Home / Forum / Liebe & Beziehung / Besteht noch hoffnung?

Besteht noch hoffnung?

1. Mai 2015 um 20:56

Kurz zu meinem Problem:

Mein Ex (22) und ich (24) waren 6 monate in einer fernbeziehung. Er hat es richtig ernst gemeint. Ich auch. Doch ich wollte oft testen wie sehr er mich liebt.
Und an einem doofen abend als ich erfahren hab ich war schwanger und er nicht angerufen hat als ich ihm es sagen wollte hab ich ihm geschrieben per whatsapp das schluss ist. Sofort hab ich es bereut und 5 minuten später angerufen.
Doch da hat er die trennung duchgezogen und gesagt so lässt er sich nicht behandeln. Das ist 4 monate her.
Er wollte eine kontaktsperre und ich hab ihn weiterhin immer geschrieben.

Ich habe gerade mit ihm telefoniert:
es war ein sehr nettes gespräch, auch wenn er teilweise dinge gesagt die mir weh getan haben.

Ich hab ihn ganz oft gefragt ob da noch was wird aus uns er meint nein.
und mit mir befreundet sein kann er erst wenn er mir das verziehen hat das ich ihn so schlecht behandelt hab (so scheiße scluss gemacht hab und ihm das mit der schwangerschaft nicht erzählt hab).

Er hat sich ein tatoo auf das bein des totesdatum stechen lassen. Aber will mir kein foto schicken. Als ich fragte wieso sagte er er habe keine pflichten mir gegenüber.

Aber er hat gesagt das er das damals ernst gemeint hat und es wirklich packen wollte. Nur ich das alles mit der aktion das zerstört hab.
als ich das mit der fehlgeburt ihm erzählt hab fing er an mich zu hassen. Ich hab ihn gefragt ob er mich immernoch hasst. Er meinte "mhmh" voll süß wie ein kleines kind das keinen spiat will.
Er sagt er hasst mich nicht mehr aber liebt mich auch nicht mehr.
Ich sagte "ich schon." Darauf er: das ist nicht mein problem

Aber er hat gesagt das er das damals ernst gemeint hat und es wirklich packen wollte. Nur ich das alles mit der aktion das zerstört hab.
als ich das mit der fehlgeburt ihm erzählt hab fing er an mich zu hassen. Ich hab ihn gefragt ob er mich immernoch hasst. Er meinte "mhmh" voll süß wie ein kleines kind das keinen spiat will.
Er sagt er hasst mich nicht mehr aber liebt mich auch nicht mehr.
Ich sagte "ich schon." Darauf er: das ist nicht mein problem.

Aber ich hab nicht geweint am telefon
und er sagte man sieht sich vllt aber nur in der gruppe und mal sehen.
Ich soll aber ihn nicht bedrängen (das hat er lieb gesagt) und vllt meldet er sich.

Er hat gesagt wenn er mir die scheiß aktion verziehen hat können wir vllt freunde sein.

Ich erhoffe mir natürlich mehr als eine freundschaft.
Aber ist es nicgt so das wenn er endlich mir verzeien kann das ich ihm dann gleichgültig bin oder ist da noch eine chance?

Mehr lesen

2. Mai 2015 um 9:02

Wie oft willst du
deine Geschichte noch erzählen, um Rat fragen und dann immer wieder die gleichen Antworten hören? Das wird nix mehr. Lass es sein zu hoffen, sondern schließ endlich ab. Die "Story" mit der Schwangerschaft hat deiner Beziehung das Genick gebrochen. Er wird dir nie wieder Vertrauen. Vergiss es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Die Frau, die noch nie verliebt war
Von: arttu_12062290
neu
2. Mai 2015 um 2:26
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper