Home / Forum / Liebe & Beziehung / Betrug in der Familie

Betrug in der Familie

31. Januar um 10:42 Letzte Antwort: 3. Februar um 9:03

Hey,

ich stehe gerade vor einem riesen Problem. Ich bin mittlerweile Mitte 20 und vor etwa 10 Jahren habe ich herausgefunden, dass mein Vater meine Mutter betrügt. Meine Mutter wusste auch davon und es kam fast täglich zum Streit zwischen meinen Eltern. Das ganze lief ca. 2 Jahre lang so und ich war mir damals sicher, meine Eltern würden sich sicher scheiden lassen. Doch ein paar Jahre später waren die Streits vorbei und meine Eltern sind bis heute zusammen - scheinbar sehr glücklich. Mein Vater hat sich seither auch sehr verändert. Er ist zu einem richtigen Teddybären geworden, steht immer hinter meiner Mutter und holt ihr die Sterne vom Himmel. Das war damals - ganz unabhängig von dem Betrug - grundsätzlich nicht so sehr der Fall. Deshalb dachte ich mir, es wäre die klassische Midlife crisis gewesen und meine Eltern hätten das mittlerweile unter sich geregelt. Mein Vater und seine damalige Affäre kennen sich übrigens von der Arbeit und sie arbeiten bis heute zusammen. Gestern habe ich nun erfahren, dass in der Firma das Gerücht umgeht, dass sie was am laufen haben. Und das, obwohl quasi alle Mitarbeiter erst in den letzten paar Jahren dort angefangen haben. Über das Ganze habe ich damals nur ein einziges Mal mit meiner damaligen besten Freundin geredet. Ich wollte nie, dass irgendwer schlecht über meinen Vater denkt.
Das Gerücht gestern Abend hat mein Freund aber auch mitbekommen. Heute morgen hat er mich unter einem Lachen noch mal darauf angeredet von wegen "das ist doch absurd. Welche Gerüchte doch immer so herumgehen". Und ich habe auch gelacht und mitgespielt. Eine halbe Stunde nach der Aussage von meinem Freund habe ich zu heulen begonnen. Da ich grundsätzlich immer wieder mit Depressionen zu kämpfen habe, ist er meine irrationalen Heulkrämpfe gewohnt. Ich habe ihm erklärt, es habe nichts mit ihm zu tun und ich fühle mich nicht so gut. Normalerweise erzähle ich meinem Freund aber, was in mir vorgeht und jetzt will er natürlich wissen was los ist. Ich habe ihm gesagt, ich würde mit ihm darüber reden, wenn er von der Abeit zurück ist, aber jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob das so eine gute Idee ist. Mein Vater und mein Freund verstehen sich sehr gut und ich weiß, was für eine Abneigung mein Freund dem Thema Betrug gegenüber hat. Das würde sehr viel zerstören. Ich war immer schon ein richtiges "Papa Mädchen" und bin soo froh drüber, dass die beiden sich verstehen. Was soll ich bloß machen? Meinen Vater zur Rede stellen? Mich meinem Freund anvertrauen? Mich an meine Mutter wenden? Oder mich einfach raushalten?

Danke an alle, die mir Ratschläge geben können!
Effi

Mehr lesen

1. Februar um 14:24

Hi,
 
Schade, dass sich bissher keiner für Dein Problem Zeit genommen hat. Liegt wohl weder an dir oder deinem Problem, als daran das sich hier manche vormals engagierten Foristen raushalten.
Sag deinem Freund woch, was los ist. Das so ein Gerücht dir zu schaffen macht. Das es Du weißt das es in langjährigen Beziehungen auch vor kommt, dass einer fremdgeht. Das Du weißt, dass zwischen deinen Eltern es auch schwierige Zeiten gab. Du musst ja keine Details nennen. Aber mache Dir klar, dass sind Deine Eltern: Es sind ihre Entscheidungen, ihr Leben. Du bist Du, es ist nicht deine Verantwortung und frag ihn doch was er bei seinen Eltern erlebt hat. Vielleicht könnt ihr gemeinsam etwas über Beziehungen lernen.

LG

Gefällt mir
1. Februar um 16:21
In Antwort auf effiii333

Hey,

ich stehe gerade vor einem riesen Problem. Ich bin mittlerweile Mitte 20 und vor etwa 10 Jahren habe ich herausgefunden, dass mein Vater meine Mutter betrügt. Meine Mutter wusste auch davon und es kam fast täglich zum Streit zwischen meinen Eltern. Das ganze lief ca. 2 Jahre lang so und ich war mir damals sicher, meine Eltern würden sich sicher scheiden lassen. Doch ein paar Jahre später waren die Streits vorbei und meine Eltern sind bis heute zusammen - scheinbar sehr glücklich. Mein Vater hat sich seither auch sehr verändert. Er ist zu einem richtigen Teddybären geworden, steht immer hinter meiner Mutter und holt ihr die Sterne vom Himmel. Das war damals - ganz unabhängig von dem Betrug - grundsätzlich nicht so sehr der Fall. Deshalb dachte ich mir, es wäre die klassische Midlife crisis gewesen und meine Eltern hätten das mittlerweile unter sich geregelt. Mein Vater und seine damalige Affäre kennen sich übrigens von der Arbeit und sie arbeiten bis heute zusammen. Gestern habe ich nun erfahren, dass in der Firma das Gerücht umgeht, dass sie was am laufen haben. Und das, obwohl quasi alle Mitarbeiter erst in den letzten paar Jahren dort angefangen haben. Über das Ganze habe ich damals nur ein einziges Mal mit meiner damaligen besten Freundin geredet. Ich wollte nie, dass irgendwer schlecht über meinen Vater denkt.
Das Gerücht gestern Abend hat mein Freund aber auch mitbekommen. Heute morgen hat er mich unter einem Lachen noch mal darauf angeredet von wegen "das ist doch absurd. Welche Gerüchte doch immer so herumgehen". Und ich habe auch gelacht und mitgespielt. Eine halbe Stunde nach der Aussage von meinem Freund habe ich zu heulen begonnen. Da ich grundsätzlich immer wieder mit Depressionen zu kämpfen habe, ist er meine irrationalen Heulkrämpfe gewohnt. Ich habe ihm erklärt, es habe nichts mit ihm zu tun und ich fühle mich nicht so gut. Normalerweise erzähle ich meinem Freund aber, was in mir vorgeht und jetzt will er natürlich wissen was los ist. Ich habe ihm gesagt, ich würde mit ihm darüber reden, wenn er von der Abeit zurück ist, aber jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob das so eine gute Idee ist. Mein Vater und mein Freund verstehen sich sehr gut und ich weiß, was für eine Abneigung mein Freund dem Thema Betrug gegenüber hat. Das würde sehr viel zerstören. Ich war immer schon ein richtiges "Papa Mädchen" und bin soo froh drüber, dass die beiden sich verstehen. Was soll ich bloß machen? Meinen Vater zur Rede stellen? Mich meinem Freund anvertrauen? Mich an meine Mutter wenden? Oder mich einfach raushalten?

Danke an alle, die mir Ratschläge geben können!
Effi

du solltest mit deinem Partner drüber reden

Gefällt mir
2. Februar um 17:01

Ich sehe das etwas anders.

Die Eltern haben sich wieder zusammen gerafft und die Ehe scheint aktuell zu funktionieren. Da jetzt nachträglich mit Eheproblemen anderer Menschen hausieren zu gehen, muss nicht sein.

 

Gefällt mir
2. Februar um 17:10
In Antwort auf rabenschwarz

Ich sehe das etwas anders.

Die Eltern haben sich wieder zusammen gerafft und die Ehe scheint aktuell zu funktionieren. Da jetzt nachträglich mit Eheproblemen anderer Menschen hausieren zu gehen, muss nicht sein.

 

aber es belastet sie noch sehr!! und ihr Freund merkt dass was nicht stimmt!  deswegen sollte sie ihm schon die Wahrheit sagen.   

traurig wenn du findest dass es "Hausieren gehen ist" wenn man mit seinem Partner spricht

Gefällt mir
2. Februar um 17:51
In Antwort auf carina2019

aber es belastet sie noch sehr!! und ihr Freund merkt dass was nicht stimmt!  deswegen sollte sie ihm schon die Wahrheit sagen.   

traurig wenn du findest dass es "Hausieren gehen ist" wenn man mit seinem Partner spricht

Es ist eben nunmal so, das auch den Partner nicht alles etwas angeht. Man hat nicht das recht solche Dinge von dritten breit zu treten, wenn meine  Tante, Schwester, whatever eine Abtreibung hatte oder vergewaltigt wurde und mich das ggf. sehr belastet, renn ich ja auch nicht 10 Jahre später erstmal zu Partner und bf, hol das alles wieder hoch obwohl ich drum gebeten wurde es für mich zu behalten und weiss, deren Beziehung wird aus unerfindlichen Gründen darunter leiden.

Gefällt mir
2. Februar um 18:06
In Antwort auf rabenschwarz

Es ist eben nunmal so, das auch den Partner nicht alles etwas angeht. Man hat nicht das recht solche Dinge von dritten breit zu treten, wenn meine  Tante, Schwester, whatever eine Abtreibung hatte oder vergewaltigt wurde und mich das ggf. sehr belastet, renn ich ja auch nicht 10 Jahre später erstmal zu Partner und bf, hol das alles wieder hoch obwohl ich drum gebeten wurde es für mich zu behalten und weiss, deren Beziehung wird aus unerfindlichen Gründen darunter leiden.

ihre Eltern!!

1 LikesGefällt mir
2. Februar um 18:16
In Antwort auf carina2019

ihre Eltern!!

Genau, die Ehe ihrer Eltern und ein Vorfall der 10 Jahre her ist, den sie für sich in IHRER Ehe geklärt haben.

Gefällt mir
2. Februar um 18:28
In Antwort auf rabenschwarz

Genau, die Ehe ihrer Eltern und ein Vorfall der 10 Jahre her ist, den sie für sich in IHRER Ehe geklärt haben.

sie schreibt doch aber, dass das ein neu herumgehendes gerücht ist, gestreut von neuen mitarbeitern, die gar nichts von der affaire vor 10 jahren wissen können, da sie damals noch gar nicht in der firma beschäftigt waren.

@te, natürlich würde ich meinem partner davon erzählen, denn er ist mein engster vertrauter.
ich denke, ich würde auch meinen vater fragen, ob diese alte affaire wieder aufgeflammt ist.

Gefällt mir
2. Februar um 18:50
In Antwort auf apfelsine8

sie schreibt doch aber, dass das ein neu herumgehendes gerücht ist, gestreut von neuen mitarbeitern, die gar nichts von der affaire vor 10 jahren wissen können, da sie damals noch gar nicht in der firma beschäftigt waren.

@te, natürlich würde ich meinem partner davon erzählen, denn er ist mein engster vertrauter.
ich denke, ich würde auch meinen vater fragen, ob diese alte affaire wieder aufgeflammt ist.

sie schreibt doch aber, dass das ein neu herumgehendes gerücht ist, gestreut von neuen mitarbeitern, die gar nichts von der affaire vor 10 jahren wissen können, da sie damals noch gar nicht in der firma beschäftigt waren.

Das sind aber Spekulationen.
Wer weiss wer wieder einen kennt der einen kennt, wir reden über Leute aus der gleichen Branche, die Leute reden gerne und so ein Geplapper zieht schnell weite Kreise, gerade als "Büroaffaire" wird man den  Ruf ganz schwer wieder los.

Das Gespräch mit dem Vater suchen finde ich gut.

 

Gefällt mir
3. Februar um 9:03
In Antwort auf apfelsine8

sie schreibt doch aber, dass das ein neu herumgehendes gerücht ist, gestreut von neuen mitarbeitern, die gar nichts von der affaire vor 10 jahren wissen können, da sie damals noch gar nicht in der firma beschäftigt waren.

@te, natürlich würde ich meinem partner davon erzählen, denn er ist mein engster vertrauter.
ich denke, ich würde auch meinen vater fragen, ob diese alte affaire wieder aufgeflammt ist.

natürlich würde ich meinem partner davon erzählen, denn er ist mein engster vertrauter.

sehe ich genauso!
könnt es mir gar nicht anders vorstellen

Gefällt mir