Home / Forum / Liebe & Beziehung / Betrogener Ehemann

Betrogener Ehemann

20. August 2010 um 20:16

Hi,

ich bin 36 verheiratet und habe mit meiner Frau 2 Kinder.

Meine Frau hat zum 2.Mal in unserer langjährigen Partnerschaft eine heimliche Affäre mit derselben Person mit 6 Jahren Abstand gehabt.

Normalerweise ist es so, dass jetzt da immer diverse Extrem-Meinungen auf diese Tatsache zurückkommen - das würde ich gerne vermeiden und "die Kirche im Dorf" lassen.

Gleich vorweg: Ich bin zutiefst überzeugt, dass der Mensch nicht für für Monogamie geschaffen wurde!
Dennoch führe ich mit meiner Frau KEINE offene Beziehung, da ich denke, dass wir durch unsere Prägung in der Kindheit und der Erziehung im Umgang mit Sexualität viel zu verklemmt, engstirnig und vor allen mit viel Besitzdenken erzogen wurden.

Eine offene Beziehung würde nicht funktionieren, weil immer permanente Verletzungen erfolgen würden.

Ich habe meiner Frau immer wieder gesagt, dass, wenn Sie eine Affaire oder sonst. sexuelle Abenteuer haben sollte, dann soll Sie bitte alles daran setzen, dass ich es nicht erfahre.
Leider ist der erwählte Liebhaber meiner Frau (der nebenbei auch verheiratet ist) hierfür beidemale nicht im Stande gewesen und hat nach der Beendigung der reinen sexuellen Beziehung zu meiner Frau jedes Mal die Beziehung mit detaillierten SMS an mich verraten.
Meine Frau oder ich haben ihm das nicht "heezahlt" und seine Frau informiert, da ich das nicht zielführend finden würde....

Wesentlich ist auch, dass ich regelmässig mit Freunden, oder auch alleine in Edelbordelle, Laufhäuser oder Nachtclubs gehe und rechtlich gesehen auch fremd gehe.
Ich sehe aber den Besuch einer ... moralisch nicht als Betrug. Es ist ein Geschäft, wo ich meine nicht befriedigten Bedürnisse (fremde Haut, andere Atmosphäre, etc.) leicht, anonym befriedigen kann und meine Frau niemals davon erfahren würde und somit Ihr auch nicht weh getan wird.

Ganz ehrlich ist der Besuch einer ... für mich qualitativ keinesfalls mit dem Sex mit meiner Frau zu vergleichen.
Ich liebe meine Frau und ich weis, dass Sie mich liebt - unser Sex ist um Häuser besser (natürlich nicht immer - in einer jahrelangen Beziehung kann der Sex nicht immer gut sein!!), als der Sex mit einer ... dennoch brauche ich manchmal Abwechslung und finde das Bordell als die ehrlichste Variante dies zu bekommen.

Trotz meiner Einstellung bin ich wieder verletzt, dass meine Frau mich betrogen hat, wobei es nicht um den sexuellen Betrug geht! Ich finde es nicht verwerflich, dass meine Frau Sex mit einem anderen gehabt hat - ich finde dies allzu menschlich!

Was mich verletzt ist die Tatsache, dass Sie zwischendurch für eine gewisse Zeit in den anderen verliebt war.
Was mich verletzt ist die Tatsache, dass der Sex ungeschützt erfolgt ist (ich würde niemals ohne Kondom "auswärts" vögeln).
Was mich verletzt ist die Tatsache, dass Sie (unter Lügen) ein Wochenende mit Ihrem Liebhaber verbracht hat- ich finde, dass (Kurz)urlaub mit dem Liebhaber machen und denn Mann zuhause auf die Kinder aufpassen lassen einfach unrichtig - Diese Zeit gehört dem Partner und der Familie...

Ich weis, dass viele Leute meine Einstellung zu Sex, Ehre, Partnerschaft nicht teilen werden. Was ich nur mitteilen will ist, dass auch ich zutiefst verletzt bin und dass die Verletzungen nach Betrug immer auf vielen verschiedenen Ebenen aublaufen...

Mehr lesen

20. August 2010 um 20:45


dafür,dass du verletzt bist,hast du ALLES recht der welt.
ich kann dir leider nicht sagen,wie du lernen kannst,damit umzugehen,oder wie es weniger weh tut,oder wie du deine frau dazu bringst,ehrlich zu dir zu sein.
für mich wäre es sehr klar...die ehe wäre nach dem zweiten mal fremdgehen zu ende...ich bin ein vertreter dafür,das man nach einem betrug einfach nochmal ALLES versuchen sollte,um die beziehung /ehe/familie zu retten...aber für mich gibt es grenzen....für dich sicherlich auch...ich denke,das du im moment aber nicht weisst,wo und wie du diese grenzen ziehen sollst...
was sagt denn deine frau zu dieser ganzen geschichte?
weiss sei,das sie dir wehtut? wenn sie weiss,das du es hinnimmst,ohne das sie konsequenzen zu befürchten hat,ist der grad ihres gewissens natürlich auch nach unten geschraubt.
diese unehrlichkeit macht es echt nicht leicht eure ehe so weiterzuführen...und eine patentlösung gibt es dafür sich nicht...
alles,was ich dir hier sagen kann,ist das ich dich NICHT für deine einstellung verurteile...ich mit die fühle,das es dir beschi@@en geht ,mit der situation,aber leider nicht weiss ,wie du damit umgehen kannst oder sollst...
ausser reden und den eigenen standpunkt klarmachen fällt mir echt nix ein,weil es eben keine konsequenz für deine frau gibt...es gibt für sie einen mann,der fasziniert sie unheimlich...wenn du und dein ego damit leben können...auf dauer weiss aber nicht,ob deine seele nicht um hilfe schreit...
alles gute für dich...

sky

Gefällt mir

20. August 2010 um 20:57
In Antwort auf skyeye70


dafür,dass du verletzt bist,hast du ALLES recht der welt.
ich kann dir leider nicht sagen,wie du lernen kannst,damit umzugehen,oder wie es weniger weh tut,oder wie du deine frau dazu bringst,ehrlich zu dir zu sein.
für mich wäre es sehr klar...die ehe wäre nach dem zweiten mal fremdgehen zu ende...ich bin ein vertreter dafür,das man nach einem betrug einfach nochmal ALLES versuchen sollte,um die beziehung /ehe/familie zu retten...aber für mich gibt es grenzen....für dich sicherlich auch...ich denke,das du im moment aber nicht weisst,wo und wie du diese grenzen ziehen sollst...
was sagt denn deine frau zu dieser ganzen geschichte?
weiss sei,das sie dir wehtut? wenn sie weiss,das du es hinnimmst,ohne das sie konsequenzen zu befürchten hat,ist der grad ihres gewissens natürlich auch nach unten geschraubt.
diese unehrlichkeit macht es echt nicht leicht eure ehe so weiterzuführen...und eine patentlösung gibt es dafür sich nicht...
alles,was ich dir hier sagen kann,ist das ich dich NICHT für deine einstellung verurteile...ich mit die fühle,das es dir beschi@@en geht ,mit der situation,aber leider nicht weiss ,wie du damit umgehen kannst oder sollst...
ausser reden und den eigenen standpunkt klarmachen fällt mir echt nix ein,weil es eben keine konsequenz für deine frau gibt...es gibt für sie einen mann,der fasziniert sie unheimlich...wenn du und dein ego damit leben können...auf dauer weiss aber nicht,ob deine seele nicht um hilfe schreit...
alles gute für dich...

sky

DANKE
Danke für Deine aufmunternden Worte.

Keine Angst, wahrscheinlich werde ich ohnehin den Versuch des verzeihens wählen - wir haben ja zwei Kinder, was für mich auch Verantwortung meinen Kindern gegenüber bedeutet.

Meine Frau hat in diesem Mann (wie die meisten Frauen in der Situation) ein Idealbild gesehen und die Affaire hat begonnen, als wir eine Krise hatten. Sie dachte aber auch, dass ER sich geändert hat.
Da Sie aber nicht mehr Zeit für Treffen mit ihm, als 1x alle 3-5 Wochen gehabt hat, hat es sich zeitlich erst spät für Sie heraiusgestellt, dass auch ER kein Märchenprinz ist.

Die beiden hatten die Abmachung: Keine Verpflichtungen, niemals mit anderen darüber reden (schon gar nicht mit dem Partner des anderen) und wenn einer meint, dass es genug ist, dann keinen Kontakt mehr.

Nachdem Sie die Beziehung beendet hat, hat sich ER aber leider nicht daran gehalten.

Natürlich war Sie fasziniert von ihm.

Sie schämt sich für die Geschichte (vor allem Scham das zweite Mal auf denselben Mann hineingafallen zu sein) und will alles tun, das wir das schaffen...

Gefällt mir

20. August 2010 um 21:24
In Antwort auf krzlbrz

DANKE
Danke für Deine aufmunternden Worte.

Keine Angst, wahrscheinlich werde ich ohnehin den Versuch des verzeihens wählen - wir haben ja zwei Kinder, was für mich auch Verantwortung meinen Kindern gegenüber bedeutet.

Meine Frau hat in diesem Mann (wie die meisten Frauen in der Situation) ein Idealbild gesehen und die Affaire hat begonnen, als wir eine Krise hatten. Sie dachte aber auch, dass ER sich geändert hat.
Da Sie aber nicht mehr Zeit für Treffen mit ihm, als 1x alle 3-5 Wochen gehabt hat, hat es sich zeitlich erst spät für Sie heraiusgestellt, dass auch ER kein Märchenprinz ist.

Die beiden hatten die Abmachung: Keine Verpflichtungen, niemals mit anderen darüber reden (schon gar nicht mit dem Partner des anderen) und wenn einer meint, dass es genug ist, dann keinen Kontakt mehr.

Nachdem Sie die Beziehung beendet hat, hat sich ER aber leider nicht daran gehalten.

Natürlich war Sie fasziniert von ihm.

Sie schämt sich für die Geschichte (vor allem Scham das zweite Mal auf denselben Mann hineingafallen zu sein) und will alles tun, das wir das schaffen...


dann wünsch ich dir einfach ALLES glück der welt und die kraft,die menschlichen schwächen zu verzeihen...liebe heisst ja nicht besitzen...sondern lieben heisst,das es dem menschen,dem die liebe gilt,wirklich gut geht...allerdings ist es wichtig dabei,sich selber dabei nicht aufzugeben ...immer nur geben hilft niemandem
ich hoffe,das du diese gefühle händeln kannst,ohne hass gegenüber deiner frau zu entwickeln und den respekt zu bewahren
es ist DEINE entscheidung...was andere darüber denken,kannst du dir zwar anhören,aber es sollte dich nicht davon abhalten,zu tun,was DU für richtig hälst...ist eben dein leben...


sky

Gefällt mir

20. August 2010 um 21:32
In Antwort auf skyeye70


dann wünsch ich dir einfach ALLES glück der welt und die kraft,die menschlichen schwächen zu verzeihen...liebe heisst ja nicht besitzen...sondern lieben heisst,das es dem menschen,dem die liebe gilt,wirklich gut geht...allerdings ist es wichtig dabei,sich selber dabei nicht aufzugeben ...immer nur geben hilft niemandem
ich hoffe,das du diese gefühle händeln kannst,ohne hass gegenüber deiner frau zu entwickeln und den respekt zu bewahren
es ist DEINE entscheidung...was andere darüber denken,kannst du dir zwar anhören,aber es sollte dich nicht davon abhalten,zu tun,was DU für richtig hälst...ist eben dein leben...


sky

Sehr fein
Schön dass es Menschen da draussen gibt, die einem so aufmunternde Worte geben können wie Du, wo man fühlen kann, dass Sie ehrlich gemeint sind...

Gefällt mir

21. August 2010 um 21:17


Das du verletzt bist kann ich ja verstehen! Aber was wäre wenn sie erfahren würde das du mit ...... schläfst?! Ganz ehrlich ich wäre noch lange nicht so verletzt wenn mein Mann ganz "normal" fremdgehen würde statt mit einer Frau für den er bezahlt.
Ich glaube wirklich das deine Frau in diesen Typen verliebt ist auch wenn sie wahrscheinlich nie zugeben wird.
Wenn du deine Frau wirklich so liebst wie du hier schreibst dann hör auf fremd zu gehen. Das macht eure Ehe kaputt. Ach und dann solltest du auch von ihr verlangen das sie nicht fremdgeht.
Hast du eigentlich keine Schuldgefühle? Das nimmt mich jetzt sehr Wunder.

Ich möchte dir oder deiner Frau nichts vorwerfen denn ich habe nicht das Recht dazu.

Liebe Grüsse
Morena

Gefällt mir

24. August 2010 um 14:24

Wertende frage
Deine Frage ist ansich schon abwertend, da es offensichtlich Deine Einstellung wiederspiegelt, was für mich völlig in Ordnung ist, aber eben Deine Einstellung ist.

Meine Frau ist auch reaslistisch genug, dass eine jahrzehntelange
partnerschaft ohne ausrutscher nicht möglich ist und da
Ist rs ihr lieber, wenn ich anonym in ein bordell gehe, als vielleicht
Mein herz an eine andere zu verschenken....

Aber wie gesagt - wir kommen da sicher auf keinen grünen zweig, weil unsere ansichten da einfach zu weit auseinanderliegen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen