Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beste Freundin kündigt Freundschaft wegen Freund

Beste Freundin kündigt Freundschaft wegen Freund

18. Juni 2017 um 22:00 Letzte Antwort: 20. Juni 2017 um 11:25

Hey ihr da draussen,

ich brauche euren Rat. Der ein oder andere hat vielleicht das Liebesspektakel bei mir mitbekommen. Ich wusste nicht ob ich auf mein kopf oder herz hören sollte. Ich habe auf mein herz gehört und bin bisher sehr glücklich. Mein Freund und ich, naja was soll ich sagen, es fühlt sich richtig an. 

Meine beste Freundin sieht dies nichts so. Sie möchte nur eine beste freundin die mit ihrem alten Freund zsm ist ( wir waren 5 jahre zsm ) - ich hätte mich verändert. Klar verändert man siich dann. Ich möchte dass sie sich gut mit meinem neuen Freund versteht, aber sie hasst ihn, weil ihm einmal die hand ausgerutscht ist. Das ist drei monate her. Einmal und niewieder. Er tut alles für mich. Und hat alles gegeben dass ich es ihm verzeihe. Er liebt mich wirklich und es tut ihm aufrichtig leid. Er weiss wenn das nochmal vorkommt, dass ich weg bin!! 

Meine beste Freundin hat mir nun die 9 jahre lange Freundschaft gekündigt. Mit begrüdnung dass sie einfach nicht mit ihm klar kommt und auch nicht so tun kann als ob. ich habe ihr gesagt das wir das geregelt haben und ich gluecklich bin. 

Mehrmals habe ich probiert mit ihr zureden. Und auch ein gespräch zwischen meinem freund und ihr - hilft nicht. 

Ich möchte sie nicht verlieren, aber ihn auch nicht. Hilfe!

Mehr lesen

18. Juni 2017 um 22:20

Dein Ernst?! Er schlägt dich und du redest dir das noch schön? Wie kann da die Rede von Liebe sein?! Du scheinst sowas von verklärt zu sein und zudem keinerlei Selbstwert zu besitzen, wenn du das mit dir machen lässt! 


Dass deine beste Freundin sich das nicht mit ansehen kann und deinen Freund verabscheut kann ich nur zu gut verstehen! 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juni 2017 um 22:47

Ich kann die Aufregung deiner Freundin zwar verstehen, dennoch finde ich, dass sie überreagiert. Als echte Freundin sollte sie dir trotzdem weiterhin zur Seite stehen und deine Entscheidung akzeptieren. Es ist ja nun nicht so, dass du aktuell ständig geschlagen wirst und sie zusieht, wie du leidest. Es war eine einzige Ohrfeige, ihr habt euch ausgesprochen und alles läuft gut. Solange es so ist, sollte deine Freundin sich etwas zurücknehmen. Wenn sie das nicht will, würde ich ihr aber auch nicht nachrennen.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2017 um 21:03

Zum applaudieren besteht bestimmt kein anlass, aber die freundschaft zu kündigen, weil sie den freund nicht mag, finde ich verrückt. Sie muss ihn ja nicht mögen und die 2 mädels können sich auch zu zweit treffen. Ich bin grundsätzlich der meinung, dass ich nicht alle Entscheidungen meiner freundinnen gut finden muss. Das hindert ja aber eine freundschaft nicht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2017 um 23:31

Eine echte Freundin würde trotzdem weiterhin zu ihr stehen, GERADE weil sie sich Sorgen macht. Die Besagte macht es sich stattdessen ganz einfach, kündigt die Freundschaft und interessiert sich nicht mehr für die TE. Lässt sie dann halt mal alleine damit. Weil es nicht nach ihrer Meinung, ihren Ansichten und ihrem Geschmack geht. Das sind Zickerei und Egoismus pur von der sogenannten Freundin. So eine kann man eigentlich guten Gewissens ziehen lassen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2017 um 23:35

Es ist im Übrigen falsch, übertrieben und fast schon hysterisch, wegen einer einzigen Ohrfeige ein Fass aufzumachen. Wenn es in einer Ausnahmesituation einmal passiert, man es bereut und sich ausspricht, muss das nicht im Drama enden. So ein Ausrutscher kann JEDEM passieren, auch den unzähligen Moralaposteln, die bei solchen Themen immer ihre gescheiten Mäuler aufreißen. Was viele davon  auch nicht kapieren: Niemand findet Schläge gut. Aber wir sind alle nur Menschen und jedem von uns unterlaufen Fehler. In Ausnahmesituationen kann einem die Hand ausrutschen. Das heißt weder, dass derjenige ein brutaler Schläger ist, noch dass es ab diesem Zeitpunkt öfter passieren und immer schlimmer werden wird. Das ist großer Unfug.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2017 um 11:25
In Antwort auf sunshine200564

Hey ihr da draussen,

ich brauche euren Rat. Der ein oder andere hat vielleicht das Liebesspektakel bei mir mitbekommen. Ich wusste nicht ob ich auf mein kopf oder herz hören sollte. Ich habe auf mein herz gehört und bin bisher sehr glücklich. Mein Freund und ich, naja was soll ich sagen, es fühlt sich richtig an. 

Meine beste Freundin sieht dies nichts so. Sie möchte nur eine beste freundin die mit ihrem alten Freund zsm ist ( wir waren 5 jahre zsm ) - ich hätte mich verändert. Klar verändert man siich dann. Ich möchte dass sie sich gut mit meinem neuen Freund versteht, aber sie hasst ihn, weil ihm einmal die hand ausgerutscht ist. Das ist drei monate her. Einmal und niewieder. Er tut alles für mich. Und hat alles gegeben dass ich es ihm verzeihe. Er liebt mich wirklich und es tut ihm aufrichtig leid. Er weiss wenn das nochmal vorkommt, dass ich weg bin!! 

Meine beste Freundin hat mir nun die 9 jahre lange Freundschaft gekündigt. Mit begrüdnung dass sie einfach nicht mit ihm klar kommt und auch nicht so tun kann als ob. ich habe ihr gesagt das wir das geregelt haben und ich gluecklich bin. 

Mehrmals habe ich probiert mit ihr zureden. Und auch ein gespräch zwischen meinem freund und ihr - hilft nicht. 

Ich möchte sie nicht verlieren, aber ihn auch nicht. Hilfe!

das ist für mich das Paradebeispiel dafür, dass Freundschaften unter Frauen auch immer NUR unter diesen Frauen bleiben sollte - die Partner haben da gar nichts bei verloren - ganz ehrlich mal!

Was hat denn die Freundin mit meinem Partner zu tun?

Es ist übringens auch eine Zumutung für die Partner, nun nicht nur seine Partnerin lieben zu sollen, sondern den Anhang gleich mit.

Beste Freunde können nur so lange beste Freunde sein, wie sie klug genug sind, sich in keine Liebesbeziehung einzumischen - Freundschaft kann nicht Alles abdecken. Das wäre ja zu schön: Es bräuchte keiner mehr eine feste Beziehung und die ''Liebe'' würde zum zentralen Punkt für die rein körperliche Befriedigung.

Also würde die Freundschaft an die erste Stelle gesetzt.

Lasst doch den Unsinn, den Partner an Eurer Freundschaft beteiligen zu wollen. Das freut weder den Partner, noch kann die beste Freundin seinen Gewinn daraus für sich ziehen - wieso denn auch? Es sei denn, Ihr strebt alle 3 eine Dreierbeziehung an?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Schluss machen, Kämpfen, Pausieren Ich weiß nicht weiter???
Von: samirbz9
neu
|
20. Juni 2017 um 9:02
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam