Home / Forum / Liebe & Beziehung / Betrogen - Suizid oder Rache? Ich weiß nicht mehr weiter .....

Betrogen - Suizid oder Rache? Ich weiß nicht mehr weiter .....

27. Januar 2013 um 2:10

Hallo an alle Leser,

vorweg, ich bin ein Mann der von seiner Verlobten belogen und betrogen worden. Ich trage wirklich schreckliche Gedanken in mir - leider nur extreme .... aber ich versuche Euch einmal meine Situation zu erklären ...

Diesen Brief habe ich an meine Bekannten geschrieben, die meine Ex-Verlobte "kennen" :
-----------------------------------------------------

Sie/Ihr werdet Euch sicherlich wundern, dass ihr von mir eine eMail erhaltet, aber ihr seid die einzigen Personen in Deutschland, die Vania (29 Jahre) nicht über die Firma bzw. Kollegenkreis kennen, abgesehen von meiner eigenen Familie.
Die mir vielleicht helfen können zu verstehen, was in den letzten Wochen passiert ist und weil mir schreiben hilft .. und

weil ich mich seit dem 23. Dezember mit Suizid-Gedanken herumschlage, weil ich einfach endlos verzweifelt bin, weil ich tiefe Trauer und Hoffnungslosigkeit in mir verspüre, weil ich nur noch 1 Stunde pro Nacht schlafe, ich keine Kraft mehr habe, weil ich keinen Plan B für mich habe, ich vor einem Abgrund stehe aber alles der Reihe nach .

Wo fange ich an?

Am besten am Anfang. Im Juli 2010 kamen Vania und ich zusammen, ich war zu dem Zeitpunkt noch verheiratet und hatte/habe 2 Kinder. Meine Ehe war zu dem Zeitpunkt trotz Paartherapie etc. zerrüttet und meine Ex-Frau und ich hatten bereits die Trennung vereinbart.
Das dann Vania ins Spiel kam, die zu diesem Zeitpunkt noch mit Rodrigo verlobt war (ich denke ihr habt Rodrigo kennengelernt), war dann nur noch der Tropfen auf den bekannten heißen Stein, um meine Trennung schneller zu vollziehen, ich bin dann nach 2 Wochen im August 2010 direkt aus der ehelichen Wohnung/Haus ausgezogen.
Vania wusste, von Anfang an, dass ich noch verheiratet war und auch 2 Kinder hatte.

Meinen Bruder und meiner Mutter habe ich dann sofort von Vania erzählt, ich wollte Vania auch gleich vorstellen, aber Vania hatte Hemmungen und ein schlechtes Gewissen wegen meiner Ehe ..

Ich wusste zu dem damaligen Zeitpunkt zwar das Vania einen Freund hatte, aber wiederum nicht, das sie verlobt war. Wie dem auch sei, im August 2010 verbrachten wir dann unsere ersten gemeinsame Wochenenden in Mecklenburg-Vorpommern und Magdeburg.
Ende September 2010 verbrachten wir dann unseren ersten gemeinsamen Urlaub in der Schweiz (Luzern, Tessin, Ascona, Zürich).
Zu diesem Zeitpunkt wussten allerdings weder Vanias Verlobter Rodrigo noch ihre Familie in Brasilien von unserer Beziehung.

Ich meine mich auch zu erinnern, das ihr im Oktober xxx und xxx Vania in L. besuchen kamt ich denke einmal, das Vania bei dem Besuch gar nichts von mir erzählt hat oder? Ich bin mir sehr sicher ..

Ich habe mich schon gewundert, das Vania dieses Spiel ihrem Verlobten oder der Familie nichts zu erzählen durchgezogen hat. Damals habe ich mir gedacht, dass es die brasilianische Kultur oder die Religion war/ist, die Vania schweigen ließ

Rodrigo, ihr damaliger Verlobte, hat auf jeden Fall mitbekommen, das sich Vania verändert hat (Vania hat auch täglich via Skype mit ihm telefoniert), etwas nicht stimmt und kam so Ende Oktober nach L..

Ich habe zu Vania gesagt, sie solle ihm(Rodrigo) nun die Wahrheit erzählen, was passiert ist, aber sie ließ sich nicht davon abbringen, sie wollte ihm nicht weh tun

Rodrigo kam nun für 3 Wochen nach L. und wohnte mit Vania in ihrer Wohnung in der Königsstraße, Vania zog das knallhart durch.

Jeden Tag, wir trafen Vania und ich uns am Morgen und fuhren Abends gemeinsam zur Arbeit und zurück, während Rodrigo in der Wohnung auf Vania wartete. Vania machte dann an den Wochenenden Ausflüge mit Rodrigo - bis tatsächlich zum letzten Tag der Abreise von Rodrigo zurück nach Brasilien.
Erst am letzten Tag hat sie ihm dann erzählt, dass sie sich auseinander gelebt haben und sie diese Verlobung beenden muss, nicht aber das sie einen neuen Freund hat (mich).

Im November 2010 (16.11.), haben Vania und ich uns dann sofort verlobt, Vania bekam den Ehering meiner Großmutter als unseren Verlobungsring.

Ihr Familie wusste bis dahin nur, dass Vania ihre Verlobung zu Rodrigo beendet hatte von mir kein Wort. Anfang Dezember zog ich dann zu Vania in die Wohnung in der Königsstraße. Diese war natürlich zu klein und bevor Vania in Urlaub nach Brasilien flog, hatten wir uns zum 1. Januar eine neue gemeinsame und größere Wohnung in L. gemietet.

Am 12. Januar 2011 kam Vania, dann aus Brasilien zurück. Ihre Familie wusste bis dato immer nichts von mir. Wir unternahmen viele kleinere Ausflüge in der Zeit und Ende Februar und Anfang März lernte dann Vania letztlich meine Familie persönlich kennen.

Im Februar 2011 kam dann Vania zu Euch zum Karneval nach R. ich denke sie hat immer noch nichts von mir erzählt oder? Die Fotos und ihr Matrosenkostüm habe ich allerdings gesehen.

Ende März 2011 verbrachten wir dann unseren zweiten Urlaub auf Madeira. Ich denke Vania hat davon erzählt? Ihrer Familie hat sie aber, genau wie vorher mit dem Urlaub in der Schweiz, erzählt, das sie dort alleine war.

Jedes Mal, wenn wir in der gemeinsamen Wohnung waren und Vania mit ihrer Mutter, Bruder etc. in Brasilien per Skype telefoniert (Skype mit Kamera) musste ich leise sein oder hinter dem Laptop bleiben. (Ich war sehr verliebt und habe immer noch geglaubt, dass es die brasilianische Kultur/Religion ist).

Im Mai 2011 verbrachten wir dann den Muttertag mit meiner Mutter, ihre Familie in Brasilien wusste immer noch nichts von mir. Als es dann darum ging den Sommerurlaub zu planen und Vania, diesen auch in Brasilien verbringen wollte, blieb ihr wohl nichts anderes übrig als mich als ihren neuen Lebensgefährten(Verlobten) vorzustellen. Im Juni machten wir dann unsere Fahrrad-Tour am Rhein entlang (Rüdesheim nach Bonn mit BUGA in Koblenz traumhaft). Wir verbrachten ein paar Tage mit meiner Mutter zusammen in Polen und besuchten dort Verwandte.
Zu dem Zeitpunkt, waren wir auf der Suche nach einer neuen Mietwohnung mit eigenen Möbeln.

Wir mieteten dann unsere erste gemeinsame Wohnung, hatten Möbel bereits ausgesucht, als Vania Heimweh bekam und ich (Idiot) sie auf ein Jobangebot bei der Firma, in der wir beide angestellt sind, in Brasilien aufmerksam machte. Sie bewarb sich . und die Möbel wurden zunächst nicht bestellt, aber wir hatten 2 Mieten zu zahlen

Ende August ging es dann für 3 Wochen nach Brasilien, ich traf die Familie von Vania zum ersten Mal, ich wurde sofort freundlich willkommen geheißen, - alles war perfekt und auch die Bedenken und Ängste, die ggf. Vania hatte, waren verschwunden. Es war ein Traumurlaub für uns beide da wir eine Woche im Nord-Osten von Brasilien verbrachten, mit traumhaften Stränden .

Im Urlaub bekam Vania dann die Zusage für den Job in Brasilien (Rio de Janeiro), wir haben viel überlegt, was sie/wir machen sollen das Angebot war attraktiv, höheres Gehalt als in DE, Firmenwagen, Aktienoptionen usw., aber unter Umständen eine Trennung von mir.

Wir trafen dann gemeinsam die Vereinbarung, das wir max. 12 Monate getrennt leben wollen, entweder ich würde es schaffen nach Brasilien zu kommen oder Vania kommt zurück zu mir nach DE. Ich war so verliebt, das ich nur wollte das Vania glücklich ist.

Sie nahm die neue Stelle dann zum 1. Dezember 2011 an. Nach unserem Urlaub in Brasilien, kamen wir dann gemeinsam zu eurer Hochzeit in R.. Die Feier war sehr sehr schön und ich habe mich gefreut nun auch endlich ihre deutsche Familie kennenzulernen.

Wir besuchten dann noch, bevor Vania am 19. November nach Brasilien zurückflog, meinen Bruder in Köln, verbrachten ein langes Wochenende in Bad Schandau und wanderten in der sächsischen Schweiz, waren noch ein Wochenende in Berlin/Potsdam . viele viele Dinge und Vanias Abreise am 19. November war, als ob mir jemand mein Herz aus der Brust reißt. Zu dem Zeitpunkt waren wir nun 1 Jahre zusammen und 1 Jahr verlobt.

Wäre ich nicht so verliebt in Vania gewesen, hätte ich nicht so ein 1000%iges Vertrauen in meine Verlobte gehabt und das mir ihr Wohl am Herzen liegt, ich hätte sie damals niemals den Job annehmen lassen dürfen

Ein Teil unserer Vereinbarung war es, dass wir uns in diesem Jahr der Trennung gegenseitig alle 2 Monate besuchen wollten, Vania wollte nach DE kommen und ich nach BR. Was ich allerdings nicht wusste war die Tatsache, dass Vania im ersten Jahr in Brasilien keinen Urlaub bekommt das ist gesetzliche Regelung und das war ein harter Schlag .. auch da habe ich gedacht, 12 Monate sind nicht lang, das schaffen wir locker zu überstehen.

Über Silvester 2011/2012 war ich dann für 2 Wochen in Brasilien: mit Vanias Familie zusammen in Rio Claro und dann nur mit Vania zusammen in Visconde de Mauá.
Dann flog ich das nächste Mal im Februar 2012 (über Karneval) nach Brasilien. Wir verbrachten den Urlaub im Süden von Brasilien (Porto Alegre/Rio Grande do Sul).. dies ging nur dadurch, da es in Brasilien ein paar Feiertage über Karneval gibt und Vania so die Woche frei hatte.

Das nächste Mal flog ich dann wieder im Mai 2012 nach Brasilien. Diesmal trafen wir uns in Rio de Janeiro und Cunha ebenfalls ein wundervoller Urlaub.
Das nächste Reise trat ich dann wiederum Ende Juli nach Brasilien an, wieder ein traumhaft schöner Urlaub im brasilianischem Winter es war zum Teil sehr kalt 2C in Monteverde .

Zu diesem Zeitpunkt (August) fingen Vania und ich an uns für sie nach Jobs in Deutschland umzusehen und auch nach möglichen Wohnungen. Vania wollte gerne in Ratzeburg wohnen.

Als Vania dann mit Genehmigung ihrer Chefin Ende September/Oktober 2012 nach DE kam (wir waren 2 Wochen zusammen im Spreewald und in Berlin), hatte sie auch gleich ein Bewerbungsgespräch bei der Firma xxx in Hamburg. Am Tag ihrer Rückreise sind wir extra von Berlin nach Hamburg zu Gespräch gefahren.
. Wir hatten so große Hoffnung das es klappen würde, aber Mitte November kam leider eine Absage.

Unser Plan war so ausgelegt, dass wenn Vania den Job bekommt, dann würde ich nicht im Januar 2013 nach Brasilien fliegen, sondern meinen Urlaub aufheben, um Vania dann beim Umzug zurück nach Deutschland zu helfen.
Da nun das Angebot nicht vorlag, haben wir vereinbart das ich am 5. Januar 2013 für 2 Wochen nach Brasilien komme, wir aber weiterhin nach Jobs in Deutschland schauen. (Parallel habe ich auch immer wieder versucht nach Brasilien zu kommen nur ist es aufgrund meiner Position im Unternehmen sehr viel schwieriger dort so eine Position zu bekommen)
Ich buche den Flug nach Brasilien am 16. November ~ 6 Wochen vor dem Abflug. Ich fange an Weihnachtsgeschenke für die Familie und Vania zu kaufen ..
Wir planen Vanias Geburtstag in Kopenhagen zu feiern, im Mai wollen wir auf Korsika 1 Woche wandern und ich habe Vania als Geburtstagsgeschenk Eintrittskarten für ein Open-Air Konzert von David Garrett gekauft, im Juni planen wir eine Fahrradtour an der Lahn oder Mosel und im August wollten wir an dem Ratzeburg-Triathlon teilnehmen..

Anfang Dezember 2012 gibt es dann neuen Job-Möglichkeiten bei der Firma xxx, die genau mit der Tätigkeit übereinstimmen, die Vania momentan in Brasilien inne hat, außerdem gefällt ihr der Job in Brasilien nicht so, wie sie sich es vorgestellt hat also eine PERFEKTE Möglichkeit.
(Ein weiterer Vorteil, ihr Büro in DE würde max. 50m von meinem Büro entfernt liegen, da wir in dem Werk in xxxx Büroräume gemietet haben.) Wir könnten jeden Tag wieder gemeinsam zur und von der Arbeit nach Hause fahren. in der ganzen Zeit, wie auch schon das ganze Jahr hindurch nutzen wir alle technischen Möglichkeiten, um miteinander zu reden (Office Communicator, WhatsApp, Skype, Telefon, eMail etc.)

In der ganzen Zeit sagt mir Vania immer wieder wie sehr sie mich liebt, sich wünscht endlich wieder in meinen Armen aufwachen zu können etc. etc. ich habe mir so oft das Protokoll in WhatsApp angesehen.

und jetzt beginnt der HORRORFILM für mich:

Das Bewerbungsgespräch von Vania mit der Firma xxxx in Deutschland ist
am 18. Dezember (Dienstag): Vania sagt mir noch das sie nervös ist, ich beruhige Sie, ich weiß es wird gut laufen, sie ist gut und hat das Wissen. ( Ich bin zu dem Zeitpunkt bei meinem Team in Spanien)
Am 19. Dezember (Mittwoch) sagt mir Vania, das sie sich freut endlich wieder in meinen Armen aufzuwachen und das wir in Brasilien auf den neuen Job mit Sekt anstoßen können.
Am 20. Dezember (Donnerstag) bestellt Vania noch per Internet eine Fahrrad-Gabel im Internet für ihren Bruder, die ich am 5. Januar mitnehmen soll. Ich reise aus Spanien zurück. Wir haben noch eine fachliche Diskussion, weil sie auf der Arbeit Stress hat. Ich biete ihr meine Unterstützung an. Sie meint ich wäre gut und bedankt sich .
Am 21. Dezember (Freitag) chatten wir viel via dem GSK internen Kommunikationstool (Office Communicator). Vania hat viel Stress.. Ich spreche mit den Kollegen von xxx, die bestätigen, dass Vania den Job angeboten bekommen wird.
Am 21. Dezember (Freitag) Abends: Vania kommt nach Hause und sagt sie hat starke Kopfschmerzen, ich frage ob sie ein Mittel genommen hat, nein sagt sie, ob sie skypen kann oder telefonieren möchte, nein, sie will ihre Ruhe haben .. Ich mache mir große Sorgen, das ist nicht typisch für Vania. Über Facebook rede ich mit ihrer Mutter und sage das ich mir Sorgen um Vania mache, da sie so starke Kopfschmerzen hat. Nun versucht die Mutter Vania anzurufen ohne Erfolg, dann versucht es der Bruder mit Erfolg . und ich bekomme dann eine bitterböse Nachricht von Vania, warum ich ihre Mutter so beängstige.
Das war nicht meine Absicht und ich entschuldige mich und sage nur, dass ich mir Sorgen gemacht habe . Ich bekomme keinen Gute-Nacht-Gruss . Es war unser Ritual in den vergangenen 12 Monaten .
Am 22. Dezember (Samstagmorgen): Ich bekomme nur ein sehr nüchternes Ich fahre nach Rio Claro und am Nachmittag Bin gut angekommen, gehe jetzt schwimmen danach keine weiteren Nachrichten als wir am Abend skypen ist Vania komisch . es gibt wieder keinen Gute-Nacht-Gruß ich schlafe sehr schlecht und frage per WhatsApp um 2 Uhr Nachts nach, ob etwas nicht stimmt .
Am 23. Dezember (Sonntag): Ich bekomme gar keine Nachrichten untypisch erst um 13:20Uhr deutscher Zeit bekommen ich eine WhatsApp Nachricht (ähnlich einer SMS) von Vania in der sie sagt, das unsere Beziehung beendet ist .
ICH KANN DAS NICHT GLAUBEN- BIN WIE VOR DEN KOPF GESTOSSEN. WAS IST PASSIERT !!!!!!!!!! Ich rufe bei Vania an, ich kann gar nicht richtig denken und rede wahrscheinlich nur Blödsinn in so einer Situation ich möchte am Abend skypen, wir skypen, aber mir fehlen die richtigen Worte, sie sagt unsere Beziehung ist nicht mehr so, wie sie vorher war. Ich kann das nicht nachvollziehen, nachdem was sie mir die ganzen Wochen vorher gesagt hat, auch nachdem was in der Woche vor Weihnachten passiert ist, der Urlaub im Spreewald und in Berlin war wie immer ein Traum, wenn wir zusammen waren . Wir sind verlobt !!

Ihr könnt Euch vorstellen, wie Weihnachten für mich war. Hätte ich nicht meine Freunde in Spanien gehabt, die Vania auch kennen, ich wäre jetzt nicht mehr am Leben, wir haben am Heiligen Abend bis 4 Uhr Nachts telefoniert und am 1. Weihnachtstag bis 2 Uhr Nachts .. danach noch viele Male auch mit meinem Bruder. Ich trage mich momentan immer noch mit Selbstmordgedanken. L - ich habe keinen Plan B, ich hatte nur den Plan A mit Vania (egal ob in Brasilien oder Deutschland)

Auf mein Nachfragen bekomme ich dann am 2. Weihnachtstag eine eMail von Vania, die sagt: Eine Person hätte ihr Herz geschüttelt, sie hätte nichts mit dieser Person, aber sie ist schon länger verwirrt, aber die Gefühle mir gegenüber hätten sich verändert. Sie sagt auch, sie hätte ihre Gefühle nicht unter Kontrolle. Ich sollte nicht am 6. Januar nach Brasilien kommen. Dann kommt am 27.12. eine weitere Mail von Vania in der sie schreibt, das sie schon längere Zeit verwirrt und alles so hat weiterlaufen lassen und sie sagt mir später sie wolle mich nicht noch mehr verletzen., sie hat mir gesagt sie hätte ihre Gefühle nicht unter Kontrolle

Ihrer Familie hat sie dann die Geschichte erzählt, dass kein anderer Mann dahinter steckt, der ihr Herz geschüttelt hat, die Distanz wäre daran schuld, aber nun, da sie den Job bei xxxx angeboten bekommen hat, die 12 Monate vorbei sind, kann Vania dieses Argument zumindest mir gegenüber nicht mehr nutzen. Vania hat vielleicht gehofft den Job nicht zu bekommen, dann hätte sie einfach sagen können, das sie aufgrund der Distanz und kein Angebot zu bekommen die Verlobung zu mir beendet.

Nun bin ich Rodrigo 2 sie hat mich betrogen und belogen, wie Rodrigo 1 vorher.

Ist Vania ein Teenager, der seine Gefühle nicht unter Kontrolle hat?
Ich habe gehofft, das die Verlobung von Vania zu mir ihr etwas bedeutet. Ich habe Vania zu 1000% vertraut, immer, ich habe nicht eine Sekunde an eine andere Frau gedacht, für mich war es tabu und ich wollte es auch nicht.
Vania hat mir noch am 3. Dezember 2012 gesagt, als ich Personalgespräche mit meinem Team in Poznan(Posen) führen musste, das ich mich nicht länger als 10 Minuten mit den polnischen Frauen unterhalten darf es war ein Scherz, der aber unter diesen Voraussetzungen und zu diesem Zeitpunkt verachtend und entwürdigend klingt oder?

Ich habe Vania privat und auch beruflich in so vielen Dingen unterstützt, vieles für sie aufgegeben und jetzt, wo es für mich/uns Licht am Ende Tunnels gibt, wir endlich wieder unser gemeinsames Leben leben könnten, das wir uns so sehr gewünscht haben, jetzt gibt es ein alptraumhaftes Erwachen für mich sie hat mich betrogen und belogen.

Ich kann das alles nicht glauben, das ist so surreal erst noch extrem verliebt in mich, bewirbt sich um eine Stelle bei Aspen am 18. Dezember, will endlich wieder in meinen Armen aufwachen und mich mit vielen Küssen live am 6. Januar begrüßen, will mit mir mit Sekt auf die neue Arbeitsstelle in DE anstoßen und bestellt noch am 20. Dezember im Internet ein Fahrradteil für ihren Bruder (4 Tage vor Weihnachten) über mehrere hundert Euro, das ich mit nach Brasilien bringen soll.

Am 6. Januar hat Vania den Vertrag von der Firma xxxx in Deutschland zugeschickt bekommen, sie hat das Angebot nicht abgelehnt, am 14. Januar fragt mich Vania was ein Manteltarifvertrag ist und schickt eine Mail an die Firma xxxx das sie sich noch mit Fragen/Rückmeldung melden wird. Auch am 14. Januar fragt mich Vania via Office Communicator(GSK Kommunikationstool), wie man Marmelade aus Moltebeeren kocht, am 15. Januar fragt mich Vania auch via OC welches meine schönste Fahrradtour war ich sage die mit Dir von Rüdesheim am Rhein zurück nach Bonn und sie sagt es wäre auch ihre Schönste gewesen .. Bis gestern (21. Januar) hatte Vania immer noch nicht den Vertrag bei Aspen abgesagt welches Spiel spielt Vania hier es muss ihr bewußt sein, das ich noch Hoffnung habe solange sie nicht abgesagt hat?!

WIE PASST DAS ALLES ZUSAMMEN?!

Ich habe sehr geweint und weine noch immer ich sollte stark sein (ich habe Personalverantwortung für Teams in Deutschland, Polen und Spanien). Ich bin leider nicht stark, ich liebe Vania immer noch, kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen, ich vertraue ihr nach wie vor zu 1000%, ich liebe sie nach wie vor unendlich!

Mein ganzes Leben ist nun zerstört und in Scherben, meine Vergangenheit und Zukunft, wie gesagt ich trage mich immer noch mit Selbstmordgedanken . Ich schaue mir ständig die Fotos unserer Urlaube an, auch die aus dem Spreewald im Oktober . . Ich musste meinen Kindern erklären, warum Vania nun doch nicht mehr kommt, nachdem ich gesagt hatte das Vania nun bald wieder in Deutschland ist.

Es fällt mir schwer das alles zu verarbeiten und zu verstehen . Vania konstruiert sich ihre eigene Wahrheit, damit sie sich weiterhin im Spiegel betrachten kann, sie hat ihre neue Liebe, die sie auch diese Dinge vergessen läßt . ich habe um eine zweite Chance für uns gebettelt, daran erinnert das diese 12 Monate, die wir gemeinsam vereinbart nun vorbei sind, ich habe daran erinnert, das wir immer, wenn wir zusammen waren es perfekt zwischen uns war in allen(!!) Belangen . Vania hat mir noch gesagt, das sie sich niemals vorstellen konnte ein Kind zu haben, aber zum ersten Mal bei mir wir haben dieses Kind fiktive unsere Julia genannt (mit braunen Haaren und blauen Augen) Nun ist alles vorbei.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich eine Rückmeldung von Euch/Ihnen bekommen könnte ich bin sehr, unendlich verzweifelt

Ich hatte einen Termin bei einem Psychologen in L. aufgrund meiner momentanen Lage möchte er mich stationär für 6-8 Wochen in eine Klinik einweisen . WAS IST AUS MIR GEWORDEN?

Mit freundlichen Grüßen aus L.,

Christian
---------------------------------------------------------------------

P.S.: In der Zwischenzeit habe ich ein Feedback auf meine Mail bekommen, dort habe ich erfahren, das Vania, die damals mit Rodrigo verlobt war und ein Auslandsemester in DE machte, bei ihrer Rückreise "hier auch eine Person zuückließ, die sehr verzweifelt und traurig war."

Wie soll ich mich verhalten? Ich liebe Vania noch immer, ich kann meine Gefühle aber nicht einfach "abschalten". - Ich weiß, das Rache mist ist, aber ich verspüre den Drang ihrer Familie die Wahrheit zu erzählen, das wir zusammen gewohnt haben, wir 10 Monate zusammen waren bevor sie von mir erzählt hat, das sie einen neuen Freund hat mit dem sie mich betrügt und auch schon ihren vorherigen Verlobten erst im Auslandssemester und dann mit mir ....
In der Familie hat sie diesen "Engelstatus" - von diesem Sockel möchte ich sie gerne holen ...

Wie gesagt, eine lange Geschichte, aber ich würde gerne hören zu was ihr mir ratet?!

Mehr lesen

27. Januar 2013 um 8:27

Guten Morgen Christian,
echt üble Geschichte. Was soll man dazu sagen? Dir ist etwas widerfahren, was schon tausenden vor Dir passiert ist und was noch tausenden nach Dir passieren wird: Du wurdest eiskalt abserviert! In Deiner Überschrift schreibst Du "Betrogen". So sehe ich das nicht. Sie hat Dich nicht monatelang oder jahrelang belogen und betrogen, sondern anscheinend gleich Schluss gemacht, als ein Neuer ins Spiel kam und da kannst Du Dir sicher sein: der jetzige hat auch nur eine begrenzte Zeit das Vergnügen mit ihr zusammen zu sein. Im Moment siehst Du Dich noch als Opfer, aber das eigentliche Opfer ist sie. Sie ist beziehungsunfähig und ständig auf der Suche nach nem neuen Kick. Das mag jetzt noch funktionieren solange sie jung und schön ist. Aber über kurz oder lang wird sie abgelöst von jüngeren und auch mal sitzen gelassen von Männern und die werden Dich "rächen". Das sollte Dir genügen. Du scheinst ein intelligenter und feinfühliger Mann zu sein. Begib Dich nicht auf das Niveau eines unreifen Teenagers der Liebeskummer hat. Sei ein Mann und bewältige es wie einer! Du hast eine Vergangenheit, hast 2 Kinder die Dich wirklich lieben und brauchen. Sie war nur ein kurzer Augenblick in Deinem Leben. Ein Fehler für den Du nichts kannst, da Du blind warst vor Liebe. Lass Dir Dein Leben von ihr nicht aus der Hand nehmen und schubs sie von dem Podest auf den Du sie gestellt hast. Sie hat Dich nicht verdient!
Alles Gute Charlotte

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen