Home / Forum / Liebe & Beziehung / Betrogen vor der Hochzeit

Betrogen vor der Hochzeit

27. Juni 2011 um 16:20

Hallo an alle die das hier lesen und mir einen Rat geben können.
In ca. 4 Wochen wollen mein Freund und ich heiraten, wir sind schon 6 Jahre zusammen.
Vor ein paar Tagen hat er mir mit Tränen in den Augen gestande, dass er mir vor ca. 1 Monat fremdgegangen ist.
Von Beruf ist er Monteur, weswegen er mir sagte, eines Abends nachdem er ein bisschen was getrunken hat, lockte in die Frau die im Zimmer gegenüber wohnte zu sich ins Zimmer weil seine Zimmerkarte nicht funktionierte. Sein Kopf setzte in dem Moment aus, er ging mit und es war passiert.
Er bat mich um vergebung, er wollte mir so etwas nie antun, er zeigte reue.
Es tut noch immer furchtbar weh, ich weiß nicht was ich machen soll. Ich liebe ihn über alles, ich will den rest meines lebens mit ihm verbringen, jedoch weiß ich, diese Angst und die Gedanken da dran werde ich nie los. Kann mir bitte jemand einen ehrlichen rat geben, wie sie dieses problem angehen würde. Ich danke euch.

Mehr lesen

27. Juni 2011 um 17:19


Dein Freund hat sich also ins Zimmer von einer fremden Frau locken lassen???
Ja sag mal,die ist böse.
Zum Sex gehören immer zwei!
Warum hat er es Dir jetzt erzählt?
Hat sie ihm auch noch die Handynummer aus dem Kreuz geleiert und nervt ihn mit SMS?!
Du tust mir leid!
Wegen der Zimmerkarte hätte er zur Rezeption gehen können.
Die Ausrede ist hohl
Du liebst Deinen Freund und Du leidest.
Klar,aber hat er gelitten als er fremd gegangen ist?!
Du kannst irgendwann wieder vertrauen,aber bis dahin wird es weiter Weg!
Die Hochzeit würde ich an Deiner Stelle verschieben!

lg inetsuechtig

Gefällt mir

27. Juni 2011 um 17:27
In Antwort auf inetsuechtig1


Dein Freund hat sich also ins Zimmer von einer fremden Frau locken lassen???
Ja sag mal,die ist böse.
Zum Sex gehören immer zwei!
Warum hat er es Dir jetzt erzählt?
Hat sie ihm auch noch die Handynummer aus dem Kreuz geleiert und nervt ihn mit SMS?!
Du tust mir leid!
Wegen der Zimmerkarte hätte er zur Rezeption gehen können.
Die Ausrede ist hohl
Du liebst Deinen Freund und Du leidest.
Klar,aber hat er gelitten als er fremd gegangen ist?!
Du kannst irgendwann wieder vertrauen,aber bis dahin wird es weiter Weg!
Die Hochzeit würde ich an Deiner Stelle verschieben!

lg inetsuechtig


hallo inetsuechtig,
danke für deine ehrlichen worte. ich weiß, dass die geschichte ziemlich bescheuert ist. er hat es mir erzählt, weil er danach immer mehr kaputt gegangen ist, mir in die augen zu schauen und zu wissen was er mir angetan hat. und auch weil die hochzeit bald ist und er nie mit diesem gewissen rein in die ehe hätte gehen können. er weiß noch nicht mal ihren namen und er hat keinen kontakt, das glaube ich ihm. ich habe auch darüber nachgedacht die hochzeit zu verschieben, aber ich weiß nicht ob ich die hochzeit als einen "neu-anfang" sehen soll. und ich leide da drunter ganz ehrlich wie ein schlosshund, denn ich hätte schwören können, dass ER mir so etwas nie im leben antun könnte. vielleicht bin ich total naiv in der ganzen hinsicht.

lg hurttear

Gefällt mir

27. Juni 2011 um 19:06


Da hast du vollkommen recht, ich hätte es nie rausfinden können, das hat er mir auch gesagt. Er hätte mich heiraten können und es wäre allein sein geheimnis gewesen. Schon allein daraus habe ich gemerkt, dass er mich liebt und mit diesem betrug nicht leben konnte. Den gedanken, dass ihm was gefehlt hat, hatte ich auch, seine Antwort war: Schatz, mir fehlte nichts, ich bin glücklich mit dir und ich möchte den rest meines lebens mit dir verbringen, ich hab einfach in diesem moment an nichts gedacht!"
Was mich beschäftigt ist, bis zu dem zeitpunkt bis er verstanden hat was passieren wird, warum er nicht umgekehrt ist. Sie wollte ja bestimmt nicht mit ihm Karten spielen, oder so. Ich kann es nicht verstehen und er kann mir darauf keine Antwort geben. Das heißt für mich, er hat es nicht mit absicht getan, jedoch hat er auch nichts dagegen getan. Dieser gedanke bringt mich einfach um..... es quält mich so seh.

Gefällt mir

29. Juni 2011 um 0:34

-.-
wer einmal fremdgeht tut es auch ein 2tes mal... soviel dazu von mir !!!

Gefällt mir

3. Juli 2011 um 17:03

Booaaahhh,
das geht ja gar nicht...echt krass!!
Kurz bevor man sich das JA-Wort gibt da haben die schlechten Zeiten ja schon ordentlich losgelegt.

Du kannst es nur fuer dich entscheiden aber moechtest du Ernsthaft jemanden heiraten: Der dich Betrogen, Belogen, Verarscht und auf deine Liebe draufgespuckt hat? Und das hat er alles... indem er mit einer anderen Frau intim geworden ist.

Fuer Untreue gehoeren immer 2 dazu also gibt es auch keine Ausreden. Und so eine billige...laecherlich...geht gar net..und er wird sich auch in Zukunft ein 2tes mal locken lassen.

Ich wuensch dir alles Gute und hoffe fuer dich, dass du die richtige Entscheidung triffst.

lg
jediyu

Gefällt mir

6. Juli 2011 um 21:56

Ohje ohje
Grundvoraussetzung bzw Basis für eine gute Beziehung ist: Vertreuen
er hat dich betrogen! Hast du überhaupt noch Vertrauen in ihn? Wenn nicht, dann fehlt die Basis und du wirst keine ruhige Minute mehr haben! Es gibt so keinen Sinn mehr denke ich...

Gefällt mir

1. September 2011 um 22:23


Ich weiß nicht recht / grundsätzlich ist das ja keine lange Affaire sondern ein One Night Stand und den hat er dir selbst gestanden.Manche Dinge hätte er vielleicht dir zuliebe nicht sagen sollen / das er es getan hat zeigt das er ein Gewissen hat und Reue empfindet - so kann man eher verzeihen.

Gefällt mir

1. September 2011 um 22:29
In Antwort auf hurttear


hallo inetsuechtig,
danke für deine ehrlichen worte. ich weiß, dass die geschichte ziemlich bescheuert ist. er hat es mir erzählt, weil er danach immer mehr kaputt gegangen ist, mir in die augen zu schauen und zu wissen was er mir angetan hat. und auch weil die hochzeit bald ist und er nie mit diesem gewissen rein in die ehe hätte gehen können. er weiß noch nicht mal ihren namen und er hat keinen kontakt, das glaube ich ihm. ich habe auch darüber nachgedacht die hochzeit zu verschieben, aber ich weiß nicht ob ich die hochzeit als einen "neu-anfang" sehen soll. und ich leide da drunter ganz ehrlich wie ein schlosshund, denn ich hätte schwören können, dass ER mir so etwas nie im leben antun könnte. vielleicht bin ich total naiv in der ganzen hinsicht.

lg hurttear


Sieh es als Neuanfang denn so viele Männer die so einen Fehltritt gestehen gibt es auch nicht.Viele hätten ihn unter den Tisch gekehrt oder eine jahrelange Affaire verschwiegen-dann leidet man gründlich und dann ist nichts mehr zu retten.Bei dir kann alles noch wunderschön werden / heirate ihn.

Gefällt mir

2. September 2011 um 0:13

Überdenkt nochmal alles!
Ihr seid 6 Jahre zusammen,er ist dir nie fremdgegangen.vor Yes hochzeit kriegt er vilt doch ein bisschen bammel.. ich würde es ihm verzeihen,nach 6 Jahren treue ein Ausrutscher den er wirklich bereut? Vielleicht solltet ihr aber mit der hochzeit warten.. wie sagt man so schön,wir Frauen können verzeihen,aber nicht vergessen. Und dich jedes mal verrückt zu machen wenn er auf Arbeit weg ist macht dich nur kaputt.

Gefällt mir

6. September 2011 um 20:30


Ja klar, dein armer, armer Verlobte wurde verführt und das ist bestimmt nur ihre Schuld gewesen...

Nicht sein Verstand setzte aus, sondern sein Glied schaltete sich zu seinem Verstand ein.

Wenn du dir den Rest deines Lebens vorstellen kannst, dass er wirklich von der bösen und geilen Frau verführt worden ist, und sein "Kopf" öfters mal Aussetzer hat, na dann passt ihr ideal zusammen Einfach mal "Kopf" abschalten, dann packst du die nächsten 50 Ehejahre...

Gefällt mir

7. September 2011 um 10:17

Naja...
zumindest war er so fair und hat es von sich aus auf den Tisch gebracht vor der Hochzeit.

Natürlich versucht er, die Schuld auf die Unbekannte - den männermordenden Hotel-Vamp - abzuwälzen. Wer gesteht sich schon gern ein, dass das Gehirn aussetzt in so mancher Situation?

Es ist schwer zu sagen, ob sich das bei Deinem Verlobten zu einem Muster entwickeln könnte.
Genausogut könnte es eine Torschlusspanik-Reaktion gewesen sein.

Vielleicht sollte man die Hochzeit erst einmal verschieben?

Gefällt mir

7. September 2011 um 11:22
In Antwort auf calamitywife

Naja...
zumindest war er so fair und hat es von sich aus auf den Tisch gebracht vor der Hochzeit.

Natürlich versucht er, die Schuld auf die Unbekannte - den männermordenden Hotel-Vamp - abzuwälzen. Wer gesteht sich schon gern ein, dass das Gehirn aussetzt in so mancher Situation?

Es ist schwer zu sagen, ob sich das bei Deinem Verlobten zu einem Muster entwickeln könnte.
Genausogut könnte es eine Torschlusspanik-Reaktion gewesen sein.

Vielleicht sollte man die Hochzeit erst einmal verschieben?


Ich frag mich, was eine Aufschiebung des Hochzeitstermin mit sich bringen soll.

Ob es nur ein einmaliger Ausrutscher war, oder in Zukunft öfters vorkommt.. was tut das zur Sache?
Vertrauensbruch ist es so oder so, da kommt es auf die Quantität doch gar nicht an, egal in welcher Zukunftsform es sich abspielt/abspielen wird.

Lieber prophylaktisch handeln und ihn in den Wind schießen...

Gefällt mir

25. Oktober 2011 um 17:24
In Antwort auf bubblegum1987


Ja klar, dein armer, armer Verlobte wurde verführt und das ist bestimmt nur ihre Schuld gewesen...

Nicht sein Verstand setzte aus, sondern sein Glied schaltete sich zu seinem Verstand ein.

Wenn du dir den Rest deines Lebens vorstellen kannst, dass er wirklich von der bösen und geilen Frau verführt worden ist, und sein "Kopf" öfters mal Aussetzer hat, na dann passt ihr ideal zusammen Einfach mal "Kopf" abschalten, dann packst du die nächsten 50 Ehejahre...


Bombe...besser haette ich mich nicht ausdruecken koennen!!!

lg jediyu

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen