Home / Forum / Liebe & Beziehung / Betrogen trotz guter Beziehung

Betrogen trotz guter Beziehung

6. Februar 2015 um 9:06

Mein Freund hat mir gerade gestanden, dass er mir fremd gegangen ist ende letztes Jahr, als er alleine in den Ferien war.

Ich habe ein wenig in dem Forum gelesen und nach Gründen gesucht, warum jemand fremd geht. Ich verstehe es einfach nicht.

Wir haben eine wunderbare Beziehung, 3 Jahre, er ist mein Traummann. Wir können über alles reden, auch mal diskutieren ohne dass es gleich im Streit ausartet, der Sex ist gut (sogar der beste verglichen mit seinen anderen Beziehungen davor laut seiner Aussage), wir verbringen viel Zeit miteinander, kuscheln viel usw. Die ganzen Grundpfeiler einer Beziehung stimmen, Respekt, Vertrauen, Liebe, alles da.

Wenn uns etwas stört, sprechen wir das auch an, Probleme werden nicht totgeschwiegen.

Am Anfang hatte ich Probleme mit Vertrauen aus verschiedenen Gründen. Er hat selbst zugegeben, dass wenn man bei ihm die richtigen Knöpfe drückt, man ihn auch rumkriegt. Die richtigen Knöpfe seien sehr viel Alkohol, seit Ewigkeiten keinen Sex mehr und die Beziehung läuft schlecht. Dazu muss es dann auch noch eine Gelegenheit geben, sprich eine willige Frau. Um das zu verhindern, vermeidet er solche Situationen, um die Beziehung nicht zu gefährden...

Gut, er hatte anscheinend viel Alkohol und offensichtlich die Gelegenheit - aber der letzte Sex mit mir war erst ein paar Tage her und unsere Beziehung war auch super. Demnach ist er noch weniger vertrauenswürdig als er sagte und ich dachte?

Wie soll es jetzt weitergehen? Ich weiss noch gar nicht, ob ich ihm das verzeihen oder ihm jemals wieder vertrauen kann. Ich bin verletzt, wütend, enttäuscht, traurig.

Dazu kommt, dass er Angst hat, mich mit irgendwas angesteckt zu haben. Er glaubt zwar, sie hätten sich geschützt, aber kann sich nicht mehr an alles erinnern. Ich werde mich natürlich testen lassen.
Leider hat er es 2 Monate verschwiegen, sonst hätte ich mich natürlich geschützt. Das macht mich zusätzlich noch wütend, dass er mich durch sein Schweigen gefährdet hat.

Ich weiss grad auch nicht, was ich von eiren Antworten erwarte, ich wollte das irgendwie einfach loswerden.

Ach ja, ich konnte nicht mit in die Ferien, weil ich keine Ferientage mehr hatte. Die brauchte ich um zu lernen (Weiterbildung). Ansonsten gingen wir immer zusammen in die Ferien.
Sein Freund sagte kurzfristig ab, er wollte dann trotzdem weg, was für mich kein Problem war.

Mehr lesen
6. Februar 2015 um 15:50

Boah
Sowas hat man ja gerne. Jemand der schon am Anfang eine Ausrede für's spätere Fremdgehen liefert.
Jetzt kannst du ja eigentlich nicht viel sagen, er hat das ja schon anfangs klargestellt

Also lass ihn das doch mal erklären, wie es dazu kommen konnte und was zur Hölle er sich gedacht hat DICH dann für seine Dummheit in Gefahr zu bringen? Bist du ihm so egal, dass nichtmal ER an Schutz gedacht hat?

Und sag ihm, wie er sich das denn in Zukunft vorstellt wie das vertrauen wieder aufgebaut werden kann und ob er es andersherum (also du hast betrogen und es ihm gestanden) verzeihen könnte und was du dann tun müsstest um das Vertrauen wieder aufzubauen.
Er hat den Karren in dn Dreck gefahren, also kann er sich darum kümmern es wieder gerade zu biegen.

Vor allem muss er dir erklären wie du ihm je wieder vertrauen kannst, wenn er sich bei jedem Mal weggehen wegschiessen und fremdgehen könnte. Und dann auch noch je nachdem ungeschützt. Wie er sich das vorstellt wäre mal interessant zu wissen...

Gefällt mir

6. Februar 2015 um 17:11

Genau
Danke für deine Antwort.

ich find das nicht schlimm, dass er das von Beginn weg gesagt hat, er ist zumindest ehrlich, jeder hat ja einen Schwachpunkt.

Aber ich dachte immer, solange unsere Beziehung in Ordnung ist, kann ich ihm sicher vertrauen.

Aber genau dieselben Fragen stelle ich mir auch. Wie kann ich ihm jemals wieder vertrauen? Kann ich es überhaupt? Heisst das vielleicht sogar das aus für die Beziehung? Und was wenn es wirklich mal kriselt in der Beziehung?

Ich werd mit ihm heute Abend sichevr darüber reden, ich weiss nur noch nicht, wie es weiter geht danach.

Gefällt mir

6. Februar 2015 um 17:58
In Antwort auf missimperfekt

Genau
Danke für deine Antwort.

ich find das nicht schlimm, dass er das von Beginn weg gesagt hat, er ist zumindest ehrlich, jeder hat ja einen Schwachpunkt.

Aber ich dachte immer, solange unsere Beziehung in Ordnung ist, kann ich ihm sicher vertrauen.

Aber genau dieselben Fragen stelle ich mir auch. Wie kann ich ihm jemals wieder vertrauen? Kann ich es überhaupt? Heisst das vielleicht sogar das aus für die Beziehung? Und was wenn es wirklich mal kriselt in der Beziehung?

Ich werd mit ihm heute Abend sichevr darüber reden, ich weiss nur noch nicht, wie es weiter geht danach.

Ich würde
sehr ernst aber möglichst ruhig mit ihm reden und ihn auch fragen wie er sich das vorgestellt hat und wo das Problem lag. Denn wenn er euch keinen Ansatz zum Aufarbeiten eines Problems (oder was auch immer) gibt, dann wird sich das wiederholen, so übel das klingt.

Und wenn ihr es nicht schafft, dass ihr das was aufarbeitet und dein Vertrauen sich einfach nicht mehr aufbauen kann, dann bedeutet das das Aus für die Beziehung.

Und die Fragen wie er sich das vorstellt solltest du ihm schon stellen, denn er hat damals und auch danach wohl nciht wirklich nachgedacht, was einfach übel ist. Und ich glaube auch, dass er sich das recht einfach vorgestellt hat. Also nach mehreren Wochen/ Monaten sein Gewissen erleichtern ist halt auch nicht unbedingt früh, da wird er sich ja wohl Gedanken über die Zukunft gemacht haben und wie er das wieder kitten kann, oder?

Gefällt mir

7. Februar 2015 um 13:45

Wir haben gestern geredet.
Wir sind vorläufig noch zusammen, weil ich im Moment keine Entscheidung treffen kann und will. Ich habe ihm aber klar gesagt, dass die Entscheidung noch nicht gefallen ist.

Ich war echt wütend (bin ansonsten überhaupt nicht aufbrausend) und hab ihm alles an den Kopf geworfen, was mich so wütend gemacht hat.

Es tut ihm wahnsinnig leid und er würde es am liebsten rückgängig machen. Er wird alles versuchen, dass es nicht mehr passiert, auch für sich selbst, weil er dadurch ein grosses Stück Selbstachtung verloren hat.

Ich bin noch durcheinander. Einerseits will ich ihn nicht verlieren, denn wir sind wirklich sehr glücklich miteinander und lieben uns sehr. Er ist wirklich ein guter Kerl, flirtet auch ansonsten nichtmal mit anderen Frauen (auch wenn ich nicht dabei bin) und ist eine treue Seele. Er ist fürsorglich, rücksichtsvoll - es passt eigentlich perfekt zwischen uns.

Ich will das nicht aufgeben und ihn verlieren. Aber ich weiss halt nicht, ob das klappt. Ich weiss nicht, ob ich ihm verzeihen und wieder vertrauen kann. Falls nicht, würde dies die Beziehung auf Dauer vergiften und dann wähle ich lieber ein Ende mit Schrecken.

Wenn ich ihn verliere, kann ich wahrscheinlich auch das Thema Kinder und Familie abhaken, denn dann ist es bald zu spät für mich, wenn man die Kennenlernen-Phase noch dazu rechnet.

Ich will keine Entscheidung treffen, die ich bereue. Und ich würde es sicher bereuen, uns nicht zumindest noch eine Chance zu geben.

Gefällt mir

18. Februar 2015 um 16:53
In Antwort auf missimperfekt

Wir haben gestern geredet.
Wir sind vorläufig noch zusammen, weil ich im Moment keine Entscheidung treffen kann und will. Ich habe ihm aber klar gesagt, dass die Entscheidung noch nicht gefallen ist.

Ich war echt wütend (bin ansonsten überhaupt nicht aufbrausend) und hab ihm alles an den Kopf geworfen, was mich so wütend gemacht hat.

Es tut ihm wahnsinnig leid und er würde es am liebsten rückgängig machen. Er wird alles versuchen, dass es nicht mehr passiert, auch für sich selbst, weil er dadurch ein grosses Stück Selbstachtung verloren hat.

Ich bin noch durcheinander. Einerseits will ich ihn nicht verlieren, denn wir sind wirklich sehr glücklich miteinander und lieben uns sehr. Er ist wirklich ein guter Kerl, flirtet auch ansonsten nichtmal mit anderen Frauen (auch wenn ich nicht dabei bin) und ist eine treue Seele. Er ist fürsorglich, rücksichtsvoll - es passt eigentlich perfekt zwischen uns.

Ich will das nicht aufgeben und ihn verlieren. Aber ich weiss halt nicht, ob das klappt. Ich weiss nicht, ob ich ihm verzeihen und wieder vertrauen kann. Falls nicht, würde dies die Beziehung auf Dauer vergiften und dann wähle ich lieber ein Ende mit Schrecken.

Wenn ich ihn verliere, kann ich wahrscheinlich auch das Thema Kinder und Familie abhaken, denn dann ist es bald zu spät für mich, wenn man die Kennenlernen-Phase noch dazu rechnet.

Ich will keine Entscheidung treffen, die ich bereue. Und ich würde es sicher bereuen, uns nicht zumindest noch eine Chance zu geben.

Er wird alles versuchen, dass es nicht mehr passiert, auch für sich selbst, weil er dadurch ein gros
Ok... Soll ers mal versuchen.. Viel Spass dabei...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen