Home / Forum / Liebe & Beziehung / Betrogen - Wie verarbeiten - wann Nähe zu lassen - wie geht ihr damit um

Betrogen - Wie verarbeiten - wann Nähe zu lassen - wie geht ihr damit um

24. Juni um 14:42

Hallo meine Lieben,

ich bin neu im Forum und habe mich hier angemeldet weil ich einfach die Kommunikation mit anderen Frauen suche, welche ähnliche Situationen durch gemacht haben.

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner zusammen. Seit 6 Monaten Leben wir zusammen. Klingt alles toll. Wenn da nicht dieser Seitensprung von ihm wäre.

Kurz dazu:
Es lief nicht so toll in unserer Beziehung. Daran sind wir beide Schuld. Das ist uns jetzt klar.
Dennoch hat er eine schlimme Entscheidung getroffen. Er hat mich betrogen.

Schon länger wusste ich das er mit einer Kollegin schreibt. Ich habe ihn vor 3 Monaten erwischt das er Nachrichten löscht. Ich habe ihm damals schon gesagt er soll den Kontakt abbrechen. Denn diese Frau gräbt ihn an. Und das es irgendwann so laufen wird, das sie belanglos schreiben. Aber vertraut. Er und ich eine Krise haben und dann macht sie sich an ihn ran. Genau so war es.

Sie haben wieder das schreiben angefangen. Waren Kaffee trinken. Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden....und ja da ist auf einmal dieses große Problem - Wie gehe ich nun damit um?

Er hat als ich ihn zur Rede gestellt habe sofort den Kontakt zu ihr abgebrochen. Alles blockiert. Ihr gesagt das es ein Fehler war und er mich liebt. Er sagt selbst er hat sich nichts dabei gedacht. Er hat keine Gefühle für Sie. Sie war einfach nur lieb und nett und das hat ihm daheim gefehlt (und nein das ist für mich keine Entschuldigung).

Ich habe mich vorerst dazu entschieden an der Beziehung fest zu halten. Ob ich es kann. Ob ich ihm je halbwegs vertrauen kann. Ich weiß es nicht.

Es ist jetzt 1 Woche her. Und ich habe so viele Gedanken im Kopf. Ich liebe ihn und weiß das wir wenn wir es "überstehen" eine wundervolle Zeit haben können.

ABER ich weiß nicht ob ich es verarbeiten kann. Das wird die Zeit zeigen.

Aktuell ist mein größtes Problem das ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll. Ab wann sollen wir wieder in einem Bett schlafen? Ab wann soll ich Nähe zu lassen? Einerseits möchte ich es. Ich möchte in seinem Arm liegen. Andererseits denke ich mir ich mache es ihm damit sehr leicht. Und er soll es nicht leicht haben. Er soll merken wie schlimm ist was er getan hat.

Hat hier jemand schon ähnliches druch gemacht?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

24. Juni um 17:17
In Antwort auf prinzessinpummelfee83

Hallo meine Lieben,

ich bin neu im Forum und habe mich hier angemeldet weil ich einfach die Kommunikation mit anderen Frauen suche, welche ähnliche Situationen durch gemacht haben.

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner zusammen. Seit 6 Monaten Leben wir zusammen. Klingt alles toll. Wenn da nicht dieser Seitensprung von ihm wäre.

Kurz dazu:
Es lief nicht so toll in unserer Beziehung. Daran sind wir beide Schuld. Das ist uns jetzt klar.
Dennoch hat er eine schlimme Entscheidung getroffen. Er hat mich betrogen.

Schon länger wusste ich das er mit einer Kollegin schreibt. Ich habe ihn vor 3 Monaten erwischt das er Nachrichten löscht. Ich habe ihm damals schon gesagt er soll den Kontakt abbrechen. Denn diese Frau gräbt ihn an. Und das es irgendwann so laufen wird, das sie belanglos schreiben. Aber vertraut. Er und ich eine Krise haben und dann macht sie sich an ihn ran. Genau so war es.

Sie haben wieder das schreiben angefangen. Waren Kaffee trinken. Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden....und ja da ist auf einmal dieses große Problem - Wie gehe ich nun damit um?

Er hat als ich ihn zur Rede gestellt habe sofort den Kontakt zu ihr abgebrochen. Alles blockiert. Ihr gesagt das es ein Fehler war und er mich liebt. Er sagt selbst er hat sich nichts dabei gedacht. Er hat keine Gefühle für Sie. Sie war einfach nur lieb und nett und das hat ihm daheim gefehlt (und nein das ist für mich keine Entschuldigung).

Ich habe mich vorerst dazu entschieden an der Beziehung fest zu halten. Ob ich es kann. Ob ich ihm je halbwegs vertrauen kann. Ich weiß es nicht.

Es ist jetzt 1 Woche her. Und ich habe so viele Gedanken im Kopf. Ich liebe ihn und weiß das wir wenn wir es "überstehen" eine wundervolle Zeit haben können.

ABER ich weiß nicht ob ich es verarbeiten kann. Das wird die Zeit zeigen.

Aktuell ist mein größtes Problem das ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll. Ab wann sollen wir wieder in einem Bett schlafen? Ab wann soll ich Nähe zu lassen? Einerseits möchte ich es. Ich möchte in seinem Arm liegen. Andererseits denke ich mir ich mache es ihm damit sehr leicht. Und er soll es nicht leicht haben. Er soll merken wie schlimm ist was er getan hat.

Hat hier jemand schon ähnliches druch gemacht?

hmmmm ich persönlich würde betrug niemals verzeihen, aber gut muss jeder für sich selbst wissen, was man sich selbst wert ist und was nicht. 

was mich aber an deiner story stört ist die tatsache das es über monate ging und er genau wusste was er da tat, nicht nur wusste sondern fleissig auf den betrug hingearbeitet hat mit allen konsequenzen. 

und wahrscheinlich auch mit dem wissen das du dumme nuss sowieso verzeihen wird. 

den den blödsinn was du da schreibst sie hat sich an ihn ran gemacht ist komplett fürn arsch, dein freund hat dich betrogen, wissentlich betrogen, betrug ist eine bewusste entscheidung, krise, alkohol oder sonstiges spielt für mich keine rolle, sie hat nicht vergewaltigt, sondern er wollte dich betrügen. 

deine wundervolle zeit kannst du dir dann solange erträumen bis wieder ne krise da ist und er wieder fremdgeht, so was ist in einem drin oder nicht, ich glaube nicht das leute die 1 mal betrogen haben nie wieder betrügen, es ist ihre lächerliche reaktion mit schweren siutationen umzugehen, weglaufen und nachdem betrug rumheulen und bereuen und dann wieder betrügen. 

ich wunder mich auch über dich und dein verhalten, liest man den text könnte man meinen der betrug macht dir nicht so viel aus, hauptsache du behälst deinen traumprinzen, naja du scheinst dir selbst nicht viel wert zu sein. 
 

6 LikesGefällt mir

24. Juni um 15:05
In Antwort auf prinzessinpummelfee83

Hallo meine Lieben,

ich bin neu im Forum und habe mich hier angemeldet weil ich einfach die Kommunikation mit anderen Frauen suche, welche ähnliche Situationen durch gemacht haben.

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner zusammen. Seit 6 Monaten Leben wir zusammen. Klingt alles toll. Wenn da nicht dieser Seitensprung von ihm wäre.

Kurz dazu:
Es lief nicht so toll in unserer Beziehung. Daran sind wir beide Schuld. Das ist uns jetzt klar.
Dennoch hat er eine schlimme Entscheidung getroffen. Er hat mich betrogen.

Schon länger wusste ich das er mit einer Kollegin schreibt. Ich habe ihn vor 3 Monaten erwischt das er Nachrichten löscht. Ich habe ihm damals schon gesagt er soll den Kontakt abbrechen. Denn diese Frau gräbt ihn an. Und das es irgendwann so laufen wird, das sie belanglos schreiben. Aber vertraut. Er und ich eine Krise haben und dann macht sie sich an ihn ran. Genau so war es.

Sie haben wieder das schreiben angefangen. Waren Kaffee trinken. Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden....und ja da ist auf einmal dieses große Problem - Wie gehe ich nun damit um?

Er hat als ich ihn zur Rede gestellt habe sofort den Kontakt zu ihr abgebrochen. Alles blockiert. Ihr gesagt das es ein Fehler war und er mich liebt. Er sagt selbst er hat sich nichts dabei gedacht. Er hat keine Gefühle für Sie. Sie war einfach nur lieb und nett und das hat ihm daheim gefehlt (und nein das ist für mich keine Entschuldigung).

Ich habe mich vorerst dazu entschieden an der Beziehung fest zu halten. Ob ich es kann. Ob ich ihm je halbwegs vertrauen kann. Ich weiß es nicht.

Es ist jetzt 1 Woche her. Und ich habe so viele Gedanken im Kopf. Ich liebe ihn und weiß das wir wenn wir es "überstehen" eine wundervolle Zeit haben können.

ABER ich weiß nicht ob ich es verarbeiten kann. Das wird die Zeit zeigen.

Aktuell ist mein größtes Problem das ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll. Ab wann sollen wir wieder in einem Bett schlafen? Ab wann soll ich Nähe zu lassen? Einerseits möchte ich es. Ich möchte in seinem Arm liegen. Andererseits denke ich mir ich mache es ihm damit sehr leicht. Und er soll es nicht leicht haben. Er soll merken wie schlimm ist was er getan hat.

Hat hier jemand schon ähnliches druch gemacht?

Naja - schwer zu sagen - da musst du auf deine eigenen Gefühle hören.

Für mich wäre folgendes wichtig: waren beim Seitensprung Gefühle involviert oder nicht? Wenn es nur reiner Sex war, könnte ich das recht locker sehen. Nachdem ich Sex und Liebe auch trennen kann und es meine Ehe nicht gefährden würde, wenn ich jetzt nur Sex mit jemand anders hätte, traue ich durchaus auch anderen Menschen zu, dass sie Sex und Liebe trennen können. In diesem Fall wäre der Seitensprung für mich bedeutungslos.

Anders wäre es, wenn mein Partner Gefühle zu dieser anderen Frau entwickelt hätte. Da müsste er mir schon sehr glaubhaft versichern, dass er diese Gefühle nicht mehr empfindet. Für mich wäre es nicht sinnvoll, wenn er bei mir bleibt, aber ständig dieser anderen Frau hinterhertrauert, weil eben da noch Gefühle vorhanden sind. Dann soll er lieber zu ihr gehen. Da würde ich schon mehr erwarten, nämlich eine ehrliche Bemühung von seiner Seite, die Gefühle für diese Frau loszuwerden und die Gefühle zu mir wieder zu stärken. Das ist nämlich schon möglich, aber wollen muss man das.

Wenn mein Partner aber ständig mit einem traurigen Gesicht herumläuft und ich das Gefühl habe, er wäre lieber bei der anderen Frau, dann wäre es das für mich gewesen und es gäbe keine zweite Chance.

Was das Leichtmachen betrifft: Was bringt es dir denn, wenn du es ihm schwermachst? Was hast du davon? Im Endeffekt schadest du dir damit genauso wie ihm, weil es dich davon abhält, wirkliche Nähe zu ihm zuzulassen. Das sind bloße Rachegefühle, die dich bei so etwas leiten und Rache hat hier wirklich nichts verloren. Nicht, wenn du wirklich einen ehrlichen Neuanfang willst.

6 LikesGefällt mir

24. Juni um 14:52

Diese Fragen kannst du eigentlich nur selbst beantworten. Dann wenn es sich für dich richtig anfühlt und auch gut anfühlt. Ich selbst könnte sowas nicht verzeihen und es wäre für mich das Ende der Beziehung. Du hast dich dafür entschieden und das Vertrauen wieder aufzubauen wird Jahre brauchen, wenn es überhaupt jemals wieder was wird. Dazu kommt erschwerend dazu, dass sie eine Kollegin ist, was bedeutet, dass sie sich täglich wohl über den Weg laufen. Sie hat also bei einer Krise jederzeit die Möglichkeit ihn zu beeinflussen, sofern sie es will. Er wird auch nicht das arme Opfer sein, für das er sich hinstellt und du eigentlich indirekt ja auch. Denn es gehören zwei dazu.

2 LikesGefällt mir

24. Juni um 15:05
In Antwort auf prinzessinpummelfee83

Hallo meine Lieben,

ich bin neu im Forum und habe mich hier angemeldet weil ich einfach die Kommunikation mit anderen Frauen suche, welche ähnliche Situationen durch gemacht haben.

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner zusammen. Seit 6 Monaten Leben wir zusammen. Klingt alles toll. Wenn da nicht dieser Seitensprung von ihm wäre.

Kurz dazu:
Es lief nicht so toll in unserer Beziehung. Daran sind wir beide Schuld. Das ist uns jetzt klar.
Dennoch hat er eine schlimme Entscheidung getroffen. Er hat mich betrogen.

Schon länger wusste ich das er mit einer Kollegin schreibt. Ich habe ihn vor 3 Monaten erwischt das er Nachrichten löscht. Ich habe ihm damals schon gesagt er soll den Kontakt abbrechen. Denn diese Frau gräbt ihn an. Und das es irgendwann so laufen wird, das sie belanglos schreiben. Aber vertraut. Er und ich eine Krise haben und dann macht sie sich an ihn ran. Genau so war es.

Sie haben wieder das schreiben angefangen. Waren Kaffee trinken. Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden....und ja da ist auf einmal dieses große Problem - Wie gehe ich nun damit um?

Er hat als ich ihn zur Rede gestellt habe sofort den Kontakt zu ihr abgebrochen. Alles blockiert. Ihr gesagt das es ein Fehler war und er mich liebt. Er sagt selbst er hat sich nichts dabei gedacht. Er hat keine Gefühle für Sie. Sie war einfach nur lieb und nett und das hat ihm daheim gefehlt (und nein das ist für mich keine Entschuldigung).

Ich habe mich vorerst dazu entschieden an der Beziehung fest zu halten. Ob ich es kann. Ob ich ihm je halbwegs vertrauen kann. Ich weiß es nicht.

Es ist jetzt 1 Woche her. Und ich habe so viele Gedanken im Kopf. Ich liebe ihn und weiß das wir wenn wir es "überstehen" eine wundervolle Zeit haben können.

ABER ich weiß nicht ob ich es verarbeiten kann. Das wird die Zeit zeigen.

Aktuell ist mein größtes Problem das ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll. Ab wann sollen wir wieder in einem Bett schlafen? Ab wann soll ich Nähe zu lassen? Einerseits möchte ich es. Ich möchte in seinem Arm liegen. Andererseits denke ich mir ich mache es ihm damit sehr leicht. Und er soll es nicht leicht haben. Er soll merken wie schlimm ist was er getan hat.

Hat hier jemand schon ähnliches druch gemacht?

Naja - schwer zu sagen - da musst du auf deine eigenen Gefühle hören.

Für mich wäre folgendes wichtig: waren beim Seitensprung Gefühle involviert oder nicht? Wenn es nur reiner Sex war, könnte ich das recht locker sehen. Nachdem ich Sex und Liebe auch trennen kann und es meine Ehe nicht gefährden würde, wenn ich jetzt nur Sex mit jemand anders hätte, traue ich durchaus auch anderen Menschen zu, dass sie Sex und Liebe trennen können. In diesem Fall wäre der Seitensprung für mich bedeutungslos.

Anders wäre es, wenn mein Partner Gefühle zu dieser anderen Frau entwickelt hätte. Da müsste er mir schon sehr glaubhaft versichern, dass er diese Gefühle nicht mehr empfindet. Für mich wäre es nicht sinnvoll, wenn er bei mir bleibt, aber ständig dieser anderen Frau hinterhertrauert, weil eben da noch Gefühle vorhanden sind. Dann soll er lieber zu ihr gehen. Da würde ich schon mehr erwarten, nämlich eine ehrliche Bemühung von seiner Seite, die Gefühle für diese Frau loszuwerden und die Gefühle zu mir wieder zu stärken. Das ist nämlich schon möglich, aber wollen muss man das.

Wenn mein Partner aber ständig mit einem traurigen Gesicht herumläuft und ich das Gefühl habe, er wäre lieber bei der anderen Frau, dann wäre es das für mich gewesen und es gäbe keine zweite Chance.

Was das Leichtmachen betrifft: Was bringt es dir denn, wenn du es ihm schwermachst? Was hast du davon? Im Endeffekt schadest du dir damit genauso wie ihm, weil es dich davon abhält, wirkliche Nähe zu ihm zuzulassen. Das sind bloße Rachegefühle, die dich bei so etwas leiten und Rache hat hier wirklich nichts verloren. Nicht, wenn du wirklich einen ehrlichen Neuanfang willst.

6 LikesGefällt mir

24. Juni um 15:56
In Antwort auf prinzessinpummelfee83

Hallo meine Lieben,

ich bin neu im Forum und habe mich hier angemeldet weil ich einfach die Kommunikation mit anderen Frauen suche, welche ähnliche Situationen durch gemacht haben.

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner zusammen. Seit 6 Monaten Leben wir zusammen. Klingt alles toll. Wenn da nicht dieser Seitensprung von ihm wäre.

Kurz dazu:
Es lief nicht so toll in unserer Beziehung. Daran sind wir beide Schuld. Das ist uns jetzt klar.
Dennoch hat er eine schlimme Entscheidung getroffen. Er hat mich betrogen.

Schon länger wusste ich das er mit einer Kollegin schreibt. Ich habe ihn vor 3 Monaten erwischt das er Nachrichten löscht. Ich habe ihm damals schon gesagt er soll den Kontakt abbrechen. Denn diese Frau gräbt ihn an. Und das es irgendwann so laufen wird, das sie belanglos schreiben. Aber vertraut. Er und ich eine Krise haben und dann macht sie sich an ihn ran. Genau so war es.

Sie haben wieder das schreiben angefangen. Waren Kaffee trinken. Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden....und ja da ist auf einmal dieses große Problem - Wie gehe ich nun damit um?

Er hat als ich ihn zur Rede gestellt habe sofort den Kontakt zu ihr abgebrochen. Alles blockiert. Ihr gesagt das es ein Fehler war und er mich liebt. Er sagt selbst er hat sich nichts dabei gedacht. Er hat keine Gefühle für Sie. Sie war einfach nur lieb und nett und das hat ihm daheim gefehlt (und nein das ist für mich keine Entschuldigung).

Ich habe mich vorerst dazu entschieden an der Beziehung fest zu halten. Ob ich es kann. Ob ich ihm je halbwegs vertrauen kann. Ich weiß es nicht.

Es ist jetzt 1 Woche her. Und ich habe so viele Gedanken im Kopf. Ich liebe ihn und weiß das wir wenn wir es "überstehen" eine wundervolle Zeit haben können.

ABER ich weiß nicht ob ich es verarbeiten kann. Das wird die Zeit zeigen.

Aktuell ist mein größtes Problem das ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll. Ab wann sollen wir wieder in einem Bett schlafen? Ab wann soll ich Nähe zu lassen? Einerseits möchte ich es. Ich möchte in seinem Arm liegen. Andererseits denke ich mir ich mache es ihm damit sehr leicht. Und er soll es nicht leicht haben. Er soll merken wie schlimm ist was er getan hat.

Hat hier jemand schon ähnliches druch gemacht?

Oh man das ist natürlich echt eine schwierige Situation! Da es erst eine Woche her ist, ist es doch absolut normal, dass dir jetzt tausend Gedanken durch den Kopf gehen. Ich finde es echt stark von dir, dass du ihm verzeihen willst. Aber nimm dir ruhig die Zeit um deine Gefühle und Gedanken in Ruhe zu sortieren. Ich denke mal dann merkst du auch von selbst ab wann es sich wieder "richtig" anfühlt Nähe und mehr zuzulassen. 

Gefällt mir

24. Juni um 16:30
In Antwort auf prinzessinpummelfee83

Hallo meine Lieben,

ich bin neu im Forum und habe mich hier angemeldet weil ich einfach die Kommunikation mit anderen Frauen suche, welche ähnliche Situationen durch gemacht haben.

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner zusammen. Seit 6 Monaten Leben wir zusammen. Klingt alles toll. Wenn da nicht dieser Seitensprung von ihm wäre.

Kurz dazu:
Es lief nicht so toll in unserer Beziehung. Daran sind wir beide Schuld. Das ist uns jetzt klar.
Dennoch hat er eine schlimme Entscheidung getroffen. Er hat mich betrogen.

Schon länger wusste ich das er mit einer Kollegin schreibt. Ich habe ihn vor 3 Monaten erwischt das er Nachrichten löscht. Ich habe ihm damals schon gesagt er soll den Kontakt abbrechen. Denn diese Frau gräbt ihn an. Und das es irgendwann so laufen wird, das sie belanglos schreiben. Aber vertraut. Er und ich eine Krise haben und dann macht sie sich an ihn ran. Genau so war es.

Sie haben wieder das schreiben angefangen. Waren Kaffee trinken. Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden....und ja da ist auf einmal dieses große Problem - Wie gehe ich nun damit um?

Er hat als ich ihn zur Rede gestellt habe sofort den Kontakt zu ihr abgebrochen. Alles blockiert. Ihr gesagt das es ein Fehler war und er mich liebt. Er sagt selbst er hat sich nichts dabei gedacht. Er hat keine Gefühle für Sie. Sie war einfach nur lieb und nett und das hat ihm daheim gefehlt (und nein das ist für mich keine Entschuldigung).

Ich habe mich vorerst dazu entschieden an der Beziehung fest zu halten. Ob ich es kann. Ob ich ihm je halbwegs vertrauen kann. Ich weiß es nicht.

Es ist jetzt 1 Woche her. Und ich habe so viele Gedanken im Kopf. Ich liebe ihn und weiß das wir wenn wir es "überstehen" eine wundervolle Zeit haben können.

ABER ich weiß nicht ob ich es verarbeiten kann. Das wird die Zeit zeigen.

Aktuell ist mein größtes Problem das ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll. Ab wann sollen wir wieder in einem Bett schlafen? Ab wann soll ich Nähe zu lassen? Einerseits möchte ich es. Ich möchte in seinem Arm liegen. Andererseits denke ich mir ich mache es ihm damit sehr leicht. Und er soll es nicht leicht haben. Er soll merken wie schlimm ist was er getan hat.

Hat hier jemand schon ähnliches druch gemacht?

Mit Bestrafung wirst du deine Beziehung kaum retten können. Zwar kann ich nachempfinden, wie du dich fühlen magst aber ich meine auch herauszulesen das du noch gar nicht richtig hingesehen hast. Dein Mann wird alles sagen um seine feine Haut zu retten. Daher solltest du dir dabüber im Klaren sein das er ein geschickter Lügner ist, der nach aller Wahrscheinlichkeit euch beide Frauen belügt. Das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen bei der Gelegenheit können alle Fakten auf den Tisch. Wenn du diese kennst könnt ihr gemeinsam überlegen wie es weiter geht. Einen Menschen leiden lassen, weil er dich hat leiden lassen ist das Aus. 

Gefällt mir

24. Juni um 17:17
In Antwort auf prinzessinpummelfee83

Hallo meine Lieben,

ich bin neu im Forum und habe mich hier angemeldet weil ich einfach die Kommunikation mit anderen Frauen suche, welche ähnliche Situationen durch gemacht haben.

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner zusammen. Seit 6 Monaten Leben wir zusammen. Klingt alles toll. Wenn da nicht dieser Seitensprung von ihm wäre.

Kurz dazu:
Es lief nicht so toll in unserer Beziehung. Daran sind wir beide Schuld. Das ist uns jetzt klar.
Dennoch hat er eine schlimme Entscheidung getroffen. Er hat mich betrogen.

Schon länger wusste ich das er mit einer Kollegin schreibt. Ich habe ihn vor 3 Monaten erwischt das er Nachrichten löscht. Ich habe ihm damals schon gesagt er soll den Kontakt abbrechen. Denn diese Frau gräbt ihn an. Und das es irgendwann so laufen wird, das sie belanglos schreiben. Aber vertraut. Er und ich eine Krise haben und dann macht sie sich an ihn ran. Genau so war es.

Sie haben wieder das schreiben angefangen. Waren Kaffee trinken. Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden....und ja da ist auf einmal dieses große Problem - Wie gehe ich nun damit um?

Er hat als ich ihn zur Rede gestellt habe sofort den Kontakt zu ihr abgebrochen. Alles blockiert. Ihr gesagt das es ein Fehler war und er mich liebt. Er sagt selbst er hat sich nichts dabei gedacht. Er hat keine Gefühle für Sie. Sie war einfach nur lieb und nett und das hat ihm daheim gefehlt (und nein das ist für mich keine Entschuldigung).

Ich habe mich vorerst dazu entschieden an der Beziehung fest zu halten. Ob ich es kann. Ob ich ihm je halbwegs vertrauen kann. Ich weiß es nicht.

Es ist jetzt 1 Woche her. Und ich habe so viele Gedanken im Kopf. Ich liebe ihn und weiß das wir wenn wir es "überstehen" eine wundervolle Zeit haben können.

ABER ich weiß nicht ob ich es verarbeiten kann. Das wird die Zeit zeigen.

Aktuell ist mein größtes Problem das ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll. Ab wann sollen wir wieder in einem Bett schlafen? Ab wann soll ich Nähe zu lassen? Einerseits möchte ich es. Ich möchte in seinem Arm liegen. Andererseits denke ich mir ich mache es ihm damit sehr leicht. Und er soll es nicht leicht haben. Er soll merken wie schlimm ist was er getan hat.

Hat hier jemand schon ähnliches druch gemacht?

hmmmm ich persönlich würde betrug niemals verzeihen, aber gut muss jeder für sich selbst wissen, was man sich selbst wert ist und was nicht. 

was mich aber an deiner story stört ist die tatsache das es über monate ging und er genau wusste was er da tat, nicht nur wusste sondern fleissig auf den betrug hingearbeitet hat mit allen konsequenzen. 

und wahrscheinlich auch mit dem wissen das du dumme nuss sowieso verzeihen wird. 

den den blödsinn was du da schreibst sie hat sich an ihn ran gemacht ist komplett fürn arsch, dein freund hat dich betrogen, wissentlich betrogen, betrug ist eine bewusste entscheidung, krise, alkohol oder sonstiges spielt für mich keine rolle, sie hat nicht vergewaltigt, sondern er wollte dich betrügen. 

deine wundervolle zeit kannst du dir dann solange erträumen bis wieder ne krise da ist und er wieder fremdgeht, so was ist in einem drin oder nicht, ich glaube nicht das leute die 1 mal betrogen haben nie wieder betrügen, es ist ihre lächerliche reaktion mit schweren siutationen umzugehen, weglaufen und nachdem betrug rumheulen und bereuen und dann wieder betrügen. 

ich wunder mich auch über dich und dein verhalten, liest man den text könnte man meinen der betrug macht dir nicht so viel aus, hauptsache du behälst deinen traumprinzen, naja du scheinst dir selbst nicht viel wert zu sein. 
 

6 LikesGefällt mir

24. Juni um 17:42
In Antwort auf prinzessinpummelfee83

Hallo meine Lieben,

ich bin neu im Forum und habe mich hier angemeldet weil ich einfach die Kommunikation mit anderen Frauen suche, welche ähnliche Situationen durch gemacht haben.

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner zusammen. Seit 6 Monaten Leben wir zusammen. Klingt alles toll. Wenn da nicht dieser Seitensprung von ihm wäre.

Kurz dazu:
Es lief nicht so toll in unserer Beziehung. Daran sind wir beide Schuld. Das ist uns jetzt klar.
Dennoch hat er eine schlimme Entscheidung getroffen. Er hat mich betrogen.

Schon länger wusste ich das er mit einer Kollegin schreibt. Ich habe ihn vor 3 Monaten erwischt das er Nachrichten löscht. Ich habe ihm damals schon gesagt er soll den Kontakt abbrechen. Denn diese Frau gräbt ihn an. Und das es irgendwann so laufen wird, das sie belanglos schreiben. Aber vertraut. Er und ich eine Krise haben und dann macht sie sich an ihn ran. Genau so war es.

Sie haben wieder das schreiben angefangen. Waren Kaffee trinken. Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden....und ja da ist auf einmal dieses große Problem - Wie gehe ich nun damit um?

Er hat als ich ihn zur Rede gestellt habe sofort den Kontakt zu ihr abgebrochen. Alles blockiert. Ihr gesagt das es ein Fehler war und er mich liebt. Er sagt selbst er hat sich nichts dabei gedacht. Er hat keine Gefühle für Sie. Sie war einfach nur lieb und nett und das hat ihm daheim gefehlt (und nein das ist für mich keine Entschuldigung).

Ich habe mich vorerst dazu entschieden an der Beziehung fest zu halten. Ob ich es kann. Ob ich ihm je halbwegs vertrauen kann. Ich weiß es nicht.

Es ist jetzt 1 Woche her. Und ich habe so viele Gedanken im Kopf. Ich liebe ihn und weiß das wir wenn wir es "überstehen" eine wundervolle Zeit haben können.

ABER ich weiß nicht ob ich es verarbeiten kann. Das wird die Zeit zeigen.

Aktuell ist mein größtes Problem das ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll. Ab wann sollen wir wieder in einem Bett schlafen? Ab wann soll ich Nähe zu lassen? Einerseits möchte ich es. Ich möchte in seinem Arm liegen. Andererseits denke ich mir ich mache es ihm damit sehr leicht. Und er soll es nicht leicht haben. Er soll merken wie schlimm ist was er getan hat.

Hat hier jemand schon ähnliches druch gemacht?

Bitte was macht das für einen Unterschied, wenn du ihn jetzt möglichst schmerzlich hinhältst?

Willst du ihn erziehen? Wenn es so richtig weh tut, wenn du böse bist, wird er dann ein braver Junge? Wie fühlt es sich dann an, mit einem wohl erzogenen braven Jungen zu leben?

Und die andere Frage ist: Wie sicher bist du dir dann deiner Erziehungskünste? Wie viel Schmerzen musst du als Erziehungsmassnahme zugefügt haben, um bei der nächsten Krise nicht das Gefühl zu haben, jetzt geht er wieder zu einer anderen? Kleiner Krisen oder auch grössere können anscheinend vorkommen. Wie wirst du dich dabei fühlen?
------------------------------

Oder andere Frage: Was hast du ihm angetan, dass du sein fremd Gehen gerechtfertigt siehst?

Oder ist es ohnehin normal, wenn sich dein Mann "nichts denkt" und mit einer die "lieb und nett" ist ins Bett steigt?
------------------------------

Habt ihr nie darüber gesprochen, wobei man sich sehr wohl etwas denken muss?

Gefällt mir

24. Juni um 18:18

Vielleicht wäre eine Offene beziehung was für dich, dann braucht man sich über das Thema Fremdgehen keine gedanken machen, und hat seine Ruhe davor. Aber dann müssen natürlich beide für sowas offen sein.

Ist halt die Frage, wie schlimm du es wirklich findest. Da solltest du dich nicht von anderen beeinflussen lassen. Wenn ich die Texte hier so lese, sehen viele das ganze als Frage des Stolzes an und fühlen sich davon gedemütigt.

Ich persönlich sehe es wiederum offener, könnte aber in alle beziehungen eingehen: monogam, polyamor oder offen. Aber dafür muss man auch geistig bereit sein.

Evtl ist er das auch, er weiß es nur noch nicht.

Gefällt mir

24. Juni um 18:31
In Antwort auf prinzessinpummelfee83

Hallo meine Lieben,

ich bin neu im Forum und habe mich hier angemeldet weil ich einfach die Kommunikation mit anderen Frauen suche, welche ähnliche Situationen durch gemacht haben.

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner zusammen. Seit 6 Monaten Leben wir zusammen. Klingt alles toll. Wenn da nicht dieser Seitensprung von ihm wäre.

Kurz dazu:
Es lief nicht so toll in unserer Beziehung. Daran sind wir beide Schuld. Das ist uns jetzt klar.
Dennoch hat er eine schlimme Entscheidung getroffen. Er hat mich betrogen.

Schon länger wusste ich das er mit einer Kollegin schreibt. Ich habe ihn vor 3 Monaten erwischt das er Nachrichten löscht. Ich habe ihm damals schon gesagt er soll den Kontakt abbrechen. Denn diese Frau gräbt ihn an. Und das es irgendwann so laufen wird, das sie belanglos schreiben. Aber vertraut. Er und ich eine Krise haben und dann macht sie sich an ihn ran. Genau so war es.

Sie haben wieder das schreiben angefangen. Waren Kaffee trinken. Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden....und ja da ist auf einmal dieses große Problem - Wie gehe ich nun damit um?

Er hat als ich ihn zur Rede gestellt habe sofort den Kontakt zu ihr abgebrochen. Alles blockiert. Ihr gesagt das es ein Fehler war und er mich liebt. Er sagt selbst er hat sich nichts dabei gedacht. Er hat keine Gefühle für Sie. Sie war einfach nur lieb und nett und das hat ihm daheim gefehlt (und nein das ist für mich keine Entschuldigung).

Ich habe mich vorerst dazu entschieden an der Beziehung fest zu halten. Ob ich es kann. Ob ich ihm je halbwegs vertrauen kann. Ich weiß es nicht.

Es ist jetzt 1 Woche her. Und ich habe so viele Gedanken im Kopf. Ich liebe ihn und weiß das wir wenn wir es "überstehen" eine wundervolle Zeit haben können.

ABER ich weiß nicht ob ich es verarbeiten kann. Das wird die Zeit zeigen.

Aktuell ist mein größtes Problem das ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll. Ab wann sollen wir wieder in einem Bett schlafen? Ab wann soll ich Nähe zu lassen? Einerseits möchte ich es. Ich möchte in seinem Arm liegen. Andererseits denke ich mir ich mache es ihm damit sehr leicht. Und er soll es nicht leicht haben. Er soll merken wie schlimm ist was er getan hat.

Hat hier jemand schon ähnliches druch gemacht?

"Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden "

Ich lese hier ein Widerspruch im Text: ihr wohnt zusammen, doch du schreibst gleichzeitig, du hast herausgefunden dass er bei ihr übernachtet hat. - den Satz verstehe ich nicht. Schläft für gewöhnlich auch mal woanders als zu Hause? 

Wenn das kein Fake ist, dann kann ich schon nachvollziehen weshalb er fremdging...so wie du schreibst, pragmatisch und "emotional" kann es ihm bei dir an nix fehlen. 

Du versuchst die Beziehung zu er-halten, nicht ihn...da helfen nur Ketten und das Anketten...
 

Gefällt mir

25. Juni um 5:53
In Antwort auf sonnenwind3

"Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden "

Ich lese hier ein Widerspruch im Text: ihr wohnt zusammen, doch du schreibst gleichzeitig, du hast herausgefunden dass er bei ihr übernachtet hat. - den Satz verstehe ich nicht. Schläft für gewöhnlich auch mal woanders als zu Hause? 

Wenn das kein Fake ist, dann kann ich schon nachvollziehen weshalb er fremdging...so wie du schreibst, pragmatisch und "emotional" kann es ihm bei dir an nix fehlen. 

Du versuchst die Beziehung zu er-halten, nicht ihn...da helfen nur Ketten und das Anketten...
 

Das kann ich dir beantworten. Er hat gesagt er geht feiern mit Kollegen. Als er um 8 nicht zu Hause war habe ich auf FB nachgesehen ob ich einen Kollegen finde. Volltreffer. Habe genau den richtigen angeschrieben. Fazit: Er war nicht mit feiern 

Gefällt mir

25. Juni um 5:57
In Antwort auf purplemoonlight

Naja - schwer zu sagen - da musst du auf deine eigenen Gefühle hören.

Für mich wäre folgendes wichtig: waren beim Seitensprung Gefühle involviert oder nicht? Wenn es nur reiner Sex war, könnte ich das recht locker sehen. Nachdem ich Sex und Liebe auch trennen kann und es meine Ehe nicht gefährden würde, wenn ich jetzt nur Sex mit jemand anders hätte, traue ich durchaus auch anderen Menschen zu, dass sie Sex und Liebe trennen können. In diesem Fall wäre der Seitensprung für mich bedeutungslos.

Anders wäre es, wenn mein Partner Gefühle zu dieser anderen Frau entwickelt hätte. Da müsste er mir schon sehr glaubhaft versichern, dass er diese Gefühle nicht mehr empfindet. Für mich wäre es nicht sinnvoll, wenn er bei mir bleibt, aber ständig dieser anderen Frau hinterhertrauert, weil eben da noch Gefühle vorhanden sind. Dann soll er lieber zu ihr gehen. Da würde ich schon mehr erwarten, nämlich eine ehrliche Bemühung von seiner Seite, die Gefühle für diese Frau loszuwerden und die Gefühle zu mir wieder zu stärken. Das ist nämlich schon möglich, aber wollen muss man das.

Wenn mein Partner aber ständig mit einem traurigen Gesicht herumläuft und ich das Gefühl habe, er wäre lieber bei der anderen Frau, dann wäre es das für mich gewesen und es gäbe keine zweite Chance.

Was das Leichtmachen betrifft: Was bringt es dir denn, wenn du es ihm schwermachst? Was hast du davon? Im Endeffekt schadest du dir damit genauso wie ihm, weil es dich davon abhält, wirkliche Nähe zu ihm zuzulassen. Das sind bloße Rachegefühle, die dich bei so etwas leiten und Rache hat hier wirklich nichts verloren. Nicht, wenn du wirklich einen ehrlichen Neuanfang willst.

Danke für deine Antwort. 
Es waren keine Gefühle im Spiel. Denke das ist mit ein Grund warum ich uns nicht aufgeben will.

Es ist nur verdammt verdammt verdammt schwer. 

Und sich von heute auf Morgen trennen wie viele hier sagen....ist wenn man mal in der Situation ist nicht mehr so einfach. Ich hatte bis vor 1 Woche die Selbe Einstellung.

Gefällt mir

25. Juni um 9:54
In Antwort auf prinzessinpummelfee83

Hallo meine Lieben,

ich bin neu im Forum und habe mich hier angemeldet weil ich einfach die Kommunikation mit anderen Frauen suche, welche ähnliche Situationen durch gemacht haben.

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner zusammen. Seit 6 Monaten Leben wir zusammen. Klingt alles toll. Wenn da nicht dieser Seitensprung von ihm wäre.

Kurz dazu:
Es lief nicht so toll in unserer Beziehung. Daran sind wir beide Schuld. Das ist uns jetzt klar.
Dennoch hat er eine schlimme Entscheidung getroffen. Er hat mich betrogen.

Schon länger wusste ich das er mit einer Kollegin schreibt. Ich habe ihn vor 3 Monaten erwischt das er Nachrichten löscht. Ich habe ihm damals schon gesagt er soll den Kontakt abbrechen. Denn diese Frau gräbt ihn an. Und das es irgendwann so laufen wird, das sie belanglos schreiben. Aber vertraut. Er und ich eine Krise haben und dann macht sie sich an ihn ran. Genau so war es.

Sie haben wieder das schreiben angefangen. Waren Kaffee trinken. Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden....und ja da ist auf einmal dieses große Problem - Wie gehe ich nun damit um?

Er hat als ich ihn zur Rede gestellt habe sofort den Kontakt zu ihr abgebrochen. Alles blockiert. Ihr gesagt das es ein Fehler war und er mich liebt. Er sagt selbst er hat sich nichts dabei gedacht. Er hat keine Gefühle für Sie. Sie war einfach nur lieb und nett und das hat ihm daheim gefehlt (und nein das ist für mich keine Entschuldigung).

Ich habe mich vorerst dazu entschieden an der Beziehung fest zu halten. Ob ich es kann. Ob ich ihm je halbwegs vertrauen kann. Ich weiß es nicht.

Es ist jetzt 1 Woche her. Und ich habe so viele Gedanken im Kopf. Ich liebe ihn und weiß das wir wenn wir es "überstehen" eine wundervolle Zeit haben können.

ABER ich weiß nicht ob ich es verarbeiten kann. Das wird die Zeit zeigen.

Aktuell ist mein größtes Problem das ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll. Ab wann sollen wir wieder in einem Bett schlafen? Ab wann soll ich Nähe zu lassen? Einerseits möchte ich es. Ich möchte in seinem Arm liegen. Andererseits denke ich mir ich mache es ihm damit sehr leicht. Und er soll es nicht leicht haben. Er soll merken wie schlimm ist was er getan hat.

Hat hier jemand schon ähnliches druch gemacht?

Ich hab dir eine PN geschickt.

O

Gefällt mir

25. Juni um 14:48
In Antwort auf prinzessinpummelfee83

Hallo meine Lieben,

ich bin neu im Forum und habe mich hier angemeldet weil ich einfach die Kommunikation mit anderen Frauen suche, welche ähnliche Situationen durch gemacht haben.

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner zusammen. Seit 6 Monaten Leben wir zusammen. Klingt alles toll. Wenn da nicht dieser Seitensprung von ihm wäre.

Kurz dazu:
Es lief nicht so toll in unserer Beziehung. Daran sind wir beide Schuld. Das ist uns jetzt klar.
Dennoch hat er eine schlimme Entscheidung getroffen. Er hat mich betrogen.

Schon länger wusste ich das er mit einer Kollegin schreibt. Ich habe ihn vor 3 Monaten erwischt das er Nachrichten löscht. Ich habe ihm damals schon gesagt er soll den Kontakt abbrechen. Denn diese Frau gräbt ihn an. Und das es irgendwann so laufen wird, das sie belanglos schreiben. Aber vertraut. Er und ich eine Krise haben und dann macht sie sich an ihn ran. Genau so war es.

Sie haben wieder das schreiben angefangen. Waren Kaffee trinken. Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden....und ja da ist auf einmal dieses große Problem - Wie gehe ich nun damit um?

Er hat als ich ihn zur Rede gestellt habe sofort den Kontakt zu ihr abgebrochen. Alles blockiert. Ihr gesagt das es ein Fehler war und er mich liebt. Er sagt selbst er hat sich nichts dabei gedacht. Er hat keine Gefühle für Sie. Sie war einfach nur lieb und nett und das hat ihm daheim gefehlt (und nein das ist für mich keine Entschuldigung).

Ich habe mich vorerst dazu entschieden an der Beziehung fest zu halten. Ob ich es kann. Ob ich ihm je halbwegs vertrauen kann. Ich weiß es nicht.

Es ist jetzt 1 Woche her. Und ich habe so viele Gedanken im Kopf. Ich liebe ihn und weiß das wir wenn wir es "überstehen" eine wundervolle Zeit haben können.

ABER ich weiß nicht ob ich es verarbeiten kann. Das wird die Zeit zeigen.

Aktuell ist mein größtes Problem das ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll. Ab wann sollen wir wieder in einem Bett schlafen? Ab wann soll ich Nähe zu lassen? Einerseits möchte ich es. Ich möchte in seinem Arm liegen. Andererseits denke ich mir ich mache es ihm damit sehr leicht. Und er soll es nicht leicht haben. Er soll merken wie schlimm ist was er getan hat.

Hat hier jemand schon ähnliches druch gemacht?

Ah, sie hat sich an ihn ran gemacht. Der arme Kerl, er konnte da natüürlich nicht anders, als mitmachen. Ja, nee, schon klar, er ist ja auch sooo willenlos.

Ich gehe davon aus, dass er dich kennt und vorher schon wusste, dass du ihm verzeihen wirst, weil du die Verantwortung für den Seitensprung bei ihr und nicht ihm suchen wirst.

Ich will ja nicht unken, aber eine Wette darauf, dass er dich irgendwann wieder betrügt,( es gibt noch  viele andere Frauen die ihn angraben könnten und er ist ja schliesslich willenlos), hätte wohl die Chance gewonnen zu werden.

2 LikesGefällt mir

25. Juni um 15:39
In Antwort auf prinzessinpummelfee83

Danke für deine Antwort. 
Es waren keine Gefühle im Spiel. Denke das ist mit ein Grund warum ich uns nicht aufgeben will.

Es ist nur verdammt verdammt verdammt schwer. 

Und sich von heute auf Morgen trennen wie viele hier sagen....ist wenn man mal in der Situation ist nicht mehr so einfach. Ich hatte bis vor 1 Woche die Selbe Einstellung.

Ja, ich weiß und ich kann das sehr gut nachvollziehen.

Was wichtig ist: seid ehrlich zueinander - auch wenn die Ehrlichkeit mitunter wehtut. Um einen Neuanfang zu schaffen, müsst ihr wirklich bis ins Detail analysieren, wieso es dazu kam, dass dein Partner fremdging. Was seine Gründe waren. Was ihm gefehlt hat. Was ihn stört. Wenn dann unangenehme Dinge aufkommen, die verletzend für dich sein könnten wie z.B. der Sex ist langweilig, er findet dich nicht mehr attraktiv etc. (muss ja nicht so sein, aber könnte), dann sei nicht beleidigt, sondern versuche herauszufinden, was ihr gemeinsam ändern könnt. Aber verbieg dich nicht dabei. Wenn dein Partner von dir verlangen würde, dich um 180 Grad zu ändern, nur damit er glücklich ist, mach es nicht (oder nur dann, wenn dir diese Veränderung selbst auch gefallen würde).

Beziehung retten ist schon gut - aber nicht um jeden Preis. Ihr müsst da wirklich gemeinsam analysieren, ob sich das für euch noch lohnt. Manchmal tut es das nämlich tatsächlich nicht mehr, die Beziehung ist tot und man will es bloß nicht wahrhaben, weil einen das so aus seiner angenehmen Gewohnheit herausreißt.

Vielleicht macht ihr das auch bei einer Eheberatung, weil es manchmal besser ist, wenn ein unbeteiligter Dritter dabei ist.

Gefällt mir

25. Juni um 15:39

Das kann auch rein sexuelle Gründe haben. Man kann jemanden heiß finden, ohne verliebt zu sein.

Gefällt mir

25. Juni um 16:20
In Antwort auf purplemoonlight

Das kann auch rein sexuelle Gründe haben. Man kann jemanden heiß finden, ohne verliebt zu sein.

jo insbesondere bei Männern ist das auch eher die Regel, warum sowas passiert. Ganz einfach weil die Gefühlswelt von Männern und Frauen meistens anders funktioniert
Viele Frauen brauchen gefühle um mit einem Mann sex zu haben und Männer tja....

Gefällt mir

25. Juni um 17:05
In Antwort auf prinzessinpummelfee83

Hallo meine Lieben,

ich bin neu im Forum und habe mich hier angemeldet weil ich einfach die Kommunikation mit anderen Frauen suche, welche ähnliche Situationen durch gemacht haben.

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Partner zusammen. Seit 6 Monaten Leben wir zusammen. Klingt alles toll. Wenn da nicht dieser Seitensprung von ihm wäre.

Kurz dazu:
Es lief nicht so toll in unserer Beziehung. Daran sind wir beide Schuld. Das ist uns jetzt klar.
Dennoch hat er eine schlimme Entscheidung getroffen. Er hat mich betrogen.

Schon länger wusste ich das er mit einer Kollegin schreibt. Ich habe ihn vor 3 Monaten erwischt das er Nachrichten löscht. Ich habe ihm damals schon gesagt er soll den Kontakt abbrechen. Denn diese Frau gräbt ihn an. Und das es irgendwann so laufen wird, das sie belanglos schreiben. Aber vertraut. Er und ich eine Krise haben und dann macht sie sich an ihn ran. Genau so war es.

Sie haben wieder das schreiben angefangen. Waren Kaffee trinken. Und letzte Woche hat er eine Nacht bei ihr verbracht. Ich habe es raus gefunden....und ja da ist auf einmal dieses große Problem - Wie gehe ich nun damit um?

Er hat als ich ihn zur Rede gestellt habe sofort den Kontakt zu ihr abgebrochen. Alles blockiert. Ihr gesagt das es ein Fehler war und er mich liebt. Er sagt selbst er hat sich nichts dabei gedacht. Er hat keine Gefühle für Sie. Sie war einfach nur lieb und nett und das hat ihm daheim gefehlt (und nein das ist für mich keine Entschuldigung).

Ich habe mich vorerst dazu entschieden an der Beziehung fest zu halten. Ob ich es kann. Ob ich ihm je halbwegs vertrauen kann. Ich weiß es nicht.

Es ist jetzt 1 Woche her. Und ich habe so viele Gedanken im Kopf. Ich liebe ihn und weiß das wir wenn wir es "überstehen" eine wundervolle Zeit haben können.

ABER ich weiß nicht ob ich es verarbeiten kann. Das wird die Zeit zeigen.

Aktuell ist mein größtes Problem das ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll. Ab wann sollen wir wieder in einem Bett schlafen? Ab wann soll ich Nähe zu lassen? Einerseits möchte ich es. Ich möchte in seinem Arm liegen. Andererseits denke ich mir ich mache es ihm damit sehr leicht. Und er soll es nicht leicht haben. Er soll merken wie schlimm ist was er getan hat.

Hat hier jemand schon ähnliches druch gemacht?

Du willst es ihm schwer machen, das sind Machtspiele. Diese haben in einer Partnerschaft nichts zu suchen.
'Bestrafst' du auch mit Sexentzug?

Ich halte nichts davon Menschen für einen Fehler zu Kreuze kriechen zu lassen.
Mich interessiert immer, warum jemand machte, was er tat.
Das konnte dir dein Freund schon beantworten, da würde ich ansetzen und hinterfragen (auch mich selbst) ob es stimmt.
Vorallem muss auch geklärt werden, was ihm daheim fehlt, was bei euch unrund läuft.
Dieser Umstand macht die Angelegenheit nicht besser, rechtfertigt sein Verhalten nicht (nichts wird das rechtfertigen) und macht es nicht ungeschehen.
 
Es ist eine bewusste Entscheidung deinerseits, ob du die Partnerschaft weiter führen möchtest oder nicht. Seine auch.
Ja oder nein. 
Ja: Setzt euch damit auseinander, ihr müsst ohne Schuldzuweisung miteinander reden. Jeder bleibt bei sich und teilt dem anderen mit, wie er sich bei der ganzen Angelegenheit gefühlt hat. Nur so lernt ihr euch wirklich kennen und nur so entsteht Nähe.
An solchen Fehlern kann eine Beziehung wachsen, wenn man den Mut hat sich dem zu stellen. 
Nein: Trennt euch.


 

Gefällt mir

25. Juni um 17:10
In Antwort auf purplemoonlight

Das kann auch rein sexuelle Gründe haben. Man kann jemanden heiß finden, ohne verliebt zu sein.

Und jemanden heiß finden(plus sympathisch vielleicht)ist kein Gefühl?? Ist ja das gleiche wie begehren und das ist auf jeden Fall ein Gefühl. 

Gefällt mir

25. Juni um 18:04

Ich finde das auch nicht gut, da hast du Recht.

Gefällt mir

25. Juni um 18:06
In Antwort auf aasha108

Und jemanden heiß finden(plus sympathisch vielleicht)ist kein Gefühl?? Ist ja das gleiche wie begehren und das ist auf jeden Fall ein Gefühl. 

Ja, schon.
Mit dem Ausdruck "Gefühle entwickeln" ist aber gemeinhin "sich verlieben" gemeint. Hier stehen also Gefühle synonym für Verliebtheit.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen