Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beste Freundin erdrückt mich

Beste Freundin erdrückt mich

13. Oktober 2018 um 11:29 Letzte Antwort: 13. Oktober 2018 um 14:48

Hallo

Meine beste Freundin und ich kennen uns nun schon sieben Jahre lang und hatten es eigentlich immer gut miteinander, sie ist mir sehr wichtig, dennoch fühle ich mich momentan von ihr bedrängt.
Sie will sich jeden Tag mit mir treffen und akzeptiert kein nein. Wenn ich mal nicht kann oder will, bricht sie sofort in Tränen aus und ist für den Rest des Tages traurig und depressiv, hin und wieder sogar noch länger.
Auch will sie jeden Tag schreiben oder Telefonieren, was nicht immer möglich ist. Auch dann ist sie geknickt und beleidigt.

Natürlich habe ich sie breites drauf angesprochen und ihr gesagt, dass es mich Ehrt, dass ich ihr so wichtig bin und ich sie ebenfalls nicht verlieren will, da sie meine beste Freundin ist, es mir aber dennoch zu viel wird, wenn sie täglich auf ein Treffen besteht, da ich noch einen Job zu erledigen habe und auch mal mit einem Freund was machen will usw.
Das hat im Dessauer geendet. Sie ist in Tränen ausgebrochen und hat mir Vorgeworfen, sie nicht mehr zu mögen. Danach war sie fast vier Tage depressiv.

Ich weiss echt nicht mehr was tun. Ich hab sie echt lieb und will ihr nicht weh tun, aber es kommt mir hin und wieder so vor als würde sie mir die Luft zum atmen nehmen, wenn sie mich so sehr bedrängt.

​Was könnte ich noch tun?

 

Mehr lesen

13. Oktober 2018 um 11:50

Sie sollte sich Gedanken machen wie sie ihr Problem löst nicht du. Es ist völlig normal beste Freunde nicht täglich zu sehen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2018 um 12:29

Hat sie denn grade ein ernsthaftes Problem (Trennung, Jobverlust, ernste Krankheit ...), über das sie mit dir reden "muss"? Oder was ist der Grund dafür, warum sie dich plötzlich so oft kontaktiert?

lg
cefeu

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2018 um 14:48

Wenn ich das von dir Geschriebene so lese frage ich mich, ob sie sonst keine Freunde / anderen Bezugspersonen hat, mit denen sie auch etwas unternehmen kann. Sie scheint sehr auf dich fixiert zu sein und scheint sehr an dir zu hängen. Ist in Freundschaften ja schön und wünschenswert, aber das ist schon over the top. Ich kann dich da voll verstehen. So etwas würde ich auch auf Dauer nicht ertragen egal, wie wichtig mir der Mensch ist. 

Wenn du schon mit ihr gesprochen hast kannst du nicht mehr viel anderes tun. Notlügen wie "ich bin die Woche krank" lösen das Problem kurzfristig, verschieben die Problematik jedoch nur, davon würde ich auf lange Sicht also abraten. Du könntest ihr nochmal klipp und klar sagen, dass es dich überfordert, du sie sehr magst, dir der tägliche Kontakt aber zu viel ist. Immerhin wirst du ja auch noch andere Freunde haben, Familie, Hobbies, etc. 
Du bist nicht ihr Besitz, aber nur du kannst ihr diese Grenze setzen. Und wenn sie dann rumbockt & in Tränen aufgelöst ist: na und? Dann lass sie doch mal bocken. Tränen sind auch immer mal ein gern genutztes Mittel, um den eigenen Willen zu kriegen. Klappt ja auch bisher sehr gut für sie: willst du dich distanzieren drückt sie auf die Tränendrüse und du knickst ein (kommt beim Lesen zumindest als eine solche Taktik rüber, muss natürlich nicht den Tatsachen entsprechen). 

Setz ihr Grenzen - um deiner selbst Willen. Setz sie behutsam, wenn sie es nicht akzeptiert mit mehr Nachdruck aber setz sie ihr. 

Ich wünsch dir alles Gute. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen