Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beste Freundin hat Affäre mit verheiratetem Mann

Beste Freundin hat Affäre mit verheiratetem Mann

27. August um 14:15

Hallo ihr Lieben, ich habe mich hier angemeldet, weil ich dringend einmal die Meinung und den Rat von Außenstehenden Personen brauche. Es geht um meine beste Freundin, sie ist Mitte 40 und alleinerziehend. Wir sind seit nun fast 10 Jahren unzertrennlich und gehen zusammen durch dick und dünn, ich liebe sie wie meine Schwester😌! Seit der Trennung vom dem Vater ihrer Tochter ( er hat sie für eine andere Frau verlassen), hatte sie nur eine kurze Beziehung und auch hier wurde sie verlassen. Danach hat sie eine Affäre mit einem verheirateten Arbeitskollegen angefangen, dass ganze läuft bereits seit 4!!!! Jahren. Dieser Kollege hat selber 2 kleine Kinder und seine Frau arbeitet im gleichen Unternehmen wie er und meine Freundin. Die Affäre beläuft sich auf 1x wöchentlich Sex und Liebes WhatsApp Nachrichten, sie lieben sich beide wohl sehr, aber er will seine Frau nicht verlassen, wegen der Kinder🤔! Seit 4 Jahren rede ich auf sie ein, dass sie ihre Lebenszeit in meinen Augen an jemanden verschwendet, der ihr nie gehören wird. Sie läuft so blauäugig durch die Welt und vergöttert diesen Typen bis aufs Äußerste. Für andere Männer ist sie nicht offen und hat auch kein Interesse daran, jemand anderen kennenzulernen. Sie sitzt zu Hause und leidet, während er mit seiner Frau Hochzeitstag feiert und in den Urlaub fährt.

Nun wäre die ganze Geschichte am Jahresanfang fast heraus gekommen. Der Typ hat alles daran gesetzt , dass seine Frau nichts erfährt, er hat gelogen, dass sich die Balken bogen und meine Freundin gebeten für ihn zu lügen, was sie natürlich auch getan hat.
Sie war am Ende und ich habe sie aufgebaut , war für sie da etc...Der Typ hat sie fallen gelassen wie eine heisse Kartoffel. Und nun 5 Monate später, wo Gras über die Sache gewachsen ist, fängt das ganze wieder von vorne an. Nachrichten....Sex treffen etc....Ich habe gedacht, ich höre nicht richtig!!!!

Und nun kommt mein Problem 😅, ich bin sauer und sehr enttäuscht von meiner Freundin und weiß damit nicht umzugehen. Zum Einen bin ich maßlos enttäuscht über ihren Charakter, denn sie wäre fast daran beteiligt gewesen, dass eine Familie zerbricht und fängt nun wieder damit an. Sie sollte aus Erfahrung wissen, wie weh das tut.
Zum anderen kann ich es kaum mit Ansehen, wie sie sich ihr Leben verbaut und wieder so dumm ist.
Ich habe mich sehr zurückgezogen, weil ich einfach ihr Handeln unmöglich finde.
Sehe ich das übertrieben? Kann so eine Freundschaft überhaupt noch funktionieren? Ich habe auch einfach Angst ihr das so zu sagen! Das ich das nicht gut finde das weiß sie....
Das ist eine so unterschiedliche Einstellung zu einer Lebensweise, dass ich nicht weiter weiß! Hinzu kommt, dass die Ehefrau ihrer Affäre mit so leid tut.

Wie würdet ihr mit sowas umgehen?

Mehr lesen

27. August um 14:40

Sie muss noch fester auf die Nase fallen, dass muss sie aber alleine tun.

Wenn Du ihr Verhalten unmöglich findest, kündige ihr die Freundschaft mit der Massgabe, dass sie sich gerne wieder melden darf, wenn die Affäre vorbei ist.
Also falls Du Dir dann ihre Heulerei anhören willst.

4 LikesGefällt mir

27. August um 14:44
In Antwort auf schnittchen81

Hallo ihr Lieben, ich habe mich hier angemeldet, weil ich dringend einmal die Meinung und den Rat von Außenstehenden Personen brauche. Es geht um meine beste Freundin, sie ist Mitte 40 und alleinerziehend. Wir sind seit nun fast 10 Jahren unzertrennlich und gehen zusammen durch dick und dünn, ich liebe sie wie meine Schwester😌! Seit der Trennung vom dem Vater ihrer Tochter ( er hat sie für eine andere Frau verlassen), hatte sie nur eine kurze Beziehung und auch hier wurde sie verlassen. Danach hat sie eine Affäre mit einem verheirateten Arbeitskollegen angefangen, dass ganze läuft bereits seit 4!!!! Jahren. Dieser Kollege hat selber 2 kleine Kinder und seine Frau arbeitet im gleichen Unternehmen wie er und meine Freundin. Die Affäre beläuft sich auf 1x wöchentlich Sex und Liebes WhatsApp Nachrichten, sie lieben sich beide wohl sehr, aber er will seine Frau nicht verlassen, wegen der Kinder🤔! Seit 4 Jahren rede ich auf sie ein, dass sie ihre Lebenszeit in meinen Augen an jemanden verschwendet, der ihr nie gehören wird. Sie läuft so blauäugig durch die Welt und vergöttert diesen Typen bis aufs Äußerste. Für andere Männer ist sie nicht offen und hat auch kein Interesse daran, jemand anderen kennenzulernen. Sie sitzt zu Hause und leidet, während er mit seiner Frau Hochzeitstag feiert und in den Urlaub fährt.

Nun wäre die ganze Geschichte am Jahresanfang fast heraus gekommen. Der Typ hat alles daran gesetzt , dass seine Frau nichts erfährt, er hat gelogen, dass sich die Balken bogen und meine Freundin gebeten für ihn zu lügen, was sie natürlich auch getan hat.
Sie war am Ende und ich habe sie aufgebaut , war für sie da etc...Der Typ hat sie fallen gelassen wie eine heisse Kartoffel. Und nun 5 Monate später, wo Gras über die Sache gewachsen ist, fängt das ganze wieder von vorne an. Nachrichten....Sex treffen etc....Ich habe gedacht, ich höre nicht richtig!!!!

Und nun kommt mein Problem 😅, ich bin sauer und sehr enttäuscht von meiner Freundin und weiß damit nicht umzugehen. Zum Einen bin ich maßlos enttäuscht über ihren Charakter, denn sie wäre fast daran beteiligt gewesen, dass eine Familie zerbricht und fängt nun wieder damit an. Sie sollte aus Erfahrung wissen, wie weh das tut.
Zum anderen kann ich es kaum mit Ansehen, wie sie sich ihr Leben verbaut und wieder so dumm ist.
Ich habe mich sehr zurückgezogen, weil ich einfach ihr Handeln unmöglich finde. 
Sehe ich das übertrieben? Kann so eine Freundschaft überhaupt noch funktionieren? Ich habe auch einfach Angst ihr das so zu sagen! Das ich das nicht gut finde das weiß sie....
Das ist eine so unterschiedliche Einstellung zu einer Lebensweise, dass ich nicht weiter weiß! Hinzu kommt, dass die Ehefrau ihrer Affäre mit so leid tut.

Wie würdet ihr mit sowas umgehen?

Du entscheidest selbst für Dich, ob Deine Freundin zu Deinen Lebens- und Wertvorstellungen passt.

Nur mal als Beispiel: Würde einer meiner Freunde zum Dorgendealer werden, würde ich ihm auch die Freundschaft kündigen.

1 LikesGefällt mir

27. August um 15:27

Ich habe einer meiner besten Freundin mitgeteilt, dass ich Abstand brauche, weil ich ihr keine gute Freundin sein kann unter den Voraussetzungen (Sex ohne Verhütung - ich hab sie noch drauf hingewiesen!!!, Schwangerschaft, Abbruch ohne Beratung o.ä. gegen den Willen des Kindsvaters, ständiges Jammern über den bösen Mann, Depressionen ohne Hilfe zu suchen). Sie war so negativ und hat mir so viel Kraft gekostet.

Leider hat sie mir daraufhin die Freundscahft gekündigt, denn sie findet es wäre meine Pflicht gewesen, vorbehaltlos hinter ihr zu stehen, egal was sie tut.
Es tut mir sehr leid um diese Freundschaft, aber ich kann sie auch nicht erzwingen. Und ich finde es ist niemandes Pflicht, alles gut zu heißen, was ein anderer tut...

3 LikesGefällt mir

27. August um 16:53

Genau das versuche ich ihr seit 4 Jahren erklären. Sein selber weiss das glaube ich auch, aber sie sagt immer, sie kann ohne ihn nicht Leben, sie liebt ihn so sehr etc....
ich könnte jedesmal kotzen wenn ich das höre, es ist so naiv und so verlogen und jetzt wird die Arme Fau von diesem Mann weiter belogen. 
 

Gefällt mir

27. August um 19:00
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Sie muss noch fester auf die Nase fallen, dass muss sie aber alleine tun.

Wenn Du ihr Verhalten unmöglich findest, kündige ihr die Freundschaft mit der Massgabe, dass sie sich gerne wieder melden darf, wenn die Affäre vorbei ist.
Also falls Du Dir dann ihre Heulerei anhören willst.

Das ist prinzipiell Richtig, leider kann glaube ich kommen was will und das wird nicht passieren. Sie hat ein so geringes Selbstwertgefühl und ist von diesem Mann und seinen Schmeicheleien total abhängig. Sie macht ihren Wert von ihm abhängig und gibt ihm alles was er will....alles egal wie blöd sie dabei dar steht. Er schnipst sie springt!

Ich bin selber eine verheiratete Frau und Mutter und ich bekomme Hass Gefühle, wenn ich mir vorstelle, wie jemand wissentlich eine Familie zerstören kann. Natürlich gehören da immer zwei dazu..., ich hatte aber nie gedacht , dass meine Freundin eine Person ist, die zu so etwas fähig ist.

 

Gefällt mir

27. August um 19:45
In Antwort auf schnittchen81

Hallo ihr Lieben, ich habe mich hier angemeldet, weil ich dringend einmal die Meinung und den Rat von Außenstehenden Personen brauche. Es geht um meine beste Freundin, sie ist Mitte 40 und alleinerziehend. Wir sind seit nun fast 10 Jahren unzertrennlich und gehen zusammen durch dick und dünn, ich liebe sie wie meine Schwester😌! Seit der Trennung vom dem Vater ihrer Tochter ( er hat sie für eine andere Frau verlassen), hatte sie nur eine kurze Beziehung und auch hier wurde sie verlassen. Danach hat sie eine Affäre mit einem verheirateten Arbeitskollegen angefangen, dass ganze läuft bereits seit 4!!!! Jahren. Dieser Kollege hat selber 2 kleine Kinder und seine Frau arbeitet im gleichen Unternehmen wie er und meine Freundin. Die Affäre beläuft sich auf 1x wöchentlich Sex und Liebes WhatsApp Nachrichten, sie lieben sich beide wohl sehr, aber er will seine Frau nicht verlassen, wegen der Kinder🤔! Seit 4 Jahren rede ich auf sie ein, dass sie ihre Lebenszeit in meinen Augen an jemanden verschwendet, der ihr nie gehören wird. Sie läuft so blauäugig durch die Welt und vergöttert diesen Typen bis aufs Äußerste. Für andere Männer ist sie nicht offen und hat auch kein Interesse daran, jemand anderen kennenzulernen. Sie sitzt zu Hause und leidet, während er mit seiner Frau Hochzeitstag feiert und in den Urlaub fährt.

Nun wäre die ganze Geschichte am Jahresanfang fast heraus gekommen. Der Typ hat alles daran gesetzt , dass seine Frau nichts erfährt, er hat gelogen, dass sich die Balken bogen und meine Freundin gebeten für ihn zu lügen, was sie natürlich auch getan hat.
Sie war am Ende und ich habe sie aufgebaut , war für sie da etc...Der Typ hat sie fallen gelassen wie eine heisse Kartoffel. Und nun 5 Monate später, wo Gras über die Sache gewachsen ist, fängt das ganze wieder von vorne an. Nachrichten....Sex treffen etc....Ich habe gedacht, ich höre nicht richtig!!!!

Und nun kommt mein Problem 😅, ich bin sauer und sehr enttäuscht von meiner Freundin und weiß damit nicht umzugehen. Zum Einen bin ich maßlos enttäuscht über ihren Charakter, denn sie wäre fast daran beteiligt gewesen, dass eine Familie zerbricht und fängt nun wieder damit an. Sie sollte aus Erfahrung wissen, wie weh das tut.
Zum anderen kann ich es kaum mit Ansehen, wie sie sich ihr Leben verbaut und wieder so dumm ist.
Ich habe mich sehr zurückgezogen, weil ich einfach ihr Handeln unmöglich finde. 
Sehe ich das übertrieben? Kann so eine Freundschaft überhaupt noch funktionieren? Ich habe auch einfach Angst ihr das so zu sagen! Das ich das nicht gut finde das weiß sie....
Das ist eine so unterschiedliche Einstellung zu einer Lebensweise, dass ich nicht weiter weiß! Hinzu kommt, dass die Ehefrau ihrer Affäre mit so leid tut.

Wie würdet ihr mit sowas umgehen?

Was geht dich das denn an? Ist doch nicht dein Leben!

Lass sie ihre Affäre haben, wenn sie möchte, aber sag ihr, dass du dann nicht zu jammern braucht, wenn sie verletzt wird, denn trennen wird sich dieser Mann bestimmt nicht ihretwegen. Sag ihr klipp und klar, dass sie damit nicht zu dir kommen braucht. Du hast sie einmal aufgebaut, sie hat nichts daraus gelernt. Selbst schuld.

Ihr könnt ja noch andere Dinge gemeinsam machen - nur diesen Teil ihres Lebens klammere ab sofort aus.

2 LikesGefällt mir

27. August um 19:47
In Antwort auf schnittchen81

Das ist prinzipiell Richtig, leider kann glaube ich kommen was will und das wird nicht passieren. Sie hat ein so geringes Selbstwertgefühl und ist von diesem Mann und seinen Schmeicheleien total abhängig. Sie macht ihren Wert von ihm abhängig und gibt ihm alles was er will....alles egal wie blöd sie dabei dar steht. Er schnipst sie springt!

Ich bin selber eine verheiratete Frau und Mutter und ich bekomme Hass Gefühle, wenn ich mir vorstelle, wie jemand wissentlich eine Familie zerstören kann. Natürlich gehören da immer zwei dazu..., ich hatte aber nie gedacht , dass meine Freundin eine Person ist, die zu so etwas fähig ist.

 

In erster Linie zerstört aber der betrügerische Ehemann die Familie. Deine Freundin nicht - sie ist ja nicht verheiratet und betrügt niemanden.

Allerdings wird das garantiert auf sie zurückfallen. Denn dieser Mann wird sich nicht trennen - es sei denn, seine Frau schmeißt ihn raus. Dann wird er bei ihr unterkriechen wollen.

3 LikesGefällt mir

28. August um 9:30

Wenn deine Freundin sonst gut zu dir passt, kannst du das. Dann willst du sie nämlich nicht verlieren, auch wenn sie in diesem Bereich ihres Lebens dumm handelt.

Jeder Mensch hat seine Fehler.

Gefällt mir

28. August um 11:16

das geht aber nur gut, wenn beide seiten diesen part absolut raushalten.
und das kann ich mir nicht vorstellen, dass die freundin darüber nicht mehr reden wird,
dazu nimmt dieser teil viel zu grossen platz ein.
ich könnte mir auch nicht vorstellen, wenn ich sowas nicht gut fände, mir die ganze zeit
das gejaller anzuhören.

Gefällt mir

28. August um 11:35

Im Grunde genommen, bist du als Freundin jetzt Zuschauer des Theaterstückes.  Nur weil du die Freundin bist, heisst das nicht, das du damit einverstanden sein musst. Diese Geschichte stellt eure Freundschaft auf die Probe. Ob eure Freundschaft das tragen kann, wird sich zeigen. Zum einem ist es mutig, die Freundschaft zu beenden, denn du würdest unter diesem Bruch leiden. Zum Anderen ist es aber auch mutig zu bleiben.
Du hast nun als Freundin genug mit ihr geteilt. Ihre Euphorie, ihren Herzschmerz, ihr Gewissen, ihren Kummer . Als Freundin darfst du auch Dinge sagen, die man sich sonst nie sagen würde. Nämlich das die Freundschaft nun ihre Grenze erreicht hat. Das du nicht länger Zuschauer sein willst.

Zum Trost, es gibt da eine türkische Redensweise, die sagt "Wer die Ehe eines anderen zertört, wird nie selbst eine glückliche Ehe führen können" Diese Erfahrung scheint deine Freundin ja zu suchen.

Gefällt mir

28. August um 12:33
In Antwort auf kummer5

Im Grunde genommen, bist du als Freundin jetzt Zuschauer des Theaterstückes.  Nur weil du die Freundin bist, heisst das nicht, das du damit einverstanden sein musst. Diese Geschichte stellt eure Freundschaft auf die Probe. Ob eure Freundschaft das tragen kann, wird sich zeigen. Zum einem ist es mutig, die Freundschaft zu beenden, denn du würdest unter diesem Bruch leiden. Zum Anderen ist es aber auch mutig zu bleiben.
Du hast nun als Freundin genug mit ihr geteilt. Ihre Euphorie, ihren Herzschmerz, ihr Gewissen, ihren Kummer . Als Freundin darfst du auch Dinge sagen, die man sich sonst nie sagen würde. Nämlich das die Freundschaft nun ihre Grenze erreicht hat. Das du nicht länger Zuschauer sein willst.

Zum Trost, es gibt da eine türkische Redensweise, die sagt "Wer die Ehe eines anderen zertört, wird nie selbst eine glückliche Ehe führen können" Diese Erfahrung scheint deine Freundin ja zu suchen.

Nein, ich bin damit ganz und gar nicht einverstanden! Ich fand es 4 Jahre lang schon ziemlich „ schräg“ und auch nicht in Ordnung! Dann kam die Geschichte fast heraus und meine Freundin und ihr Typ haben seine Frau nach Strich und Faden belogen, was allem Anschein nach funktioniert hat, denn sie glaubt ihrem Mann tatsächlich, da wäre nichts gewesen. In dieser Zeit herrschte Funkstille zwischen den beiden und ich habe wochenlang die Tränen meiner Freundin getrocknet, habe zugehört, bin mit auf einen Kurztrip gefahren, nur damit sie ihn vergisst. Er hat sie ignoriert und absolut schäbig behandelt. Dann scheint jetzt Gras über die Sache gewachsen zu sein und die Ehefrau scheint ihr Misstrauen verloren zu haben und auf einmal treffen die beiden sich wieder. Als ich das gehört habe, musste ich mich tatsächlich beherrschen nicht auszuflippen. Ich habe ihr gesagt, dass ich es absolut nicht okay finde, dass sie wieder riskiert eine Familie zu zerstören, dass die Frau wieder belogen wird. Das sind alles Charakterzüge die ich absolut nicht tolerieren kann. Ich bin maßlos enttäuscht, weil ich tatsächlich dachte , sie sei ein ehrlicher und aufrichtiger Mensch und das nicht nur mir gegenüber. Ausklammern kann sie das Thema nicht und es steht ja auch immer zwischen uns.
ich werde nochmal mit ihr reden und ihr sagen, dass ihr Verhalten für mich etwas an unserer Freundschaft verändert hat....
es tut mir nur auch sehr weh!

Gefällt mir

28. August um 15:20

Sie sagt, sie könne nicht anders und sie weiß auch das ihr Verhalten nicht in Ordnung ist. Sie gibt mir sogar in allem Recht was ich sage, aber ändert nichts.
Der Sex wäre soooo toll, da habe ich ihr gesagt, wenn es nur darum geht, kann sie sich ja einen suchen, der ungebunden ist!
Dann liebt sie ihn sooo sehr , obwohl er sie unmöglich behandelt und deswegen auch gar nicht weiß , ob sie eine Beziehung mit haben möchte. Was ja eh außer Frage steht, da er seine Frau niemals verlassen wird. 
In meinen Augen ist das Problem mittlerweile eine gewisse Abhängigkeit. Sie hat ein sehr schlechtes Selbstwertgefühl, obwohl sie eine attraktive Frau ist. Ihr Ex hat da seinen Teil zu beigetragen, da er ihr oft zu verstehen gegeben hat, dass sie nicht ok ist. Ihre Affaire baut sie regelrecht auf, macht Komplimente etc..., er weiß ganz genau welche Knöpfe er drücken muss und sie schmilzt dahin und toleriert alles. Ich verdrehe da wirklich nur die Augen und Zweifel an ihrem verstand! In meinen Augen hat das alles nur mit Abhängigkeit ihrerseits zu tun. 
Ich habe ihr während der Funkstille damals auch gesagt, dass ich enttäuscht wäre , wenn sie sich je wieder auf ihn einlässt...und das ich dann tatsächlich an ihr als Mensch zweifeln würde und ein großes Problem hätte.
anscheinend ist es ihr egal......

Gefällt mir

28. August um 18:03

Das würde ich nie tun😕 auch wenn ich der Meinung bin, die Arme sollte das Wissen. Aber verraten würde ich meine Freundin nicht

Gefällt mir

10. September um 19:36
In Antwort auf schnittchen81

Hallo ihr Lieben, ich habe mich hier angemeldet, weil ich dringend einmal die Meinung und den Rat von Außenstehenden Personen brauche. Es geht um meine beste Freundin, sie ist Mitte 40 und alleinerziehend. Wir sind seit nun fast 10 Jahren unzertrennlich und gehen zusammen durch dick und dünn, ich liebe sie wie meine Schwester😌! Seit der Trennung vom dem Vater ihrer Tochter ( er hat sie für eine andere Frau verlassen), hatte sie nur eine kurze Beziehung und auch hier wurde sie verlassen. Danach hat sie eine Affäre mit einem verheirateten Arbeitskollegen angefangen, dass ganze läuft bereits seit 4!!!! Jahren. Dieser Kollege hat selber 2 kleine Kinder und seine Frau arbeitet im gleichen Unternehmen wie er und meine Freundin. Die Affäre beläuft sich auf 1x wöchentlich Sex und Liebes WhatsApp Nachrichten, sie lieben sich beide wohl sehr, aber er will seine Frau nicht verlassen, wegen der Kinder🤔! Seit 4 Jahren rede ich auf sie ein, dass sie ihre Lebenszeit in meinen Augen an jemanden verschwendet, der ihr nie gehören wird. Sie läuft so blauäugig durch die Welt und vergöttert diesen Typen bis aufs Äußerste. Für andere Männer ist sie nicht offen und hat auch kein Interesse daran, jemand anderen kennenzulernen. Sie sitzt zu Hause und leidet, während er mit seiner Frau Hochzeitstag feiert und in den Urlaub fährt.

Nun wäre die ganze Geschichte am Jahresanfang fast heraus gekommen. Der Typ hat alles daran gesetzt , dass seine Frau nichts erfährt, er hat gelogen, dass sich die Balken bogen und meine Freundin gebeten für ihn zu lügen, was sie natürlich auch getan hat.
Sie war am Ende und ich habe sie aufgebaut , war für sie da etc...Der Typ hat sie fallen gelassen wie eine heisse Kartoffel. Und nun 5 Monate später, wo Gras über die Sache gewachsen ist, fängt das ganze wieder von vorne an. Nachrichten....Sex treffen etc....Ich habe gedacht, ich höre nicht richtig!!!!

Und nun kommt mein Problem 😅, ich bin sauer und sehr enttäuscht von meiner Freundin und weiß damit nicht umzugehen. Zum Einen bin ich maßlos enttäuscht über ihren Charakter, denn sie wäre fast daran beteiligt gewesen, dass eine Familie zerbricht und fängt nun wieder damit an. Sie sollte aus Erfahrung wissen, wie weh das tut.
Zum anderen kann ich es kaum mit Ansehen, wie sie sich ihr Leben verbaut und wieder so dumm ist.
Ich habe mich sehr zurückgezogen, weil ich einfach ihr Handeln unmöglich finde. 
Sehe ich das übertrieben? Kann so eine Freundschaft überhaupt noch funktionieren? Ich habe auch einfach Angst ihr das so zu sagen! Das ich das nicht gut finde das weiß sie....
Das ist eine so unterschiedliche Einstellung zu einer Lebensweise, dass ich nicht weiter weiß! Hinzu kommt, dass die Ehefrau ihrer Affäre mit so leid tut.

Wie würdet ihr mit sowas umgehen?

Eine gute Freundschaft macht aus, den Freund (die Freundin) mit seinen Macken zu nehmen. Das ist zumindest in Liebesdingen der Unterschied  zur Ehe /Partnerschaft.
Beschränke Dich darauf, ihr Deinen Rat zu geben, und ansonsten triffst Du Dich mit ihr an den Tagen, an denen sie nicht mit ihm in der Kiste ist. Was weißt Du, ob ihr nicht alleine das schon gut tut

Das schließt ja nicht aus, dass sie bei Dir / oder bei einem Ausflug mit Dir ganz "zufälltig" jemanden trifft, der auf Suche ist und zu ihr passt.

Gefällt mir

10. September um 20:22
In Antwort auf lunaviolet99

Was geht dich das denn an? Ist doch nicht dein Leben!

Lass sie ihre Affäre haben, wenn sie möchte, aber sag ihr, dass du dann nicht zu jammern braucht, wenn sie verletzt wird, denn trennen wird sich dieser Mann bestimmt nicht ihretwegen. Sag ihr klipp und klar, dass sie damit nicht zu dir kommen braucht. Du hast sie einmal aufgebaut, sie hat nichts daraus gelernt. Selbst schuld.

Ihr könnt ja noch andere Dinge gemeinsam machen - nur diesen Teil ihres Lebens klammere ab sofort aus.

Na das sehe ich anders. Ich finde das gleichgültig und beliebig und mit der scheissegal was geht Dich das an sowas zu betrachten, wenn es um Freunde geht.


Bin immer wieder erstaunt über diese Gleichgültigkeit. V a tut diese Freundin damit sich und der anderen weh der einzige Profiteur ist dieser fiese Knopp, der sie hat fallenlassen und sie jetzt bach dem Schnippsen wieder springt
 

Gefällt mir

10. September um 20:26
In Antwort auf schnittchen81

Sie sagt, sie könne nicht anders und sie weiß auch das ihr Verhalten nicht in Ordnung ist. Sie gibt mir sogar in allem Recht was ich sage, aber ändert nichts.
Der Sex wäre soooo toll, da habe ich ihr gesagt, wenn es nur darum geht, kann sie sich ja einen suchen, der ungebunden ist!
Dann liebt sie ihn sooo sehr , obwohl er sie unmöglich behandelt und deswegen auch gar nicht weiß , ob sie eine Beziehung mit haben möchte. Was ja eh außer Frage steht, da er seine Frau niemals verlassen wird. 
In meinen Augen ist das Problem mittlerweile eine gewisse Abhängigkeit. Sie hat ein sehr schlechtes Selbstwertgefühl, obwohl sie eine attraktive Frau ist. Ihr Ex hat da seinen Teil zu beigetragen, da er ihr oft zu verstehen gegeben hat, dass sie nicht ok ist. Ihre Affaire baut sie regelrecht auf, macht Komplimente etc..., er weiß ganz genau welche Knöpfe er drücken muss und sie schmilzt dahin und toleriert alles. Ich verdrehe da wirklich nur die Augen und Zweifel an ihrem verstand! In meinen Augen hat das alles nur mit Abhängigkeit ihrerseits zu tun. 
Ich habe ihr während der Funkstille damals auch gesagt, dass ich enttäuscht wäre , wenn sie sich je wieder auf ihn einlässt...und das ich dann tatsächlich an ihr als Mensch zweifeln würde und ein großes Problem hätte.
anscheinend ist es ihr egal......

es gibt Menschen, die fallen immer wieder auf Blender verschiedenster Art herein. Und das passiert weil sie so gefangen sind vom anderen die Realität nicht sehrn WOLLEN

Gefällt mir

10. September um 23:07
In Antwort auf apolline122211

Na das sehe ich anders. Ich finde das gleichgültig und beliebig und mit der scheissegal was geht Dich das an sowas zu betrachten, wenn es um Freunde geht.


Bin immer wieder erstaunt über diese Gleichgültigkeit. V a tut diese Freundin damit sich und der anderen weh der einzige Profiteur ist dieser fiese Knopp, der sie hat fallenlassen und sie jetzt bach dem Schnippsen wieder springt
 

Ja, man kann ihr einmal sagen, dass man das nicht gut findet und das war es dann.

Wenn sich die Freundin trotzdem da reinmanövrieren will, bitte - es ist ihr Leben. Ich würde das gar nicht groß kommentieren, ihr aber auch sagen, dass sie sich bei mir aber dann nicht auszuheulen braucht.

1 LikesGefällt mir

11. September um 10:22
In Antwort auf schnittchen81

Hallo ihr Lieben, ich habe mich hier angemeldet, weil ich dringend einmal die Meinung und den Rat von Außenstehenden Personen brauche. Es geht um meine beste Freundin, sie ist Mitte 40 und alleinerziehend. Wir sind seit nun fast 10 Jahren unzertrennlich und gehen zusammen durch dick und dünn, ich liebe sie wie meine Schwester😌! Seit der Trennung vom dem Vater ihrer Tochter ( er hat sie für eine andere Frau verlassen), hatte sie nur eine kurze Beziehung und auch hier wurde sie verlassen. Danach hat sie eine Affäre mit einem verheirateten Arbeitskollegen angefangen, dass ganze läuft bereits seit 4!!!! Jahren. Dieser Kollege hat selber 2 kleine Kinder und seine Frau arbeitet im gleichen Unternehmen wie er und meine Freundin. Die Affäre beläuft sich auf 1x wöchentlich Sex und Liebes WhatsApp Nachrichten, sie lieben sich beide wohl sehr, aber er will seine Frau nicht verlassen, wegen der Kinder🤔! Seit 4 Jahren rede ich auf sie ein, dass sie ihre Lebenszeit in meinen Augen an jemanden verschwendet, der ihr nie gehören wird. Sie läuft so blauäugig durch die Welt und vergöttert diesen Typen bis aufs Äußerste. Für andere Männer ist sie nicht offen und hat auch kein Interesse daran, jemand anderen kennenzulernen. Sie sitzt zu Hause und leidet, während er mit seiner Frau Hochzeitstag feiert und in den Urlaub fährt.

Nun wäre die ganze Geschichte am Jahresanfang fast heraus gekommen. Der Typ hat alles daran gesetzt , dass seine Frau nichts erfährt, er hat gelogen, dass sich die Balken bogen und meine Freundin gebeten für ihn zu lügen, was sie natürlich auch getan hat.
Sie war am Ende und ich habe sie aufgebaut , war für sie da etc...Der Typ hat sie fallen gelassen wie eine heisse Kartoffel. Und nun 5 Monate später, wo Gras über die Sache gewachsen ist, fängt das ganze wieder von vorne an. Nachrichten....Sex treffen etc....Ich habe gedacht, ich höre nicht richtig!!!!

Und nun kommt mein Problem 😅, ich bin sauer und sehr enttäuscht von meiner Freundin und weiß damit nicht umzugehen. Zum Einen bin ich maßlos enttäuscht über ihren Charakter, denn sie wäre fast daran beteiligt gewesen, dass eine Familie zerbricht und fängt nun wieder damit an. Sie sollte aus Erfahrung wissen, wie weh das tut.
Zum anderen kann ich es kaum mit Ansehen, wie sie sich ihr Leben verbaut und wieder so dumm ist.
Ich habe mich sehr zurückgezogen, weil ich einfach ihr Handeln unmöglich finde. 
Sehe ich das übertrieben? Kann so eine Freundschaft überhaupt noch funktionieren? Ich habe auch einfach Angst ihr das so zu sagen! Das ich das nicht gut finde das weiß sie....
Das ist eine so unterschiedliche Einstellung zu einer Lebensweise, dass ich nicht weiter weiß! Hinzu kommt, dass die Ehefrau ihrer Affäre mit so leid tut.

Wie würdet ihr mit sowas umgehen?

Wie ich damit umgehen würde? Wie es MIR in den Kram passt!
Ich war vor einiger Zeit selbst in so einer Situation. Ich habe eine Freundin die ihren Mann betrogen hat.. Wenn es dich interessiert, kannst du mich gerne privat anschreiben.

Gefällt mir

11. September um 11:01
In Antwort auf schnittchen81

Sie sagt, sie könne nicht anders und sie weiß auch das ihr Verhalten nicht in Ordnung ist. Sie gibt mir sogar in allem Recht was ich sage, aber ändert nichts.
Der Sex wäre soooo toll, da habe ich ihr gesagt, wenn es nur darum geht, kann sie sich ja einen suchen, der ungebunden ist!
Dann liebt sie ihn sooo sehr , obwohl er sie unmöglich behandelt und deswegen auch gar nicht weiß , ob sie eine Beziehung mit haben möchte. Was ja eh außer Frage steht, da er seine Frau niemals verlassen wird. 
In meinen Augen ist das Problem mittlerweile eine gewisse Abhängigkeit. Sie hat ein sehr schlechtes Selbstwertgefühl, obwohl sie eine attraktive Frau ist. Ihr Ex hat da seinen Teil zu beigetragen, da er ihr oft zu verstehen gegeben hat, dass sie nicht ok ist. Ihre Affaire baut sie regelrecht auf, macht Komplimente etc..., er weiß ganz genau welche Knöpfe er drücken muss und sie schmilzt dahin und toleriert alles. Ich verdrehe da wirklich nur die Augen und Zweifel an ihrem verstand! In meinen Augen hat das alles nur mit Abhängigkeit ihrerseits zu tun. 
Ich habe ihr während der Funkstille damals auch gesagt, dass ich enttäuscht wäre , wenn sie sich je wieder auf ihn einlässt...und das ich dann tatsächlich an ihr als Mensch zweifeln würde und ein großes Problem hätte.
anscheinend ist es ihr egal......

dann ist m.e. zwischen euch alles geklärt. sag ihr, dass du von dem kram nichts mehr hören willst, und sie deine meinung ja kennt, wenn sie wieder davon anfängt!

ansonsten kannst du sie ja ruhig weiter treffen. aber halt dich aus diesem teil ihres lebens zukünfitg raus!

sollte sie dann beleidigt sein und dich nicht mehr sehen wollen, dann weißt du ohnehin, was die freundschaft wert war - nichts! denn sie braucht dich offensichtlich nur als seelentröster und mülleimer!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen