Home / Forum / Liebe & Beziehung / Betrogen?

Betrogen?

22. Juli 2019 um 16:27 Letzte Antwort: 13. September um 20:42

Hallo, ich bin mit meiner Frau seit über 30 Jahren verheiratet. ZurZeit führen wir eine auch sexuell harmonische Ehe, wir sind beide Rentner und ca. einmal in der Woche haben wir miteinander Sex, der auch für beide erfüllend ist.

Unsere Ehe war nicht immer so harmonisch und manchmal hat sie mich auch durch Sex-Verweigerung bestraft. Ich hatte bereits vor unserer Ehe in einer ca. 100 km entfernten Stadt, in die ich auch heute noch öfters komme, einen Massagesalon kennengelernt, in dem die "Masserinnen" nackt eine "Entspannungsmassage" durchführen. Während dem Sexstreik in unserer Ehe bin ich damals auch schon mal in den Salon gegangen, ich habe meine Frau aber nie durch F*cken mit einer anderen Frau betrogen.

Kürzlich hatte ich wieder in der Stadt zu tun und die Neugierde hat mich in den Salon getrieben. Ich habe festgestellt, dass sich das Angebot dort erweitert hat, einzelne "Masserinnen" bieten auch echten Sex an. Ich habe eine Frau angetroffen, die total meinem Schönheitsideal entspricht. Sie ist über 40, Deutsche, hat Grips, hat üppige Brüste und einen breiten Hintern. Ich kam mit ihr "ins Geschäft". Sie hat mir dann auch 69 angeboten, was mich total geil gemacht hat. Man hat bei ihr nicht das Gefühl, dass sie nur wegen des Geldes „arbeitet“. (Aufpreis für „69“ 10,00&euro, sie hat auch nicht auf die Uhr geschaut. Das hat mich noch mehr aufgegeilt. Ich spürte dann ziemlich bald, wie sie nun wirklich abging und plötzlich hat sie mir einen richtigen Schwall in den Mund gesquirtet. Sie ist richtig abgefahren und ich finde, der „Saft“ hat auch gut geschmeckt. Diese Frau ist für mich der absolute Hammer, sie hat mich dann mit dem Mund zum Abspritzen gebracht.

Seither lässt mich der Gedanke nicht mehr los, das dort zu wiederholen. Nur ich möchte meine Ehe nicht gefährden. Eigentlich meine ich, dass ich meine Frau nicht richtig betrogen habe, trotzdem bleibt ein ungutes Gefühl, wenn ich meinem inneren Drängen nachgebe und diese Frau wieder treffe.
 

Mehr lesen

22. Juli 2019 um 16:30
In Antwort auf mann65plus

Hallo, ich bin mit meiner Frau seit über 30 Jahren verheiratet. ZurZeit führen wir eine auch sexuell harmonische Ehe, wir sind beide Rentner und ca. einmal in der Woche haben wir miteinander Sex, der auch für beide erfüllend ist.

Unsere Ehe war nicht immer so harmonisch und manchmal hat sie mich auch durch Sex-Verweigerung bestraft. Ich hatte bereits vor unserer Ehe in einer ca. 100 km entfernten Stadt, in die ich auch heute noch öfters komme, einen Massagesalon kennengelernt, in dem die "Masserinnen" nackt eine "Entspannungsmassage" durchführen. Während dem Sexstreik in unserer Ehe bin ich damals auch schon mal in den Salon gegangen, ich habe meine Frau aber nie durch F*cken mit einer anderen Frau betrogen.

Kürzlich hatte ich wieder in der Stadt zu tun und die Neugierde hat mich in den Salon getrieben. Ich habe festgestellt, dass sich das Angebot dort erweitert hat, einzelne "Masserinnen" bieten auch echten Sex an. Ich habe eine Frau angetroffen, die total meinem Schönheitsideal entspricht. Sie ist über 40, Deutsche, hat Grips, hat üppige Brüste und einen breiten Hintern. Ich kam mit ihr "ins Geschäft". Sie hat mir dann auch 69 angeboten, was mich total geil gemacht hat. Man hat bei ihr nicht das Gefühl, dass sie nur wegen des Geldes „arbeitet“. (Aufpreis für „69“ 10,00&euro, sie hat auch nicht auf die Uhr geschaut. Das hat mich noch mehr aufgegeilt. Ich spürte dann ziemlich bald, wie sie nun wirklich abging und plötzlich hat sie mir einen richtigen Schwall in den Mund gesquirtet. Sie ist richtig abgefahren und ich finde, der „Saft“ hat auch gut geschmeckt. Diese Frau ist für mich der absolute Hammer, sie hat mich dann mit dem Mund zum Abspritzen gebracht.

Seither lässt mich der Gedanke nicht mehr los, das dort zu wiederholen. Nur ich möchte meine Ehe nicht gefährden. Eigentlich meine ich, dass ich meine Frau nicht richtig betrogen habe, trotzdem bleibt ein ungutes Gefühl, wenn ich meinem inneren Drängen nachgebe und diese Frau wieder treffe.
 

Wo fängt Betrug denn Deiner Definition nach an?

Gefällt mir
22. Juli 2019 um 16:50

Klar hast du sie betrogen!!!!
Und deine Ehe hast du eh schon aufs spiel gesetzt!!
Was würdest du den sagen wenn ein Mann zwar kein sex mit deiner Frau hätte,  aber ihr ins Gesicht gespitzt hätte?
Hoffe du weist das krankheiten auch so übertagen können werden.
Ich persönlich finde das ist ein Betrug und eine enorme respektlosikeit deiner Frau gegen über!!!

Gefällt mir
22. Juli 2019 um 16:54

Nein, natürlich ist es kein Betrug an seinem Partner, wenn man mit einer anderen Person sexuell aktiv wird!!!

*Ironie aus*

Gefällt mir
13. September um 20:18

Hallo, die Sache ist jetzt über ein Jahr her und es hat sich nichts mehr abgespielt. Ich weß, dass ich meine Frau betrogen habe. Sie hat es nicht erfahren und es wird sich nichts ähnliches mehr abspielen.

Gefällt mir
13. September um 20:42

Nur mal eine kleine Anmerkung! 

Wenn man fremdgeht betrügt man den Partner!  Wenn man seinen Bedürfnissen nicht nachgibt. Betrügt man sich dann selbst! 

Als 1. Sollte man über sich selbst nachdenken und zu sich stehen. Manchmal bewegt man damit auch den Partner in neue Richtungen. 


 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers