hab die Welt nicht mehr vertanden. Es ist nicht wie ein normaler Liebeskummer sondern , bis jetzt leide ich immer noch so sehr unter dieser Sache , habe alles versucht dass es mir besser geht aber es geht einfach nicht... ich weis nicht mehr was ich machen soll und bin regelrecht VERZWEIFELT. Bei früheren Liebeskummer ging es mir nach 3-4 Monaten  besser.
Ich denke täglich an die beiden und diese Sachen gehen mir nicht mehr aus dem Kopf . Jeden Gottverdammten Tag es fühlt sich schon so an wie eine Strafe! Ich bin überrollt und weis garnicht mehr weiter , er lebt einfach glücklich weiter und ich? Leide wie so ein Fisch... ich hab ihm nie was schlechtes getan .. wollte mir einfach etwas mehr noch zeit lassen mit unserer „Beziehung „ schließlich waren wir ja immernoch in der kennenlern Phase ich wollte mit einfach sicher mit ihm sein, und er ? er wollte mich von Anfang an direkt haben jeden Tag 24/7 , war direkt in meinem Leben drinn ohne mich überhaupt richtig zu kennen? Ihm war dass aber egal . Im Endeffekt war er ein toxischer mann der versucht hatte mich an ihn  zu binden dass ich auf ihm kleben bleibe und abhängig bin . Dass war sein Ziel . Für mich hat dass mit liebe nichts zu tun ! Was ich sagen will damit ist, ich komme einfach nicht darüber hinweg ich leide sehr stark und weis garnicht mehr was ich noch machen soll.. bitte liebe Leute vielleicht ein guten Rat oder so ich würde mich sehr über antworten freuen...
P.s : die beiden sind sehr glücklich zusammen (was ich immer mitbekomme) sind auch jeden tag und es scheint Perfekt zu laufen..
Was hab ich bloß falsch gemacht?
lg Taschika
 

Hättest du das Kind möglicherweise behalten, wenn du gewusst hättest, dass dein Freund vorhat, dich zu verlassen? Denkst du, dass er gewissermaßen noch dafür gesorgt hat, dass du abtreibst, bevor er sich endgültig der anderen zugewandt hat? Fühlst du dich um die Möglichkeit betrogen, eine Entscheidung unter Berücksichtigung aller wesentlichen Informationen zu treffen? Ich vermute jedenfalls, dass es so war und dass du das instinktiv fühlst und weißt und dass die Verarbeitung dieser Erfahrung für dich deshalb härter als üblicher Liebeskummer ist. Wie dem auch sei. Die Vergangenheit lässt sich nicht ändern. Wichtig ist, dass du zu deinen Entscheidungen stehst und dir auch zugestehst, dass man nicht alles vorhersehen kann und dass man hinterher immer schlauer ist und im Lichte mancher Erkenntnisse anders handeln würde bzw. anders gehandelt hätte. Sei freundlich und nachsichtig mit dir und geh weiter. 

Gefällt mir