Home / Forum / Liebe & Beziehung / Besser Single bleiben???

Besser Single bleiben???

22. April 2009 um 18:41

Hallo,

also momentan bzw die letzten Monate weiß ich ja echt nicht was mit mir los ist: ich lerne Männer kennen, freu mich drauf es welche gibt, die mich halt auch kennelernen wollen. Wenn das treffen dann war, war es meist sehr nett, man kam sich näher, ich habe es geniessen können, abe rmeis tnur ein paar Tage und dann kreig ich voll das dumme Bauchgefühl dabei.

So, als ob es falsch ist dass ich mich auf was eingelassen habe. (hatte aber nie Sex mit einem von denen)

Es ist wie: himmelhochjauchzend und dann zu Tode betrübt und ich frag mich wer da den Schalter umgedreht hat. Plötzlich mag ich die Nähe der Männer nicht mehr so und bin auch nicht mehr so von mir aus hinterher die wieder sehen zu MÜSSEN - also keine Sehnsucht oder so.

WAS GEHT DA IN MIR VOR????

Einerseits würde ich schon ganz gerne mal wieder einen Freund haben wollen. Andererseits wenn die Fronten mit den Männern geklärt sind, freu ich mich wieder auf mein Singleleben - meine Freizeit, meine Familie und mehr Zeit im Terminkalender - keine Verpflichtungen ständig auf SMS zu reagieren oder dem anderen vorzuheucheln, dass man ihn vermisst, wo es nie so stark war.

Ach menno, wieso ist das alles so kompliziert. ich möchte einfach jemanden haben, der es wieder schafft ein Feuerwerk bei mir zu entfachen...etwas was länger andauert, bei dem ich nicht sofrot wieder verzweifel und mich unwohl fühle.....

Versteht mich jemand? Bin ich unnormal?

Lieben Gruß
Angellaney

Mehr lesen

22. April 2009 um 20:01

....
Hast du denn jetzt mittlerweile den richtigen gefunden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2009 um 23:06

Kenne ich!
Nein, du bist ganz sicher nicht unnormal

Ich kenne das auch. Ich war bis vor einem Jahr in einer gut 2-lährigen Beziehung. Danach war ich ein 3/4 Jahr SInge, hatte meinen Spaß (aber hab auch mit keinem von denen geschlafen), aber es war auch nie einer dabei, mit dem ich mich nach einem "Partyknutsch" oder nur so gflirte überhaupt einmal hätte treffen wollen. Das war immer nur so ein bisschen "fun" wenn eine Party war. Dann habe ich eben nach einem 3/4 Jahr meinen jetzigen Freund kennen gelernt. Hatte das Bedürnis mich auch wieder fest zu binden, ich war wieder bereit.
Nun hatte es beim 1. Anlauf nicht so ganz geklappt, aus eigentlich dummen Gründen (haben zu wenig geredet, demnach auch aneinander vorbei geredet usw.) habe ich mich nach 6 Monaten von ihm getrennt.
Hatte dann aber zur selben Zeit auch auf einer Party jemanden kenne gelernt, den ich vom sehen & mal Hallo sagen schon durch einen Kumpel kannte. Haben uns nach der Trennung wöchentlich getroffen. Erst nur zum Kaffee, dann auch am Wochenende zum Film gucken.
So... jetzt kommt der Teil, wo es mir genauso geht wie dir:

Also ich dachte eigentlich, dass er 100%ig keine Beziehung will. Dass das für ihn nur so Nebenbei mal ist, weil ich ihn eigentlich immer so eingeschätzt habe, das ist einer, der flirtet gern mal, lernt gern viele Mädels kennen, will sich aber GENAU DESWEGEN nicht binden.
Dadurch kam mir von Anfang an nicht in den Sinn, dass darauf mal was wird, obwohl wir uns jedesmal geküsst haben und eine gewissen Spannung zwischen uns war.
Ich fand das alles total interessant, es war so unezwungen. Dann..nachdem das 4 Wochen so ging..war ich nicht mehr sicher, ob es für ihn inzwischen nicht doch mehr ist. Ich habe nicht gefragt, weil ich nicht wollte, dass er denkt ICH mache mir Hoffnungen & er dann auf Abstand geht und er hat wohl genauso gedacht.
Jedenfalls war ich am WE wieder bei ihm, dieses mal haben wir auch miteinander geschlafen.
Eigentlich glaube ich waren wir dann schon zusammen, ABER..ich wollte das eigentlich nicht.
Ich fand es GENAU SO, wie es bis dahin war so aufregend, wie ein kleines Abenteuer, weil wir eben nicht gleich zusammen waren.
Ich fand alles toll mit ihm, fand ihn anziehend und und und.. aber als ich gemerkt habe, für ihn ist es doch mehr, habe ich das ganze abgebrochen
Da fehlten einfach die Gefühle.. und ich wollte mich nicht binden & somit zu irgendwas verpflichten. Ich konnte immer so spontan was mit ihm machen, wie ich Lust hatte. Ich MUSSTE mir keine Zeit nehmen, wenn ich gerade keinen Bock hatte, oder lieber was mit meinen Mädels machen wollte.

Ich verstehe dich da nur zu gut. Inzwischen bin ich allerdings wieder mir meinem Exfreund zusammen, weil es bei einem Geburtstag doch wieder zwischen uns gefunkt hat, aber diesmal läuft auch alles besser. Mit ihm haut es halt einfach hin, bei dem anderen fehlte einfach was, das kribbeln, das gewisse Gefühl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 15:27
In Antwort auf willa_12865113

Kenne ich!
Nein, du bist ganz sicher nicht unnormal

Ich kenne das auch. Ich war bis vor einem Jahr in einer gut 2-lährigen Beziehung. Danach war ich ein 3/4 Jahr SInge, hatte meinen Spaß (aber hab auch mit keinem von denen geschlafen), aber es war auch nie einer dabei, mit dem ich mich nach einem "Partyknutsch" oder nur so gflirte überhaupt einmal hätte treffen wollen. Das war immer nur so ein bisschen "fun" wenn eine Party war. Dann habe ich eben nach einem 3/4 Jahr meinen jetzigen Freund kennen gelernt. Hatte das Bedürnis mich auch wieder fest zu binden, ich war wieder bereit.
Nun hatte es beim 1. Anlauf nicht so ganz geklappt, aus eigentlich dummen Gründen (haben zu wenig geredet, demnach auch aneinander vorbei geredet usw.) habe ich mich nach 6 Monaten von ihm getrennt.
Hatte dann aber zur selben Zeit auch auf einer Party jemanden kenne gelernt, den ich vom sehen & mal Hallo sagen schon durch einen Kumpel kannte. Haben uns nach der Trennung wöchentlich getroffen. Erst nur zum Kaffee, dann auch am Wochenende zum Film gucken.
So... jetzt kommt der Teil, wo es mir genauso geht wie dir:

Also ich dachte eigentlich, dass er 100%ig keine Beziehung will. Dass das für ihn nur so Nebenbei mal ist, weil ich ihn eigentlich immer so eingeschätzt habe, das ist einer, der flirtet gern mal, lernt gern viele Mädels kennen, will sich aber GENAU DESWEGEN nicht binden.
Dadurch kam mir von Anfang an nicht in den Sinn, dass darauf mal was wird, obwohl wir uns jedesmal geküsst haben und eine gewissen Spannung zwischen uns war.
Ich fand das alles total interessant, es war so unezwungen. Dann..nachdem das 4 Wochen so ging..war ich nicht mehr sicher, ob es für ihn inzwischen nicht doch mehr ist. Ich habe nicht gefragt, weil ich nicht wollte, dass er denkt ICH mache mir Hoffnungen & er dann auf Abstand geht und er hat wohl genauso gedacht.
Jedenfalls war ich am WE wieder bei ihm, dieses mal haben wir auch miteinander geschlafen.
Eigentlich glaube ich waren wir dann schon zusammen, ABER..ich wollte das eigentlich nicht.
Ich fand es GENAU SO, wie es bis dahin war so aufregend, wie ein kleines Abenteuer, weil wir eben nicht gleich zusammen waren.
Ich fand alles toll mit ihm, fand ihn anziehend und und und.. aber als ich gemerkt habe, für ihn ist es doch mehr, habe ich das ganze abgebrochen
Da fehlten einfach die Gefühle.. und ich wollte mich nicht binden & somit zu irgendwas verpflichten. Ich konnte immer so spontan was mit ihm machen, wie ich Lust hatte. Ich MUSSTE mir keine Zeit nehmen, wenn ich gerade keinen Bock hatte, oder lieber was mit meinen Mädels machen wollte.

Ich verstehe dich da nur zu gut. Inzwischen bin ich allerdings wieder mir meinem Exfreund zusammen, weil es bei einem Geburtstag doch wieder zwischen uns gefunkt hat, aber diesmal läuft auch alles besser. Mit ihm haut es halt einfach hin, bei dem anderen fehlte einfach was, das kribbeln, das gewisse Gefühl

....
Ja das macht mir doch ein wenig Mut.

wie hast du denn dem Typen gesagt, dass es für dich nix festes ist und wie hat er reagiert und habt ihr trotzdem danach noch Kontakt gehabt?

Also wie verlief es insgesammt.

Ich hab irgendwie ein Wenig Angst davor, meinem Bekannten jetzt zu sagen, dass sich bei mir kein Kribbeln einstellt und dass ich eher keine Beziehung mit ihm haben möchte, weiß allerdings auch nicht wie er das jetzt sieht?!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 17:43

Angellaney, bleib um Himmels Willen wie Du bist...
... bei Deinen Bekanntschaften und Dir stimmte die Chemie nicht überein. Ich bin der festen Überzeugung, dass ein sehr grosser Teil der Partnerschaften eine völlige Fehlbesetzung darstellt und die Leute nur zusammen sind, weil sie sonst single wären... und so nehmen sie halt 'second best'.

Ich bin auch immer länger single gewesen, immer mal wieder im Leben. Ich finde das normal. Ich möchte nur dann einen Mann an mich ranlassen, wenn es richtig super ist. Ich denke, so bist Du auch. Bleib so wie Du bist, bleib Dir selber treu, und sei lieber noch ein bisschen länger single, aber nimm nicht die zweite Wahl...

Es ist sehr selten, dass es zwischen Mann und Frau so richtig passt, sehr sehr selten. Ich persönlich gehe lieber ganz alleine durchs Leben, aber nicht mit dem falschen Mann an der Backe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 20:07

.....
Oh, das tut mir leid. Aber so in der Art kenneich das auch, als wieder die EX mit ins Spiel kam. Das kann einen ganz schön wütend machen und der Liebeskummer ist dann richtig stark, weil man echt nicht weiß WIESO der andere zurück geht, wenn es mit einem selber doch eigentlich auch gut lief.

Aber vielleicht klappt es zwischen euch doch bald noch mal, und er will die EX nicht wirklich wieder......

*Daumen drück* - sofern du ihn noch willst......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen