Home / Forum / Liebe & Beziehung / (betrogene)Ehefrauen = blind?

(betrogene)Ehefrauen = blind?

7. Juni 2005 um 10:34

Ich habe mal eine Frage an die von euch, die schon mal betrogen oder auch verlassen wurden:
seid ihr so blind gewesen, das ihr es wirklich nicht mitbekommen habt oder wolltet ihr es einfach nicht wahr haben??

Die Frau von meinem Freund hat, nachdem er letzte Woche ausgezogen ist, behauptet, sie hätte nichts davon gemerkt und das könne von ihm überhaupt nicht ernst gemeint sein, immerhin wären sie ja so glücklich.
Das kann doch von ihr nicht ernst gemeint sein, oder?? So verblendet kann frau doch gar nicht sein...

Mehr lesen

7. Juni 2005 um 10:58

Ich bin zwar keine Frau
aber warum kannst Du das nicht glauben??

Wenn er es verheimlicht hat und dabei vorsichtig war - woher soll sie es gewusst haben? Sie dachte wohl, es ist alles in Ordnung und hatte daher kein Misstrauen. Vertrauen bedeutet eben auch, dass man manche Geanken beiseite schiebt.
Ich habe aus Vertrauen zu meiner Frau auch erst nichts gemerkt. Sie unterhielt sich auf einer Feier mit ihrem jetzigen Freund sehr intensiv. Er sass auf einem Stuhl und sie beugte sich über ihn (war sehr laut dort). Als ich das sah, bekam ich zwar kurz einen Schreck, dachte dann aber "Blödsinn, macj Dir nicht soclhe Gedanken. Sie wird ihn trösten (seine Frau hatte sich von ihm vor ein paar Monaten getrennt und war auch da). Ich vertraute ihr total. Später meinte sie tatsächlich zu mir: "Warum bist Du denn nicht dazu gekommen um zu sehen, was da los ist?" Ich sagte nur: "Weil ich Dir vertraut habe". Ich war eben auch blind. Hätte ich eingegriffen, hätte ich vielleicht noch etwas retten können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2005 um 11:44

Blind?
ist wahscheinlich der richtige ausdruck. mein mann hat mich wegen einer anderen verlassen. klar, ich habe kleine anzeichen gemerkt, aber er hat mir versichert dass es der stress ist. er macht sich gerade selbständig, es war wirklich stress pur. also habe ich ihm geglaubt. bei uns war bis zum letzten tag alles in ordnung, sogar der sex war so gigantisch wie immer. es kamen oft unzählige sms, er meinte, dass es freunde wären. habe ich geglaubt, bei uns war immer viel los. jetzt bin ich schlauer, sie war es, hat ständig geschrieben. wenn für einen partner die welt in ordnung ist, vertraut er blind und dann merkt man es nicht, oder will es nicht wahr haben, weil der gedanke den geliebten partner zu verlieren, in dem moment total absurt erscheint. später wird einem vieles klar. mir zumindest. wenn man über alle maßen liebt, dann ist man in vielen situationen " blind ", blind vor liebe. warst du noch nie so verliebt, dass du blind vertraut hast???
du musst den richtigen treffen, dann kann auch dir so etwas widerfahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2005 um 12:03
In Antwort auf hadar_12082955

Blind?
ist wahscheinlich der richtige ausdruck. mein mann hat mich wegen einer anderen verlassen. klar, ich habe kleine anzeichen gemerkt, aber er hat mir versichert dass es der stress ist. er macht sich gerade selbständig, es war wirklich stress pur. also habe ich ihm geglaubt. bei uns war bis zum letzten tag alles in ordnung, sogar der sex war so gigantisch wie immer. es kamen oft unzählige sms, er meinte, dass es freunde wären. habe ich geglaubt, bei uns war immer viel los. jetzt bin ich schlauer, sie war es, hat ständig geschrieben. wenn für einen partner die welt in ordnung ist, vertraut er blind und dann merkt man es nicht, oder will es nicht wahr haben, weil der gedanke den geliebten partner zu verlieren, in dem moment total absurt erscheint. später wird einem vieles klar. mir zumindest. wenn man über alle maßen liebt, dann ist man in vielen situationen " blind ", blind vor liebe. warst du noch nie so verliebt, dass du blind vertraut hast???
du musst den richtigen treffen, dann kann auch dir so etwas widerfahren.

Ich war
schon mal in der Lage der Betrogenen - und habe es sofort bemerkt und die Konsequenzen für ihn daraus gezogen.
Verzeihen kam nie in Frage, denn ist diese Untreue einmal erst soweit gekommen, dann ist die ganze Beziehung ein Witz. So naiv könnte ich nicht sein, jemanden, außer mir selbst, so "blind" zu vertrauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2005 um 13:46

Hallo Kathy,
auch ich war Grund für eine Trennung. Die Frau wollte oder hat auch nichts bemerkt oder bemerken wollen. Ich muss dazu sagen, daß bevor ich meinen Freund kennenlernte er schonmal ausgeziehen wollte, es aber nicht getan hat wegen der Kinder und weil er dachte das er besser werden würde. Z.B. das er sich das Sexualleben ändert. Er hatte nämlich keins mehr. Für die Frau anscheinend normal. Sie war zufrieden als Sie den Schmuck bekam den sie sich wünschte und das Cabrio endlich vor der Tür stand. Ein abgezahltes Haus war da also war doch alles paletti? Was will man mehr. Ich denke die Frau hat einfach nach den ganzen Jahren aus den Augen verloren das es zwischenmenschlich auch stimmen muss und eine/Ihre Schwiegermutter/Mutter die bestimmt was für Sachen z.B. angeschafft werden, nicht gerade zuträglich für eine Ehe sind. Und als er dann ging fiel sie aus allen Wolken. Mein Freund sagte, sie hat einfach den Knall nicht gehört. "Wie oft habe ich gesagt das ich sie vermisse. Kein Kuss zur Begrüßung kein Sex mehr nichts." Und sie sage: ich verstehe nicht, wir haben doch alles. Aber das ist halt leider nicht alles, tolles Auto Haus usw. So ist das bei uns gelaufen. Sie hat auch bis zum Schluß gedacht sie hätte eine glückliche Ehe geführt. Nach 13 Jahren zusammensein ist es aber auch glaube ich schwierig das dann alles sofort zu verstehen und zu verarbeiten.

LG Ela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2005 um 13:54

Männer können den Schein einer glücklichen Beziehung lange waren...
Ich wurde auch betrogen und merkte es erst sehr spät. Ich hatte zwar oft Ungewöhnliches bemerkt, aber er redete sich immer raus und ich glaube in dem Moment will man es auch glauben und will nicht weiter darüber nachdenken. Na ja, jetzt ist er mit der 20jährigen zusammen und das tut echt weh, schon mit 25 gegen eine jüngere ausgetauscht zu werden.

Mal eine andere Frage: War es dir egal, dass dein Freund verheiratet war oder wußtest du es am Anfang nicht? ...Ich weiß nur, dass ich nie mit einem liierten Mann zusammen sein könnte, vor allem seitdem mir das Ganze passiert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2005 um 14:05
In Antwort auf sisko_11894951

Männer können den Schein einer glücklichen Beziehung lange waren...
Ich wurde auch betrogen und merkte es erst sehr spät. Ich hatte zwar oft Ungewöhnliches bemerkt, aber er redete sich immer raus und ich glaube in dem Moment will man es auch glauben und will nicht weiter darüber nachdenken. Na ja, jetzt ist er mit der 20jährigen zusammen und das tut echt weh, schon mit 25 gegen eine jüngere ausgetauscht zu werden.

Mal eine andere Frage: War es dir egal, dass dein Freund verheiratet war oder wußtest du es am Anfang nicht? ...Ich weiß nur, dass ich nie mit einem liierten Mann zusammen sein könnte, vor allem seitdem mir das Ganze passiert ist.

Bei mir...
...war es so das ich es wusste. Ich hatte es ja nicht auf ihn abgesehen oder so. Ich war selber in einer festen Beziehung. Für mich war das auch imnmer tabu. Kein verheirateter Mann, macht man einfach nicht. Aber wo die Liebe hingeht. Wir waren auf einer Wellenlänge es hat alles gepasst und gegen die Gefühle konnte ich nachher auch nichts mehr machen. Ihm ging es genauso. Wir haben beide unsere Konsequenz daraus gezogen, die für andere schmerzhaft war. Ich bin mir dessen bewusst. Habe auch immer überlegt ob ich das richtige tue. Aber ich hätte mich doch auch selbst belogen. Wir lieben uns und es war und ist keine Affäre. Quasi gesucht und gefunden. Auf der anderen Seite bin ich auch schon betrogen worden und habe gelitten. Ich war aber nie verheiratet.Das Gefühl ist aber das gleiche denke ich und tut genauso weh.Ich kenne also beide Seiten.

Ela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2005 um 14:24
In Antwort auf sisko_11894951

Männer können den Schein einer glücklichen Beziehung lange waren...
Ich wurde auch betrogen und merkte es erst sehr spät. Ich hatte zwar oft Ungewöhnliches bemerkt, aber er redete sich immer raus und ich glaube in dem Moment will man es auch glauben und will nicht weiter darüber nachdenken. Na ja, jetzt ist er mit der 20jährigen zusammen und das tut echt weh, schon mit 25 gegen eine jüngere ausgetauscht zu werden.

Mal eine andere Frage: War es dir egal, dass dein Freund verheiratet war oder wußtest du es am Anfang nicht? ...Ich weiß nur, dass ich nie mit einem liierten Mann zusammen sein könnte, vor allem seitdem mir das Ganze passiert ist.

Als wir uns
kennengelernt haben, wußte ich davon nichts. Wie gesagt war das auch überhaupt nicht geplant oder darauf angelegt.Und glaube mir, ich habe auch mal gesagt, das mir das niemals passieren könnte - auch aus eigener Erfahrung!

Du meinst also Verdrängung?! Vielleicht will man es wirklich einfach in dem Moment nicht wahrhaben... Ich kannte es nur aus meiner Sicht der Dinge, betrogen zu werden. Wir haben uns damals direkt getrennt, und vielleicht habe ich das daher immer nur aus meiner Sicht verkannt.
Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2005 um 20:59

Auch ich
wurde betrogen. Er hatte sie über das Internet kennengelernt. Ich glaube, ich wollte nichts merken. Habe dann mit ihr mal gesprochen und ihr gesagt, dass ich ihn noch liebe. Sie hat ihm dann gesagt, dass es vorbei ist und er ist total ausgeflippt. Ist mir an die Kehle gegangen. Da hatte ich genug. Durch diesen Betrug ist ihre Ehe und unsere Beziehung kaputt gegangen. Nun ist er mit ihr verheiratet. Soll er doch. Ich bin auch nicht alleine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2005 um 7:32

Verblendet?!
Natürlich merkt man nichts,wenn der Mann sich normal verhällt!Mein Mann war bis er mir gesagt hat er trennt sich völlig normal,wir haben uns viel unterhalten,sind zusammen ins Kino,waren Muttertag noch zusammen Essen und drei Tage danach trennt er sich von mir.Ist das normal?Selbst unsere Kinder,20und15Jahre ald,haben rein garnichts davon gemerkt.Es kann überhaupt keiner in der Familie und im Freundeskreis glauben.Wirklich alle waren geschockt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2005 um 9:37
In Antwort auf vishal_12831478

Ich bin zwar keine Frau
aber warum kannst Du das nicht glauben??

Wenn er es verheimlicht hat und dabei vorsichtig war - woher soll sie es gewusst haben? Sie dachte wohl, es ist alles in Ordnung und hatte daher kein Misstrauen. Vertrauen bedeutet eben auch, dass man manche Geanken beiseite schiebt.
Ich habe aus Vertrauen zu meiner Frau auch erst nichts gemerkt. Sie unterhielt sich auf einer Feier mit ihrem jetzigen Freund sehr intensiv. Er sass auf einem Stuhl und sie beugte sich über ihn (war sehr laut dort). Als ich das sah, bekam ich zwar kurz einen Schreck, dachte dann aber "Blödsinn, macj Dir nicht soclhe Gedanken. Sie wird ihn trösten (seine Frau hatte sich von ihm vor ein paar Monaten getrennt und war auch da). Ich vertraute ihr total. Später meinte sie tatsächlich zu mir: "Warum bist Du denn nicht dazu gekommen um zu sehen, was da los ist?" Ich sagte nur: "Weil ich Dir vertraut habe". Ich war eben auch blind. Hätte ich eingegriffen, hätte ich vielleicht noch etwas retten können.

Ich wurde belogen und betrogen
Hallo, mein Vertrauen war grenzenlos,ich habe mit 17 meinen
Mann kennengelernt und war 23Jahre mit ihm liiert, davon
18 Jahre mit ihm verheiratet. Wir haben keine Kinder bekommen, weil wir unser Leben geniessen wollten. Mein Mann
hat sich unterste Schublade benommen.Er hat einen Kollegen-
urlaub mit 8 Freunden auf Mallorca verbracht und seine Geliebte, eine Ausländerin mit in den Urlaub genommen.Sie
hat mir frech ins Gesicht gelacht-alle wußten es nur du nicht. Schlimm ist das ich immer dachte seine Freunde sind
auch meine, na ja. Zuguterletzt hat er mir gestanden,
jetzt mit ihr eine Familie zu gründen. Ich muß sagen,
ich habe lange an der Wand geschlafen, aufgrund von grenzen-
losem Vertrauen. Ich habe mich wie den letzten Dreck gefühlt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2005 um 10:33
In Antwort auf vishal_12831478

Ich bin zwar keine Frau
aber warum kannst Du das nicht glauben??

Wenn er es verheimlicht hat und dabei vorsichtig war - woher soll sie es gewusst haben? Sie dachte wohl, es ist alles in Ordnung und hatte daher kein Misstrauen. Vertrauen bedeutet eben auch, dass man manche Geanken beiseite schiebt.
Ich habe aus Vertrauen zu meiner Frau auch erst nichts gemerkt. Sie unterhielt sich auf einer Feier mit ihrem jetzigen Freund sehr intensiv. Er sass auf einem Stuhl und sie beugte sich über ihn (war sehr laut dort). Als ich das sah, bekam ich zwar kurz einen Schreck, dachte dann aber "Blödsinn, macj Dir nicht soclhe Gedanken. Sie wird ihn trösten (seine Frau hatte sich von ihm vor ein paar Monaten getrennt und war auch da). Ich vertraute ihr total. Später meinte sie tatsächlich zu mir: "Warum bist Du denn nicht dazu gekommen um zu sehen, was da los ist?" Ich sagte nur: "Weil ich Dir vertraut habe". Ich war eben auch blind. Hätte ich eingegriffen, hätte ich vielleicht noch etwas retten können.

Ich wurde belogen und betrogen
ich vergaß noch hinzuzufügen ob Ihr mir ein paar Tips geben
könnt, wie ich die Situation am besten meistern kann.
Ich fühle mich immer noch total verletzt.Ich bin übrigens
40Jahre, kein Küken mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2006 um 23:54

Wahrnehmung
es ist schwierig hier eine richtige Antwort zu finden.Man glaubt ja immer an den Menschen,den man liebt.Und den Menschen,den man liebt,dem glaubt man ja auch eigentlich alles.Man möchte ja auch nicht belogen werden.Ich kann meinem Mann immer ansehen,an seinen gesten und seinem verhaltensmuster,dass er lügt.ich bin seit fast 15 jahren verheiratet.er hat mich in den letzten 7 jahren bestimmt 3x hintergangen.das waren die dinge,die ich direkt mitbekommen habe.ich konnte es immer an seinem lügen-face ausmachen.es war nie wirklich ernst.aber ich habe jetzt für mich beschlossen,dass schluss ist.ist gibt keine entschuldigungen mehr.beim ersten mal tat es noch weh,beim zweiten mal nicht mehr soo sehr,und heute weiss ich,daran stirbt man nicht mehr.deiner freundin tut es besimmt sehr weh.man leidet sehr unter einer störung,dass man eben nicht mehr geliebt wird.dass man nicht mehr interessant ist,nicht mehr up-to-date.ich wünsche dies keiner frau.man kommt sich einfach nur minderwertig und entwürdigt vor.das gesamte selbstwertgefühl leidet unwahrscheinlich.man kommt sich klein und unbedeutend vor.während der mann ((dieser superhengst) alle bestätigungen der welt hat.und in der regel ist es so,dass wenn die "neue"erstmal gemerkt hat,dass er sich vor lauter angst vor neuerungen in die hosen scheisst und die ehefrau sowieso nicht verlässt,schnell die nase voll hataber immer nur ausharren kann es auch nicht sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2006 um 12:08

Betrogen
man bekommt es nicht mit, weil der mann das handy auf lautlos stellt
nicht erreichbar ist, weil er gerade keinen empfang hat und lügt
er erzählt der Affäre, daß es zuhause keinen sex mehr, das die Beziehung
schlecht läuft. wenn man den mann darauf anspricht, wie es ihm geht
lügt er, er hält damit die frau in sicherheit.
eine 3/4 jahr hat er mich mit einer ex-schlampe betrogen, bis weihnachten
2 quittungen fand, daraufhin hat er auch noch gelogen, es wäre rein
platonisch, nachdem er die Affäre beendet hatte,bekam ich nach 3 tagen
seine Unterhose und 2 Karten die er an sie geschrieben hatte per per post-
genutzt hat es ihr nichts. Die Affäre ist beendet - ganz und gar
ein 3/4 jahr sich ausnutzen lassen - wegen sex - ganz schön blöd -
die meisten männer trennen sich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2006 um 16:01
In Antwort auf salena_12545455

Ich wurde belogen und betrogen
ich vergaß noch hinzuzufügen ob Ihr mir ein paar Tips geben
könnt, wie ich die Situation am besten meistern kann.
Ich fühle mich immer noch total verletzt.Ich bin übrigens
40Jahre, kein Küken mehr.

Auch ich wurde betrogen
würde dir gerne tips geben dafür muss mann mehr wissen .jede Situation ist anders .Ich bin selber ziemlich im eimer,Es ist das schlimmate was in einer Ehe passieren kann.Ich dachte jetzt mit 40 steht mann fest im leben ,und dann kommt so etwas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2006 um 13:01

Man merkt es unbewußt!
Hallo zusammen!
Meine Offenbarung ist noch ganz frisch. Letzte Woche Freitag hab ich meinen Mann zur Rede gestellt. Hab ihm den Ehering auf den Tisch gelegt, und gesagt daß er sich jetzt bei seiner neuen Flamme ausheulen kann. Bei mir nicht mehr!

Wir sind seit 25 Jahren verheiratet. Man kennt sein Gegenstück in- und auswendig. Im nachhinein werden einige Dinge auch klar, die du dir Anfangs nicht erklären konntest. Aber so richtig bewußt merkt man es doch nicht. Meistens stellen sich die Männer blöd an (zumindest meiner) und man kommt ihnen auf die Schliche.

Hab ein paar Beiträge von euch gelesen und mußt gleich heulen. Bei mir ist es eigentlich so, daß er mir mittlerweilen schon faßt egal ist, allerdings hasse ich die Lügen. Es wurde schon erwähnt, dass du dir so schäbig, so mies, so "misshandelt" vorkommst. Das ist eigenlich das schlimmste.

Meine Tochter ist zum Glück schon 15 Jahre alt, und es Bedarf nicht großer Erklärungen, was momentan abgeht. Mitte August zieht er aus, dann muß er mich auch nicht weiter anlügen.

Scheiß Zeit!! Sorry! Is aber so!

Liebe Grüße
SunnyMelon63

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2006 um 11:54

Blind nein?
Ja, dass kann ich total zustimmen. Ich war 10 verheiratet und war 15 Jahre lang mit meinem noch Ehemann zusammen. Wir haben uns immer gut verstanden und wurden immer als traumpaar bezeichnet.
Ich habe gar nichts gemerkt, weil er nichts anmerken lässt und bis vor einem Monat als er gesagt hat er zieht aus, hat immer wieder gesagt, wie Glücklich er wäre. Es gibt Menschen, die gut Schauspielen können und sind Profi dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2006 um 0:28

Männer
meiner Meinung nach gibt es sehr selten Männer die treu sind...weil die natur der männer dort drin besteht das zu nehemên was sich ihnen bietet.

Hatte viele Auseinandersetzungen mit freunden von meinen freundinen weil die behaupten sie seiên treu blabla .3 von den 5 haben schon betrogen die restlichen 2 werden es auch noch machen...blind ist man nicht man macht sich blind...undmeistens sind das die frauen die halt denken sie haben eine perfeckte bezihung...leider gottes ist es aber nicht so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2006 um 0:31
In Antwort auf vishal_12831478

Ich bin zwar keine Frau
aber warum kannst Du das nicht glauben??

Wenn er es verheimlicht hat und dabei vorsichtig war - woher soll sie es gewusst haben? Sie dachte wohl, es ist alles in Ordnung und hatte daher kein Misstrauen. Vertrauen bedeutet eben auch, dass man manche Geanken beiseite schiebt.
Ich habe aus Vertrauen zu meiner Frau auch erst nichts gemerkt. Sie unterhielt sich auf einer Feier mit ihrem jetzigen Freund sehr intensiv. Er sass auf einem Stuhl und sie beugte sich über ihn (war sehr laut dort). Als ich das sah, bekam ich zwar kurz einen Schreck, dachte dann aber "Blödsinn, macj Dir nicht soclhe Gedanken. Sie wird ihn trösten (seine Frau hatte sich von ihm vor ein paar Monaten getrennt und war auch da). Ich vertraute ihr total. Später meinte sie tatsächlich zu mir: "Warum bist Du denn nicht dazu gekommen um zu sehen, was da los ist?" Ich sagte nur: "Weil ich Dir vertraut habe". Ich war eben auch blind. Hätte ich eingegriffen, hätte ich vielleicht noch etwas retten können.

Schaut nach vorne
jeder mann der betrügt ist ein mann der ganz genau weis er hat euch nicht verdient..mit 40 steht man nicht fest im leben mit 40 fängt doch das leben erst richtig an...deshalb wir frauen sind was besseres als dijenigen die betrügen nämlichmeistens die männer ... wens den überhaupt noch männer sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2006 um 0:23

Doch kann sie....
Hallo...hört sich jetzt echt blöd an,aber ich bin auch betrogen worden und habe es nicht gemerkt.Ich habe mich nur gewundert,warum mein Freund sich so komisch verhalten hat,doch habe mir nichts weiteres dabei gedacht.
Im Endefekt,als ich es erfahren habe,wollte ich es auch nicht war haben,aber welche Frau will es schon wahr haben,dass sie von ihrem Freund/Mann betrogen wird?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2006 um 8:33
In Antwort auf ester_12053790

Doch kann sie....
Hallo...hört sich jetzt echt blöd an,aber ich bin auch betrogen worden und habe es nicht gemerkt.Ich habe mich nur gewundert,warum mein Freund sich so komisch verhalten hat,doch habe mir nichts weiteres dabei gedacht.
Im Endefekt,als ich es erfahren habe,wollte ich es auch nicht war haben,aber welche Frau will es schon wahr haben,dass sie von ihrem Freund/Mann betrogen wird?

Liebe Grüße

Betrug
ich wurde auch betrogen..doch wisst ihr was..ich habe ihm verzihen den eine bezihung die lange schon besteht mach ich mir nicht kaputt wegen so einer..die da mit spielt auch wen ich ganz genau weis es gehören 2 dazu..klar ist das vetrauen nicht mehr da wie es mal wahr..doch ne andere frage konnte ich ihm dan vorher wirklich vertrauen??nein nicht wirklich!deshalb an alle sfrauen die betrogen worden sind..wen es nur ein fremd gehen ist und keine affäre dan versucht zu verzeiehen den zur liebe gehört verzeihen sehr stark dazu auch wen es schwer wird..doch eine affäre würde ich auch nicht verzeien den dazu verwirklichen sich dan auch gefühle und einen mann der auch eine andere liebt möchte ich nicht..bruacht niemand ..mann mann hatt mich ein paar mal betrogen..doch bei ihm ist das normal und ich kannmit dem leben...und gnade gott wen ich es vob abdern erfahre..deshalb in den 4 jahren wurde ich 3mal betrigen von ihm von einer seiner ex--die er kaum mal 2 wochen konnte doch ich weis zu was die in der lage ist,und deshalb hätte ich die bezihung dort beim 3 mal weg ge schmissen wegen so einer hätte ich es bereut den heute habe ich eine wunderschöne bezihung und er macht keinen schritt ohne mich arbeiten zusammen sind ohne witz 24 sunden zusammen..ab und zu geht er weg doch ruft mich immer an und am anfang habe ich ihn auch kontrolliert ca einen monat wen er mal weg ging das wahr für ca eine stunde und er wahr immer dort..und wisst ihr ein teil ist auch der das er ein schlechtes gewissen hat und mit dem manschmal nicht leben kann das ist dan immer dan wen er im bett zu mir sagt(es tut mir leid was ich dir alles angetan habe)doch ich habe ihm bewiêsen das ich ihn liebe und das ich ihn nicht aufgebe wegen so einer und wegen seinem ego--wen er sich verlieben würe in einer anderen dan ist es was anderes doch solang ich im iefen weis das er mich liebt mach ich mir diese gedanken nicht und ganz ehrlich würde er es nochmal machen ohne liebe würde ich ihm verzeihen..solange es keine affäre ist-anders herum müsst ihr aber auch sehen ...es gibt jha frauen die nicht so tollerant währen..smile dasn ist ja logisch das der mann alles in bewegung setzt das ihr es ja nicht erfährt weil er euch ja nicht verlieren möchte.deshalb versteckt er es auch gut und machts nicht weil ihr ihm egal seid sondern weil er abwechslung braucht..und jeder mann der mir sagt ich bin zu 100% sicherheit treu lügt sich selber an ...den auch wir frauen sind nicht treu ...mit den gedanken nämlich.meiner bezihung hat dies gut getan den uns hat es näher gebracht haben ne kleine tochter sind glücklich und wie gesagt lässt nicht die anderen gewinnen ....klar wollte eucher mann auch irgenwie musste er ja die frau ins bett kriegen ...oder umgekehrt doch wie gesagt alles was keine affäre ist ist peeep...und nicht wert um zu streiten diskutieren ja doch nicht streiten..und das ein mann ne affäre hat merkt man daran, wie er am abend schläft schaut er dich an wie liegt er mit dem rücken zu dir oder nicht die erste haltung beim mann im bett ist relevant mit 100% sicherheit merkt man es so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2006 um 8:36
In Antwort auf kathy051

Ich war
schon mal in der Lage der Betrogenen - und habe es sofort bemerkt und die Konsequenzen für ihn daraus gezogen.
Verzeihen kam nie in Frage, denn ist diese Untreue einmal erst soweit gekommen, dann ist die ganze Beziehung ein Witz. So naiv könnte ich nicht sein, jemanden, außer mir selbst, so "blind" zu vertrauen.

Kathy
nicht mal dir selber solltest du blind vertrauen!kann man auch nicht.!glaube mir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2006 um 8:46
In Antwort auf kenzie_11964624

Bei mir...
...war es so das ich es wusste. Ich hatte es ja nicht auf ihn abgesehen oder so. Ich war selber in einer festen Beziehung. Für mich war das auch imnmer tabu. Kein verheirateter Mann, macht man einfach nicht. Aber wo die Liebe hingeht. Wir waren auf einer Wellenlänge es hat alles gepasst und gegen die Gefühle konnte ich nachher auch nichts mehr machen. Ihm ging es genauso. Wir haben beide unsere Konsequenz daraus gezogen, die für andere schmerzhaft war. Ich bin mir dessen bewusst. Habe auch immer überlegt ob ich das richtige tue. Aber ich hätte mich doch auch selbst belogen. Wir lieben uns und es war und ist keine Affäre. Quasi gesucht und gefunden. Auf der anderen Seite bin ich auch schon betrogen worden und habe gelitten. Ich war aber nie verheiratet.Das Gefühl ist aber das gleiche denke ich und tut genauso weh.Ich kenne also beide Seiten.

Ela

Hmm
hierzu muss ich auch sagen..genau die frauen die schün ein bischen älter sind als die 17 jährigen sollten doch wissen das eine liebe sich mit der zeit entwickelt ..also kann es doch nicht sein das ihr nach einen tag oder einer woche oder einen monat jemanden lieben könnt ..ihr kennt ihn ja nicht mal...anderer seits ist es doch ein biscvhen komisch das mann nie zu ihm nachhause gehen kann oder man sich immer zur gewissen zeit sich treffen kann oder hat der mann euch gesagt meine mutter ist krank wir können nicht zu mir gehen,wie auch immer ich persöhnlich würde sofortmercken ob er mich betrügt oder o^vorallem ob er vh ist..ich finde ein bischen stolz sollte auch ne frau haben und wissen auf was das siê sich einlässt--deshalb êin mann sagt sicher nicht du schau mal du gefällts mir bin aber vh pooppp mit mir und ich verlass dan meine frau..doch es gibt ja auch ehrliche männer..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2007 um 13:37

Verblendet?
Mein Mann hat mich mit meiner Freundin betrogen. Ich bin nicht blöd, ich bin nicht einmal naiv zu nennen. Ich verfüge sogar über eine gute Menschenkenntnis, aber wenn man sich jahrelang an einen Menschen gewöhnt hat, traut man ihm so etwas einfach nicht zu. Ich hatte auf diesem Gebiet grenzenloses Vertrauen zu ihm. Klar, im Nachhinein fällt einem auf, was einem schon komisch vorkam. Ich habe bei ihm auch immer gebohrt, ob denn alles in Ordnung sei. Er hat es auf den neuen Job geschoben.

Meine Freundin hat mir derweil von ihren Eheproblemen berichtet. Wir waren mit beiden befreundet und wir haben uns gegenseitig ausgekotzt.

Auf ihn bin ich gar nicht sauer. ER ist einfach nur feige. Ich will letztendlich mit niemanden zusammenleben, dem ich es nicht wert bin, wenigstens ein bisschen zu kämpfen und vor allen Dingen, dem ich es nicht wert bin, ehrlich zu sein.

Sie interessiert mich nicht mehr. Klar, sie ist auch nur ein Mensch mit Gefühlen. Mehr habe ich aber nicht dazu zu sagen. Für mein Leben ist sie definitiv uninteressant.

Und warum sollen die beiden nicht glücklich gewesen sein? Man muss sich nicht hassen und man muss auch keine kaputte Beziehung haben, um sich in jemand anderes zu verlieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 20:23

Bauchgefühl
Hallo,
auch ich bin eine der betrogenen Ehefrauen die es zu spät gemerkt haben..
Mann kenn ja seinen Mann, plötzliche Veränderungen im Alltag, spätes Nachhause kommen, plötzliche Dienstbesprechungen bis spät Nacht...
Am auffälligsten plötzlich neuer Wäschekauf beim Ehemann, neues Parfum, sportliche Aktivitäten...alles sehr auffällig, da hat mir mein Bauchgefühlt gesagt das stimmt was nicht, und so war es auch, die Geliebt ist die Nachbarin und alle außer mir haben es gewust, das ganze Spiel geht schon ein dreiviertel Jahr...es ist sehr erniedrigend das Schauspiel jeden Tag mit anzusehen. Mein Rat, traue nur dir selbst !!!

LG Susisonnenschein66

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 20:53

Blind- na klar geht das!!
Ich habe es auch nicht gemerkt. Man spürt vielleicht eine Veränderung beim Partner, vielleicht schon viel, viel früher, bevor eine Geliebte auftaucht. Man spricht ihn auch auf Dinge etwas mehr an. Aber wenn alles abgestritten wird, was soll man da sagen? Man wird als schwarzseher hingestellt! Schließlich ist jeder eifersüchtig und versucht sich im zaum zu halten. Man kann den Partner schon sehr verletzen, wenn man zu wenig vertrauen zeigt. Nachher streitet man über eine Geliebte die nicht existiert.
Wenn alles festgefahren ist und alles Routine hat und noch einen stressiegen, mit Kinder-Nachmittagstouren, Wochenendpartys vollgestopften Super-Mamy Plan hat und der Mann ein Hobby, bei dem er regelmäßig weg ist, schon seit Jahren, da fällt dir nichts auf!!!
Man lernt auch manche Dinge zu ignorieren. Und es kommt die Phase, wo du dir denkst,klar, deutet alles auf eine Geliebte, aber mal ehrlich, das geht gar nicht, ja wann denn und wo? Und hier ist Familie und Geborgenheit, wie kann man das gegen eine Geliebte eintauschen wollen.
Echt SCHEIsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2007 um 11:21

Das hat nichts mit "blind" zu tun
Du kannst Dir nicht vorstellen, wie gut manche Männer schauspielern können. Da kriegt man Komplimente und Liebeserklärungen und im Bett läuft auch alles prima. Der Neuen wird erzählt, man schlafe auf der Couch und da sei schon lange nichts mehr - zu Hause sieht es dann ganz anders aus. Fragt sich, ob nicht vielleicht Du verblendet bist und alles glaubst, was er erzählt.

LG, mondschein64

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 9:37
In Antwort auf apphia_12556664

Auch ich
wurde betrogen. Er hatte sie über das Internet kennengelernt. Ich glaube, ich wollte nichts merken. Habe dann mit ihr mal gesprochen und ihr gesagt, dass ich ihn noch liebe. Sie hat ihm dann gesagt, dass es vorbei ist und er ist total ausgeflippt. Ist mir an die Kehle gegangen. Da hatte ich genug. Durch diesen Betrug ist ihre Ehe und unsere Beziehung kaputt gegangen. Nun ist er mit ihr verheiratet. Soll er doch. Ich bin auch nicht alleine.

Ja,ja
Das kenne ich zu gut, mein Mann hat sich 3 mal im I-net verliebt.
Beim erstenmal war ich mir nicht so sicher, er wolte ausziehen da habe ich hin gefragt ob er verliebt ist, er meinte ja ist er. Ich konnte und wollte das nicht glauben.
Naja, der erste Auszug hat 5 tage gedauert ,dann habe ich ihn zurückgeholt,weil ich ihn sehr Liebe.
Dann der 2te Auszug er hatte sich wieder verliebt er war da 4 Wochen weg und hat mich sehr, sehr verletzt, das war ihm egal.
Er wollte wieder zurück, ich war mir unsicher ihn wieder zurück zu nehmen,hatte es dennoch getan. Er versprach mir, das ihm so etwas nie wieder passieren wird. Tja vertan, vertan sprach der Hahn.
ER hat mir Blumen und Schmuck geschenkt und gesagt das er, mich Liebt, wie das so meine Art ist bin ich sehr misstrauisch.Tja, im selben Monat wo ich die geschenke bekommen habe, habe ich gemerkt das er sich wieder so verhält wie bei den anderen beiden Frauen.
Er war sehr abweisend hat mich nicht mehr in den Arm genommen und keinen Kuss erwiedert.Naja, jetzt leben wir seid November getrennt.ER wohnt in der Nähe seiner geliebten.
Wir sind seid 24 Jahren zusammen davon 21 Jahre verh.
Ich denke der ausschlaggebende Punkt war das er mir Untreu geworden ist das ihm Sex fehlte (er hätte ja mal mit mir reden können)
Ich hatte nicht mehr sehr viel Lust auf Sex. Da denke ich das ich das Schuld bin.
Ich vermisse ihn und es Tut mir unendlich weh,das er mir das angetan hat. Ich habe ihn mein ganzes Leben geliebt, so lange wie ich ihn kenne.
Aber ist das normal, das man sich mehr mals verlieben kann??
Er sagte mir doch immer das er mich liebt. (toller Schauspieler)
Naja, ich werde die Scheidung einreichen bei einem Anwalt war ich schon, schade das soviele Ehejahre kaputt gegangen sind. Aber was soll ich machen?
Liebe kommt,Liebe geht.

mein Herz blutet (


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 12:56
In Antwort auf jayden_11916266

Ja,ja
Das kenne ich zu gut, mein Mann hat sich 3 mal im I-net verliebt.
Beim erstenmal war ich mir nicht so sicher, er wolte ausziehen da habe ich hin gefragt ob er verliebt ist, er meinte ja ist er. Ich konnte und wollte das nicht glauben.
Naja, der erste Auszug hat 5 tage gedauert ,dann habe ich ihn zurückgeholt,weil ich ihn sehr Liebe.
Dann der 2te Auszug er hatte sich wieder verliebt er war da 4 Wochen weg und hat mich sehr, sehr verletzt, das war ihm egal.
Er wollte wieder zurück, ich war mir unsicher ihn wieder zurück zu nehmen,hatte es dennoch getan. Er versprach mir, das ihm so etwas nie wieder passieren wird. Tja vertan, vertan sprach der Hahn.
ER hat mir Blumen und Schmuck geschenkt und gesagt das er, mich Liebt, wie das so meine Art ist bin ich sehr misstrauisch.Tja, im selben Monat wo ich die geschenke bekommen habe, habe ich gemerkt das er sich wieder so verhält wie bei den anderen beiden Frauen.
Er war sehr abweisend hat mich nicht mehr in den Arm genommen und keinen Kuss erwiedert.Naja, jetzt leben wir seid November getrennt.ER wohnt in der Nähe seiner geliebten.
Wir sind seid 24 Jahren zusammen davon 21 Jahre verh.
Ich denke der ausschlaggebende Punkt war das er mir Untreu geworden ist das ihm Sex fehlte (er hätte ja mal mit mir reden können)
Ich hatte nicht mehr sehr viel Lust auf Sex. Da denke ich das ich das Schuld bin.
Ich vermisse ihn und es Tut mir unendlich weh,das er mir das angetan hat. Ich habe ihn mein ganzes Leben geliebt, so lange wie ich ihn kenne.
Aber ist das normal, das man sich mehr mals verlieben kann??
Er sagte mir doch immer das er mich liebt. (toller Schauspieler)
Naja, ich werde die Scheidung einreichen bei einem Anwalt war ich schon, schade das soviele Ehejahre kaputt gegangen sind. Aber was soll ich machen?
Liebe kommt,Liebe geht.

mein Herz blutet (


Das ist das beste was du tun kannst du
hast die chance, nütze sie. auch andere mütter haben schöne söhne.
Deine geschichte klingt ähnlich meiner, nur ich lebe 30 jahre in dieser beziehung.alles gute, und bitte kopf hoch. es gibt auch ein leben ohne, nicht nur m. mann. okay1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 17:05

Man ignoriert
es ob man will oder nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2007 um 12:26

Nein Blind ist man nicht
Man vertraut, man denkt man kennt ihn weis alles und das wichtigste in einer bezeihung eben man vertaut.wie heißt es so schön vertrauen ist gut kontrolle ist besser. war selber jetzt vor 4 wochen in der lage die betrogene zu sein habe auch immer wieder gesagt er soll doch nicht von sich auf andere schliessen weil er mir es unterstellte. hatte noch nicht einmal einen gedanken daran verschwendet das so etwas passieren könnte man vertraut eben muß leider heute sagen vertrauen ist gut kontrolle ist besser, es machte sich mit vielen kleine details dann halt bemerkbar welches meine neugier weckte und ich ihm dann auf die spur kam. ja dachte ich auch immer das wir eine glückliche partnberschaft haben mit viel sex und allem aber dem war dann doch wohl nicht so.wie gesagt vertrauen
ist gut kontrolle besser, habe auch lernen müssen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2007 um 19:58

Oh,...Männer können die besten Schauspieler sein...
so,wie Du hab ich auch einst gedacht ! Selbst im Bett lief es bis zuletzt super !
Jetzt ekelt er mich nur noch an....boah,wenn ich bedenke,...er kam von/und aus ihr....und dann gleich zu /und in mir !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2007 um 20:59

Oh doch .....
die frau meines ex freundes ist erst nach 2 1/2 jahren draufgekommen und da nur weil er vergessen hat ein sms zu löschen! sie hat nicht einmal gemerkt das er vor 1 jahr jedentag verweint heekommen ist ( unser sohn ist gestorben).

sie hat es wirklich nicht gemerkt! es gibt anscheinend männer die es so gut verbergen können.

lg
käferl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2007 um 18:14

Viele kleine Puzzleteile, irgendwann ergeben sie ein Bild!
Liebe bedeutet auch Vertrauensvorschuss und das ist keine Blindheit. Und wenn die Ausreden gut zu veränderten Lebensbedingungen (längere Arbeitszeit im Beruf, mehr Engangement im Verein, ....) passen, dann fällt eben SEHR LANGE nichts auf.
Aber im Nachhinein schon, dann paßt auf einen Schlag alles Komische, Unerklärliche zusammen, dem man vorher keine Bedeutung beigemessen hatte.
Was wäre auch eine Partnerschaft, in der man ständig prüft, spioniert, anzweifelt ...

Und wie man damit klarkommt, so scheinbar BLIND gewesen zu sein?
Es wird sich wohl das ganze Weltbild von Treue, Ehrlichkeit usw. neu zurechtrücken müssen.

Viele Grüße
flysohigh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2007 um 17:57

Niemals damit gerechnet-blind und blöd!
Wir haben drei Kinder und für meinen Mann war Familie und Kinder bis vor 10 Wochen das Wichtigste in seinem Leben. Habe ich jedenfalls immer geglaubt. Wenn man 14 Jahre verheiratet ist tut man das blöderweise. Nun hat er uns verlassen, nein, wie er sagt hat er mich verlassen und nicht die Kinder...Er lebt nun bei einer 90-60-90 Frau, 10 Jahre jünger als ich und mit nur einem Kind. Es ist bitter, wenn man von heute auf morgen merkt, wie sehr man doch vertraut hat. Und das tut man, wenn man meint, alles ist in Ordnung und der Partner ist zufrieden. Ich glaube, ich werde nie mehr vertrauen können. Wie geht es anderen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 14:40
In Antwort auf jeanne_12346357

Viele kleine Puzzleteile, irgendwann ergeben sie ein Bild!
Liebe bedeutet auch Vertrauensvorschuss und das ist keine Blindheit. Und wenn die Ausreden gut zu veränderten Lebensbedingungen (längere Arbeitszeit im Beruf, mehr Engangement im Verein, ....) passen, dann fällt eben SEHR LANGE nichts auf.
Aber im Nachhinein schon, dann paßt auf einen Schlag alles Komische, Unerklärliche zusammen, dem man vorher keine Bedeutung beigemessen hatte.
Was wäre auch eine Partnerschaft, in der man ständig prüft, spioniert, anzweifelt ...

Und wie man damit klarkommt, so scheinbar BLIND gewesen zu sein?
Es wird sich wohl das ganze Weltbild von Treue, Ehrlichkeit usw. neu zurechtrücken müssen.

Viele Grüße
flysohigh

Es wird sich wohl das ganze Weltbild von Treue, Ehrlichkeit usw. neu zurechtrücken müssen
Ja, so isses !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2008 um 16:10

Wollte es nicht wahr haben
Wir sind 29 Jahre verheiratet, und mein Mann sagte mir vor fast drei Jahren, dass er von mir die "Schnauze" voll habe. Er könne mit mir nicht mehr leben. Darauf habe er keinen Bock mehr. Ich fiel aus allen Wolken, ich verstand gar nichts mehr. Von einem Tag auf den anderen brach unser bis dahin, wie ich dachte, intaktes Ehe- und Familienleben zusammen. Ich hatte den Verdacht, dass er eine andere hat, aber er stritt alles ab, und ich glaubte ihn. Es läge nur an mir, ich sei einfach nur schrecklich und habe ihn in jeder Hinsicht vernachlässigt. Er redete mir permanent die Schuld ein, aber ich kämpfte um ihn. Je mehr ich kämpfte, desto schlimmer wurde er. Er hat mich seelisch und körperlich mißhandelt, mich geschubst, getreten, wenn ich ihm zu Nahe kam. Ich sagte ihm immer wieder, dass ich glaube, er habe eine andere. Er schrie mich an, ich sei nicht normal, ich sei gestört, er habe keine andere, es läge nur an mir. Oftmals fuhr er sonntags weg, sagte, er sei eingeladen. Ich wußte, dass er mich betrügt, aber ich habe es verdrängt, wollte es nicht wahrhaben. Trotz der vielen Anzeichen, die dafür sprachen, dass er mich betrügt, wollte ich ihm glauben. Heute weiß ich selber nicht, warum.
Einige Monate später gestand er mir, dass er mich betrogen habe. Für mich brach eine Welt zusammen, obwohl ich es doch ahnte. Dann ging der Horror richtig los. Er fuhr samstags mit gepackten Taschen zu seiner "Ische" und kam sonntags und auch oftmals an den Wochentagen in der Nacht zurück. Es war ihm total egal, wie ich mich fühlte, wie sehr er mich verletzte. Irgendwann fand ich heraus, dass es eine 20 Jahre jüngere Arbeitskollegin ist.
Es folgten Versöhnungsversuche, und nun ist er zum zweiten Mal ausgezogen. Er hat mich zutiefst verletzt, gedemütigt und mein Selbstvertrauen zerstört. Ich glaubte ihm immer wieder, wenn er angeblich mit seiner Ische abgeschlossen hatte.
Dass unsere Versöhnungsversuche scheiterten, ist seiner Meinung nach meine Schuld. Als er vor einem Jahr zum zweiten Mal zurückkam, habe ich ihm wieder geglaubt, dass er wirklich mit seiner Ische abgeschlossen hat. Heute weiß ich, dass das nicht der Fall war. Habe die vielen Anzeichen während der elf Monate, in denen er wieder zu Hause war, übersehen, wollte sie nicht sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2008 um 23:54

Ich hab meiner Frau "geglaubt"...
Jo, das hab ich leider... und nen halbes Jahr später (nachdem sie dann echt komisch wurde) kam alles raus...
War ziemlich schlimm, aber wenn man liebt ist man wohl echt blind...

Nuja. Gruß fehlerhft.

P.S.: Was den Frauen passieren kann, passiert auch Männern. Vergesst uns nicht immer, es gibt genauso Schweiine unter den Frauen, wie es auch Nicht.-Schweine unter den Männer gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2008 um 23:54
In Antwort auf laima_12659654

Männer
meiner Meinung nach gibt es sehr selten Männer die treu sind...weil die natur der männer dort drin besteht das zu nehemên was sich ihnen bietet.

Hatte viele Auseinandersetzungen mit freunden von meinen freundinen weil die behaupten sie seiên treu blabla .3 von den 5 haben schon betrogen die restlichen 2 werden es auch noch machen...blind ist man nicht man macht sich blind...undmeistens sind das die frauen die halt denken sie haben eine perfeckte bezihung...leider gottes ist es aber nicht so...

Tut mir leid...
...aber die Männer haben sehr wohl ihren Trieb unter Kontrolle. Machen das also wissentlich/absichtlich, wenn sie betrügen. Ich kann sowas mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Entweder EINE oder keine.

Und Frauen habens auch drauf mit der Betrügerei... also.
Nicht immer die Männer in Summe verurteilen, sondern die Exemplare, die Scheisse bauen (und Frauen einschließen).

Grußl fehlerhft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 9:56
In Antwort auf jouni_11925850

Ich hab meiner Frau "geglaubt"...
Jo, das hab ich leider... und nen halbes Jahr später (nachdem sie dann echt komisch wurde) kam alles raus...
War ziemlich schlimm, aber wenn man liebt ist man wohl echt blind...

Nuja. Gruß fehlerhft.

P.S.: Was den Frauen passieren kann, passiert auch Männern. Vergesst uns nicht immer, es gibt genauso Schweiine unter den Frauen, wie es auch Nicht.-Schweine unter den Männer gibt.

Da hast du recht!
Klar gibt es genau so Schweine unter Frauen (Säue)!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2009 um 14:08
In Antwort auf celina_12476469

Betrogen
man bekommt es nicht mit, weil der mann das handy auf lautlos stellt
nicht erreichbar ist, weil er gerade keinen empfang hat und lügt
er erzählt der Affäre, daß es zuhause keinen sex mehr, das die Beziehung
schlecht läuft. wenn man den mann darauf anspricht, wie es ihm geht
lügt er, er hält damit die frau in sicherheit.
eine 3/4 jahr hat er mich mit einer ex-schlampe betrogen, bis weihnachten
2 quittungen fand, daraufhin hat er auch noch gelogen, es wäre rein
platonisch, nachdem er die Affäre beendet hatte,bekam ich nach 3 tagen
seine Unterhose und 2 Karten die er an sie geschrieben hatte per per post-
genutzt hat es ihr nichts. Die Affäre ist beendet - ganz und gar
ein 3/4 jahr sich ausnutzen lassen - wegen sex - ganz schön blöd -
die meisten männer trennen sich nicht.

Betrogen
hallo. ich beteilige mich heute zum ersten mal an einem chat. hatte bis jetzt nie zeit für so etwas... jetzt geht es mir sehr schlecht und ich kann vor lauter übelkeit sowieso zu hause nichts mehr machen ... lasse einfach alles schleifen... ich bin 39 jaahre alt ,mein mann ist 38. wir sind seit 12 jahren zusammen und haben 3 kinder. 12,3 jahre und 8monate. bis vor eineinhalb wochen dachte ich noch meine welt ist in ordnung. tja ist sie nicht... er hat mich mit einer 18jährigen arbeitskollegin betrogen(!!!).... und rausgekommen ist es nur weil man sie erwischt hat... nach der geburt meines dritten kindes ging es mir sehr schlecht und das hat sich natürlich auch irgendwie auf die beziehung ausgewirkt. ich war oft sehr gereizt und gestresst. und sex hatten wir auch nicht gerade täglich... er sagt er konnte sich mit ihr gut unterhalten und sich bei ihr ausheulen( bei einer 18jährigen?!)... sie ist total verliebt in ihn und hat ihn natürlich angehimmelt und immr wieder gesagt wie toll er ist. und das hat ihm gefallen. er sagt er mag sie aber er liebt sie nicht... er liebt mich und die kinder und will auf jeden fall bei uns bleiben. kann ich ihm glauben??? kann ich ihm je wieder vertrauen??? es tut so verdammt weh... ich bin den ganzen tag nur damit beschäftigt mir vorzzustellen was die beiden wo ,wie gwmacht haben... ich halte den schmerz nicht mehr aus... aber ich möchte mich nicht trennen denn er ist alles für mich! und da sind natürlich auch noch die kinder... hört der schmerz jemals auf??? lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest