Home / Forum / Liebe & Beziehung / Betrogen während der Ssw

Betrogen während der Ssw

8. September um 20:20 Letzte Antwort: 9. September um 13:34

Hallo ihr lieben,
ich bin am Boden zerstört.
Zur Geschichte...
Bin 32 Jahre, 2 Kinder 5 und 1 Jahr.
Die die große habe ich mit in der Beziehung gebracht.
Bin seit 3 Jahren in einer Beziehung.
Habe meinen Partner über eine App kennengelernt.
Haben 1 gemeinsames Kind.Habe erfahren, dass mein Partner mich schon während der Schwangerschaft betrogen hat. Er wollte sich gleich mit mehren Frauen gegen Geld zum Sex verabreden. Er ist auf mehrere Singleseiten, Seitensprungseiten angemeldet als Single. Ich bin am Boden zerstört. Er hat mir immer gedroht, wenn ich fremd gehe, dann wäre es vorbei!Er streitet alles ab. Er wäre damals dort angemeldet und hätte sich nie abgemeldet. Das Regriestierdatum sagt was anderes. Er behandelt mich auch sehr respektlosi wie beleidigt und demütigt mich gerne und immer wieder wenn wir Besuch haben. Ich habe auch heraus gefunden, dass er Sexsüchtig ist und sich mehrmals am Tag einen runter holt. Geschweige denn Unterstützung habe ich nicht. Schläft jedes Wochenende aus, und die Sonntagunternehmungen starte ich alleine mit den Kindern. Das erste Jahr hat der Mann mich auf Händen getragen. Naja mittlerweile verpennt der sogar meinen Geburtstag. Lange habe ich allein schon für die Kinder gehofft. Nur ich bin total schlecht gelaunt in seiner Anwesendheit!!
Jemand ähnliche Erfahrung gemacht??
lg Steffi

Mehr lesen

8. September um 21:01

Dann schmeiss ihn raus und geh arbeiten.

Gefällt mir
8. September um 21:27
In Antwort auf rosekirsche

Dann schmeiss ihn raus und geh arbeiten.

Ich bin am arbeiten. Wie kommst du darauf, dass ich nicht arbeite. Bin sogar als leitende Angestellte mit 30 Stunden/ Woche!!!!!

Gefällt mir
9. September um 0:51

Liebe Steffi,

daß er sich selbst befriedigt, ist an und für sich okay.

Daß er dich von Anbeginn betrogen hat und sich auf online-Portalen herumtreibt, geht wirklich nicht.

Daß er dich mit den ganzen Arbeiten allein läßt, ist weniger schlimm als daß er sich auch nicht um eure Kinder kümmert.

Hoffentlich bist du finanziell soweit, daß du mit den Kindern alleine zurechtkommst. Ein schlechter Vater ist schlechter als kein Vater. Gib dir und den Kindern eine Chance und fange ein neues Leben ohne diesen Pascha an!

Pi







 

3 LikesGefällt mir
9. September um 0:55

Dann trenn dich von ihm 😕

1 LikesGefällt mir
9. September um 7:59

Du suehst ja selbst, dass es nicht besser wird und es dich sehr belastend. In deinem Falle ist eine Trennung wohl der bessere Weg für dich und die Kinder. 

2 LikesGefällt mir
9. September um 8:10

Ganz konsequent,Schluss aus ende finito,da kannst du diskutieren was du willst, daran führt kein Weg vorbei,um dich und die Kids nicht weiter zu schädigen.

Gefällt mir
9. September um 10:32
In Antwort auf steffi89

Hallo ihr lieben,
ich bin am Boden zerstört.
Zur Geschichte...
Bin 32 Jahre, 2 Kinder 5 und 1 Jahr.
Die die große habe ich mit in der Beziehung gebracht.
Bin seit 3 Jahren in einer Beziehung.
Habe meinen Partner über eine App kennengelernt.
Haben 1 gemeinsames Kind.Habe erfahren, dass mein Partner mich schon während der Schwangerschaft betrogen hat. Er wollte sich gleich mit mehren Frauen gegen Geld zum Sex verabreden. Er ist auf mehrere Singleseiten, Seitensprungseiten angemeldet als Single. Ich bin am Boden zerstört. Er hat mir immer gedroht, wenn ich fremd gehe, dann wäre es vorbei!Er streitet alles ab. Er wäre damals dort angemeldet und hätte sich nie abgemeldet. Das Regriestierdatum sagt was anderes. Er behandelt mich auch sehr respektlosi wie beleidigt und demütigt mich gerne und immer wieder wenn wir Besuch haben. Ich habe auch heraus gefunden, dass er Sexsüchtig ist und sich mehrmals am Tag einen runter holt. Geschweige denn Unterstützung habe ich nicht. Schläft jedes Wochenende aus, und die Sonntagunternehmungen starte ich alleine mit den Kindern. Das erste Jahr hat der Mann mich auf Händen getragen. Naja mittlerweile verpennt der sogar meinen Geburtstag. Lange habe ich allein schon für die Kinder gehofft. Nur ich bin total schlecht gelaunt in seiner Anwesendheit!!
Jemand ähnliche Erfahrung gemacht??
lg Steffi

Du solltest deinen Text nochmals in Ruhe durchlesen. Ich glaube ähnliche Erfahrungen bringen dir nichts. Ich kann rauslesen, dass DU unglücklich bist, alleine bist und betrogen wurdest. Nach einem glücklichen und zufriedenen Familienleben sieht das nicht aus. Ich verstehe  nicht warum du mit so jemanden noch zusammen bist? Wovor hast du Angst? Du bist jetzt schon alleine, wirst schlecht behandelt und sogar betrogen. Du solltest deinen Kindern ein gutes Vorbild sein und ihnen ein harmonisches Zuhause bieten. Meiner Meinung nach bist du besser dran ohne diesen Mann. Ist schon klar das man sich an einem Strohhalm festklammert und oft die wahre Wahrheit nicht sehen will. Gefühle schmerzen und man möchte die heile Welt aufrecht erhalten, jedoch zerrt dies nur an den Nerven, am Gemüt und an der Lebenszeit. Genieße doch die Zeit mit deinen Kindern und schau auf dich. Er hat dich nicht verdient, er wird sich auch nicht ändern. Nur du kannst die Situation ändern. 

Gefällt mir
9. September um 11:03

Hallo,

ich frag auch, was hält dich noch bei ihm? Die Frage soll kein Vorwurf sein, sondern ne ernst gemeinte Aufforderung, die Dinge zu erkennen, die dich auf dem Weg in ein glücklicheres Leben aufhalten. Nur wenn du die erkennst, kannst du sie auch anpacken und aus dem Weg räumen. Und je deutlicher du sie erkennst, um so nen besseren Anpack hast du. (War das deutsch  )

Gehts um Geld, das nach der Trennung fehlen würde? Dann rechne deine Einnahmen und Ausgaben mal ernsthaft durch, falls noch nicht passiert. Ohne dieses sadistische männliche Element ("Freund" oder "Partner" würd ich sowas nicht nennen) in deinem Haushalt wird ja auch einiges billiger. Und wenn's nicht reicht, dann informier dich, wo du evtl. zusätzliche Hilfen bekommst. Würde dir bzw. den Kindern (zumindest eurem gemeinsamen) nicht auch Unterhalt von ihm zustehen?

Gehts um organisatorische Unterstützung? Darum, Beruf, Kinder und sonstige Aufgaben unter einen Hut zu bringen? So wie sich's liest, hast du da ja jetzt auch schon herzlich wenig Unterstützung von ihm, also was würde sich da nach einer Trennung tatsächlich verschlechtern?

Und was die Sache mit der "heilen Familienwelt" angeht: Je schneller du dich von dieser Traumvorstellung verabschiedest, um so besser für dich und deine Kinder.
Wissenschaftliche Untersuchungen belegen das. Ja, jede Trennung ist schmerzhaft für kleine (und größere Kinder) - aber wenn die Verhältnisse hinterher geklärt sind und die Eltern getrennt glücklicher sind, dann gehen die Schmerzen auch wieder vorbei. Kinder brauchen seelisch ausgeglichene Eltern, die Kraft für sie (die Kinder) übrig haben und nicht ihre ganze Restenergie in ihre kaputte Beziehung pulvern und viel mit sich selber beschäftigt sind.
Wenn die Eltern dagegen nur "der Kinder wegen" zusammen bleiben, aber sich dauernd zoffen und es kaum zehn Minuten lang im selben Raum aushalten, dann verursacht das bleibende Schäden in Kinderseelen. Und es bietet auch ein schlechtes Vorbild. Deine Kinder lernen ja von dir/euch, wie eine "normale" Beziehung aussieht, und suchen sich oft genug später selber sowas, weil es ihnen vertraut ist. Das heißt, die negativen Auswirkungen können bis in die nächste Generation reichen.
Also, für die Kinder ist das ein klarer Fall von "Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende".

lg
cefeu

3 LikesGefällt mir
9. September um 11:26
In Antwort auf cefeu1

Hallo,

ich frag auch, was hält dich noch bei ihm? Die Frage soll kein Vorwurf sein, sondern ne ernst gemeinte Aufforderung, die Dinge zu erkennen, die dich auf dem Weg in ein glücklicheres Leben aufhalten. Nur wenn du die erkennst, kannst du sie auch anpacken und aus dem Weg räumen. Und je deutlicher du sie erkennst, um so nen besseren Anpack hast du. (War das deutsch  )

Gehts um Geld, das nach der Trennung fehlen würde? Dann rechne deine Einnahmen und Ausgaben mal ernsthaft durch, falls noch nicht passiert. Ohne dieses sadistische männliche Element ("Freund" oder "Partner" würd ich sowas nicht nennen) in deinem Haushalt wird ja auch einiges billiger. Und wenn's nicht reicht, dann informier dich, wo du evtl. zusätzliche Hilfen bekommst. Würde dir bzw. den Kindern (zumindest eurem gemeinsamen) nicht auch Unterhalt von ihm zustehen?

Gehts um organisatorische Unterstützung? Darum, Beruf, Kinder und sonstige Aufgaben unter einen Hut zu bringen? So wie sich's liest, hast du da ja jetzt auch schon herzlich wenig Unterstützung von ihm, also was würde sich da nach einer Trennung tatsächlich verschlechtern?

Und was die Sache mit der "heilen Familienwelt" angeht: Je schneller du dich von dieser Traumvorstellung verabschiedest, um so besser für dich und deine Kinder.
Wissenschaftliche Untersuchungen belegen das. Ja, jede Trennung ist schmerzhaft für kleine (und größere Kinder) - aber wenn die Verhältnisse hinterher geklärt sind und die Eltern getrennt glücklicher sind, dann gehen die Schmerzen auch wieder vorbei. Kinder brauchen seelisch ausgeglichene Eltern, die Kraft für sie (die Kinder) übrig haben und nicht ihre ganze Restenergie in ihre kaputte Beziehung pulvern und viel mit sich selber beschäftigt sind.
Wenn die Eltern dagegen nur "der Kinder wegen" zusammen bleiben, aber sich dauernd zoffen und es kaum zehn Minuten lang im selben Raum aushalten, dann verursacht das bleibende Schäden in Kinderseelen. Und es bietet auch ein schlechtes Vorbild. Deine Kinder lernen ja von dir/euch, wie eine "normale" Beziehung aussieht, und suchen sich oft genug später selber sowas, weil es ihnen vertraut ist. Das heißt, die negativen Auswirkungen können bis in die nächste Generation reichen.
Also, für die Kinder ist das ein klarer Fall von "Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende".

lg
cefeu

" Wenn die Eltern dagegen nur "der Kinder wegen" zusammen bleiben, aber sich dauernd zoffen und es kaum zehn Minuten lang im selben Raum aushalten, dann verursacht das bleibende Schäden in Kinderseelen. Und es bietet auch ein schlechtes Vorbild. Deine Kinder lernen ja von dir/euch, wie eine "normale" Beziehung aussieht, und suchen sich oft genug später selber sowas, weil es ihnen vertraut ist. "

Dafür haben wir ja dich.

Du stehst hier Forum für Empowerment oder so und für keine Veränderungen.

Das ist ein klarer Fall von.. "Lieber schreibe ich ständig das gleiche, denn da werde ich cefeu gelobt ."

Gefällt mir
9. September um 11:50

Er ist abhängig und du bist co abhängig. Irgendwo habe ich gelesen dass eine solche Sucht eine andere zugrunde liegende Sucht begleitet.... 

Wende dich an eine Selbsthilfegruppe für Co Abhängige, die Kontaktdaten kannst du bei Interesse im Internet finden.

Gefällt mir
9. September um 13:34
In Antwort auf steffi89

Hallo ihr lieben,
ich bin am Boden zerstört.
Zur Geschichte...
Bin 32 Jahre, 2 Kinder 5 und 1 Jahr.
Die die große habe ich mit in der Beziehung gebracht.
Bin seit 3 Jahren in einer Beziehung.
Habe meinen Partner über eine App kennengelernt.
Haben 1 gemeinsames Kind.Habe erfahren, dass mein Partner mich schon während der Schwangerschaft betrogen hat. Er wollte sich gleich mit mehren Frauen gegen Geld zum Sex verabreden. Er ist auf mehrere Singleseiten, Seitensprungseiten angemeldet als Single. Ich bin am Boden zerstört. Er hat mir immer gedroht, wenn ich fremd gehe, dann wäre es vorbei!Er streitet alles ab. Er wäre damals dort angemeldet und hätte sich nie abgemeldet. Das Regriestierdatum sagt was anderes. Er behandelt mich auch sehr respektlosi wie beleidigt und demütigt mich gerne und immer wieder wenn wir Besuch haben. Ich habe auch heraus gefunden, dass er Sexsüchtig ist und sich mehrmals am Tag einen runter holt. Geschweige denn Unterstützung habe ich nicht. Schläft jedes Wochenende aus, und die Sonntagunternehmungen starte ich alleine mit den Kindern. Das erste Jahr hat der Mann mich auf Händen getragen. Naja mittlerweile verpennt der sogar meinen Geburtstag. Lange habe ich allein schon für die Kinder gehofft. Nur ich bin total schlecht gelaunt in seiner Anwesendheit!!
Jemand ähnliche Erfahrung gemacht??
lg Steffi

Augen auf bei der Partnerwahl! Du wirst dein Leben wohl oder übel neu organisieren müssen...

3 LikesGefällt mir