Forum / Liebe & Beziehung

Beste Freundin hatte Seitensprung! Soll ich (mit)schweigen???

Letzte Nachricht: 20. Februar 2010 um 0:23
S
sa'ida_12296655
16.02.10 um 21:14

Hallo!

Ich kenne meine beste Freundin seit über 15 Jahren und wir vertrauen uns immer alles an. SIe ist seit 3 Jahren mit ihrem Freund zusammen, und ich finde, dass die beiden sehr glücklich wirken. Die beiden waren für mich immer das Abbild einer perfekten Beziehung. Klar hab es ab und zu Streitereien, aber ich hatte immer den Eindruck die beiden wirken zu glücklich und passen einfach perfekt zu einander.

Und vor zwei Wochen hat mir meine Freundin gebeichtet, dass sie einen Seitensprung hatte!! Sie hatte Besuch von einem alten Freund, der in einer anderen Stadt studiert. Sie haben Videos geguckt und dazu was getrunken (anscheinend zu viele selbstgemischte Cocktails)!!

Sie meint sie hätte die Kontrolle verloren und konnte im betrunkenen Zustand keinen klaren Gedanken mehr fassen, es kam erst zu einem Kuss, dann lagen sie auf einmal auf dem Bett und es sei alles so "schnell gegangen". Nach wenigen Momenten sei ihr bewusst geworden dass sie schon viel zu weit gegangen ist und hat angefangen zu heulen, hat sich angezogen und er meinte, sie müsste es ja ihrem Freund nicht erzählen und hat sich entschuldigt... und hat dann noch in ihrem Bett geschlafen!

Ich fasse es nicht!! Ich hätte niemals gedacht, dass sie so was machen würde! Als sie es mir gebeichtet hat, habe ich ihr gesagt, sie muss ehrlich sein und es ihrem Freund erzählen.

Aber sie meint, sie hätte lange darüber nachgedacht und ist zu dem Entschluss gekommen, dass sie ihm nichts verraten will, weil der betrunkene "Ausrutscher" für sie nichts bedeutet und nicht mal schön war und sie sich geschworen hatte so was niemals mehr zu bringen und den Kontakt zu diesem Typen abzubrechen (naja, is wohl beiden peinlich). Sie sagt ihr Freund würde zu 100% sofort Schluss machen und an ihrer Liebe zweifeln und sie würde ihn das Herz brechen, aber sie würden sich ja beide lieben und sie wolle ihn nicht verlieren. Sie meint, sie habe ein sehr schlechten Gewissen, aber sie würde lieber mit dieser Schuld leben, als ihn zu verlieren

Ich habe auf sie eingeredet, sie solle es ihm beichten sonst würde ich es tun, der Arme ist ein lieber Kerl , er liebt sie und hat ein Recht auf die Wahrheit!! Aber sie meinte, wenn ich mich einmische und es ihm erzähle, ist unsere Freundschaft für immerzu Ende! Aber ich will meine beste Freundin nicht verlieren!!! Ich kenne sie doch seit über 15 Jahren! Wenn ich es nicht verrate, muss ich aber auch mit der Schuld leben es zu wissen! Ich KANN sie einfach nicht überreden es ihm zu sagen, sie reagiert schon allergisch auf das Thema und bittet mich zu schweigen, damit sie einfach weiterhin mit ihrem Freund glücklich sein kann, wenn ich es sage mache ich ihre Beziehung unnötig kaputt und sie wurde dafür kein Wort mit mir reden, eine Freundin sei dafür da durch dickund dünn zu gehen und nicht ENtscheidungen abzunhemen?

Was soll ich machen? Sie ist eigetnlich so ein liebes Mädel, versteh nichtm wie es zu dieser Situation kommen konnte!

Wie soll ich mich jetzt gegenüber beiden verhalten??????

Mehr lesen

K
kalyn_12523727
17.02.10 um 12:02

Niemals!
Liebe Chillana,

eigentlich lese ich nur mit, aber für Deinen Beitrag habe ich mich direkt angemeldet.

Ich bin ehrlich ein bisschen entsetzt, dass Du Dir diese Frage überhaupt stellst! Ich bin mit meiner besten Freundin seit 25 Jahre befreundet und ich würde ihr NIEMALS in den Rücken fallen. Egal, was es ist.

Was Du machen kannst, ist sie zu bitten, Dir zukünftig solche Dinge nicht mehr zu erzählen. Aber zu ihrem Freund rennen und "petzen" geht für mich gar nicht!

Ihre Tat, Ihre Entscheidung.

Viele Grüße

Engel

1 -Gefällt mir

N
ndidi_12261319
17.02.10 um 13:50

Laß es !!
Hallo,

ich bin betrogen worden und weiß wie man sich fühlt, wenn es rauskommt. Man sollte zwar offen und ehrlich in einer Beziehung sein, doch wenn deine Freundin es ehrlich bereut, muß sie mit ihrem Gewissen leben. Die Wahrheit zu sagen ist nicht deine Angelegenheit. Für ihren Freund würde eine Welt einstürzen und ich denke deine Freundin bereut zutiefst was sie gemacht hat.

Wenn sie daraus eine Lehre zieht, was unter Alkohleinfluss geschehen kann, dann reicht das.
Ich hoffe du gönnst deiner Freundin ihr Glück, denn ich hatte den Eindruck das du es ihm schon gerne berichtet hättest.

Ein einmaliger Ausrutscher kann passieren, leider, doch wenn es dabei bleibt sollte man eine Beziehung nicht damit belasten.

viele Grüße

Gefällt mir

H
hebe_12254071
17.02.10 um 15:12

Kenne ich ....
Hallo Chillana,

ich kenne Dein Dilemma gut, meine beste Freundin ist seit Jahren verheiratet, hat Kinder und einen Geliebten. Ihr Ehemann ist völlig ahnungslos...

Anfangs hab ich für sie sogar noch die "Alibi Dates" gegeben, soll heißen: offiziell war sie mit mir unterwegs, inoffiziell... na ja, das kann man sich wohl denken. Ich dachte: ok, ich bin die beste Freundin, die macht so etwas halt.

Mittlerweile habe ich mich extrem von ihr zurückgezogen, das Ganze geht jetzt auch schon viele, viele Monate und ich sehe es einfach nicht mehr ein, für sie zu lügen, bzw als Alibi für sie zu fungieren. Ihr Ehemann ist ein netter Typ und ich trau mich ja kaum noch ihm in die Augen zu sehen!!!!

Trotz alle dem: ich würde ihr nicht in den Rücken fallen und sie "verpfeifen", das steht mir nicht zu. Sie hat es mir im Vertrauen erzählt und dieses Vertrauen breche ich nicht. Aber, wie gesagt, ich habe jetzt den Kontakt erst einmal abgebrochen, ich möchte da nicht noch tiefer mit reingezogen werden. Sie kennt meine Gründe, respektiert sie aber nicht wirklich... Ok: einige werden sagen: was bist DU denn für eine beste Freundin! Das ist Ansichtssache. Ich für meinen Teil sehe das halt anders.

LG

Savannah

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
hilhne_12126796
17.02.10 um 16:03
In Antwort auf kalyn_12523727

Niemals!
Liebe Chillana,

eigentlich lese ich nur mit, aber für Deinen Beitrag habe ich mich direkt angemeldet.

Ich bin ehrlich ein bisschen entsetzt, dass Du Dir diese Frage überhaupt stellst! Ich bin mit meiner besten Freundin seit 25 Jahre befreundet und ich würde ihr NIEMALS in den Rücken fallen. Egal, was es ist.

Was Du machen kannst, ist sie zu bitten, Dir zukünftig solche Dinge nicht mehr zu erzählen. Aber zu ihrem Freund rennen und "petzen" geht für mich gar nicht!

Ihre Tat, Ihre Entscheidung.

Viele Grüße

Engel

Auch
meine Meinung....wenn Deine Freundin "beichten" möchte, so ist das ihre Angelegenheit, zumal dieser "Ausrutscher" unter starkem Alkoholeinfluss zustande kam und dies wohl der 1. und letzte gewesen ist....

Sie würde sich - zu Recht - von Dir verraten und verkauft vorkommen, wenn Du ihren Freund informieren würdest.


LG
mirakel

Gefällt mir

J
juno_876007
17.02.10 um 18:33


Ich frage mich,ob es wirklich so eine gute Freundin ist,die DICH dazu zwingt zu schweigen...
Hat sie dir auch schon einen Tipp gegeben,wie DU ihm unter die Augen treten sollst,mit dem Wissen,was du hast?
Ist schon richtig...es ist IHR Job,es ihm zu sagen,oder nicht....aber was sie mit DIR macht...ist absolut inakzeptabel...Was kommt als Nächstes,wobei du schön die Klappe halten darst..aber sie hat ja sooooooo ein schlechtes Gewissen...naja...nun ja nicht mehr...sie hat ja die Hälfte davon bei dir abgeladen...die darfst du schön weiter mit dir rumschleppen
Mittwisser ist fast wie Mittäter...es spricht für dich,das du dich dabei schlecht fühlst...das wäre für mich ein Grund,meine Freundschaft zu ihr zu überdenken

lg sky

Gefällt mir

S
sa'ida_12296655
20.02.10 um 0:23


Danke für die zahlreichen Antworten und Denkansätze.
Sie haben mir geholfen mit der Situation umzugehen. Ich denke jetzt, dass ich meine Freundin nicht verpfeifen werde und es nicht meine Aufgabe ist, den Seitensprung aufzuklären und ich zu ihr stehen werde, auch wenn ich es nicht gur finde, dass sie unter Alkoholeinfluss so etwas gemacht hat. Besonders der Tipp, ich solle sie bitten mir zukünftig keine Sachen dieser Art anvertrauen, die mich derartig mitnhemen hat mir geholfen. Ansonsten habe ich gerne für alle Themen ein offenes Ohr, aber jeder Mensch hat seine Grenzen... und ich hoffe, dass sich das Thema bald erledigt und alle damit abschließen können.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers