Home / Forum / Liebe & Beziehung / Betrogen und SIE ist schwanger

Betrogen und SIE ist schwanger

11. September 2007 um 22:26

Hallo erstmal,

ich bin so verzweifelt.
Bite helft mir.

Mein Freund bzw im Moment weiss ich nicht wie wir zueinander stehen hat mich betrogen.

Er hat es mir vor ein paar Wochen gestanden. Er sagte es war eine einmalige sache und er hätte es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren können.

Heute hab ich erfahren, das er dreimal mit ihr geschlafen, nicht verhütet hat, und sie jetzt schwanger sein soll!

Fühl mich grad wie imfalschen Film.

Ich heule seit Std und zittere am ganzen Körper!

Ich Liebe ihn und es tut verdammt weh. Weiss nicht was ich tun soll.
Ist glaub ich das schlimmste, was einer Frau passieren kann. Bin wirr und total gedankenlos.
Das schönste daran, das er der Vater meiner beiden kinder ist die beide noch nicht mal 3 Jahre alt sind.

Hat jmd solche erfahrungen gemacht oder weiss jmd Rat.

Ich danke euch im vorraus.

Liebe verwirrte Grüsse WG

Mehr lesen

11. September 2007 um 22:50

"In die Arme nehm"
Liebe Wildgirly,
ich versteh dich sehr sehr gut, weil es einen den Boden unter den Fuessen wegreisst.
Ich versuch nur kurz ein paar tipps, zu geben:

- Such dir ganz schnell Menschen, denen du dich anvertrauen kannst, die dich wriklich auffangen und in die Arme nehmen koennen.

- ANsonsten tun auch "neutrale" Personen gut: Familienberatungstellen von Kirchen, Gemeinden, ProFamilia, Alleinerziehendenverbaende, bitte um eine baldigen Termin.

- In Kleinkindphasen passiert das sehr oft, dass Maenner fremdgehen und wahrscheinlich fliegt es meist nur nicht auf. Ich weiss das ist kein Trost, es soll dir nur sagen, dass du bestimmt Hilfe und Verstaendnis an vielen Stellen finden wirst.

- Hoere auf dein Bauchgefuehl (ich tat es damals leider nicht), ob er vorerst ausziehen soll oder in einem anderen Raum schlafen. Oder ob du seine Naehe brauchst?
Lass deine Gefuehle raus: Wut, Verzweiflung.

- Villeicht kann dich ja mal jemand in der Kinderbetreuung abloesen (Abends dein Freund?!!!), damit du Zeit fuer dich mit dir allein hast, um dir die weiteren Schritte zu ueberlegen.

- Ich schleppte damels ein chronisches Schlafdefizit vor mir her, habe mich deshalb ab und zu koerperlich verausgabt (Schwimmen, Laufen), und ging dann in die Saune um dort nach einem Saunagang ENDLICH mal richtig zu schlafen.

- Buecher kaufen oder aus der Bilbliothek holen, z.B. "Warum hast du mir das angetan ?" oder so aehnlich.

- Wenn du die Beziehung erhalten moechtest und er auch: redet, schreib ihm Briefe, wenn das besser geht, ...
Irgendwie gibt es immer Gruende dafuer, aber wenn einer definitiv ausbricht, OHNE vorher Energie in die eigene Beziehung gestreckt zu haben, IST wohl bein IHM was schiefgelaufen und NICHT bei DIR. Pass auf dass er nicht den Spiess versucht umzudrehen.

Alles Gute
flysohigh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2007 um 11:12

Dem stimme ich zu!
Ich weiß, das ist mitunter das Schlimmste was einem angetan werden kann!!!

Ich rate dir (nicht gleich steinigen) zur sofortigen Trennung. Ok, Seitensprung könnte man ev. verarbeiten, aber die andere schwängern? Tut mir Leid, aber damit sind Grenzen überschritten, die eben nicht zu überschreiten sind. Das wird nie wieder heilen.

Zudem geh ganz schnell zum Arzt und lass dich auf Krankheiten checken. Nicht dass er die andere auch noch schwängert und dir noch eine Krankheit angehängt hat. Alleine dafür würde ich ihm Eine scheuern!

Der Seitensprung wird das Kind mit ziemlicher Sicherheit bekommen. Dann kannst du für seinen "Hormonausbruch" vermutlich etliche Jahre lang mitzahlen. Abgesehen davon wird er auch ständig Kontakt mit seinem Seitensprung haben. Und das wirst du dir hoffentlich nicht ein Leben lang antun.

Auch wenn es weh tut und du im ersten Moment glaubst du zerbrichst daran, trenn dich und reiche in weiterer Folge die Scheidung ein. Ansonsten wirst du ewig für die Fehler eines Anderen büßen müssen. Und das kann nicht dein Lebensinhalt sein. Soll er nun sehen, wie er das Ganze regelt. Dein Problem soll das nicht sein!

Wenn er ein Vater für deine Kinder sein will, und ich wünsche dir das er wenigstens das hinbekommt, dann soll er. Aber die Ehe mit ihm wäre für mich vorbei, endgültig.

Lass dir auch bitte nicht irgendeine Schuld einreden oder unterschieben. Wenn jemand fremdgeht ist das seine Entscheidung, und die daraus resultierenden Konsequenzen ebenfalls.

Ich wünsch dir viel Kraft um das Alles durchzustehen!!!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2007 um 12:08
In Antwort auf zoe_12062812

Dem stimme ich zu!
Ich weiß, das ist mitunter das Schlimmste was einem angetan werden kann!!!

Ich rate dir (nicht gleich steinigen) zur sofortigen Trennung. Ok, Seitensprung könnte man ev. verarbeiten, aber die andere schwängern? Tut mir Leid, aber damit sind Grenzen überschritten, die eben nicht zu überschreiten sind. Das wird nie wieder heilen.

Zudem geh ganz schnell zum Arzt und lass dich auf Krankheiten checken. Nicht dass er die andere auch noch schwängert und dir noch eine Krankheit angehängt hat. Alleine dafür würde ich ihm Eine scheuern!

Der Seitensprung wird das Kind mit ziemlicher Sicherheit bekommen. Dann kannst du für seinen "Hormonausbruch" vermutlich etliche Jahre lang mitzahlen. Abgesehen davon wird er auch ständig Kontakt mit seinem Seitensprung haben. Und das wirst du dir hoffentlich nicht ein Leben lang antun.

Auch wenn es weh tut und du im ersten Moment glaubst du zerbrichst daran, trenn dich und reiche in weiterer Folge die Scheidung ein. Ansonsten wirst du ewig für die Fehler eines Anderen büßen müssen. Und das kann nicht dein Lebensinhalt sein. Soll er nun sehen, wie er das Ganze regelt. Dein Problem soll das nicht sein!

Wenn er ein Vater für deine Kinder sein will, und ich wünsche dir das er wenigstens das hinbekommt, dann soll er. Aber die Ehe mit ihm wäre für mich vorbei, endgültig.

Lass dir auch bitte nicht irgendeine Schuld einreden oder unterschieben. Wenn jemand fremdgeht ist das seine Entscheidung, und die daraus resultierenden Konsequenzen ebenfalls.

Ich wünsch dir viel Kraft um das Alles durchzustehen!!!

lg

Danke
Ich weiss leider immer noch nicht was ich tun soll.
Ich bin wie betäubt.
Könnte ich das verzeihen? Behält sie das Kind? Wie würde er dazu stehn? Was würde es für uns bedeuten? Könnte ich damit umgehn?

Er war der Mann meines Lebens, der Vater meiner Kinder-einfach alles für mich.
Ich frag mich die ganze Zeit, könnte ich damit klar kommen?
Hab mich schon mehrmals bei dem Gedanken erwischt, mir die schuld zu geben ihm dazu getrieben zu haben.
Bin echt verwirrt. Ich werde nächste Woche erst mal die Kinder packen und schaundas ich für ein paar Tage Abstand von ihm und der Wohnung/Umgebung bekomme die uns verbindet-verbunden hat.

Is alles kompliziert. Er hat eine Therapie gemacht sie dort kennengelernt, und gemeint sie hat ihm alles gegeben. Klar wenn man verliebt is, das die Welt voller rosa Wolken ist. Ich war nie für ihn da, laut ihm. Hab ja sogar Mitleid für sie. Hab gestern 3 Std mit ihr telefoniert. Sie sagt wenn das kind behalten dann gibt sie ihm nicht als Vater an, wir müssten bloss vergessen das da ein kind wäre. Könnte ich denk ich nicht. Ist auch ein kleines unschuldiges Lebewesen!
Gefühle hatte er auch für sie. Keine Ahnung ob eingebildet oder nicht.
bin einfach wirr und vielleicht auch naiv zu denken es könnte klappen trotzallem was passiert ist.

Vielleicht denk ich auch zu engstirnig, weil ich den wünsche habe mit dem Vater meiner Kinder glücklich zu werden.

Ihr merkt, nur verwirrt von nichts wirklich überzeugt.
Ich weiss nur das ich ihn trotzdem noch LIEBE! Dumm?

Danke f lesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2007 um 14:11

Ich..
..schließe mich den anderen an und hoffe, dass du es schaffst von ihm loszukommen. ich könnte nicht damit leben, das weiß ich.. egal wie sehr ich jemanden lieben würde. er scheint dich wohl nicht so sehr zu lieben, sonst hätte er das nicht getan. aber naja.. hör auf dein herz und schau, dass du eine lösung findest, mit der du dich nicht quälen musst. dein leben ist zu kurz und deine kinder werden es irgendwann auch verstehen, falls sie jetzt noch nicht alt genug sind.

lg nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2007 um 15:02
In Antwort auf wilda_12239409

Danke
Ich weiss leider immer noch nicht was ich tun soll.
Ich bin wie betäubt.
Könnte ich das verzeihen? Behält sie das Kind? Wie würde er dazu stehn? Was würde es für uns bedeuten? Könnte ich damit umgehn?

Er war der Mann meines Lebens, der Vater meiner Kinder-einfach alles für mich.
Ich frag mich die ganze Zeit, könnte ich damit klar kommen?
Hab mich schon mehrmals bei dem Gedanken erwischt, mir die schuld zu geben ihm dazu getrieben zu haben.
Bin echt verwirrt. Ich werde nächste Woche erst mal die Kinder packen und schaundas ich für ein paar Tage Abstand von ihm und der Wohnung/Umgebung bekomme die uns verbindet-verbunden hat.

Is alles kompliziert. Er hat eine Therapie gemacht sie dort kennengelernt, und gemeint sie hat ihm alles gegeben. Klar wenn man verliebt is, das die Welt voller rosa Wolken ist. Ich war nie für ihn da, laut ihm. Hab ja sogar Mitleid für sie. Hab gestern 3 Std mit ihr telefoniert. Sie sagt wenn das kind behalten dann gibt sie ihm nicht als Vater an, wir müssten bloss vergessen das da ein kind wäre. Könnte ich denk ich nicht. Ist auch ein kleines unschuldiges Lebewesen!
Gefühle hatte er auch für sie. Keine Ahnung ob eingebildet oder nicht.
bin einfach wirr und vielleicht auch naiv zu denken es könnte klappen trotzallem was passiert ist.

Vielleicht denk ich auch zu engstirnig, weil ich den wünsche habe mit dem Vater meiner Kinder glücklich zu werden.

Ihr merkt, nur verwirrt von nichts wirklich überzeugt.
Ich weiss nur das ich ihn trotzdem noch LIEBE! Dumm?

Danke f lesen

Schwierige Situation
Bei einer Freundin von mir war es genau so - es war bei ihm "nur" ein One-Night-Stand, aber die Frau ist schwanger geworden. Ich glaube ihr auch, das es nicht absichtlich geschweige denn geplant war, sie kannten sich bis zu der Nacht nicht.

Doch das Kind hat ihn und sie immer ein bißchen näher aneinander rangebracht. Auch, wenn er das immer bestritten hat, und er würde nur seine Frau lieben und die beiden gemeinsamen Kinder, das wäre sein Leben und das müsse sie ihm glauben und wieder verzeihen und vertrauen zu ihm haben.

Heute ist er mit der anderen zusammen, die Scheidung hat er eingereicht. Aus dem "es geht wirklich nur um das Kind" ist eine Liebe geworden mit den Jahren.

Auch dein Mann wird immer auf die eine oder andere Art und Weise an die andere Mutter seines Kindes gebunden sein. Es muß nicht heißen, das es bei euch auch so kommen könnte; doch wenn er selbst zugibt, Gefühle für sie gehabt zu haben (oder vielleicht auch noch zu haben), wird die Sache sicherlich schwierig.
Sie werden zwangsläufig Zeit miteinander verbringen - denn das Kind darf einfach nicht unter der Situation leiden! Genau so wenig, wie es eure Kinder dürfen! Versucht einen Mittelweg zu finden, ein lockeres Besuchsrecht für eure Kinder, das die Kinder sich auch untereinander irgendwann kennenlernen; denn nur so habt ihr die Chance, das noch irgendwie hinzubiegen, damit es wenigstens nicht im Krieg auseinander geht zwischen euch.

Viel Kraft dafür!

Jen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2007 um 16:35
In Antwort auf alenka_12291850

Schwierige Situation
Bei einer Freundin von mir war es genau so - es war bei ihm "nur" ein One-Night-Stand, aber die Frau ist schwanger geworden. Ich glaube ihr auch, das es nicht absichtlich geschweige denn geplant war, sie kannten sich bis zu der Nacht nicht.

Doch das Kind hat ihn und sie immer ein bißchen näher aneinander rangebracht. Auch, wenn er das immer bestritten hat, und er würde nur seine Frau lieben und die beiden gemeinsamen Kinder, das wäre sein Leben und das müsse sie ihm glauben und wieder verzeihen und vertrauen zu ihm haben.

Heute ist er mit der anderen zusammen, die Scheidung hat er eingereicht. Aus dem "es geht wirklich nur um das Kind" ist eine Liebe geworden mit den Jahren.

Auch dein Mann wird immer auf die eine oder andere Art und Weise an die andere Mutter seines Kindes gebunden sein. Es muß nicht heißen, das es bei euch auch so kommen könnte; doch wenn er selbst zugibt, Gefühle für sie gehabt zu haben (oder vielleicht auch noch zu haben), wird die Sache sicherlich schwierig.
Sie werden zwangsläufig Zeit miteinander verbringen - denn das Kind darf einfach nicht unter der Situation leiden! Genau so wenig, wie es eure Kinder dürfen! Versucht einen Mittelweg zu finden, ein lockeres Besuchsrecht für eure Kinder, das die Kinder sich auch untereinander irgendwann kennenlernen; denn nur so habt ihr die Chance, das noch irgendwie hinzubiegen, damit es wenigstens nicht im Krieg auseinander geht zwischen euch.

Viel Kraft dafür!

Jen

ABER!
Die Einzige, die ein Leben lang darunter leiden wird ist die liebe Ehefrau!

Und von wegen "lockerer" Umgang und irgendwelche Vereinbarungen oder gar noch Familienzusammenschluss. Das ist doch Alles "Wischi-Waschi!!!!". Der feine Herr Ehemann hat die Scheiße fabriziert, jetzt soll er Sie auch ausbaden.

So oder so, und so hart es auch ist, aber er wird, so befürchte ich auch eine immer stärker werdende Bindung zum Kind und vermutlich auch Mutter aufbauen. Das Resultat wird sein das er seine Familie verlässt und zur neuen wechselt.

Da wird mir echt schlecht, wenn ich so etwas höre. Aber so ist unsere Gesellschaft nun mal. Jeder mit Jedem, scheißegal wer dabei auf der Strecke bleibt, hauptsache ich selbst nicht.

Darum: Trennung und Scheidung. Alles andere wird nur noch mehr Leid und SChmerzen für dich als Ehefrau mit sich bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2007 um 18:47
In Antwort auf wilda_12239409

Danke
Ich weiss leider immer noch nicht was ich tun soll.
Ich bin wie betäubt.
Könnte ich das verzeihen? Behält sie das Kind? Wie würde er dazu stehn? Was würde es für uns bedeuten? Könnte ich damit umgehn?

Er war der Mann meines Lebens, der Vater meiner Kinder-einfach alles für mich.
Ich frag mich die ganze Zeit, könnte ich damit klar kommen?
Hab mich schon mehrmals bei dem Gedanken erwischt, mir die schuld zu geben ihm dazu getrieben zu haben.
Bin echt verwirrt. Ich werde nächste Woche erst mal die Kinder packen und schaundas ich für ein paar Tage Abstand von ihm und der Wohnung/Umgebung bekomme die uns verbindet-verbunden hat.

Is alles kompliziert. Er hat eine Therapie gemacht sie dort kennengelernt, und gemeint sie hat ihm alles gegeben. Klar wenn man verliebt is, das die Welt voller rosa Wolken ist. Ich war nie für ihn da, laut ihm. Hab ja sogar Mitleid für sie. Hab gestern 3 Std mit ihr telefoniert. Sie sagt wenn das kind behalten dann gibt sie ihm nicht als Vater an, wir müssten bloss vergessen das da ein kind wäre. Könnte ich denk ich nicht. Ist auch ein kleines unschuldiges Lebewesen!
Gefühle hatte er auch für sie. Keine Ahnung ob eingebildet oder nicht.
bin einfach wirr und vielleicht auch naiv zu denken es könnte klappen trotzallem was passiert ist.

Vielleicht denk ich auch zu engstirnig, weil ich den wünsche habe mit dem Vater meiner Kinder glücklich zu werden.

Ihr merkt, nur verwirrt von nichts wirklich überzeugt.
Ich weiss nur das ich ihn trotzdem noch LIEBE! Dumm?

Danke f lesen

...
Sie MUSS einen Vater angeben, sonst zahlt kein Amt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2007 um 9:40

100 % Zustimmung
Darum ist bei mir das Fremdgehen auch das Ende der Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2007 um 13:53

Weiss ich nicht
Ich weiss nicht warum ich Mitleid hatte.
Mittlerweile verspüre ich Hass gegen diese Frau. Wenn man überhaupt Frau sagen kann.
Ja, das Kind kann nichts dafür und irgendwann wird es nach einem Vater fragen. Wie naiv kann SIE eigentlich sein?

Danke f deine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2007 um 19:33
In Antwort auf wilda_12239409

Weiss ich nicht
Ich weiss nicht warum ich Mitleid hatte.
Mittlerweile verspüre ich Hass gegen diese Frau. Wenn man überhaupt Frau sagen kann.
Ja, das Kind kann nichts dafür und irgendwann wird es nach einem Vater fragen. Wie naiv kann SIE eigentlich sein?

Danke f deine Antwort

Wen interessiert das Kind
Es gibt soviele Kinder die ohne Vater aufwachsen...

Soviele Familien wo ein neuer Vater kommt der sich kümmert.

Patchwork

Und nun.....

Sie muss dem Kind dann erklären....das sie versucht hat eine Familie zu zerstören....

Ist alles allein ihre Sache...sie hat sich dafür entschieden, es zu behalten... ihre sache, ihre Entscheidung....

Vielleicht etwas hart, aber denkt an eure Familie.....

Und wenn es geht, soll dein Mann sich einen anderen Job suchen, weit weit wegziehen.... Mit etwas weniger Verdienst...und drück den Unterhalt runter so weit es geht, an dein Verdienst kann sie nicht... 18 Jahre sind lang.... damit kannst du locker ein neues Auto finanzieren....

Lass den Hass nach oben und fang an zu handeln, bevor sie die "arme" Schwagere spielt die jederzeit mit jedem Wehwechen den "Vater" des Kindes braucht...

Nütze jetzt noch sein schlechtes Gewissen .......bevor sie es tut..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2007 um 20:29
In Antwort auf naomh_12744558

Wen interessiert das Kind
Es gibt soviele Kinder die ohne Vater aufwachsen...

Soviele Familien wo ein neuer Vater kommt der sich kümmert.

Patchwork

Und nun.....

Sie muss dem Kind dann erklären....das sie versucht hat eine Familie zu zerstören....

Ist alles allein ihre Sache...sie hat sich dafür entschieden, es zu behalten... ihre sache, ihre Entscheidung....

Vielleicht etwas hart, aber denkt an eure Familie.....

Und wenn es geht, soll dein Mann sich einen anderen Job suchen, weit weit wegziehen.... Mit etwas weniger Verdienst...und drück den Unterhalt runter so weit es geht, an dein Verdienst kann sie nicht... 18 Jahre sind lang.... damit kannst du locker ein neues Auto finanzieren....

Lass den Hass nach oben und fang an zu handeln, bevor sie die "arme" Schwagere spielt die jederzeit mit jedem Wehwechen den "Vater" des Kindes braucht...

Nütze jetzt noch sein schlechtes Gewissen .......bevor sie es tut..

Geb dir recht
Ja da geb ich dir recht-gibt viele Familien die ohne Vater bestehen.

Das dumme an dem ganzen sie wusste nicht, das er mit mir noch zusammen war zu diesem Zeitpunkt. Sie hat sich sogar Tausendmal entschuldigt das sie nicht wollte das ich leide.

Aber jetzt lässt sie sich wieder auf ihn ein nachdem er sich für sie entschieden hatte, zumindest denkt sie das, dabei weiss er nicht was er will.

Keine Ahnung wie lang ich das noch durchhalte.
Meine Familie hat sie so oder so zerstört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2007 um 20:31
In Antwort auf alenka_12291850

Schwierige Situation
Bei einer Freundin von mir war es genau so - es war bei ihm "nur" ein One-Night-Stand, aber die Frau ist schwanger geworden. Ich glaube ihr auch, das es nicht absichtlich geschweige denn geplant war, sie kannten sich bis zu der Nacht nicht.

Doch das Kind hat ihn und sie immer ein bißchen näher aneinander rangebracht. Auch, wenn er das immer bestritten hat, und er würde nur seine Frau lieben und die beiden gemeinsamen Kinder, das wäre sein Leben und das müsse sie ihm glauben und wieder verzeihen und vertrauen zu ihm haben.

Heute ist er mit der anderen zusammen, die Scheidung hat er eingereicht. Aus dem "es geht wirklich nur um das Kind" ist eine Liebe geworden mit den Jahren.

Auch dein Mann wird immer auf die eine oder andere Art und Weise an die andere Mutter seines Kindes gebunden sein. Es muß nicht heißen, das es bei euch auch so kommen könnte; doch wenn er selbst zugibt, Gefühle für sie gehabt zu haben (oder vielleicht auch noch zu haben), wird die Sache sicherlich schwierig.
Sie werden zwangsläufig Zeit miteinander verbringen - denn das Kind darf einfach nicht unter der Situation leiden! Genau so wenig, wie es eure Kinder dürfen! Versucht einen Mittelweg zu finden, ein lockeres Besuchsrecht für eure Kinder, das die Kinder sich auch untereinander irgendwann kennenlernen; denn nur so habt ihr die Chance, das noch irgendwie hinzubiegen, damit es wenigstens nicht im Krieg auseinander geht zwischen euch.

Viel Kraft dafür!

Jen

Angst
Wenn es mit uns wieder klappen sollte, hätte ich genau davor Angst.
Am liebsten wäre es mir, das sie sich aus unserem Leben verzieht oder besser noch nie aufgetaucht wäre.
Im Moment eine schwere Vorstellung, IHR Kind und meine Kinder miteinander zu verbinden.

Wie schon geschrieben am liebsten soll sie sich verziehen mit Kind.
Sorry klingt hart, aber sie hat auch dazu beigetragen meine Familie zu zerstören

Danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2007 um 20:36
In Antwort auf zoe_12062812

ABER!
Die Einzige, die ein Leben lang darunter leiden wird ist die liebe Ehefrau!

Und von wegen "lockerer" Umgang und irgendwelche Vereinbarungen oder gar noch Familienzusammenschluss. Das ist doch Alles "Wischi-Waschi!!!!". Der feine Herr Ehemann hat die Scheiße fabriziert, jetzt soll er Sie auch ausbaden.

So oder so, und so hart es auch ist, aber er wird, so befürchte ich auch eine immer stärker werdende Bindung zum Kind und vermutlich auch Mutter aufbauen. Das Resultat wird sein das er seine Familie verlässt und zur neuen wechselt.

Da wird mir echt schlecht, wenn ich so etwas höre. Aber so ist unsere Gesellschaft nun mal. Jeder mit Jedem, scheißegal wer dabei auf der Strecke bleibt, hauptsache ich selbst nicht.

Darum: Trennung und Scheidung. Alles andere wird nur noch mehr Leid und SChmerzen für dich als Ehefrau mit sich bringen.

Danke
.....für deinen Beitrag.

Kann mir momentan auch nicht vorstellen IHR kind irgendwann mal unter meinem Dach zu haben.
Trennung ist momentan nicht so einfach. Vom Kopf her sofort, aber mein Wunsch nach der heilen Familie die Gefühle und die Hoffnung bestehn.
Vielleicht naiv von mir. Bin aber auch noch sehr wirr momentan wenn ich ehrlich bin.
Werde glaub ich erst so richtig merken was es bedeutet bzw wie weh es tut, wie schwer es ist,wenn das Kind da is!

Leider ist unsere Feine Gesellschaft sehr an sich bedacht. Jeder nur für sich. Klar gibt es Ausnahmen, aber allein bei den Beiträgen die ich hier von geliebten lese wird mir schlecht-Denken die an die armen Frauen und Kinder-an die Familien die sie zerstören?
NEIN sicher nicht. *kotz* Sorry aber is doch so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2007 um 20:37

Danke dir
Ich danke dir für deine Wünsche.
Schaffen würde ich es wenn ich nur stark genug wäre. Aber leider überwiegt momentan nicht meine Kraft und mein Verstand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2007 um 0:22

Ich weiss sehr gut wie Du Dich fühlst...
..ich habe das auch durch gemacht bzw. bin noch mittendrin!!
Lies doch mal meinen Blog Das Kind der Anderen...
Wenn Du willst können wir uns auch PNs schreiben.

Ciao Anita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2007 um 12:50
In Antwort auf wilda_12239409

Geb dir recht
Ja da geb ich dir recht-gibt viele Familien die ohne Vater bestehen.

Das dumme an dem ganzen sie wusste nicht, das er mit mir noch zusammen war zu diesem Zeitpunkt. Sie hat sich sogar Tausendmal entschuldigt das sie nicht wollte das ich leide.

Aber jetzt lässt sie sich wieder auf ihn ein nachdem er sich für sie entschieden hatte, zumindest denkt sie das, dabei weiss er nicht was er will.

Keine Ahnung wie lang ich das noch durchhalte.
Meine Familie hat sie so oder so zerstört.

Glaube nicht einmal die Hälfte
von dem was sie sagt....

Ihre Entschuldigung ist nichts wert....

Sie will ihn haben, mach die Augen auf und handele....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2007 um 19:15
In Antwort auf naomh_12744558

Glaube nicht einmal die Hälfte
von dem was sie sagt....

Ihre Entschuldigung ist nichts wert....

Sie will ihn haben, mach die Augen auf und handele....

Weiss auch nicht.......
wie ich auch noch Mitleid mit der haben konnte.
Mittlerweile will ich nur noch das ihr leben so zerstört ist, wie meins.
Und glauben tue ich ihr nichts mehr was er nicht selbst zugibt. Wobei das auch wieder so ne Glaubensfrage wäre/ist!
Als er mir erzählte sie sagte sie will ein kind von ihm bevor sie schwanger war, hab ich stark dran gezweifelt, das er wirklich ein versehen war.
Also will sie ihn für sich.........aber nicht mit mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2007 um 23:04

Beide
.....haben meine Familie zerstört.
Wäre sie nie aufgetaucht wäre das nie passiert.
Er erzählte ihr zwei Wochen nachdem sie das erste mal was miteinander hatten, das ich um ihn kämpfe---und wenn sie das wusste, hätte sie ab dem Zeitpunkt die Finger von ihm lassen sollen!
Klar hat er sie auch zerstört. Könnte auch da Anfangen wo ich Fehler gemacht habe und sagen ich hab sie zerstört.
Aber in meinen Augen.........wäre sie gegangen, wäre es nie so weit gekommen!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. September 2007 um 23:08

Wenn
......man nicht in so einer Situation ist, kann man das nicht nachvollziehen.
Bin da momentan geteilt.
Das Kind kann nichts dafür. Da geb ich dir recht. Aber mein Hass auf diese Person ist so gross das ich mir auch wünsche, das sie einfach aus unseren Leben geht. Das er sich einfach nicht für das Kind interessiert. Aber dahinter steckt wieder die Angst das er eine Bindung durch das Kind mit ihr aufbauen könnte!
Bin einfach wirr im Kopf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 0:14

Wenn......
.........ich ihn nicht lieben würde, dann könnt ich das auch nicht verstehn
Schei.. Gefühle.
vielleicht ist es auch der Gedanke daran, ihr leben zerstören zu wollen, ihr nicht das geben zu wollen, was sie will!
Ich weiss es im Moment selbst nicht.
Kopf gegen Herz. schwere Situation.
Ob es dann noch klappt mit uns kan ich nicht mal sagen. Denk einfach, das ich ihr das Glück nicht gönne weil ich sie verabscheue! Sorry. Kenn mich momentan selbst nicht wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 8:10
In Antwort auf wilda_12239409

Weiss auch nicht.......
wie ich auch noch Mitleid mit der haben konnte.
Mittlerweile will ich nur noch das ihr leben so zerstört ist, wie meins.
Und glauben tue ich ihr nichts mehr was er nicht selbst zugibt. Wobei das auch wieder so ne Glaubensfrage wäre/ist!
Als er mir erzählte sie sagte sie will ein kind von ihm bevor sie schwanger war, hab ich stark dran gezweifelt, das er wirklich ein versehen war.
Also will sie ihn für sich.........aber nicht mit mir.

Eine ganz miese Schlange
sie hat es darauf angelegt und will ihn mit dem Kind ködern....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 8:44
In Antwort auf wilda_12239409

Beide
.....haben meine Familie zerstört.
Wäre sie nie aufgetaucht wäre das nie passiert.
Er erzählte ihr zwei Wochen nachdem sie das erste mal was miteinander hatten, das ich um ihn kämpfe---und wenn sie das wusste, hätte sie ab dem Zeitpunkt die Finger von ihm lassen sollen!
Klar hat er sie auch zerstört. Könnte auch da Anfangen wo ich Fehler gemacht habe und sagen ich hab sie zerstört.
Aber in meinen Augen.........wäre sie gegangen, wäre es nie so weit gekommen!

...
>>Wäre sie nie aufgetaucht wäre das nie passiert.<<

Dann wäre früher oder später eben eine andere aufgetaucht.
ER ist ein erwachsener Mann der ganz allein entscheiden konnte ob überhaupt und in welchem Maße er sich mit ihr (oder sonst wem)einläßt.
ER hätte ja auch sagen können (müssen?):"Ich habe Frau und Kinder...da geht gar nichts."
Hat er aber nicht.
Ich finde es furchtbar, das betrügende Männer immer als willenlose Sklaven ihres Geschlechtsteils angesehen werden.
SIE HABEN EINEN FREIEN WILLEN!!!!
Niemand zwingt sie dazu mit einer anderen ins Bett zu steigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 8:59
In Antwort auf traurigesding

...
>>Wäre sie nie aufgetaucht wäre das nie passiert.<<

Dann wäre früher oder später eben eine andere aufgetaucht.
ER ist ein erwachsener Mann der ganz allein entscheiden konnte ob überhaupt und in welchem Maße er sich mit ihr (oder sonst wem)einläßt.
ER hätte ja auch sagen können (müssen?):"Ich habe Frau und Kinder...da geht gar nichts."
Hat er aber nicht.
Ich finde es furchtbar, das betrügende Männer immer als willenlose Sklaven ihres Geschlechtsteils angesehen werden.
SIE HABEN EINEN FREIEN WILLEN!!!!
Niemand zwingt sie dazu mit einer anderen ins Bett zu steigen.

Kann.....
man so un so sehen.
kommt auf die Situation an. Er ist nicht unschuldig-Nein auf keinen Fall. Aber hätte sie nicht die Finger von ihm lassen sollen wenn sie wusste ich kämpfe um ihn? Vor allem wenn noch kinder im Spiel sind!
Die haben haben sich auf einer Therapie kennengelernt wo es doch ein ganz anderer Rahmen ist als im alltäglichen Leben. Da geraten viele dinge durcheinander.
Finde beide sind schuldig. Das schöne nur sie lässt ja nicht mal die Finger von ihm obwohl sie weiss das ich ihn nicht aufgebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 9:26
In Antwort auf wilda_12239409

Kann.....
man so un so sehen.
kommt auf die Situation an. Er ist nicht unschuldig-Nein auf keinen Fall. Aber hätte sie nicht die Finger von ihm lassen sollen wenn sie wusste ich kämpfe um ihn? Vor allem wenn noch kinder im Spiel sind!
Die haben haben sich auf einer Therapie kennengelernt wo es doch ein ganz anderer Rahmen ist als im alltäglichen Leben. Da geraten viele dinge durcheinander.
Finde beide sind schuldig. Das schöne nur sie lässt ja nicht mal die Finger von ihm obwohl sie weiss das ich ihn nicht aufgebe!

Willkommen im Leben
jeder will doch nur das BESTE für sich, oder das, was man dafür hält und dafür wird gelebt und gekämpft.

vllt. sollte dein partner ganz klar position beziehen, dann würde sich das gerangel wohl auch von ganz allein geben. SIE nimmt sich doch nur das was sich IHR derzeit anbietet, nimmt sich das heraus was im Rahmen ist und lebt was er ihr versprochen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 10:13
In Antwort auf edana_12672933

Willkommen im Leben
jeder will doch nur das BESTE für sich, oder das, was man dafür hält und dafür wird gelebt und gekämpft.

vllt. sollte dein partner ganz klar position beziehen, dann würde sich das gerangel wohl auch von ganz allein geben. SIE nimmt sich doch nur das was sich IHR derzeit anbietet, nimmt sich das heraus was im Rahmen ist und lebt was er ihr versprochen hat.

Wenn das......
....das Leben ist dann sag ich nur Armes Leben.
Mir bieten sich auf viele liierte Männer an-aber würde mich nie drauf einlassen. Wieso denn auch? Warum sollte ich einer Frau etwas nehmen? Würde ich auch nicht wollen. Vor allem wenn ich weiss da sind kinder im Spiel! Ist Einstellungssache. Für mich kommt das niemals in Frage. Ich weiss, jetzt kommt sag niemals nie. Im Moment und seit vielen Jahren habe ich diese Grundeinstellung. Sie nimmt sich das was sie gerne hätte ohne Rücksicht auf Verluste!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2007 um 10:32
In Antwort auf wilda_12239409

Wenn das......
....das Leben ist dann sag ich nur Armes Leben.
Mir bieten sich auf viele liierte Männer an-aber würde mich nie drauf einlassen. Wieso denn auch? Warum sollte ich einer Frau etwas nehmen? Würde ich auch nicht wollen. Vor allem wenn ich weiss da sind kinder im Spiel! Ist Einstellungssache. Für mich kommt das niemals in Frage. Ich weiss, jetzt kommt sag niemals nie. Im Moment und seit vielen Jahren habe ich diese Grundeinstellung. Sie nimmt sich das was sie gerne hätte ohne Rücksicht auf Verluste!

Ja,
sie nimmt sich das was dein partner ihr möglich macht. lege deinen fokus nicht zu sehr auf SIE sondern auf IHN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2007 um 18:58

Kommt mir bekannt vor...
Hallo! Mir ist etwas ähnliches passiert und ich habe es auch erst letzte Woche Montag (per SMS!) erfahren... Meinen "Freund" kenne ich nun schon fast seit 6 Jahren, wir sind nicht verheiratet (waren aber seit Januar 06 verlobt) und haben keine Kinder (zu jung, wollten uns Zeit lassen). Allerdings hatten wir im letzten Jahr eine Krise, von der wir uns nie richtig erholt hatten. Ich war die Woche über bei mir wegen der Arbeit (wohne 50km entfernt) und am WE immer bei ihm im Haus seiner Eltern, wo ich vorher schon ein Jahr lang mit gewohnt habe. Und dann schreibt er mir, dass es schon eine Neue in seinem Leben gibt, schon seit längerem... Es kam dann raus, dass es sich um meine "beste Freundin" handelt (die sich schon länger nicht mehr auf meine SMS gemeldet hat), dass es sexuell schon seit einem Jahr läuft, inzwischen wären sie auch verliebt und sie ist im dritten Monat schwanger!!! Das war auch der Grund, warum er mir das überhaupt gesagt hat. Sie will das Kind behalten, er ist sich unsicher und hofft dass es gut geht und ich versteh die Welt nicht mehr. Ich habe absolut nie damit gerechnet und nichts von der Affäre gemerkt!!! Wir haben weitergelebt wie bisher, nur dass wir uns oft gestritten hatten und er abweisender zu mir war und ich hab immer den Fehler bei mir gesucht! Als ich das erfahren habe, konnte ich nichts mehr essen (hab 3 Kilo in einer Woche abgenommen), mir war den ganzen Tag kalt (trotz Pulli und Sonnenschein habe ich gezittert),... Es ist wie ein Albtraum, aus dem ich erwachen wollte!!! Ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst. Das schlimme ist, ich habe mit meinem Freund Mitleid, weil er damit sein ganzes Leben versaut... Das mit den beiden geht nie gut, weil die gar nicht zusammen passen. Aber er sieht das noch nicht durch seine rosa Brille... Ich habe eine Chance, ein neues Leben anzufangen (sobald ich bei ihm ausgezogen bin) weil uns nichts mehr aneinander bindet. Aber das soll dich nicht davon abhalten, es ebenfalls zu tun. Ich weiß wie schwer das ist, denn ich war jetzt jeden Tag (und jede Nacht) mit ihm zusammen, weil ich nicht alleine in meinem Bett schlafen konnte... Aber irgendwann lässt der Schmerz (hoffentlich) nach. Die haben uns wissentlich belogen und betrogen und unsere Beziehung/Ehe/Freundschaft in den Dreck getreten!!! Ich glaube, wir haben etwas besseres verdient!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen