Forum / Liebe & Beziehung

Betrogen werden.... folgen??!

27. Juli 2004 um 14:10 Letzte Antwort: 29. Juli 2004 um 11:09

hallo leute,

ich bin's zwar nicht, die betrogen worden ist, aber eine ganz liebe arbeitskollegin von mir... sie sitzt schon den ganzen tag mit verheulten augen vor mir und es macht mich fertig, ihr nicht helfen zu können....!!

sie ist echt ein engel und so wie ich sie kenne, könnte sie einem was böses tun, echt...! ich kenn' sie auch schon immerhin seit 4 jahren.

sie ist seit 16 jahren verheiratet und sie haben einen 10 jahre alten sohn - gegenwärtig ist der für 2 wochen bei den grosseltern in urlaub.

ihr mann hat sie nun das 2. mal betrogen. das 1. mal war als ihr kind 3 monate alt war. damals hat er es selber erzählt und es tat ihm unheimlich leid usw.

nun, diesmal sieht die situation leider anders aus: sie hatte bereits vor einigen wochen den verdacht, da ihr mann mit einer angeblich lesbischen freundin (die allerdings geschieden ist und 2 kinder hat) bis 4 uhr morgens essen... er hat alles abgestritten und meine arbeitskollegin lächerlich gemacht.

nun, gestern wurde sie mal wach und siehe da, ihr mann ist nicht da. sie rief ihn an, er nahm erst das handy gar nicht erst ab, aber rief gleich nach ihrem anruf zurück. er käme gleich, habe kopfweh und sei darum raus (mit dem auto)... 10 min später war er da.

dann rückte er endlich raus mit der sprache, denn sie lies nicht locker...

nun, es läuft schon seit einigen wochen was mit der und zu allem übel hat sich ihr mann nicht mal entschuldigt oder versucht, seine frau zu beruhigen... stattdessen zog er es vor, sie dafür verantwortlich zu machen, er habe ihr ja oft genug gesagt, dass sie abnehmen soll etc (sie hat schon ein wenig übergewicht, aber er ist selber nicht der schönste!).

es macht mich traurig zu sehen, wie mies er sie behandelt. vor wochen sagte sie mir zwar, sie würde ihre sieben sachen packen und mit dem sohn ausziehen, doch nun sagt sie nichts mehr in die richtung...!

kurz, wie sollte ICH mich ihr gegenüber verhalten????

danke für eure anregungen....

baduizm*

Mehr lesen

27. Juli 2004 um 14:53

Liebe Baduizm !
Deine Anteilnahme zeichnet dich wirklich aus. Alle Achtung vor dir, dass du dich hier im Forum für jemand anderen schlau machst.

Meine Meinung:

Spielen tun die Männer nur, wenn man ihnen eine Spielwiese bietet. Natürlich quatsch ich leicht, denn 16 Jahre verheiratet, das muss einmal jemand schaffen, aber andererseits ganz objektiv betrachtet hat sie nur ein Leben und das soll sie mit betrogen werden und Lügen verbringen ?
Meine Schwester wurde 5 Jahre lang tyrannisiert und zog nie aus weil sie immer irgendeine Ausrede, wie Geld, Wohnung, Zeit etc. gehabt hat.
Bis eines Tages der Leidensdruck ein so großer war, dass sie lieber unter der Brücke übernachtet und gebettelt hätte bevor sie noch einen Tag mit ihrem Mann verbracht hätte.

Und jetzt, wir ziehen bald zusammen und teilen uns mit ihrer Tochter (meiner Nichte) ein kleines Häuschen, haben eine Vollhetz und endlich kann sie wieder lachen.

Eine jede Zusage an die Beziehung, die deine Arbeitskollegin gibt, ist eine Ausrede und ein Augenverschließen vor Tatsachen.


Alles Liebe und die Dame kann froh sein, dass sie dich hat

Lorle

Gefällt mir

27. Juli 2004 um 15:43

Oh mein Gott
ist das schrecklich! Ich wurde auch schon 2 Mal betrogen. War zwar nicht verheiratet aber es ist die HÖlle. Ich kann dir nur raten was mir geholfen hat: 1. Hör ihr zu! Es gibt nix das du ihr sagen kannst, das ihren Schmerz lindert. Egal wie oft sie heult oder jammert, sei da für sie und hör ihr zu. 2. Lass sie dabei nicht in ein Loch aus selbstmitleid fallen. Wenn du merkst dass sie sich etwas beruhigt hat, krall sie dir und unternehm was mit ihr. Halte sie beschäftigt, damit sie nicht daran denkt. Geht zusammen zum Frisör, kauft neue Klamotten. Sie soll sich rausputzen und ihre Wirkung testen. Sie muss nicht gleich mim nächsten ins Bett, aber allein dass andere Männer ihr hinterherschauen, wird ihr Selbstwertgefühl, was zur Zeit wohl auf dem Nullpunkt ist, aufbauen.

Und noch was ganz wichtiges: Sie ist nicht schuld!!!!! Wenn ihrem Mann bei ihr etwas gefehlt hat, dann hätte der Schlappschwanz den Mut aufbringen müssen, es mit ihr zu besprechen, und sie nicht hinterhältig betrügen!! So ein Arsch!!

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Halt uns auf dem Laufenden,

LG

Liam

Gefällt mir

27. Juli 2004 um 16:07

Hey
Also ich finde es auch super klasse dass du dich so für deine arbeitskollegin einsetzt und ihr wirklich versuchst zu helfen!ich denke das ist auch genau das was deine freundin im moment braucht.sie braucht jemanden auf den sie sich verlassen kann,der ihr zuhört,der ihr hilft,der sie berät,der mit ihr weggeht,der sie einfach mal in den arm nimmt!und die person scheinst du ja zu sein...
du musst ihr zuhören wenn sie reden will..denn das ist sehr wichtig.sie will sich verstanden fühlen und ihren kummer mal aus sich rausreden.aber natürlich kann sie dies nicht ganz von dem schmerz befreien den ihr ihr mann angetan hat.so tiefe wunden heilen nicht schnell und hinterlassen narben.aber zumindestens hilft es ein stück weit.ausserdem ist sehr wichtig das DU jetzt da bist weil sie braucht jetzt eine person bei der sie sich sicher sein kann das sie ihr treu bleibt.
ich denke auch dass ihr öfter mal weggehen solltet und sie sich echt ablenken muss. das ist anfangs sehr schwierig,ich denke auch nicht das sie lust hat wegzugehen aber mach ihr das jetzt erstmal alles schmackhaft und zeig ihr das sie nicht abhängig von ihrem mann ist..
wenn du einfach für sie da bist ist ihr wirklich viel geholfen denn wenn einem sowas schreckliches angetan worden ist braucht man einfach hilfe..
Lg Laura

Gefällt mir

27. Juli 2004 um 16:26

Vielen dank ihr lieben..!!

bin echt froh um eure beiträge!!

ich find's eigentlich normal dass ich mich schlau mache, wie ich ihr besser helfen kann...
trotzdem danke für die aufbauenden worte!!

na ja, leider spricht sie nicht von selber so viel drüber. aber als ich ihr sachte fragen stellte, eben wie er es zugab, ob er sich entschuldigt habe usw, da gab sie dann schon lange und ausführliche antworten. daher nehme ich an, dass sie zwar darüber reden möchte, aber halt hemmungen hat. sie ist ja auch 15 jahre älter als ich. genau darum will ich auch nicht etwa vorlaut wirken und ihr aus ihrer sicht naive ratschläge erteilen...

es tut mir unheimlich weh für sie. sie ist so ein herzensguter mensch, rennt von morgens bis abends für ihre familie, wobei ihr mann arbeitslos den ganzen tag zu hause rumhängt und absolut keinen finger für den haushalt rührt. aber alles kritisieren, das kann der sch*typ hingegen...!

er war mir eh immer ein dorm im auge, aber das sage ich ihr nicht, würde ich mir nie anmassen.

ich weiss z.b., dass der typ seine frau vor x anderen leuten wegen der figur nieder macht und solchen scheiss halt. echt das letzte!

ich hoffe ganz fest, dass sie sich selber treu wird (denn sie war's nicht immer, habe ich den eindruck) und SIE ihn verlässt. ich bekomme nämlich irgendwie den eindruck, dass ER sie sonst verlässt. der typ turtelt ja mit der pseudo lesbe rum und ist daher abgelenkt....

heute abend trifft sie sich mit einer freundin, die selber 2 mal geschieden sei (u.a. betrogen worden). mal sehen was sie ihr für ratschläge mitgeben wird...

ich hoffe so sehr für sie dass sie den typen verlässt, kann es mir aber kaum vorstellen. sie hat nicht die ansätze dafür. sie redet ja schon zeugs wie "mal sehen wie er sich die nächsten tage verhält"...!!! "die nächsten tage" sollte sie doch schon weg sein... ich versteh' sie aber auch, wird alles andere als einfach sein, das ganze zu akzeptieren....

sie hat übrigens mehrmals gemeint, es sei doch ganz schlimm für ihren sohn (betr. der schulischen leistungen) wenn das jetzt kaputt ginge. aber sie glaubt mir nun (scheint mir so) dass der junge in der schule grössere, langfristige probleme haben wird wenn er eine nicht funktionierende ehe miterlebt. dann lieber ein scheidungskind.

ach, und paartherapie, die ich ihr vorgeschlagen habe, sei unmöglich, der mann sträubt sich dagegen. sei ja nicht mal mit zur kinderpsychologin als diese ihn kennen lernen wollte (wegen dem jungen)...

echt ein horror typ...!

danke nochmals...

liebe grüsse
baduizm*

Gefällt mir

27. Juli 2004 um 19:33

Ich nochmal
Also, ich glaube man kann sich in unserem Alter nicht vorstellen wie es ist, wenn man nach Jahrzenten Ehe betrogen wird. Man hat das ganze Leben auf dieser Ehe aufgebaut und hat dann noch die Verantwortung für das Kind. Solang man noch jung ist steckt man sowas denke ich viel besser weg, als wenn man schon älter ist.

Aber ich bin ja auch ein Scheidungskind und habe durch meinen Vater einiges durchgemacht, aber ich war froh als meine Ma sich hat scheiden lassen. Sie ist auch so jemand der nur für andere lebt und dieser Schritt war sicher schwer für sie, aber genug ist genug. Für deine Kollegin ist es sicher sauschwer, aber sie sollte das Kind nehmen und den Penner verlassen. Aber das wird sie erst tun, wenn SIE es wirklich nicht mehr packt. Ich hoffe für sie das es so früh wie möglich passiert. Villeicht wäre es sogar besser wenn er sie verlässt, dann hat sie es zwar erst schwer, aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, ne?

Ciao.

Liam

Gefällt mir

28. Juli 2004 um 11:32

Sehe ich anders:
damals sagte mir eine gute freundin auch mal ein paar sätze zu meinem freund, und ich musste mir später eingestehen, dass ich ihr im umgekehrten fall genau das gleiche gesagt hätte! ich bin ihr für diese offenen worte sehr dankbar, sie kamen auch in der rechten zeit.

sage ruhig deine meinung, wenn du danach gefragt wirst, aber mache ihn nicht schlecht, denn schliesslich ist es ihr mann.
aber so ein wenig das selbstbewusstsein stärken, alternativen durchdenken und seine meinung einmal kundtun finde ich schon richtig.

aber danach ist es ihre entscheidung, diese muss sie selbst treffen und diese solltest du dann auch akzeptieren oder halt so lange einfach zuhören, damit sie sich selbst ein bild machen kann.

Gefällt mir

28. Juli 2004 um 14:56
In Antwort auf

Sehe ich anders:
damals sagte mir eine gute freundin auch mal ein paar sätze zu meinem freund, und ich musste mir später eingestehen, dass ich ihr im umgekehrten fall genau das gleiche gesagt hätte! ich bin ihr für diese offenen worte sehr dankbar, sie kamen auch in der rechten zeit.

sage ruhig deine meinung, wenn du danach gefragt wirst, aber mache ihn nicht schlecht, denn schliesslich ist es ihr mann.
aber so ein wenig das selbstbewusstsein stärken, alternativen durchdenken und seine meinung einmal kundtun finde ich schon richtig.

aber danach ist es ihre entscheidung, diese muss sie selbst treffen und diese solltest du dann auch akzeptieren oder halt so lange einfach zuhören, damit sie sich selbst ein bild machen kann.

Bei Kollegen,
liegt das etwas anders,denke ich.

Und da hat niemand irgendjemand schlecht gemacht,habe ich nicht so rausgelesen jedenfalls .

Ich finde es gefährlich, Partei zu ergreifen in Liebesangelegenheiten, da das eben auch mal nach hinten losgehen kann.

Offene Worte,ok.
Die kann nicht jeder hören.
Und will auch nicht jeder hören.

Manchmal ist es angebracht,da stimme ich Dir auch zu,Dalbello

Gefällt mir

28. Juli 2004 um 16:06
In Antwort auf

Bei Kollegen,
liegt das etwas anders,denke ich.

Und da hat niemand irgendjemand schlecht gemacht,habe ich nicht so rausgelesen jedenfalls .

Ich finde es gefährlich, Partei zu ergreifen in Liebesangelegenheiten, da das eben auch mal nach hinten losgehen kann.

Offene Worte,ok.
Die kann nicht jeder hören.
Und will auch nicht jeder hören.

Manchmal ist es angebracht,da stimme ich Dir auch zu,Dalbello

Leider...
..ist sie bereits zur tagesordnung über gegangen - ganz wie ich befürchtet hatte.

mittwoch's arbeitet sie nicht, also hab' ich mich heute vormittag mal telefonisch nach ihrem wohlbefinden erkundigt.

das treffen gestern mit der freundin sei super gewesen (als ich sie danach fragte), heute wolle sie den ganzen tag einfach schlafen... sonst sagte sie nichts.

ich finde es sooooo schade, dass das so kommen musste.

natürlich kann ich sie nicht etwa zwingen, mal die sachlage aus dem blickwinkel einer drittperson zu betrachten. sie will ja selber den tatsachen nicht ins auge sehen.

und ich würde es mir wie gesagt nie anmassen, ihren mann schlecht zu machen. diesen teil behalte ich dann natürlich für mich, will sie ja nicht kränken oder gar vorlaut wirken.

mann, wieso muss so was passieren? es ist so grausam...!! der kerl vögelt wie es ihm gerade in den kram passt, macht sie dafür noch verantwortlich und zu allem übel hat sie wie's aussieht weder den willen noch die nötige kraft, ihn zu verlassen....

schön verschissen....

thanx für eure beiträge, und einen schönen nachmittag noch,
baduizm*

Gefällt mir

29. Juli 2004 um 11:09
In Antwort auf

Leider...
..ist sie bereits zur tagesordnung über gegangen - ganz wie ich befürchtet hatte.

mittwoch's arbeitet sie nicht, also hab' ich mich heute vormittag mal telefonisch nach ihrem wohlbefinden erkundigt.

das treffen gestern mit der freundin sei super gewesen (als ich sie danach fragte), heute wolle sie den ganzen tag einfach schlafen... sonst sagte sie nichts.

ich finde es sooooo schade, dass das so kommen musste.

natürlich kann ich sie nicht etwa zwingen, mal die sachlage aus dem blickwinkel einer drittperson zu betrachten. sie will ja selber den tatsachen nicht ins auge sehen.

und ich würde es mir wie gesagt nie anmassen, ihren mann schlecht zu machen. diesen teil behalte ich dann natürlich für mich, will sie ja nicht kränken oder gar vorlaut wirken.

mann, wieso muss so was passieren? es ist so grausam...!! der kerl vögelt wie es ihm gerade in den kram passt, macht sie dafür noch verantwortlich und zu allem übel hat sie wie's aussieht weder den willen noch die nötige kraft, ihn zu verlassen....

schön verschissen....

thanx für eure beiträge, und einen schönen nachmittag noch,
baduizm*

Hallo B.,
es gehen viele Männer fremd,auch Frauen, warum so was passiert?

Es ist einfach oft so

Frag mich nicht,warum.
Viele sind unzufrieden mit dem,was sie haben,und möchten was anderes versuchen,bevor sie das Gewohnte definitiv aufgeben.

Nicht ok für die Betroffenen.
Aber Realität.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers