Home / Forum / Liebe & Beziehung / (betrogene)Ehefrau = blind?

(betrogene)Ehefrau = blind?

7. Juni 2005 um 10:41

Ich habe mal eine Frage an die von euch, die schon mal betrogen oder auch verlassen wurden:
seid ihr so blind gewesen, das ihr es wirklich nicht mitbekommen habt oder wolltet ihr es einfach nicht wahr haben??

Die Frau von meinem Freund hat, nachdem er letzte Woche ausgezogen ist, behauptet, sie hätte nichts davon gemerkt und das könne von ihm überhaupt nicht ernst gemeint sein, immerhin wären sie ja so glücklich.
Das kann doch von ihr nicht ernst gemeint sein, oder?? So verblendet kann frau doch gar nicht sein...

Mehr lesen

7. Juni 2005 um 10:51

Wünsche Dir...
...dass Du es auch nicht merkst, wenn Du "ausgetauscht" wirst.

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 10:52
In Antwort auf skyelassie

Wünsche Dir...
...dass Du es auch nicht merkst, wenn Du "ausgetauscht" wirst.

Das
glaube ich kaum - ich bin in der vorteilhaften Lage, ihm seinen größten Wunsch zu erfüllen, was sie aus gesundheitlichen Gründen nie konnte.

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 11:07
In Antwort auf kathy051

Das
glaube ich kaum - ich bin in der vorteilhaften Lage, ihm seinen größten Wunsch zu erfüllen, was sie aus gesundheitlichen Gründen nie konnte.

" Ich hoffe.."
... das Du nicht wirklich so stolz drauf bist, wie es hier rüberkommt.

Die Frage sollte nicht lauten wie blind seine Frau sein konnte, sondern wie charakterlos er ist.
Du wirst Dir mit Sicherheit Deine eigene Frage früher oder später selbst beantworten können. Du wirst genauso blind sein wie sie und auch denken,: ich hab ihm doch seinen größten Wunsch erfüllt: Warum, Warum, Warum nur!!

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 11:56

Da wir
"es" erst nach der Trennung von seiner Frau erfahren habe, hat er es also nicht "deswegen" gemacht, auch wenn sie es ebenfalls so darstellt. So war es mitnichten.

Davon abgesehen, das ich schon mal die "Betrogene" war, und es sofort gemerkt habe - und die Konsequenzen für ihn gestellt habe, indem er rausgeflogen ist. Daher kann ich diese Blindheit auch nicht verstehen. Ich finde es naiv, jemanden so sehr zu vertrauen, außer sich selbst.

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 12:00
In Antwort auf chiara2510

" Ich hoffe.."
... das Du nicht wirklich so stolz drauf bist, wie es hier rüberkommt.

Die Frage sollte nicht lauten wie blind seine Frau sein konnte, sondern wie charakterlos er ist.
Du wirst Dir mit Sicherheit Deine eigene Frage früher oder später selbst beantworten können. Du wirst genauso blind sein wie sie und auch denken,: ich hab ihm doch seinen größten Wunsch erfüllt: Warum, Warum, Warum nur!!


Doch, ich bin stolz auf "uns". Auch wenn es - wie habe ich es mal so schön gelesen - auf dem Rücken einer anderen ausgetragen wurde.

Und inwiefern charakterlos? Das wäre es gewesen, wenn es so noch monatelang geheehalten zwischen uns gelaufen wäre, aber das ist es nicht. Es hat sich innerhalb eines Jahres zwischen uns immer weiter entwickelt, vom Kennenlernen bis hin zum berühmten "ersten" Mal. Und daraufhin hat er innerhalb von vier Monaten seine eigenen Konsequenzen für sie gezogen.
Da habe ich ein Warum: Warum sollte ich mich nicht darüber freuen??

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 12:05

Er braucht
keine Entschuldigung. Wofür auch??
Weil er jemanden anderen liebt und diesem eine Stufe weiter gehen möchte.
Denke nicht, das jemand dafür eine Entschuldigung braucht.

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 12:06
In Antwort auf kathy051

Da wir
"es" erst nach der Trennung von seiner Frau erfahren habe, hat er es also nicht "deswegen" gemacht, auch wenn sie es ebenfalls so darstellt. So war es mitnichten.

Davon abgesehen, das ich schon mal die "Betrogene" war, und es sofort gemerkt habe - und die Konsequenzen für ihn gestellt habe, indem er rausgeflogen ist. Daher kann ich diese Blindheit auch nicht verstehen. Ich finde es naiv, jemanden so sehr zu vertrauen, außer sich selbst.

Bei ...
...deiner Einstellung zur Liebe hast du wahrscheinlich den richtigen gefunden.
Mit einem Partner, von dem ich weiß, dass ich ihm nicht so vertrauen kann wie mir selbst, könnte ich nichts anfangen...

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 12:21

In Schutz nehmen
brauche ich ihn nicht. Nur, was sollst Du machen, wenn Du ganz langsam merkst, das du dich in jemanden, den du kennst, verliebt hast und gerade aus einer gewissen Moral-Vorstellung heraus nicht einfach zu deinem eigentlich Partner Auf Wiedersehen sagst? Versuchst, an dem altbekannten Festzuhalten und dann doch merkst, das es nicht mehr geht? An dem Punkt war er und an dem Punkt hat er es sofort geklärt. Fairer ging es meiner Meinung nach nicht.

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 12:24
In Antwort auf cherie99

Bei ...
...deiner Einstellung zur Liebe hast du wahrscheinlich den richtigen gefunden.
Mit einem Partner, von dem ich weiß, dass ich ihm nicht so vertrauen kann wie mir selbst, könnte ich nichts anfangen...

Warum,
weil ich nicht so naiv bin, wie Du anscheinend? Weil ich "klar" sehe, das soetwas immer passieren kann? Genau das ist doch meistens das Problem: die Ehefrau ist sich zu sicher, das ihr Partner das niiiiemals machen würde, und dann plötzlich: ich hab' das gar nicht gemerkt... ?? Alles wird zur Routine. Wenn man nicht mehr um den Partner "buhlen" muss, dann ist die Beziehung für selbstverständlich erachtet und das ist meist das Aus.

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 12:31

Charakter5chwein
Wenn ein Mann eine Frau verlässt und sie betrügt, nur weil sie keine Kinder bekommen kann (so interpretiere ich doch seinen Wunsch, den sie aus gesundheitlichen Gründen nicht erfüllen kann), dann ist er ein obermieser Charakterlump, der DICH tatsächlich verdient hat. Und umgekehrt.

Denn vor einiger Zeit hat er IHR mal versprochen, zu ihr zu stehen, in guten wie in schlechten Tagen. Und er wird dieses Versprechen auch mal Dir machen und Du ihm auch. Und diese Worte werden nicht den Atem wert sein, den Ihr braucht, um sie auszusprechen. Denn Ihr tretet ihren Sinn in den Schmutz.

Ich wünsche EUCH BEIDEN, dass Ihr das Leid, das Ihr der armen Ehefrau angetan habt, zurückbezahlt bekommen werdet. Mit Zins und Zinseszins.

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 12:37
In Antwort auf kathy051

In Schutz nehmen
brauche ich ihn nicht. Nur, was sollst Du machen, wenn Du ganz langsam merkst, das du dich in jemanden, den du kennst, verliebt hast und gerade aus einer gewissen Moral-Vorstellung heraus nicht einfach zu deinem eigentlich Partner Auf Wiedersehen sagst? Versuchst, an dem altbekannten Festzuhalten und dann doch merkst, das es nicht mehr geht? An dem Punkt war er und an dem Punkt hat er es sofort geklärt. Fairer ging es meiner Meinung nach nicht.

Mal langsam
Also ich weiß nicht, wie genau die Trennung ablief, deshalb kann ich das nicht beurteilen. Fakt ist aber, wenn er sich in eine andere verliebt hat, ist es nur konsequent sich zu trennen. Wen soll man da verurteilen? Sowas passiert halt.

Und was das "nichtmerken" angeht. Es kommt immer drauf an, wie vorsichtig der "Fremdgänger" vorgeht und wie eifersüchtig der Partner ist. Ich habs auch in einem anderen Thread schon mal gesagt: Mädels, nehmt endlich die rosarote Brille ab! Und seid auch mal egoistisch!

Liebe Grüße
von der Powerkatze

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 12:39
In Antwort auf skyelassie

Charakter5chwein
Wenn ein Mann eine Frau verlässt und sie betrügt, nur weil sie keine Kinder bekommen kann (so interpretiere ich doch seinen Wunsch, den sie aus gesundheitlichen Gründen nicht erfüllen kann), dann ist er ein obermieser Charakterlump, der DICH tatsächlich verdient hat. Und umgekehrt.

Denn vor einiger Zeit hat er IHR mal versprochen, zu ihr zu stehen, in guten wie in schlechten Tagen. Und er wird dieses Versprechen auch mal Dir machen und Du ihm auch. Und diese Worte werden nicht den Atem wert sein, den Ihr braucht, um sie auszusprechen. Denn Ihr tretet ihren Sinn in den Schmutz.

Ich wünsche EUCH BEIDEN, dass Ihr das Leid, das Ihr der armen Ehefrau angetan habt, zurückbezahlt bekommen werdet. Mit Zins und Zinseszins.

Oh ja,
die arme arme Frau, die ihn selbst vor schon über Monate betrogen hat - aber das war ja nichts ernstes und da spricht man ja auch nicht drüber, nicht wahr. Muss mir mal eben die Tränen wegwischen.... so, aufgehört zu lachen.

Ach ja, heiraten werde ich nicht. Damit fallen schon mal irgendwelche komischen Versprechen, wie "in guten und in schlechten Tagen" direkt von vorne weg.
Wie war das bei meinem Bruder bei der Hochzeit...sagte der Standesbeamte " in guten und in schlechten Tagen, bis der Tod euch beide scheidet - oder euer Scheidungsanwalt". Den Spruch war gut, und vor allen Dingen treffend.

Und wieviel wetten wir, das wir "dieses Leid" nicht zurückbekommen werden??

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 12:43
In Antwort auf powerkatze

Mal langsam
Also ich weiß nicht, wie genau die Trennung ablief, deshalb kann ich das nicht beurteilen. Fakt ist aber, wenn er sich in eine andere verliebt hat, ist es nur konsequent sich zu trennen. Wen soll man da verurteilen? Sowas passiert halt.

Und was das "nichtmerken" angeht. Es kommt immer drauf an, wie vorsichtig der "Fremdgänger" vorgeht und wie eifersüchtig der Partner ist. Ich habs auch in einem anderen Thread schon mal gesagt: Mädels, nehmt endlich die rosarote Brille ab! Und seid auch mal egoistisch!

Liebe Grüße
von der Powerkatze

...
In kurzen Worten...versuche ich..
vor einem Jahr kennengelernt, uns gut verstanden. Mal mit gemeinsamen Freunden weggewesen (sie nicht mit "das sind doch alles Asoziale mit denen du unterwegs bist" O-Ton) Vor ein paar Monaten mal alleine weggewesen, durch Zufall jedoch. Kribbeln. Immer stärker.
"Es" passierte, es wurde totgeschwiegen. Nochmal passiert, er den Kontakt unterbrochen. Zwei Wochen später hat er mit ihr gesprochen und ist direkt ausgezogen zu einem Freund.
Das kann halt wirklich "einfach" passieren.

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 13:20
In Antwort auf kathy051


Doch, ich bin stolz auf "uns". Auch wenn es - wie habe ich es mal so schön gelesen - auf dem Rücken einer anderen ausgetragen wurde.

Und inwiefern charakterlos? Das wäre es gewesen, wenn es so noch monatelang geheehalten zwischen uns gelaufen wäre, aber das ist es nicht. Es hat sich innerhalb eines Jahres zwischen uns immer weiter entwickelt, vom Kennenlernen bis hin zum berühmten "ersten" Mal. Und daraufhin hat er innerhalb von vier Monaten seine eigenen Konsequenzen für sie gezogen.
Da habe ich ein Warum: Warum sollte ich mich nicht darüber freuen??

" Mies, ganz einfach mies!!"
Ich hoffe jetzt für Dich das Du nie ernsthaft krank wirst, sonst geht es Dir mal so wie der anderen. Ich glaube spätestens dann wirst Du deine überhebliche Art ablegen.

Charakterlos heißt,: wenn mein Mann krank wird oder ein Gebrechen bekommen würde und er mir deshalb meine " Wünsche"?? nicht mehr befriedigen kann, dann würde ich ihn trotzdem NIEMALS verlassen. Grade dann wäre ich immer für ihn da! Weil das Liebe ist. Wenn er sie nun vorher schon nicht mehr geliebt hätte, OK, dann soll man sich trennen, alles andere ist MIES und charakterlos.
Wer einmal betrügt tut es auch wieder, nicht immer aber meistens. Hast Du darüber schon mal nachgedacht?

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 13:27
In Antwort auf kathy051

...
In kurzen Worten...versuche ich..
vor einem Jahr kennengelernt, uns gut verstanden. Mal mit gemeinsamen Freunden weggewesen (sie nicht mit "das sind doch alles Asoziale mit denen du unterwegs bist" O-Ton) Vor ein paar Monaten mal alleine weggewesen, durch Zufall jedoch. Kribbeln. Immer stärker.
"Es" passierte, es wurde totgeschwiegen. Nochmal passiert, er den Kontakt unterbrochen. Zwei Wochen später hat er mit ihr gesprochen und ist direkt ausgezogen zu einem Freund.
Das kann halt wirklich "einfach" passieren.

Ja weshalb
gehst du dann hin und "kitzelst" hier im Forum rum. Sei doch happy, dass du die auserwählte Glückliche bist. Und pass auf, dass du nie blind wirst, das geht schneller als man denkt.Warum denn hier das Getue?
Oder musst du dir Beweise holen für irgendeine Handlung, oder irgendein schlechtes Benehmen?
Strusell

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 13:33
In Antwort auf chiara2510

" Mies, ganz einfach mies!!"
Ich hoffe jetzt für Dich das Du nie ernsthaft krank wirst, sonst geht es Dir mal so wie der anderen. Ich glaube spätestens dann wirst Du deine überhebliche Art ablegen.

Charakterlos heißt,: wenn mein Mann krank wird oder ein Gebrechen bekommen würde und er mir deshalb meine " Wünsche"?? nicht mehr befriedigen kann, dann würde ich ihn trotzdem NIEMALS verlassen. Grade dann wäre ich immer für ihn da! Weil das Liebe ist. Wenn er sie nun vorher schon nicht mehr geliebt hätte, OK, dann soll man sich trennen, alles andere ist MIES und charakterlos.
Wer einmal betrügt tut es auch wieder, nicht immer aber meistens. Hast Du darüber schon mal nachgedacht?

Da hast Du
aber falsch gedacht. Statistiken haben bewiesen, das die "Rückfallquote" (geiler Ausdruck) bei unter 2% in solchen Fällen beträgt. Aber Statistiken sind ja dafür da, widerlegt zu werden, nicht wahr?!

Ich war schon ernsthaft krank, und habe meine Art trotzdem oder gerade deswegen noch. Das nenne ich auch nicht überheblich, eher realistisch.

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 13:37
In Antwort auf strusell

Ja weshalb
gehst du dann hin und "kitzelst" hier im Forum rum. Sei doch happy, dass du die auserwählte Glückliche bist. Und pass auf, dass du nie blind wirst, das geht schneller als man denkt.Warum denn hier das Getue?
Oder musst du dir Beweise holen für irgendeine Handlung, oder irgendein schlechtes Benehmen?
Strusell

Schlechtes Benehmen?
Gott, bist Du lächerlich. Selbst "blinde" Ehefrau? Jedenfalls kommt es so rüber.

Nein, Beweise brauche ich mir nicht holen, ich weiß auch so, das es eine richtige und gute Entscheidung war.

Meine Frage war lediglich, nicht nur auf meinen Fall bezogen sondern auch darauf, was ich in meiner Umgebung so mitbekomme, warum Frauen das nicht sehen wollen - oder weil sie es wirklich nicht können?? Ich habe es doch auch sofort gewußt. Oder haben Frauen nur Angst vor der Konsequenz, wenn sie ihn darauf ansprechen?? Verlustangst? Angst dann alleine zu sein? Bequemlichkeit? Das war der Anlass, hier zu "kitzeln". Möchte das nur gerne verstehen, denn das kann ich es einfach noch nicht.

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 13:43
In Antwort auf kathy051

Schlechtes Benehmen?
Gott, bist Du lächerlich. Selbst "blinde" Ehefrau? Jedenfalls kommt es so rüber.

Nein, Beweise brauche ich mir nicht holen, ich weiß auch so, das es eine richtige und gute Entscheidung war.

Meine Frage war lediglich, nicht nur auf meinen Fall bezogen sondern auch darauf, was ich in meiner Umgebung so mitbekomme, warum Frauen das nicht sehen wollen - oder weil sie es wirklich nicht können?? Ich habe es doch auch sofort gewußt. Oder haben Frauen nur Angst vor der Konsequenz, wenn sie ihn darauf ansprechen?? Verlustangst? Angst dann alleine zu sein? Bequemlichkeit? Das war der Anlass, hier zu "kitzeln". Möchte das nur gerne verstehen, denn das kann ich es einfach noch nicht.

Du kommst
eher rüber, als seist du ziemlich unreif und wolltest hier ein bisschen Skunk machen.
es ist nun mal so, dass die meisten Frauen ihren Partner noch lieben, und ganz oft er sie auch noch.
Dass du sowas nicht verstehen kannst, scheint mir schon fast normal.
Einst steht fest, mit deiner Aussage beweist du nicht unbedingt Rücksicht, oder Feingefühl, sonst hättest du das Ganze anders formuliert.
Strusell

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 13:48
In Antwort auf kathy051

Warum,
weil ich nicht so naiv bin, wie Du anscheinend? Weil ich "klar" sehe, das soetwas immer passieren kann? Genau das ist doch meistens das Problem: die Ehefrau ist sich zu sicher, das ihr Partner das niiiiemals machen würde, und dann plötzlich: ich hab' das gar nicht gemerkt... ?? Alles wird zur Routine. Wenn man nicht mehr um den Partner "buhlen" muss, dann ist die Beziehung für selbstverständlich erachtet und das ist meist das Aus.

Du tust mir Leid,
weil du entweder nicht weißt, was wahre Liebe bedeutet oder sie nicht finden willst, weil es anstrengend ist. Frösche gibt es dagegen en masse.
Und wirklich zu lieben bedeutet nicht, nichts mehr dafür zu tun. Aber was solls, du wirst es in nächster Zeit eh nicht begreifen.
Und zu deinem Verhalten und selbstgefälligem Gerede:
Gottes Mühlen mahlen langsam, aber gerecht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen