Home / Forum / Liebe & Beziehung / Betrug bahnt sich an

Betrug bahnt sich an

4. August 2007 um 8:03 Letzte Antwort: 6. September 2007 um 22:49

Mich erreichte privat folgende Email. Leider funktioniert mein "Antwort-Button" nicht. Daher setze ich es hier als Thema ein:

Bin 32 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, 2 und 4 Jahre. Hab den Mann gefunden den ich verdient habe. Wir verstehen uns toll und passen zusammen wie die Faust auf das Auge, könnte mir keinen besseren vorstellen.
Ausserdem sind wir seit Jänner 2006 beim Hausbauen, werden aber zum Glück bis anfang September eingezogen sein.
Das einzige wo es bei uns Eckt ist der Sex und das er oft nicht ausdrücken bzw sagen kann oder will was er für mich empfindet.
Wir spielen in einer Band. Ich bin Sängerin und er der Bassist.
Und seit einiger Zeit hab ich ein Auge auf unseren Gitarristen geworfen. Warum auch immer.
Ich bin sehr verwirrt. Und wenn unser Gitarrist auch so ein Charakterschwein wie ich wäre, hätte da schon einiges passieren können. Ich beobachte ihn beim Singen und Spielen und finde ihn sehr erotisch. Und hab auch schon eindeutige andeutungen gemacht. Nach unserem letzten Konzert hab ich ihn (volltrunken) echt grob angebaggert. Hab mich Tags darauf, als ich wieder nüchtern war auch bei ihm bedankt das er das nicht ausgenutzt hat. Der hat das aber immer nur als Spass gesehen und nicht weiter ernst genommen. Bis ich ihm gestern einen ziemlich heftigen Brief geschrieben habe.
Wo er doch sehr erschrocken darüber ist das ich die Beziehung zu meinem Mann doch schon als problematisch sehe.
Ist vielleicht auch nur der Stress. Möchte die Beziehung mit meinem Mann auch nicht aufs Spiel setzten, bin aber doch so dumm mich in träumereien zu verlieren die einfach nicht sein dürfen.
Vielleicht kannst du die Nachricht auf die richtige Forumseite stellen damit ich gute Antworten bekomme.

Mehr lesen

4. August 2007 um 8:05

Antwort an Tina
Hallo Tina,

es gibt einen wesentlichen Grundsatz im Leben: Man begehrt stets das, was man nicht hat.
Das bedeutet, dass alles super sein kann in einer Beziehung, also im Grunde so wie du es beschreibst. Das was dir fehlt ist schlicht: Guter Sex. So wie es mir scheint, begehrst Du Sexualität, die vielfältig ist, hingebungsvoll und intensiv und das bitte nicht nur einmal im Monat. Dein Gitarrenspieler strahlt offenbar aus, dass er durchaus in der Lage wäre, diesen Mangel zu beseitigen. Und da liegt jetzt der Hase im Pfeffer. Nimmst Du Dir das, was Dir fehlt.....gehst Du einen Weg, der kurz-,oder mittelfristig Deine Familie zerstören wird. Es wird hässlich werden, denn letztlich würde auch die Band, nebst Familie dran zerbrechen. Der Witz dabei ist, dass Du nicht wissen kannst, ob der Mann Dir das geben wird, was Du haben möchtest. Durchaus denkbar und statistisch nicht wenig wahrscheinlich ist, dass Du "danach" im zerwühlten Bett liegst und dich fragst, was zum Geier das denn jetzt war. Aber dann hast du das Tabu gebrochen und deinen Mann verraten.
Ich denke, dass du und dein mann da schon drüber geredet habt. Tu es noch einmal und sage ihm ganz deutlich, dass du entschieden nicht die Absicht hast, auf Sex zu verzichten, und zwar solchen Sex wie du ihn dir wünschst und das entweder er dafür sorgt, dass das ins Gleichgewicht kommt, oder dir Prokura geben soll, damit du jemand anderen damit beauftragen kannst. Das klingt unheimlich hart und krass....aber das ist die Sprache, die die meisten Männer verstehen, denn so rüttelst du an ihren Instinkten. Er merkt spätestens dann, wie wichtig dir das ist und wie weit er seine "Aufgabe" schon vernachlässigt hat. Mag sein, er begreift auch, dass man Liebe geben kann dabei ohne Sex zu einer praktischen Übung zu degradieren.

Eines solltest dir jedoch klar sein. Gehst Du den Weg des "Fremdgehens", entscheidest du dich gegen deinen Mann. Das führt naturgemäss zum Ende eurer Ehe.

Ich wünsche dir viel Gefühl bei deinen Entscheidungen
Bernie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. August 2007 um 16:21

Antwort für Tina
Hast du deinen Beitrag gefunden? Dann klink dich ein!

Bin ein Leidensgenosse von Berni und kann einiges bekräftigen was er schreibt. Meine Frau hatte viele Probleme und sehr viel Gelegenheit sie mit mir zu besprechen. Das hat sie nicht gekonnt -immer nur über anderes geredet, vielleicht auch ihr dringenstes Problem selbst nicht gekannt. Ergebniss: Eine Affäre, die wahrscheinlich sehr häßlich beendet werden wird.

Wenn du weißt, was dir fehlt, dann mach es deinem Mann klar. Manchmal reicht da nicht -ein- Gespräch. Selbst wenn er es kapiert kann das Problem nicht von einem Tag auf den Anderen gelöst werden...
Nur wenn er dein Problem kennt, sich jedoch weigert sich damit zu befassen, könntest du alternative Wege gehen. Es ist immer riskant trotzig zu sein und Familie (in deinem Fall auch Band) in Gefahr zu bringen. Du sprichst doch positiv von deinem Mann... Manchmal muss man Monate reden!

W.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. September 2007 um 22:49
In Antwort auf isaiah_11941693

Antwort an Tina
Hallo Tina,

es gibt einen wesentlichen Grundsatz im Leben: Man begehrt stets das, was man nicht hat.
Das bedeutet, dass alles super sein kann in einer Beziehung, also im Grunde so wie du es beschreibst. Das was dir fehlt ist schlicht: Guter Sex. So wie es mir scheint, begehrst Du Sexualität, die vielfältig ist, hingebungsvoll und intensiv und das bitte nicht nur einmal im Monat. Dein Gitarrenspieler strahlt offenbar aus, dass er durchaus in der Lage wäre, diesen Mangel zu beseitigen. Und da liegt jetzt der Hase im Pfeffer. Nimmst Du Dir das, was Dir fehlt.....gehst Du einen Weg, der kurz-,oder mittelfristig Deine Familie zerstören wird. Es wird hässlich werden, denn letztlich würde auch die Band, nebst Familie dran zerbrechen. Der Witz dabei ist, dass Du nicht wissen kannst, ob der Mann Dir das geben wird, was Du haben möchtest. Durchaus denkbar und statistisch nicht wenig wahrscheinlich ist, dass Du "danach" im zerwühlten Bett liegst und dich fragst, was zum Geier das denn jetzt war. Aber dann hast du das Tabu gebrochen und deinen Mann verraten.
Ich denke, dass du und dein mann da schon drüber geredet habt. Tu es noch einmal und sage ihm ganz deutlich, dass du entschieden nicht die Absicht hast, auf Sex zu verzichten, und zwar solchen Sex wie du ihn dir wünschst und das entweder er dafür sorgt, dass das ins Gleichgewicht kommt, oder dir Prokura geben soll, damit du jemand anderen damit beauftragen kannst. Das klingt unheimlich hart und krass....aber das ist die Sprache, die die meisten Männer verstehen, denn so rüttelst du an ihren Instinkten. Er merkt spätestens dann, wie wichtig dir das ist und wie weit er seine "Aufgabe" schon vernachlässigt hat. Mag sein, er begreift auch, dass man Liebe geben kann dabei ohne Sex zu einer praktischen Übung zu degradieren.

Eines solltest dir jedoch klar sein. Gehst Du den Weg des "Fremdgehens", entscheidest du dich gegen deinen Mann. Das führt naturgemäss zum Ende eurer Ehe.

Ich wünsche dir viel Gefühl bei deinen Entscheidungen
Bernie

Hey Bernie!
Hab deine Antwort endlich bekommen.
Danke.
Das mit dem Gitarristen hat sich irgentwie in wohlgefallen aufgelöst.
Nachdem ich ihm meine Gefühle gebeichtet habe und er es ignoriert,und ich gerade sehr im umzugsstress bin, habe ich irgentwie auch das interesse verloren. Oder hab einfach gerade andere Gedanken. Da mir meine Schwiegermutter zur Zeit sehr zusetzt verbringe ich meine Zeit damit mich über sie zu ärgern als in verbotenen Träumen zu versinken (wobei ich ehrlich zugeben muss, dass das viel angenehmer ist *ggg*)
Möglicherweise hast du recht damit wenn du schreibst dass ich gerne guten Sex habe. Da liegt auch dass problem, weil leider ich es bin die keine Lust hat. Weil ich ihm einfach nicht klar machen kann was ich will, bzw weil das in meiner Kindheit ein tabu Thema war und ich eigentlich die Probleme habe mich zu öffnen. Er weis das alles und war sehr einfühlsam. Jetzt wo wir doch schon sehr grosse SexPausen haben wird es immer mehr zum Problem. Ich fühle mich unter druck gesetzt weil ich weiss das er will. Er unternimmt nichts dass ich will. Bzw. macht er die falschen andeutungen.
Es ist nicht gerade anturndend zu zweit beim MC.Donalds zu essen, während er Zeitung liest, und ich zieh mir schon extra das " I need more love " T-shirt an. Was ich vorher nie getragen habe.
OK ich kann nicht ernsthaft von einem Mann erwarten das er diesen Wink versteht.
Was meint Ihr dazu?
lg Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam